Wie kommt eigentlich die neue Festung „Versunkene Zelle“ in Anthem bei den Fans an?

Mit dem letzten Update hat Anthem eine vierte Festung erhalten. Wie kommt der neue Stronghold „Die Versunkene Zelle“ bei den Spielern an?

Das ist der neue Stronghold: Mit dem letzten Patch 1.1.0 wurde eine neue Festung zu Anthem hinzugefügt. „Die Versunkene Zelle“, im englischen Original „The Sunken Cell“, befindet sich im Nord-Osten der Karte, etwas über den Ruinen des Sanktuariums.

„Versunkene Zelle“ ist der insgesamt vierte Stronghold in Anthem und die erste Festung, die nach dem Launch neu hinzugekommen ist. Die Spieler können diesen neuen Dungeon betreten, nachdem sie die Kampagne durchgespielt haben.

Viele Spieler haben die neue Festung schon ausgiebig unter die Lupe genommen.

Spoiler-Warnung: Falls Ihr den Stronghold jedoch noch nicht gespielt habt und nichts von dem Endboss wissen wollt, solltet Ihr jetzt lieber nicht weiterlesen!

Anthem Versunkene Zelle Karte
An dieser Stelle findet Ihr den neuen Stronghold auf der Karte.

Das lieben die Fans am neuen Stronghold: Im Anthem-Subreddit loben viele Spieler das Design des neuen Strongholds. Die Atmosphäre sei gelungen und alles in allem eine tolle und beeindruckende Erfahrung.

Besonders gut kommt das End-Areal an, in dem man gegen den Boss antritt: Spieler fliegen durch einen Wasser-gefluteten Tunnel nach oben. Der Tunnel gibt den Blick auf eine runde Arena frei, die von einer wogenden Wellenwand umgeben ist. Darüber bewegt sich ein wolkenbehangener Himmel.

Der Endboss betritt das Areal durch diese beeindruckende Wellenwand.

Das kritisieren die Fans an der Festung: Besonders der Endboss selbst wird von einigen Spielern kritisiert. Einigen Beiträgen zufolge habe der Gegner einfach zu viel HP. So habe der Boss „The Unfathomed“, auf Deutsch „Der Unergründete“, 110.432.269 HP auf der Schwierigkeitsstufe GM3, weshalb er von einigen Freelancern schon als „Schwamm“ bezeichnet wird.

Zudem habe der Boss eine Fähigkeit, die die Spieler mit einem Treffer aus dem Javelin haut – und er setze diese sehr oft und gerne ein.

Anthem Versunkene Zelle Arena
So toll sieht das Areal aus, in dem man dem Endboss der „Versunkenen Zelle“ gegenübersteht. Quelle: Reddit

Kritik gibt es auch an den Mechaniken in der „Versunkenen Zelle“. Die Spieler werden mit vielen schon bekannten Puzzles konfrontiert und müssen etwa erneut Echos sammeln oder sollen für eine Aktivität in einem grünen Kreis stehenbleiben.

An einer Stelle gibt es ein Farbpuzzle, bei dem die Spieler koordiniert Plattformen in einer speziellen Reihenfolge betreten müssen. Hier wird bemängelt, dass man keinen Textchat hat, um schnell mit seinen Mitspielern zu kommunizieren.

Habt Ihr schon den neuen Stronghold „Die Versunkene Zelle“ gespielt? Wie kommt die Festung bei Euch an?

So will BioWare jetzt Anthem verbessern: Bugs fixen, Loot überarbeiten, Testserver bringen
Quelle(n): Kotaku, Reddit, Reddit, Reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
28
Gefällt mir!

21
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
casilol
casilol
11 Monate zuvor

Lustig finde ich, „es wird bemängelt, das es keinen Textchat gibt..“! Einen Multiplayer Spiel zu holen und dann auf einen Textchat zu hoffen, finde ich gelinde gesagt „lächerlich“!
Da Anthem einen eigenen Sprachchat voice over IP anbietet. Dort braucht man bei PSN nicht einmal eine FA oder sonstige Vorbereitungen um mit seinen mates reden zu können und btw die Sprachqualität ist auch Recht brauchbar.
Evtl. sollten einige spieler sich mehr mit der mechanik des Spiels beschäftigen, als immer nur über den loot zu Heulen ☝️
Mir loot und dann ??
Oder wurden evtl nur PC Spieler berücksichtigt?

Colorblind
Colorblind
11 Monate zuvor

Optisch ganz nett. Das war’s aber auch schon.

Christoph Bauer
Christoph Bauer
11 Monate zuvor

Eigentlich gefällt mir die neue Festung ganz gut vom Design aber es ändert leider nichts an der Tatsache das keine Motivation besteht sie öfter zu machen.

Manu Ander
Manu Ander
11 Monate zuvor

Schön eine Festung aber immer noch null content. Grafik ist super und die Idee hinter den Spiel auch Leider ist der publisher unfähig seinen Kunden was zu bieten.

Tronic48
Tronic48
11 Monate zuvor

Man sollte hier mal eines klargestellen, nämlich

Die Strongholds in Anthem, sind wie die Strikes in Destiny 2, edwas Herrausfordernt aber auch nicht zuviel, so das man sie ohne TS oder absprache mit den anderen Spieler schnell versteht und meistert, den genau das wollte BioWare so haben.

Es sind keine Raids wo man genau sowas braucht, TS sich absprechen um sie zu meistern, ein wipe und man muss von vorne anfangen, sowas sollte es in Anthem nicht geben, bestes b.s, ist Destiny 2, die Raids dort werden nur von eine Handvoll Spieler gespielt.

Compadre
Compadre
11 Monate zuvor

„bestes b.s, ist Destiny 2, die Raids dort werden nur von eine Handvoll Spieler gespielt.“

Was aber eher daran liegt, dass die Raids in Destiny 2 zu uninspierierten Jump’n’Run Spring/Zirkus Aktivitäten verkommen sind, die zudem keinen Loot wie eine Schicksalsbringer oder Crotas Hammer bringen konnten. In Destiny 2 habe ich mich bereits nach dem dritten Raiddurchlauf gefragt „weshalb eigentlich?“, bei Destiny 1 hatte ich noch beim 50. VoG Run eine Motivation, irgendwas an Loot zu bekommen.

Anthem hat in der Hinsicht meiner Ansicht nach ähnliche Problem wie Destiny 2. Die Aktivitäten an sich sind nicht das Problem, die sehen gut aus und machen auch Spaß (sieht man mal von dem Zirkusgehüpfe in Vanilla Destiny 2 ab), aber es fehlen ganz einfach die Gründe, die Aktivitäten zu spielen.

Play04
Play04
11 Monate zuvor

Bin der selben Meinung ,bis zum Boss eine wirklich gelungene Festung, der Boss selber allerdings ????????
Wenn BioWare den nicht anpasst wird die Festung sehr unbeliebt.

Mahagosh
Mahagosh
11 Monate zuvor

Also mir hat er nicht so gefallen. Ich mag es in Anthem generell nicht in „engen“ Räumen zu kämpfen und die Wegweiser sind irgendwie auch nutzlos. Ich war Solo drin und hab keine Ahnung was meine Teammates gemacht haben in der Zeit wo ich mich versucht habe zu orientieren.

Alex
Alex
11 Monate zuvor

Können die mecker Tanten nicht endlich mal ein anderes Spiel spielen? Was da einige schon wieder beanstanden ist lächerlich, Tatsache zeugt es sogar davon das einige Mitläufer sind die lediglich den Mund auf reisen wollen. Als Beispiel, das Stronghold hat sogar zwei neue Mechaniken, wer bei der Ersten Flugunterdrückung wirklich nur im kreis stehen bleibt wird keinen Erfolg haben, dazu müssen 2 gleichzeitig auf die Säulen, dann das Rätsel mit den vorgaben wobei man anschließend entsprechende reihenfolge abspringen muss, simpel und gut. Die Echo Sektion ist auch anders als sonst denn es sind ca. 30 im raum wobei man nur 12 braucht, hat man also mit ein mal wenn alle direkt einsammeln gehen, finde ich so wesentlich weniger nervend. Den Endboss finde ich auch Ok soweit da finde ich den Monitor viel nerviger mit der HP, bei der Furie sind wenigstens die Sweetspots nicht Fehlerhaft, mann muss aber auch sagen das Mehr HP keine Schwierigkeitsgrad Erhöhung darstellt, neue Attacken, wie in SWTOR müssen für die höheren Grade her. Aber ein größeres Problem für mich ist, ist das momentan bei mir ständig freeplay rum spinnt, ständig server abbrüche und keine Events aber dafür Zielmakierungen wie in einem Auftrag die mich immer nur zu Ziel Gegnern führen. Sehr Eigenartig.

Tronic48
Tronic48
11 Monate zuvor

Dem stimme ich zu, aber das diese meckerer ein anderes Spiel spielen gehn, das wird leider nicht so schnell passieren, die scheinen das zu brauchen, immer und über alles zu meckern.

Da fällt mir ein, es wird ja ein Chat gewünscht, also wenn ich so drüber nach denk, sage ich BioWare last den Chat weg, den ich möchte nicht noch auch inGame dieses gemeckere im Chat lesen.

Der Lange
Der Lange
11 Monate zuvor

????

Tronic48
Tronic48
11 Monate zuvor

Boss hat zu viel leben, sagen manche, ja was den nun, wollen sie Herausforderung, es schwer haben, immer wieder liest man alles wer zu leicht, dann kommt so ein Boss, und sie meckern auch.

Leute erlich, wenn er euch zu schwer auf G3 ist, dann Spielt ihn auf G1 oder G2, so einfach is das.

Ich find den neuen Stronhold, so wie er ist, auch klasse, wenn nicht sogar Super, weiter so BW.

Insane
Insane
11 Monate zuvor

Den Lebensbalken unendlich zu verlängern ist keine Art von Schwierigkeit, die besonders befriedigen würde. Von „Schwer“ als Konzept kann man da einfach in dieser isolierten Form nicht sprechen.

Das kann nur Teil eines spannenden und komplexen Prozesses sein, denn sonst ist das nur nervig aber nicht schwer.

Tronic48
Tronic48
11 Monate zuvor

Schon klar, aber es hätte auch nichts geändert selbst wenn sie dem Boss eine Gute Mechanic gegeben hätten.

Insane
Insane
11 Monate zuvor

Weil?

Noes1s
Noes1s
11 Monate zuvor

„Schwer“ ist der boss keineswegs, er hat unendlich viel HP.

Der hat 3 Attacken und die spammt er 30 Min lang. Die einzige Herausforderung für mich war es, so lange die Motivation/Konzentration zu halten weil der Kampf so langwierig ist.

Kein Scheiss jetzt, die Angriffe dodge ich brain akf nebenbei, ich könnte den sogar solo legen weil der nix triff, ich bin am Ende tatsächlich nur getroffen worden weil’s so mega ermüdend war und ich schon keinen Bock mehr hatte. Der hat mich wortwörtlich Tot-gelangweilt.

Das einzige was gelungen ist, ist dass optische Design, dass gefällt.

Starthilfer
Starthilfer
11 Monate zuvor

Da lob ich mir Bossmechaniken wie zB. Nedir(?) im Dungeon Orkaninsel in Eso.
Der Boss macht auch nicht viel mehr Attacken allerdings wohnt diesem Kampf noch ein gutes Mass anZufall bei. Wenn man mit dem Kopf nicht bei der Sache ist, schwupp ist man Tot. Dadurch, dass während des Kampfes auf dem ganzen Areal kleine Windwirbel rum flitzen, die dich rum schubsen und unterbrechen sind Wiederbelebungen schwieriger und im dümmsten Fall schubst er dich in die Aoe vom Boss die onehit ist. Zusätzlich macht er einen Sprinntangriff auf den am weitesten entfernten Spieler der wenn nicht geblockt bei Stoffträgern gut und gerne zum Tod führen kann. Zusammen mit den anderen Attacken ist der vor allem mit weniger erfahrenen Spielern ne echte Knacknuss.
Die Instanz an sich ist nicht schwierig und trotzdem ist es auch als Spieler mit Highend Gear noch spassig ohne dass man ne halbe Stunde auf dem Boss rum klopft.

Klar sind die Genres ziemlich verschieden, aber ich finde genau solche Bossfights wie oben von mir beschrieben machen Spass und fordern auch unabhängig vom GS.
Kugelschwämme sind etwas vom Schlechtesten um einen Bosskampf zu strecken.

Noes1s
Noes1s
11 Monate zuvor

Ein guter Bossfight kann viele Facetten haben.

Es fängt ja schon beim Terrain an, dass kann die unterschiedlichste Umgebung sein die am besten auch „natürlich“ in den Dungeon eingebaut ist, also NICHT-Symetrisch oder gleichförmig, von mir aus auf mehreren Ebenen, mit Deckung suchen, schalter betätigen, Schilde ausschalten, türmen, Hindernissen, ein Boss der dynamisch ist und selbst z.B. mal in Deckung geht und sich zurückzieht oder Heilphasen hat die es zu unterbrechen gilt, ´tausende Möglichkeiten. Die Bossarea an sich kann ja schon beeindrucken durch sein Terrain.

Was wir hier vorfinden, ist eine kreisförmige, runde, glattgezogene, sterile, völlig nackte Arena mit ein paar Klötzen auf dem Boden ohne irgendwas, was diesen Kreis nicht als Kreis mit hübschen Wellen an den Seiten entlarft und dem Bossfight sowas wie Dynamik gibt und dazu ein Boss selbst, der in der Mitte rumläuft und wenig abwechslungsreiche Fähigkeiten im Sekundentakt spammt.

Germanguywithbadenglishskills
Germanguywithbadenglishskills
11 Monate zuvor

Ich habe den Endboss auch auf G2 gemacht und es war einfach nur langweilig. Insgesamt hatte er 2 oder 3 Moves. Die bestanden darin das er mal mehr und mal weniger Ladungen auf einen abgefeurt hat, wenn das als Verschiedene Moves durchgeht.
Also wo ist da die Herrausforderung? Und das er dann soviel Leben hat war dann tatsächlich nur noch nervig. Dann hätte er auch 1 Milliarde leben haben können. Schwerer ist es dadurch auch nicht.

CandyAndyDE
CandyAndyDE
11 Monate zuvor

Ich mag die Festung auch. Sehr sauber und futuristisch.
Die Rätsel sind, wenn man sie einmal verstanden hat, simpel. Ich finde, da braucht man nicht zwingend einen Chat. Lootkisten fand ich echt rar. Mittlerweile habe ich aber das Gefühl, dass die Leute im Free Play auf GM3 die legendären Sachen farmen.

Exodus
Exodus
11 Monate zuvor

Ich mag die neue Festung smile

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.