So reagieren Spieler aufs Ende von Anthem: „Die unnötigsten 70 € meines Lebens“

EA hat angekündigt, die Entwicklung des Multiplayer-Spiels Anthem einzustellen. Es wird kein Anthem Next geben. Die Nachricht hat in der Gaming-Community hohe Wellen geschlagen. Hier ist, was die Leser von MeinMMO dazu sagen.

Das ist die Situation von Anthem: Gestern, am 24. Februar, hat Bioware in einem Blogpost mitgeteilt, dass die Arbeit an Anthem eingestellt wird. Bis vor Kurzem hat ein Team von 30 Entwicklern etwa ein anderthalb lang an einem Reboot, Anthem Next, gearbeitet, doch es wird jetzt eingestampft.

Stattdessen werden die Entwickler auf andere Projekte von Bioware verlegt. Man wolle sich auf Mass Effect und Dragon Age fokussieren, so der Chef von Anthem Next Christian Dailey.

Die Reaktionen in der Gaming-Community und hier auf MeinMMO zu der Ankündigung waren zahlreich und oft emotional. Wir fassen zusammen, was ihr auf MeinMMO zu der Entscheidung von EA gesagt habt.

Verschwendetes Potenzial und viel Enttäuschung

Obwohl Anthem zum Release viel Kritik einstecken musste, haben viele von euch anscheinend trotzdem gehofft, dass das Spiel die Kurve kriegt. In zahlreichen Kommentaren unter dem Artikel und auf Facebook war oft die Rede vom “verschwendeten Potenzial”.

Ein Teil der Leser sagte, dass das Gameplay von Anthem Spaß gemacht hat und man daraus etwas echt Cooles hätte machen können. Vorausgesetzt man hätte genug Zeit und Ressourcen dafür gehabt.

Dieser Teil der Leser hat sich über ein Reboot gefreut und hätte ihn eigener Aussage nach auch gespielt. Entsprechend war die Enttäuschung groß, dass nach der angekündigten 2.0-Version von Anthem daraus doch nichts geworden ist.

Echt schade, das Gameplay war echt toll! Die unnötigsten 70 € meines Lebens! Nicht mal das Avenger’s Project hat mich so enttäuscht wie Anthem… […]

MeinMMO-Leser Peter

Mir hat das Spiel zu Beginn sehr viel Spaß gemacht! Hab da unzählige Stunden verbracht. Wie sagt man so schön – das Game hatte echt Potential. Schade zu hören, dass es nun doch kein Reboot geben wird.

Patrick S. auf Facebook

Die Überraschung über die Einstellung der Entwicklung von Anthem hält sich aber eher in Grenzen. Nach einer so langen Periode des Schweigens seitens der Entwickler warn die Hoffnungen auf eine Wiederauferstehung von Anthem à la Final Fantasy XIV eher gering.

Ich finde es schade, dass wieder ein Spiel mit großem Potenzial untergegangen ist. Überrascht bin ich aber nicht. Es hatte sich lange nichts getan bzw. nichts Bewegendes, was mein Interesse wachgehalten hätte.

MeinMMO-Leser Alitsch

Es überrascht mich nicht, dass es so gekommen ist, aber ich werde eine Schweigeminute für dieses Spiel halten. So wie damals für Evolve. Gott, warum müssen Potenzialpakete nur so schnell von uns gehen…

MeinMMO-Leser Belpherus

Einige haben bei Anthem auch auf eine Alternative zu Destiny gehofft, die nun endgültig in der Versenkung verschwindet.

Anthem huge titan title
Das Fliegen mit den Javelins war eins der spaßigen Gameplay-Elemente in Anthem

Mich ärgert es wirklich, an das Versprechen geglaubt zu haben

Ein anderer Teil der User ist hingegen sauer über die Entscheidung. Vor allem das Vorhaben, Anthem in einem Reboot aufzupolieren und zu verbessern, hat einem Teil der Spieler Hoffnung gegeben.

Diese Hoffnung ist nun nach vielen Monaten des Wartens hin und entsprechend ist dem einen oder anderen von euch der Kragen geplatzt. In einigen Kommentaren werden daher Wünsche nach einer großen Sammelklage gegen EA geäußert, weil sie falsche Versprechungen an die Kunden gemacht haben.

Mich ärgert’s auch wirklich, an das “Versprechen” geglaubt zu haben und noch ein paar Euro im Shop gelassen zu haben. Sollte man eigentlich ordentlich verklagen, die Leute.

MeinMMO-Leser Alex

Nach den ganzen aktuellen Sammelklagen hoffe ich, dass hier auch entsprechend durchgegriffen wird.

Sascha S. auf Facebook

Die Enttäuschung ist bei einigen so groß, dass sie es sich vorgenommen haben, keine Spiele mehr von EA oder Bioware zu erwerben.

Ja, das war es dann für mich und einige Freunde endgültig. Werden ab jetzt jedes Spiel von EA und Bioware meiden. […] Bin ich froh, kein Ingame-Krams gekauft zu haben. Gibt bestimmt Leute, die sich in der Hinsicht jetzt mehr ärgern dürften.

MeinMMO-Leser Volkeracho

Hoffnungen und Sorgen um die Zukunft

Die Nachricht über die Einstellung von Anthem hat außerdem für Spekulationen um die Zukunft von dem Entwickler Bioware und ihren IPs gesorgt. Aktuell arbeitet das Studio an mehreren Spielen aus ihren Dragon-Age- und Mass-Effekt-Reihen.

Ein Teil der Kommentare macht sich Sorgen, dass der Rückschlag von Anthem sich auch auf Mass Effect und Dragon Age oder gar das Entwicklerstudio selbst auswirken könnte.

Dann bleibt nur zu hoffen, dass sie [Bioware] mit dem kommenden Mass Effect sich noch halbwegs über dem Wasser halten können. Die Auffrischung der alten Teile werden sie meiner Meinung nach wohl nicht versauen, aber wenn die angekündigte Fortsetzung zur Mass-Effect-Reihe auch noch ein Flop wird, dann sehe ich schwarz für Bioware.

Marco R. auf Facebook

Richtig so!

Ein anderer Teil ist allerdings froh, dass Anthem nun eingestellt wurde. Bioware soll sich nach dem “gescheiterten Experiment” nun zurück zu seinen Wurzeln begeben und sich darauf konzentrieren, was sie in der Vergangenheit gut gemacht haben: Single-Player Spiele mit Fokus auf Story und Roleplay.

Richtig so. Bioware soll sich auf seine Stärken konzentrieren!

Jan J. auf Facebook

Ich hoffe, wir haben bald Dragon Aage 4 in den Händen

Jasmin S. auf Facebook.

Wie war eure Reaktion zu der Anthem-Ankündigung? Habt ihr damit gerechnet, dass es eingestellt wird oder gab es noch Hoffnung? Schreibt es uns in die Kommentare.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
18
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
54 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Markus

Ich verstehe das ehrlich nicht wie man so ein gutes Gameplay so in den Sand setzen kann.

Single-Player Spiele mit Fokus auf Story und Roleplay sollen die Kernkompetenz von Bioware sein?!?

Warum haben sie es dann nicht geschafft das gute Grundsystem mit Story und Roleplaykomponenten zu erweitern? Das ist doch das einzige was gefehlt hat. Multiplayer lief doch abgesehen davon gut.

BavEagle

Wirklich schade, fand Anthem wirklich sehr genial und spaßig, vor allem das Gameplay.

Die Kritiken gleich zu Release konnte ich sowieso nie verstehen. Der Shitstorm kam viel zu früh, sämtliche Inhalte haben sich solche Spieler da bestimmt noch nicht wirklich angeschaut und wenn’s Spielern nur um Max-Leveln und Loot geht, können solche Spieler einfach jeden x-beliebigen Lootshooter spielen und vielleicht macht’s der dann bei solchen Dingen besser.

Aber ja, Bugs gab’s auch recht zahlreich, gravierende wurden aber auch extrem schnell gepatcht.

Leider haben aber auch zu viele Spieler aufgrund des Shitstorms sehr früh das Game verlassen und das auch mit Folgen für andere Spieler betreffs Spielersuche für Aktivitäten und Gameplay in der Open World.

Meine persönliche Kritik lag wenn dann auch an der Open World. Zu wenige Mitspieler, zu wenig Leben und Aktivität in der ansonsten phantastischen Welt und insgesamt viel zu eingeschränkt.

Endgame und Lootsystem hätte man patchen können, aber die Spieler haben dem Game von Beginn an null Chance gegeben.

Persönlich hab ich Anthem aufgrund Open World und immer weniger Mitspielern nach einigen Monaten dann auch aufgegeben. Hoffnung auf ein Anthem 2.0 oder Next hatte ich aber nie. Der Publisher heißt EA und dieser Publisher ist extrem Gewinn orientiert, da hab ich gar nix anderes erwartet als jetzige endgültige Beerdigung, leider.

Sina

besser jetzt als nie und hoffentlich konzentrieren sie sich wieder auf das, was sie können – doof natürlich für diejenigen, die geld investiert haben…

BlackSheepGaming

Sehr schade, das Spiel hatte sowohl in Story, Setting und Gameplay wirklich Potential und ich hab über 100 Spielstunden mit Anthem.

Vielleicht nutzt Bioware das Setting mal für ein RPG oder was ähnliches.
Mich würds freuen, hatte mit dem Spiel (und mit meinem Clan) daran mehr Spass als mit Cyberpunk…..

Noru

Ich hatte für das geld genug spaß mit meinen Kumpels 🙂

Finds nur Schade weil das potenzial enorm war.hätte den ganzen Rag mit dem Interceptor durch alles schnetzeln können und das Kombo geräusch hören können.

Im endeffekt war es das balance problem der schwierigkeitsgrad,loot, und fehlender content. Gameplay fand ich mega.

Finds krass wie leute sich über poblige 60/70 euro aufregen XD

Bei Zigaretten regen sich die leute auch net so auf und die verbrennen es sogar.
Was sind heutzutage schon 70 euro…
1×essen gehen sind schon 70 euro.das verballerst in 1 stunde. Ich hatte zig stunden anthem gespielt.ca.200?

Erwarten gamer heutzutage das sie für 70 euro 3 jahre spielen können mit kostenlosen patches? LuL

Neowikinger

Ja man, da hast du absolut Recht, lul. 70 Euro sind halt echt absolut nichts. Sicherlich gibt es Leute, die sich die 70 Euro zusammen sparen müssen, weil sie z.b. nicht so viel verdienen, vllt noch Kinder haben und mit ihrem Geld eben wirtschaften müssen. Die sind ja auch selber schuld, dass sie auf die falschen Versprechungen hereingefallen sind, lul.

ImInHornyJail

Amen

Noru

Naja wenn man wenig verdient (was ja nicht schlimm ist) dann investiert man die 70 Euro in was sinvolles und bestellt nicht vor?
Ich denke bei EA auf versprechen zu hören ist nicht wirklich smart.

Christian011969

Shame on you EA
Shame on you BioWare

Gebt mir meine 90€ zurück!!!

Marcus

Zitat:
“Bioware soll sich nach dem “gescheiterten Experiment” nun zurück zu seinen Wurzeln begeben und sich darauf konzentrieren, was sie in der Vergangenheit gut gemacht haben: Single-Player Spiele mit Fokus auf Story und Roleplay.”

Ähm, wie soll das denn bitte gehen ?
Inzwischen sind die Gründer von dem einstigen Bioware und einige andere Größen
schon längst gegangen. Bioware hat gar keine Köpfe mehr von damals, die es noch
verstanden haben, ein gutes Storytelling abzuliefern und das auch im Spiel ordenlich
umzusetzen. Das heutige Bioware ist eigentlich gar kein Bioware mehr.
Der Name steht inzwischen, sagen wir mal etwas krass ausgedrückt, nur noch wie für
eine Art Mogelpackung.
Sorry, aber das musste mal gesagt werden, weil es einfach so ist !

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Marcus
chack

Ich hab euch alle damals gewarnt, schon gleich nach dem ersten Gameplay war klar was Anthem wird. Ich habs euch gesagt. Ihr wolltet es nicht glauben und habt 70 euro in den Wind geblassen. Genau wie bei Avengers und F76. Aber vllt denken auch mal die Gamingseiten um und nennen Scheiße beim Namen und “argumentieren” nicht mit “es hat viel Potential etc”. Dann sparen die Leute Geld, Enttäuschung und Frust.

You can fly like Ironman, Game is a blast to play.
Und 15 Stunden später denkt man sich einfach nur noch WTF, ich will mein Geld zurück.

Nomad

Aber vllt denken auch mal die Gamingseiten um und nennen Scheiße beim Namen und “argumentieren” nicht mit “es hat viel Potential etc”.

das wär mal was!!

Alex

Wie ich Leute hasse die hinterher kommen und sagen “ich habe es euch gesagt”.
Schreibst du das unter jeden Artikel und im Falle des Falles hinterher zu sagen “ich habs euch gesagt”?
Als ob es nicht genug Beispiele gibt wo noch was draus geworden ist.
Und vor allem was soll das jetzt fühlst dich jetzt geil oder was?
Ich hatte 300h Spaß mit dem Spiel ich bereue keine Sekunde, daran ändert dein Unsinn auch nichts.
Wir sind jetzt nur stinkt sauer das EA es halt fallen lassen hat, weil es eben sehr viel Potenzial hat und daran ändert deine Schwarz malerei auch nichts im geringsten.
Wie viele andere Spiele auch die am Anfang rohrkrepierer waren, warframe, Destiny, waren alle schmutz zu Release die haben halt daran gearbeitet und nicht Müll erzählt wie EA und das Spiel fallen lassen. Was für ein armseeliges Kommentar, ernsthaft.
Gehst du auch auf Beerdigungen und sagst zu den Hinterbliebenen, “endlich ist der Arsch tot, ich habs euch schon Jahre lang gesagt, der säuft sich tot.”
Selbst wenn du recht hast, was bringt dir das?
Kurz gesagt lass den enttäuschten Spielern ihre “Trauer” und spaar dir solche selbstherlichen Kommentare, ist ja peinlich sowas.

Nico

Naja ich finde die Aussage gut, und hab das auch schon öfters bei Spielen gemacht und bei 90% der fälle sind diese auch eingetreten. Ist ja genauso wie die Aussage das hat Potenzial…….

Alex

Es ist nichts auszusetzen an der grundlegenden Aussage, ich hab ein Problem damit wenn man dann hinterher kommt und noch Salz in die Wunde streut, sagt halt auch viel über einen aus wenn man sich dann an sowas aufgeilt wie er und noch nebenbei Unsinn erzählt, irgendwann ist auch mal gut.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Alex
Gothsta

Was ein Würstchen bist denn Du? Ich habe für 70€ 400 Stunden Spielspaß gehabt. Rechne Dir mal aus wieviel Kohle Du im Kino für 400 Stunden lassen müsstest 🙂

chack

400 Stunden in einem Inhaltslosen schlecht strukturierten Spiel zugebracht, Gratulation. Die 400 Stundne hättest du deutlich besser verschwenden können, zum Beispiel in einem besseren Spiel.

Gothsta

Das Problem ist, dass es Ansichtssache ist wodran jeder seinen Spaß hat. Darüber lässt sich nicht diskutieren. Ich bin mir sicher, dass ich in deiner Spielehistory auch ein Spiel finden würde für das Du gezahlt hast und es für mich Mumpitz gewesen wäre. Dennoch würde ich hier nicht so eine Show abziehen.

Bodicore

Vielleicht hat es 400h Spass gemacht, dann ist es ja wohl nicht verschwendete Zeit.

Mir hat das Siel auch viel Spass gemacht nur bin ich eher so der Typ der entweder viel Content braucht oder viele Statwerte zum rumprobieren und entsprechende Dropnachschub. Das konnte Anthem leider nicht bieten.

Trotzdem hat Anthem für die 130h die ich gespielt habe hat es sich absolut gelohnt und ich habe echt gehofft das ich ein 2.0 erleben werde.

Inque Müller

400 Stunden in oder mit Anthem, geht das überhaupt oder läuft das dann unter Fließbandarbeit. Wie kann man 400 Stunden in Anthem verbringen in der Matchmaking dauerschleife. Das Game hat gar nicht soviel Inhalt, jeder normale Quest geht 7-8 min & im Freien Modus fliegt man alle 15min vom Server. Wie bekommt man in dem Game 400Stunden hin? Was macht man da genau, 1000 mal Grandmaster3 Festungen machen? oder wie soll man sich das vorstellen 🙄

Bodicore

Es ist kein schlechtes Spiel war es nie.
10 Instanzen zu Release und bisschen schlaueres lootsystem und das Ding wär gelaufen.

Dann alle 3 Monate eine weitere Instanz nahdrücken und jedes jahr ein Gebiet gut ist.
Mehr braucht es nicht mal.

Ich verstehe nicht warum die da nicht selber drauf kommen. Scheint wohl dass bei Bioware kein einziger Gamer mehr mitmacht.

Daniel

Genau diese 10 Zeilen waren meine Erwartungshaltung. Super zusammengefasst!

Und was haben wir bekommen? Ein zusammengeschusterter Haufen, welcher nicht im Ansatz den Versprechungen entsprach und jetzt (bevor man seine Versprechen einlöst) eingestellt wird.

Franktast1c

Avengers ist doch super!

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Franktast1c
schaican

gibt nur einen weg wie man als kunde darauf reagieren kann
nie wieder was von ” EA ” kaufen.

P1nhead

Nach dem Ding, keinen Cent mehr für EA Games. Mass Effect oder Dragon Age 4, mir blutet dabei das Gamerherz, aber nein. Ich habe fertig mit EA.

Holzhaut

Mir wurde Mal ein Gramm Milchpulver als Koks verkauft. Selbst die 70 Euro waren besser investiert!

Bevor jetzt Kommentare kommen: Das war natürlich nur ein Scherz. Ich wurde noch nie beim Koks kaufen abgezogen.

chack

Fabian?

Alex

Zu welchen Wurzeln sollte Bioware denn zurück kehren?
Wann versteht der letzte das Bioware nicht mehr Bioware ist?
Es gibt keine Wurzeln mehr zu denen man zurückkehren könnte weil es keine Entwickler mehr gibt die Bioware früher ausgemacht hat.
Dragon Age 4 wird mit Sicherheit ein ähnlicher Flopp wie Anthem, soll ja genauso ein Koop Müll werden und das neue Mass Effekt, wird die gleichen Probleme haben wie Andromeda, Shepard ist tot und ohne den heulen eh gleich alle fanboys rum, selbst wenn das einigermaßen gute Spiele werden sollten wird Anthem zum einen und die Erwartungen der Spieler zum anderen der Finale Untergang von Bioware und ich bin der Meinung das ist schon längst überfällig.
Das sage ich obwohl ich diesen Entwickler, seit meiner Kindheit mit Kotor 1 und vielen anderen Spielen sehr schätze. Traurig, einfach nur traurig.

Nomad

Ich finde es gut, wenn jemand einen Anbieter, von dem er lange Fan war, auch mal kritisch sieht und Konsequenzen zieht. Eben kein “Fanboy”-Gehabe abgibt, wie viele in den Foren.
Für diese kann ein Anbieter, den sie einmal als “Super…Blabla” erkoren haben, noch so viel Mist anbieten, sie verteidigen ihn bis aufs letzte (und kaufen auch dem Mist, oft von dem Geld, das andere erarbeitet haben).
Konsequent sein, und fehlende Qualität auch zu benennen und mit “kauf ich nicht” zu beantworten, ist das Richtige. Nur wenn die Verkaufszahlen sinken, und die Stimmung umschlägt, sind solche Methoden, wie sie gerade im Gaming auffällig werden, zu bekämpfen.

Inque Müller

Das wird niemals der Fall sein, da man ja jedes Jahr Fifa kaufen muss. EAs Wollmilchsau, besser als jede Gelddruckmaschine, welcher Publisher braucht schon Fortnite u.s.w. wenn er Fifa hat.😂

ImInHornyJail

Das mit Fifa habe ich noch nie kapiert. Ich hole mir jedes Jahr ein Fifa, damit ich jedes Jahr Pakete kaufe, die Spieler enthalten, die ich auch im Fifa davor schon habe?

lIIIllIIlllIIlII

Sie haben etwas Neues ausprobiert, hat nicht geklappt.
Ich habs auch gespielt und für mich war es Fail by Design.

Find es okay dass es nicht geklappt hat. Finde es okay dass sie es versucht haben. Finde es okay, dass sie es eingesehen haben und einstellen.

Den einzigen Fehler, den ich für mich erkenne ist, es erst so spät eingestellt zu haben und nicht schon viel viel viel viel früher. Möglicherweise noch vor dem Release.

Dem Geld trauere ich nicht nach. Ich hatte einige Stunden Spaß. ich glaub ich hab es damals mit dem Gaming Pass geholt und konnte, als ich merkte, dass es nichts wird, den Pass noch für etwas anderes verwenden, bis ich ihn dann auslaufen lies. Ich hab kein Schmerz damit.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von lIIIllIIlllIIlII
Nighty

Mit dem Game hatte ich eh schon abgeschlossen und auch Anthem Next hatte mich schon nicht mehr interessiert… Ich hatte meine 100-120 Stunden Spaß mit dem Spiel und das ist doch vollkommen in Ordnung.. Natürlich hätte ich mir mehr Umfang und ein besseres Endgame gewünscht aber man konnte es spielen… . Jeder Spieler der mehr als 20h gespielt hat und sich dann über die verschwendeten 70€ beschwert kann ich nicht verstehen.. . Das sind dann meistens die Spieler, die sich auch CoD fürn Singleplayer kaufen und dann nach 5h Spielzeit den Abspann sehen und sich nicht so aufregen.

ImInHornyJail

Die 70 Euro wären auch ok, wenn du weiterhin das Spiel offline oder wie auch immer spielen könntest. Wie ein Singleplayer Spiel eben. Aber EA nimmt es dir komplett weg. Du hast 70 Euro für etwas gezahlt, was du in Zukunft überhaupt nicht mehr benutzen kannst. Und da nicht jeder Geld kacken kann, kann ich die Leute, die zurecht sauer sind, verstehen.
Du hast halt NICHTS mehr von deinen 70 Euro.

Alex

Um die 70€ oder in meinen Fall 2 mal Die Große Edition ärgere ich mich nicht, ich hatte mehr als 300h Spaß, mich regt das Geld auf was im Shop gelandet ist, nachdem man angekündigt hat das es ein rework gibt, den Shop hätten sie direkt schließen müssen aber da hätte man ja nicht noch nen paar Tausender an den Trotteln verdienen können die Tatsache denken EA würde zu seinen Worten stehen. Das regt mich halt gerade so richtig auf und ich hoffe ernsthaft irgend jemand verklagt den Haufen und Bioware geht sang und klanglos unter bevor sie noch mehr Mist bauen mit ME und DA, einfach die Marke weiter geben, Larian Studios zeigt das Biowares alte Marken auch bei anderen gut oder sogar besser aufgehoben sind.

Marcello

Wenn Sie vor Release nicht gesagt hätten, dass es ein GaaS wird und über mehrere Jahre laufen soll, hätte ich es nicht gekauft. Und das ist mein Punkt, warum es für mich eine Frechheit ist. Sie haben und angelogen, obwohl sie bereits vor Release wussten, dass so vieles schief lief in der Entwicklung.

Inque Müller

Solang Fifa jedes Jahr gekauft wird wie blöd, braucht man sich um EA keine sorgen machen. Innovation was ist das, man macht es wie EA und bringt jedes Jahr den selben Titel raus, also im falle Bioware DragonAge 4,5,6,7, 8&&& sowie Mass Effect 4,5,6,7 &&& somit ist man fein raus. Es gibt ja genug schlaue Laute, die eine Deluxe/ Goldedition schon mit Vorbestellerbonus kaufen. Zu Anthem kann ich nur sagen, die Idee war gut, das Gameplay war Okay der Rest war zusammen geschusterter Schrott. Story völlig uninteressant, jede Quest hatte ca 7-8min, Fort Tarsis (Der Turm) völlig belanglos und uninteressant, hätte sie gleich die Lobby draus machen können, Waffen ab Grandmaster3 nutzlos jeder spielt nur noch mit den Spezials, Matchmaking geht ewig und ohne Balanceanpassung der Spieler, Freier Modus stürzt alle 15min ab. Hat das von Bioware überhaupt jemand getestet, bevor an den Markt ging.

Nomad

Ich kann nur sagen: zieht die Konsequenzen und vermeidet EA und Bioware Produkte, bis sie vielleicht mal aufwachen. Nur so gehts für uns Konsumenten.

Neowikinger

Dass EA, der einzige Publisher der noch Geldgieriger als Ubisoft ist, Anthem nach dem verkorksten Start fallen lassen wird, nachdem klar war, dass das eben kein FiFa respektive Gelddruckmaschine wird, war meiner Meinung nach absehbar^^ Ich habe es damals nicht gekauft, zum Glück, finde aber, dass sämtliche Käufer nachträglich ihr Geld zurück erhalten sollten, denn dafür hat keiner gezahlt.

Nomad

Ein Spiel mit so viel Potential so dermassen in den Sand zu setzen, da gehört schon ne Menge Unfähigkeit zu.
Aber die Branche steckt insgesamt so tief in der Krise, dass man gerade wirklich schwarz sehen muss. Die Zeiten, wo man mit einfachen Methoden immer mehr vom Gleichen erfolgreich verkaufen konnte, sind vorbei. Und mit innovativen Entwicklungen, die einfach KI und noch mehr KI bedeuten, tun sich die Entwickler mangels KnowHow schwer. Das ist halt auch nichts mehr für Hobby-Coder. Und die wirklichen Cracks, die werden schon an anderen Stellen eingesetzt,
Die Zeiten haben sich grundlegend geändert. Simple (PC-)Software-Produkte, mit ein bischen Charme aufgehübscht, das haben alle zu Hauf genossen. Wer auf einem richtigen Computer was bieten will, der muss schon massiv was anbieten.
Gegenläufig ist die Fokussierung der jungen Generationen auf “mobile” Geräte. Da kann man mit komplexen Anwendungen nichts werden, da muss alles einfach und überschaubar und mit ein paar Touches zu erledigen sein. Sich anstrengen und (jahre-)lang/e auf ein Ziel hinarbeiten … geht gar nicht.
Wenn ich zur Zeit als Spiele-Entwickler was machen müsste (GsD muss ich das nicht) würde ich auch auf ein Simple-Mobile-Game mit feistem Ingame-Shop setzen.
Traurig aber wahr.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Nomad
Tronic48

Ich habe mich auch sehr darauf gefreut das neue Anthem zu Spielen.

Und nun Lese ich das, aber was Sols es ist ja noch nicht ganz weg, das alte ist ja noch da, noch.

Was das Geld angeht, diese 60€ haben sich dennoch für mich bezahlt gemacht den mit fast 600h hatte ich viel Spas, und ganz sicher werde ich auch weiterhin ab und zu mal reinschauen, Geil ist das Fliegen und die schöne Welt immer noch.

Aber schade um den Reboot ist es trotzdem.

Jokl

Anthem, Cyberpunkt zuletzt und die ganzen releases mit groben Fehlern seit Jahren.
Die Branche kann froh seien dass sie doch recht treue Kunden hat, die Fauxpas verzeihen kann und bei ihrem heiß erwarteten Game auch mal einiges zu Beginn hinnimmt.

Doch es wird was viel, man könnte meinen die Spieler hätten mit ihrer netten Art weiter vorzubestellen, den Firmen das Signal gesendet “Ein wenig Crap zum start ist ok”
Keine andere Industrie kann es sich leisten bei neuen Produkten so viele Mängel mitzuliefern, ohne dass sie verklagt werden oder sonstige Probleme bekommen.

TheWhiteDeath

Ich glaube das ist an Frechheit nicht mehr zu überbieten. Nichtmal Bungie hat diesen Grad bisher erreicht. Ich meine, ich trauere Anthem nicht hinterher. Mir war während der Beta schon klar, dass das Ding nix wird, also habe ich es auch net gekauft. Aber das ist ein heftiger Arschtritt für die Leute, die bei dem Spiel mitgefiebert haben. Man lässt die Leute mit einem komplett verkackten Spiel mit so viel verschenktem Potenzial eine Ewigkeit sitzen und sagt 1 1/2 Jahre nach der Ankündigung der „Rettung“ im Grunde, dass daraus garnix wird und man doch lieber Geld für die neuen Spiele ausgeben soll, mit denen der ein oder andere bestimmt garnix anfangen kann. Das ist selbst für jemanden der seit fast 7 Jahren Destiny spielt echt harter Tobak

ImInHornyJail

Volkeracho und seine Freunde haben es verstanden.
Hoffe, dass mehr Leute anfangen so zu denken.

Wenn die Einnahmen fallen, bemüht sich EA vllt. wieder durchdachte und fertige Spiele rauszubringen.
HAHAHA was für ein absurdes Wunschdenken

Daniel

Absurdes Wunschdenken ist es, durch Nichts-Tun etwas zu erreichen.

McPhil

Spiele wie Anthem und Cyberpunk haben mir echt die Lust genommen, neue Spiele direkt zu Release zu kaufen. Es ist doch nicht zu viel erwartet, ein funktionierendes Produkt zu erwarten.
Ich hab mir jetzt noch MH Rise vorbestellt weil ich 20€ Rabatt bei Otto bekommen hab, aber ansonsten warte ich mehrere Wochen oder Monate und kauf mir ein SPiel dann lieber reduziert und mit dem Wissen, dass es funktioniert.

Nomad

Schade dass MH Rise nur auf Console kommt. Wir spielen nur auf PC, und da wir bei Velkana grad hängen, haben wir wenigstens noch ein Spiel, was echt gut ist. Würde es auf PC kommen, wären wir dabei.

McPhil

Es gab ja erst Gerüchte dass eine PC Version kommen soll. Aber war klar dass es nur Switch exklusiv wird.

Nex

Es sind nicht nur Gerüchte, es stimmt das es für Pc kommen soll. Ich zitiere mal PCGames: ,,MHR nur Zeitexklusiv für Nintendo Switch, PC Version soll sechs Monate später kommen”

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Nex
McPhil

Die beziehen sich da auf einen Tweet von irgendeinem unbekannten Dude auf Twitter der anhand eines Antrags einer Marktanalyse vermutet dass es für PC kommt.
Dass Publisher eine Marktanalyse machen lassen ist nichts seltenen, trotzdem muss das Spiel nicht auf den PC kommen.
Und nur 5 Millionen Dollar für 6 Monate Exklusivität? Das ist ein bisschen wenig.
Und da dies der einzige “Leak” ist der in den letzten 3 Monaten war, glaube ich erst, dass Rise für PC kommt, wenn es entweder offiziell angekündigt wird oder jemand einen Leak hat, der sich in der Vergangenheit als zuverlässig bewiesen hat.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von McPhil
Nex

Ich verlinke einfach mal auf den MeinMMO Artikel: mein-mmo.de/neues-monster-hunter-fuer-pc-world-steam/

McPhil

Na sieh mal einer an. Es gibt ne offizielle Ankündigung von Rise für den PC in 2022. Aber nicht so wie der Leaker es gesagt hat.
Ich sag’s ja, ich halte nichts von Leaks von unbekannten Typen aus irgendeinem Forum.

Nex

Stimmt, nur ein Teil davon war richtig aber nach dem Erfolg von World auf dem Pc auch kein Wunder.

McPhil

Bin gespannt ob die dann auf die RE World Engine zugreifen oder die Switch Version nur minimal aufbohren.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

54
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x