Warum Anthem seine Wurzeln im MMORPG, nicht in Destiny hat

Viele vergleichen Anthem mit Online-Shootern wie Destiny, The Division oder Warframe. Unser Autor Schuhmann sieht die Wurzeln von Anthem eher in BioWares eigenem MMORPG Star Wars: The Old Republic.

Das steckt hinter den vielen Destiny-Vergleichen: Die Leute fragen sich immer, warum Destiny mit Anthem verglichen wird. Das ergebe doch aus Gameplay-Perspektive keinen Sinn. Das eine ist ein First-Person-Shooter, das andere ist ein Third-Person-RPG.

Dennoch kommt wieder wieder und der Vergleich auf und erntet dann wütende Reaktionen der Spieler.

Dazu muss man wissen: Die Vergleiche rühren aus der Entwicklung der Gaming-Industrie in den letzten 5 oder 6 Jahren. Da heißt der große Trend „Games as a service.“

javelins-anthem

Das sind Games-as-a-Service: Zwei Spiele gelten als Vorreiter in diesem Service-Trend.

  • RockStar brachte 2013 GTA Online auf den Markt – da wurde eine bestehende Franchise mit einem neuen Service-Titel fortgesetzt
  • Bungie folgte 2014 mit Destiny nach – die erste neue Marke, die als so ein Service-Titel funktionierte

Die Spiele nannte man später „Service-Games“ oder „Live Games“, weil es Spiele waren, die immer weitergehen sollten – wie eine Dienstleistung.

  • Der Kauf eines Spiel war früher auf den Konsolen ein Geschäft, das an der Ladentheke abgewickelt wurde: Spieler kauften ein Spiel an der Kasse und fertig. Geschäftsbeziehung zu Ende.
  • Mit GTA Online gingen Spieler eine längere Geschäftsbeziehung mit einem Spiel ein. Die Entwickler entwickelten das Game immer weiter, die Spieler bezahlten dafür immer weiter – wie für eine Dienstleistung, für ein Service.

Schnell wurde klar: GTA Online und Destiny waren große Hits für ihre Entwickler und verdienten Abermillionen.

GTA 5 Geld Geschenkt Titel

Deshalb dachten Experten, dass auch weitere Studios auf diesen Zug springen würde. Damit hatten sie auch völlig Recht – fast jeder große Publisher ist in den letzten Jahren auf Games-as-s-service umgeschwenkt und lobt sich für diese weise Entscheidung:

In dieses Schema „Live-Game“ passt auch Anthem von BioWare. Das war zwar schon lange in Entwicklung, als Destiny kam, wurde aber erst vorgestellt, als gerade alle ihre „Games-as-a-service“-Titel präsentierten.

Rasch wurden Anthem die Etiketten „Science-Fiction“ und „Loot-Shooter“ angeklebt.

Deshalb vermuteten viele, Anthem wäre aus dem Wunsch von Electronic Arts entstanden, selbst ein eigenes „Destiny“ im Stall zu haben, das über Jahre Geld einbringt.

Anthem Balkon

Das ist der Haken an der Theorie: Die Leute übersehen gerne, dass GTA Online und Destiny nur die ersten „großen Service“-Spiele auf den Konsolen PlayStation und Xbox waren und so einen Trend etablierten, dem dann viele folgten.

Das eigentliche Modell „Games as a Service“ gab es auf dem PC schon etwa 20 Jahre. Denn MMORPGs wie Everquest (1999 – 25 Erweiterungen) oder andere Online-Spiele wie League of Legends (2009 – 134 Helden) funktionieren schon immer nach diesem Service-Modell.

Neu war 2013 lediglich, dass jetzt große Action-Blockbuster-Titel im Mainstream für PlayStation und Xbox One auch dieses Modell nutzten.

SWTOR Shadow of Revan Keyart Resize

Das sind die Wurzeln von Anthem: BioWare hat mit der Entwicklung von Anthem 2012 begonnen. Das war ein völlig anderer Spielemarkt als heute.

Damals waren MMORPGs noch im Trend. Ein Online-Rollenspiel, das in jener Zeit startete, war Star Wars: The Old Republic, das eigene MMORPG von BioWare, wenn auch von einer anderen Abteilung.

Star Wars: The Old Republic kam erst im Dezember 2011 heraus und galt damals als riesiger Angriff auf den Platzhirschen World of Warcraft.

Wenn ich heute Anthem spiele, habe ich das Gefühl, Anthem hat seine Wurzeln in dieser Zeit und in diesem Genre.

Es ist so, als hätte sich BioWare 2012 überlegt, wie ein MMORPG 5 Jahre oder mehr in der Zukunft aussehen würde. Daher sehe ich die Wurzeln von Anthem auch nicht bei Destiny, sondern eher in den MMORPGs aus der Zeit, als Anthem entwickelt wurde.

Anthem Javelin wie Iron Man

Die Features von BioWare passen zu einem weitergedachten MMORPG:

  • Automatisiertes Matchmaking – So sind Spieler immer in einer Gruppe, ohne sich darum zu kümmern, Freunde finden zu müssen. Das lieben Leute an MMORPGs, hat WoW bewiesen
  • Bisher Kein PvP – ist ein Balance-Albtraum, kam auch bei vielen MMORPGs nicht wahnsinnig gut an, die eher fürs PvE gespielt wurden
  • Fokus auf Story wie bei einem Singleplayer-RPG – gute Sache auch für SWTOR
  • Actionreicher Kampf – einer der großen Kritikpunkte bei SWTOR war, dass das Kampfsystem nicht zum Setting passt. Die Leute wollten nicht nur wie ein Jedi reden, sondern auch wie einer kämpfen
Anthem-Colossus
  • Weniger Massive – damit die Performance funktioniert und das Spiel besser aussehen kann
  • Fliegen – als eine besondere Form, sich durch eine Welt zu bewegen. Die Leute waren bei Spielen wie WoW oder Aion verrückt danach
  • Einstellbare Schwierigkeitsgrade – um denselben Content mehrfach zu nutzen. Hat WoW etabliert, ist ein Standard in vielen MMORPG
  • Machtphantasie erfüllen – ganz wichtiger Teil von MMORPGs. Anthem startete mit der Idee, aus Spielern „Superhelden“ zu machen

Wenn man Anthem spielt, fühlt es sich denn auch mehr wie ein Online-RPG als ein Shooter an. Der Schwerpunkt liegt klar auf den Skills. Zwar hat man Waffen wie in einem Shooter, es ist aber wichtiger, die Skills über Hotkeys zu drücken. Da kommt der Schaden her.

Anthem-Colossus

Wenn man den Colossus mit bestimmten Items spielt, sieht man sogar typische Boden-Effekte, die man in der Ferne legen und steuern kann – typisch für ein MMORPG.

Viele Kritikpunkte, die gegen Anthem geäußert werden, sind Punkte, die in MMORPGs total normal sind und nur seltsam wirken, wenn man Anthem als Shooter begreift:

  • Mobs kommen einfach irgendwo her, ohne dass es viel Sinn ergibt – Jau, sind eben Trashmobs
  • Die Waffen fühlen sich nicht sonderlich einzigartig an – Sind auch nur die Autoattacks, die fühlen sich nirgendswo toll an: der Fokus des Kampfsystems liegt auf den Skills
  • Gegner verhalten sich stupide, sind komisch verteilt, folgen keinen klaren Mustern – Wie in MMORPGs eben. Nur die Bosskämpfe erfordern Taktik, den Rest klatscht man gedankenlos um

Alles Kritikpunkte, die einem kaum in den Sinn kommen, wenn man Anthem als „MMORPG light“ begreift und nicht als Online-Shooter.

So können endlich alle Anthem testen – Alle Infos zur Open Demo
Colossus-anthem-feuergefecht

Das ist mein Gefühl: Ich hab den Eindruck, wenn man Anthem weniger als Shooter oder Loot-Shooter begreift und mehr als ein „MMORPG light“, als ein Online-RPG, versteht man eher, was einen im Spiel erwartet. Der stärkste Vergleich ist für mich daher nicht Destiny, Division oder Warframe, sondern tatsächlich eine Art „SWTOR mit Action-Inhalten und anderem Setting.“

Anthem ist für mich ein bisschen so, als hätte sich BioWare 2012 überlegt, wie MMORPGs in Zukunft aussehen und dann einen anderen Weg beschritten als Titel wie Guild Wars 2, ESO oder Black Desert in den Jahren darauf. Alles Spiele, die auch solo gut funktionieren sollten.

Anthem ist sozusagen eine Art „alternative MMORPG-Realität.“ Ja, Puristen wird das „Massive“ fehlen – damit hat Anthem nichts am Hut. Viele der Mechaniken und wie sich das Spiel anfühlt, erinnern aber eher an ein modernes MMORPG als an einen Online-Shooter.

Ich wäre etwa nicht überrascht, wenn sich das „besonders coole Ding am Sonntag“ als ein Massen-Event entpuppt, dem dann mehr als 4 Spieler automatisch beitreten können. Der Shaper Storm wäre dann eine Art World-Event für mehrere Gruppen. Auch das war ein typische MMORPG-Idee aus der Zeit, als Anthem entstand.

Alles, was wir zu Anthem wissen: Release, Kauf, Features, Klassen
Autor(in)
Deine Meinung?
44
Gefällt mir!

150
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Captain Rex
Captain Rex
8 Monate zuvor

Diskussion muss sein ist natürlich erwünscht Jeden Tag dreht man sich im Kreis zum ganzen Thema Anthem.Ich schreib es immer gern…Ich spiele trotz allem gern und denke das wird noch.Tatsache ist doch aber das sich nicht viel getan hat. Klar BW hört auf die Community und so weiter. Klar alles Andere ist ja auch ein Witz.Einzig der Soundbug ist bei mir weg. Obwohl ich eh wenig bis gar keine Abstürzte hatte.Mir ist in gewissem Maß dieses Loot „Problem“ egal. Was mir aber nach den ganzen Wochengegen den Zeiger geht sind fehlende Beschäftigungen bzw. Anreize! Ich will nicht das Wort Content… Weiterlesen »

Corey voL8 (André)
Corey voL8 (André)
10 Monate zuvor

Das Game ist höchstens Mittelmaß, wenn man großzügig ist!
Man nehme das Gunplay/Movement aus Mass Effect, Loot wie in Division, ein 0815 Ironman-Anzug und fertig ist Anthem. Die Spielwelt ist total langweilig und größtenteils leblos/steril, das Gegnerdesign nicht der Rede wert und die Stadt im Spiel, einfach nur gähn(inkl. jedem Dialog, jedenfalls in der Alpha & Demo)!
Anthem ist der Beweis, dass der Publisher EA, die Spieleschmiede Bioware, komplett und restlos zerstört hat.
Btw sieht das Spiel für mich noch recht“unfertig“aus, besonders in der City.

RIP Bioware

ReginaldBarkley
ReginaldBarkley
10 Monate zuvor

also wenn Anthem die Zukunft der MMORPGs sein soll dann gute Nacht. Es mag ein netter Online-Shooter sein.Aber mal im Ernst. bei einem MMORPG erwarte ich abwechslungsreichere Quests. ich erwarte, dass ich während der Quests NPCs treffe und sich die mission dadurch verändert, erweitert und was Neues bietet.Die Missionen in der Demo von Anthem laufen doch immer gleich ab. Laufe hier hin, ballere alle um, laufe dort hin, ballere alle um, geh heim und quatsche mit NPCs. Und Fort tarsis ist wie eine Plastikkulisse in einem Theater. Die NPCs stehen tag und nacht an Ort und Stelle, nichts passiert und… Weiterlesen »

Julian Von Matterhorn
Julian Von Matterhorn
10 Monate zuvor

Guter Artikel, vielen Dank.
Für mich ist Anthem leider nix, allen anderen viel Spaß

Kallebeck
Kallebeck
10 Monate zuvor

Nach meiner ersten Spielerfahrung gestern kann ich diesem Artikel nur zustimmen. Auf den ersten Blick liegt zwar ein Vergleich zu Destiny nahe, macht aber auf den zweiten Blick weniger Sinn. Der krasseste Unterschied liegt dabei natürlich bei den Waffen. In Destiny definieren deine Waffen wie du spielst. In Anthem sind Waffen tatsächlich nur Werkzeuge die am besten wirken wenn sie deine Klasse sinnvoll ergänzen.

Lichtle
Lichtle
10 Monate zuvor

Sorry aber die meiste ähnlichkeit sehe ich in mass effect: andromeda xD bis auf das fliegen ist es fast das gleiche movement ebenso das schussverhalten xD ist aber nicht schlimm weil mir me:andromeda spaß machte^^
(kommt ja auch von bioware)
Ps. Muss dazu sagen das ich bisher nur den ranger gespielt habe. Wie es mit den anderen 3 aussieht weiß ich nicht.

DrunkenSailor
DrunkenSailor
10 Monate zuvor

Also ganz ehrlich: Ich bezweifle dass der Ursprung in ME:A besteht, denn das Game wird seine Wurzeln in ner ähnlichen Zeit haben wie Anthem da Anthem um 2012 seine Anfänge hat und der neueste Mass Effect Teil ja erst 2017 raus kam.
Dass beide von BioWare sind und auch sich vom Movement ähneln ist auch nichts besonderes da ja beide mit derselben Engine gemacht sind und wahrscheinlich wurde in Sachen Movement auch ein Teil aus ME:A übernommen (man muss sich ja nicht mehr Arbeit machen als nötig ????)

Corey voL8 (André)
Corey voL8 (André)
10 Monate zuvor

Ich gebe dir zu 100% recht, das Gameplay/Gunplay ist quasi 1zu1 wie bei Mass Effect, nur das man hier halt noch den Jetpack hat. Ich persönlich bin vom Spiel super enttäuscht.

MrTriggahigga
MrTriggahigga
10 Monate zuvor

„Ich wäre etwa nicht überrascht, wenn sich das „besonders coole Ding am Sonntag“ als ein Massen-Event entpuppt, dem dann mehr als 4 Spieler automatisch beitreten können.“

Sehr sehr unwahrscheinlich. Bei der Performance+Server schafft das Game nicht mehr als 4 Spieler.

Zindorah
Zindorah
10 Monate zuvor

Server laufen bis jetzt top und FPS gibt es auch nur auf bestimmter HW Probleme.
Ich hoffe ja, das der RAID gezeigt wird.

MrTriggahigga
MrTriggahigga
10 Monate zuvor

„der RAID“

Seit wann ist denn ein „Raid“ confirmed??

Quayde
Quayde
10 Monate zuvor

https://mein-mmo.de/zukunft

„Wir glauben an „aspirational content“, ich glaube in anderen Spielen kann man das Raids nennen. Wir haben Pläne für „aspirational content“ und Live-Service.“

SprousaTM
SprousaTM
10 Monate zuvor

Auf welcher Hardware denn? Ich bekomme mit nem 4ghz 2700x AMD, rtx 2080 usw 3200mhz cl14 RAM auf 3440×1440 gerade so 50 bis 60 fps auf max mit dips unter 50 wenn viel los ist.Das absurde ist aber, dass auch das low Grafik preset mir im freeplay nur 60 bis 70 fps gibt mit dips unter 60. Im stronghold läuft es auf ultra mit 70 bis 85. Da freeplay aber der hauptbestandteil ist, bin ich schon leicht enttäuscht. Die contracts, world events und Missionen finden alle dort statt. Und mit dem Rechner nicht mal auf low Hohe fps zu generieren,… Weiterlesen »

Zindorah
Zindorah
10 Monate zuvor

Hab nen 8700K und ne 1080 Ti.

nabend
nabend
10 Monate zuvor

Anscheinend gibt es keinen Raid

Anthem’s endgame consists of three strongholds (which are like Destiny strikes but bigger), repeatable missions (one per day) and roaming the open world.

No raids.

This is now confirmed as of today’s embargo lift.

https://twitter.com/SkillUp

Zindorah
Zindorah
10 Monate zuvor

Die Raids sollen ja auch erst mit einem „Content Update“ kommen.

Und da das was am Sonntag gezeigt wird ein Feature von einem Content Update ist, sind es entweder Shaper Stürme oder der Raid.

nabend
nabend
10 Monate zuvor

Danke, das sind gute Neuigkeiten smile

maledicus
maledicus
10 Monate zuvor

Das spiel is halt ein genre mix, die waffen sind aber deutlich wichtiger als die auto-attacke in klassischen mmorpgs und es fühlt sich halt beim shootern mehr an wie ein warframe als ein destiny, was schon die Perspektive hergibt. Wie die javelin-Klassen gestrickt sind und wie es sich im team spielt hat tatsächlich etwas von der holy-trinity klassischer mmorpgs, aber auf der anderen seite fühlt es sich halt doch auch wie ein waschechter 3rd person shooter an. Alles in allem finde ich es deutlich näher an einem destiny, warframe shooter-rpg mix als an klassischen mmorpgs, wobei destiny mehr shooter ist,… Weiterlesen »

Ectheltawar
Ectheltawar
10 Monate zuvor

Sehr spannender Artikel und gut geschrieben. Bisher hab ich Anthem nur so am Rande verfolgt, weil ich ihn bisher auch immer in eine Schublade mit Destiny, Devision oder eben Warframe gesteckt habe. Letzteres fand ich zwar nett und spiel es immer mal wieder, aber wirklich dauerhaft konnte auch das mich nie fesseln. Sollte sich aber Anthem am Ende doch eher an einem MMORPG orientieren, klingt das zumindest für mich wieder erheblich einladender. Insbesondere wenn ich schon lese das eben mal nicht PvP der Fokus ist. Gerade das nervt aktuell ja enorm, weil alle neueren Spiele hier immer auf einen PvP-Fokus… Weiterlesen »

Alexhunter
Alexhunter
10 Monate zuvor

Mal was anderes und Halb-OT. Weiß man eigtl schon was darüber ob es hier auch daily und weekly Resets geben wird. Z.B. konnte man ja in der Demo unbegrenzt Stronghold farmen. Wird es z.B. sowas wie „Nightfall-Stronghold“ geben? Also eine Endgame Aktivität die einmal pro Woche „guten“ Loot gibt.

Quayde
Quayde
10 Monate zuvor

Davon würde ich ausgehen!

Damit tut sich EA/Origin selbst einen Gefallen, da sie Content in die Länge ziehen.

Wrubbel
Wrubbel
10 Monate zuvor

Ich habe etwas zu täglichen und wöchentlichen Aufträgen gelesen. Die müssten ja einen Reset haben. Genaueres weiß ich auch nicht.

Pase
Pase
10 Monate zuvor

Guten Morgen zusammen,der Artikel ist wirklich gut geschrieben und rückt auch bei mir Anthem in ein etwas anderes Licht, was den Vergleich mit anderen Spielen angeht. Leider ändert das nichts am Spielgefühl selbst. Der Vergleich zu klassischen MMORPGS passt tatsächlich. Leider aber auch taktisch – denn es ist (zumindest das was ich bisher sehen konnte) einfach mau und stupide – selbst das Stronghold. Ja, das waren WoW und Konsorten in großen teilen auch, aber ich habe zumindest das Gefühl, das sich die Spieleindustire weiter entwickelt hat und besseren Content zu liefern weiß.Ich frage mich gerade was an Anthem, bis auf… Weiterlesen »

Sentcore
Sentcore
10 Monate zuvor

Ich liebe Loot Shooter und ja, ich musste auch bei Anthem Anfangs „lernen“ meinen Folus auf Skills zu legen, aber einmal daran gewöhnt, finde ich es mega geil! Vor allem wenn man die Explo-Sniper dabei hat die sozusagen als 4-Skill funktioniert (durch das sehr geringe Magazin… hatte eine mit nur 4 Schuss und immer nur 1 Schuss im Magazin)… Ich fiebere Anthem entgegen da ich Shooter liebe, früher gerne mal WoW, GW1 (alle Erweiterungen) und GW2 gespielt habe, mir die third-person gefällt und alles schön wuchtig aussieht! Mir fehlt zwar die Imersion das ich nen Typen in einem Kampf-Mech fehlt,… Weiterlesen »

Gurke
Gurke
10 Monate zuvor

Wahnsinnig guter Artikel. Schön das endlich mal jemand auch den Mut aufbringt das öffentlich so zu schreiben. Vielleicht könnte man den Artikel auch auf Gamestar.de veröffentlichen, denn dort scheinen selbst die Redakteure Anthem als Loot Shooter ein zu ordnen. Habe dort bereits in mehreren Artikeln versucht zu erklären das die Gegner KI nicht anhand eines Shooters bemessen werden sollte, sondern es sich um Trashmob handelt. Scheint keiner zu begreifen.

DerFrek
DerFrek
10 Monate zuvor

Das erklärt warum Anthem mich so kalt lässt, wenn ich es sehe. Ich werde es zwar am Wochenende nochmal spielen um zu schauen, aber ausgehend davon, dass ich nun gar kein Fan der aufgezählten Spiele, bzw. des Spieltyps bin würde es mich momentan wirklich wundern, wenn ich Gefallen daran finde.

Kairy90
Kairy90
10 Monate zuvor

Fängst du schon wieder an????

Wrubbel
Wrubbel
10 Monate zuvor

Schlimm oder?????

Kairy90
Kairy90
10 Monate zuvor

Immer diese aufmüpfigen Leute, schlimm sowas ????

DerFrek
DerFrek
10 Monate zuvor

Ich dachte die Zeiten, in denen ich keine eigene Meinung mehr haben darf, haben wir hinter uns gelassen ^^

BuckyVR6
BuckyVR6
10 Monate zuvor

Eigene Meinung ?! wird niedergeprügelt grin

Kairy90
Kairy90
10 Monate zuvor

Nein, das hat das Gremium, bestehend aus der Whatsappgruppe und deiner Freundin anders entschieden????

Wrubbel
Wrubbel
10 Monate zuvor

????

Chriz Zle
Chriz Zle
10 Monate zuvor

Gerd Schuhmann Starke Leistung!Man selbst ist ja irgendwie dann doch so ziemlich auf der Schiene es mit nem „Standard Loot Shooter“ zu vergleichen (Destiny usw.).Auch wenn ich bei der VIP Demo und der Closed Alpha die Schusswaffen und Skills ziemlich ausgewogen genutzt habe, hat man selbst dann doch nicht verstanden (da zu benebelt von Destiny) das die Skills einfach genau wie bei nem Diablo usw. ausgelegt sind und auch genutzt werden sollten. Nicht umsonst kann man die Anthem Klassen ja auch wirklich wie die guten alten Magier, Assassine, Tank und Allrounder ansehen.Merkt man ja vor allem auch daran das der… Weiterlesen »

Venrai
Venrai
10 Monate zuvor

Der Artikel ist extrem super geschrieben und bringt es auf den Punkt was ich an Anthem so sehr mag. Das Game ist halt einfach kein Shooter, aber alle wollten Anthem diesen Stempel irgendwie aufdrücken. Das hat man schon an den ganzen Kommentaren über die Gameplaytrailer der Javelins gesehen, wo alle immer sagten die Waffen sehen so wenig nützlich aus und der Fokus ist so sehr auf den Skills. Das sie ein RPG-System als Unterbau genutzt haben statt einem einfachen Shooter-System mit zusätzlichen Skills macht in meinen Augen auch den größeren Reiz aus und bietet jetzt schon eine deutlich größere Buildvielfalt… Weiterlesen »

BuckyVR6
BuckyVR6
10 Monate zuvor

Also Herr Schuhmann das ist nun nicht das erste mal das Sie einem die Augen öffnen.
Ich bin echt nicht jemand der mit Lob und Kritik inflationär um sich wirft, ABER hier muss ich wirklich mal sagen sehr schöner Artikel, sehr schöner Blickwinkel und vor allem weiss ich jetzt warum sich Anthem so anfühlt wie es sich anfühlt eben. Es ist einfach kein Shooter im direkten Sinne.
Manchmal brauch es einen Stups oder ein Tritt in den Rücken damit man die Sachen aus einem anderen Blickwinkel betrachtet smile

Willy Snipes
Willy Snipes
10 Monate zuvor

Ich hab Anthem vor der Demo auch als Shooter angesehen, danach ist mir aber erst bewusst geworden warum sie es nicht als Shooter deklarieren.

Der Artikel bringt es in meinen Augen einfach auf den Punkt. Muss ja nicht jeder genauso sehen, aber er regt dazu an, sich mal Gedanken darüber zu machen, warum einem das Spiel bisher nicht zusagt. Sofern man auch selbstständig Denken will.

Alexhunter
Alexhunter
10 Monate zuvor

Ich bin ja vielleicht altmodisch oder habe einfach keine Ahnung, aber für mich ist es vollkommen egal wie man ein Spiel bezeichnet oder kategorisiert. Ich hab auch weiterhin ein Gefühl bei Anthem einen Shooter zu spielen. Ich hab da Waffen und schieße damit auf Gegner. Ob dann jemand meint „Halt Stop ✋ Es ist kein Shooter, sondern RPG/MMORPG/Adventure/Loot-Shooter/Shooter-mit-MMO-Anteilen/Kampfsimulationsspiel/Action-Spiel/Whatever-einfach-Spiel“…Mir doch Wurscht ????

Willy Snipes
Willy Snipes
10 Monate zuvor

Jau, klar. Hab ja auch geschrieben dass es nicht jeder so sehen muss. Find ich ja auch verständlich wenn man es tzdm als Shooter ansieht.
Aber: Shooter im Sinne von Destiny, so darf man nicht denken. Das Gunplay ist da schon zu verschieden. Das wird dann viele enttäuschen.

v_n_c_s
v_n_c_s
10 Monate zuvor

Wenn man Anthem als Shooter spielst, wirst du aber sehr schnell an deine Grenzen kommen. as Gameplay ist sehr stark auf Kombos und seine Fähigkeiten ausgelegt

Alexhunter
Alexhunter
10 Monate zuvor

OMG und wieder so eine beschränkte Aussage. Wer sagt den Bitte, dass ich es nur wie Shooter spiele? Ich spiele das Spiel so wie es mir das Spiel bietet, also mit allen Abilities und Kombos und Waffen und was sonst dazu gehört. Ich nutze auch bei Destiny alle Fähigkeiten die ich zur Verfügung habe und z.B. wenn ein Strike Prügler aktiv hat, dann brauche ich sogut wie keine Waffen, da reichen mir die Wurfmesser und die Ulty.

Chriz Zle
Chriz Zle
10 Monate zuvor

Hunter Wurfmesser <3

v_n_c_s
v_n_c_s
10 Monate zuvor

OMG habe ich das ganze auf DICH bezogen? Ich sage nur, dass das Gameplay von Anthem eben nicht auf der klassichen Shooteransatz basiert und man damit auch nicht weit kommt. Klar nutzt man auch bei Destiny alles was man hat, zu einem Shooter gehören eben auch zusätzliche Fähigkeiten, aber trotzdem liegt der Fokus bei Destiny klar auf dem SPiel mit den Waffen

Alexhunter
Alexhunter
10 Monate zuvor

Naja wenn du schreibst „…wirst du aber sehr schnell an deine Grenzen kommen.“ klingt das schon so, dass es auf mich bezogen war ????
Und das hab ich ja versucht auszudrücken, für mich ist es egal ob der Fokus mehr auf Waffen oder mehr auf Abilities liegt. Es ist ein Spiel und entweder macht es mir Spaß oder nicht. Können andere schlauen Leute sich darüber streiten wie man das Spiel betitelt und in welche Kategorie man es steckt.

Willy Snipes
Willy Snipes
10 Monate zuvor

Destiny haben wir doch auch nie so gespielt wie wir wollten sad
Bungie wusste doch immer besser wie wir spielen wollen! grin

v_n_c_s
v_n_c_s
10 Monate zuvor

Ok mea culpa, „man“ wäre wohl passender gewesen Im Endeffekt sehe ich das genauso. Das Problem ist halt, und deswegen finde ich den Artikel hier auch sehr gut, ist dass der Vergleich mit Destiny zB sehr oft gezogen wird. Und wenn man den den mal macht gewinnt Destiny in erster Linie bei Waffen und Gunplay. Anthem hat dagegen den Vorteil bei den RPG Elementen wie Personalisierbarkeit etc. Mir persönlich ist es auch egal wie es genannt wird, solange ich Spaß an der Sache habe. Gibt aber leider genug Leute hier, die immer wieder ankommen, dass man Anthem doch gar nicht… Weiterlesen »

Kairy90
Kairy90
10 Monate zuvor

Wie war das mit den Scars, Lebewesen mit Schwarmbewusstsein die Menschen imitieren????????

BuckyVR6
BuckyVR6
10 Monate zuvor

grin wusstest du das die Dummheit wenn es eine Messbare Einheit wäre exponentiell zur anzahl der Menschen in einer Masse wächst grin Seh ich immer wieder auf feiern grin

Kairy90
Kairy90
10 Monate zuvor

Da haste dann aber auch noch den Dummheitsverstärker Alkohol dabei grin
In der Gruppe wird dann auch noch ne Kombo getriggert grin

Freeze
Freeze
10 Monate zuvor

Ist dann die % Zahl auf der Flasche der Wert des Dummheitsverstärker? Oder wie wird das gerechnet grin

Kairy90
Kairy90
10 Monate zuvor

Das wird mit dem Blutalkoholwert multipliziert????

Chriz Zle
Chriz Zle
10 Monate zuvor

Dummheit kann man schon allein anhand des getätigten Fernseh-Konsums feststellen mein Freund!
Wer sich freiwillig jegliche privaten Sender und ihre Grütze anschaut der hat sie in meinen Augen nicht alle!

Mit Bildung hat sowas nicht zu tun, auch nicht mit Spaß haben oder Kopf ausschalten.

Sowas ist der audiovisuelle Grund weswegen die neuen Generationen heutzutage einfach nur noch „in die Röhre schauen“ und dabei faktisch Stück für Stück diese graue Masse im Kopf abnimmt.

Kairy90
Kairy90
10 Monate zuvor

Du meinst die Generation “Nagel im Kopf“, oder? ????

Willy Snipes
Willy Snipes
10 Monate zuvor

Also wenn ich auf so ne Sendung wie GoT stehe und mir die letzte Staffel im April reinziehe bin ich dumm?

Kairy90
Kairy90
10 Monate zuvor

Ich glaub er meint ehr so das deutsche Fernsehprogramm ????

Willy Snipes
Willy Snipes
10 Monate zuvor

Das würde ich noch verstehen, aber er sagt ja ,,jegliche Privatsender“. Sprich ,,jeder der irgendwas im TV schaut ist dumm“ grin

Kairy90
Kairy90
10 Monate zuvor

Das war etwas allgemein formuliert, ja ????

Chriz Zle
Chriz Zle
10 Monate zuvor

Nein ich spreche von RTL und Konsorten ^^
Stichwort „Hartz aber herzlich“ hahahhahaha

Willy Snipes
Willy Snipes
10 Monate zuvor

Achsooooooo.
Ja gut das hab ich dann falsch verstanden grin
Hartz IV Tv ist halt echt… joa. grenzwertig. Kp wie man sich sowas anschauen kann.

Chriz Zle
Chriz Zle
10 Monate zuvor

Ich hatte bis vor 3 Jahren bspw. auch noch Sky.Aber um ehrlich zu sein habe ich genau 1x pro Woche Sky genutzt…..um The Walking Dead zu schauen.Als dann aber die Serie ebenfalls nur noch so vor sich her gedriftet ist hab ich Sky storniert und seitdem nutze ich kein Fernsehen mehr. Mag sein das manche da noch irgendwas abgewinnen können, ich finde das Fernsehprogramm ist mittlerweile der absolute Supergau was Qualität angeht. Wenn ich bei Freunden bin und die die Glotze laufen lassen, kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Kommt mir so vor als würde das Fernsehen extra strunzdummen… Weiterlesen »

BuckyVR6
BuckyVR6
10 Monate zuvor

Da guckt man einmal (!) son dreck weil die eigene Stadt drinn vorkommt und schon ist man gebrannt markt grin

Chriz Zle
Chriz Zle
10 Monate zuvor

Moment war diese „Sendung“ nicht auf mehrere Teile gesplittet XD

BuckyVR6
BuckyVR6
10 Monate zuvor

Dieser dreck war ein drei teiler … okok aber sonst guck ich auch kein Fernsehen nur Netflix und Prime und da auch nur die guten Hubert und Staller folgen oder Dokus.
Apropo hast du etwa vorbestellt ?
und wie ist Resident evil? Ich wollt nicht einfach inne Party einladen wenn du im dunkeln bei dir zuhause sitzt und die Atmosphäre vom spiel genießt.

Chriz Zle
Chriz Zle
10 Monate zuvor

Anthem hab ich erstmal wieder storniert, so gefällt mir das ganz gut…..aber erstmal abwarten wieviel das Endgame wirklich bietet. Vorher möchte ich kein Geld ausgeben.

Resident Evil ist ein wahr gewordener Traum! Schon lange habe ich nicht mehr so vorsichtig gespielt und mir die Buxen fast voll geballert ^^
Absolutes Meisterwerk und sein Geld mehr als Wert!

Will spätestens nächste Woche einen S-Rang Lauf versuchen smile

BuckyVR6
BuckyVR6
10 Monate zuvor

Das freut mich zu hören! ich wird mich mal irgendwo innen stream einklinken grin ich guck mir das ja immer gern an aber hab einfach nicht das Feeling für die Spiele ich renn viel zu oft gegen wände grin
Ich bekomm immer die Werbung auf Facebook grin

Chriz Zle
Chriz Zle
10 Monate zuvor

Ich weis nicht genau wann ich den Lauf machen will, denke mal Dienstag oder Mittwoch vielleicht.
Aber werde mich da mit nem Guide durch prügeln. Habe die Fundorte von Anfangsitems schon wieder so ziemlich vergessen ^^

Dann kann ich dir ja Bescheid geben und wir können dabei bissl chatten während du mir zuschaust smile

BuckyVR6
BuckyVR6
10 Monate zuvor

Sehr gerne ! smile haben uns ja schon lange nicht mehr unterhalten smile gibt bestimmt viel neues bei dir wink

Willy Snipes
Willy Snipes
10 Monate zuvor

Sowas kann mir nicht passieren.
Ne Sendung über ein 300 Einwohner Kaff wird es nicht geben grin

BuckyVR6
BuckyVR6
10 Monate zuvor

Salzgitter ist immer einen Besuch wert! um durch zu fahren in den Harz grin

Darius Wucher
Darius Wucher
10 Monate zuvor

Stimmt so hab ich das noch gar nicht gesehen, den vergleich zu Destiny fand ich schon immer schwach da hat Warframe besser gepasst. Ändert zwar für mich nichts am Spiel aber für die die alles vergleichen müssen macht es so durchaus mehr Sinn.

norelem
norelem
10 Monate zuvor

super Artikel, wenn man das von dieser Seite betrachtet macht wirklich alles Sinn. Kein Wunder gefällt mir das Gameplay so grin

Frystrike
Frystrike
10 Monate zuvor

Warum Anthem seine Wurzeln im MMORPG, nicht in Destiny ha?

weil sich nicht alles auf der Welt um Destiny oder Fortnite dreht sondern andere Leute auch Köpfe und Ideen haben…

Compadre
Compadre
10 Monate zuvor

Interessanter Artikel. (Y) „Automatisiertes Matchmaking – So sind Spieler immer in einer Gruppe, ohne sich darum zu kümmern, Freunde finden zu müssen. Das lieben Leute an MMORPGs, hat WoW bewiesen“ Kann mir das jemand ein wenig genauer erklären? Ist das so gemeint, dass das Spiel für jegliche Aktivitäten Matchmaking hat (wie bspw. die Strikes in Destiny) oder eher so, dass jede Instanz autoatisch mit Anzahl X Spielern aufgefüllt wird? Werde die Demo am Wochenende wohl auch anzocken. Ich bin noch ein wenig hin und her gerissen. Der Artikel hier kommt jedenfalls ziemlich deutlich auf die Pro-Seite. Hat bei mir wieder… Weiterlesen »

BigFreeze25
BigFreeze25
10 Monate zuvor

Ja, du kannst bei jeder Aktivität ein Matchmaking machen. Du kannst dich aber auch dazu entscheiden alleine zu spielen.

Compadre
Compadre
10 Monate zuvor

Weshalb wird das im Aritkel dann aber mit „Die Features von BioWare passen zu einem weitergedachten MMORPG:“ umschrieben?

Was ist daran dann anders wie bei Destiny oder the Division? Gerade the Division hatte auch für alles Matchmaking. Destiny größtenteils auch. Ob bei Anthem dann Raids kommen, weiß man ja noch nicht und ob diese dann auch Matchmaking haben werden oder ob das dort dann fehlt, kann man ja vermutlich noch nicht sagen.

Wrubbel
Wrubbel
10 Monate zuvor

Destiny hat bisher kein Gruppenfindertool für Storymissionen, Dämmerer, Open-World, irgendwelche Aufträge von Spider und Co.. Anthem hat für alle Aktivitäten ein MM.

QRNE
QRNE
10 Monate zuvor

Dämmerung hast du ein MM mit Guided Games, für alle anderen Aktivitäten hast du das „MM“ bzw. was ähnliches nur über die Comp-App.
Division ist schon eine Weile her, dass ich es gespielt habe, aber wenn ich mich recht entsinne gab es dort wirklich für alles ein MM.

Wrubbel
Wrubbel
10 Monate zuvor

Guided Games ist nun wirklich kein MM. Es wird dafür verwendet, hat eigentlich einen anderen Zweck. Die Comp-App ist nicht Bestandteil des Spieles. Das Tool wurde zusätzlich geschaffen. In MMORPGS ist so etwas integriert.

QRNE
QRNE
10 Monate zuvor

Was ist Guided Games denn sonst?
Ich sage auch in keiner Weise, dass Destiny jetzt damit vergleichbar bzw. dass es ein MMORPG ist. Jedoch gibt es für die von dir aufgezählten Aktivitäten ein MM, direkt oder indirekt bzw. intern oder extern vom Spiel. wink

Wrubbel
Wrubbel
10 Monate zuvor

Wenn 2 Spieler bereits einen Einsatztrupp bilden müssen, damit Guided Games überhaupt funktioniert, dann ist das für mich kein MM. Ich merke aber wir haben eine sehr unterschiedliche Auffassung von MM.

QRNE
QRNE
10 Monate zuvor

Du kannst doch auch allein/einzeln in GG gehen und wirst dann einem Team zugelost. Macht ja Sinn bei einer 3-Mann-Aktivität…entweder du bist allein und suchst ein Team oder du bist in einem Team von 2 Mann und suchst einen 3. Klar gibt es die 1+1+1-Variante nicht, aber es bleibt doch trotzdem ein MM.Nur durch die Einstellungen für die Dämmerung, mit 3 möglichen Dämmerungen, Settings über Fünf der Schwerter, das Sperren der Ausrüstung nach Start der Aktivität und und und…da man vorab schon mal einiges abklären muss, ist es hier halt eine andere Art des MM im Vergleich zu Strikes und… Weiterlesen »

Compadre
Compadre
10 Monate zuvor

Die Guided Games sind meiner Meinung nach einfach unsinnig. Mir wird sich der Sinn dahinter eh nicht erschließen. Als Matchmaking bezeichne ich diesen Unfug auch nicht. Alleine, dass du darauf warten musst, zwei andere Spieler eines Clans zu finden, hat für mich nichts mit Matchmaking zu tun. Dann hast du noch die „Wahlmöglichkeit“, bei der du wie bei Tinder wählen kannst, ob dir jetzt der Banner des Clans gefällt oder nicht. Als wäre ein Dämmerungsstrike etwas, das nur zwei Spieler eines Clans bewältigen können. Mit einem zielführenden und effizienten „drei Leute zu matchen, die einfach Bock auf die gleiche Aktivität… Weiterlesen »

QRNE
QRNE
10 Monate zuvor

Na das ist Ansichtssache, es bleibt aber ein MM-System in der dir Spielpartner zugewiesen werden, um die Aktivität zu meistern.Um hier mal den Kommentar von Dennis Schmelzle aufzugreifen… „Vielleicht bin ich auch nur zu Alt für so eine Diskussion, bei mir gibt es auch nur Heavy Metal und ich unterteile das ganze nicht in drölfzig Unterarten.“Alle Zusätze und co. beim GG sind nur weitere Spielerein von Destiny/Bungie, die vllt. nicht Sinn machen.Außerdem kann man für alle Aktivitäten noch die App nutzen, klar kein direktes MM aber auch eine Möglichkeit.Es gibt also Tools und somit ist die Antwort von Wrubbel verkehrt:“Destiny… Weiterlesen »

Venrai
Venrai
10 Monate zuvor

Sorry aber alles wofür man nicht direkt über das Spiel suchen kann, also diese externen Apps etc. sind kein direktes MM von diesem Spiel und in meinen Augen der größte Müll überhaupt. Warum es kein MM für alles im Game gibt mit den Aktivitäten die Destiny bietet hab ich eh noch nie begriffen. Einer der größten Designfails des Spiels in meinen Augen.

QRNE
QRNE
10 Monate zuvor

Habe doch auch geschrieben „kein direktes MM“…!? ^^
Und GG ist direkt im Spiel wink
Aber ich stimme dir zu, es wäre schon benutzerfreundlicher dass alles ins Spiel zu integrieren. 0:-)

Venrai
Venrai
10 Monate zuvor

Ich weiß halt nicht was sie bei dem Quatsch geritten hat. MM Systeme gibts ja nun schon weitaus länger als Destiny und so ziemlich jedes was ich bisher gesehen habe ist besser als das von Destiny. Also warum nicht das nehmen was überall schon lange super funktioniert. Nein da entwickelt man selber son totalen Quatsch und versucht das dann noch schön zu reden und zu bewerben.

QRNE
QRNE
10 Monate zuvor

So läuft nun mal Entwicklung und wenn keiner mal was eigenes neues probieren würde, gäbe es keinen Progress. Nur weil etwas besteht und funktioniert ist ja nicht automatisch das Ende der Fahnenstange erreicht. Aber ja, Bungie hat mit der eigenen Idee was MM angeht keinen Fortschritt erzielt. ^^
Aber ich finde es gut, dass sie sich selbst Gedanken machen und versuchen Verbesserungen zu finden und nicht einfach sich bei anderen alles funktionierendes abzugucken. So ja bspw. auch mit Gambit, bin absolut kein Fan davon aber finde den Weg sehr schön, das sie sich ausprobieren und neue Möglichkeiten versuchen zu finden.

Venrai
Venrai
10 Monate zuvor

Fortschritt ist ja schön, aber ganz ehrlich ich glaube nicht das man bei MM noch besonders viel Fortschritt erzielen kann. Besonders nicht wenn man es nichtmal vernünftig direkt im Spiel hat. Ich meine die Gruppensuchetools in WoW z.b. sind schon ziemlich nah dran an allem was man jemals brauchen könnte. Da braucht es kein Guided Games oder irgend eine App. Einfach nen Tool mit Kategorien für die Aktivitäten und noch Sonstiges und du kannst noch mit Text etc beschreiben was du genau suchst/vor hast. Sorry aber das ist kein Hexenwerk und da brauchts auch keine große Entwicklung und fancy schnick… Weiterlesen »

QRNE
QRNE
10 Monate zuvor

Ja gebe ich dir recht. Trotzdem sag niemals nie, studieren geht über probieren. wink
So wie ich die Destiny Community aber kenne, nein nicht alle sind so, wird dann bei den Texten solche Sachen stehen, wie…3xSpeedrun, nur mit Erfahrung, PL 845+, Gjallhorn vorhanden und und und razz PS: Sind übrigens meist die, die sich dann schön durchziehen lassen wollen. ^^

Alfalfa86
Alfalfa86
10 Monate zuvor

Sag mal, hast du schon mal die GG bei Destiny getestet?? Das funktioniert überhaupt nicht! Wenn du solo suchst, kannst du ruhig 30 min warten, da passiert nix! Hab sogar mal über ne Stunde während eines Telefonats gewartet…NIX!! Wenn man eh schon zu zweit ist, macht man den Strike halt einfach. Einen dritten zu suchen dauert auch wieder ne Ewigkeit, sodass die Zweier Teams GG so gut wie nie „anbieten“. Ich hab noch nie verstanden, was das soll. Bei Raids ist das ja was anderes, aber wo wäre das Problem, den Nightfalls das gleiche Suchsystem zu verpassen wie den Heroischen?… Weiterlesen »

QRNE
QRNE
10 Monate zuvor

Ja habe ich mehrfach und hatten bisher auch immer innerhalb von max. 2 Minuten jemanden dazubekommen oder einem Trupp hinzugefügt worden.Ich habe gesagt, es wäre sinnvoller das ins Spiel zu integrieren, aber es gibt eine Möglichkeit. Klar, nicht die beste Art, was ich auch schon mehrfach gesagt habe, aber es ist eine vorhandene.Außerdem hast du ja die Alternative über die App…. Und auch für dich sag ich es gerne nochmal separat, ich verteidige hier nicht Bungie und ihre Entscheidung, ich habe bloß aufzeigen wollen, dass es die Möglichkeiten gibt und diese auch funktionieren. Ob sie schön/gut/sinnvoll/pragmatisch sind ist eine ganz… Weiterlesen »

Compadre
Compadre
10 Monate zuvor

Externe Tools sind für viele eben keine Möglichkeit, weil sie eben nicht noch drei andere Geräte laufen lassen möchen, um ein Spiel auf der Playstation zu spielen.

Wenn ich da manche Gamer sehe, die auf der Playstation zocken, nebenbei in der Companion auf dem Smartphone tippen und parallel dazu noch den Laptop im Schoß haben, auf dem dann ein Twitch Stream läuft… Was ein Graus.

Ja, von mir aus mag das Ansichtssache sein, aber meiner Ansicht nach sind die Guided Games eben kein Matchmaking, sondern ein völlig verunglückter Versuch Random Spieler an Clans heranführen zu wollen.

QRNE
QRNE
10 Monate zuvor

Das ist jetzt aber auch etwas übersteigert dargestellt…mal kurz das Handy nehmen und nach einem Match suchen, ist eigentlich kein Graus. Man hängt da ja nicht durchgehend am Handy und was man dann noch nebenbei laufen lässt, ist dann „eigenes Verschulden“. ^^
Außerdem bietet einem Destiny doch genug Ladezeiten, um ein Matchmaking via Handy/Tablet auszuführen. XD
Trotzdem hast du nicht unrecht, schöner geht es auf jedem Fall. Trotzdem bieten sie einem die Möglichkeit für Zusammenspielen in jeglichen Formen! wink

Compadre
Compadre
10 Monate zuvor

Aus meiner Sicht ist das überhaupt nicht „übersteigert“ (übertrieben?) dargestellt. Alles was eine App darstellen kann, könnte auch ingame per Knopfdruck passieren. Dazu kommt dann noch, dass man die gefundenen Leute dann erst noch ingame suchen und einladen muss, also selbst einen Einsatztrupp organisieren muss. Das ist vermutlich genau das, was im Artikel gemeint ist.

Umständlicher geht es aus meiner Sicht kaum.

QRNE
QRNE
10 Monate zuvor

Übersteigert, gerne für dich auch übertrieben, ist dass du gleich von 3 Geräten sprichst und einem zusätzlichen Laptop mit Streams aufführst. Ein….EIN EINZIGES weiteres Gerät ist notwendig und ich glaube kaum das jemand nicht sein Handy in greifbarer Nähe hat, wenn er zockt.Die Spieler musst du Ingame nicht mehr suchen, die Einladung kannst du direkt an alle Teilnehmer über die App verschicken und sie direkt einem Einsatztrupp beitreten bzw. bekommst du eine Einladung und trittst einem ET bei. Vor allem bekommt man da auch eine gute Übersicht, was zur Zeit für Aktivitäten gefragt sind und welche eher weniger. Wie ich… Weiterlesen »

Compadre
Compadre
10 Monate zuvor

Ich habe das mit dem Laptop lediglich deshalb angefügt, da es tatsächlich solche Gamer gibt. Und ich bin sehr deutlich nicht so ein Gamer und ich weiß auch, dass ich da keine sonderliche Ausnahme bin. Völlig egal ob nur ein EINZIGES oder zehn andere Geräte. Jedes andere Gerät das notwendig ist um auf meiner Playstation spielen zu können, ist aus meiner Sicht unnötig. Also auch ein einziges. Das ist auch kein mimimi, das ist lediglich meine Meinung, dass es nicht sinnvoll ist, wichtige INGAME Funktionen in Apps auszulagern. Das ist ja fast so schwachsinnig wie die Story von Destiny in… Weiterlesen »

QRNE
QRNE
10 Monate zuvor

Mag ja sein, dass es solche Gamer gibt, hat nur nichts in dieser Diskussion zu suchen, da es nicht zum Thema und zu keiner Argumentation hierzu gehört!Du vergleichst hier gerade Äpfel mit Birnen und argumentierst total schwachsinnig, richtiger Kindergarten.Natürlich ist es sinnvoller alles ins Spiel zu packen, das habe ich doch nun schon mehr als einmal gesagt. Aber das willst du wohl nicht verstehen. Mehr Auswahlmöglichkeiten sind aber auch immer ein Einstrich der Übersichtlichkeit. Da sieht das mit der Story ganz anders aus, und auch wenn es nur eine metaphorische Überhöhung deinerseits gewesen ist, war sie einfach nur total schwachsinnig… Weiterlesen »

Compadre
Compadre
10 Monate zuvor

Natürlich hat das was mit der Diskussion zu tun. Nur weil es für einige Gamer normal ist, parallel noch twitch zu schauen, muss das nicht so für alle sein. Und genau so ist es mit Companon Apps. Nur weil das für dich und einige andere normal ist, muss das eben nicht für alle anderen normal sein. „Außerdem haben wir 2019, da sollte man auch etwas offener sein bezüglich der Handy-/Tablet-Apps.“ Aha und wer gibt das vor, dass man das soll? Du? Ganz sicher nicht. Und wo ist die Grenze? Also 2019 sollte ein Handy zum zocken notwendig sein aber ein… Weiterlesen »

QRNE
QRNE
10 Monate zuvor

Natürlich nicht, denn du schießt voll am Thema vorbei. Es ging ums MM und dafür braucht man nur ein weiteres Gerät und du kommst gleich noch mit ganz anderen Punkten abseits des Spiels. Daher total sinnlos….das könnte man nämlich noch weiterspinnen… dann hat man noch sein Smart-Fernbedienung, einen zusätzlichen Rechner um nebenbei seine Steuererklärung zu machen, noch einen weiteres Handy für die Smart-Home-Steuerung und und und…daher schwachsinn.Ich gebe gar nix vor und habe es auch nicht. Dann solltest du meine Aussage nochmal lesen und aufhören da was interpretieren wo nix ist.Und ich WIEDERHOLE MICH NOCHMALS wie schon in meiner vorherigen… Weiterlesen »

Compadre
Compadre
10 Monate zuvor

„MM und dafür braucht man nur ein weiteres Gerät und du kommst gleich noch mit ganz anderen Punkten abseits des Spiels“ Der Laptop ist auch „nur“ ein weitereds Gerät. Du checkst es irgendwie nicht ganz, um was es geht. JEDES weitere Gerät ist unnötig, auch das Smartphone. Dass mit dem Laptop ist einfach nur ein Beispiel, dass das noch viel weiter gehen kann. Dann kommt der nächste und sagt „ja wenn du Twitchdrops brauchst, dann musst du halt parallel noch Twitch laufen lassn. 2019 sollte doch jeder einen Laptop haben“. Und dann nochmal die Frage an dich, der du ausweichst:… Weiterlesen »

QRNE
QRNE
10 Monate zuvor

Der einzige der hier was nicht checkt bist scheinbar du. Du vermischst hier Themen und Aussagen von mir, die sich auf unterschiedliche Inhalte beziehen.Ich versuche es mal NOCH einfacher für dich aufzuschlüsseln, ist ja scheinbar für dich notwendig hier: 1. Punkt: „MM und dafür braucht man nur ein weiteres Gerät und du kommst gleich noch mit ganz anderen Punkten abseits des Spiels“– ich beziehe mich dabei nur auf deine überhöhte Aussage mit deinem Vergleich von wegen Handy + Laptop. NICHT auf die Aussage, das ein weiteres Gerät überflüssig oder zu viel ist für das Matchmaking des Spiels. Rein auf dein… Weiterlesen »

Compadre
Compadre
10 Monate zuvor

Sorry, langsam wird es mir ein wenig zu doof, weshalb das auch mein letzter Beitrag zu der Thematik sein wird. „Rein auf dein sinnlos überhöhtes und am Thema vorbei geschriebenes Argument….NUR DAS ARGUMENT!“ Nein, das Argument ist nicht am Thema vorbei, du verstehst es schlichtweg nicht. Es geht nicht darum um WELCHES oder WIE VIELE andere Geräte, es geht darum DASS andere Geräte notwendig sind. „2. Punkt: Ich lege da nix fest, dass macht der Markt“ Doch tust du mit deinem „2019 sollte…“. „Und in der heutigen Zeit hat jeder Gamer ein Handy, Ausnahmen bestätigen die Regel!“ Völlig unerhebliche Aussage.… Weiterlesen »

QRNE
QRNE
10 Monate zuvor

Den Gedanken habe ich schon seit den mindestens 4 letzten Kommentaren! Aber ich bleibe nett und aufgeschlossen, oder sollte ich „offen“ für Diskussionen sagen? Scheinbar hörst du mir nicht zu, ja du hast recht(sag ich auch nicht zum ersten Mal), das es verkehrt ist. Aber MEINE AUSSAGE bezieht sich nur auf DEIN ÜBERTRIEBENES ARGUMENT, dass völlig überzogen ist. Mehr nicht? Jetzt angekommen? Oder kann man wirklich so ignorant sein? Zum 2. , 3. und 4. Punkt fällt mir echt nix mehr ein, das kann ich dir nicht eindeutiger erklären. Da kommst du im Limbo einfach deutlich tiefer als der Durchschnitt… Weiterlesen »

Sunface
Sunface
10 Monate zuvor

Guided Games ist einfach sinnlos. Destiny braucht da ein Matchmaking

Compadre
Compadre
10 Monate zuvor

Ok, das klingt gut. Also ähnlich wie bei the Division, was mir dort sehr gefallen hat.

Sunface
Sunface
10 Monate zuvor

Was ich wohl nicht in Anthem mag ist das man in der Open World auf 4 Spieler limitiert ist(kommt einem so leer vor) und diese auch gleich in einer Gruppe sind. Ich mach da gerne mein eigenes Ding.

Wrubbel
Wrubbel
10 Monate zuvor

Bisher ist das ja der Demostandard. Wie das im fertigen Spiel aussieht ????????‍♂️

BigFreeze25
BigFreeze25
10 Monate zuvor

Ehrlich gesagt ist mir total egal ob man das Spiel jetzt als MMORPG oder als Shooter betrachtet. Am Ende des Tages ist nur wichtig, ob es Spaß macht.

Lud
Lud
10 Monate zuvor

Anthem PVP könnte man ja Huttenball einführen^^ Dann hebt man sich mehr von Destiny ab und kommt näher an SWTOR. Wär sicher lustig mit den Javelins Football zu spielen.

DestructorZ
DestructorZ
10 Monate zuvor

Der Fokus liegt zwar auf den Skills, aber anders als bei den typischen PC MMORPGs wie WoW oder der geistige Vorfahre SWTOR hat man nicht so viele davon. Das wäre für die Konsole auch schlecht umsetzbar, da der Controller nur begrenzte Möglichkeiten bietet. Die eher untergeordnete Wichtigkeit der Waffen kann sich zudem noch ändern, da man bei den Waffen viel mehr Abwechslung reinbringen kann (Seltenheitsstufen, Design (nicht nur Farben), Zusatzboni und Elementareffekte). Ein Vergleich zu Destiny passt daher schon. Nur weil es kein Egoshooter ist, kann es dennoch ein Third-Person-Shooter mit Rollenspielelementen in einer Onlinewelt sein.

Dennis Schmelzle
Dennis Schmelzle
10 Monate zuvor

Tut mir leid aber ich kann diese Sichtweise absolut nicht teilen. Und wenn es den so wäre, dann wäre es ein absolutes Armutszeugnis, da das Spiel dann genau da einsparen würde wo MMORPGs auftrumpfen und/oder noch potential haben (z.B. KI der Gegner). Es mag sein, dass das Spiel ursprünglich mal als MMORPG entwickelt wurde. Wenn dann ist man aber mittlerweile auf den Destiny/Warframe Zug aufgesprungen und hat es umgebaut.Das mag noch eher manche Designentscheidungen erklären. Und für mich ist Destiny, Warframe und Anthem sehr wohl vergleichbar. Sind alles Lobby-Shooter.Genauso ist für mich Mario, Sonic, Rayman, genauso ein Jump n Run… Weiterlesen »

v_n_c_s
v_n_c_s
10 Monate zuvor

Das ist aber eben der Fehler. Sicher hat sich Anthem im Laufe der Entwicklung durch den Erfolg von Destiny verändert, wurde von Bioware ja auch schon thematisiert. Aber der Ursprung ist eben ein anderer und auch das Kerngameplay ist eben anders. Destiny ist halt im Kern ein Shooter mit einem guten Gunplay, in den man eben ein paar RPG-Elemente eingebaut hat.Anthem merkt man eben an, dass man aus der RPG Ecke kommt und eben Shooterelemte integriert hat. Vom Gameplay ist das SPiel viel näher an einem Diablo 3 mit Schusswaffen. Leider wird halt alles wo eine Schusswaffe implentiert ist direkt… Weiterlesen »

Dukuu
10 Monate zuvor

Tut mir leid, aber ich habe mich beim Anspielen letzte Woche doch sehr stark an Destiny erinnert gefühlt. Sicherlich bringt Anthem genug Eigenständigkeit mit, um seine eigene Daseinsberechtigung zu entwickeln, aber den Vergleich mit Destiny muss es sich wegen den offensichtlichen Ähnlichkeiten eben gefallen lassen. Ich finde übrigens beide Spiele sehr gut, nicht das wir uns hier falsch verstehen smile

Sh3va
Sh3va
10 Monate zuvor

Bei dieser Sichtweise muss ich dann aber sagen, dass das Kampfsystem viel zu einseitig ist. 2 Dmg Skills, 1 Support Skill und 1 Ulti sind zu wenig. Als MMORPG lebt man quasi vom Kampfsystem, von der Schwierigkeit das selbige zu meistern und perfekt auszuführen („easy to learn, Hard to master“). Nur so hält man Spieler mMn bei Laune, wenn man Inhalt wieder und wieder spielen soll bei nur wechselndem Schwierigkeitsgrad.

blacky6324
blacky6324
10 Monate zuvor

Ka kann mich irren aber ist Wow nicht game-as a service, also warum gelten bitte gta und destiny als Vorreiter?

Willy Snipes
Willy Snipes
10 Monate zuvor

Die Leute übersehen gerne, dass GTA Online und Destiny nur die ersten „großen Service“-Spiele auf den Konsolen PlayStation und Xbox waren und so einen Trend etablierten, dem dann viele folgten.

Da hast du die Antwort. Schlagwort: Konsole.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
10 Monate zuvor

Das ist völlig richtig, dass WoW ein „Games-as-a-service“ ist, man nannte das früher nur nicht so. Diese „Blockbuster Action-Spiele für den Mainstream“ wie GTA oder Destiny – die mit diesem Games-as-a-service-Ding zu verknüpfen und damit „cool“ zu machen, ist eigentlich das Entscheidende. Vorher war „games-as-a-service“ immer eher Nische und „nerdig“ – mit GTA und Destiny ging das voll in den Gaming-Mainstream rein. Nicht nur die Konsole, sondern auch das Genre an sich. Fortnite jetzt ist die logische Weiterentwicklung davon. Da hatte ich neulich mal einen großen Artikel, dass Fortnite gesagt hat: Wir orientieren uns an der Service-Idee von Destiny. Wir… Weiterlesen »

Nocuma
Nocuma
10 Monate zuvor

toller Artikel, den ich sehr gelungen finde. Es ist endlich mal schön, dass Anthem nicht immer nur im gleichen Atemzug mit Destiny genannt und verglichen wird. Ja, ich habe mich auch in Destiny rumgetrieben und habe diesen ewigen Vergleich nicht nachvollziehen können, nur weil man in einer Hand mal keine „Fantasiewaffe“ hat, ist es nicht gleich ein Shooter (wobei für mich der Urvater der Shooter immer noch Doom ist, wohlgemerkt die Version noch auf Diskette) :)) Ich habe selber „damals“ lange SWTOR gespielt und war von der Darstellung der Geschichte und der Planeten total fasziniert und hoffe, das auch noch… Weiterlesen »

R34P_83
R34P_83
10 Monate zuvor

/sign

Psycheater
Psycheater
10 Monate zuvor

Wow; echt eine sehr interessante Sichtweise die man zumindest beim Anzocken der Demo mal im Hinterkopf haben sollte smile

Willy Snipes
Willy Snipes
10 Monate zuvor

Viele Kritikpunkte, die gegen Anthem geäußert werden, sind Punkte, die in MMORPGs total normal sind und nur seltsam wirken, wenn man Anthem als Shooter begreift […]

Herzlichen Dank für die Klarstellung!
Genau das ist es was die meisten eben falsch machen: es als Shooter ansehen.

Der Artikel ging mir runter wie Öl.

Luriup
Luriup
10 Monate zuvor

Wann kam das denn in Mode mit Trashmobs wegklatschen?
Wo ich noch im Fünferteam in Scholo/Stratholm unterwegs war,
wurde gesheept,geshackelt was das Zeug hält,
sonst wäre man gnadenlos untergegangen.

In SWToR zum Release wurden in den Dungeons zum Teil,
in den Heldenmissionen ziemlich häufig CC eingesetzt.
Das der Tank alle „goldenen nimmt“ und der Trash von DDs weggeklatscht wird,
kam erst mit besseren Equip.

Zeit wurde wohl immer kostbarer so das man die Dungeons nur noch auf Rushmodus umstellte.

R34P_83
R34P_83
10 Monate zuvor

Strat/ MC/BWL….Achja….das waren noch Zeiten????????

Base4ever
Base4ever
10 Monate zuvor

Sehr schöner Artikel und da könnte etwas wahres dran sein.
Bioware hätte das so auch mal äussern sollen, dann hätte man die Vergleiche vielleicht gar nicht erst ran gezogen.
Ich für meinen Teil bin sehr gespannt was Anthem noch so zu bieten hat.

HP_BoB-ShOt
HP_BoB-ShOt
10 Monate zuvor

Dieser Beitrag hat echt schön auf den Punkt gebracht was ich schon lange denke und jeder endlich mal verstehen sollte bei dem Spiel, es sollte nie wie Destiny sein. Es ist nicht „einfach so“ ein Spiel von BioWare.
Vielen Dank für diesen schönen Beitrag smile bitte mehr davon ????

Dave
Dave
10 Monate zuvor

ich rätsel nur über die erwähnten „Boden-Effekte“

Patrick Kaiser
Patrick Kaiser
10 Monate zuvor

Damit werden die Kreise am Boden gemeint sein bevor man einen Skill einsetzt. Diese „Zielmarkierung“ die zeigt wo der Angriff einschlägt, oder?

Dave
Dave
10 Monate zuvor

möglich? bin kein mmorpgler. klingt jedenfalls logisch

Venrai
Venrai
10 Monate zuvor

Ja damit sind die Targetkreise der Fähigkeiten gemeint. Die Gibts in MMOs schon ewig bei AoE Fähigkeiten.

Kairy90
Kairy90
10 Monate zuvor

Das würde jedenfalls erklären wieso ich mich direkt irgendwie heimisch gefühlt habe, als ich die Demo gespielt habe. Wusste es nicht wirklich einzuordnen, aber es fühlte sich irgendwie so vertraut an, aber nicht wie Destiny.???? Vor Destiny hab ich eigentlich nur MMORPGs und RPGs gespielt und war bis auf wenige Ausnahmen absolut kein Freund von Shootern. Also für mich macht die Theorie ziemlich Sinn, das die Wurzeln ehr im MMORPG/ RPG Genre liegen und würde echt einiges erklären????

Apfeldieb
Apfeldieb
10 Monate zuvor

Interessanter Artikel der einige Erinnerungen geweckt hat. Danke dafür. Bis zur Demo letzte Woche war ich noch skeptisch was Anthem angeht, aber nun freuen sich mein Freundeskreis und ich uns sehr darauf. Die größte Leistung von Bioware finde ich, das sie sehr glaubwürdig die klassischen Rollenspiel Klassen in Anthems Javelins übertragen konnten. Also grob der Krieger, Magier, Schurke und Bogenschütze. Wir konnten uns alle sofort mit einer Rolle identifizieren und ich wurde in der Beta vom Colossus noch mal richtig überrascht. Da schwingt echt noch eine ganze Menge Mechwarrior, Titanfall oder Space Marine á la Starcraft oder Warhammer 40k Gefühl… Weiterlesen »

Kairy90
Kairy90
10 Monate zuvor

Wenn sie jetzt noch nen Kampfbogen als leichte Waffe bringen, wäre für mich das Feeling perfekt. Interceptor mit Bogen, das wäre ein Traum????

Apfeldieb
Apfeldieb
10 Monate zuvor

Das würde zum Interceptor gut passen. Ich würde aber erst mal abwarten was sich Bioware sonst noch alles ausgedacht hat. Ich glaube da kommt noch die ein oder andere Überraschung.

Kairy90
Kairy90
10 Monate zuvor

Ja denke auch dass die noch einige Dingen in der Hinterhand haben, da kann man definitiv gespannt sein????
Aber Bögen gehören irgendwie einfach in RPGs, abgesehn davon dass ich absoluter Bogen Fan bin und ich in jedem Spiel welche haben will????
Könnte mir allerdings im späteren Verlauf vorstellen, dass ein neuer Javelin kommt, der auf Bögen ausgerichtet ist, bei dem dann die Fähigkeiten verschiedene Pfeile sind ????

Tom Gradius
Tom Gradius
10 Monate zuvor

„Viele Kritikpunkte, die gegen Anthem geäußert werden, sind Punkte, die in MMORPGs total normal sind und nur seltsam wirken, wenn man Anthem als Shooter begreift:(..)Die Waffen fühlen sich nicht sonderlich einzigartig an – Sind auch nur die Autoattacks, die fühlen sich nirgendswo toll an: der Fokus des Kampfsystems liegt auf den Skills(..)“ Ich habe es noch nicht gespielt. Wenn es so sein sollte wie da beschrieben, dann werde ich jedoch damit nicht warm werden. Ich erhoffe mir einen guten Shooter mit MMO-Elementen, nicht ein gutes MMO mit Shooter Elementen. Der Grund warum ich tausende Stunden in Destiny versenkt habe, ist… Weiterlesen »

Willy Snipes
Willy Snipes
10 Monate zuvor

Ich erhoffe mir einen guten Shooter mit MMO-Elementen, nicht ein gutes MMO mit Shooter Elementen

Dann ist Anthem leider echt nix für dich. Das wird es leider nicht.

maximax
maximax
10 Monate zuvor

Es ist immer noch ein Shooter. Es gibt verschiedene Schrotflinten, Sturmgewehre, Leichte Maschinengewehr, Pistolen, Sniper. Gunplay, Trefferfeedback, Weekspots sind super. In der Summe killst du mehr Feinde mit deinen Waffen als mit deinen Skills. Besonders wenn du gegen Gegner mit viel Leben kämpfst, kommt der größte schaden von dein Waffen.

bebop cowboy
bebop cowboy
10 Monate zuvor

Ein huttenball mit javelins…..Ich will es mir gar nicht vorstellen so Hammer wäre diese Idee.!!!
Ansonsten vollkommen richtig dieser Artikel, ich denke auch es sollte nie ein ,,Shooter,,werden.

Bob Bobson
Bob Bobson
10 Monate zuvor

Interessante Theorie aber mir kam es eher so vor hätten MMORPGs Elemente wie Min Max Fähige Zahlenwerte in Items, Attributen und komplexe Skillungen. Moderne MMORPGs haben in der Tat oft nur minimale Skillungen und lassen Min-Maxing gar nicht mehr zu (angeblich weil das den Spieler überfordert). Da das aber erst seit wenigen Jahren Mode ist, hat es in der Theorie dieses Artikels keine Bedeutung. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die Story in Anthem für den Spieler von grosser Bedeutung ist, da der sich wohl eher mit seinen Mitspielern in Events tummelt als den Typen in seiner Basis beim… Weiterlesen »

Jokl
Jokl
10 Monate zuvor

Interessanter Ansatz, auch wenn ich SWTOR nie gespielt habe.
Das mit den Skills ala WoW passt ja auch zud em was so berichtet wurde, sprich es geht schon um Basic Werte und auch die zusätze wie + crit chance, aber der Main dm kommt halt von den Fähigkeiten und nicht von der Waffe selber bzw. weil man ballert.
Für mich persönlich noch ein Grund mehr es selber testen zu müssen, ich hab mich schon auf ein wenig anderes, neues gunplay gefreut, wenn das eher unwichtig ist, muss halt das andere passen.

Seska Larafey
Seska Larafey
10 Monate zuvor

Ist damit so was gemeint? (Der Comic)

https://www.nerfnow.com/com

David Blizzard Naumann
David Blizzard Naumann
10 Monate zuvor

Ich denke auch, dass das Anthem Franchise jede menge Potential bietet allein vor dem Hintergrund, dass mit BioWare eine der besten Storytellingschmieden der Welt regie führt. Muss aber auch gestehen, dass ich erwarte, dass sie mehr aus dem Franchise herausholen als Bungie es versucht hat. Ich habe Destiny 1 zwar bis zu Taken King geliebt, aber alles was danach kam war offensichtlich wenig durchdacht und komplett unausgereift und hat das komplette Franchise getötet so zumindest meiner Ansicht nach. Ich hoffe sehr, dass sich BioWare samt EA nicht zu verfrühtem Storygemansche und zu zuviel Communitygewäsch hinreißen lassen und ihrer eigenen Linie… Weiterlesen »

Der Gary
Der Gary
10 Monate zuvor

Bisher Kein PvP – kam schon bei SWTOR kaum an

Also das kann doch auch nur jemand sagen der nie Huttenball gespielt hat. Einer der besten PvP-Modi überhaupt.

Wrubbel
Wrubbel
10 Monate zuvor

Oh ja. Mit dem Jugger Gegner anspringen -> danach wegschubsen -> wieder anspringen und TOOOR.????

Cortyn
Cortyn
10 Monate zuvor

Huttenball war der beste PvP-Modus, den es jemals in einem MMORPG gab.

Wrubbel
Wrubbel
10 Monate zuvor

Der Kommentator dazu???? Einfach herrlich wenn jmd. in die Feuerfalle geschubst wurde.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
10 Monate zuvor

Das ist immer der Fun-Modus, der da herausgehoben wird bei SWTOR. Das stimmt. smile

Insgesamt wurde SWTOR ja aber nicht fürs PVP gespielt, oder?

Ich hab tatsächlich SWTOR gespielt und auch das PvP, hab das aber echt eher als belanglos in Erinnerung.

Coreleon
Coreleon
10 Monate zuvor

Ganz am Anfang hat man das wie blöde gespielt weil es da am einfachsten Gear gab und man bei diesem Planten BG (keine Ahnung mehr wie das hieß) Kills gutgeschrieben bekam durch das buffen der Gruppe. So wirklich gut fand das aber wirklich keiner. :/

Luriup
Luriup
10 Monate zuvor

Gab halt viele Anfangsfehler.
BG:Zum Release von Stufe 10-50 alle in einem.
Für die „kleinen“ war es sicherlich nicht super,
von 50er Schleicherklassen in einer Kombo zu den Ahnen geschickt zu werden.
Die sammelten über die Daylies/Weeklies auf Ilum(PvP Quest traden mit den Kampfläufern)ihre Kompentenzklamotten
und wurden immer stärker.
Auch wenn sie dann endlich frisch 50 waren,gabs so nur auf den Sack.

Willy Snipes
Willy Snipes
10 Monate zuvor

Ich hab mir eben mal paar Videos dazu reingezogen weil ich es nicht kannte.
Jetzt hab ich Bock drauf.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.