Anthem verzichtet auf Sets, aber es gibt viele legendäre Waffen

Die Entwickler haben viel über den Loot in Anthem verraten. Sets gibt es nicht, aber legendäre Waffen – und sehr viel Inventarplatz.

Loot ist ein wichtiges Thema in den meisten aktuellen Spielen. Auch in Anthem wird die Beute eine große Rolle spielen, immerhin ist das für viele Spieler ein großer Motivationsfaktor, immer die nächste, bessere Ausrüstung zu ergattern.

Kein Wunder also, dass es viele Fragen an die Entwickler gab, wie denn genau das Lootsystem aussehen werde und was für Beute es zu ergattern gibt.

Anthem Beta: Alles zur Demo – Release, Startzeit, Inhalte, Boni

Keine Rüstungssets: Aus vielen Spielen ist man es gewohnt, dass Rüstungssets gesammelt werden. Die passen optisch zusammen oder bieten Boni, wenn man mehrere Teile des Sets trägt. In Anthem wird das nicht der Fall sein. Es wird keine Set-Rüstungen geben, zumindest nicht zum Launch. Das lässt Hoffnung, dass Rüstungssets in einem späteren Patch ebenfalls vorkommen.

anthem x2

Jede Menge legendäre Ausrüstung: Einen Mangel an Zielen dürfte es aber wohl nicht so schnell geben. Immerhin kommt Anthem mit knapp 100 legendären Gegenständen daher, die wohl für jede Situation die passende Antwort bieten dürften.

Anthem Ben Irving Salvage Tweet

„Schrott“ kann zerlegt werden: Wer nur Pech bei seinem Drops hat, muss aber nicht verzweifeln. Ungeliebte Ausrüstung kann man „salvagen“, also in seine Einzelteile zerlegen. Was genau das bringt und ob man aus diesen Einzelteilen selbst Dinge herstellen kann, bleibt noch abzuwarten.

Anthem Ben Irving Storage Tweet

Inventarplatz für genug Kram: Früher oder später gibt es immer einen Mangel an Inventarplätzen in Spielen mit Beute. Bei Anthem dürfte das nicht so schnell geschehen, denn es wird so „250 Slots“ geben. Das könnte sich bis zum Launch noch ändern, sei aber ein solider Richtwert.

Bewährtes Beute-Konzept mit Farbschema: In anderen Aspekten ist Anthem klassisch und hält sich etwa an das bewährte „Farbsystem“ von Gegenständen, das Spieler bereits aus Diablo, WoW oder auch Borderlands kennen. Je nach Farbe des Item-Namens ist ein Gegenstand seltener und stärker:

  • Gewöhnlich (weiß)
  • Ungewöhnlich (grün)
  • Selten (blau)
  • Episch (lila)
  • Meisterwerk (Orange)
  • Legendär (Gelb)
ANthem-Javelins

Wenn gelbe Schriftzüge im Inventar auftauchen, ist das also ein Grund zur Freude.

Hohe Schwierigkeit bringt bessere Beute: Ebenfalls interessant ist, dass der Schwierigkeitsgrad über die Chance auf gute Beute bestimmt. So erhält man auf „normal“ seltener legendäre Waffen als auf „Grandmaster“. Grundsätzlich gilt: Je schwieriger ein Inhalt, desto besser die Chance auf gute Beute.

Gefallen Euch diese Informationen zum Beutesystem von Anthem? Oder gibt es einen Aspekt, der auf jeden Fall geändert werden sollte?

Anthem: Schaut euch hier 15 Minuten frisches Gameplay an
Autor(in)
Quelle(n): gamerant.comgamingbolt.com
Deine Meinung?
27
Gefällt mir!

79
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Dust Drop
Dust Drop
1 Jahr zuvor

Ich Frage mich woher die Information kommt, dass es keine Sets geben wird. Mark Darrah meinte in einem Tweet vom 20.Juli.2018 es wird Set boni geben. Eine Quelle für die Aussage:“Es wird auf Sets verzichtet“ wäre schön. https://uploads.disquscdn.c

Willy Snipes
Willy Snipes
1 Jahr zuvor

Les weiter unten was Gerd geschrieben hat. Da hast du die Antwort darauf mit Screenshot. Neue Info von Irving vom 26.12. : No Set Pieces at Launch.

Gothsta
Gothsta
1 Jahr zuvor

At Launch. smile Können also noch kommen.

Compadre
Compadre
1 Jahr zuvor

Ohne Sets wird es eventuell auch keine sonderliche Buildvielfalt geben. Wäre ich persönlich bislang davon ausgegangen, dass es Sets geben wird. Das ganze gibt mir irgendwie immer mehr den Eindruck, als würde es eine Art Open World Action Beat ‚em up ohne Endgame werden.

TomRobJonsen
TomRobJonsen
1 Jahr zuvor

Das sehe ich anders, ich denke mit Sets würde es keine sonderliche Buildvielfalt geben. Durch die Set-Boni würden die meisten diese anziehen, so ist es etwas mehr Freiheit geboten.

Compadre
Compadre
1 Jahr zuvor

Findest du? Durch Setbonis hast du doch aber oftmals die Möglichkeit durch Builds ganz andere Spielstiele zu spielen, da jedes Set meist einen ganz besonderen Bonus hat. Zudem hast du mit Sets auch die Möglichkeit, einzelne Bonis aus verschiedenen Sets zu kombinieren.

Kann man natürlich auch anders lösen, indem man solche ganzen Setbonis auf einzelne legendäre Rüstungsteile packt. Allerdings kann ich mir das bei angeblich „knapp 100 legendären Rüstungsteilen“ nicht wirklich vorstellen, dass jedes einzelne davon einen ganz besonderen Bonus haben soll, wie das oftmals ganze Sets haben.

Original Gast Chris
Original Gast Chris
1 Jahr zuvor

es ist halt ein diablo spieler , da ist die welt sehr klein was builds angeht wink

Gothsta
Gothsta
1 Jahr zuvor

Ich würde sagen genau umgekehrt. Da es loot-technisch passt nehmen wir mal Diablo 3 als Besipiel. Ohne Set´s zu nutzen kommste mal garnicht weit und bist somit gezwungen die Teile zu nehmen. Dies sollte dann ohne Sets wie im Falle von Anthem nicht der Fall sein und du kannst alles einbauen was dir oder zu einander gut passt.

Original Gast Chris
Original Gast Chris
1 Jahr zuvor

nur weil diablo extrem low ist und es keine vielzahl an items gibt mit denen man sich starke builds basteln kann.

schau dir poe an und du siehst das sets einem jede freiheit nehmen und das seine kreativität nutzen kann um sich ein build zu basteln das sich vom einheitsbrei abhebt UND man nicht rumlaufen und spielen muss wie jeder andere wink

Gothsta
Gothsta
1 Jahr zuvor

Dir ist das Wort Beispiel ein Begriff? =) Es gibt weitere Spiele bei denen es nicht funktioniert. Natürlich gibt es auch welche bei denen es durchaus funktioniert.

Compadre
Compadre
1 Jahr zuvor

Es gibt aber auch umgekehrte Beispiele… Zum Beispiel die Vanilla Version von Destiny 2. Buildvielfalt ohne Sets gleich Null, weil die Exos im Vergleich zum Vorgänger ziemlich stark generft wurden.

Gothsta
Gothsta
1 Jahr zuvor

Öhm.. da bin ich anderer Meinung. Destiny 2 hatte schlichtweg keine Sets weswegen die zu erfarmenden Teile /genutzten Teile frei wählbar waren. Die einzige Beschränkung die es gab war ob das einzelne Exo was genutzt werden konnte auch nützlich für sein Vorhaben war oder nicht.

Compadre
Compadre
1 Jahr zuvor

Die Exos in Vanilla Destiny 2 waren aber schlichtweg schlecht und wirkten sich kaum auf das Gameplay aus. Vielfalt gleich Null, da es nahezu egal war, was du für ein Exo ausgerüstet hast. Und eben das weiß man bei Anthem halt auch nicht… Kommen da jetzt 100 legendäre Items, die allesamt einen anderen Build/Spielstil ermöglichen oder kommen da 100 legendäre Items, die lediglich Max Stats haben und sich ansonsten nicht von anderen Items unterscheiden… Ich bin gespannt ob das Spiel wirklich so viel Tiefe bieten wird, wie hier einige schreiben. Ich habe mittlerweile einen anderen Eindruck.

Willy Snipes
Willy Snipes
1 Jahr zuvor

Dann empfehle ich dir den Stream anzuschauen rund um den Loot. Da werden dir die Fragen beantwortet.

Den Teil:
,,Kommen da jetzt 100 legendäre Items, die allesamt einen anderen Build/Spielstil ermöglichen“
-> kann ich mit Einschränkung mit ja beantworten. Die Items droppen mit fixen ,,Perks“, haben aber inscriptions. Sind wie so ne Art Zusatzperks ( längeres fliegen, mehr ammo, kürzere Fähigkeiten Abklingzeit usw.). Die sind dann zufällig pro Gear. Je seltener das Gear, desto mehr Inscriptions kann es haben.

Compadre
Compadre
1 Jahr zuvor

Ich kenne die Streams, keine Sorge…

Weißt du aber wirklich, ob sich das ultimativ auf das Gameplay auswirkt? Bleiben wir mal beim Beispiel Destiny 2, auch dort gabs Mods/Perks wie „verringert Abklingzeit der Granate“ und die Granate war dann statt nach 80 Sekunden eben nach 75 Sekunden ready. Hat man dadurch nun einen ganz anderen Build, der auf Granaten basiert, basteln können? Die paar Sekunden hat man nicht mal gemerkt…

Auch „mehr Ammo“ gabs bei Destiny 2. Hat in einem Magazin von 17 Schuss einen einzigen Schuss mehr ins Magazin gebracht. Buildvielfalt?

Muss man aber natürlich noch abwarten, wie die legendären Teile bei Anthem genau aussehen werden.

Willy Snipes
Willy Snipes
1 Jahr zuvor

Ich wiederhole; schau die Streams. Anscheinend hast du das nämlich nicht gemacht wenn du mir mit D2 Beispielen kommst grin
Das als Beispiel nehmen ist mehr als unangebracht wenn man bedenkt, welches Potenzial bungie mit ihren Mods gegen die Wand gefahren hat. Du darfst da nicht von destiny 2 ausgehen als Grundlage für so etwas. Machst du ja auch schon falsch wenn du von Exos als Set sprichst. Das sind sie nämlich absolut nicht. Ein Set besteht aus mehreren Teilen, das wären die Grünen Teile aus Division die dir boni geben wenn du mehr davon an hast, aber doch kein einzelnes Exo.

Wenn es da als Beispiel einen Perk gibt der heißt: ,,Reduziert Abklingzeit der Fährigkeiten um 50% während man schwebt“… Da wirst du wohl kaum lediglich 2-3 Sekunden rausholen können.

Also ja, ich glaube dass die Perks den Spielstil beeinflussen können weil es gezeigt wurde. Oder warum denkst du haben die im letzten 15 Minuten Gameplay alle paar Sekunden ihre Fähigkeiten spammen können was jedem so negativ aufgefallen ist?! Weil es halt ein Build war der darauf ausgelegt wurde.

Compadre
Compadre
1 Jahr zuvor

Das meine ich doch… Eben weil Destiny 2 bspw. nicht viel aus dem Potenzial holte, sehe ich das bei Anthem nun ohne Setteile ebenfalls nicht sicher.

Und nein, ich rede nicht von Exos als Setteilen, nur war dein Vorredner der Ansicht, dass „einzelne legendäre Waffen auch Vielfalt bieten können“, darauf schrieb ich lediglich, dass es auch anders sein kann, wie eben bei Destiny 2.

Also ich persönlich wäre bei Anthem nun sehr schwer von Sets ausgegangen. Aber die Zeit wird es zeigen, welche Spieltiefe die legendäre Items ohne Sets erlauben.

Gothsta
Gothsta
1 Jahr zuvor

Die Antwort liegt meiner Meinung nach im Diablo Loot System was per se gut ist/war. Aber warte halt einfach ab was passiert, dauert ja nichtmehr lange.

Compadre
Compadre
1 Jahr zuvor

Das Diablo Loot System hat aber auch Sets, die unterschiedliche Spielstile ermöglichen. Bspw. ein Set, welches es erlaubt mit den Meteoren einen ganz anderen Spielstil zu pflegen (bei den legendären Items hat sich das nicht wirklich so stark auf die Spielstiel und Buildvielfalt ausgewirkt, zumindest meiner Meinung nach). Hätte Diablo keine Sets, wäre wohl recht schnell die Luft raus, zumal auch ein wenig die Langzeitmotivation fehlen könnte, die perfekt passenden Setteile zu farmen.

Gothsta
Gothsta
1 Jahr zuvor

Moment… Diablo Sets und andere Spielstile? Nach dem Kommentar kann ich dich nicht mehr ganz so ernst nehmen wink
Nehmen wir mal z.B. mein Main Set – das Wukong Set vom Mönch.
Dieses erlaubt es mir ganze 2 verschiedene Buildvarianten zu spielen. Lashing Tail Kick oder Wave of Light- Ende. Das ganze gilt für jedes andere Set im Spiel auch und erlaubt 0 Freiheiten in der Wahl der Gegenstände wenn man – halbwegs – weit kommen möchte. Ich sage mal so Grift 80+
In einem alten Spiel „Flyff“ ging garnix ohne Sets z.B. vom Bowjester usw..
Ich glaube ohne die Sets wäre es genau umgekehrt, nämlich wesentlich besser. Jeder würde Versuchen mit anderen Methoden weiter zu kommen. Findest nen neues Legendary versuchste das in deinen Build einzubauen um so weiter zu kommen. Dies funktioniert mit den Sets nicht.

Compadre
Compadre
1 Jahr zuvor

Also so gehts mir ehrlich gesagt langsam auch. Behauptest du nun wirklich, dass sich die Klassen in Diablo durch gewisse Sets nicht anders spielen lassen? Ich habe zur letzten Season den Zauberer gespielt und mit Tal Rashas lässt sich ein Meteorbuild sehr wohl ganz anders spielen. Keine Ahnung, von was du langsam redest.

Natürlich erlaubt ein Set an sich wenig Freiheiten, aber durch Sets hast du ja die Möglichkeit andere Sets zu spielen und DADURCH hast du Freiheiten. Zudem kannst du auch Sets kombinieren, wodurch du auch Freiheiten hast.

Das Problem, das du ansprichst, wäre doch bei legendären Items nicht anders. Wenn du da das Maximum rausholen willst, dann wirst du vermutlich auch immer die gleichen Teile anziehen müssen. Bei solchen Spielen wird es immer ein Metagaming geben. Daran ändern Sets nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Gothsta
Gothsta
1 Jahr zuvor

Du sagst es ja selbst, META. Ich stütze es ja auch darauf etwas weiter zu kommen MIT Sets und dann ist es komplett eingeschränkt bei Diablo. Wieviele verschiedene Zaubererbuild mit Tal Rasha siehst Du denn z.B. in der Rangliste? höchstens 2 weil alles andere abstinkt. Das selbe mit Mönch und Wukong. In der Rangliste findeste eigentlich nur WoL, nichtmals LTK. Ich rede nur um das noch mal zu erläutern davon, mit Sets weiter zu kommen als Otto Durchschnittsspieler. NAtürlich kannste jedes Set mit jedem Gegenstand und jedem Build spielen und ständig auf Grift 10 nicht weiterkommen aber das glaube ich bringt auf dauer nicht den nötigen Effekt geschweige denn Spass. Nochmal kurze Zusammenfassung : Willste nen Set tragen ist man sehr eingeschränkt insofern man hoch hinaus will. Durch dieses „kack“ Meta Spiel ist taugt Diablo auch nichts mehr da ständig an den Schadensschrauben gedreht wird und von Season zu Season die Sets die selben bleiben, mit den selben Effekten. Ich denke um es mal abzuschliessen, jeder hat von uns seine eigene Meinung und ich akzeptiere Deine.

Compadre
Compadre
1 Jahr zuvor

Wir reden von völlig unterschiedlichen Dingen.

Du redest die ganze Zeit davon, dass die Freiheit eingeschränkt sei. Gibt es keine Sets, dann ist es eben eine bestimmte Kombination von legendären Items, die du benötigst um das Maximum herauszuholen. Das Metagaming wird es immer geben, egal ob mit oder ohne Sets. Wenn du in einem MMO mit den Topscores mithalten willst, dann bist du immer auf das Meta angewiesen, völlig egal ob das ein Set oder eine Kombination aus Legendarys ist. Aber darum geht es mir gar nicht.

Mir geht es viel mehr darum, dass sich die verschiedenen Builds auf das Gameplay auswirken und somit eine interessante Vielfalt entsteht. Trage ich Set A, dann kann ich meinen Char so und so spielen. Trage ich Set B, dann kann ich das Spiel völlig anders spielen. Um diese Vielfalt gehts mir. Ohne Sets hast du die Gefahr, dass sich alles gleich anfühlt. Alles irgendwie der gleiche Einheitsbrei ist und sich die Perks relativ gleich anfühlen. Ich behaupte nicht, dass es bei Anthem so kommen muss, aber die Gefahr besteht, wie es eben nunmal bei der Vanilla Version von Destiny 2 der Fall war. Da war es nahezu völlig schei*egal, welches legendäre Teil (bzw. Exo) du angezogen hast, es hat sich so gut wie überhaupt nicht auf das Gameplay ausgewirkt. Da kann ich mir 50, 100 oder 200 verschiedene legenädere Gegenstände auf die Fahne schreiben, müssen die sich nicht unbedingt auf diese Vielfalt auswirken. Und eben genau das sehe ich bei Sets nicht so.

Wenn du mich fragst, ist der „optimale“ Weg the Division gewesen. Dort hattest du die Wahl, nimmst du ein ganzes 6er Set (dann hast du einen ganz besonderen Spielstil und den konntest du aufgrund der Setrolls auch individuell gestalten) oder nimmst zu zwei 3er Setbonis oder nur drei 2er Setbonis mit. Auch konntest du auf Setteile verzichten. Durchaus gab es auch sehr starke Builds mit 4 Setteilen und zwei Exo/Legendarys. Es gab auch Builds nur aus Exos und Legendarys und dieser konnte auch stark sein. Alle verschiedenen Builds ermöglichten durchaus einen unterschiedlichen Spielstil. Aber auch dort musstest du einen bestimmten Build wählen, wenn du das Maximum rausholen wolltest, was eben nunmal so ist in solchen Spielen.

Und eben diese Vielfalt sehe ich bei einem Spiel, das auf Sets (vorerst) verzichtet, nicht sicher. Sie können es sicher auch gut umsetzen, aber ohne Sets sehe ich persönlich Nachteile in dieser Vielfalt.

Compadre
Compadre
1 Jahr zuvor

Na da bin ich mal gespannt, ob das Spiel so viel Tiefe bieten wird.

Gothsta
Gothsta
1 Jahr zuvor

Da sind wir wohl alle drauf gespannt. ICh hoffe es stark.

Gothsta
Gothsta
1 Jahr zuvor

Mhhh… ich bin der Meinung vor geraumer Zeit vernommen zu haben, dass es Sets geben würde. Entweder habe ich mich vertan oder die Idee wurde verworfen.

Red Black
Red Black
1 Jahr zuvor

Die kommen wahrscheinlich nach und nach in den Spiel. Wart einfach ab.

Gothsta
Gothsta
1 Jahr zuvor

Ich will die Dinger ja garnicht haben. Kenne kein Spiel dem „Sets“ gut getan haben in hinsicht auf Spielefreiheit.

TomRobJonsen
TomRobJonsen
1 Jahr zuvor

Das sehe ich genau so.

Tebo
Tebo
1 Jahr zuvor

Och ich fand Set damals bei World of Warcraft super. Es war etwas, dem man nachgejagt ist und wenn man es hatte, war oft der Setbonus deutlich!! spürbar und dann gings zum nächsten Encounter.

Natürlich hatte man dort deutlich mehr Klassen und jede noch 3 unterschiedlich Skillungen.

Finde fehlende Sets nicht gut.

Violet Ricochet
Violet Ricochet
1 Jahr zuvor

Finde Sets auch immer als einen Zwang an. Den es gibt später eine Meta, die dann jeder Spielt und man wird so gezwungen ein bestimmtes Set spielen zu müssen. Siehe dazu Diablo 3 und Division 1. Bin schon gespannt wie es sich ohne dem ganzen Set Zwang spielen wird. Ich hoffe, dass man sich auch Waffen usw. craften kann vl. mit bestimmten Stats oder so. Auf jeden Fall freue ich mich auf die Demo.

Hier ein neues Video: https://www.youtube.com/wat

Dust Drop
Dust Drop
1 Jahr zuvor

Ok woher kommt die Info, dass auf Sets verzichtet wird? Denn der Tweet von Mark Darrah vom 20.Juli.2018 widerspricht dieser Aussage eindeutig.

https://twitter.com/BioMark

Wurde diese Aussage in einem der Streams oder neueren Tweets widerrufen?

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Ja, vom 26. Dezember. https://twitter.com/BenIrvo

Keine Sets zum Launch.

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Also 100 Gegenstände ist ja lächerlich wenig mit Verlaub. Sollte es darüber hinaus auch nur fixe Gegenstände geben so wäre das Jagen nach neuer Ausrüstung schneller vorbei als es angefangen hat

Friesi
Friesi
1 Jahr zuvor

Du wirst aber auch nicht direkt an alle, zu beginn erhältlichen, Legendarys kommen. Unter diesem Seltenheitsgrad gibts noch nen Paar grin

Tebo
Tebo
1 Jahr zuvor

Ich finde, es sind deutlich zu viele Legendäre.

Für mich müssen das eher wenige, dafür aber sehr starke aber auch sehr seltene Items sein.
Da hatte Destiny zu Forsaken schon die richtige Richtung eingeschlagen.

Ich halte das Ganze eher für kritisch. Keine Sets, keine Raids und zu viel Legendäre. Mir fehlt da der „Besondere Moment“, etwas unheimlich starkes zu bekommen.

Renegade
Renegade
1 Jahr zuvor

wieso keine Raids, bereits in der Demo ist doch ein sogenannter Stronghold spielbar, das soll ja eine Art Raid sein. Ob das jetzt eher wie ein Strike in Destiny ist oder wie ein Raid in Destiny, also vom Umfang und der Schwierigkeit her weiß natürlich noch keiner

Mars4tw
Mars4tw
1 Jahr zuvor

Wurde nicht schon ein Stronghold in einem Gameplay gezeigt? Ich meine es ähnelt eher einem Strike.

Tebo
Tebo
1 Jahr zuvor

Jetzt musste ich zwar erst suchen, aber das hatte ich anders in Erinnerung:

https://mein-mmo.de/anthem-

Strongholds scheinen sowas wie Dämmerungs Strikes zu sein.

Willy Snipes
Willy Snipes
1 Jahr zuvor

Gestern hab ich Twitter etwas durchstöbert. Keine Ahnung wer von den 3en ( Gamble, Irving, Darrah ) es geschrieben hat, aber zum Launch seien die Legendary Contracts und Strongholds das Schwerste was Anthem zu bieten habe. Später soll aber noch neues Zeug hinzukommen, was genau hat er nicht geschrieben.

Tebo
Tebo
1 Jahr zuvor

Du bist gut informiert bei Anthem wie ich lese.

Bist Du später auf dem PC unterwegs?

Wrubbel
Wrubbel
1 Jahr zuvor

Nö auf Ps4 natürlich ????????

Chiefryddmz
Chiefryddmz
1 Jahr zuvor

Wer wirds denn noch so auf der PS spielen? ????

Wrubbel
Wrubbel
1 Jahr zuvor

Meld????????‍♂️

Willy Snipes
Willy Snipes
1 Jahr zuvor

Wie Wrubbel schon sagt, PS4 grin

Aber joa, ich hoffe schon seit Langem auf ein Spiel, welches mich wie damals Destiny mehrere 100 Stunden fesseln kann. Da mich Anthem dahingehend interessiert und meine Hoffnung wahr werden lassen könnte, saug ich alles an Informationen wie ein Schwamm auf grin

Heftig wird es, wenn das Spiel wider meiner Erwartung floppen sollte. Dann hab ich schon jetzt unnötigerweise Stunden rein an Informationsbeschaffung in den Wind gesetzt grin

Jokl
Jokl
1 Jahr zuvor

Da sprichst du mir aus der Seele. Hab zwar keine Stunden an Zeit mit Infos verbracht, doch die Hoffnung ist die selbe ????.
Auch weil ich bei division2 irgendwie skeptisch bin und destiny2 nähert sich gefühlt dem Ende.

Tebo
Tebo
1 Jahr zuvor

Std aufschreiben und Bioware in Rechnung stellen. ????????

Willy Snipes
Willy Snipes
1 Jahr zuvor

Öhm… nö.
100 legendäre Items, die seltensten im Spiel. Ist schon ein Unterschied zu ,, nur 100 Gegenstände ( meinst wohl alles zusammen)“.
Das wäre im Vergleich zu destiny 100 Exotics, das ist wenig für dich?

Coca Skolas Zero (0% Zucker)
Coca Skolas Zero (0% Zucker)
1 Jahr zuvor

Wie verstehe ich das mit den Sets?

Heißt das, es werden keine Rüstungen geben und somit auch keine optischen änderungen?

Keine Verbesserungen bezüglich der Abwehr usw…?

Wird mein Charakter, abgesehen von Farbe und Logos mit der selben Rüstung(Optik) von Anfang bis ende rumlaufen?

Bitte um Aufklärung ^^

Willy Snipes
Willy Snipes
1 Jahr zuvor

Set heißt dass die komplette Rüstung aufeinander abgestimmt ist
-> Beispiel: ein ganzes Set namens ,,Crit Destroyer“ ist auf erhöhten Crit Schaden ausgelegt. Jedes Teil hat Perks die den Schaden erhöhen.

Sowas gibt es nicht. Jede Rüstung kann seine eigenen Perks bekommen, andere Werte usw. Dadurch kann man seinen Javelin so zusammenstellen und skillen wie man möchte. Sets wären lt. Entwickler dann eine Art Zwang, eine bestimmte Rüstung tragen zu müssen, das wollen sie nicht.

Du kannst deine Rüstung also komplett gestalten wie du möchtest. Von der Optik her soll es wie bei Warframe sein, Farbe usw ist für jedes Teil individuell einstellbar.

Coca Skolas Zero (0% Zucker)
Coca Skolas Zero (0% Zucker)
1 Jahr zuvor

Vielen Dank smile

DrPIMP
DrPIMP
1 Jahr zuvor

Spannend wäre zu wissen, ob die Items feste Stats haben oder Random Rolls. Weiß das einer zufällig?

Willy Snipes
Willy Snipes
1 Jahr zuvor

Haben RR.

Belpherus
Belpherus
1 Jahr zuvor

Die Items haben zum einem feste Werte und für jede Stufe seltenheit über normal eine Inschrift, die einen zufälligen Bonus gibt. Max ist 4 Inschriften. Meisterwerk und Legendär haben noch einen zusätzliches Perk, das ebenfalls fest ist für den jeweiligen Gegenstand

DrPIMP
DrPIMP
1 Jahr zuvor

Vorbildliche Antwort, danke

Zindorah
Zindorah
1 Jahr zuvor

Sets wären cool, so muss man hoffen das man das eine Legendary bekommt was man braucht aus über 100 items, GG.

Gaburias Myucheu
Gaburias Myucheu
1 Jahr zuvor

Durch die RR hat man aber auch immer wieder Probleme das Richtige zu bekommen ^^ Denn die 100 Items könnten auch das haben was du nicht hast & müsstest weiter Farmen bis du ein Item bekommst was das Richtige hat das finde ich besser als Sets ^^

Nookiezilla
Nookiezilla
1 Jahr zuvor

„Ebenfalls interessant ist, dass der Schwierigkeitsgrad über die Chance auf gute Beute bestimmt. „

Also so wie nahezu überall? Sehr interessant grin

Luigee
Luigee
1 Jahr zuvor

Dachte ich mir auch grin

Friesi
Friesi
1 Jahr zuvor

Nein, wenn du in nem Spiel z.B. nen lowlevel Dungeon auf schwer spielst bekommt man zu 99% kein highend Gear, auch nicht wenn diese Inhalte skalieren. In Anthem könnte das anders sein.

Scofield
Scofield
1 Jahr zuvor

Und was sind dann bitte die Legion of Dawn Rüstungen?

oink
oink
1 Jahr zuvor

Legion of Dawn Rüstungen sind kosmetische Items die keine stats haben.

https://www.youtube.com/wat

Skyzi
Skyzi
1 Jahr zuvor

finde ich viel besser so

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Vermutlich gibt es trotzdem Sets als zusammenhängende Skins. Nur halt ohne Boni. *Spekulation

Belpherus
Belpherus
1 Jahr zuvor

Das ist ein kosmetisches Set und sämtliche kosmetischen Items haben keinen Effekt auf deinen Javelin abgesehen vom Aussehen.

Zatanxxx
Zatanxxx
1 Jahr zuvor

Finde ich gut -> Sets haben mir zbsp. Diablo 3 in einer bestimmten Weise „kaputtgemacht“.

Finde dieses System zumindest so wie es sich anhört mal dezent ausgedrückt optimistisch.

Gaburias Myucheu
Gaburias Myucheu
1 Jahr zuvor

Wie Wahr ^^ Die Sets in zb. D3 sind der Größte Rotz ^^
Vor allem wie Blizzard das mit den Archaischen gegenstände gelöst hat ist der Größte Rotz… Die hätten das wie vorher lassen sollen wo man bis zu den Doppelten Stats bekommt & nicht 100% Max wie Legis die haben könnten….
Beispiel legis haben ja ein Max von 1000 Geschick zb.
bei den archaischen war es in der Beta bis zu 2000 & jetzt sind die halt nur zu 100% auf 1000 Geschickt & das ist einfach Bullshit den Mist zu farmen wenn man schon fast Perfekte Legis bekommen hat <_< Man freut sich einfach kein Stück auf den Rotz von archaischen gegenstände <_<

FaveHD
FaveHD
1 Jahr zuvor

DAs hört sich nach Diablo an – niceeeeeee razz

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

Eher PoE

In Diablo muss du nahezu zwingend ein Set spielen und wenn du oben raus willst musst du das FotS Set spielen.

Mohjoe
Mohjoe
1 Jahr zuvor

Diablo 2 lässt grüßen und diablo 3 in seiner Anfangszeit (zum Ende hin waren die Sets immer mehr ein must have).

I like ???????? wat freu ich mich auf die Demo und den Release erst ????

Luriup
Luriup
1 Jahr zuvor

Jo in D2 reichte eine Windforce und man hat jeden im PK Game umgenietet.^^

Original Gast Chris
Original Gast Chris
1 Jahr zuvor

sets sind eh kacke, sie zwingen einen vorgegeben zu spielen und rum zu laufen wie jeder andere.. .. ich spiele zwar schon seid jahren keine shooter mehr aber der artikel mit der vielzahl an items lässt bei mir langsam interesse wecken^^

mit knapp 100 legendären Waffe
mit knapp 100 legendären Waffe
1 Jahr zuvor

https://twitter.com/BenIrvo
es sind 100 legendary items im ganzen und davon sind ca. 70 waffen und skills, rest sind komponenten

twitterlink
twitterlink
1 Jahr zuvor
Belpherus
Belpherus
1 Jahr zuvor

Ich glaube Sets würden auch gegen die Charakteranpassungen arbeiten. Sets bedeuten das man 2 Items minimum ausrüsten muss, aber das nimmt einem auch die Freiheit, das zu nehmen was man will.

Wrubbel
Wrubbel
1 Jahr zuvor

Das was du nimmst, wird sich aber früher oder später der Effektivität beugen. Von daher ist grenzenlose Freiheit nicht wirklich gegeben. Daher sehe ich Sets nicht problematisch, so lange die Alternativen genauso stark sein können. Am Ende eine Frage der Balance.

ungefähr 300 Slots
ungefähr 300 Slots
1 Jahr zuvor
Freez951
Freez951
1 Jahr zuvor

Sie halten sich mit dem Spiel ganz klassisch und ich freue mich irgendwie schon ein wenig drauf. Muss bis Release aber Kingdom Hearts 3 fertig kriegen, also mal gucken.

Vallo
Vallo
1 Jahr zuvor

Bei mir das selbe Problem, aber ich lass mir Zeit und genieße es!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.