Alles, was wir zu Anthem wissen: Release, Kauf, Features, Klassen

Hier erfahrt ihr alles über den Release, Early Access, das Gameplay, die Javelin-Klassen, das Vorbestellen und den Multiplayer von Anthem. Erste Fazits aus der Demo gibt es ebenfalls. 

Anthem ist ein Action-RPG, das häufig mit Destiny, Warframe oder Division verglichen wird. Wir sehen in Anthem allerdings einen Genre-Mix: Ein Loot-Shooter mit Wurzeln im (MMO)-RPG.

Mehr zum Thema
Warum Anthem seine Wurzeln im MMORPG, nicht in Destiny hat

Die wichtigsten Infos auf einem Blick:

  • Release:
    • 15. Februar 2019 im Early Access (PC, Xbox One)
    • 22. Februar 2019 (PS4, PC, Xbox One) als regulärer Launch
  • Plattformen: PS4, Xbox One und PC
  • Entwickler: BioWare
  • Publisher: Electronic Arts
  • Altersfreigabe: 16 Jahre laut USK
Dieser Artikel wurde am 10. Juni 2018 veröffentlicht und am 13. Februar 2019 auf den neusten Stand gebracht.

Anthem: Release, Preload, Uhrzeit und Größe

Wann kann ich Anthem spielen? Anthem besitzt einen Early-Access-Start und einen regulären Release. Ob Ihr Zugriff auf den Early-Access habt, hängt von Eurer Plattform ab und auf welchem Weg Ihr Zugriff auf Anthem habt:

Early Access Release

15. Februar, 16:00 Uhr

15. Februar, 16:00 Uhr – mit 10-Stunden-Begrenzung

  • Spieler mit Origin Access auf PC
  • Spieler mit EA Access auf Xbox One

Preload Early Access

  • Download-Start: Ab dem 13. Februar 2019, um 19:00 Uhr, könnt Ihr den Download von Anthem starten.

Regulärer Release

22. Februar, 00:00 Uhr

  • Vorbesteller der Standard-Edition auf PC, Xbox One und PS4
  • Vorbesteller von Legion of Dawn auf PC, Xbox One und PS4

Alle Release-Berechtigungen: Ja, das Ganze ist etwas verwirrend. Deshalb findet Ihr hier die unterschiedlichen Release-Daten nochmal in einer praktischen Tabelle:

 Early Access Vollversion
15. Februar
Early Access
für 10 Stunden
15. Februar
Launch
22. Februar
Standard Vorbesteller
(PC, PS4, Xbox One)
NeinNeinJa
Legion of Dawn Vorbesteller
(PC, PS4, Xbox One)
NeinNeinJa
EA Access (Xbox One)NeinJaNein
Origin Access Basic (PC)NeinJaNein
Origin Access Premier (PC)JaNeinJa

Download-Größe

Wie groß ist Anthem? Etwa 51 GB.

Muss ich Anthem nach der Demo neu installieren? Ja. Die Demo von Anthem war ein spezieller Build. Der Fortschritt der Demo wird nicht mit in die Release-Version genommen. Ihr könnt die Demo-Version wieder löschen und Platz auf der Festplatte schaffen.

Systemanforderungen für den PC

Die PC-Systemanforderungen bei Anthem sind für den PC schon höher. Es kann durchaus sein, dass Ihr Euren PC nochmal aufrüsten müsst, um Anthem in schöner Grafik spielen zu können.

Mindestanforderungen:

  • CPU: Intel Core i5-3570 oder AMD FX-6350
  • Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
  • Grafikkarte: Nvidia GeForce GTX 760 oder AMD Radeon 7970 / R9 280X
  • Grafikkarte Arbeitsspeicher: mindestens 2 GB VRAM
  • Direct-X: Dx11
  • Betriebssystem: Windows 10 (64 Bit)
  • Festplatte: mindestens 50 GB freier Speicherplatz

Empfohlene Systemvoraussetzungen:

  • CPU: Intel Core i7-4790 (@ 3,6GHz) oder AMD Ryzen 3 1300X (@ 3,5 GHz)
  • Arbeitsspeicher: 16 GB RAM
  • Grafikkarte: Nvidia GeForce GTX 1060 oder AMD Radeon RX 480
  • Grafikkarte Arbeitsspeicher: mindestens 2 GB VRAM
  • Direct-X: Dx11
  • Betriebssystem: Windows 10 (64 Bit)
  • Festplatte: mindestens 50 GB freier Speicherplatz

Technisches zur PS4 und Xbox

Keine 60 FPS, egal, auf welcher Konsole: Weder auf den Standard-Versionen, noch auf der stärkeren PS4 Pro oder Xbox One X werden 60 FPS erreicht. Die Konsolen schaffen 30 FPS.

Speicherstände auf neue Konsolen-Generation übertragen: Auf der PS4 und Xbox One sollen Speicherstände auf die Konsolen der nächsten Generationen übertragbar sein.

Jemand, der Anthem jetzt etwa auf der PS4 spielt, könnte dann seinen Fortschritt auf die PlayStation 5 übernehmen.

BioWare hat Anthem auf viele weitere Jahre der Entwicklung ausgelegt und scheint hier im Voraus zu planen.

Anthem vorbestellen: Preis, Editionen, Boni

Welche Editionen gibt es?

  • Standard Edition: 59,99 Euro (PC), 69,99 Euro (PS4, Xbox One)
  • Legion of Dawn Edition: 89,99 Euro (PC, PS4, Xbox One)

Welche Boni hat die Legion of Dawn-Edition?

  • ein Rüstungspaket
  • eine legendäre Waffe
  • eine Javelin-Ausrüstungserweiterung
  • den digitalen Soundtrack

Wie Ihr Eure Bonusinhalte einlöst und ausrüstet haben wir hier für Euch.

Der Trailer zur Legion-of-Dawn-Edition verrät ein paar Details zur Geschichte hinter der Legion. Hier könnt Ihr auch sehen, wie der exklusive Skin aussieht.

anthem legion of dawn packs

Der exklusive „Legion der Dämmerung“-Skin

Vorschau Produkt Bewertung Preis
Anthem - Standard Edition - [PlayStation 4] Anthem - Standard Edition - [PlayStation 4]* Aktuell keine Bewertungen 64,99 EUR
Anthem - Standard Edition - [Xbox One] Anthem - Standard Edition - [Xbox One]* Aktuell keine Bewertungen 64,99 EUR
Anthem - Standard Edition | PC Origin - Instant Access Anthem - Standard Edition | PC Origin - Instant Access* Aktuell keine Bewertungen 59,99 EUR

*Affiliate-Links. Wir erhalten bei einem Kauf eine kleine Provision von Amazon. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Worum geht es in Anthem?

Was ist die Hintergrund-Story? Am Anfang gab es die Götter, die als Shaper bezeichnet werden. Sie kontrollierten mit speziellen Werkzeugen die „Kraft der Hymne“. Damit erschufen die Shaper die Welt von Anthem.

Im Englischen bedeutet Hymne „Anthem“, daher auch der Name des Spiels.

Bevor die Shaper ihr Werk vollendeten, verschwanden sie jedoch. Zurück blieben nur ihre Werkzeuge der Schöpfung. Die Welt ist noch unvollendet.

Der Konflikt in Anthem: Niemand kann die Hymne ohne die Werkzeuge der Shaper bändigen. Diejenigen, die sich die Macht der Hymne zu Nutze machen wollten, verdarben durch weltverändernde Cataclysms.

Mehr zum Thema
Gegen diese Feinde kämpft Ihr in der Welt von Anthem

Die Entstehung der Javelin: Die Welt wurde fortan von Chaos beherrscht und die Menschen suchten einen Weg zu überleben. Ihre Ahnen erschufen die Javelin-Kampfanzüge. Das sind handgefertigte Rüstungen, die ihren Trägern übermenschliche Kräfte verleihen. Die Javelin sollten das Chaos bändingen und den Menschen Frieden bringen

Wen Ihr in Anthem spielt: Ihr spielt in einen Javelin-Piloten, von allen nur Freelancer genannt. Ihr seid in der Lage die Kampfanzüge zu bedienen und sich ihre Kraft zu eigen zu machen.

Wo Ihr in Anthem lebt: Ihr lebt in der Stadt Fort Tarsis und beschützt seine Bewohner vor den Gefahren, die außerhalb der Mauern lauern. Eure Aufgabe ist es, die Menschen vor dem Chaos außerhalb der Mauer zu beschützen.

Im unteren Video seht Ihr mehr vom Überlebenskampf der Menschen in Fort Tarsis.

Trotz Multiplayer tiefgehende RPG-Story?

BioWare steht für tiefes Storytelling: Das Studio hat sich einen Namen mit durchdachtem und packenden Singleplayer-Rollenspielen gemacht. Die Story steht etwa bei der Reihe um Mass Effect zentral. 

Einige Fans des Studios haben die Befürchtung, dass Anthem als Multiplayer-Game keine tiefgehende Story mit sich bringen wird.

Anthem folgt einem Prinzip, dass die Entwickler „Unsere Welt, deine Geschichte“ nennen. Dadurch soll die Balance zwischen Multiplayer und Story geschaffen werden.

Die Hauptstory erlebt Ihr im Singleplayer: Die Stadt Fort Tarsis dient als Basis für die Spieler und ist eine Solo-Erfahrung. Dort findet die hauptsächliche Handlung statt. Nur die eigenen Entscheidungen und Handlungen haben Einfluss auf diesen Ort. Es gibt Dialoge, bei denen Ihr Euch zwischen zwei Antworten entscheiden könnt. Der eigene Charakter ist voll synchronisiert.

Die Welt von Anthem wird zwar eine Welt sein, die Ihr Euch mit anderen Spielern teilt, die Basis gehört aber jedem allein. Hier wird Anthem zum Singleplayer. So will BioWare sicherstellen, dass Anthem eine starke Story erzählen kann.

Keine BioWare-typische Romanze: In Anthem wird es tiefgehende Beziehungen zwischen Charakteren geben, aber diese bleiben rein platonischer Natur.

Wie umfangreich wird die Story? Bioware hält sich dazu bedeckt. Man will sich auf keine Spieldauer festlegen. Es kommt laut Entwicklern auf den Spieler selbst an. Schließlich gäbe es noch Nebenmissionen, die jeder in seinem eigenen Tempo abschließen kann.

BioWare möchte die Story aber stets wie eine gute Netflix-Serie erweitern. Es sollen neue Charaktere dazu kommen können oder auch bekannte NPCs sterben. Die Umgebung kann sich durch die Kraft der Hymne verändern.

Mehr zum Thema
Anthem soll die Netflix-Serie unter den Games werden, die Spieler fesseln

Ihr folgt ebenfalls einer Multiplayer-Story: Missionen und Koop-Erlebnisse finden in der Open World statt. Alles, was sich in der Open World verändert, betrifft auch alle Spieler gleichermaßen. Wenn etwa ein Berg in der Open-World zerstört wird, gilt das für jeden

Der Multiplayer-Teil der Story ist Event-getrieben: Regelmäßig sollen große Ereignisse die Welt von Anthem erschüttern, die jeden einzelnen Spieler beinflussen.

Einen Vorgeschmack gab es dazu in der offenen Demo von Anthem, in der plötzlich ein riesiger Titan die Open-World unsicher machte.

Warum die Entwickler froh sind, dass Fans bei Anthem mehr Interesse am Gameplay, als an der Story zeigen, erfahrt Ihr hier.

Gameplay und Features von Anthem

Anthem baut auf Superhelden-Fantasie: Die Javelins können alle fliegen und sie haben übermenschliche Kräfte. Laut BioWare basiert das Gerüst von Anthem auf der Superhelden-Fantastie, wobei vor allem das Fliegen eine wichtige Rolle spielt. Dadurch entsteht vertikales Gameplay, auf das auch die komplette Map von Anthem ausgelegt ist.


Anthem kommt ohne PvP, Coop steht im Vordergrund: Die Entwickler bei Bioware betonen, dass Anthem Euch im Multiplayer mehr gibt, als alleine. Es wird zum Launch von Anthem keinen PvP-Modus geben. Anthem soll eine pure PvE-Erfahrung werden. Ein Großteil der Community möchte auch gar kein PvP.

Social Features

Was sind Social Features? Darunter verstehen wir in Multiplayer-Games die Komponenten, die speziell das gemeinsame Spielen unterstützen. Das können etwa Features sein, die es Euch erleichtern Freunde zu finden.

Matchmaking für jeden Content in Anthem: Die Map wird Teil des Matchmakings. Spieler können sehen, womit andere beschäftigt sind. Die Gruppensuche ist für alle Aktivitäten eingeschaltet. Wer alleine spielen möchte, der muss das Matchmaking erst manuell ausschalten.

Es wird einen Social Hub geben: Nach einer Mission könnt Ihr Euch in die „Launch Bay“ begeben. Das wird der Multiplayer-Hub, in dem Ihr Eure Mitspieler seht. Hier könnt Ihr:

  • einfach zusammen rumhängen und chillen
  • die Schmiede benutzen, um etwa Eure Javelins und das Loadout zu managen
  • neue Aufträge in der Form von Contracts annehmen
  • mit insgesamt 16 Spielern interagieren

Allianzen mit Freunden bilden: Allianzen sind ein gemeinsames Belohnungssystem. Spielt ihr und eure Freunde aus der Freundesliste eine Expedition, also Missionen, Contracts, Freeplay und Strongholds, dann erhaltet ihr am Ende Allianz-XP.

Das sind dann nicht nur die eigenen erspielten Punkte. Die Punkte der anderen Mitspieler zählen auch. Ihr erhaltet sogar Belohnungen, wenn Ihr nicht spielt. Das kann etwa in der Form von Coin sein, die Spielwährung.

Gilden gibt es nicht zum Launch, sind aber geplant: Nähere Infos zu den Gilden sind noch nicht bekannt.

Das sind die Klassen aus Anthem: Die Javelins

Die Javelins sind übermächtige Kampfanzüge, mit denen Ihr gegen Monster und Fraktionen kämpft. Sie haben alle individuelle Skills und ultimative Angriffe. Ihr bedient mit Eurem Charakter die Javelin und entwickelt sie immer weiter, um stärkere Gegner erledigen zu können.

Es wird zum Launch vier Klassen geben: 

  • Der Ranger wird der Allrounder, der besonders vielseitig einsetzbar wird
  • Der Colossus wird ein wandelnder Geschützturm, der Kanonen und Flammenwerfer dabei hat. Er kann auch die Rolle des Tanks erfüllen
  • Der Storm wird eine Magier-Klasse und nutzt Elementar-Angriffe, wie Feuer und Eis. Er kann länger schweben als die anderen Klassen
  • Der Interceptor ist für den Nahkampf gedacht und erfüllt die Rolle des Assassinen. Seine Stärke liegt im Töten von einzelnen Zielen
Mehr zum Thema
Die 4 Javelin in Anthem - Welche Klasse passt zu mir?

Wird es nach dem Launch noch mehr Javelins geben? Die Entwickler bestätigten, dass nach dem Relese noch mehr Javelins zugefügt werden sollen. Näheres ist noch nicht bekannt.

Keine weibliche Javelins: Bioware entschied sich gegen weibliche Formen der Javelins. Die Kampanzüge seien Werkzeuge, die nicht speziell auf das Geschlecht angepasst werden müssen, hieß es.

Anpassung der Javelin im Gameplay

Umfangreiche Anpassung: Eure Javelins lassen sich mit vielen verschiedenen Ausrüstungsteilen verbessern und anpassen. Dabei ähnelt das Loot-System eher Diablo, als Destiny. Es gibt wieder die klassischen Farben, die die Seltenheit von Ausrüstung festlegen. Das reicht von gewöhnlicher bis zu legendärer Ausrüstung.

Diese Teile kann man am Javelin modifizieren: 

  • Komponenten
  • Support Gear
  • Waffen
  • Außerdem gibt es zwei Slots, die jeweils vom Javelin abhängig sind

So hat der Colossus einen schweren Raketenwerfer, während der Ranger mit einem leichten Werfer und Granaten ausgestattet ist.

anthem colossus build

Gibt es Rüstungs-Sets? Anthem kommt zunächst ohne Rüstungs-Sets aus. Dafür soll es mehr als genug legendäre Waffen geben.

Parallelen zu Destiny und Division: Wie in den beiden genannten Online-Shootern, gibt es auch in Anthem einen Score, der die Stufe Eurer Ausrüstung anzeigt. Bezeichnet wird dieser Wert als Gear Score.

Nicht gewollte Ausrüstung lässt sich zerlegen, generell soll das Inventar genug Platz für die Unmengen an Loot haben, die man in Anthem findet.

Mehr zum Thema
Anthem verrät Details zum Loot im Stream - Fans begeistert

Anpassungen der Javelin für Cosmetics

Optischen Anpassungsmöglichkeiten: In Anthem wird es eine Vielzahl an kosmetischen Items geben. Euer Javelin lässt sich bis ins kleinste Detail anpassen und bearbeiten. Ihr könnt bestimmen, wie abgenutzt der Anzug aussieht oder aus welchem Material er bestehen soll. Genauso gibt es auch ganze Skins namens Vinyl. Spieler können sogar selbst Farben für Javelins erstellen.

Diese Teile können im einzelnen bearbeitet werden:

  • Helm
  • Arme
  • Brust
  • Beine
  • Farbe
  • Logos
  • Zustand des Javelins (etwa alt, dreckig, neu, sauber)

In diesem kleinen Video von RoryPlays könnt Ihr die Farb-Anpassungen beobachten:

Miktrotransaktionen: Die Bezahl-Elemente

Optische Anpassungen können bezahlt werden: Es wird kosmetische Gegenstände geben, sogenannte „Vanity-Items.“ Das können etwa besondere Skins oder Rüstungsteile sein. Diese werdet Ihr mit der Premium-Währung „Shards“ direkt kaufen können. Lootboxen gibt es aber keine.

Alles Kosmetische kann erspielt werden: Die optischen Anpassungen zu bezahlen ist optional. Denn die kosmetischen Gegenstände können auch erspielt werden. Mit der In-Game-Währung „Coin“ seid Ihr in der Lage, alle Items zu erspielen und bezahlen. Wie lange man für die jeweiligen Skins und Anpassungen spielen muss, ist derzeit noch schwer abzuschätzen.

Es gibt nur Kosmetisches zu kaufen: Es wird keine Möglichkeit geben, zu bezahlen, um dadurch mächtiger zu werden. Anthem kommt laut BioWare ohne Pay2Win-Elemente. Das heißt, es gibt keine kaufbaren Items, die an den Stats der Charaktere und Javelin schrauben.

Mehr zum Thema
Mikrotransaktionen in Anthem erklärt - Keine Content-Paywall

Anthem-Ranger4

Das Endgame von Anthem

Wann fängt das Endgame an? BioWare definiert das Endgame ab Level 30 für den Piloten. Ab da dreht sich alles um das Aufwerten und Verbessern des persönlichen Javelin-Kampfanzugs. Der kann mit Waffen, Komponenten und Skills modifiziert werden. Ihr werdet immer härtere Gegner bekommen, für die Ihr stärkere Items braucht.

Diese Endgame-Inhalte gibt es

Legandary Contracts: Das sind zufällig generierte, dynamische Quests. Ihr erhaltet die Contracts als Aufträge von Fraktionen und das geht auch schon recht früh im Spiel. Die legendären Contracts sind dann besonders schwierig und für das Endgame gedacht.

Anthem hat 6 SchwierigkeitsstufenDie Schwierigkeit legt Ihr selbst fest, bevor Ihr Fort Tarsis verlasst. Je höher die Schwierigkeit, desto wahrscheinlicher erhaltet Ihr seltene Beute. Gegner bekommen mehr Lebenspunkte und verursachen mehr Schaden.

Die Schwierigkeitsstufen sind:

  • Leicht
  • Normal
  • Schwer
  • Grandmaster 1
  • Grandmaster 2
  • Grandmaster 3

Ab Level 30 werden die Grandmaster-Stufen freigeschaltet. Diese kann man sich so vorstellen wie die Qual-Level in Diablo.

Anthem Grandmaster 3

Strongholds: Strongholds sind wie Dungeons oder kleineren Raids aus anderen Spielen. Diese Missionen sind etwas länger und auf das Gruppenspiel ausgelegt. In einem Stronghold müsst Ihr verschiedene Abschnitte durchlaufen und lösen. Am Ende gibt es einen Boss. Strongholds sollen besonders schwierig sein und werfen auch den besten Loot ab.

Tägliche, Wöchentliche und Monatliche Prüfungen: Prüfungen sind Meilensteine mit einem limitierten Zeitfenster. Diese Herausforderungen müssen also in einem gewissen Zeitraum abgeschlossen sein. Schafft Ihr die Prüfungen im vorgebenen Rahmen, erhaltet Ihr zusätzliche Belohnungen.

Cataclysms und Shaper Storms: Das sind große Events in der Welt von Anthem. Wir wissen bereits, dass diese globalen Events mehrere Wochen andauern können und für alle Spieler gleichzeitig zugänglich sind. BioWare beschreibt diese Events als saisonal und sie können große Teile des Spiels verändern. Einen kleinen Vorgeschmack der Endgame-Events gab es bereits in der Demo, als ein riesiger Titan die Gegend unsicher machte.

Langzeitmotivation: Was ist künftig im Endgame geplant?

Das soll noch kommen: BioWare setzt in Anthem auf ein Event-System. Durch die großen Cataclysms und Shaper Storms soll sich die Welt stets verändern und was Neues bereithalten. Spieler sollen das Gefühl haben, einer großen Geschichte zu folgen, wie bei einer guten Netflix-Serie. Dadurch sollen große Content-Lücken vermieden werden.

Ob dadurch die Langzeitmotivation wirklich aufrecht erhalten bleibt, kann man zu diesem Zeitpunkt schlecht beurteilen. Dafür muss Anthem erst einmal ein paar Wochen bis Monate erschienen sein.

Mehr Infos zum Endgame: Wir haben noch ein ausführliches Special, das jede Endgame-Aktivität näher beleuchtet:

Mehr zum Thema
Alles, was wir bisher über das Endgame in Anthem wissen

Erste Fazits und Reviews aus der Demo von Anthem

Was vielen Spielern gefällt: In der Demo kam vor allem das Gameplay der Javelins gut an. Gerade das vertikale Gameplay mit dem Fliegen wird als erfrischende Abwechslung empfunden. Auch die Spielwelt wird oft gelobt, da diese voller Mysterien steckt und ansprechend aussieht. Bereits nach der Demo gab es auch schon erste Fan-Lieblinge: die Klauninchen.

Oft wird gelobt, dass sich die Javelin-Kampfanzüge alle komplett unterschiedlich anfühlen und spielen. Unser Autor Sven gibt dieses Spielgefühl in seiner Meinung wieder:

Mehr zum Thema
Warum Anthem mich so fasziniert, wie schon lange kein Spiel mehr

Was vielen Spielern nicht gefällt: In den Demo hat sich schnell bemerkbar gemacht, dass Anthem noch große technische Mängel aufweist. Es gab einige Bugs und die Ladezeiten waren für ein Spiel aus 2019 ungewöhnlich lang. BioWare verspricht jedoch, dass viele Probleme aus der Demo bis zum Launch gefixt sind. Gameplay-technisch empfinden einige Spieler am PC die Steuerung beim Fliegen und Tauchen als ungelenk.

Außerdem kam auch öfter die Kritik hoch, dass die KI in Anthem zu dümmlich sind und mehr als Kugelschwämme agieren.

Ausführliches Fazit der Demo: Im unteren Beitrag könnt Ihr nochmal genau nachlesen, was in der Demo gut und was schlecht lief. Hier findet Ihr auch einige Stimmen von Spielern, die ihre Erfahrung teilten:

Mehr zum Thema
Spieler finden Anthem toll, aber der Demo-Start ist eine Katastrophe

Zum Launch ist mit technischen Problemen zu rechnen: Es könnte noch eine Weile dauern, bis BioWare wirklich alle technischen Mängel beseitigt hat. Wer Anthem direkt zu Beginn spielen möchte, sollte sich darauf einstellen.

anthem-ranger-flight

Für wen sich Anthem lohnt

Anthem könnte Euch gefallen, wenn: 

Anthem könnte Euch NICHT gefallen, wenn:

  • ihr Euch mit anderen messen möchtet. In Anthem wird es kein PvP geben. Ein Spieler-gegen-Spieler-Modus ist erst mal nicht vorgesehen. Hier möchte BioWare abwarten, wie groß das Bedürfnis der Spieler ist, weshalb die Entwickler es nicht komplett ausschließen. Darauf warten sollte man jedoch nicht. Wer das PvP in etwa Destiny besonders genossen hat, wird es in Anthem vielleicht vermissen.
  • Wer in Anthem alleine unterwegs sein möchte, wird Schwierigkeiten im Endgame bekommen. Viele Inhalte sind hier für die Gruppe ausgelegt, um gegen die starken Gegner ankommen zu können. Die Story kann jedoch alleine durchspielt werden und diese wird auch langfristig erweitert.
  • Wer bei Anthem einen reinen Loot-Shooter erwartet und haben möchte, sollte wohl auch eher die Finger vom Spiel lassen. Anthem besitzt doch mehr RPG-Elemente.

Anthem vs. The Division 2: Welches Spiel lohnt sich für wen? The Division 2 hat am 15. März Release und liegt damit nahe am Launch von Anthem. Einige Spieler zweifeln zwischen diesen beiden Titeln, da sie als Shared-World-Shooter in eine ähnliche Kerbe schlagen. Deshalb haben wir einen Vergleich zu den Spielen geschrieben.

Findet hier den Vergleich zwischen The Division 2 und Anthem und findet heraus, welcher Titel besser zu Euch passt.

Ihr wollt noch mehr von Anthem? Dann schaut doch bei unserer Facebook-Seite vorbei und verpasst keinen Mein-MMO-Artikel zum Online-Spiel.

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (53) Kommentieren (96)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.