Anthem: Wird’s spezielle weibliche Anzüge geben? Das sagt BioWare

Der heiß ersehnte MMO-Shooter Anthem von BioWare lässt euch futuristische Kampfanzüge steuern. Doch wie fallen die Designs aus? Gibt es eigene, weibliche Formen? BioWare hat darauf eine klare Antwort gegeben!

Was hat es mit den Kampfanzügen in Anthem auf sich? In Anthem spielt ihr sogenannte Freelancer. Das sind Söldner, die mit schwer bewaffneten Javelin-Kampfanzügen in die tödliche Wildnis aufbrechen um dort hochgefährliche Missionen zu erledigen.

Die Anzüge sehen aus wie von Tony „Iron Man“ Stark entwickelt und strotzen vor technischen Gimmicks und Waffen. Doch bislang war nicht wirklich erkenntlich, ob ein Mann oder eine Frau in den Javelins steckt. BioWare hat dazu nun Stellung bezogen.

Alles, was wir zu Anthem wissen: Release, Kauf, Features, Klassen

Geschlechter-Trennung bei der Kampf-Mode?

Geschlechterklischees bei vielen Games: In vielen Spielen sind – je nach Genre – Rüstungen oder Kampfanzüge für Frauen anders aufgebaut als für Männer und bedienen oft althergebrachte Geschlechter-Klischees:

  • Rüstungen für Männer sind oft besonders massiv und wuchtig. So soll die brachiale Manneskraft noch mehr zur Geltung kommen.
  • Kampfklamotten für Frauen sind meist zierlich, haben ausladende Hüften, gut sichtbare Brüste und oftmals sogar hohe Absätze. Man hat dort oft den Eindruck, die Heldin will vor allem sexuell attraktiv aussehen. Wehrhaftigkeit kommt da erst an zweiter Stelle.
Warframe-Khora-Peitsche
In Warframe beispielsweise ist jedem Anzug ein Geschlecht zugeordnet (Wobei es hier sogar ganz ordentlich in der Lore begründet ist).

Kampfanzüge im Unisex-Look

Alle Javelins kommen in der gleichen Größe: Bei BioWare bemüht man sich schon seit jeher um Gleichberechtigung. Daher sehen Javelins für Frauen nicht anders aus, als die für Männer. Ein auf Geschwindigkeit ausgelegter Kampfanzug wird also auch bei einem männlichen Träger leicht und zierlich sein.

Anthem-Colossus
In diesem dicken Colossus-Javelin könnte auch eine zierliche Frau stecken.

Und wenn sich eine Frau in einen dicken Tank-Javelin zwängt, ist sie genauso massiv und klotzig wie ihre männlichen Kameraden. So soll niemand gezwungen werden, aufgrund des Looks ein bestimmtes Geschlecht spielen zu müssen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Laut einem Tweet der Entwickler bei BioWare wurde viel über dieses Thema hin und her diskutiert, bis man zu der jetzigen Unisex-Lösung kam. Mittlerweile gab’s auch noch eine detailliertere Aussage von den Entwicklern. Man habe unter anderem aus den folgenden Gründen keine Geschlechter-Varianten mehr:

  • Die Unterschiede zwischen den Geschlechter-Versionen wären eh kaum sichtbar gewesen
  • Man hätte dann sich eine Menge extra-Arbeit machen müssen, um alle Maschinen einen geschlechtsspezifischen Look zu geben. Das wäre zu viel ungeplanter Zusatzaufwand gewesen.
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Es gibt noch mehr handfeste Infos zu BioWares neuem Spiel:
Das alles sagt BioWare zum Fortschritt, dem Loot und der Story von Anthem.
Quelle(n): GamingBolt
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
50 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
EverHater

Gibt es bald bei der Bundeswehr Panzer für Frauen?

Deader

Und was genau wollen sie den im cash shop verkaufen ? Denke das wird sehr sehr schwer für bioware wenn sie das so angehen werden…..

Bodicore

Ach da gibt es genug… Farben, Embleme, Skins…
Einhornfinken

Psycheater

Hauptsache man kann seinen Javelin selbst anmalen 🙂

Der Gary

Ich fände das cool. So könnte ich mir meinen Koloss wenigstens Warhammer-mäßig gestalten. ????????

Homura

Ja man, dass wäre super!

Homura

Ach ja, super wie sich einige Leute über SJW-Schwachsinn aufregen, nur weil BioWare praktisch denkt und checkt das Rüstungen zum Schützen da sind und nicht, um dem jeweiligen Geschlecht zu passen. Gerade nicht zu wissen, ob ein Mann/Frau/welches Geschlecht auch immer unter der Rüstung steckt, macht es irgendwie viel besser!

Damian

Super zeitgemäße Entscheidung. Nichts nervt mehr als altbackende Geschlechterklischees…

JimmeyDean

Joo, Pinken Helm und HelloKitty- Brush auf der Brust gibts dann aber bitte auch für Männer!!!

JimmeyDean

P.S. zum Thema fände ichs gut, bestünde die Möglichkeit, aber nicht die Pflicht. Wieso der Vielfalt einen Riegel vorschieben wenn zeitgleich die Mädels trotzdem in einen BulkyMech steigen können?! Wers “sexy” mag..bitte….meiner Meinung nach wäre das fortschrittlicher als diese Pseudo-correctness durch aufgezwungene Vielfaltsbeschneidung. Zeigt nur dass man dem Thema in Bezug auf Toleranz und Selbstverständlichkeit weit hinterhinkt in den eigenen Denkmustern..

Koronus

Weil Rüstungen nicht “Sexy” sein sollen sondern schützen. Praktik über Ästhetik.

JimmeyDean

….weisst schon dass das Monetarisierungsmodell nach Release über den Vanity-Shop läuft?!
…Rüstungen in Blau, Pink, goldenen Sternchen, grünen Punkten und gelben Smileys….aber Frauen gendertypische Modifizierungen verbieten…merkste selber oder?

Koronus

Ja die haben den perfekten Spagat zwischen Funktionalität und Individualität bekommen jedenfalls auf dem Papier.

JimmeyDean

Weil optisch an die weibliche Figur angelehnte Modifikationen die Funktionalität wie genau beeinflussen???
…zumal es sowieso erstmal anatomische Bedingung ist um den Interceptor zu besteigen, sich Schien- und Wadenbein brechen zu lassen. Sehr funktionales Design, doch doch.

Koronus

Wenn es an die weibliche Figur angepasst ist wäre aller Wahrscheinlichkeit nach die Rüstung für die Proportionen reduziert worden was damit weniger Schutzwert bietet.

JimmeyDean

…auwei….

Insane

Kannst du mir erklären welchen logisch nachvollziehbaren Grund es geben sollte, wieso ein Anzug / Panzer von außen weiblich oder männlich sein sollte? Wenn überhaupt ist wohl der Innenraum an die Person und nicht an das Geschlecht angepasst. Also Groß / Klein und Breit / Schmal etc.

Ansonsten bräuchte der Produzent zwei Fertigungsprozesse für ein und die selbe Rüstung.

JimmeyDean

Och ihr mit eurer Pseudowissenschaftlichen Ursachenforschung wieso weibliche Rüstungen keinen Sinn machen…
…sobald Individualisierungen im Spiel sind, kann man entweder auchPaintbrush-Brustpanzer, optisch unterscheidbare Helmformen oder anlegbare Schulterpolster (alle bestätigt) eurem “kriegerisch unsinnig” Argument unterwerfen oder die Linie nicht gerade da ziehen wo es einem selber grad passt…
….der Sinn an weiblichen Modifikationen (reduzierter Hüftpanzer, ausgeformte Brustpartie etc) dienen nicht der (sowieso nicht vorhandenen) ingameLogik, sondern der Identifikation von weiblichen Spielerinnen mit ihrem weiblichen Char…alles was dem entgegenspricht(meiner Meinung nach) sind chauvinistische Eitelkeiten..

Insane

Was hat das mit Pseudowissenschaftlich zu tun? Ich habe dich gefragt welchen Grund das haben kann. Und das hast du mir bis jetzt nicht beantwortet. Weder wollte ich dich angreifen noch dir deine Meinung ausreden. Die Frage war ernst gemeint. Aber scheinbar ist das in unserer Zeit ein Affront gegen das Ego.

Ich würde dann auch gerne 3 Meter große Chars erstellen. Leuchtend rote Augen und violette Haut würden ebenfalls den Individualismus fördern.

JimmeyDean

Also Lore-technisch bin ich der Meinung, dass es keinen Javelin-Großproduzenten gibt der den Ranger-Standarttypen in 1000facher Ausführung fertigt.
Jeder Javelin ist individuell gefertigt und wird offensichlich dem Besitzer, seiner kämpferischen Präferenzen und optischen Vorlieben gefertigt und angepasst. Wenn es, wie bestätigt, auch in der Form unterschiedliche Modifikationen gibt, nenn mir einen Grund zu sagen:”nö, wirkt weiblich…gibbet net”

Insane

Welche Modifikationen schweben dir den vor?

JimmeyDean

Siehe Artikel

Insane

Da steht “The differences were barely noticeable”. Daher dachte ich,du hättest eine neue kreative Idee.

JimmeyDean

Ok nochmal für dich:
Zitat:
“Kampfklamotten für Frauen sind meist zierlich, haben ausladende Hüften, gut sichtbare Brüste und oftmals sogar hohe Absätze”
Zitatende.

Und ja, auch ich finde solche Chars albern,…nein, auch mein möglicherweise weiblicher 2.Char würde so nicht rumlaufen und doch:
Spielern die Möglichkeit dazu zu nehmen ist meiner Auffassung nach ganz weit entfernt von gelebter Gleichberechtigung..

Insane

Naja gut, dass hatte ich gelesen aber das dürfte für die Rüstungen nicht zutreffen. Wie mein Zitat auch wiedergibt. Hohe Absätze gibt es da nicht. Und ob es bei den klobigen Dingern eine Hüfte und Co als sichtbarer Unterschied gibt ist wohl fraglich. Darum dachte ich du hättest da eine coole Idee oder sowas.

Insane

Was verstehst du unter “gendertypische Modifizierungen”?

Der Gary

Es war/ist beim Militär keine Seltenheit, dass Fahrzeuge/Flugzeuge mit bunten Emblemen/Wappen der jeweiligen Einheit o.ä dekoriert sind.
Da es sich bei Anthem ja aber um so etwas wie Söldner handelt wäre es durchaus sehr gut denkbar, dass diese ihre Javelins gerne in ihrem Style gestalten.
Es wäre also gar nicht mal so abwägig würde man das zulassen und so die Individualität und den Wiedererkennungswert erhöhen.

Koronus

Dagegen habe ich auch nichts. Ich habe nur etwas dagegen, wenn man eine schützende Rüstung mit einem aufreizenden Kleidungsstück verwechselt.

DaayZyy

Ich frag mich wie jemand in so einen Javelin wie den Interceptor rein kommt. Das Ding hat so dünne Ärmchen und Beinchen wie kann da noch ein Mensch reinpassen.

Koronus

Ich finde die Entscheidung gut. Mir Missfallen diese weiblichen Rüstungen die weniger Rüstung als Aussehen sind und damit ihren Zweck verfehlen eh.

Luriup

Wenn eine Frau in Tonys Hulkbuster Anzug reinhüpft,
verändert der natürlich nicht sein Äusseres.
Daher macht das schon Sinn.

In Bezug auf ihre geplannten “Kosmetik” Verkäufe,
wird das aber sicherlich ein Nachteil sein.
Man brauch ja nur mal Kakao fragen,
für welche Klasse sie am meisten Kostüme verkauft haben.
Mit Sicherheit wird keine männliche oben stehen.

Koronus

Elin in Badeanzügen haben Tera gerettet btw.

Damian

Genau das ist ja das Erschreckende…
Sexy Kindercharaktere… Örgh…

Koronus

Noch “erschreckender” ist meiner Meinung nach, dass es im Westen erfolgreicher ist als in Asien. Zum Nachlesen: https://mein-mmo.de/elin-te

dh

Und was ist mit diesem Nanosuit aus Infinity War? Der wird sich da doch mehr den Proportionen anpassen.

Luriup

Bestimmt aber auf der E3 sah man nur Hulkbuster mit 3 Warmachine rumfliegen.^^

Insane

Man muss nicht jeden Scheiß mitmachen nur weil es sich verkauft. Man kann bei seinen Kunden auch mit Eloquenz und Seriosität punkten.

Luriup

Oder man holt die Lootbox wieder raus.hehe
Wir reden hier über EA.
Aktionäre über alles.

Marc El Ho

Halbwüchsige wollen überhaupt keine weiblichen Figuren in PC-Spielen, schon gar nicht als Hauptfiguren. Dazu gibt es aktuell eine sehr frauenfeindliche Haltung die weiter wächst. Was für ein geistloses Geschwalle dazu abgelassen wird kann nur von dumpfen Halbwüchsigen kommen, wäre sehr traurig wenn sowas noch Erwachsene von sich geben würden

Koronus

Hättest du einen Link dazu? Mich würde das Thema nämlich interessieren?

Marc El Ho

Ein Link ist jetzt schwierig, da gibt es bei Reddit etliche, bei YT im Kommentarbereich, bei Gamestar und teils auch mal hier. Zb. aktuell weibliche Soldaten in Battlefield, Kassandra im neuen AC:Odyssey, Ellie als spielbare Figur in Last of Us 2 usw. Bei allen solchen Artikeln braucht man nur die Reaktionen darauf lesen und ein Großteil dort lässt sich darüber aus, oft auch im Stile von : Frauen gehören in die Küche, können nicht kämpfen das ist lächerlich usw. Dabei wird die tatsächliche Realität oft zugunsten der eigenen ” bedrohten Männlichkeitsehre” so gebogen weil man es nicht besser weiß. Frauen in der israelischen Armee zb. die heute!! nahezu die gleichen Pflichten und Aufgaben haben und nicht um Kaffee zu kochen oder Sandwiches zu machen wie dann oft gern behauptet wird. Das zieht sich dann durch alle Bereiche, nicht nur PC-Spiele. Auch Filme, Sport, Berufe usw. Entsprechende Kommentarbereiche wandeln sich dann in einen ekelhaften Sumpf der nur noch Kopfschmerzen verursacht.

Koronus

Abgesehen von Battlefield gebe ich dir Recht. In Battlefield sollten sie meiner Meinung nach wirklich nicht sein da sie damals auch nicht da waren.

Der Gary

Battlefield ist nachwievor ein Spiel und keine Geschichts-Doku. Da sollte man aufhören mit diesem “das war damals aber so gar nicht.” Oder konnten Soldaten damals nach ihrem Ableben auf dem Schlachtfeld etwa auch wieder respawnen?! ????????

Koronus

Man muss trotzdem nicht noch mehr die Geschichte verzerren als sie war.

Der Gary

Bei solchen Kommentaren frage ich mich ernsthaft ob ihr bei der Story auch so abgeht. ” Das stimmt so alles gar nicht. Diesen Soldaten und seine Heldentaten hat es so ja nie gegeben…. mecker…motz.”

Ein Spiel ist nun mal ein Spiel. Da muss nichts 1:1 korrekt und genau sein, mit Ausnahme von Simulatoren versteht sich. Das ist genau wie diese Leute die sich bei Actionfilmen aufregen und meckern, dass das ja voll unrealistisch sei.

Koronus

Damit hast du perfekt erkannt warum ich Actionfilme und vor allen James Bond nicht mag und auch keine historischen Romane lese.

Fly

Kennst Du nicht die Legende von dem einen Soldaten, dessen Namen ich vergessen habe, der ganz allein in drei Tagen eine gegnerische Übermacht besiegt hat weil er einfach immer wieder den Respawn-Knopf gedrückt hat?! Das weiß man doch!1!11 😛

Marc El Ho

Nach dem Besuch von Anita Saarkesian bei BioWare erst kürzlich war das sowieso klar, BioWare ist in fester Hand solcher Propagandisten. Wenn man sich allein die Visagen der (vornehmlich weiblichen) NPCs der vergangenen Titel anschaut… ganze Arbeit geleistet. Dabei gehts nicht um Nacktheit oder sexuelle Ausrichtung sondern um völlig übertriebenen Blödsinn der mittlerweile übers Ziel hinaus schiesst. Unisex gibts bei Bio nicht nur bei Rüstungen sondern auch bei Animationen. Wenn der weibliche Shepard dann wie ein Bauer durch die Gänge humpelt dann verursacht das nur Augenkrebs bei mir. Mir selbst ist es völlig latte wie die da aussehen da BioWare mich seit DA:I sowieso kaum noch interessiert

dh

Achja, mal wieder so ein Artikel. Ich vermisse die Zeiten, als der Grundgedanke war, ein gutes Spiel zu machen, anstatt jede noch so kleine SJW Anforderung erfüllen zu wollen und so politische korrekt wie nur irgend möglich zu sein.

Sleeping-Ex

Das ist ja wie aus dem Lehrbuch:

Wie verpacke ich eine Entscheidung, die lediglich etwas mit dem Arbeitsaufwand zu tun hat so, dass es den Anschein hat ich würde mich politisch korrekt verhalten.

Nicht das mich einer falsch versteht, ich begrüße die Entscheidung, aber man muss nicht so tun als hätte das etwas mit Gleichberechtigung zu tun.

Das glaube ich einfach nicht wenn ein Publisher wie EA dahinter steht.

Btw: Der linke Javelin vom Titelbild hat ziemliche Ähnlichkeit mit XLR8 aus Ben 10. 😀

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

50
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x