EA stellt Arbeit an Anthem und dem Rework offiziell ein
Breaking

Der Shooter Anthem kämpft seit seinem Release mit Problemen. Schon länger wurde darüber spekuliert, ob die Weiterentwicklung eingestellt werden könnte. Nun steht offiziell fest, dass EA und BioWare nicht länger an Anthem Next oder generell an Updates arbeiten werden.

Das sagt Bioware: In einem emotionalen Blogpost teilte Christian Dailey mit, dass die Arbeit an Anthem und der Überarbeitung Anthem 2.0 oder Next eingestellt wird.

Zwar wurde seit dem Release hart an dem Spiel gearbeitet, wie Dailey betonte. 2020 soll jedoch bedingt durch Corona ein schwieriges Jahr und die Produktivität allgemein geringer gewesen sein:

2020 war ein Jahr wie kein anderes, und während wir bei Bioware weiterhin Fortschritte bei allen unseren Spieleprojekten machen, hat sich die Arbeit von zu Hause aus während der Pandemie auf unsere Produktivität ausgewirkt, und nicht alles, was wir als Studio vor COVID-19 geplant hatten, kann so ohne übermäßigen Stress für unsere Teams erreicht werden.

Deshalb hat man sich nun entschieden, die Arbeit einzustellen und sich auf kommende Titel von Mass Effect und Dragon Age zu fokussieren, sowie neue Updates für das MMORPG SWTOR zu bringen.

Zum Abschluss bedankte er sich bei der Anthem-Community:

An die Anthem-Community: Vielen Dank für eure Leidenschaft und Kreativität. Euer Feedback und eure Vorschläge helfen sicherlich dabei, die Richtung des Teams zu formen, und ganz persönlich waren eure Freundlichkeit und Ermutigung im letzten Jahr sehr nötig.

Wie geht es mit Anthem weiter? Anthem soll vorerst nicht eingestellt werden. Das Spiel läuft auf dem aktuellen Stand weiter. Updates wird es jedoch keine geben.

Unklar ist, wie lange die Server schlussendlich online bleiben.

Anthem wird nach langem Leidensweg eingestampft

So verlief die Entwicklung von Anthem: Anthem erschien im Februar 2019. Schnell wurde klar, dass zwar das grundsätzliche Gameplay von Anthem überzeugen kann, nicht jedoch die Spielsysteme. Vor allem das Thema Loot wurde kritisiert.

Anthem sollte eigentlich 10 Jahre lange laufen, doch schon kurz nach dem Release blieben wichtige Updates aus. Knapp ein Jahr nach Release hieß es dann, dass ein großes Rework kommen soll: Anthem 2.0.

Von März bis November 2020 kamen sporadisch Blog-Posts und Twitter-Nachrichten zum Stand von Anthem Next. 

Im Februar 2021 berichtete dann der Journalist Jason Schreier, dass EA intern darüber entscheiden soll, ob Anthem fortgesetzt oder eingestellt wird.

BioWare-Team-Anthem
Das ist das Team, das Anthem Next ursprünglich stemmen sollte.

Electronic Arts zieht bei Anthem den Stecker

Was war da bei Anthem Next los? Anthem 2.0 (oder Anthem Next) befand sich offenbar für anderthalb Jahre in einem “Inkubator”-Stadium. Schon das war eine Notlösung, soweit wir aus Insider-Berichten wissen:

  • Eigentlich war ein Team in Austin, Texas, das vorher am MMORPG Star Wars: The Old Republic gearbeitet hatte, dafür vorgesehen, die Weiterentwicklung von Anthem zu betreuen
  • Die Chefs, die diese Weiterentwicklung eigentlich leisten sollten, verließen 2019 aber einer nach dem anderen BioWare
  • Zudem zeichnete sich ab, dass Anthem mit “normalen Updates” nicht zu retten war. Daher startete das Projekt “Anthem Next”, eine große Überarbeitung des Spiels.
  • Damals glaubten wir auf MeinMMO, Anthem sei für EA “too big to fail” – zu groß, um es einfach fallen zu lassen
  • Das Projekt begann in einem “Inkubator”-Modus mit einem kleinen Team von 30 Leuten – Sie sollten offenbar die Vorarbeit leisten
  • Am Anfang hieß es, laut Insider-Berichten, sei man in Texas noch hoffnungsvoll gewesen und freute sich darauf, “Anthem” zu retten und hatte eine klare Vision

Jetzt zum 2. Geburtstag des Spiels, im Februar 2021, war diese Inkubator-Phase von Anthem zu Ende. EA musste entscheiden, ob sie in die volle Produktion von Anthem Next gehen oder nicht.

Offenbar haben sie sich dagegen entschieden.

Beobachter hatten diese Entwicklung vorausgesehen. Denn es war nicht ersichtlich, wie EA mit Anthem Next noch einmal Geld verdienen sollten. Früh hatten BioWare und EA ausgeschlossen für DLCs des Spiels Geld zu nehmen.

Eine Weiterentwicklung wäre wirtschaftlich wohl einfach zu teuer gewesen.

Zudem hatte mit Christian Dailey der Chef von Anthem Next das Team Ende 2020 verlassen: Der musste an anderer Stelle bei BioWare aushelfen. Er hat die Leitung von Dragon Age 4 übernommen.

Anthem neu Aufmacher Story

Anthem war 2019 als Spiel gedacht, das an den beträchtlichen Erfolg von Destiny anknüpfen sollte. Doch auch dieses Spiel ist nicht mehr so stark, wie noch vor einigen Jahren. Vieles wirkt so, als steckten Loot-Shooter generell in einer Krise. MeinMMO-Redakteur Schuhmann hat sich die Situation genauer angeschaut:

MMO-Shooter in der Krise: So steht’s um Destiny 2, Anthem und Division 2

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
30
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
117 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
DrHerr

BioWare und Ea haben schon ein spiel ( Anthem ) was doppelt so viel Potenzial hat wie Destiny 2 oder andere Lootschooter, ich habe Destiny 2 jahrelang gespielt und habe jetzt nach einwöchiger Anthem Spielphase noch nie so ein geiles open world gesehen wie Anthem , die offene welt und die geschichten besser durchdacht als Destiny 2, es sind nur einige kleine sachen die das game Anthem größer machen könnte als Destiny 2 ( Worldchat,Fraktionskämpfe auf der Map,Worldbosse,Eine zweite große karte,lvl 60 caperhöhung und Werbung auf gewissen portalen für das game. Es ist immer schade zu sehen das ein Game mit viel Potenzial den Bach runter geht nur weill es auf inkompetente Mitarbeiter hört oder auf Spieler die gerade einmal 5 jahre mmorpg erfahrung haben

Bozz Boruz

War absolut klar…überrascht mich 0! Gründe sind mehr als eindeutig.

Zuletzt bearbeitet vor 5 Monaten von Bozz Boruz
Mahagosh

Auch wenn die Entscheidung für viele nicht überraschend kam, enttäuschend ist sie in jedem Fall. Über das eintönige Leveldesign brauchen wir nicht zu reden, das war Mist. Alle nicht Athem Destinyhüter können sich die Missionen (bis auf die Festungen/Raids im Grunde alle Aktivitäten) in Anthem so vorstellen: man reiht 3 heroische Events aneinander und hinterlegt eine kurze Storyline = fertig. Mir hat Athem trotzdem immer viel Spaß gemacht und ich bereue den Kauf keineswegs. Aktuell habe ich es immer mal wieder gespielt und bin viel mit den gleichen Leuten gematcht worden. Da war mir schon klar das es mit der Anzahl der Spieler nicht weit her sein kann.
Ob ich wegen dieser Entscheidung in Zukunft grundsätzlich EA/BioWare meide? Wohl eher nicht. Denn wenn ich mich in meinem bisherigen Leben immer so verhalten hätte, lebte ich vermutlich in einer Höhle und würde mit keinem Menschen mehr sprechen. 😉 keep calm and carry on 😁

Nomad

oh, so viele negative Erfahrungen hats du gemacht?
Ich für meinen Teil kann nur sagen, ich vermeide die Hersteller, die mir extrem negativ aufgefallen sind konsequent. Und mir fehlt es nicht an Alternativen. Klar, oft sind die Alternativen auch keine “Heiligen”. Aber so lange ich noch akzeptable Produkte erhalte, auch wenn sie nicht perfekt sind, geht das halbwegs ok.
Aber irgendwo ist eine Grenze für mich, welches Vorgehen ich noch durchgehen lassen kann, und wo die Grenze überschritten ist.

Mahagosh

Vielleicht ist die Summe einfach ein Produkt des Alters 😂
Und an Alternativen mangelt es mir auch nicht, da ich mich nicht auch ein spezielles Spiel oder Genre festlege.

Ich habe aber auch Verständnis für deine Meinung. 👍

Patrick

Echt? Dir fehlt es nicht an alternativen? Dann scheinst du aber sehr grobe wünsche zu haben.

Anthem löste damals bei mir die Hoffnung an eine Kopplung an immersiver BioWare Story mit genialem motivierenden Lootkonzwot und krachigem Kampfsystem welches man mit Freunden spielen kann aus.

Die Luft war aber leider schon nach unter 20 h raus. Loot, nervtötend, story schlecht, Entscheidungsmöglichkeiten nicht vorhanden, gameplay absolut repetetiv und daher nach relativ kurzer Zeit langweilig. Todgeburt…..

Was geschah danach? Nichts, ich hatte keine Alternative. In destiny hielt mich nur die Story für paar Wochen.
Division ist mein meist gespielter Lootshooter mit 150h und selbst da fehlt mir so einiges gerade im Aspekt des Kampfsystems….

Echte Alternativen für genau dieses Spiel sind rar gesäht bis überhaupt nicht vorhanden….
Zum Glück kam zur selben Zeit die Outriders Demo in der ich jetzt schon mehr Zeit verbracht habe als in Anthem <3

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von Patrick
Base4ever

Ich bin traurig und wütend, fühle mich belogen und betrogen. Keines der Versprechen wurde eingehalten. Die Marketing Kampagne war Betrug! Das Spiel hatte soviel Potential…. Ich will mein Geld zurück!

Theiss

War mein Kommentar zu Nervenaufgewühlt oder wieso wurde er gelöscht? 😅ich mein, das muss man doch sagen dürfen dass man sich absolut belogen und betrogen vorkommt. Und auch das diese Menschen in meinen Augen Arschlöcher sind die zur Verantwortung gezogen werden müssen, weil sowas sonst immer und immer wieder passieren wird. Oder habt ihr euch an dem Wort Arschlöcher gestört? 😀

Nomad

Mal ehrlich, ich hau ja auch gern meine Meinung ungeschminkt raus, und werde dafür gerne mal angezählt.
Aber diese “Kraftausdrücke” machen einen Kommentar nicht aussagekräftiger.
Den Finger in die Wunde legen, JA, aber mit Worten, die glaubwürdig erscheinen!

Irina Moritz

Dein Kommentar war äußerst aggressiv und voller Beleidigungen gegenüber den Devs und anderen Usern. “Arschlöcher” war da nicht die einzige. Lies dir unsere Kommentarregeln durch. Solcher Umgangston ist bei uns nicht erwünscht.

Theiss

anderen Usern? Ich hab nicht einmal was gegen andere User gesagt. Mein gesamter Kommentar bezog sich auf die “Arschlöcher” von Ea bzw. Bioware, weil sie das in meinen Augen sind. Leute die anderen Menschen betrügen und damit durchkommen sind für mich Arschlöcher. Punkt.

Patrick

Regeln sind regeln. Ich hätte gelacht wenn der Kommentar gleich nochmal gelöscht worden wäre weil man dich nun extra drauf hingewiesen hatte und du es trotzdem nicht lernst…..

Du weißt doch gar nicht wer und weshalb es zu der Entscheidung kam. Ohne zu wissen wer nun wirklich verantwortlich ist ist es schon sehr gewagt mit Kraftausdrücken um dich zu werfen.

Es ist das allerletzte dass anfangs Besserung versprochen und dann nicht eingehalten wurde. Aber ob nun Corona schuld, das Team einfach nur unfähig war oder es falsche Entscheidungen getroffen hat. Ob vlt auch nur nicht rechtzeitig bei irgendeiner Person der richtige Groschen gefallen ist. Wir wissen es nicht.

Es ist um Mal ein Kraftausdruck zu verwenden scheiße…. Berechtigt aber nicht einen unbekannte Menschen deshalb persönlich in dieser Form anzugehen….

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von Patrick
Vallo

Gut das ich mich da zurückhalten konnte. Als es häufig für nen 5er rausgeschmissen wurde, habe ich häufig überlegt es zu kaufen. Gut das ich es nicht gemacht habe. Selbst die 5€ hätte ich vermisst bei sowas

Patrick

Naja 5€ für 25h fun wärs schon irgendwie wert gewesen. Hab mir damals einen Monat es Play gegönnt um Battlefield 5 und Anthem zeitgleich zu testen.

Anthem hab ich mach unter 20h weggelegt einfach weil ich so viel bessere Spiele hatte die ich in der azeir lieber spielen wollte.

Unter anderem Battlefield 5 welches ich mir nach dem Testen gekauft hatte. Auch dieses Spiel hatte unzählige Mankos war mir trotzdem irgendwo das beste Battlefield seit Battlefield 2 damals und ich hatte 2 Jahre den Spaß meines Lebens….

Mr. Killpool

Schwerer Fehler, sie hätten ein anderes Studio Anthem zuende stellen lassen sollen.so viel Potential einfach vergeudet, ea und BioWare sollten sich schämen.

P1nhead

Seit der Nachricht ist EA für mich GESTORBEN. Auch wenn mein Herz weint wegen Dragon Age 4. Aber diese Firma sieht nicht mehr einen Cent von mir, NEVER!!!
Die sind einfach nur GREEDY as fuck. ’nuff said!😡

tanair

Für mich war klar, dass da nichts mehr kommt. Dafür wurde das Spiel viel zu lange ignoriert. Selbst wenn ein gutes Update gekommen wäre, hätte EA wohl kaum neue Spieler anlocken können.

Oft wird der Vergleich mit No Man Sky oder Fallout 76 oder Destiny verglichen. Aber die Situation ist anderes: No Man Sky war für Hello Games ihr einziges Produkt. Wenn sie hier nicht ordentlich abgeliefert hätten, wäre es vorbei mit Hello Games. Niemand würde nochmal ein Spiel von ihnen kaufen. Auch bei Destiny: Es ist Bungie’s einziges Produkt. Wenn sie hier nicht abliefern, wars das mit dem Studio. Fallout 76 hat für Bethesda sicherlich auch einen anderen Stellenwert auch wenn das Studio mit einem Fehlschlag nicht existentiell bedroht wäre.

Aber Anthem bedeutet für EA nichts. Klar es war ein Fehlschlag und sicherlich unschön, weil man sich mehr erhofft hatte, aber kein großer finanzieller Verlust. Für EA ist nur ein Spiel wirklich wichtig: FIFA. Solange das läuft wie bisher (vor allem mit den Microtransactions) hat EA keine Probleme.

Agravain

Bungie hat auch die Halo Teile gemacht.
Und noch ein paar andere Spiele die mir zumindest nichts sagen.
Aber ich weiß worauf du hinaus willst das Destiny das Zugpferd von Bungie ist 😊.

Theiss

ja aber genau darum gehts doch? MAn darf EA doch damit nicht durchkommen lassen? Sonst passiert sowas wieder und wieder. Das kann doch nicht sein dass Entwickler einen belügen, und dann lachen wenn sie unser Geld haben, aber nichts von dem da ist wofür man es ausgegeben hat und dann Corona als Ausrede benutzen um uns noch mehr zu betrügen und zu sagen “Ups, tjoa, schade, machen wir nicht mehr, euer Pech”. Das geht einfach nicht

Nomad

genau, deswegen ist Origin von meinem PC verschwunden, und um EA- und Bioware Spiele mache ich einen großen Boden.

Matima

einfach nur traurig was in der spiele welt in den letzten jahren abgeht. hauptsache fette trailer und in den ersten 2 wochen fett kohle machen. die schmeissen unfertige spiele auf den markt ohne sinn volles loot system. da geht wohl die mathematik nicht auf. egal welches spiel, die schaffen es wohl einfach nicht ein funktionierendes loot system aufzubauen. glaube Diablo ist das einzige wo es funktioniert.
Und um das Team wird man sich wohl reißen die das hinbekommen haben.

Ich habe überhaupt keine lust mehr irgendein Spiel zu spielen, denn egal welches ich mit hole, es ist komplett verbuggt und game breaking. glaube die pc gaming branche wird bald komplett abstürzen da es sich ja inzwischen überhaupt nicht mehr lohnt 3000 euro pc’s für kaputte spiele zu kaufen….

SFS

Was man daraus lernt, ist dass man keine Vorvestellungen von Games machen sollte, egal, welch guten Titel das Entwicklerstudio vorher herausgebracht hat. Das sieht man aktuell wieder an Cyberpunk und auch bei Anthem war das ein echter Fehler – heutzutage muss man wohl erst ein paar Monate warten, bis man einem neuen Titel wirklich trauen kann! Auch gebe ich da nicht die Schuld EA allein, auch die Studios selbst sind da nicht unschuldig. Man sieht ja, wie es aktuell bei Destiny 2 läuft und da ist für mich keine Verbesserung zu sehen gegenüber der Zeit, wo sie mit activision verbandelt waren…

Peter

Echt schade, das Gameplay war echt toll! Die unnötigsten 70€ meines lebens!
Nicht mal das Avenger Project hat mich so enttäuscht wie Anthem… Ich hätte echt gedacht, dass zumindest eine 2 Teil, der besser ist, auf dem Markt erscheint… 😩

Alitsch

Ich finde es schade das es wieder ein Spiel mit großen Potenzial untergegangen ist.
Uberaschat bin Ich aber nicht, es hatte sich lange nichts getan bzw nichts bewegendes was meine Interesse wach gehalten hätte.
Jedoch die Ersteindrücke vom Anthem fürs Kauf von Anthem 2.0 (Next Gen) hätten beim gereicht.

CandyAndyDE

Wirklich schade, aber es kommt auch nicht unerwartet. Ich denke auch, dass ein großes Rework nicht geholfen hätte.

Die Marke ist verbrannt und man kann ein MMO auch nicht mit einem kleinen Team (30 Leute?) stemmen.

lIIIllIIlllIIlII

Ich bin überrascht, dass so viele überrascht sind 😅
Und dass sie den Stecker nicht schon viel viel früher gezogen haben.

SapiusDC

Schade um Anthem, hätte es wirklich gern nochmal verbessert gespielt. Muss ich wohl noch ein bisschen mit der aktuellen Version vorlieb nehmen, bevor ich es deinstalliere…

Dann hoffe ich mal dass sie dieses Jahr dann mit SWToR voll auffahren, zum 10-Year-Anniversary. Durch die Steam-Integration und einige Quality of Life Verbesserungen ist gerade wieder so viel los wie seit Jahren nicht mehr 🙂 Gab wohl auch eine Andeutung zu Engine-Verbesserungen bzw. Rendering. Wäre mega geil. Dazu noch ne neue fette Erweiterung und ich bin happy. Dann ist Anthem bei mir auch schnell vergessen ^^ Warum die das MMORPG allgemein haben so schleifen lassen entzieht sich mir, ist ja quasi eine Gelddruck-Maschine.

Zurück zu Anthem: Ist toll wie alle wieder auf EA rumhacken, in diesem Fall gab es aber mal einen Insider-Bericht dass Bioware Anthem gegen die Wand gefahren hat, da die wohl bis kurz vor Release nur Mist verzapft haben, nochmal alles umgekrempelt haben und es dann schnell schnell gehen musste… EA hatte sich dort eigentlich rausgehalten, bis es zum Ende hin Zeitdruck gab. Man kann schon sagen, dass sich Bioware dieses Experiment hätten sparen können und die Qualität lieber in ihre bestehenden IPs stecken sollen…

Alex

Swtor hat man lange ruhen lassen weil sie lange nichts so wirklich entwickeln konnten nach der Disney Übernahme, die haben erst sehr spät das Signal bekommen das sie weiter machen konnten, mit der Übernahme durfte ja nichts mehr produziert werden was alter Kanon war. Naja und danach hat man nur noch mit sehr kleinen Team gearbeitet, das 30 Mann Team das Anthem retten sollte, da die jetzt aber wohl mit an Dragon Age bzw Masseffect arbeiten und vorher Zeit mit Anthem verschwendet haben bezweifle ich das da viel neues kommen wird in den nächsten Jahren warum die ein Spiel das mittlerweile über 1mrd Dollar erwirtschaftet hat so in den Seilen baumeln lassen versteh ich auch beim besten Willen nicht, typisch EA eben, den Verein kann man einfach nur noch vergessen.
Wo hast das mit der Engine Erneuerung gehört? Das wäre ja mal wirklich ein Lichtblick und ja kann ich nur zustimmen ich bin auch echt erstaunt wie gut besucht der deutsche Server wieder ist.

Zuletzt bearbeitet vor 5 Monaten von Alex
SapiusDC

Hatte im Forum gelesen dass wohl im letzten Stream einer der Teilnehmer gefragt hat, ob sie schon bereit sind über die anderen Dinge zu reden, wie Rendering, und dann ganz schnell abgewürgt wurde weil die Info anscheinend nicht erlaubt war… Also ja keine offizielle Ankündigung, aber doch schon vielleicht ein kleiner Hinweis. Ich würd mich zumindest freuen wenns wahr ist.

Todesklinge

Wenn EA schlau ist, geben die den Code von Anthem für die Modding Szene frei, unter der Bedingung das 10% aller Einnahmen an EA gehen.
So könnte Anthem inoffiziell weiterlaufen, EA hätte keine Ausgaben dadurch und wenn die Modder das gut hinbekommen, kann es sogar noch besser werden als vorher.
Häufig werden Fan-Projekte besser umgesetzt.

Nomad

Konsequenz: EA und Bioware zukünfig meiden. EndeGelände.

Capo

Meine Worte nach der Beta damals:“Das wird ne totgeburt“. Alle meine Destiny mates haben es sich gekauft, ich nicht! Alles richtig gemacht 😀

ImInHornyJail

Bei mir ca. ein Drittel. Nach 2 Wochen war dann auch wieder die Luft raus und ich hatte ein schelmisches Grinsen im Gesicht, da ich es ihnen schon vorher gesagt habe…

Ruiner

Dito

NewClearPower

Habe damals die Anthem Beta gespielt und dabei ein ungutes Gefühl gehabt. Wir (2 Freunde und ich) haben uns dann für The Division 2 entschieden.
Letztendlich eine gute Entscheidung, TD2 wird noch aktiv weiterentwickelt, so wie es schon bei TD1 der Fall war.

SmeyK82

Ich kann bis heute nicht nachvollziehen warum sich Bioware mit EA eingelassen hat.

EA ist und bleibt einfach ein Drecksladen.

Wie sie die Corona Situation eiskalt ausnutzen um ihre Profite zu maximieren ist einfach erbärmlich. Jeder sitzt zu Hause und hat Zeit zum zocken, da heißt es schön die FIFA Addicts melken und einen Profit-Rekord nach dem anderen brechen.

Ein absolut charakter- und gewissenloses Unternehmen.

🤑

Zuletzt bearbeitet vor 5 Monaten von SmeyK82
Mike

Das Problem hier war aber Bioware. Die hatten Jahre Zeit für das Projekt und haben es einfach nicht hinbekommen. Das lag größtenteils an der Frostbite Engine, welche für solche Projekte wohl nicht ganz so geeignet scheint. Man hat sich Jahre Zeit gelassen ohne wirkliches Ergebnis. Dann 1-2 Jahre vor Release kompletter Reboot. Was man zur E3 zusehen bekam war Fake. Sie wussten nichtmal so richtig in welche Richtung sie wollten. Es war also Kreativversagen.
Bioware hat also das Geld von EA genommen aber nicht geliefert.
Darauf eingelassen hat man sich bestimmt, um die Werbung, Publishing usw. von EA zu nutzen bzw. machen zu lassen. So tolle Sachen Bioware auch abgeliefert hat, hier haben sie absolut versagt. Ich bin gespannt ob überhaupt noch einmal ein wirklicher hit kommt.

RyznOne

Während die Ubisoft Formel und immer andere Welten mit den gleichen vertrauten Mustern bietet, bietet EA jedes Jahr das gleiche mit neuem Jahreszusatz an und geht mit In Game Käufen durch die Decke.

Allgemein ist es an der Zeit KEIN Spiel mehr zu kaufen wenn es rauskommt.. wo ist eigentlich Godfall?

HP68

Ich befürchte du hast Recht, Spiele besser erst kaufen wenn sie im Sale sind.
Bei Multiplayerspielen ergibt sich aber oft das Problem das sie dann keiner mehr spielt, ist mir jetzt mit Star Wars Squadrons passiert.

Zuletzt bearbeitet vor 5 Monaten von HP68
Visterface

Nach all den Jahren kann ich endlich schreiben: Ich habs euch ja gesagt. Was wurde ich vor Release hier fertig gemacht als ich meine das Spiel wird nix 😀

Cameltoetem

Wobei man dem aber entgegen halten muss das es erst nach der Demo ersichtlich war. Die PR Abteilung hat vorher gute Arbeit geleistet den Zustand des Spiels zu verschleiern.

Cameltoetem

Schäm dich Bioware. Das hast du echt versaut. Pfui.

Royal-Ace-28

90 harte verbrannte Euro… da hätte ich gerne von der Saftbude echt meine Kohle wieder für diese Frechheit.. Das einzige mal das ich mich bei nem schlechten Spiel verarscht vorkomme…

Dadosaurus Rex

Ich kann froh sein habe für die Deluxe 20 Euro hingeblättert.

RyznOne

Im Prinzip ist es eine Frechheit was EA da bringt! Ausser Kindern das Geld mit FIFA aus der Tasche zu ziehen haben sie nichts mehr im Kopf.
Bei Anthem sollten sich alle Käufer zusammenschließen und eine große Sammelklage einreichen. Etwas zu verkaufen was nicht funktioniert, im Wissen um seine fehlenden Eigenschaften nennt man ganz einfach Betrug

Zuletzt bearbeitet vor 5 Monaten von RyznOne
Armodon

Das schlimmste daran ist weil EA kein Geld zurück Aktion macht wird es auch keine sammelklage von den ganzen Finanz Heinis geben, leider sind wir Konsumenten einfach nicht bereit sowas einzuklagen. Nur wir hätten recht. Schließlich hieß es 10 Jahre Spaß.

Daniel

War doch irgendwo klar. Anthem war ein typisches EA Ding. Hetzen damit es fertig wird, billig produziert, Fake Trailer, Geld kassieren, einstanzen.
Ist doch seit Jahren so.
War bei Battlefront nicht anders. Da konnten sie das aber nicht so fallen lassen wie sie wollten. Lizenzen etc.
Davon mal ab, bei EA kommt doch seit Jahren nicht wirklich was gutes raus. Wenn es kein Remake ist, dann ein minimal Erweitertes Spiel aller Fifa.
Vielleicht hat man Glück und man lässt Modder dran oder jemand macht einen Privat Server auf. Dann kann man EA und Bioware zeigen wie es richtig geht.

Zuletzt bearbeitet vor 5 Monaten von Daniel
Dunarii

Schade, potenzial war ja da, dann werde ich mal schnell noch versuchen alle Erfolge zu erreichen bevor die Server aus sind.

Nudelz

“Wir unterstützen und entwickeln das Spiel noch 10 Jahre nach Release” .. wie die Zeit vergeht

Zuletzt bearbeitet vor 5 Monaten von Nudelz
SneaX

Ahja und wo bekomm ich mein Geld zurück 🤔

yan

sind die vorbestellerzahlen von der me legendary edition wahrscheinlich höher als die komplette spielerschaft von anthem je war. also können wir uns auf noch ein paar weitere remakes freuen. zumindest besser als anthem. wobei ich selbst beim me remake starke befürchtung habe, dass sie das auch irgendwie verbocken 😀

Nudelz

Hast du einen anderen Artikel gelesen? Das Remake ist eingestellt.

yan

Ging eher darum was in Zukunft kommen wird. Kotor, Dragon age origins , …

ephikles

er meint “Mass Effect Remake”/”Mass Effect Legendary Edition”.
me=Mass Effect

Nudelz

Oh man. Tja Brille wird bestellt. :’D

Tronic48

Verdammter misst aber auch, aber irgendwie habe ich das schon vermutet, und dennoch auf eine Wiederkehr gehofft.

Wie kann man so ein Spiel einfach so den Bach runter gehen lassen, das Game hat/hatte so viel Potenzial war/ist außergewöhnlich und besonders, besonders wegen dem Fliegen und so.

Aber was will man machen wenn die das so entschieden haben, es ist echt schade um das Game.

Naja, aber dennoch waren die 60€ nicht umsonst den ich habe ca. 600h in dem Game verbracht, die 60€ waren es also dennoch wert.

Bye, bye Anthem, hallo Outrider, und auf in den nächsten Kampf.

Daniel

600? 😯

Mehr als 120 Stunden waren bei mir nicht drin. Lag aber nicht am Gameplay, sondern an der miserablen Programmierleistung. Ich sag nur “mit Pilotenfehler aus dem Spiel geflogen”

Respekt das Du so hartnäckig warst!

Tronic48

Ja doch es waren so ca. 580-600h oder so bei mir, aber 120h sind doch auch nicht schlecht, da haben sich die 60€ auch bezahlt gemacht würde ich mal meinen.

Und ich Spiele es immer noch ab und zu, es könnten also noch ein paar Stunden dazu kommen.

Zuletzt bearbeitet vor 5 Monaten von Tronic48
qkaiserp

600h???! 🤯🤯 Was hast du bitte solange in diesem Game gemacht?

BlackHan

Destiny killer hat sich selbst gekillt xD

Suchtus

Bin mega enttäuscht. Hatte doch sehr gehofft. Einfach nur schade. Das war mal ein Spiel auf das ich richtig Bock hatte und es war einfach nur cool in seinen Anzug zuhüpfen und sich mächtig zu fühlen. Dieses Gameplay Gefühl hatte ich lange nicht mehr in einem Spiel.
😭

Snake

Hammer oder Mako?

Snake

Ich will mein Geld zurück. Naja, zweite Spiel wo ich Geld in den Sand gesetzt habe und den kauf mittlerweile bereue -_-

Tomas Stefani

Ja hate fast schon Cyberpunk Niveau .
Fand es am anfang relativ unterhaltsam doch dann kammen immer mehr Bugs und glitches zum vorschein bis zur unspielbarkeit wegen den missions bug wo kein progress mehr möglich war, habe es dan nach 2 Tagen bei seite gelegt und nach 2 monaten wieder angefangen.
Wolte dann noch die platin nachholen aber auch das war dann auch verbugt mit dem sammelzeugs allso habe ich es dann auch fallen lassen.

Alzucard

Fast??? Das Spiel ist spielerisch und technisch weit hinter Cyberpunk.
Vermutlich haste Cyberpunk nicht genug gespielt, aber ich habve Anthem udn Cyberpunk durchgespielt. So 200 Stunden in beiden und Anthem ist Storytechnisch schlechter. Weltdesign ist schlechter. KI der Gegner ist schlechter. Anthem’s Welt ist leblos af. Das einzige was es da abseits der bisschen Story gibt, ist der Hub udn da stehen NPC rum, die wenig mehr tun als als Shop usw. zu dienen. Da kannste genauso gut nen Schild hinstellen hätte im Grunde den selben Effekt. Charactertechnisch ist auch cyberpunk besser.

Combat technisch bietet anthem mehr, aber wenn die Gegner KI im Grunde nen Aimbot hat und stealth System nicht existent ist, dann weiß ich auch nicht weiter. Außerdem ist Anthem extremst repetitiv und das Loot System ist einfahc nut dämlich.

Alex

Wollt ähnliches schreiben so ein unangebrachten vergleich wie den von Tomas hab ich echt noch nicht gelesen.
Auch wenn ich das World Design garnicht mal so schlecht fand und der Loot zum Cataclysm schon aufgewertet wurde und sinnvoller wahr, aber im Grunde hast du schon recht. Da sind welten dazwischen, gerade der realese Zustand war noch deutlich schlimmer.
Ich fande halt das Gameplay an sich so frisch und unaufgebraucht, wirklich schade das man sich nicht getraut hat da mehr draus zu machen, wie schon in meinen anderen Kommentar, das ist einfach nur ein Armutszeugnis seitens EA.

Tomas Stefani

Selten so ein schwachsinn gelesen.
Beide spiele ähneln einander beim launch von der preformance her auf der Ps 4.

Alzucard

Wenn man nur die Performasnce eines Spiels betrachtet, dann reihen sich da noch ne Menge Spiele ein, aber wie ein Spiel auf der PS4 läuft kann man vom Spielgefühl, Design usw. eigentlich abkoppeln.

Brilliantix

hab den SoftwareSchrott schon vor Monaten aus meiner Spiele Bibliothek entfernt weil ich mir das schon gedacht habe.

Lumpenlude

Und damals alle so: Sobald Anthem Released wird, ist Destiny Geschichte….

Hak

Die Idee von Anthem war super, die optik hat auch gepasst.

Leider wurde ansonsonsten auf ganzer Linie versagt, quasi ein EA Klassiker.

chack

Das Anthem Next Team war doch nur Fake, wie hätte es den ausgesehn wenn Bioware bzw EA Anthem sofotz fallen gelassen hätte. Das Anthem Next Team hat 100% Content für das nächste ME produziert, das war eine verarsche von Anfang an. Schon als die angefangen haben die Leute in den oberen Positionen zu DA und ME abzuziehen war klar was da abgeht.

Brezel

Schade. Was haben die dann die Monate über eig gemacht? Das hätte wenigstens noch released werden können, aber dann wär sicher der Shitstorm wieder groß geworden. Alternativ hätte man die Rechte einfach abtreten können und das ganze an ein Studio geben die nicht nur quasseln, sondern auch liefern.

Zavarius

Weißt bescheid , welche neue Rasse dann im nächsten Mass Effect kommt ( ^ > ^)

RaZZor89

Sehr sehr schade. Das Potenzial war da

Alfred Tetzlaff

Und damit ist endlich offiziell was für mich schon lange klar war…Jeder ist herzlich eingeladen alte Kommentare von mir zu diesem Thema nachzulesen.

EA/Bioware haben erfolgreich auf Zeit gespielt. Meiner Meinung nach war das von Anfang an das Ziel bei Anthem Next: Man hat ein Schrödinger-Spiel kreiert – eigentlich tot aber wegen Anthem 2.0 potentiell lebendig.
So gab es keinen finalen Shitstorm, Dragon Age und zwei Mass Effect Projekte wurden angekündigt und schwupp-di-wupp war Anthem nicht mehr “too big to fail.”
Mit Genugtuung werden EA/Bioware beobachtet haben wie die Stimmung sich mehr und mehr in Richtung “konzentriert euch auf DA und ME” verfestigt hat. Das ungeliebte Anthem sollte keine Ressourcen von den beliebten IPs abziehen.

Und jetzt hat man auch noch die Allround-Sündenbock-Joker Corona…ein Geschenk um das endgültige Ende von Anthem zusätzlich zu begründen…
Natürlich wäre Anthem auch ohne Covid beendet worden…aber so klingt es halt viel besser.
Unterm Strich kommen EA/Bioware vermutlich viel besser aus der Anthem Katastrophe heraus als sie es verdient hätten.

Sollten zukünftig Bioware Spiele allerdings wieder ähnlichen BS abziehen kommt Anthem sehr schnell auf Wiedervorlage…Bioware/EA werden diesen Schandfleck nicht komplett aus ihrer Geschichte entfernen können….

Mithrandir

Finde Begriffe wie “Schandfleck” und BS hier einfach unnötig aufgeheizt.

Klar war das Spiel nach Meinung vieler nicht gut. Klar war diese Ankündigung: “Wir überarbeiten es und dann wird es so toll, wie wir es versprochen haben” wackelig und viele haben die schon nicht geglaubt. Und klar ist es jetzt schade, dass man mit der Skepsis Recht behält und frustrierend für die Fans.

Und natürlich ist das insgesamt ein Fehlschlag.

Aber Wenn ein Spiel nicht gut ist immer gleich, wie das heutzutage schnell passiert, einen Komplettverrat oder “nie wieder” eines Publishers oder Entwicklerstudios hochzujazzen…ich weiß nicht. Das ist mir zu übertrieben.

Wenn das nächste ME oder DA richtig gut werden, kann Bioware/EA diese Scharte ausmerzen. Wenn nicht, dann erstmal nicht.

Aber keine Firma sollte ewig für “Mit einer Vision gescheitert” irgendwie “bestraft” werden. Wenn das passiert, erziehen wir als Kunden die Unternehmen nur zu weniger “ausprobieren”. Und kaum ein Spieleentwickler oder Publisher mit mehreren Spielen hat bei KEINEM davon größere Fehler gemacht.

Und: Eine IP einzustellen ist NIE schön für die Spieler/Kunden. Dennoch muss das aus entwicklerischer und/oder wirtschaftlicher Sicht manchmal geschehen.

(Ich will damit nicht sagen, dass man nichts kritisieren soll. Es gibt hier einiges, was man gut angehen und argumentativ kritisieren kann. Und Kritik ist auch wichtig, denn nur so verbessern sich Dinge. Nur diese “Schandfleck” und ähnliches-Terminologie finde ich halt schwierig…und unnötig)

P.S.: Und alle, die mit Anthem nichts anfangen konnten werden vielleicht die technischen, planerischen und kommunikativen Fehler Biowares im Gedächtnis behalten. Aber für die ist: “IP die uns eh nie interessiert hat wird eingestellt” halt kein Grund für “andere IP, die wir mögen, nicht mehr kaufen.”

Alfred Tetzlaff

1. Von “nie wieder” Bioware hab ich nix geschrieben. Von Komplettverrat auch nicht. Ehrlich gesagt plane ich die Mass Effect Legendary Edition zu kaufen.
Für eine gutes DA bin ich auch offen…

2. Schandfleck als Beschreibung für Anthem in der Geschichte von Bioware finde ich aber nach wie vor passend.

3. Und unter der Abkürzung Anthem-BS lässt sich mMn auch einiges sachgemäß zusammenfassen u.a. die ganzen Planlosigleit der Anthem Entstehung die insbesondere Jason Schreier aufgedeckt hat inklusive Fake Trailer auf der E3.
Die ganze Anthem Next Geschichte war für mich von Anfang an eine Illusion und ein Spiel auf Zeit. Zu keinem Zeitpunkt hatte EA/Bioware eine Idee Anthem gut und profitabel zu machen. Anthem Next war lediglich eine Exit Strategie zur Schadenskontrolle…und ja, auch das nenne ich BS….ganz sachlich und ohne aufheizen zu wollen….Anthem ist ja eh schon lange kalt….💀

Daniel

Moooment mal. 😀

Nach diesem vorsätzlich Betrug am Kunden EA jetzt damit davon kommen zu lassen, halte ich für grundsätzlich falsch.
Es stellt sich so einfach kein Lerneffekt bei EA ein. So meint man, mit so einer miserablen Arbeit in Zukunft immer wieder durchzukommen.
Was (schriftlich) versprochen und gezeigt wurde, war etwas ganz anderes als nachher im tatsächlichen Spiel auftauchte. Von Grafik, über Umfang, bis hin zur “Sage” das wäre ein GaaS Spiel. Es war einfach alles gelogen.

Jetzt gings weiter mit den Unwahrheiten zu Anthem Next.

Wenn man unverschuldet in so eine Geschichte gerät, so gebe ich Dir recht, sind diese dauernden Shitstorms unangebracht und nerven.

Aber hier in dem Fall wurden wir bewusst getäuscht. Das ist schon eine andere Liga und das geht so gar nicht!

Mithrandir

Und was woll die Konsequenz sein? Das jetzt alle ME und DA-Fans Bioware boykottieren sollen. Für immer. Weil sie bei Anthem echten Mist gebaut haben? (Und das sie gelogen haben können wir schlicht nicht beweisen. “Lügen” wäre es, wenn sie etwas ankündigen, von dem sie wissen, das sie es nicht halten können/werden, oder, wenn sie etwas ankündigen, das sie halten könnten und es dann einfach trotzdem nicht tun. Zwischen “Ankündigen” und “Umsetzbarkeit” sind immer, auch bei anderen Spielen, Diskrepanzen. Sind sie immer so massiv wie bei Anthem? Nein. Aber die reine Kausalität “Endprodukt entspricht nicht der Ankündigung” ist nicht zwingend “gelogen”. – Kritisieren und doof finden kann, darf und soll man es natürlich trotzdem)

Haben die Anthem-Fans Bioware boykottiert, weil sie ME und DA auf Eis gelegt haben, um Anthem zu versuchen? (Vorneweg: Ich erwartete nicht, das das getan wird. Ich will nur aufzeigen, das diese Forderungen manchmal ein bisschen wonky sind)

Und natürlich ist EA nicht “unverschuldet”. Und natürlich ist Kritik und auch ggf. dran erinnern wichtig. Aber nichtsdestotrotz: Wenn das nächste Produkt wieder gut ist, haben sie aus Fehler und Kritik gelernt. Wenn nicht, nicht.

Daniel

Die Konsequenz MUSS sein, das EA endlich Rückgrat zeigt und uns ein Spiel abliefert, was in dem Umfang funktioniert wie es versprochen war.
Mir (und ich denke allen anderen) geht es nicht um zukünftige Spiele, da steht jedes Spiel für sich. Denn das ist genau das was ich meinte als ich sagte, bei allem ein Shitstorm starten geht nicht.

Aber hier ist die Sache anders.
Sie zeigen Gameplay Trailer die so niemals im Spiel zu finden waren. Höchstens im Ansatz.
Sie haben gesagt, das wird ein GaaS Game und das war es nicht, wenn man sich das bisschen Content betrachtet was kam.
Sie haben gesagt, das man Anthem 10 Jahre laufen lässt und nicht jedes Mal für neuen Content bezahlen muß. 10 Jahre waren schonmal gelogen. Für mich zumindest und für alle anderen.
Sie haben gesagt man soll sich keine Sorgen machen, man wird mit Anthem next alles wiedergutmachen – was jetzt daraus geworden ist sehen wir gerade.

Ob das 10 Jahre für die umsetzbar ist? Entschuldigung, das interessiert mich doch nicht. Sie geben mir die oeben genannten verkausargumente mit, woraufhin ich bestelle. Mein geld haben sie, ich aber nicht die versprochenen Eigenschaften. Und von bis zu 30 Abstürzen pro Abend !! rede ich noch gar nicht.
Wenn das nicht umsetzbar ist, dürfen sie das nicht genau so schreiben.

Punktum, das was EA sich hier geleistet hat grenzt an vorsätzlichen Betrug und dafür werd ich sie nicht weiter unterstützen. Und genau so versteh ich die anderen hier auch die sich darüber aufregen.

Mithrandir

Es ging mir Mitnichten auch darum, zu sagen “du”/”Sie” oder irgendjemand sonst spezifisch müsste EA weiter unterstützen oder weiter/anderen Produkte kaufen.

Der “Alle anderen müssen jetzt dieselbe Konsequenz ziehen wie ich, sonst…”-Unterton in der Debatte war es, der mich befremdet hat. Nicht mehr. Nicht weniger.

SpaceKolumbus

Oh man. Eines der wenigen Spiele denen ich nachtrauere.
Das beste Game Feeling seit langem. Alle
sagen Destiny hat das beste Gunplay. Anthem hatte das beste Game Play allgemein.
War einfach sehr erfrischend als Ironman durch die Luft zu düsen und alles dem
Erdboden gleich zu machen.
Leider reizt mich momentan kein Spiel bleib
da eher bei den Indie Titeln hängen. Aber die 20h in Anthem waren super.
Einfach NEU und das ist es wonach ich suche.
Wirklich Wirklich schade.

Alex

Sehr sehr schade drum und ein Armutszeugnis seitens EA, ich hatte schon so ein ungutes Gefühl als sie das an so ein kleines Team weiter gegeben haben als ob das jemals gereicht hätte an Manpower, Bungie bekommts nicht mit 400 Mann ordentlich gebacken, die stocken ja jetzt wenigstens auf.
Extrem Traurig so ein Potenzial so zu verschwenden.
Sollen die doch auch einfach komplett Bioware zu machen und die übrig gebliebenen Marken verkaufen, deren Name hat doch eh schon zu viel Schaden getragen und sind eh nicht mehr das Bioware das es mal war und alles was von denen in Zukunft kommt wird hyper Kritisch betrachtet werden, mehr schon als jetzt.
Mich ärgerts auch wirklich an das “Versprechen” geglaubt zu haben und noch ein paar Euro im Shop gelassen zu haben. Sollte man eigentlich ordentlich verklagen die Leute.

Zuletzt bearbeitet vor 5 Monaten von Alex
Belpherus

Es ist irgendwie als ob das das “Genre” Looter Shooter einfach wegstirbt. Destiny 2 schaft es nicht sich weiter zu entwickeln, Warframe weigert sich seine massiven Probleme anzugehen und haut mehr und mehr wegwerf content raus, Division 2 ist auch irgendwie tot seit dem Launch von Warlords of New York. Und Anthem ist als erstes der 4 nun komplett Tod.

Es überrascht mich nicht, das es so gekommen ist, aber ich werd ne Schweigeminute für dieses Spiel machen. So wie damals für Evolve. Gott warum müssen Potenzialpakete nur so schnell von uns gehen…

Thyril

“Warframe weigert sich seine massiven Probleme anzugehen und haut mehr und mehr wegwerf content raus” kann ich nur widersprechen.

KingOneDa

Warframe ist seit Jahren langweilig.
Features wurden extrem verhunst und keinen juckt das.
Ob es damals die Rails waren oder vor kurzem die Schiffschlachten.
DExtreme sagt kein Wort darüber und haut den nächsten nonsense grind Content raus.

Neee Warframe hat schon lange nicht mehr diesen unfehlbaren F2P best of Ruf, sondern die Leute wenden sich ab.

Die Spielerzahlen sind lächerlich und werden sich spätestens zu ED Odyssey nochmals reduzieren.

Dady DE

Wie war das noch damals als ich sagte nach 1 Woche es wird einfach nicht laufen? Da wurde ich gehatet von wegen es wird Destiny platt machen. Weil ich sagte ich bleib lieber bei Destiny! Hab Anthem in der Closed Beta gespielt open beta und in der Pre Alpha und sagte, wenn das Spiel so bleibt ist es spätestens 2022 vom Markt sein. Tja so viel zu Destiny vernichten 😅

Doktor Pacman

Und Destiny geht es besser?

Tharn

Mal überlegen…
Destiny wird noch weiterentwickelt.
Anthem wird nicht mehr weiterentwickelt.
Von daher geht es Destiny derzeit eindeutig besser. 😄

Dady DE

Noch ja. Aber darum geht es nicht in meinem Post. Sondern um die Sache das früher ein Haufen Leute sagte Anthem wird destiny zerstören. Ergo Nein, Destiny hat überlebt

Indivion

Naja ist wie erwartet von EA abgesägt worden schade fan das Spiel an sich nicht Schlecht. Naja vielleicht greift man es jahre später für VR version auf diese Idee. Tja R.i.P. Anthem in den fall.

KingOneDa

Da gibt es nix schon zu reden.
Das Spiel ist und war Schrott und eine Frechheit von EA den Markt so abgrasen zu wollen.

Keine guten Worte, denn die sind nicht ansatzweise verdient.

Man kann offen sagen wie es ist.

Wenn ich an den Endgame Content denke bekomme ich heute noch Gänsehaut vor eckel.

Wie EA uns für Dumm verkaufen wollte und dann noch Leute sagen war garnicht schlecht….

Zuletzt bearbeitet vor 5 Monaten von KingOneDa
Alex

Du kannst mal schön jeden selbst überlassen was er gut oder nicht gut findet, wer bist du mir vorschreiben zu wollen was ich zu tun und zu lassen habe, merkst du dich noch?
Nicht jeder ist so nen Extremer denker, ob du es glaubst oder nicht, andere können da differenzieren und Anthem hatte durchaus gute Ansätze das die nicht verfolgt wurden ja wer soll das wissen.
Destiny 1 war im release zustand auch ein witz von einem Spiel ohne Sinn in der Story und ohne wirkliche Inhalte da hat man aber weiter entwickelt und ist drann geblieben, warframe war da ähnlich.
Wie schon an anderer stelle gesagt man sollte EA eigentlich für das Versprechen sie wollen an Anthem festhalten verklagen, sowas geht meines erachtens echt nicht und ist eigentlich das was mich da komplett drann aufregt.
Ich finde es sowieso erschreckend wie ein so Finanziell stark gestelltes Unternehmen sich so scheut Geld in die Hand zu nehmen um etwas gerade zu biegen das sie nachweislich auch selbst verbockt haben, dafür müssten die eigentlich ordentlich zur Kasse gebeten werden.

Gorm

Dann kann ja Bungie mit D2 weiterhin auf Sparflamme fahren und den Leuten aufgewärmten recycelten Müll verkaufen, und zwischendurch Mal etwas Content rausnehmen. Keine Konkurrenz, kein Fortschritt.

Zuletzt bearbeitet vor 5 Monaten von Gorm
Dady DE

Ja das stimmt. Leider. Siehe mein Post aber oben und dabei bin ich nicht mal ein Fan Boy von Destiny. Und kein hater von Anthem, aber das konnte leider nur nach hinten los gehen

KingOneDa

Konkurrenz kommt.
Am Firmament glänzt es schon.
Und dann wird Bungie sich hoffentlich endlich umschauen.

Mr.Tarnigel

Welche Konkurrenz kommt?
Kommt doch garkein ähnliches Spiel raus was auf Jahre ausgelegt und ein Live Spiel sein will.

oder hab ich was verpasst?

SmeyK82

Ja, nicht direkt. Ich glaube er meint “Outriders”. Das ist Destiny schon sehr ähnlich aber kein Spiel der Kategorie “Games as a service”.

Zuletzt bearbeitet vor 5 Monaten von SmeyK82
Mr.Tarnigel

Ah ok hatte ich mir fast gedacht, dass er das meint. Glaube aber nicht das Outriders sich selber als Konkurrenz von Destiny sieht.

Antester

Ich bin von Destiny komplett zu Warframe gewechselt, Konkurrenz gibt es zu genüge!
Kommt ständig neues, eben ein Event zum Arcanas farmen, jetzt gerade Octavia Prime und Co, ich fühle mich vollkommen unterhalten, komplett ohne Seasonpass!

Motzi

Schade, aber das war vorhersehbar.
Habe die Beta bzw Demo gespielt und danach von einem Kauf zu Release abgesehen, da ich den Umfang des Endgame damals schon als sehr gering einschätzte.
Als es das Spiel dann für 15€ im Angebot gab, habe ich es mir geholt und hatte so um die 40 bis 50 Stunden mit der Story und in der Open World richtig Spaß. Gameplay und Steuerung sind echt gut.
Das Spiel hatte großes Potential von der Grundidee her, nur hat sich Bioware schwer verhoben mit dem für einen Game as a Service Titel nötigen Umfang des Endgames.
Und selbst ohne Corona wäre das Spiel wohl eingestampft worden, von daher klingt ein Verweis darauf eher ein wenig nach Ausrede.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

117
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x