Wie ist Anthem, wenn man alleine spielt? Trotz Fliegen ziemlich hart

Auch wenn unser Autor Robert nicht viel Zeit in der Demo von Anthem verbringen konnte, war er überrascht, wie schwer und dynamisch sich die Kämpfe gestalten, wenn man alleine unterwegs ist. Dabei sollte Anthem mit der Fliegerei doch viel leichter sein, oder? 

Meine ersten Erfahrungen mit Anthem waren eine Geduldsprobe: Über den kompletten Zeitraum der VIP-Demo hat mich der Ladescreen-Bug ganz besonders hartnäckig verfolgt. Um überhaupt spielen zu können, musste ich stets das Spiel starten, den Ladescreen-Bug abwarten, das Spiel neustarten und anschließend mit etwas Glück der vorherigen Expedition beitreten.

Das hat dazu geführt, dass ich den Großteil des verfügbaren Demo-Contents allein bewältigt habe, was eine wirklich knackige Herausforderung war. Damit habe ich ehrlich gesagt nicht gerechnet.

Denn durch das Fliegen sollte das Spiel doch ziemlich einfach sein, da man aus sicherer Entfernung aus der Luft auf Gegner feuern kann.

Anthem Javelin wie Iron Man

Warum das in der Realität nicht funktioniert hat, ist einigen klugen Kniffen des Entwicklers zu verdanken.

Hinweis: Da mich die Bugs und Stolpersteine in der Demo hart getroffen haben, konnte ich lediglich den Ranger-Javelin spielen. Das Stronghold war für mich nicht spielbar. Ich habe hauptsächlich auf dem Schwierigkeitsgrad „Normal“ gespielt.

Das Fliegen in Anthem macht Spaß – aber nicht unverwundbar

Darin unterscheiden sich die Javelins in ihrem Flugverhalten: Wer die Flugsteuerung erst einmal drauf hat, kann allerhand taktische Manöver vollführen, wie Ausweichen oder in der Luft schweben. Je nach Javelin unterscheiden sich jedoch die Manöver, die man ausführen kann.

So ist der Colossus deutlich schwerfälliger als der Interceptor, hält aber dafür mehr aus.

Anthem Anspielbericht

Doch selbst wenn Ihr in der Luft seid, könnt Ihr von Feinden beschossen werden. Dabei kommen allerhand verschiedener Mittel zum Einsatz:

  • Fliegende Gegner nehmen Euch direkt aus der Luft aufs Korn
  • Zielsuchende Lasertürme treffen Euch, wenn Ihr nicht im richtigen Moment ausweicht
  • Gegner schicken kleine, zielsuchende Drohnen los, die sowohl am Boden als auch in der Luft detonieren können
  • Feinde zwingen Euch in Gebiete, in denen das Fliegen deutlich erschwert wird

Besonders spannend war der Kampf gegen drei Titanen (die zweite verfügbare Storymission), die ihre Attacken clever aufeinander abgestimmt haben, was dazu führte, das man sich je nach Situation auf dem Boden oder in der Luft befinden musste, wenn man nicht den Löffel abgeben wollte.

Unnötig zu erwähnen, dass sich der Kampf für mich als bockschweres Brett herausgestellt hat. Genau das hat mir jedoch Spaß bereitet. Es ist schlicht nicht möglich, sich einfach zu verstecken und die Gegner mit dem Eisbrecher zu bearbeiten. Um so befriedigender war der Triumph, als der dritte Titan am Boden lag.

Warum feuert man nicht einfach aus sicherer Entfernung auf die Gegner? Ich habe die Bewegungen und die Aktionen der Feinde als sehr dynamisch wahrgenommen. So könnt Ihr zwar Abstand zwischen Euch und die Gegner bringen, werdet aber nicht mehr so viel ausrichten können.

Anthem Ticker Server

Das liegt auch an den Waffen, die sich nicht unbedingt als besonders zielsicher auf Entfernung herausstellten. Mit einem Sturmgewehr oder einer Schnellfeuerpistole könnt Ihr auf größere Entfernungen nichts mehr ausrichten.

Ihr seid also gezwungen, Euch mehr oder weniger am Kampfgeschehen zu beteiligen. Waffen wie Schrotflinten belohnen eine offensivere Spielweise, da sie auf Nahdistanz absolut tödlich sind. Eine große Erleichterung war die Feststellung, dass man nicht mit Stampfattacken begrüßt wird, wenn man einem dicken Gegner zu nahe kommt.

anthem ursix

Endlose Gegnerwellen in Anthem? Bei einem meiner selten Ausflüge in das freie Spiel konnte ich ein Weltereignis absolvieren (ähnlich den öffentlichen Events in Destiny), in dem ich erst drei Geschütze und anschließend einen feindlichen Storm ausschalten musste.

Eine ziemlich knackige Aufgabe, da mir Unmengen kleiner Gegner entgegen geworfen wurden. Meine übliche Vorgehensweise (kleine Gegner erledigen, Boss bearbeiten) hat hier nicht mehr funktioniert, da die Gegner scheinbar unendlich erscheinen.

Es wird spannend sein zu sehen, welchen Einfluss dieses Gegnerverhalten im finalen Spiel haben wird.

Anthem Screenshot

Anthem könnte viel taktischer werden, als uns jetzt schon klar ist

Auch wenn wir noch längst nicht alles gesehen haben, der erste Einblick gibt einen Vorgeschmack auf die vielen Anpassungsmöglichkeiten und taktischen Kniffe. So

  • besitzen die Javelins verschiedene, aufeinander abgestimmte Fähigkeiten, mit denen sich Kombos erzielen lassen,
  • die Fähigkeiten können abgewandelt werden. So kann aus der Lenkrakete des Rangers im Handumdrehen ein Giftpfeil werden. Dies ermöglicht verschiedene Spiel-Varianten
  • eine große Waffenauswahl sorgt für weitere taktische Kniffe (Nahkampf / Fernkampf)
javelins-anthem

Speziell die drei höchsten Schwierigkeitsgrade dürften vielen Piloten alles abverlangen und eine sehr gute Vorbereitung und Koordination erfordern. Wer die Javelins und ihre Fähigkeiten perfekt aufeinander abstimmt, dürfte einen großen Vorteil im härtesten Content des Spiels haben.

Werden Solo-Spieler Probleme bekommen? Ich bin sicher kein Gradmesser für alle anderen Piloten da draußen, aber speziell auf den höheren Schwierigkeitsgraden dürfte Anthem für Solo-Spieler verdammt schwierig werden.

BioWare hat von Anfang an klar gemacht, dass Spieler mit Einsatztrupps mehr Spaß und mehr taktische Möglichkeiten bekommen. Auch Solo-Spieler sollen jedoch auf ihre Kosten kommen. Ich bin sehr gespannt, wie schwer das finale Spiel für Alleinspieler tatsächlich wird, hoffentlich dann ohne nervige Ladecreen-Bugs.

Wie hat Euch die Anthem-Demo gefallen? Fandet Ihr sie schwer? Oder zu leicht?

Mehr zu Anthem:

Spieler finden Anthem toll, aber der Demo-Start ist eine Katastrophe
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
19
Gefällt mir!

75
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Dracon1st
Dracon1st
1 Jahr zuvor

Wenn es alleine nur sehr schwer wird was zu erreichen, ist es fraglich ob nicht einige deswegen abspringen. Ich fand es schon heftig bei einigen öffentlichen Events auf normal. Und im freien Spiel waren eben nicht alle in der Nähe und haben mitgemacht.

Schmile303
Schmile303
1 Jahr zuvor

Geht mir genauso … hab Bock auf das Spiel nur möchte ich nicht permanent von anderen abhängig sein um das Spiel in seinen vielfältigen Möglichkeiten zu geniessen

maledicus
maledicus
1 Jahr zuvor

Es ist extrem schwer zu beurteilen wie es sich mit dem schwierigkeitsgrad in der release-Version machen wird, da wir einfach nen einstieg auf st10 hatten ohne bessere Ausrüstung. In der demo fand ich den schwierigkeitsgrad wenn man solo spielt auf leicht schon anders als ich mir leicht vorstelle, auf normal war es solo schon echt knackig. Das liegt dann natürlich auch am fehlenden wissen darüber wie sich die Gegner verhalten usw..

Es steht zu hoffen, das die Balance bedingt durch das leveln von st1 an auf leicht auch wirklich das ist — leicht für solo spieler. Die ersten drei schwierigkeitsgrade sollten für free-roam und story Missionen auf jeden fall für solo spieler möglih sein. Darüber hinaus darf es richtig knackig werden.

Gruß.

Venrai
Venrai
1 Jahr zuvor

Ich durfte als Storm den Endboss zur Hälfte solo machen, weil meine 3 Teamkameraden sich am Anfang dachten die Spinne ist aber hübsch und da stehen geblieben sind wo sie beim „spawn“ hinspringt und damit alle 3 instant tot waren.

Luriup
Luriup
1 Jahr zuvor

Hehe ja das kenne ich.
Dafür war meine Unverwundbarkeits Ulti unverzichtbar zum rezzen.

Loken
Loken
1 Jahr zuvor

Hab ich eigentlich den Chat übersehen oder gibt es den gar nicht?
Hatte ich beim Farbenrätsel in der Story-Mission mal kurz gesucht und nicht gefunden.
Haben die Markierungen aber dann auch so noch gefunden smile

LXVIII
LXVIII
1 Jahr zuvor

Fand den Schwierigkeitsgrad schon ziemlich heftig, Solo wird da wohl (leider) auf Dauer nicht wirklich was zu machen sein. Mir sind bei dem großen Mech meine ganzen Mates gestorben. Waren dann schon gut 20 Minuten die ich dann rumgeflogen bin, den unendlich vielen kleinen Gegnern ausgewichen, Bossschaden gemacht etc. bis man dann endlich mal kurz vor Herzinfarkt die Kollegen wieder einsammeln konnte. Mich hat dabei aber vor allem gestört wie klein das Kampfareal war, bevor man zurückgeportet wurde. Da müssen die definitiv noch Mal ran, hat eigentlich besonders in dem Kampf den Bewegungsspielraum extrem eingeschränkt, weils echt nur 1-2 halbwegs sichere Spots in dem Kampf gab. Die unendlichen Gegnerwellen werden hoffentlich auch auf Dauer nicht so anstrengend. Bisher aber sehr actionreich und spaßig, bin mal gespannt auf die vielen unterschiedlichen Skills und Waffen, und wie die sich im Endeffekt auf die Schwierigkeit auswirken.

v_n_c_s
v_n_c_s
1 Jahr zuvor

Die Gegner Stärke und Anzahl wird ja nach ANzahl der Member in der Gruppe skaliert, also wenn du eine Mission alleine machst, ist das Ganze einfacher als zu viert und 3 Leute sind tot. Das ist dann so sklaiert, dass man eben mit Teamwork an die Sache rangehen soll und man eben nicht solo alles putzen kann.

Also so wie ich das Spiel jetzt kennen gelernt habe, ist es ja darauf ausgelegt ständig in Aktion zu sein und eben nicht defensiv zu spielen und sich an sicheren Punkten zu verstecken. Du hast ja zwar einen regenerierenden Überschild (außer Collosus) aber kein regenerierendes Leben, sodass du gezwungen bist dich viel zu bewegen, um wenig Schaden zu kassieren und Gesundheitsitems zu sammeln.

gast
gast
1 Jahr zuvor

muss ich etwas wiedersprechen.
wenn dein leben unter 10% oder so fällt, dann regneriert es schon da wieder hoch. aber alles danach nur mittels items.

und es soll ja in nem spiel auch eigentlich gar keine safespots geben, wo wär denn da der spass wenn man immer nen punkt hätte wo niemand einem was kann? tontaubenschiessen?

ich weiss nicht wie oft ich im stronghold mit unter 20% rumgeflogen bin immer und immer wiede4r und trotzdem noch auf die gegner drauf und dann wieder weg, is hallt endlich mal bewegung drin anstatt ala destiny bleib stehn, passiert schon nix, oder division versteck dich hinter ner ecke und baller von da

bleibt halt nur zu hoffen das es gneug abwechlung hinterher gibt

v_n_c_s
v_n_c_s
1 Jahr zuvor

ja gut, aber eben nur knapp 1/4 oder so. Also nur sowiet, dass man nicht von jedem Stein getötet wird. Es regeneriert jetzt eben nicht wie zb bei Destiny komplett, sodass man sich immer wieder verstecken kann und dann wieder mit vollem leben ins Getümmel

gast
gast
1 Jahr zuvor

jap, aber grad das macht es doch eigentlich interessanter als wenn man wieder mit full life wieder zurückkommen würde.
mann muss halt ein wenig aufpassen und nicht einfach sinnfrei durch die gegend rennen.
find ich jetzt gar net mal so schlecht, lehrt die spieler ein wenig aufzupassen smile

v_n_c_s
v_n_c_s
1 Jahr zuvor

bin da voll bei dir. wollte ja nur sagen, dass man sich eben nicht einfach verstecken kann, sondern immer aktiv bleiben muss

nimrod1407
nimrod1407
1 Jahr zuvor

Beim colossus brauchste die colossuskomponten und nicht die universalkomponenten. Die haben einen riesigen Zustands und rustungsboni Unterschied. Erste Mission mit ihm hatte ich keine und musste auch auf leben achten hab aber dann in der Mission welche gefunden (von plus 40 Zustand auf plus 800 Zustand verbessert die Lebensqualität sehr)

Sero
Sero
1 Jahr zuvor

Was dem Spiel auf jeden Fall fehlt sind Zahlen. Man kann nicht sehen wie viel HP man hat, wie viel HP man durch eine neue Rüstung dazu bekommt usw. Hoffe das, dass im finalen Release vorhanden ist.

Luriup
Luriup
1 Jahr zuvor

Ja das fehlte mir auch sehr bei der Ausrüstungsauswahl.

Andy Peter
Andy Peter
1 Jahr zuvor

Kann mich täuschen aber ich meine dass bei entsprechenden Items durchaus Zahlen standen wie zb Javelin-Zustand +150 (wenn man in der Auswahl in der Schmiede durchs Inventar klickt)

Sero
Sero
1 Jahr zuvor

Ja, dort standen Werte. Aber nirgendwo hast du eine gesamtzahl deiner HP gehabt zb. Oder deines Schildes.

Andy Peter
Andy Peter
1 Jahr zuvor

Stimmt, eine Summe gibt es nicht aber ist eine Vergleichsanzeige die “+200“ anzeigt nicht ebenso ausreichend als wenn statt 1000 halt 1200 angezeigt werden im Vergleichsfenster des Inventars?

Sero
Sero
1 Jahr zuvor

Es fehlt einfach komplett an Informationen über seinen Anzug. Das soll ein RPG sein. Da will man doch seine ganzen Werte kennen und verbessern.

Andy Peter
Andy Peter
1 Jahr zuvor

Nicht falsch verstehen, ich kann den Kritikpunkt durchaus nachvollziehen da ich auch gern an Skills und Items rumfrickel und da sind mehr Infos immer gut, allerdings bin ich bei Anthem eher auf dem Standpunkt dass es mehr Thirdpersonshooter mit RPG-Elementen ist als reinrassiges RPG a la Torment oder Pillars of Eternity und Co und daher kann ich es bei Anthem eher verschmerzen….aber ich vermisse auch die Infos über Magazingröße bei Waffen sad

Sero
Sero
1 Jahr zuvor

Ich denke Mal das wird es alles im Release geben. Ich meine im endgame geht es doch darum seinen javelin zu perfektionieren. Und das geht nur wenn man auch eine Gesamtübersicht sämtlicher Werte hat.

Andy Peter
Andy Peter
1 Jahr zuvor

Recht haste, abwarten und schauen, meckern können wir dann auch noch später smile

chrizQ
chrizQ
1 Jahr zuvor

Naja wenn man einem Mod, der einem Schildstärke +200 gibt mit einem vergleichen will, der den Schaden um 10% erhöht, sollte man schon wissen, ob diese 200 Schildstärke 5% des Schildes entsprechen oder 50%. Also in irgendeiner Form sollten die Infos da verbessert werden, entweder prozentual oder eben eine Gesamtübersicht über alle Werte, vielleicht nicht ganz so detailiert wie es bei Diablo der Fall ist grin

Andy Peter
Andy Peter
1 Jahr zuvor

Ok dass ist ein valider Punkt. Angaben sollten vergleichbar sein und dass man % nicht mit absoluten Zahlen vergleichen kann ohne Bezugswert ist klar, in dem Punkt geb ich dir absolut recht

Anar89
Anar89
1 Jahr zuvor

Also das Gameplay auf „Normal“ war vom Gefühl her schon easy. Habe die meisten Aktivitäten solo gespielt siehe 3 Titanen mit dem Ranger. Stronghold war dann das erste mal schon anspruchsvoll mit dem Ranger auf „Normal“ .. danach mit dem Interceptor auf „Schwer“ schon deutlich härter aber trotzdem durch gekommen. Gestern Abend dann noch mit dem Storm und dem Collossus auf „Schwer“ im Freeplay gespielt … beide erstmal gewöhnungsbedürftig. Besonders der Collossus mit dem Granatwerfer und der Minigun, beide laden echt ewig langsam nach .. bei sehr vielen Gegner ist er fast nicht zu gebrauchen, wird sicher erst in einer Gruppe voll seiner Rolle als Tank gerecht. Der Storm ist auch eine gute Alternative und vor allem die Fähigkeiten machen Bock auf mehr. Mein klarer Favorit ist der Interceptor danach der Ranger dann Storm .. naja Collossus ist nicht meins.

Zukolada
Zukolada
1 Jahr zuvor

sorry, aber das nimmt dir hier eh niemand ab. Du hast zu 100% nicht beim ERSTEN Versuch solo den Stronghold geschafft. Never ever. Und erst Recht nicht direkt danach solo mit jeweils einem vorher noch nie gespielten Javelin (Storm und Colossus).

Viele müssen ja hier immer schreiben, was für „harte“ Gamer sie sind. Es sei ihnen wirklich gegönnt. Aber man sollte den Ball immer so flach halten, dass er einigermaßen glaubwürdig ist.

Dass man den Stronghold sicher solo machen kann, bestreite ich absolut nicht. Aber bei einem ersten Run, wo man NIX von der Mechanik, Gegnern und dem Levelaufbau weiß, geschweige denn wie der Boss agiert, no way… ausser du hast 2,5Std. gespielt vielleicht.

gast
gast
1 Jahr zuvor

hat er ja auch nicht geschreiben, mal genau lesen smile
da steht nur das stronghold mit ranger normal, nicht das ers solo gemacht hat

Anar89
Anar89
1 Jahr zuvor

Ähm bevor ich mich zu unrecht beschuldigen lasse, möchte ich das klar stellen … ich rede davon das ich beim Free Play Solo unterwegs war und im Stronghold natürlich immer in einer 4er Gruppe.

KronosX2
KronosX2
1 Jahr zuvor

Also ich fands generell schwer (hab immer auf normal gespielt). Wenn ich dabei bedenke, dass die Demo leichter gemacht wurde als es zu Release es sein sol, na dann für mich gute Nacht (solo zumindest, ich bin wohl mit einer der schlechtesten Shooter Gamer ever).
Mach ich es trotzdem? Klar. Der Weg ist das Ziel und durch das LFG Tool hatte ich am WE fast immer ne Gruppe am Start. Dann rockt es mehr.
Zu Release dann mit Kumpel/Kumpels losziehen wird dann nochmal spassiger.

Luriup
Luriup
1 Jahr zuvor

Ich habe die ersten zwei Missionen erstmal solo gespielt,
um die Hotkeys auf meine Maus zu legen und mich dran zu gewöhnen.
Der Erhabene(Panzer) mit unendlichem Dauerfeuer nervte mich auch ganz schön.
Dazu noch meine ungeübten Flugkünste,Ultis die unverbraucht verschwanden,miese Waffen,
hab jedenfalls nen Weilchen mit kiten verbracht.
Im Hinterkopf natürlich „die Demo ist sehr viel leichter als später im Spiel“.
Da werde ich solo wohl überhaupt kein Land mehr sehen,
wenn das am WE der very very easy Mode war.

gast
gast
1 Jahr zuvor

irgendwie hab ich da wohl ne andere demo gespielt sad

als ich das ding solo gemacht hatt ich die titanen einzeln vor der nase und es war porblemlos machbar, im 3er team auch. man sollte natürlich ein wenig intelligenz walten lassen und nicht wie im video ab minute 1 auf die idee zu kommen und mal eben den 2. anballern das man bei dem auf der agroliste landet.

n bisschen denken schadet nicht, was man leider schmerzlich gemerkt hat in seiner friendlist und auch im netz.
wie oft wurde bei der 2. mission nach dem farbcode gefragt weil sie ihn nicht gefunden haben oder nur wild herumprobiert haben? sad

wie oft sind im stronghold leute an den türmen verreckt ohne auf die idee zu kommen die mal vorher wegzumachen wenns einem zu schwer ist und dann erst dort anzufnagen wo man normalerweise anfangen würde um dann hinterher an diesem punket keine türme zu haben?

wie oft sind die leute im strongholt beim 3. teil an den adds verrefckt weil niemand auf die idee kommt die borkuppeln oder was das darstellen sollte plattzumachen, oder direkt 4 kugeln abgegeb und sich dann wundern das so viele adds da sind, anstaatt erstmal das gebiet zu clearen, 4 von den dingern einsammeln, aber nur 2 abgeben und dann die restlichen 2 holen und dann 4 abgeben weil dann nämlich die adds despawnen, oder immer das im 2er pack machen.
oder danach zu 3. im feld stehen weil ist ja so schwer zu kapieren wie das mit dem aufladen funktioniert.

anthem ist halt kein simples haudrauf sondern hat n paar kleine machaniken anscheinend, und man muss halt mal etwas zusammen spielen und nicht marke destiny (außer im raid) das jeder machen kann was er will und den rest es eh nicht interessiert.

und genau das dürfte es dann wohl sein was die meisten abschrecken wird und wo dann solche artikel kommen von wegen (ohh, das aber schwer). klar ist das schwerer die spinne mit nur 4 storms und interceptors plattzumachen wegen den ganzen adds z.b. abner es geht auch ganz einfach.

führt dann leider dazu das man mit randys noch weniger rumlaufen sollte und vieleicht eher auf freunde und bekannte zurückgreifen muuss, aber so ists halt aufgebaut.
das ding nennt sich nunmal koop und nicht 4solo-kämpfer.

von den fertikeiten der anzüge mal ganz abgesehen . da muss halt erstmal ausprobiert werden was für einen selbst funktioniert und was nicht, was evtl im team sinnvoll wäre.

aber genau das ist doch das was wo alle nach schreien und dann doch nicht haben wollen. alle wollen teams, aber niemand will n festes. und dann kommt es halt doch auf den einzelnen spieler das er zumindest mal die grundzüge seines chars, seiner fertigkeiten, seiner waffen und der mechaniken kennt und und nicht problemlos von seinen mitspielern duchgezogen werden kann.

Zukolada
Zukolada
1 Jahr zuvor

Und DESHALB liebe ich Anthem jetzt schon. Weil man wieder mal mit etwas Grips vorgehen muss. Habe nämlich auch Destiny im Kopf (was ich sehr gern spiele), wo man leider, ausser im Raid, gar nicht nachdenken muss. Es ähnelt von der Schwierigkeit Division. Da sind die Übergriffe auch nicht einfach so zum durchrennen. Nur, dass es in Anthem weitaus aufwendiger und länger ist. Zumindest, so wie es scheint.

gast
gast
1 Jahr zuvor

musste samstag arbeiten und bei der 2 mission hat mich dann abends kollege eingeladen, der meinte nur „ich lass dich mal suchen, ich helf dir wenn du nicht weiter kommst“ 2 auf anhieb gefunden, das 3. unter der brücke war irgendwie zu undeutlich, oder ich zu blind, aber er war erstaunt, ich fands klasse smile

Strix777
Strix777
1 Jahr zuvor

Die Demo an sich empfand ich jetzt als durchgehend angenehm vom Schwierigkeitsgrad.
Auch auf schwer waren die Missionen für Matthias alleine machbar.
Natürlich sind die Schwierigkeitsgrade in der Demo kein Vergleich mit der Vollversion. Immerhin sollte es uns dadurch ermöglicht werden einiges vom Spiel zu sehen und das ist Bioware unabhängig der Probleme auch gelungen.
Klar manche konnten nicht alles sehen wegen der ganzen Bugs aber ich selbst hab 20 Stunden in der Demo verbracht und kann nur jeden sagen es macht richtig Spaß vor allem auf den höheren Schwierigkeitsgraden.
Allerdings kam es mir und meinen Team so vor als ob der Ranger viel weniger aushält als der Storm oder der Interceptor und das war schon sehr komisch, dafür das es anders von den Entwicklern beschrieben worden war.
Aber gut schiebe das jetzt mal auf kleinere Balancing Probleme die bestimmt noch behoben werden bis zum Release.
Zur Festung kann ich nur sagen EINFACH GENIAL.
Es wird einen was geboten. Von der Dauer war ich positiv überrascht und auch das Leveldesign war absolut ansehnlich. Die KI stellt sich nicht schlecht an und geht gezielt gegen die Spieler vor. Jede Aktion folgt meist sogleich eine Gegenreaktion und jede Fraktion hat andere Vorgehensweisen, Stärken und Schwächen.
Alles in allen sehr viele positive Eindrücke und die kleinen Probleme bekommen sie in den Griff.

Bam Bi
Bam Bi
1 Jahr zuvor

Der Ranger hat nicht weniger ausgehalten als der Storm! Ich glaube mich zu errinnern das in einem der Gameplay Videos gesagt wurde das, dass SChild des Storms ein wenig „stabiler“ sei als das der anderen Klassen! Damit gehe ich konform, das Schild des Storms, vorallem mit den entsprechenden Komponenten und Stats auf dem Gear hat schon gut was aushalten können, ggf. mehr als das des Rangers, ABER sobald das Schild weg war haben 2 Treffer gereicht um einen Komplett aus den Latschen zu hauen! Das ist mir beim Ranger nicht passiert. Zum Interceptor muss ich aber Sagen die kurze Zeit die ich Ihn angespielt habe, dachte ich mir auch das der ganz schön schnell RIP geht, aber dafür habe ich vielleicht zu wenig Zeit in seine Spielweise investiert

EinenÜbernDurst
EinenÜbernDurst
1 Jahr zuvor

Die Titanen habe wir zu zweit auf normal gelegt, beim Stronghold zu viert dann aber kläglich versagt. Mir war auch gar nicht bewusst, dass man selber craften konnte und so vielleicht stärkeres Equipment gehabt hätte.
Dafür das es komplett Neuland ist, fand ich die Schwierigkeit aber recht angenehm (auf normal), wie es dann im späteren Spiel ist werden wir ja sehen.

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Hab Ich ähnlich empfunden und befürchte das mal wieder nur auf Teams geschaut wurde

Kairy90
Kairy90
1 Jahr zuvor

Also ich hatte beim Stronghold mit Randoms auf schwer absolut keine Probleme, selbst beim ersten Run, als ich erst lvl 12 war und scheiß Gear hatte ging das ohne Probleme. Vllt war dein Spielstil auch bloß nicht ideal für die Aktivitäten. Für die anderen warst du halt auch ein Random und ggf fanden die deine Spielweise halt auch nicht so toll????
Liegt halt auch nicht immer nur an den anderen wenn etwas nicht so gut läuft ????

Bam Bi
Bam Bi
1 Jahr zuvor

Vielleicht warst du ja auch der der gecarried wurde! Schon mal drüber nachgedacht? Ich habe den Stronghold vorallem am Sonntag so oft gespielt mit meinem Kumpel und mit sehr vielen Random Spielern! Im nachhinein hat der ein oder andere da bestimmt auch gesagt war ja Easy, jedoch hatten wir auch öfter lvl 12 mit im Hard Modus, die an Produktivität kaum zu untertreffen waren!

Kairy90
Kairy90
1 Jahr zuvor

Das kommt halt immer auf den Spieler ab, ob man nützlich ist oder nicht. Ich hab jedenfalls meinen Beitrag geleistet um das Teil abzuschließen und hab mich da sicherlich nicht durchziehn lassen. Zumal das Team aus Lvl 12, 13,13 und 15 bestand, da wurd nicht groß gecarried.

Hab den am Wochenende auch sehr oft gespielt, meistens mit ner Gruppe aus Randoms ( im Sinn von Leuten die zufällig zusammen gewürfelt wurden, mich also eingeschlossen) und es gab halt keine großen Probleme. Der ein oder andere ist mal unterm Boss drauf gegangen wenn er aus dem spawn gekrabbelt kam, aber das war nicht so problematisch, die hat man halt mit aktiver Ulti wiedergeholt. Ansonsten lief es halt auch mit ner Zufallsgruppe super, naja abgesehn von Bugs.

Hunes Awikdes
Hunes Awikdes
1 Jahr zuvor

Die Level 10-15 Demo wurde leichter gemacht, da du normalerweise mit Level 10 schon viel besseren Equip und auf dem Weg dahin auch entsprechenden Skill hast.

Gothsta
Gothsta
1 Jahr zuvor

Randys kann man komplett vergessen da man schon echt glück haben muss das es leute sind die ein wenig wie man selber spielt also kein stress, eher bisschen vorsichtiger bzw überlegter. ….
Nicht böse nehmen aber biste nicht selbst nen Randy? Jeder hat eine komplett neue IP mit vielen neuen Sachen „gespielt“ und noch hat niemand nen Plan was noch wie passiert. Meine „Randy´s“ waren alle auf Zack und es hat super flüssig auf schwer funktioniert. Da bekomm ich nen Hals wenn man alle über einen Kamm schert….

Chiefryddmz
Chiefryddmz
1 Jahr zuvor

Ein Kumpel von mir heißt „randy“. Erzähl das dem mal.. ????????✌????

Gothsta
Gothsta
1 Jahr zuvor

razz

DieCloud
DieCloud
1 Jahr zuvor

Gibt es eigentlich mehrere verschiedene Fähigkeiten/Granaten? Irgenwie habe ich immer nur die 1-2 selben gefunden, halt nur in anderer Seltenheit. War das nur Pech?

Das schwerste am Spiel war für mich die Ruhe zu bewahren, mit all den Bugs, Ladebildschirm-Freeze und Verbindungsabbrüchen. Trotzdem hoffe ich jetzt, dass sie dies gefixt bekommen (wenn es in der „fertigen“ Version nicht schon ist) und auf einen zumutbaren Start!

GestiefelterAffe
GestiefelterAffe
1 Jahr zuvor

Also ich hatte zumindest für den Ranger alle Skills, die es gibt. Außerdem noch einige Komponenten, die ich testen konnte.

Weiß übrigens jemand, ob 2 Schild Komponenten stacken?

Stani Slav
Stani Slav
1 Jahr zuvor

Ja

DieCloud
DieCloud
1 Jahr zuvor

und wie viele waren das? ^^ und woher weißt du, dass es alle waren?

GestiefelterAffe
GestiefelterAffe
1 Jahr zuvor

Gib bei Google Bilder mal „anthem all skills“ ein, da gibt es eine Übersicht smile Steht auch bei ob es z.B. Primer od. Detonator sind.

DieCloud
DieCloud
1 Jahr zuvor

Gefunden, Danke!

Chiefryddmz
Chiefryddmz
1 Jahr zuvor

„Das schwerste am Spiel war für mich die Ruhe zu bewahren“
Made My day✌????????????????thx

Freez951
Freez951
1 Jahr zuvor

Jetzt dürfen wir nicht vergessen, dass die Demo leichter gemacht wurde, also mal sehen ob das nun stimmt, oder es doch nicht so bleibt

Luriup
Luriup
1 Jahr zuvor

Dafür das die Demo very easy sein sollte,
gingen mir die Scharfschützen+Türme mächtig auf den Sack,
wenn man nur zu zweit in den Stronghold geworfen wurde.
Das passierte recht oft.

Kaum den Kopf rausgestreckt,schon von 3 seiten den Laserpointer+Sound.

Das ich dann 30 Sekunden auf so nen Legendären Scharfschützen einhacken musste,zählt bei mir auch nicht unter very easy.

Kendrick Young
Kendrick Young
1 Jahr zuvor

schwer find ich es nicht, Ist halt immernoch ein coop Spiel, also wenn man ab einen gewissen schwierigkeitsgrad nicht zurecht kommt dann halt mit anderen zusammen smile find ich sowieso besser ^^

garrit1
garrit1
1 Jahr zuvor

Missionen mit Team oder mit Randys, waren auf schwer relativ einfach.
Im Stronghold aber, war es auf schwer nur im festen Team angenehm knackig.
Mit Randys ist so ne Sache, kommt drauf ob der jenige das Spiel auch versteht.
Allgemein bin ich von dem Gamplay begeistert.
Vorbestellung bleibt und freue mich auf den 22.2.

BavariaCulture
BavariaCulture
1 Jahr zuvor

Ich fand schwer ehrlich gesagt ein tick zu einfach, hoffentlich knallt großmeister1-3 richtig rein. Da sollte für die solo Krieger sowieso Schluss sein.

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

Ich kann dem nur beipflichten. Ich bin ja nicht gerade ein Neuling im Shootergenere aber ich musste auch relativ oft geschlagen geben… Manchmal wird man einfach überrollt und die Seekerminen sind gnadenlos die finden dich immer und halten dich in Bewegung.

Warscheinlich ist es eben nicht gedacht das man Solo höher als die erste Stufe machen kann solange man nur einen Verbesserungsslot hat oder zumindest blau ausgerüstet ist. Denke man muss in Anthem etwas umdenken und das nicht wie ein normaler Shooter behandeln.

Es ist wohl so da die Mechaniken nicht auf Solo angepasst sind wenn man alleine unterwegs ist.
Da bekommt man halt den ganzen scheiss ab der für 4 Leute berechnet ist wink
Alles nicht so wild…dann macht man eben Normal oder halt Low (besser 3 Events auf Low durchballern als 20Min rumkämpfen auf Hart nur weil das Ego es will wink

Der Loot ist der selbe nur die Dropraten sind leicht tiefer…

Aber wenn man Low-HP droppt ist man eigentlich am Arsch in Anthemn Ich hatte echt Probleme mit dem Colossus wieder zu HP zu kommen wenn ich
raus aus dem Getümmel musste. Die Regeneration ist echt für’n Arsch diese muss einfach schneller einsetzen selbst wenn ich aus dem Kampf komme warte ich 10Sek hinter einem Stein bis die Regeneration einsetzt. (falls jemand einen Trick weis wäre ich dankbar)
Da hatte ich mit dem Jäger weniger Probleme da die HP mehr Zeit zum regenerieren hat dank des Permaschild. Natürlich hält der Colossus noch mehr aus aber beim Jäger fiel es mir leichter zu entscheiden wann rennen angesagt ist.

Der Colossuschild ist cool sollte aber auch etwas unergonomisch im Gefecht.

Gurke
Gurke
1 Jahr zuvor

Der Loot ist der selbe nur die Dropraten sind leicht tiefer…

Bist du dir da sicher? Ich bilde mir ein, gelesen zu haben das die Chancen mit höheren Schwierigkeitsgrad, auf besseren Loot steigen und sich nicht nur die Dropraten anpassen. Ich glaube das war sogar in einem der unzähligen Artikel hier.

Kairy90
Kairy90
1 Jahr zuvor

Glaub ab Grandmaster steigt die Dropchance auf den besten Loot und die auf normalen sinkt ????

Der Gary
Der Gary
1 Jahr zuvor

So schaut’s aus.

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

Ganz genau so war der Wortlaut.

Auf höherer Stufe ist die Chance auf besserern Loot höher… (besserer Loot als weiss)

Das heisst nicht das du neuen Loot bekommst den es unten nicht gibt.

Sonst müsste es heissen den besten Loot bekomnst du auf höheren Stufen.

Ist eben D3-Lootsystem und nicht das Standard MMO Lootsystem.

So wie ich das sehe bekommt man nicht mal in Instanzen besserern Loot du bekommst 4xblau als minimum es geht also schneller weil die Chancen steigen. Das ist aber nur meine Theorie.

v_n_c_s
v_n_c_s
1 Jahr zuvor

Der Collosus hat gar kein Autoregen, da er eben keine blauen Schild hat, sondern nur den grünen Lebensbalken, der sich nur auf nen Viertel glaub regeneriert. Du musst mit dem quasi die gsante Zeit Schaden ballern und die roten Heilitems aufsammeln. Weglaufen und verstecken hilft nix

Zindorah
Zindorah
1 Jahr zuvor

Es wird einfach so ablaufen:

Scout, Sniper (explo Sniper), Storms + Ranger. Die ihre Abilities von hinten spammen und snipen/Scouten.

Zumindest hat das super gut in der Demo funktioniert.

huhu_2345
huhu_2345
1 Jahr zuvor

Ich habe den Stronghold mehrmals auf Schwer gemacht und je nach Team war es schwerer oder leichter. ^^
Besonders die Mechanik am Anfang machte einigen Probleme.
Ich bin jedenfalls schon auf die Grandmaster Stufen gespannt.

Wolf
Wolf
1 Jahr zuvor

Habe alles auf schwer gespielt auch die ini und muss sagen ich fand es zu einfach. Muss aber dazu sagen das wir immer mit 4 leuten unterwegs waren und alle in discord wo man sich abgesprochen hat. Habe auch jeder der Anzuge mal getestet, alle auf ihreweise cool.

Zindorah
Zindorah
1 Jahr zuvor

Hatte nur 1 Random Gruppe mit der es schwer war. Mit allen anderen war es super einfach.

Eine Gruppe hatte ich sogar, da haben wir den Endoss in 2-3 Phasen getötet, ohne das er oft die Wand hoch konnte. So schnell hab ich das ding auf HM noch nie gecleart grin

Chriz Zle
Chriz Zle
1 Jahr zuvor

Hab es vorbehaltlich erstmal wieder storniert.
So ansich hat es schon gebockt, bis auf die Disconnects oder gar Komplettabstürze vom Spiel während dem Spiel ^^

Aber noch kann und konnte mich das ganze nicht überzeugen.

Die größte Frage wird eh sein: Wie lange bietet das Spiel Content?!

Ich warte einfach noch ein paar Wochen bis nach dem Release, dann wird sich sicherlich mehr raus kristalisiert haben wieviel das Spiel nun wirklich zu bieten hat.

BuckyVR6
BuckyVR6
1 Jahr zuvor

Hast du jetzt in der Demo gespielt ?
Dann drück ich mal die Daumen das es dir zusagt razz

Chriz Zle
Chriz Zle
1 Jahr zuvor

Ja hab am Wochenende mal reingeschaut, fand es ganz ansprechend…..trotz 3rd Person.
Aber ich will erstmal sicher sein das der Content nicht nach 10 Minuten durch gespielt ist.

BuckyVR6
BuckyVR6
1 Jahr zuvor

wir beide wieder in einem spiel vereint oha! du könntest ja mal Resident Evil streamen übrigens da würd ich sogar zuschauen grin ♥♥♥

nimrod1407
nimrod1407
1 Jahr zuvor

War die Mission mit den 3 Titanen nicht die dritte Mission und nicht die zweite? Die erst war gegen die drei kleinen Gegner. Die zweite gegen den panzer und die dritte undletzte gegen die Titanen

v_n_c_s
v_n_c_s
1 Jahr zuvor

Hab ich auch so im Kopf. Grad die Mission mit dem Panzer auf Schwer hat mich und meinen Trupp ziemlich gefordert. Waren da noch alle mit nem Ranger unterwegs und nur einem der ne Frostgranate zum Primen hatte. War ne ziemliche Schwitzerei grin

Robert "Shin" Albrecht
Robert "Shin" Albrecht
1 Jahr zuvor

Gut möglich, dass ich das durcheinandergebracht habe. Wird korrigiert. Danke für den Hinweis

chrizQ
chrizQ
1 Jahr zuvor

Also um jetzt nicht schon wieder von Ladescreenbugs etc. anzufangen, hier mal ein subjektiver Eindruck der Schwierigkeit. Ich habe vornehmlich auf der Schwierigkeitsstufe „Normal“ gespielt, wenn ich alleine unterwegs war, in der Gruppe dann meistens aber auf „Schwer“. Das alleine zeigt schon, dass man es solo doch oft nicht ganz so einfach hat, alleine schon weil man vielleicht etwas offensiver spielt, wenn man weiß, dass da noch jemand ist, der einen im Todesfall wieder hinstellen kann. Für mich ist die Schwierigkeit aber absolut in Ordnung gewesen. Es ist nicht leicht und mit stupidem Draufgeballer kommt man nicht weiß, man muss sich durchaus taktisch verhalten um bestimmte Situationen zu meistern, aber zu schwer fand ich es auf keinen Fall. Ich bin gespannt in wieweit sich das fertige Spiel hier von der Demo unterscheidet, da ja geäußert wurde, dass hier an einigen Reglern gedreht wurde um allen einen schnelleren Fortschritt zu ermöglichen. Trotz allem hat mich die Demo aber nicht davon überzeugt meine Geldkarte zu zücken, ich werde wohl nächstes Wochenende noch mal schauen, wie sich die anderen Javelins so spielen, da ich nur dazu gekommen bin Ranger und Collossos zu probieren, von welchen mir der Letztere deutlich besser gefällt. Aber ich denke ich werde mir Anthem erst 3,4 Monate nach Release zulegen, wenn mehr über das Endgame und die Langzeitmotivation bekannt ist.

Heimdall
Heimdall
1 Jahr zuvor

Ich hab die Demo am WE mit freunden ausprobiert und wir haben uns auch an einen Stronghold gemacht. Auf leicht zu dritt echt kein Problem.
Aber da mir das zu leicht waren kamen meine kollegen auf die idee, lasst den mal auf schwer starten. Es war knackig, aber es hat wirklich spaß gemacht. Schade nur das es nach dem Boss keinen loot mehr gab sad

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.