Ich sage voraus: Diese 3 neuen MMOs werden schon 2020 einschlagen

2020 könnte für MMO-Fans ein interessantes Jahr werden. Der Release einiger Spiele, oder zumindest einer Alpha oder Beta davon, sind für dieses Jahr geplant. Unser Redakteur Alexander Leitsch stellt euch 3 MMOs vor, die in seinen Augen 2020 Erfolg haben werden.

Was ist das für eine Liste? Nachdem ich euch bereits 6 MMOs vorgestellt habe, die 2020 nicht überleben werden, möchte ich nun in die andere Richtung schauen. Hier stelle ich euch Spiele vor, die 2020 Erfolg haben könnten.

Auch diese Liste beruht wieder auf meiner eigenen Meinung und natürlich besteht die Möglichkeit, dass sie floppen oder sogar 2020 nicht erscheinen. Doch ich habe mir 3 Spiele rausgesucht, bei denen ein Erfolg durchaus möglich ist.

New World

GenreMMORPG | Entwickler: Amazon Game Studios | Plattform: PC | Release-Datum: 26. Mai 2020 | Modell: Buy2Play

New World

Was ist New World? New World ist ein neues MMOPRG von Amazon, in dem ihr im 17. Jahrhundert die fiktive Insel Aeternum entdeckt. Dabei schließt ihr euch einer von drei Fraktionen an, die jeweils um Festungen auf der Insel kämpfen.

Doch wer Angst vor dem PvP hat, kann beruhigt sein. Es soll optional sein und nur wer den PvP-Modus aktiviert, muss gegen andere Spieler antreten. Für die anderen gibt es wilde Tiere, Monster und die feindliche NPC-Fraktion mit dem Namen Corrupted.

New World bietet ein klassenloses System, bei der eure Rüstungen und Waffen Einfluss auf euren Spiel-Stil haben. Das Kampfsystem soll dabei sehr actionreich sein. Mit der Zeit lernt euer Charakter nicht nur den Umgang mit den Waffen, sondern steigt Level auf (1-60) und erhält dabei Attributspunkte, die ebenfalls euren Spiel-Stil beeinflussen sollen.

Wie lief die Entwicklung von New World? Das MMO von Amazon war bereits in der Alpha, die im Juni 2019 endete, ein sehr solides Spiel. Es bekam viel Lob für:

  • Die Grundlagen des Spiels
  • Die Grafik
  • Die Kritikbereitschaft der Entwickler
  • Die Permonace des Spiels
  • Generell den Fortschritt, den das Spiel in der Alpha machte

Kritik gab es für:

  • Das langsame Kampfsystem
  • Die Tatsache, dass zu große Gilden das Geschehen dominiert haben.

Die Probleme von New World hätte man also schnell beheben und das MMO dann veröffentlichen können. Mit dem starken PvP-Fokus drohte New World aber eher ein Nischenspiel zu werden, als eines für die große Masse.

New World Angriff Untote

Warum könnte New World Erfolg haben? Das „neue“ New World soll mehr PvE-Inhalte und mehr Charakterentwicklung bieten. Gleichzeitig fällt der PvP-Zwang weg, was den PvE-Fans entgegenkommt. Damit öffnet sich eine komplett neue und größere Zielgruppe für das MMO.

Gleichzeitig könnten die PvP-Fans aber behalten werden, wenn die Belagerungen und Kämpfe im Spiel wirklich gut umgesetzt werden. Viel hängt nun von dem Spagat zwischen PvE und PvP ab. Weitere Infos dazu sollen noch vor Release veröffentlicht werden.

Dank Amazon im Hintergrund stehen dem Spiel gute Server zur Verfügung. Außerdem gibt es keinen finanziellen Druck, wie im Interview mit MeinMMO verraten wurde.

Das sind gute Vorzeichen für ein erfolgreiches MMO.

Alles zum neuen MMO New World – Release, Beta, Vorbestellen, Gameplay

Crowfall

GenreMMORPG | Entwickler: ArtCraft | Plattform: PC | Release-Datum: Unbekannt | Modell: Buy2Play

Was ist Crowfall? Crowfall setzt auf eine Mischung aus MMORPG und Strategiespielen und nutzt dafür verschiedene Welten. So gibt es eine „soziale Welt“, in der ihr Housing betreiben und mit anderen Spielern interagieren könnt. Diese ist persistent und bleibt dauerhaft bestehen.

Die anderen Welten hingegen bestehen aus Szenarien, in die ihr geworfen werdet und in denen ihr Abenteuer erleben könnt. In den Szenarien kämpft ihr gegen andere Spieler, aber auch den Hunger, der die Welt verschlingt. Jedes Szenario endet mit der Zerstörung der Welt, bringt euch aber Belohnungen für die soziale Welt.

Die folgenden Welten sind aktuell geplant:

  • Die Eternal Kingdoms sind die soziale Welt
  • God’s Reach ist eine reine PvE-Welt, die Spieler an Crowfall heranführen soll.
  • The Infected ist eine PvP-Welt, in der drei Fraktionen gegeneinander kämpfen.
  • Dregs ist eine Welt spezifisch für den Kampf Gilde gegen Gilde.

Durch diese Szenarien soll Crowfall niemals langweilig werden. Mehrere Kampagnen laufen gleichzeitig und zudem lassen sich die Welten und Inhalte der Szenarien immer wieder anpassen.

Wie lief die Entwicklung von Crowfall? Ursprünglich sollte Crowfall schon vor einigen Jahren erscheinen, jedoch verzögerte sich die Veröffentlichung mehrfach. Das lag auch an neuen Finanzspritzen, die den Entwicklern mehr Zeit verschafften, wodurch wiederum neue Inhalte ins Spiel gekommen sind.

Seit einigen Jahren arbeitet Crowfall zudem bereits mit einem Live-Server, auf dem die Backer sich austoben können. Die erste offizielle Kampagne wurde Anfang 2019 getestet.

2020 soll der letzte Patch in der Alpha erscheinen und danach sollen mehr Spieler von außen zu einer Beta eingeladen werden.

Crowfall The Fortunes of War PvP

Warum könnte Crowfall 2020 Erfolg haben? Mit den verschiedenen Welten und den geplanten Szenarien geht Crowfall einen ungewohnten Weg für ein MMORPG. Sie probieren etwas Neues und Innovatives und könnten damit vor allem zum Start viele Spieler ansprechen.

Zwar nutzen viele ihrer Welten PvP, was einen beachtlichen Teil der Spieler abschrecken könnte. Doch durch die soziale Welt und die PvE-Welt ist zumindest die Einstiegshürde nicht groß.

Ich glaube, dass Crowfall bereits mit der Beta 2020 für Aufmerksamkeit sorgen wird. Sollte der Release in diesem Jahr stattfinden, dann könnte Crowfall richtig erfolgreich werden.

Crowfall angespielt: Das wird endlich wieder ein großes MMORPG

Lost Ark

GenreMMORPG | Entwickler: Smilegate| Plattform: PC | Release-Datum: November 2018 in Korea| Modell: Free2Play

lost ark holy knight header

Was ist Lost Ark? Lost Ark ist ein Action-MMOPRG aus Korea, welches bisher nur dort und in Russland erschienen ist. Es mischt die Genres Action-RPG und MMO, um daraus etwas Eigenes zu kreieren:

  • Es nutzt Elemente aus Diablo, wie die ISO-Perspekte und das Klicken zur Fortbewegung
  • Es hat MMORPG-Inhalte wie eine Open World, Dungeons, Raids, Crafting, Housing und PvP.

Auch durch die sozialen Elemente und das Gruppenspiel erinnert mehr an ein MMO als an ein klassisches Hack’n Slay.

Vom optischen her mischt Lost Ark eine Fantasy-Welt mit Elfen und Dämonen mit vielen Steampunk-Elementen. Dabei gibt es 4 Basis-Klassen, die sich auf Level 10 in jeweils drei Spezialisierungen aufsplitten.

Wie lief die Entwicklung von Lost Ark? Lost Ark erschien bereits Ende 2018 in Korea und startete vor kurzem in eine Open-Beta in Russland. An dieser könnt ihr auch von Deutschland aus teilnehmen, sofern ihr mit der Sprachbarriere umgehen könnt.

Das Spiel erlebte zu Anfang einen Hype, der dann erstmal abflaute. Trotzdem hielt sich das MMORPG 5 Monate lang in den Top 5 Spielen in Korea.

Doch auch nach dem Release gab es weiterhin regelmäßige Updates für Lost Ark, darunter ein riesiges Update im Sommer 2019 mit neuen Gebieten, Dungeons, einem Raid und vielen weiteren Inhalten.

lost ark holy knight gruppe

Warum könnte Lost Ark 2020 Erfolg haben? Lost Ark erhielt bereits viele Preise. Bei der Gaming-Messe G-Star 2019 gab es direkt fünf Auszeichnungen. Noch immer ist das MMORPG in den Top 10 der Spiele in Korea.

Überzeugen können besonders:

  • Die Gebiete, in denen es viel zu erkunden gibt.
  • Das Kampfsystem
  • Die Loot-Spirale
  • Der Beziehungsstatus zu den NPCs, den man selbst beeinflussen kann

Für mich steht damit fest, dass Lost Ark auch bei uns ein Erfolg werden wird. Die Frage ist nur, wann das MMORPG bei uns erscheint. Nach Aussagen der Entwickler hat das Spiel sehr viel Potential im Ausland. Zudem werden Mitarbeiter für Lokalisierung und Service-Planer speziell fürs Ausland gesucht.

Ich hoffe darauf, dass Lost Ark 2020 zu uns kommt, wenigstens in einer Open-Beta, wie sie in Russland läuft. Wenn nicht, lohnt es sich trotzdem die russische Version zu spielen, so wie unsere Redakteurin Irie das macht:

Ich habe Lost Ark getestet – Ja, es spielt sich so gut, wie es aussieht

MMOs, die 2020 große Sprünge in der Entwicklung machen könnten

Neben den MMOs, die 2020 bereits erfolgreich starten könnten, gibt es auch einige Spiele, die in diesem Jahr einen großen Sprung in ihrer Entwicklung machen könnten. Auch über diese möchte ich kurz sprechen.

Ashes of Creation

GenreMMORPG | Entwickler: Intrepid Studios | Plattform: PC | Release-Datum: Unbekannt | Modell: Pay2Play

Was ist Ashes of Creation? Ashes of Creation ist ein Sandbox-MMORPG von Intrepid Studios, welches sich seit 2017 in der Entwicklung befindet. Es setzt auf eine offene Welt, in der die Gebiete erobert und danach gelevelt werden können.

In diesen Gebieten wachsen aus kleinen Zelt-Dörfern riesige Städte und Metroploen heran, sofern sie nicht wieder von anderen Spielern attackiert werden.

Was passiert 2020 in Ashes of Creation? In diesem Jahr soll die erste Alpha zu Ashes of Creation starten. Ursprünglich war diese für das 1. Quartal 2019 angesetzt.

Da auf dieser Alpha kein NDA liegen wird, dürft ihr euch auf Videos und Livestreams zu dem MMOPRG freuen. Zudem sind Developer-Blogs und regelmäßige Info-Streams der Entwickler für 2020 geplant.

Wo steht die westliche MMORPG-Hoffnung Ashes of Creation Ende 2019?

Camelot Unchained

GenreMMORPG | Entwickler: City State Entertainment | Plattform: PC | Release-Datum: Unbekannt | Modell: Pay2Play

Was ist Camelot Unchained? Camelot Unchained ist ein MMORPG, welches an die alten Zeiten von Dark Age of Camelot anknüpfen möchte. Verantwortlich für das Spiel ist Marc Jacobs, der Erfinder von DaoC.

Im Fokus stehen das PvP und Kämpfe um Festungen. Dazu schließt ihr euch einer von drei Fraktionen an. Seit 2018 befindet sich das Spiel bereits in einer Beta, wobei es sich um einen Test im klassischen Sinne handelt. Viele Funktionen des Spiels sind noch immer nicht fertiggestellt, stattdessen werden einzelne Inhalte und Module getestet.

Was passiert 2020 in Camelot Uncahined? Noch im Januar sollen neue und große Informationen geteilt werden, die für die Backer und Fans von Camelot Unchained interessant sein sollen.

Dabei wird es sich zwar noch nicht um ein Release-Datum handeln, doch die Entwickler gaben sich ungewohnt enthusiastisch. Wir dürfen also gespannt sein, wie sich Camelot Unchained 2020 weiterentwickelt.

So entwickelt sich das MMORPG Camelot Unchained – In Bildern

Crimson Desert

GenreMMORPG | Entwickler: Pearl Abyss | Plattform: PC, Konsolen | Release-Datum: Unbekannt | Modell: Unbekannt

Was ist Crimson Desert? Crimson Desert wird der inoffizielle Nachfolger zu Black Desert. Das neue MMORPG soll jedoch einen stärkeren Fokus auf die Story und das PvE legen.

So schlüpft ihr während der Kampagne in die Rolle von unterschiedlichen Söldnern, die alle ihre eigenen Probleme und Sorgen mit sich herumtragen.

Neben den PvE-Inhalten sind Handel zwischen den Spielern, Life Skills und Schlachten um Festungen geplant.

Was passiert 2020 in Crimson Desert? 2020 soll die erste Beta zu Crimson Desert in Korea beginnen. Wann wir das Spiel zu sehen bekommen, ist bisher nicht klar. Trotzdem dürfte es in diesem Jahr viele neue Informationen zu dem MMORPG geben.

Macher von Black Desert kündigen 4 neue MMOs an, 2 davon sind sogar MMORPGs

Was glaubt ihr? Welche MMOs werden 2020 Erfolg haben? Auf welche Spiele freut ihr euch besonders?

Autor(in)
Deine Meinung?
15
Gefällt mir!

25
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Bozz Boruz
1 Monat zuvor

Was aufjedenfall klar und deutlich rüber kommt ist: Als Konselero bist echt a „Lost-Arg“.

Steed
1 Monat zuvor

jedesmal wenn ich Lost Ark lese ist es wie Salz in einer Wunde

Deine Oma
1 Monat zuvor

Ich sage keins davon wird gut ankommen…

Teclador
1 Monat zuvor

New World könnte meiner Meinung nach schon ein tolles Spiel werden wenn das so umgesetzt wird. Da bin ich doch sehr gespannt darauf.

Crowfall ist übrigens von ArtCraft und nicht Amahzon (Copy-Paste ….)
grin

Teclador
1 Monat zuvor

Ahhh, Amazon sollte das sein….

Zyronerus
1 Monat zuvor

Also bei mir wird ja alles einschlagen was gut 6 Monate Spaß bringt. Das klingt vielleicht hart aber je weniger ich mich auf die Games freue und je weniger ich darüber weiß desto mehr Spaß kann ich dafür aufbringen. Wie früher als Kind halt grin Das gilt sowohl für MMO als auch Singleplayer Games.

Ich wünsche aber jedem, der sich richtig auf die Games freut, einen gelungenen Start und ganz viel Spaß!

Attack44
1 Monat zuvor

Ich bin der Meinung, dass New World nichts wird, die ersten paar Stunden wird das Setting einem durchaus Spaß bringen, aber dann ist denke ich schnell die Luft raus. Ich hatte mir die Alpha genau angeschaut und für ein Spiel befunden, was später zu wenig Endcontent besitzt.

Nein
1 Monat zuvor

Crowfall bin ich nicht bei dir, bin da Backer und ich find es grauenvoll. Am Anfang klang das Konzept gut, aber mittlerweile naja.

Jona
1 Monat zuvor

Schick mir mal deine Accountdaten, will mir selbst ein Bild davon machen.

Nein
1 Monat zuvor

Die gibt es über Ebay xD

Luripu
1 Monat zuvor

Bei New World wette ich auch drauf.
Bei Crowfall wette ich dagegen,das wird nix.
Bei Lost Ark wird gar nix einschlagen,weil es einfach nicht zum Release kommt in 2020.

Stephan
1 Monat zuvor

Crowfall bin ich skeptisch, da es doch ein relativ kleine Zielgruppe anspricht.

Dawid Hallmann
1 Monat zuvor

Crowfall versucht zumindest, modern zu sein. Auch wenn es noch abstrakt wirkt für das Genre: Es kann gerade deshalb funktionieren, denke ich. Sie wollen ein MMO bieten, das auch mit weniger Zeit Spaß macht, es soll interessant für Twitch sein uvm. Da habe ich schon das Gefühl, dass sie zumindest verstanden haben, in welche Richtung sich die Masse bewegt. Ob sie die richtige Antwort darauf haben und es auch Spaß macht, wird sich zeigen. Es ist aber oft so, dass man das „Gewohnte“ in Frage stellen sollte, auch wenn es für die Spieler befremdlich ist und sie oft nur das wollen, was es schon gibt oder schon gab (was sich im Nachhinein nicht selten als Trugschluss erweist, weil die Spieler dann doch überrascht werden möchten)

Irina Moritz
1 Monat zuvor

Also bei Lost Ark hoffe ich sehr, dass es einschlägt. Je früher, desto besser twisted

Platzhalter
1 Monat zuvor

Wichtig wird der Content und das Endgame. Wie alle MMO’s ist Langeweile und Performance Probleme Gift für die Spieler

Netzcode:
Ich hoffe wenn sie es in den Westen release, sie auch bedenken das nicht überall z.b. so eine gute Netzabdeckung existiert usw

Was ich im Kopf habe: https://www.gamestar.de/artikel/street-fighter-5-netcode-fix-diskussionen,3353157.html

Irina Moritz
1 Monat zuvor

Bezüglich des Netcodes kann ich nichts sagen, aber gerade im Bereich Content bin ich bei Lost Ark eig. zuversichtlich. Die Entwickler haben im Laufe 2019 mehrere große Updates mit neuen Kontinenten, 4 Klassen, Raids, etc. rausgepumpt und die neue Roadmap für 2020 hat noch mehr auf dem Plan, z.B. Aufhebung des Genderlocks.

Die einzige Frage, die sich mir stellt, ist, ob dieser ganze bereits existierende Content gleichzeitig erscheint oder auch so stückchenweise wie gerade in Russland.

Platzhalter
1 Monat zuvor

Dein Wort in den Entwicklern Ohren (nicht böse gemeint). Aber z.b. hat Astellia auch mit den Genderlocks versprochen und was haben wir bis heute? Worte die auch von Taten belegt werden ist eine solide Basis

P1nhead
1 Monat zuvor

Und grade die Aufhebung des Genderlocks werte ich für mich als Indiz für den Release im Westen, da wir fast alle nichts davon halten einen Genderlock zu haben. Mal schauen, time will tell wie immer smile roll

Irina Moritz
1 Monat zuvor

Ja, denke ich auch. Die Hinweise verdichten sich immer weiter. Erst das Gerede von „großen Plänen in 2020“ und Streben danach ein international anerkannter Developer zu sein, dann die Ankündigung des Konsolen-Ports und jetzt auch noch Aufhebung des Genderlocks. Das ist doch schon zu viel, um Zufall zu sein.

Ich warte gerade den Launch in Japan ab, der afaik im Frühling sein soll. Wenn danach keine richtige Ankündigung mit Publisher-Nennung kommt, dann weiß ich auch nicht lol

luriup
1 Monat zuvor

Habe am WE mal wieder eine Runde in B&S gedreht,
welches ja auch noch die UE 3 Engine benutzt
und es läuft keinen deut besser als vor 4 Jahren.
Mein System hat sich von der Leistung hingegen verdoppelt.

Ich habe daher also eher Sorgen was die UE 3 Engine betrifft,
als das ich mir Sorgen über Lag machen würde.

Leyaa
1 Monat zuvor

Wenn ich mich richtig erinnere, hieß es vor längerer Zeit mal, dass Lost Ark’s Engine erst upgegraded werden soll, bevor es in den Westen kommt.

luriup
1 Monat zuvor

Das würde dann aber eine heftige Verzögerung bedeuten.
NCSoft werkelt ja auch nicht erst seit gestern an dem B&S Umstieg auf UE4
und es wurde gerade wieder auf unbestimmte Zeit verschoben.
Eigentlich wollten sie es im Dezember in Süd Korea testen.

Leyaa
1 Monat zuvor

Dann lass uns mal hoffen, dass die Leute bei Smilegate das besser drauf haben als NCSoft wink Und über die Zeit können sich Pläne ja immer wieder ändern.

Nico
1 Monat zuvor

Also ob der erfolg von new world länger währt bezweifel ich noch.
Andere arbeiten jahre an pve mmos und amazon will ein pvp based Spiel in der zeit mit genügend pve inhalten füllen?

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.