Einige Spieler von Anthem glauben BioWare gar nichts mehr

Der Online-Shooter Anthem befindet sich zwei Monate nach Release in einer schwierigen Situation. Unserem Autor Schuhmann fällt auf: Am schlimmsten ist es gerade, wie tief das Misstrauen der Spieler gegenüber BioWare sitzt. Nach dem Insider-Report ist die Glaubwürdigkeit der Entwickler an einem Tiefpunkt angelangt.

So war das Verhältnis der Fans zu BioWare zu Beginn: Es fing so gut an – die Kommunikation von BioWare im Vorfeld des Launches war echt gut, etwas unkonventionell, aber okay.

Die Producer von Anthem wie Ben Irving, Mike Gamble oder Mark Darrah twitterten regelmäßig, zeigten sich in den Foren, diskutierten mit den Fans und wirkten authentisch und nahe.

Es war ein bisschen schwierig, dem Informationsfluss zu Anthem zu folgen, weil die Tweets vereinzelt und zu vielen Themen kamen, aber die Beziehung von BioWare zu den Spielern war vorm Release und noch während der Demo völlig okay und intakt.

anthem-interceptor-close

Auch in den ersten Wochen, als es zu Schwierigkeiten kam, etwa bei der Demo, war eigentlich alles noch okay.

BioWare verhielt sich authentisch, man gestand Probleme ein und versprach Lösungen.

Die Fans zeigten Verständnis: Aller Anfang ist schwer, das ist ja auch ein riesen Projekt, lasst Euch ruhig Zeit, Hauptsache es ist hinterher gut. So war der Tenor.

So ist das Verhältnis jetzt: Diese Stimmung ist mittlerweile völlig gekippt. Die Entwickler haben sich in den letzten Wochen rar gemacht – nach dem großen „Enthüllungs-Bericht“, was da Jahre lang bei BioWare schief lief, schien fast Funkstille zu herrschen. Dabei wäre genau dann ein starkes Signal so wichtig gewesen.

Diese Funkstille nimmt negative Auswirkungen auf die Stimmung.

Als gestern BioWare den Live-Stream verschob, angeblich aufgrund technischer Probleme, merkte man, dass viele in der Community den Grund der Absage einfach nicht glauben.

Sie bezichtigten BioWare hier, glatt zu lügen und sich eine Ausrede einfallen zu lassen, um nicht streamen zu müssen.

Reaktionen wie diese sah man häufig gestern Abend.

So reagierten Fans auf die Absage des Streams:

  • Unter dem Tweet waren zahllose Gifs, die eine Art „Überdruss“ und ein „Typisch BioWare“ signalisierten.
  • Ein Nutzer von reddit rief sogar im Gebäude von BioWare an und fragte den Office Manager einer anderen Firma, ob er denn Internet hatte. Sie hatten – und im Forum machte man sich darüber lustig. (via reddit)
  • Andere verglichen die Aussage: „Wir müssen den Stream um eine Woche verschieben, wir haben kein Netz“ mit der schlechten Ausrede eines Schülers, der seine Hausaufgaben noch nicht fertig hat.

Für viele war klar: Internetausfall war eine lahme Ausrede von BioWare – die sind einfach noch nicht so weit, um den nächsten Patch vorzustellen.

BioWare sagte dann noch: Wir haben Internet, aber es ist nicht gut genug, um zu streamen.

Das ist das Problem: Ob BioWare jetzt Internet hatte oder nicht, ist letztlich egal. Wichtig ist, dass der Vorfall zeigt, wie sehr das Vertrauen mittlerweile erschüttert ist.

Nach den Enthüllungen der US-Seite Kotaku über die Produkt-Entwicklung von Anthem ist das Vertrauen nachhaltig gestört.

Denn nach dem Bericht haben viele den Eindruck, BioWare hätte um die Probleme von Anthem gewusst und die Spieler getäuscht. Das führt dazu, dass jetzt viele vom Schlimmsten ausgehen und BioWare üble Absichten unterstellen.

  • Die Entscheidung von Anthem, nun Content zu verschieben, um erstmal Probleme zu lösen, wird bei BioWare als „weiteres gebrochenes“ Versprechen ausgelegt.
  • Während sie bei Massive, die bei The Division 2 genau dasselbe machen, eher positiv aufgenommen wird.

Das zeigt, wie wichtig so ein Vertrauensverhältnis zwischen Entwicklern und Spielern ist und wie unangenehm es wird, wenn das gestört ist.

Ex-Chef von Anthem äußert sich zum schwierigen Launch: Ziemlich klar, was da abging

Was kann BioWare nun tun? Es wird wohl dauern, bis sich diese Beziehung wieder normalisiert und Vertrauen aufgebaut wird.

Dafür ist es notwendig, dass BioWare wieder mehr mit den Fans kommuniziert, auch wenn man im Moment wenig zu sagen hat und die Wut der Spieler abbekommt.

Aber Schweigen macht die Situation nur noch schlimmer. Das Wichtigste ist jetzt den Fans das Gefühl zu geben, sie ernst zu nehmen und mit ihnen auf Augenhöhe zu kommunizieren.

Das war letztlich die Erfolgsformel für jedes Spiel, das sich aus einer so schwierigen Situation wieder befreien konnte.

Ein gutes Beispiel, wie man das machen kann, gab es hier bei Anthem:

Szene in Anthem ist so grausig, dass sich der Entwickler entschuldigt
Autor(in)
Deine Meinung?
17
Gefällt mir!

113
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Mugen
Mugen
10 Monate zuvor

Naja, die Programmierer vom Handy aus zu diskreditieren ist wohl Mode. Hab die schiene auch gefahren zu D2 Zeiten.
Aber vor ein paar Tagen auf Netflix „Play Hard“ angesehen. Da geht es um die Entwicklung von „For Honor“. Sehenswert für jeden Zocker. Vielleicht überdenkt der eine oder andere nochmal seine Aussagen gegenüber den Entwicklern. Wobei natürlich der Einzelfall zählt und es nicht überall gleich läuft, wenn auch ähnliche Probleme bei anderen Entwicklern und deren Publishern aufkeimen oder bestehen. Anthem kann noch was werden aber nur, meine Meinung, mit einem massiven Update die Inhalte betreffend. Von dem instabilen Verhalten der Software ganz zu schweigen.
Ich drücke den Entwicklern jedenfalls weiterhin die Daumen, es ist nicht leicht heutzutage eine neue IP auf den spielemarkt zu bringen, und diese IP ist, zumindest für mich ,vom Design und desen Umsetzung gut gelungen. Die technischen Probleme sind für mich aber auch nicht nachvollziehbar, Serverkick, Anwendungsfehler und so weiter.

manicK
manicK
10 Monate zuvor

„einige“ ????

User-Wertung 7,5 btw.

Der Lange
Der Lange
10 Monate zuvor

Muuhhhaaaa….. Also wer jetzt noch sagt das Ding ist gut, dann weiß ich auch nicht mehr.

Fritzli
Fritzli
10 Monate zuvor

Amnesia wär so einer

Enderfan7363
Enderfan7363
10 Monate zuvor

Belastenderweise hat AT&T sogar bestätigt, dass dort eine Leitung gekappt würde.

squander
squander
10 Monate zuvor

Tatsächlich? Gott sei Dank! Hört sich nämlich an wie eine Ausrede à la ‚mein Hund hat meine Hausaufgaben gefressen‘ grin

Enderfan7363
Enderfan7363
10 Monate zuvor

Hier ist die Quelle:
https://www.google.com/amp/

Oxi Dans
Oxi Dans
10 Monate zuvor

Es besteht schon lange kein Interesse mehr. Das Spiel wurde deinstalliert und wird auch wie viele andere Spiele in der Bibliothek versauern und auch in Zukunft nicht mehr installiert.

Kagman
Kagman
10 Monate zuvor

Zum Thema Division 2 muss man aber fairer Weise sagen das die ein richtig gutes Game mit viel motiviation abgeliefert haben und darum wird das positiv aufgenommen. Antehm ist durch und durch nur eine Frechheit.

manicK
manicK
10 Monate zuvor

Fairer Weise muss man auch sagen dass es im Grunde das selbe Spiel wie 1 ist

Chosen Gaming
Chosen Gaming
10 Monate zuvor

Da geht es weniger darum dass das Spiel gut ist oder nicht, sondern eher um den Punkt das es seitens BioWare hieß die Leitung sein kaputt/zu schwach und Massive gleich gesagt hat: Hört zu leute, wir werden das Ding etwas verschieben. Wir möchten erst die bestehenden Probleme soweit lösen und dann spielen wir das Ding auf. Massive hat gesagt was Phase ist, BioWare wird mehr oder weniger der Lüge ausgeliefert, bzw. der Ausrede

Colorblind
Colorblind
10 Monate zuvor

Und ein weiterer, völlig irrelevanter Vergleich mit Division 2.

str1ker2k7
str1ker2k7
10 Monate zuvor

Abwarten und Tee trinken heißt es jetzt einmal…

ratzeputz
ratzeputz
10 Monate zuvor

Schade … einst genoß bei mir BioWare den Status „Was die rausbringen, kannst du ungesehen kaufen“
Den haben sie sehr schnell verspielt, seit EA da mitspielt.

Zord
Zord
10 Monate zuvor

Mit bw geht es aber schon lange bergab, im Prinzip haben sie seit dragon age 2 mit allen Spielen Qualitäts Probleme. Sowohl das letzte da als auch das letzte me waren schon bestenfalls noch Mittelmaß

manicK
manicK
10 Monate zuvor

EA bashen ist so cool. BW hat es selbst verkackt. Es war nicht EAs Schuld.

BW hat nach 6 Jahren nichts spielbares und EA hat weiter bezahlt.

ratzeputz
ratzeputz
10 Monate zuvor

Was hat das mit EA bashen zu tun?
Das ist meine Meinung und hat nichts mit gebashe zu tun. Aus dem Alter bin ich schon längst raus, dass ich meine Meinung nach anderen richte um „cool“ zu sein

manicK
manicK
10 Monate zuvor

Ja dann lies noch mal nach. Dieses Anthem Müllwerk hat nichts mit EA zu tun.

Bathesda hat es allein und ganz allein gegen die Wand gefahren.

ratzeputz
ratzeputz
10 Monate zuvor

Anthem von BioWare
„Ja dann lies noch mal nach.“
„Bathesda hat es allein und ganz allein gegen die Wand gefahren.“

Ich würde mal sagen … self owned

manicK
manicK
10 Monate zuvor

Äh meinte ich doch ????

SethEastwood
SethEastwood
10 Monate zuvor

Seine Spielerbase verarschen und belügen. Ehre
https://uploads.disquscdn.c

Logra
Logra
10 Monate zuvor

Als ich gesagt habe das EA und Bioware dieses Spiel vor die Wand fahren werden.
Als ich gesagt habe, das es unfertig ist und eher ein Beta oder Early Acess Spiel ist.
Wurde ich auf das übelste beschimpft und nun lese ich die Namen hier die allen sogenannten Hater recht geben.
Das kommt davon wenn man die Hypebrille auf hat. EA ist und wird auch immer eine Halsabschneider Firma bleiben. Bioware muss da mit ziehen oder es gibt kein Geld, so einfach ist das.
Noch 3 bis max. 6 Monat das ist das Spiel komplett Tot.

MKX
10 Monate zuvor

Es ist leider traurige Wahrheit. Sobald man was gegen ein spiel sagt dann wird man sofort gehatet. Zeigt aber nur wie unterbelichtet diese hater sind. Denn sie haben angst vor einem und im Internet haben die alle große fresse.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
10 Monate zuvor

Wenn Leute sachliche Kritik üben, werden sie selten beschimpft.

Die meisten, die dann sagen: „Ich hab’s vorher gewusst und wurde beschimpft“, haben selbst geflamet und Stimmung gemacht. Das kann man sehr gut beobachten.

Die „traurige Wahrheit“ ist: Wer flamet und Stress macht, der kriegt im selben Ton zurück.

Wer sich vernünftig und sachlich äußert, dem wird in der Regel genauso vernünftig geantwortet.

Das hat auch nichts damit zu tun, ob man „gegen“ oder „für“ ein Spiel ist, sondern es liegt an der Tonlage, die man trifft. Genauso wie es Leute gibt, die eine Hypebrille aufhaben, gibt es auch regelmäßig Leute, die eine „Hatebrille“ aufhaben und die sind mindestens genauso nervig, wenn nicht noch nerviger als die totalen Fans.

SethEastwood
SethEastwood
10 Monate zuvor

Kritik äußern = Hater. So siehts halt aus.

Willy Snipes
Willy Snipes
10 Monate zuvor

Apropos Tonlage.
Reicht es dass ein Kommentar ,,geflagged“ wird wenn ich den rechten der beiden Vote Buttons nehme, sprich downvote? Wenn es mehrere machen wird er dann gelöscht?

Hab mal von dem Burschi alle möglichen Kommentare angeklickt wo er jemanden als ,,dumm, dämlich, unterbelichtet“ usw. bezeichnet. Ich hab kein Bock so viele einzeln melden zu müssen.

Der ballert mit seiner Tastatur rum wie im wilden Westen.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
10 Monate zuvor

Soweit ich weiß, sollte man Beiträge als „unangemessen markieren“ über die Flagge.

Cryptic Dawn
10 Monate zuvor

Jap, so ging es mir auch.
Ich bin aber auch der Meinung das spätestens am ende des Jahres keiner sich für das Spiel interessiert.

Willy Snipes
Willy Snipes
10 Monate zuvor

So ging es dir auch?

Du hast ab und zu relativ belanglose 1 Zeiler geschrieben. Wo hast du Kritik geübt? ????????

Willy Snipes
Willy Snipes
10 Monate zuvor

Wurde ich auf das übelste beschimpft und nun lese ich die Namen hier die allen sogenannten Hater recht geben.

Ich hab mal grob deine ,,Chronologie“ überflogen.
Der einzige Name der hier auftaucht mit dem du Diskutiert hattest ist ,,Coreleon“.

Das klingt ja so als wären es mindestens 10 Leute gewesen, die dich übelst runtergebuttert haben nach jedem Kommentar????

Deine Texte waren auch nicht sonderlich aggressiv auf Bashing aus, weswegen es wohl nicht so helle ,,Kommentartouristen“ gewesen sein müssen die dann auf GameStar Niveau kommentieren.

Da zu sagen ,, ich hab Kritik geübt, alle haben mich beleidigt“… komisch ????

MKX
10 Monate zuvor

Ich denke die werden das spiel bald in den sand setzen und auf die spieler scheißen. Denn es deutet eine menge darauf hin.

Tebo
Tebo
10 Monate zuvor

Das Blöde für uns Spieler ist, das das erstmal für lange Zeit die letzte öffentluche und kostenlose Demo war.
Wirklich schade. Denn das ist eine wirklich faire Möglichkeit ein Spiel vor dem Kauf realistisch zu bewerten.

Das die Demo und sogar noch heute das „fertige“ Spiel nur Beta Qualität haben, hab ich allerdings so auch nicht kommen sehen.

Der Lange
Der Lange
10 Monate zuvor

Denke ich nicht. Siehe Anno 1800. Richtig geile Demo vorher und ich bin mir ziemlich sicher, dass dadurch etliche Exemplare mehr verkauft wurden.

Tebo
Tebo
10 Monate zuvor

War das nicht ne Open Beta??

Siehe dazu auch den Bericht bei Gamestar? Aufs verlinken verzichte ich jetzt wegen der Freischalterei.

Der Lange
Der Lange
10 Monate zuvor

Ja es war eine Open Beta. Aber gibt es zwischen einer Demo und Open Beta soviele Unterschiede?

Tebo
Tebo
10 Monate zuvor

Eine Demo ist eine vollendete Version des Spiels ohne Bugs und ähnliche Problemchen die gemeldet werden müssen. Bspw das komplette erste Level des ferigen Spiels. Danach kauft mans oder lässt es.

Eine Beta ist eine nicht finale Version des Spiels, bei der man als Tester teilnimmt, um dem Entwickler Rückmeldungen über die noch bestehenden Fehler meldet

Dummerweise war die Beta bei Anno 1800 deutlich sauberer und fehlerfreier als die „sogenannte“ Demo bei Anthem. ????

Mampfh
Mampfh
10 Monate zuvor

Dem Titel kann ich nur beistehen und sagen das war das letzte mal das Bioware von mir Geld bekam, dermassen enttäuscht.

Jewel
Jewel
10 Monate zuvor

Problem ist eher, dass die Leute sich nur an den Namen festhalten. Bioware ist nicht mehr die selbe Firma wie vor 10 Jahren. Das selbe gilt für Bethesda oder Blizzard.

CandyAndyDE
CandyAndyDE
10 Monate zuvor

Nicht nur die. Bei Bungie sind mittlerweile viele der alten Entwickler weg. Die arbeiten jetzt bei 343 Industries.
Bei Ubisoft sind viele weg. Infinity Ward hat sich damals mit Activision zerstritten. Einige sind weg und haben Respawn Entertainment gegründet.
Es ist völlig utopisch anzunehmen, Entwicklerstudios würden ewig bestehen.
Das sind nicht DIE Entwickler von KotoR, Dragon Age: Origins oder Mass Effect.

Coreleon
Coreleon
10 Monate zuvor

Puh joah das Drama um Anthem reißt einfach nicht ab.
Glaube jetzt eher nicht daran das man den Stream vorsätzlich hat platzen lassen, wozu auch? Selbst wenn man nicht wirklich was zeigen kann spielt man halt ein SH und schwafelt eine Stunde durch und zeigt sich voll verständnisvoll -> profit.
WIe die Netzwerkinfrastruktur von BW aussieht weiß auch keiner und zumindest ich kenne das so das jede größere Firma sich ihre eigenen Leitungen legen lässt, selbes Gebäude ist da tatsächlich Jacke, insbesondere wenn man garantierte Bandbreite will und zudem auch wegen der Sicherheit (Tech Firmen sind unglaublich paranoid was Industriespionage angeht und das oft zurecht).

Damit man das nicht falsch versteht, Anthem ist eine einzige Baustelle und der Release ein ziemliches Desaster, kann zudem jeden voll verstehen der angepisst ist (wie ich auch) aber mir fallen mehr Gründe ein warum man nicht Streamen könnte als Gründe warum man das nicht möchte. ^^

MacNukem
MacNukem
10 Monate zuvor

Ich bilde mir ein, es gab mal eine Welt wo ein Konzern für solch eine Gesamtvorstellung den Laden dicht machen müßte, allein schon weil die Kundschaft ihr einen saftigen Denkzettel verpassen würde.
An traurig satirischer Komik ist das alles kaum zu überbieten.
Ich für meinen Teil bleibe jetzt streng, niemals mehr ein Produkt von EA.

Chorito Am Zocken
Chorito Am Zocken
10 Monate zuvor

Naja ahnen könnte man es von anfang an schon mit den demos sowie den versprechen die man machte und nicht einhielte, das Bioware irgendwas verheimlicht. Der Release zeigte dann noch mehr das es arge Probleme gab. Zum Glück bin ich recht schnell kritisch geworden und habe mir die 60 Euro pleite sparen können. Eigentlich wollte ich mir das game später nochmal anschauen aber nach kotaku und den ganzen patch fails der letzten Wochen werde ich mir das wohl nicht mehr antun. Schade um Bioware und Anthem.

Yuzu qt π
Yuzu qt π
10 Monate zuvor

„Ein Nutzer von reddit rief sogar im Gebäude von BioWare an und fragte den Office Manager einer anderen Firma, ob er denn Internet hatte“

PFFFFFFFFFFF
Genau mein reden vom anderen Beitrag hier.

Splitter
Splitter
10 Monate zuvor

Ich habe Anthem auch bewusst ausgelassen, obwohl Genre und Setting eigentlich genau mein Ding sind. Ich traue Bioware tatsächlich einfach nichts mehr zu. Die Mass Effect Trilogie und das erste Dragon Age: Origins zählen nach wie vor zu meinen Lieblings PC-Games aber beide Serien haben sie mit den letzten Ablegern schon verhunzt. Mass Effect Andromeda war Mist und Dragon Age 2 war nach dem grandiosen ersten Teil einer meiner Größten Videospielenttäuschungen überhaupt.

Tja so ändern sich die Zeiten. Vor 10-15 Jahren waren meine Lieblingsentwickler für die ich die Hand ins Feuer gelegt hätte: Valve, Blizzard und Bioware. Bioware hat sich ja aktuell erledigt und Valve hat sich aus der Spielemacherei mehr oder weniger zurückgezogen und setzt nur noch auf Steam. Einzig und allein Blizzard ist noch gut dabei, aber selbst da fängt es an zu bröckeln. Das ständige CEO-Gewechsel + recht fragwürdige Entscheidungen im letzten Jahr deuten an, dass dort das goldene Zeitalter auch schon aufgehört hat.

Theojin
Theojin
10 Monate zuvor

Da kann ich nur mal danke sagen für das Premium Abo von EAs Origin. Lieber einmal 15€ ausgeben ( ich hab neben Anthem auch noch andere Spiele durchgespielt in dem Monat, und Anthem mal richtig testen, als wie mittlerweile üblich 60-90€ auszugeben, um von den AAA Publishern und deren willfährigen und weltfremden Entwicklerstudios als Vollpreis-Betatester mißbraucht zu werden.

Wobei ich der Meinung bin, daß man bei Anthem im speziellen und bei Bioware im allgemeinen nichts mehr retten kann und vielleicht langsam den Abgesang einleiten sollte.
Grade Bioware waren vor einer Dekade mal die Meßlatte in ihrem Genre, davon sind sie meilenweit entfernt, da liefern selbst etliche Indiestudios gemessen an ihren Möglichkeiten schon weitaus bessere Spiele ab.

Jeff Have
Jeff Have
10 Monate zuvor

für mich sieht es momentan so aus das ich mir denke „alles egal solange der loot nicht besser ist lohnt es sich auch nicht zu spielen“ das heißt auch wenn jetzt neuer content kommt ist mir das persönlich vollkommen wumpe da ich da den selben kram bekomme den ich bereits hab.

Christoph Bauer
Christoph Bauer
10 Monate zuvor

Da gebe ich dir leider vollkommen recht.
Macht keinen Sinn dann den neuen Dungeon 100 mal zu laufen für Mist was man sowieso schon hat durch 100 mal Mine laufen.

MrPIMP
MrPIMP
10 Monate zuvor

Ich habe das Spiel erst gar nicht gekauft oder beachtet. War ja nicht vorherzusehen wie es verläuft nach der guten Demo smile Hat mir ne Menge Ärger erspart.

Frank Seifert
Frank Seifert
10 Monate zuvor

du glücklicher sad

Emmi.Frost
Emmi.Frost
10 Monate zuvor

so ganz kann ich die diskussion nicht nachvollziehen, naja bei destiny war es ähnlich, aber wie schon gesagt zeigte doch die demo was uns erwartet.
die demo war ein ladescreen overload und hat mich bissl an gta online erinnert, nur das man hier nochmal einen draufgesetzt hat.
gameplay war absolut in ordnung und hat spaß gemacht.
ansonsten gabs ja nicht viel. wenig missionen die dazu nicht wirklich überzeugen konnten.

da frag ich mich schon was die leute erwartet haben.
oder sie haben vorher einfach nicht die erfahrung gemacht, wie ich mit dem ersten teil von destiny.

RaZZor 89
RaZZor 89
10 Monate zuvor

Ja klar. Ich zocke einfach nicht mehr so viel wie vorher. Kommunikation ist für mich eh immer so ein bisschen wie eine Achterbahnfahrt. Mal höher und mal tiefer.

squander
squander
10 Monate zuvor

Ewig schade um die Franchise, man sieht ja auch hier bei mein-mmo wie das Interesse rapide im Forum abnimmt. Ich bleib dabei, das Game muss komplett vom Markt genommen werden und zurück in die Entwicklung, andersrum wird Bioware einfach nicht zur Ruhe kommen. Ich frage mich wo die Reise nun hingehen soll? Die versprochenen regelmäßigen Updates und die geplante Roadmap sind völlig aus dem Konzept geraten, Community Management ist zurzeit kaum existent und nun die Sache mit dem Internet: dass man aus PR-Sicht solch ein Statement überhaupt zulässt spricht schon Bände…

Marc R.
Marc R.
10 Monate zuvor

Ich bin zum Glück von den größten Problemen verschont geblieben. Allerdings nervt mich derzeit die nicht existente Droprate von Meisterwerken und Legendärem. Bei ca. 5h pro Spielsession bekomme ich zusätzlich zu den garantierten Meisterwerken noch ein weiteres pro Stunde und Legendäre Sachen erhalte ich im Schnitt nur alle 3-4 Sessions (was dann zu 100% entweder etwas ist was ich schon mit besseren Perks habe oder es ist eine Waffe). Das ist auch der Grund, weshalb ich Anthem derzeit nur gelegentlich Spiele, in der Hoffnung doch noch etwas zu bekommen. Aber seit Wochen hänge ich nun bei etwas über 700 fest…

Nyo
Nyo
10 Monate zuvor

Hm klingt wie ein Artikel den ich ähnlicher Form schon einige Male gelesen habe. Sind ja keine neuen Probleme sondern es wiederholt sich immer und immer wieder.

Trotzdem werden seitens der Spieler immer wieder die selben Diskussionen geführt.
Keine von beiden Seiten lernt daraus. Es wird einfach Stumpf weitergekauft und aufgeregt.

(Verallgemeinert)

Kendrick Young
Kendrick Young
10 Monate zuvor

War auch bisl gehyped auf anthem, aber als fehlkauf kann ich es nicht abstempeln da ich mit origin premiere access das geld locker schon „verspielt“ habe in Anthem, fifa, Battlefield, Darksiders 3, Unravel 2, A Way out usw

Mike
Mike
10 Monate zuvor

Ich habe schon lange das Gefühl das wir belogen und betrogen worden sind

Tronic48
Tronic48
10 Monate zuvor

Ich verstehe das ganz nicht, deshalb sage ich auch, mir egal, ich werde weiter Anthem Spielen, und auch BioWare vertrauen, ich glaube auch daran das die Roadmap wie man sie kennt, so kommt und freu mich drauf.

Mir macht es noch genauso spass wie am anfang, punkt,

PS: Ihr meint EA ist mist, BioWare ist mist, Anthem ist mist, OK, ist euer gutes recht, aber dann last es auch mal gut sein, und viel spass bei was auch immer ihr dann Spielt.

Pako0711
Pako0711
10 Monate zuvor

Bioware soll sich ruhig Zeit nehmen, es aber dafür richtig machen. Bin im Moment in der komfortablen Situation mit Borderlands, Division 2, NBA-/NHL-Playoffs und dem Demon Zyklus überhaupt keine Zeit für Anthem zu haben

Titania Gaming
Titania Gaming
10 Monate zuvor

Wie lange wollen sich die Spieler noch von Anthem blenden lassen?

RaZZor 89
RaZZor 89
10 Monate zuvor

Solange wie das Spiel an sich Spaß macht. Gibt´s Probleme damit?

BigFlash88
BigFlash88
10 Monate zuvor

du wir sind alles blinde fanboys die bioware in den arsch kriechen und jeden misst von ihnen in den himmel loben nur weil wir spaß am spiel haben

Titania Gaming
Titania Gaming
10 Monate zuvor

Wo steht denn, dass ich Probleme habe? Jeder ist alt genug um zu wissen, wie er seine Freizeit verbringt oder Spaß definiert.

Ich finde es nur merkwürdig, wie all die Fehler, Bugs und Fehlverhalten von Bioware und EA einfach durch ne Bomben-Grafik in Vergessenheit gerät oder ignoriert werden. Dabei war schon bei der BETA klar, dass dieses „Spiel“

a) noch nicht mal 2 Jahre in der Entwicklung war
b) nicht ansatzweise am Trailer von 2017 heran kommt
c) nicht mal weiß, was es überhaupt sein soll

Schlimm finde ich nur noch, dass man das auch noch unterstützt.

Egal. Ich warte einfach geduldig, bis irgendwas passiert, was sich einfach nicht mehr schönreden lässt.

Colorblind
Colorblind
10 Monate zuvor

Jo. Exakt das hast du schon bei der Beta gewusst. Warum hast du nicht den Artikel vor Schreier geschrieben?

Willy Snipes
Willy Snipes
10 Monate zuvor

Die Entscheidung von Anthem, nun Content zu verschieben, um erstmal Probleme zu lösen, wird bei BioWare als „weiteres gebrochenes“ Versprechen ausgelegt.

Während sie bei Massive, die bei The Division 2 genau dasselbe machen, eher positiv aufgenommen wird.
—-

Genau das ist es, was ich gerade recht amüsant finde.
Wie kleine Kinder:
Wurde Spielzeug ,,Anthem“ als schlecht empfunden wird jede noch so kleine Meldung als Lächerlichkeit deklariert.
Wurde Spielzeug ,,Division 2″ als gut empfunden wird jede noch so kleine Meldung positiv aufgenommen.

Ich versteh das vollkommen wenn einem Anthem keinen Spaß mehr macht bzw noch nie gemacht hat, aber hier sind es prinzipiell 2 ähnliche Vorgänge die komplett unterschiedlich bewertet werden. Dieses zweierlei Maß nehmen finde ich komisch.

TheDivine
TheDivine
10 Monate zuvor

Naja Division hat mMn bei weitem nicht so viele Baustellen wie Anthem.

Willy Snipes
Willy Snipes
10 Monate zuvor

Natürlich ist das so.
Aber gerade DANN würde ich es doch eher als lobenswert empfinden, dass erstmal alles bzw der Großteil gefixt werden soll bevor neuer, komplett verbuggter Content kommt?! Oder wie siehst du das?

TheDivine
TheDivine
10 Monate zuvor

Genau, sehe ich auch so.

BigFlash88
BigFlash88
10 Monate zuvor

du sprichst mir aus der seele

Bergkamp
Bergkamp
10 Monate zuvor

Das ist Realität. Alles wird zweierlei Maß gemessen, so lange es Internet und Fanboys gibt. Fifa vs PES, Xbox, vs PS, Nintedo vs Sega (vor 25 Jahren oder so). BMW vs. Merci, Intel vs AMD, Nvidia vs. ATI, Bayern vs BVB und und und

Im Ernst, das ist so, weil ich zumindest bei Bugthem mich verarscht fühle. Ich (vielleicht viele andere auch und deswegen die Aufregunung bzw. verständlicherwiese zweierlei Maß) fühle mich um mein Geld betrogen. Ich habe das Gefühl und Vieles bestätigt dies ja, dass das Spiel unfertig und trotzdem gelauncht wurde, obwohl BW/EA selber wußten, dass es noch reichlich Probleme gibt. Sie waren über dem Zustand bewußt und haben trotzdem so entschieden.

Die vielen Bugs, Abstürze, sinnlose Perks, Ladescreens undurchdachte Lootsystem etc.beweisen das es eher in Beta Stadium war. Div2 hat diese Probleme beim Launch eben nicht.

Und bitte nicht kommentieren mit: du hast ja 30 Stunden gespielt, deswegen passt das vom Preisniveau ja. Oder es ist ein GaaS Titel. kommt alles noch. Nein, unter GaaS Titel stellen sich viele Leute was anderes vor. Fertiges Spiel mit kontinuierlichem Contentnachschub (meinetwegen auch bezahlt)

Compadre
Compadre
10 Monate zuvor

Das Ding ist, the Divsion 2 steht auf einer ganz anderen Vertrauensbasis zwischen Entwickler und Community. Dass das bei Anthem nicht mehr so ist, daran hat BioWare seinen Anteil (siehe Artikel). Dass ihnen die ach so offene Kommunikation um die Ohren fliegen wird, sobald an die Öffentlichkeit kommt, was bei der Entwicklung des Spiels alles schief lief, hätte ihnen klar sein müssen.

Hätte Massive mit the Divsion 2 ein ähnlich unfertiges Spiel abgeliefert wie das BioWare mit Anthem tat und anschließend ein solcher Report aufgetaucht wäre, obwohl Massive ständig versichrte, dass ihnen eine offene Kommunikation mit der Community wichtig sei, dann hättest du bei the Division 2 eine ähnliche Stimmung.

Für vieles ist BioWare einfach selbst schuld weil sie einfach die gleichen Fehler machen, die einige Entwickler bereits seit 2014 machten. Also ganz so einfach, dass die Spielerschaft nicht selbst ein wenig nachdenken könne und nur die beiden Namen wie ein Spielzeug im Kindergarten beurteilt, ist es auch nicht.

Willy Snipes
Willy Snipes
10 Monate zuvor

Aber genau das ist es doch, was ich als ,,Kindergarten“ betitel:

Beide Spiele haben unterschiedliche Erfolgskurven, dementsprechend wird der gleiche Vorgang unterschiedlich bewertet.
Wäre es genau umgekehrt gewesen wie du schreibst, Bioware gut, Massive schlecht, hätte das Ergebnis dementsprechend ausgesehen.

Ich bewerte den Vorgang an sich. Ich sehe, dass bei beidem etwas nach hinten verschoben wird um Fixes zu vollziehen. Find ich bei beidem völlig okey und gut.
Womöglich bin ich da einfach etwas anders eingestellt als der Großteil.

Bock hab ich momentan auf keines der beiden Spiele ( Anthem Content ausgelutscht, Division zu wenig Buildvielfalt + komische Änderungen diverser Perks auf PTS Server die mich stutzig machen ).

Bergkamp
Bergkamp
10 Monate zuvor

Es ist doch völlig normal, dass der gleiche Vorgang bei unterschiedlichen Vorraussetzungen bewertet werden.

Du hast zwei Kinder. Das eine hat bereits einen sehr guten ersten Teil der Hausaufgaben geschrieben und bittet um mehr Zeit, damit sie herausragend wird.

Das zweite Kind ist faul, lügt ständig und macht seine Hausaufgaben nicht. Es bittet auch um mehr Zeit. Verständlicherwiese glaubst du ihm nicht und willst, dass er zu Pötte kommt

Compadre
Compadre
10 Monate zuvor

Dann hast du meinen Kommentar ein wenig falsch gelesen.

Meiner Ansicht nach ist hierfür nicht die Erfolgskurve des jeweiligen Spiels verantwortlich, sondern die Kommunikation des Entwicklers. Völlig unahängig davon, dass das Grundgerüst von the Division 2 auf einem anderen Level steht als das Grundgerüst von Anthem. Hätte the Division 2 ähnliche Fehler gemacht, hätten sie wohl mit einer ähnlichen (misstrauischen) Stimmung innerhalb ihrer Community zu kämpfen.

Beispiel aus der Realität: Du hattest in den letzten Jahren zwei Freundinnen. Die eine ging dir fremd, die anderen nicht. Im Laufe der Beziehung sagten dir beide „ich gehe heute mit meinem schwulen Freund ins Kino“. Beide sagen also völlig identisches, aber bei welcher Aussage würdest du eher Misstrauen haben und welche Aussage würdest du eher abnehmen?

Genau das ist aktuell das Problem mit der Stimmung bei Anthem, um was es ja auch im Artikel geht. BioWare hat hier einfach die gleichen Fehler gemacht, die andere Entwickler auch schon machten. Dieser Report, der vor kurzem veröffentlicht wurde, schlägt sich schon sehr negativ auf die Stimmung der Community aus. Und dass die Community anschließend kein blindes Vertrauen mehr hat, finde ich ein Stückweit logisch.

Willy Snipes
Willy Snipes
10 Monate zuvor

Oh. Ja da hab ich es wirklich missverstanden. Sorry.

Das ist aber auch recht schwierig, ich weiß nicht so genau ob der Bericht wirklich 1:1 der Wahrheit entspricht. Viele sehen ihn aber als 100% akkurat und zutreffend an.
Ein klares Dementi, bzw ein Versuch der Richtigstellung wäre seitens Bioware mehr als angebracht gewesen, ist aber ausgeblieben. Das schürrt das Feuer eben genauso weiter.

Aber ich versteh schon was du meinst und kann es dementsprechend auch verstehen wenn man da verschiedene Ansichten zu beiden Teilen hat, aber irgendwie nicht so in diesem Ausmaß wie es ist.

Kalladriel
Kalladriel
10 Monate zuvor

Ich würde es mit einer Autofahrt auf einer Autobahn vergleichen. Anthem fährt mit einem leeren Tank und Division 2 mit einem, der 3/4 voll ist. Nun kommt eine Tankstelle und beide fahren vorbei. Bei welchem Auto wärest du sauer oder hättest Bedenken? Auch im Hinblick der Tatsache, dass Anthem dir während der Fahrt erzählt, dass es den versprochenen vollen Tank vor Abfahrt geleert hat (Entwicklungszeit).

Tebo
Tebo
10 Monate zuvor

*vor Abfahrt gefüllt hat* meinst Du sicher ????

Sascha Sommer
Sascha Sommer
10 Monate zuvor

Ich steh immernoch hinter anthem! Am Anfang hat es fasst jedes Spiel schwer! Division jetzt mal ausgenommen! ????
Ich seh bei der ganzen Sache trotzdem ein rießiges Problem: EA!! ????
Die zerstören alles was sie in die Finger kriegen, am bessten alles alles gestern raus bringen und gute Ideen sind auch nicht so deren Ding! Nur wegen EA wurde das Spiel nochmal komplett überarbeitet und bioware hatte kaum Zeit was draus zu machen! Und jetzt Schimpfen alle nur über Bioware, EA hält sich natürlich bedeckt! Bioware soll sich von dennen trennen und ihr eigenes Ding machen, so wie sie es sich eig gedacht haben! Ich für meinen Teil vertraue bioware und werde anthem weiter spielen, zwar nur noch nebenbei aber ich behalte immer alles im Auge!

Scardust
Scardust
10 Monate zuvor

Wie oft den noch? Bei Bioware wollte jahrelang niemand Entscheidungen treffen… aber EA ist schuld. EA hat viel Mist gebaut, hier hat EA aber eher noch Anthem gerettet. Lies mal hier die News dazu durch, informieren und nicht alles nachplappern was die Anti-EA Affen so labbern. Man sollte schon bei den Fakten bleiben.

Gerade Bioware, sollte man nicht mehr vertrauen. Dieser Mist, ist zu 80% auf ihren Mist gewachsen.

MacNukem
MacNukem
10 Monate zuvor

Ich finde wenn Bioware im Auftrag von Ea 80% Mist bauen kann, ist das zu 100% der Verantwortung von Ea zuzuschieben.

Scardust
Scardust
10 Monate zuvor

Man kann sich auf das Sandkorn vor den Füßen konzentrieren und den riesigen Haufen Mist vor einem ignorieren… ergibt keinen Sinn, aber machen kann man das durchaus.

Bergkamp
Bergkamp
10 Monate zuvor

Alter, bei BW haben sie 5 Jahre lang nix gescheites gemacht. Wenn du Arbeitgeber wärst und 300 Mitarbeiter beschäftigst und ordentlich Monat für Monat Löhne zahlst, willst du doch auch Gegenleistung bekommen.

Es wundert mich warum EA überhaupt erst nach so langem hin und her hackmack reagiert hat. Das einzige was man EA vorwerfen kann ist, daß sie wußten, wie schlecht der Zustand des Spiels ist und trotzdem mit so viel Marketingbudget das Spiel gelauncht haben. In dem Moment haben sie viele Käufer mit ihren 1A Marketing geblendet.

Sunface
Sunface
10 Monate zuvor

Ja sie haben halt gedacht mit der Bioware Magic kriegen sie alles geregelt. Zeiten ändern sich.

mxn
mxn
10 Monate zuvor

Anthem vor Wochen verkauft, war die richtige Entscheidung. Für die paar Stunden hat es Spass gemacht, aber wie ich lese sind die großen Probleme (Ladezeiten, Endgame) immernoch vorhanden und keine Besserung in Sicht.

Egal was da intern bei Bioware/EA ablief, am Ende ist ANTHEM eine hübsche Grafikdemo und dennoch nicht mehr als eine riesige AAA Enttäuschung. Da hab ich sogar mehr Spass Destiny Strikes zum hundertsten Mal zu rennen als Anthem Strongholds zu spielen. Und selbst ein FALLOUT 76 hielt mich weit länger im Spiel, trotz der Technik.

Ähre
Ähre
10 Monate zuvor

Einfach nur peinlich. Wie schon vor wochen gesagt, einfach dicht machen den saftladen, ist das beste für alle

Colorblind
Colorblind
10 Monate zuvor

Du weißt doch gar nicht, was du da sagst. Was daran wäre besser für alle? Keine Patches mehr, keine Updates, keine Fixes? Jo. Macht Sinn. Nicht.

Steed
Steed
10 Monate zuvor
Sunface
Sunface
10 Monate zuvor

Nee also da sehe ich die Schuld doch eher vollständig bei Bioware.

Steed
Steed
10 Monate zuvor

Ja und nein, ein guter Puplisher hätte das nicht auf Teufel kommt raus released. Vor allem da man ja Weiss das EA der Zustand am Spiel bekannt war aber das wer ja nicht toll für die Aktien gewesen wenn das Spiel verschoben worden wäre.

Bergkamp
Bergkamp
10 Monate zuvor

Ich sehe es so. EA hat viel Geld in BW/Anthem gebuttert. Sie haben nach 5 Jahren verständlicherweise die Geduld verloren. Dann darauf gepocht irgendwas zu basteln und mit dem guten Ruf „Bioware Magic“ noch schnell Geld zu machen. Jetzt wo sie das Geld wieder reingeholt haben gibts nur noch zwei Optionen. A) BW schafft es den Mist noch zu reparieren = alles paletti. B) BW schafft es nicht = dein Bild

Skyzi
Skyzi
10 Monate zuvor

Sie haben auf ihre Scheiss Engine gepocht, das BW sie nutzt und das ist das Problem sie ist nicht für große Spiele gedacht und deswegen sind ja auch viele Sachen mit Ladescreen bestückt.

Steed
Steed
10 Monate zuvor

Ich glaube nicht das EA pleite gegangen wer wenn se da nochmal ein Jahr drauf gelegt hätten mit mehr Kontrolle, alleine was die mit diesen Fifa kack ultimate team packs einnehmen in einem Jahr reich vermutlich für 2 Anthem Entwicklungen übertrieben dargestellt. Aber warum auch die Gier von EA ist größer als Qualität deswegen wird sich nie was ändern da sie ja Erfolg mit dieser Methode haben. Und wenn es mal anders läuft wird das Studio einfach dicht gemacht und es werden neue zum zerstören gekauft. Ist ja nicht das erste…..

Sunface
Sunface
10 Monate zuvor

Ich glaube das sie da einfach auf Bioware vertraut haben und Bioware gedacht hat sie hätten das easy unter Kontrolle so ganz ohne längere Beta Phase. Naja wie gut das funktioniert hat sehen wir.

knuddy “knuddy79” n
knuddy “knuddy79” n
10 Monate zuvor

hab anthem anfangs nur 10 stunden gespielt und es wieder zur seite gelegt will hoffen das bioware sich wieder erholt . wenn ich dran denke wie fortnite jede woche coole updates bringt das hält die leute bei laune oder diese woche den neuen modus air royal macht laune . finde mansch ein entwicklerteam kann sich eine Scheibe von abschneiden von epic . ich bleib erst mal bei fortnite auch wenn ich extrem schlecht bin . hab in 300 match grad mal 25 kill geschafft

Rene Kunis
Rene Kunis
10 Monate zuvor

Hauptsache du hast spaß, da isses doch egal wieviel kills du machst ????

Ähre
Ähre
10 Monate zuvor

Ist mir ein rätsel wie man in einem shooter mit nichtmal 0.1er kd spaß haben kann. ????????

Rene Kunis
Rene Kunis
10 Monate zuvor

Kd is eben nich alles. Zu unreal tournament oder quake 3 zeiten hab ich auch ne menge spaß gehabt obwohl ich anfangs ne echt miese type in dem spiel war. Hab mehr wände getötet als andere spieler ????

Paddhead
Paddhead
10 Monate zuvor

Armes Anthem….es hätte so gut werden können.

Dave
Dave
10 Monate zuvor

die leitung ist tot na und sowas passiert täglich irgendwo, ist halt dumm gelaufen. die entwickler wegen sowas als lügner zu bezeichnen halt ich für echt daneben.

seitler
seitler
10 Monate zuvor

du glaubst bestimmt auch noch an den Weihnachtsmann oder?

Dave
Dave
10 Monate zuvor

ist das nicht dieser langhaarige bärtige der für unsere sünden gestorben ist?

Nomad
Nomad
10 Monate zuvor

Wen wundert es, dass man ihnen nicht glaubt, nach den „Enthüllungen“. Wenn die denn wahr sind !
Da es aber, soweit ich weiß, keine Dementis zum Inhalt gibt, muss ja doch was dran sein. Und wenn es so gelaufen ist, wie dort beschrieben, dann kann man nur den Kopf schütteln, wie sich eine namhafte Firma sowas leistet. Da müssten doch Köpfe rollen, vor allem im Management.

Trotzdem finde ich die Diskussionen um das Spiel an vielen Stellen total überzogen und toxisch.
Aber das ist ja der allgemeine Trend in Foren, weshalb es immer weniger Spaß macht, daran teil zu nehmen.

Mir/uns macht Anthem jedenfalls Spaß (ich spiele aber auch nicht so viel, und relativ gemütlich). Das einzige was uns massiv stört ist, dass man keine private Gruppe haben kann /soweit ich weiß), so dass einem immer irgendwelche „schnelleren“ die Missionen beenden.

Update: hab grad gelesen, dass es soch gehen müsste. Wir werdens ausprobieren.

Koronus
Koronus
10 Monate zuvor

Das erinnert mich an: https://www.youtube.com/wat

ParaDox
ParaDox
10 Monate zuvor

Heute ist da bei euch wirklich der Wurm drin. 3 mal hintereinander der dreck.
https://uploads.disquscdn.chttps://uploads.disquscdn.c

Sleeping-Ex
10 Monate zuvor

Du hast drei Gutscheine à 750€ bekommen? Noice! ????

just a passing villager
just a passing villager
10 Monate zuvor

Manche Leute kriegen den Hals einfach nicht voll

PlanloseWarze
PlanloseWarze
10 Monate zuvor

Mir wurde auch schon angezeigt, dass ich ein iPhone gewonnen hätte – War zum Glück nur ein Virus razz

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
10 Monate zuvor

Die Werbung ist von uns nicht gewollt. Wir beschäftigen da auch eine externe Firma, die dafür sorgt, dass diese art von Werbung gebannt wird, wenn sie sich doch durchschleicht.

Das ist für uns auch echt extrem ärgerlich – das schadet unserer Seite erheblich.

ParaDox
ParaDox
10 Monate zuvor

Ich kann da euch auch verstehen, ist natürlich keine tolle Sache wenn die Leute aufgrund der Werbung AddBlocker aktivieren bzw. installieren.
Ich kenne jedoch auch genug andere Seiten die von Werbung leben und kann mich da wirklich beim besten Willen nicht daran erinnern derartige Werbung gesehen zu haben.
Ich denke positiv und hoffe das ihr das schnell wieder in den Griff bekommt.

m0rcin
m0rcin
10 Monate zuvor

Ja bei mir leider auch mehrfach hintereinander…

survivalspezi
survivalspezi
10 Monate zuvor

Wie wärs mit einem App Blocker? Gibt es auch für Safari auf iOS wink

survivalspezi
survivalspezi
10 Monate zuvor

Ups, Autokorrektur „Ad Blocker“

ParaDox
ParaDox
10 Monate zuvor

Ja ich weiß, den hab ich sogar nur hab ich den auf der Seite nicht aktiv.

der Beobachter
der Beobachter
10 Monate zuvor

Freu dich doch ;). 750 Euro nur ein Klick entfernt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.