Anthem wird kein PvP haben, der Fokus liegt auf der PvE-Erfahrung

Im Rahmen der E3 2018 wurden neue Informationen über den Online-Shooter Anthem preisgegeben. Der Fokus soll stark auf PvE liegen und man möchte vorerst auf PvP verzichten.

Coop steht im Vordergrund: BioWares Lead Producer Mike Gamble und Game Director Jon Warner sprachen mit der GamePro über Anthem. Hier verrieten die beiden, dass Anthem sich zwar alleine spielen lässt, der Kern des Shared-World-Shooters aber in der Coop-Erfahrung läge. In dem Interview kamen noch mehr interessante Infos heraus.

anthem

Dedizierte Server und Drop-In/Drop-Out

Anthem soll eine großartige Erfahrung unter Freunden sein: Die Entwickler legen großen Wert darauf, den Spielern eine großartige Multiplayer-Erfahrung mit Freunden zu bereiten. Eines der Probleme im Multiplayer ist es, herauszufinden, mit wem man spielen möchte, wen man einlädt und welche Einladung man akzeptieren möchte. Damit haben sich die Entwickler auseinander gesetzt.

Dedizierte Server und Drop-In/Drop-Out sollen die Erfahrung „nathlos“ machen: Anthems Coop-System soll deshalb alles so nahtlos wie möglich machen. Dafür sollen dedizierte Server sorgen, auf denen die Freelancer mit insgesamt vier Spielern zusammen die Welt erkunden können. Um den Spielern eine zeitliche Flexibilität zu ermöglichen, gibt es außerdem eine Drop-In/Drop-Out-Funktionen.

Hier ist der neue Gameplay-Trailer zu Anthem von der E3 2018

Kein PvP in Anthem zum Launch

Es geht um das Miteinander und nicht das Gegeneinander: Mike Gamble und Jon Warner versicherten, dass es kein Spieler-gegen-Spieler in Anthem geben würde. Die Entwickler schließen es zwar nicht gänzlich aus, man möchte sich aber definitiv auf die kooperative Erfahrung konzentrieren. Damit lässt sich ebenfalls ein Battle-Royale-Modus für Anthem ausschließen.

anthem-charaktere

Anthem wird keine BioWare-typische Romanze haben

Es wird Beziehungen geben, aber die sind platonisch: BioWare ist bekannt dafür, dass Spieler eine Beziehung mit anderen Charakteren im Spiel beginnen können. Das wird für Anthem nicht der Fall sein.

In Anthem wird es auch tiefgehende Beziehungen zwischen Charakteren geben, aber diese würden rein platonischer Natur sein. Die Beziehungen sollen bewegen durch die Schicksale, die diese Charaktere mit sich bringen.

Die Beziehung zu Garrus in Mass Effect, der für weibliche Shepherds eine Romanzen-Option darstellte, soll hier ein gutes Beispiel für sein. Diese sei für viele Spieler als Commander Shepards bester Freund im Gedächtnis geblieben. Diese Freundschaften soll es auch in Anthem geben.

Anthem: Keine Lootboxen, kein PvP, keine Twinks, kein 2. Teil

Keine Lootboxen in Anthem

Es wird in Anthem Mikrotransaktionen geben, aber Lootboxen sind kein Teil davon. Lead Producer Mike Gamble und Game Director Jon Warner bestätigten: „Keine Lootboxen in Anthem! Wir freuen uns sehr, das zu sagen. Wir wollen eine Erfahrung bieten, die gleich von Anfang an befriedigend und angenehm ist. Wir verkaufen keine Power, wir verkaufen keinen Fortschritt, also keine Lootboxen.“

Anthem: Das sind die Vorbesteller-Boni und die Special Edition
Anthem-art1

Was ist Anthem? Anthem ist ein Shared-World-Shooter, der oft mit Destiny verglichen wird. Ihr übernehmt die Rolle eines „Freelancers“, der mit speziellen Kampfanzügen, genannt Javelin, die Menschheit beschützt. Ihr lebt nämlich in einem einsamen Außenposten, der die Zivilisation von einer lebensfeindlichen Umgebung mit Monstern abggrenzt. Die große, lebendige Welt erkundet Ihr entweder alleine oder mit bis zu 3 weiteren Spielern. Der Third-Person-Shooter legt außerdem Wert auf Kooperation.

Anthem erscheint am 22. Februar für PC, PS4 und die Xbox One.

Seht hier den neuen Story-Trailer zu Anthem von der E3 2018
Autor(in)
Deine Meinung?
10
Gefällt mir!

27
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
d-whynot
d-whynot
1 Jahr zuvor

Kein PVP? Na da werden sich die PVE-Menschen aber freuen, dass sie endlich mal ein Spiel ohne optionalen Modus bekommen, in dem sie gegen völlig Fremde konkurrieren können.

Vielleicht auch besser so, der Community bleibt dann das ewig gleiche Geweine erspart, und ich kann das Spiel schon vorm Release abhaken.

Peter Gruber
Peter Gruber
1 Jahr zuvor

Also ich freue mich doch, auch wenn 3rd person nicht das Gunplay eines Destiny bieten kann. Mass Effect Andromeda hat mir auch richtig viel Spaß gemacht, die Kämpfe machten viel Laune gerade wegen den Fähigkeiten und den Kombos, wenn man sie einsetzte. Coop habe ich immer schmerzlich vermisst. Die Lokalisierung und auch die Gesichtsanimationen waren einen Katastrophfe aber der Kroganer, den ich immer in der Truppe hatte, hat schon einige wieder gut gemacht. Mal schauen ob die Kämpfe auch wieder so rocken und die Lokalisierung dieses mal deutlich besser wird.

mmogli
mmogli
1 Jahr zuvor

Sehr gut ..kein PvP smile

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Es gibt so Momente da fasse Ich mir an den Kopf. So viele Studios die n Bomben PVP Modus haben geizen mit dedizierten Servern. Und hier; wo es absolut wumpe ist weil man nur zusammen in der Gruppe spielt wird das gemacht. Find Ich super seitens EA und toll für Anthem. Aber im Bezug auf andere Titel kann man da echt mir mit dem Kopf schütteln

Coolstory
Coolstory
1 Jahr zuvor

Anthem, kein PVP= mega abturn…0 Hype…Egal-Einstellung iz da!

Jetzt mal ehrlich, da macht Bungie an einem Destiny und Destiny 2 grandios vor wie man so ein Spiel nicht aufbauen sollte und was man alles falsch machen kann und dann kommt da so ein BioWare daher und bietet scheinbar noch weniger content.

JA, das game mag zwar sehr hübsch aussehen, auch gern eine sehr schön ausgearbeitete Storykampagne bieten und mit Bewegungsfreiheit glänzen, aber was nützt es mir wenn ich da nur auf langweilige KI treffe…dazu wahrscheinlich auch noch ohne Raid und co.

Ich behaupte einfach mal, obwohl ich beim ersten Trailer wirklich sehr gespannt war auf das Spiel, dass es noch weniger zu bieten hat als ein Destiny und Division (was schon was zu heißen hat) und nach spätestens 2-3 Wochen spielt das niemand mehr…RIP Destiny, RIP Anthem…
Hoffentlich hat Bethesda was zu bieten…

don_Looney
don_Looney
1 Jahr zuvor

Woher willst du denn jetzt schon wissen das der Content zu wenig sei. Keine Raids etc…

Chiefryddmz
Chiefryddmz
1 Jahr zuvor

Frag ich mich auch^^

Allein sein erster satz hatte gereicht..
Aber nein, wenn man schon kein pvp in einem Spiel bekommt, wo mans gerne hätte, muss man erstmal groß losnörgeln^^

don_Looney
don_Looney
1 Jahr zuvor

Ich finde es sogar ganz gut das es kein PVP gibt (evtl nur anfang). Wenn ich an Division denke wurden mit jedem Update das Balancing schlechter und das lag größtenteils einfach daran, dass man PVE und PVP gleichmäßig zufrieden stellen wollte.

Aus meiner Sicht bin ich positiv überrascht. Kein PVP, keine Lootboxen, InGame Grafik sieht mega aus, 4 Player Coop.
Ich freue mich

Chiefryddmz
Chiefryddmz
1 Jahr zuvor

Ich freue mich auch heftig, wirklich
Meine einzigen bedenken bis sind, dass es ‚zu einfach‘ werden könnte

Tebo
Tebo
1 Jahr zuvor

Was meinst Du mit zu einfach? Gabs da schon irgendwelche Infos und ich hab sie wieder mal verpasst? ????

Chiefryddmz
Chiefryddmz
1 Jahr zuvor

Weißt du scho auf welcher Plattform du zocken wirst?
Und gibt es eigtl Infos bzgl crossplay? ????????

don_Looney
don_Looney
1 Jahr zuvor

PC

Coolstory
Coolstory
1 Jahr zuvor

Benutz mal deinen Verstand Kollege, wenn du eine neue IP raußbringst (die mit größeren etablierten Marken verglichen wird) und dein Spiel hätte ein Raid zu bieten, sowie Endgame-content, würdest du das auf der E3 ankündigen, selbst wenn es nicht fertiggestellt wäre zu dem Zeitpunkt oder zumindest sagen was man alles in der Spielewelt machen kann…

Was die aber angekündigt haben ist dieses Bungie Ausreden Gedöns: “das Spiel muss man mit Freunden spielen und als sozial erleben“, dabei dürft ihr auch noch die schöne Landschaft erforschen…

Ich kann jetzt schon sagen das Spiel wird ein Reinfall RIP BioWare an dem Punkt…Kein PVP, keine abwechslungsreiche Landschaften (ja der Dschungel ist schön, toll, wars aber auch), wahrscheinlich kaum interessanter Endgame content, wenn welcher da wäre hätten sie es erwähnt.

Die Presse deklariert das Spiel als eine Art Destiny/Division, deswegen prophezei ich Anthem ein ähnliches Schicksal wie NoMan’sSky, die interessierte Spielerschaft fantasiert sich durch die ganzen Presseartikel die so raußgehauen werden ein eigenes Spiel, das sie so einfach nicht bekommen werden und dann wird das Geheule groß – BioWare schließt -EA ist der Böse.

don_Looney
don_Looney
1 Jahr zuvor

Den solltest du benutzen, außer du hast ne Glaskugel vor dir und weisst mehr als anderen, das kann ich von hier aber nicht sehen. Keine Abwechslungsreichen Landschaften ???? Wir haben einen 5 Minuten Gameplay Trailer gesehen. Das sagt nichts über irgendwelche Landschaften aus. Wahrscheinlich kein großes Endgame?? Kann man noch gar nicht sagen.

Man muss nicht immer alles schlecht reden, der Release ist in 8 Monaten und bis dahin wird man sehen.

Das einzige was ich als schwierig ansehe ist der Releasezeitpunkt. Division 2 kommt ein Monat später. Aber das kann auch gut sein, aus Gamer Sicht. Wenn in dem einem Game ein bisschen Contentruhe herrscht, kann man evtl umschwenken.

Chiefryddmz
Chiefryddmz
1 Jahr zuvor

RIP cooooolstory

Tebo
Tebo
1 Jahr zuvor

Was Du alles schon weisst…

Langweilige KI, keine Raids, kein Content, nach 2-3 Wochen RIP….soso

Nächstes Mal können sie die E3 ausfallen lassen und fragen einfach Dich?!?

passiactive
passiactive
1 Jahr zuvor

Immer dieses Battle royale gedönse, ich find’s schrecklich und bin froh, dass es sowas nicht geben wird.

Nookiezilla
Nookiezilla
1 Jahr zuvor

Same. Ich habe absolut nichts gegen BR und bin sogar auf Dice Version in BFV gespannt, aber es muss echt nicht „jedes“ Spiel einen BR Modus haben.

Alzucard
1 Jahr zuvor

das es kein pvp geben wird kömnnte zum problem werden

Quickmix
Quickmix
1 Jahr zuvor

Ich würde eher sagen umgekehrt. Wenn es kein PvE gäbe, würde zu einem Problem werden.

Alzucard
1 Jahr zuvor

Trifft auf beides zu kein pve ist mies und kein pvp kann auch mies werden.

Kendrick Young
Kendrick Young
1 Jahr zuvor

Naja man brauch kein PvP in jedem Spiel, coop spiele leben vom miteinander, wenn man genügend zu tun hat.

Z.b. Ghost Recon Wildlands kann man im PvE auch vieeeele stunden verbringen, ohne das man das pvp vermisst

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

GRW hat n PVP Modus?! O_o

don_Looney
don_Looney
1 Jahr zuvor

der kam erst viel später raus als das haupt game

Chiefryddmz
Chiefryddmz
1 Jahr zuvor

Oh ja????????
Den konnte man sogar während einem free weekend auschecken
Glaube sogar vor release, für Feedback etc

SP1ELER01
SP1ELER01
1 Jahr zuvor

Ganz deiner Meinung. Nur hätte ich als Beispiel Dying Light genommen. Coop funktioniert erste Sahne, Fortschritte kann man mitnehmen, auch wenn man nicht Host ist, wenn einer eine Quest starten will, sind alle anderen mit einem Knopfdruck in einer Sekunde bei ihm.
Funktioniert fantastisch und ich hatte noch nie das Gefühl, dass ein PvP das Spiel „verbessern“ würde!

Zindorah
Zindorah
1 Jahr zuvor

Yep, PVE ist sicher schnell durch gespielt, es sei den die nutzen time gates

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.