Es hagelt Kritik am Live-Stream von Anthem, vor allem an einer Szene

Gestern haben die Entwickler von Anthem, bei BioWare, in einem Live-Stream den neuen Stronghold gezeigt. Doch es hagelt Kritik am Stream. Vor allem an einer Szene entlud sich der Ärger der Fans.

Was war das für ein Stream? Eigentlich war schon letzte Woche ein Live-Stream zu Anthem angekündigt. Dort wollten die Entwickler das neue Update vorstellen. Allerdings wurde der Stream wegen technischer Probleme verschoben.

Nachgeholt hat man den Stream dann gestern Abend, doch da war der Patch schon live.

Der Entwickler Ben Scott und Community Manager Jesse Anderson zeigten die neue Festung „The Sunken Cell“, auf Deutsch „Die Versunkene Zelle“, live auf Twitch.

Anthem Yarrow Freelancer

Was war das Problem? Die Erwartungshaltung der Fans an den Stream unterschied sich offenbar massiv von dem, was BioWare für den Stream geplant hatte.

  • Die Fans wollten klare Antworten, wie Anthem weiterentwickelt wird und Statements zu den aktuellen Problemen, vor allem zum Loot. Nach einer langen Funkstille von BioWare war die Erwartungshaltung hoch.
  • Die Entwickler wollten aber nur über den aktuellen Patch reden und dessen Inhalt zeigen. BioWare schien vor allem über das Design der neuen Festung sprechen zu wollen. Das Team im Stream verwies auf einen Foren-Post, was die weitere Zukunft von Anthem angeht.

Das führte schon im Chat zu einer gereizten Stimmung, weil der Chat vor allem über Loot sprechen wollte – die Entwickler darauf aber nicht eingingen.

Das war die entscheidende Szene: Am meisten wird eine Szene diskutiert, in der die Entwickler vor einer Truhe stehen, aus der Loot erwartet wird.

Offenbar zögert der Entwickler damit, die Truhe zu öffnen, weil er erwartet, dass dort Beute rausspringt, welche die Zuschauer enttäuschen und für Spott sorgen wird. Auch sonst öffnet keiner im Team die Truhe.

Tatsächlich thematisiert der Community-Manager diese Zurückhaltung: „Wartest du drauf, dass jemand anders die Truhe öffnet? Mach sie einfach ganz schnell auf und hau dann ab.“

Anthem-Loot
Die Angst des Jägers vor der Beute.

Als die Truhe schließlich geöffnet wird, ist der Loot tatsächlich schwach: Es droppen einige Epics und meisterhaftes Ember. Auf diesem Niveau suchen Spieler aber meisterhafte und legendäre Waffen und Gegenstände.

Nachdem die Truhe geöffnet ist, herrscht Schweigen im Stream.

Mehr zum Thema
Einige Spieler von Anthem glauben BioWare gar nichts mehr

So ist die Reaktion: Auf reddit zeigen sich viele über den Steam verärgert, der sei „peinlich“ gewesen. BioWare habe keine der wichtigen Frage beantwortet und den „Elefanten im Raum“ ignoriert.

Im Reddit-Forum fühlt man sich bei der Truhen-Szene an eine legendäre Sequenz aus einem Destiny-Stream erinnert.

Damals hatte Bungies Community Manager DeeJ versprochen, dass es diesmal besseren Loot gäbe, das neue Event im DLC Osiris sei das lukrativste aller Zeiten.

Als dann eine Truhe beim neuen Event live in einem Stream geöffnet wurde, waren „2 Tokens und ein blaues Item“ drin, das wurde zu einem Hashtag für die Loot-Probleme bei Destiny 2.

Aktuell scheint die Debatte um den Loot bei Anthem alles zu überlagern und weiterhin für schlechte Stimmung zu sorgen.

Wie Anthem weiterentwickelt werden sollen, haben wir in diesem Artikel besprochen:

Mehr zum Thema
Anthem verschiebt viele geplante Features auf unbestimmte Zeit
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (14) Kommentieren (9)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.