Ex-Chef von Anthem äußert sich zum schwierigen Launch: Ziemlich klar, was da abging

Der ehemalige Anthem-Chef Aaryn Flynn hat sich in einem Interview zu dem schwierigen Start des Spiels geäußert. Seiner Meinung nach habe das anstehende Ende des Fiskaljahres zu den Problemen von Anthem beigetragen.

Um wen geht es? Aaryn Flynn war 17 Jahre lang bei BioWare in verschiedenen Positionen tätig, bevor er als General Manager einige Launches der Franchises Mass Effect, Dragon Age und Star Wars: The Old Republic beaufsichtigte.

Flynn war auch der ursprüngliche Director von Anthem, bis er BioWare Ende Juli 2017 verließ. Seinen Platz nahm Casey Hudson ein.

Anthem General Manager Casey Hudson
Hat Aaryn Flynn bei BioWare ersetzt: Casey Hudson, der nach drei Jahren zu BioWare zurückkehrte.

Was sagt er zu Anthem? In einem Interview mit Game Informer äußerte sich Aaryn Flynn kürzlich über den turbulenten Start von Anthem und die Meinung von Presse und Spielern. Für ihn sei das Ganze „surreal“.

Surreal ist ein gutes Wort dafür. Es ist schwierig. Aber gleichzeitig weiß ich, dass sie so hart [an Anthem] arbeiten. Gemischte Gefühle, surreal – das sind alles gute Worte [für das, was ich fühle]… Fiskaljahre sind Fiskaljahre. Man muss sich gar nicht so sehr anstrengen, um zu sehen, was los ist.

Aaryn Flynn

Auch der Insider-Bericht von Jason Schreier zu der Entwicklung von Anthem deutete an, dass BioWare keine Zeit mehr hatte, den Titel zu verschieben. EA hat angeblich darauf gepocht, dass Anthem unbedingt noch im Fiskaljahr veröffentlicht wird, welches Ende März endete.

Keine News zu Anthem verpassen? Dann folgt doch unserer Facebook-Seite zu Anthem.
Anthem Elysischer Schlüssel Festung
BioWare Austin würde hart an Anthem arbeiten, unter anderem an Patches, die Probleme mit den Elysischen Laden beheben sollen.

Entwickler arbeiten hart: Laut Aaryn Flynn würden die Entwickler nun hart daran arbeiten, Anthem auf Vordermann zu bringen. Auch in dem Report war zu lesen, dass BioWare Austin Hoffnung hat, das Ruder noch rumreißen zu können.

Mit dem Launch von Anthem wurde die Verantwortung von BioWare Edmonton an BioWare Austin übergeben. Austin ist für die Inhalte nach dem Launch verantwortlich, den sogenannten Live-Service.

Aaryn Flynn arbeitet derzeit mit Improbable an einem Online-Rollenspiel mit SpatialOS:

Hoffnungsträger für MMORPG entwickelt 1. Spiel und es ist kein MMORPG
Quelle(n): Game Informer, GameRant, Polygon
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
16
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
45 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Logra

Das neue Team kann ein richtig leid tun. Die ganze kritik, flame, hates etc bekommen die alles ab.
EA sonnt sich schön im glanz von Apex und lehnt sich zurück.
Ob die das Ruder rum reißen, kann man schlecht sagen. Zuviel ist passiert und zuviel ist schief gelaufen und zuviel muss noch getan werden.
Wenn nicht gerade ein Wunder geschieht…

Captain Rex

Diese Ansage ist doch nur eine Bestätigung dessen was die Community denkt oder verdrängt!
Da wird über Internet Filter Wochenlang gequatscht und gestritten aber ich frage mich wie es ausschaut wenn man so etwas erhält wie Anthem und man dann noch solch Ansagen von Mitarbeitern lesen muss.
Also ich würde sagen wenn sich da Anwälte mit beschäftigen und Akten/Gesprächs Einsicht erhalten würden, befinden wir uns hier sicherlich in einer sehr dunkel grauen Zone.
Hier hat der Verbraucher NULL rechte oder Garantien!
Wenn ich mir vorstellen würde man hätte hier bei solch einem Vorgehen 6 Monate Rückgaberecht dann würde sich EA und Co sich solch Sachen nicht leisten.
So wird einfach gelogen bis sich die Balken biegen, vertuscht, Schuldzuweisungen und Werbung die wohlwissend LAAAAAnge nicht die Wirklichkeit des gekauften Artikel zeigen verbreitet.
Wenn man mal bedenkt wie man sich auf VW mit dem Diesel stürzt…außer um die Summen um die es geht doch irgendwie parallelen zu sehen.

Marki Wolle

Alter 7 Jahre Entwicklung und dann sowas?
Naja vielleicht 6 Jahre an der Infrastruktur entwickelt und 1 Jahr am Game, anders kann ich mir das nicht erklären.

Tobias Heiner

Naja bis Borderlands 3 haben sie ja Zeit ab 13.09 könn die anthem sever dicht gemacht werden wenn der König der lootshooter als Platzhirsch erscheint XD

Älex

Ich finde es immer wieder erstaunlich, dass sie in angeblich 1,5 Jahren ein doch recht gutes Spiel zusammengeschraubt haben. Immerhin hab ich jetzt über 100 Stunden auf der Uhr, das haben andere Games nicht geschafft. Gut, wenn man die Ladescreens abzieht, bin ich immer noch bei 70 – 80 Stunden. Da träumt so manches Game in meiner Steam-Bibliothek von.
Ja, es läuft vieles nicht rund. Aber dafür, dass ich das Spiel damals für knapp 40€ in nem Keyshop gekauft habe, hat es sich für mich schon jetzt gelohnt. Bin gespannt, wie es sich weiter entwickelt.

Ach ja. Dass ich als Ex-Chef, unter dem es ja anscheinend die ganzen Probleme gab, jetzt irgendwas von surrealen Gefühlen schwafel, finde ich irgendwie daneben… Wenn nicht sogar surreal.

Uldren Sov

„recht gutes Spiel“? Anthem ist ein 2019 Spiel und hinkt in jeder hinsicht hinter spielen wie Destiny und Division hinterher, die deutlich älter sind.

Aber es soll ja auch 2-3 Leute geben die Fallout 76 als „recht gut“ bezeichnen… LMAO

Älex

Recht gut in Relation zu 1,5 Jahren „ernsthafter“ Entwicklung.
Und ja, ich hatte ziemlich viel Spaß mit dem Spiel. Das ist nämlich der Hauptgrund, warum ich ab und an mal was spiele.

Andy Peter

Du vergleichst da grad Spiele die seit Jahren draussen sind oder Fortsetzungen von Servicegames sind mit einen Spiel was seit wenigen Monaten draussen ist und das erste seiner Art für den Entwickler war?

Älex

Mir fällt grad ein.. ich hab Division 1 damals auch so 20 Stunden gespielt. Damals haben auch alle geschrien, dass das Spiel voll schlecht ist. Und siehe da, es wurde von Patch zu Patch besser.

kotstulle7

Naja, darüber lässt sich aber auch streiten

Älex

Ich meine, mich an entsprechende Berichterstattung erinnern zu können.
Aus eigener Erfahrung kann ich dazu nichts sagen, da ich das Spiel nur kurz gespielt hatte. War irgendwie nicht meins.
Fakt ist ja aber, dass Division am Ende gut genug war, um ordentlich Umsatz zu machen. Immerhin gibt es einen zweiten Teil.

Dracon1st

Einen Welpenschutz haben die aktuellen Spiele einfach nicht mehr verdient. Damals vielleicht weil einiges Neuland war, jetzt nicht mehr. Wer heute dieselben Fehler macht wie die Vorgänger soll sich einfach nur schämen, vor Allem da man auf einige Jahre Erfahrung der anderen Spiele aufbauen konnte aber man macht es sogar noch einen Tick schlechter als die.

Andy Peter

Auf welche GaaS Erfahrung sollte Bioware den zurückgreifen? Das stimmt bei Division und Destiny.

Marc 383

Bitte was? Nun das kann man nur so sehen wenn man sich mit Anthem nicht beschäftig. Ja Anthem hat Potential as f4ck. Aber man muss sagen was uns zum verkauf angeboten wurde war nicht das Anthem was uns vorgestellt und beworben wurde. Ich habe noch kein Spiel was nach Release zu viele Fehler auf wies. Ich rede von Releas nich Early Accsess usw!

Älex

Da hast du natürlich recht. Unterm Strich ist das ganze Ding ne Frechheit.
Ich bezog mich mit meiner ersten Aussage lediglich darauf, dass die eigentliche ernsthafte Entwicklung erst vor ca. 1,5 Jahren gestartet sein soll. Davor hat man wohl nur rumgeeiert. Dafür ist es schon nicht schlecht. Allerdings immer noch keinen Vollpreis wert.

Und dennoch habe ich mit dem Spiel mehr Spaß gehabt, als mit so manch anderem „ausgereiften“ Spiel.

Skyzi

Ich Wünsche dem Team alles gute und hoffe das sie es Packen, denn das Spiel bietet einfach viel Potential.

Sunface

Das wünschen ich ihnen auch. Ne saftige Ohrfeige haben sie ja jetzt bekommen. Das Gameplay selber haben sie auch toll hinbekommen. Das mag ich deutlich lieber als das langweilige Covermove Gameplay von The Division 2. Dafür macht TD2 alles andere deutlich besser.

Base4ever

Ja, ich sehe das genau so. Bin auch guter Hoffnung das sie es schaffen. Was sie in der kurzen Zeit geschaffen haben macht mich zuversichtlich!

Bienenvogel

Das was da offengelegt wurde ist ja schon recht krass. Bioware hat seit Andromeda echt die Kacke am Stiefel. Bei Anthem kam ja echt alles zusammen. Der Fiskaljahrdruck von EA war da wohl nur ein weiterer Faktor. Man kann nur hoffen, dass die sich erholen und wieder zu der Qualität von früher zurückfinden. Der Image-Schaden ist aber enorm. Auch für Anthem kann man nur hoffen das es bergauf geht. Der Schaden ist jetzt angerichtet, sie müssen ja quasi die Flucht nach vorn antreten.

Allgemein kann man wohl sagen, dass sich Bioware und Bethesda als Teile der großen Singleplayer-RPGs Studios mit dem Schritt zum GaaS keinen Gefallen getan haben, soviel Spaß die Spiele den Fans auch im Grunde machen mögen. Da kann man nur sagen „Schuster bleib bei deinen Leisten“.

kiko moreno

ja, das sehe ich auch so, die haben so geile dinger rausgehauen… aber ich war bei Anthem von anfang an eher skeptischer…. auch schlicht weil mir der Hype zu früh kam allein schon der sommer 2018 was da alles gelobt und gehofft wurde… ich bin mitlerweile auch etwas skeptischer und leider bestätigt worden. gerne würde ich die Abenteuer in Anthem erleben…aber nicht so wie es momentan ist… ich glaub zwar nicht dran aber ich würdem ich über eine positive wende freuen.

Luriup

Genau den Spruch schrieb ich unter einen Gamestarartikel über den Anthem Trailer auf der E3 2017.

Schuschu

Das du „nicht“ daran glaubst, machst du ja in jedem Anthem Artikel mehr als deutlich.
Ich frage mich schon seid den letzten drei Artikeln, wann du endlich zur Ruhe kommst und mit Anthem und der Berichterstattung zu dem Spiel abschließt.
Außer du stehst darauf immer schön Bambule zu machen und dich über etwas aufzuregen. Dann fährst du so natürlich ganz vorne mit bei Anthem. 🙂
Ich empfehle, nicht mehr spielen und Berichterstattung meiden. Ist gut für den Blutdruck. ^^

Smokito

Soll er doch das Game fix(m) 😉
Er als Oberchecker hat scheinbar den Plan schon voll im Sack, alles was fehlt ist das Angebot von EA…
Stell dir einfach vor wie der Kollege Fixer im Besprechungszimmer von Bioware steht und versucht ihnen aufzuzeigen, wie der „richtige“ Weg ist… Köstlich!

kiko moreno

an schuschu und Smokito, ganz ehrlich, er hat recht. was da alles ins licht kam die letzten tage… mal im ernst, als ob die das nochmals rumreissen, wenn nicht ein neuer capitän das ruder übernimmt. aber ja Anthem, destiny killer yey… vom clan ausgegrenz und verspottet mir den teil erst in 2-3 Wochen nach release holen zu wollen und nun? nicht geholt, keiner spielts mehr (von meinem clan), alles richtig gemacht. wems spaß macht vollkommen in Ordnung, aber das es wirklich eine 180 grad wende gibt und das ding nochmals durch die decke schießt… das bleibt abzuwarten. aber ja wie fixmbr schreibt, warum sollte jetzt binnen kürzester zeit alles aufgeholt werden was in den jahren zuvor versäumt wurde? das mit dem fliegen und ea ist übrigens fakt… das ist das einzige wofür dieses spiel gelobt wird. achso…die Osterhasen hab ich vergessen und die schöne welt…

Smokito

Das was die letzten Tage da ans Licht kam, sollte man mit Vorsicht genießen. Für mich hat sich vieles extrem überspitzt gelesen. Ich möchte nicht sagen dass da alles erfunden ist, aber alles 1zu1 glauben will ich dem/denen auch nicht! Nicht weil ich Anthem mag, weil ich grundsätzlich eine gesunde Portion Skepsis habe (dank dieser korrupten Welt).
Wer das Potenzial in Anthem nicht sieht, dem kann ich es nicht lehren zu sehen. Ich könnte dir jetzt meine Vorschläge erörtern, aber damit wärst du Person 4 oder 5 in diesem Forum. Glaube mein Profil ist öffentlich, einfach mal durchscrollen. Ansonsten weiterhin viel Spaß bei was auch immer dich beglückt!

Schwarz

„Soll er es doch besser machen“

Wenn mir eine Salami vom Fleischer um die Ecke nicht schmeckt, sollte ich dann Fleischer werden?
Wenn mir die Brötchen vom Bäcker um die Ecke nicht schmecken, sollte ich dann Bäcker werden?
Wenn mir der Esstisch vom Nachbarn nicht gefällt, sollte ich dann Tischler werden?

Man muss es nicht selber machen oder gar besser machen können um Dinge zu kritisieren.

Anstelle immer nur auf die kritischen Beiträge der Benutzer zu reagieren, davon empört zu sein und deren Meinung als etwas lächerliches oder gar dummes abzustempeln, könntest du ja vielleicht selber mal etwas konstruktives zum Artikel Beitragen.

Smokito

Diese Vergleiche immer… aber bitte:
Wenn der Fleischer mal zu viel Salz in die Wurst packt, muss er sich dann die Frage gefallen lassen, ob er vielleicht als Automechaniker besser aufgehoben wäre?
Muss der Bäcker Banker werden, wenn er mal wieder ein Brot hat anbrennen lassen?
Ich denke nein.

Ich denke, grundsätzlich sind diese Menschen in dem Job, weil sie dafür ausgebildet sind. Ihnen diese Qualifikation abzusprechen zeugt mMn nur von einer laienhaften Vorstellung dessen, was diese Menschen bewirken. Gute Vergleiche wären hier bspw. der Bau vom BER oder S21. Macht da einer den Bauarbeiter dumm an? Oder wird hier die Führungsetage angegriffen? Richtig, der Fisch fängt immer am Kopf an zu stinken!
Aber das gesamte Entwicklerteam zu bashen ist halt völlig daneben.
Und statt konstruktiver Kritik kommt von gewissen Herren/Damen hier halt einfach nur Quaksalberei und großspurige Aussagen.
Da fällt es einem manchmal schwer die Finger ruhig zu halten.

Ausruhen tun sich meine Fingerchen keinesfalls! Ich bin regelmäßig auf Reddit unterwegs und hab auch schon einige Vorschläge via Mail an den Support von Anthem übermittelt. Aber auch hier hab ich schon meine Ideen breitgetreten. Du kannst dich ja über mein Profil gerne davon überzeugen… oder lebt es sich einfacher mit haltlosen Anschuldigungen/Behauptungen?

Yuzu qt π

EA wollte das Game nur unbedingt raushaben weil die wussten das in diesem Zeitraum kein anderes Großes neues Spiel oder DLC den Markt Dominierte, wodurch viele sich Anthem kauften, die meisten sicherlich sogar nur weil sie Langeweile hatten und nichts anderes zum Spielen hatten eben in diesem Zeitraum.
Währe Anthem erst jetzt rausgekommen, wären die Verkäufe bei weitem nicht so hoch gewesen.

Gothsta

Anthem ist in gewisser Hinsicht ein Nieschenprodukt durch sein Setting usw und hätte nun genau so viele Fans haben können.

Gothsta

Ich kann nur hoffen, dass Sie die Kurve noch kriegen und weitere Leute sich für den Titel interessieren.

Mr Twister

Ich denke vielen geht es wie mir: Ich hab richtige Bock auf Anthem, hab es mir aber nicht gekauft, weil mir klar war, das die ersten Monate sehr schwierig werden. Ich hol mir das Spiel dann gegen Ende des Jahres, dann sollten viele Dinge die mich stören behoben sein und ich werde eine Menge Spas mit Anthem haben. Die Beta fand ich schon geil, hat mich aber eben auch abgeschreckt. Ich warte noch.

GER dabinich PL

Du hast ja voll den plan wa
Bei Anthem spiel ein anderes Team mit die es rumreißen als am anfan
Recherchiere erst mal und dann kannste trolln

UGODZILLA

Was zur Hölle soll das bedeuten? ???? #selfownatitsbestcausestupid

don_Looney

Haä? Ich kann es nicht entschlüsseln. Hab es mehrmals versucht!

pvpforlife

Mitlerweile egal ob man Hater oder immer noch treuer Fanboy ist, die Wahrheit ist ja mitlerweile raus was da bei Anthem in der Entwicklung abging. Für einige war es schnell, für andere weniger schnell offensichtlich, man kann nur hoffen das wenigstens ein paar aufgeklärter sind über die Industrie, und beim nächsten vermurksten Tripple AYYYY Launch nicht gleich wieder alles verzeihen und verteidigen. Einfach Surreal das ganze gewesen.

Smokito

Ein Glück kam der Messias Schreier vorbei und hat uns erleuchtet!

Schuschu

Man kann nur hoffen das die ganzen unbekannten, angeblichen Insider, sowie die Vermutungen von Ex Mitarbeitern nicht all zu surreal sind. Das wäre ein harter Schlag für viele Kritiker. Alles würde irgendwie surreal werden. ????

v_n_c_s

So langsam kann ich das Gewäsch von BW da nicht mehr hören was die Entwicklung von Anthem angeht. Wenn man ein Buch schreiben wollte „How to NOT make a videogame“ könnte man einfach die Entwicklung von ANthem zusammenfassen.

Man hat es 4 Jaqhre lang nicht geschafft mal einen anständigen Plan oder ein Konzept zu entwickeln. Dann musste man in 1- 1,5 Jahren irgendwie schnell mal was zusammen zu kloppen. Da ist dann nicht das Ende vom Fiskaljahr schuld sondern einfach die Unfähigkeit von Entwicklern und Publishern.

IOMWGI

Eben die Story mit dem Fiskaljahr ist nur die Kirsche auf dem Sahnehäubchen. Es wurde jahrelang nur Mist verzapft, das hätten auch ein zwei Monate mehr Zeit nich korrigiert.
Zwei, drei Jahre werden da noch nötig um aus dem Desaster was es aktuell ist, das zu machen, was eigentlich veröffentlicht werden sollte.

Sunface

Das Spiel hätte noch mindestens ein weiteres Jahr eher 12-18 Monate gebraucht. Und nicht nur das sie hätte evtl. auch mal auf die anderen schauen können um zu sehen was man braucht um erfolgreich zu sein. Das man da so arrogant ist und nur auf sich schaut und denkt der Bioware crunch macht das schon , ja sorry aber das ist einfach ne Klatsche wert.

Jeff Have

ot: ich bekomme seit gestern immer mal wieder diese meldung wenn ich auf eure seite möchte : Autoload file not found for Amazon API plugin

Chris Brunner

Das selbe auch bei mir.

Malgucken

Jo ich auch

Ohhh

Ebenfalls. Normalerweise hilft neu laden, aber der letzte Divisionartikel lässt sich gar nicht mehr öffnen.

Chiefryddmz

Same here

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

45
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x