Ein PC-MMORPG hat wahnsinnigen Erfolg in Korea – Was bedeutet das für uns?

In Korea fand am vergangenen Wochenende die große Gaming-Messe G-Star statt. Dabei wurden auch die Korean Game Awards 2019 verliehen. Der große Gewinner war ein PC-MMORPG, was angesichts der anderen Nominierten überrascht.

Welches PC-MMORPG überraschte? Großer Gewinner des Abends war Smilegate mit ihrem Spiel Lost Ark. Das Diablo-MMORPG konnte direkt sechs Preise gewinnen, darunter den Popular Game Award, der auf einem öffentlichen Voting basierte.

Außerdem erhielt Lost Ark die folgenden Preise:

  • Preis für die beste Technologie (Planung und Szenario)
  • Preis für den besten Sound
  • Preis für die beste Grafik
  • Preis für das beste Charakterdesign (auf technischer Basis)
  • Presidential Award

Smilegate konnte zudem den Preis für den besten Next Generation Content mit einem VR Dating Simulator gewinnen.

lost ark holy knight gruppe

Warum überraschen die vielen Preise für Lost Ark? Bei den Korean Game Awards dominierten vor allem Mobile-Games. So gab es insgesamt nur drei Nominierte, die nicht für das Smartphone entwickelt wurden. Lost Ark war dabei das einzige MMORPG.

Das Spiel erschien bereits 2018 in Korea und konnte direkt zu Release überzeugen. Inzwischen gab es ein kleines Tief, aber auch schon erste, dicke Updates für Lost Ark.

Ich weiß jetzt schon, welche Klasse ich im MMORPG Lost Ark spielen werde

Erfolg von Lost Ark könnte Westen zugutekommen

Was bedeutet der Erfolg für uns? Dass Lost Ark viel Zuspruch in Korea bekommt, könnte den Prozess für einen möglichen Release im Westen beschleunigen. Wenn ein MMORPG erfolgreich ist, macht eine Veröffentlichung in anderen Regionen durchaus Sinn.

Laut MMOCulture sucht der Entwickler Smilegate bereits verstärkt nach neuen Mitarbeitern, die Texte aus dem koreanischen ins Englische übersetzten können. Es sieht also so aus, als würde bereits an einiger Lokalisierung gearbeitet werden.

Das ist wenig überraschend, da die Entwickler bekannt gegeben haben, dass Lost Ark für den globalen Markt entwickelt wurde.

Lost-Ark-Gameplay-01

Kann man Lost Ark schon jetzt spielen? Ihr könnt inzwischen selbst einen Blick in das Spiel werfen, da im Oktober die Open-Beta in Russland begonnen hat. Dort lässt sich mit einigen Tricks ein Account erstellen, sodass ihr das neue MMORPG aus Korea bereits in Deutschland testen könnt.

Ihr benötigt jedoch einen VPN und das Spiel selbst ist dann auf Russisch.

Auch Black Desert-Macher bekamen einen Award

Wer sind die weiteren Gewinner der Korean Game Awards? Neben Smilegate und damit Lost Ark gab es auch weitere bekannte Gewinner bei den Awards auf der G-Star.

Den Preis für Game Business Innovation bekam Pearl Abyss. Der Entwickler erhielt ihn vermutlich für die Portierung von Black Desert auf die Konsolen und die Mobile-Version zum MMORPG.

Pearl Abyss kündigte zudem vier neue Titel auf der Messe an:

Crimson Desert, das neue MMORPG von Pearl Abyss
Crimson Desert, das neue MMORPG von Pearl Abyss

Weitere bekannte Fimen, die Preise bekommen haben, waren:

Zwar hat die koreanische Firma NCSoft nicht an der G-Star teilgenommen, doch trotzdem gibt es seit letzter Woche neue Infos zur MMORPG-Hoffnung Project TL:

MMORPG-Hoffnung aus Asien gibt Lebenszeichen – Project TL plant Beta
Autor(in)
Quelle(n): MMOCulture
Deine Meinung?
9
Gefällt mir!

32
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Scaver
Scaver
18 Tage zuvor

Iso Ansicht bei MMORPGs… da bin ich raus.

Bodicore
Bodicore
20 Tage zuvor

Erster von 3 ist jetz nicht so eine Leistung

Logra
Logra
20 Tage zuvor

Projekt TL kommt eher in den Westen als Lost Ark. Also warum sollte man sich über Lost Ark noch gedanken machen?

SonnenBrillen Johnny
SonnenBrillen Johnny
20 Tage zuvor

Naja für mich sind Asia mmos immer = p2w oder irgendwie große Vorteile erkaufen. Deswegen kommt aus Korea China etc. in so gut wie allen Fällen Abfall. Auch wenn lost ark nice aussieht.. Es wird oder ist doch schon p2w. Und von pearl abyss erwarte ich auch nix…

Gaburias Myucheu
Gaburias Myucheu
20 Tage zuvor

Mimimimimimimimi geh am besten Minecraft Spielen aber bitte nicht Online da ist auch alles P2W ohh & bitte nicht WoW da ist auch alles P2W ohh & am besten gar kein Spiel mehr Online da ist auch alles P2W ohh und RL bitte auch nicht da ist auch alles P2W

Biergesicht
Biergesicht
20 Tage zuvor

Was für ein Schwachsinn.

TapTrix
TapTrix
20 Tage zuvor

Es ist wirklich kein Geheimnis, dass Asiatische MMORPG’s immer ein P2W Aspekt haben.
Das rührt aber eher daher, weil der Großteil der Asiatischen MMORPG Community sich nicht an P2W stört, im Gegensatz zu den Communities im Westen.

Bodicore
Bodicore
20 Tage zuvor

Definitiv, bis auf Astellia hatte jedes Asiagame dass ich gespielt habe P2W Mechaniken.

Im Normalfall stört mich das nicht so, da ich stets mit gemässigten Leuten spiele.

Aber bei Archage habe ich tatsächlich nur desswegen aufgehört.

Scaver
Scaver
18 Tage zuvor

Astellia hat im asiatischen Raum auch massive Pay2Win Mechaniken. Die besten Items gibt es dort im Shop für ne menge Echtgeld. Vergleichbares ist InGame ohne Shop gar nicht zu bekommen.
Sicher, für den Westen haben sie das geändert. Aber das ist ja eher die Ausnahme und zudem keine Garantie, dass es bei uns nicht doch irgendwann so kommt.

lapinsubmarine
lapinsubmarine
20 Tage zuvor

hmm.. wie wärs mit DiffenrenzierungsBrillen, Johnny?

Artur Core
Artur Core
20 Tage zuvor

Warum sollte er die anziehen? Ist doch normal so zu reagieren wenn es bisher eigentlich keine Ausnahmen gab.

lapinsubmarine
lapinsubmarine
20 Tage zuvor

..weil sie ihm vermutlich viel besser stehen würde. Etwas mehr Souveränität, Entspannung und ein Filter vor dem losbrabbeln hilft konkret über Themen diskutieren zu können. Über P2W kann man diskutieren, über „so gut wie allen Fällen Abfall“ nicht.

Luriup
Luriup
20 Tage zuvor

Das ein PC Spiel den Preis für die beste Grafik gewinnt,
setze ich mal vorraus wenn ansonsten nur mobile Titel antreten.

Mal schauen was 2020 in bringt.^^

TapTrix
TapTrix
20 Tage zuvor

„Das Diablo-MMORPG“ ich verstehe diese vergleiche zwischen Lost Ark , Diablo und Poe nicht.
Lost Ark hat so ziemlich gar nichts mit Diablo oder Poe gemeinsam und vermittelt dem Leser auch ein komplett falsches Bild.
Viel eher ist es mit Cabal oder Tree of Savior zu vergleichen.

SonnenBrillen Johnny
SonnenBrillen Johnny
20 Tage zuvor

Na weil man von oben guckt wie in Diablo.. Alles wo man von oben guckt ist erstmal ein Diablo Klon… Ne im ernst mich nerven diese ständigen verlgeiche auch.

Bodicore
Bodicore
20 Tage zuvor

Andererseits habe ich in Google schlicht Diabloalternativen eingegeben und dadurch das echt coole Victor Vran gefunden dass ich damals nicht kannte und gutes Workout für meine Lachmuskulatur war.

Alexander Leitsch
Alexander Leitsch
20 Tage zuvor

Naja, das ist ziemlich einfach: Wenn du Cabal oder Tree of Savior als Beispiele nimmst, wissen 9 von 10 Lesern gar nicht, was das für ein Spiel ist, weil kein Mensch diese Spiele kennt razz

Blaue Linie Diablo, roter „Linie“ Tree of Savior: https://i.imgur.com/daT9T5S

Du kannst halt keine Vergleiche mit Titeln ziehen, die unbekannt sind. Darum nimmt man etwas, was die Leute kennen. Man sagt ja auch „Souls-Like“-Games, weil man da als Leser direkt ein Bild von hat

TapTrix
TapTrix
20 Tage zuvor

Was hat denn die aktuelle Spielerzahl mit der Bekanntheit des Spiels zu tun ?
Statt falsche Beispiele zu geben sollte man eher Links zu vergleichbaren Spielen setzen, den Fakt ist halt abgesehen von dem Veiw-Point des Spielers hat Lost Ark halt rein gar nichts mit Diablo oder Poe gemein.

Matze Mitdertatze
Matze Mitdertatze
20 Tage zuvor

Das ist nicht die Spieleranzahl sondern ein Auszug aus Google Trends. Das Diagramm zeigt den Interesse im zeitlichen Verlauf für Suchbegriffe Diablo und vermutlich Tree of Savior. Es hat nichts mit den Spielerzahlen zu tun. Ich finde den Vergleich auch nicht unbedingt angebracht, kann aber die Argumentation des Autors verstehen, dass es keinen Sinn macht ein Beispiel zu nennen welches keiner kennt.

TapTrix
TapTrix
20 Tage zuvor

Dann habe ich das Diagramm falsch interpretiert.

Jedoch stimme ich nicht der Ansicht zu, irgend ein Vergleich zu Präsentieren der absolut unpassend ist nur um ggf. das Interesse zu wecken.

Schließlich vergleichen wir ja auch nicht Halo mit Fortnite nur weil es in beiden Spielen Schusswaffen gibt oder ?

KingDrake
KingDrake
20 Tage zuvor

Suchergebnisse von Diablo sind kurz nach der offiziellen Ankündigung von Diablo 4 deutlich höhere als Tree of Savior welches nun auch schon ein oder zwei tage existiert? *insert Louis du Funes here*

Genius

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
20 Tage zuvor

Es bringt nichts Dinge mit Dinge zu vergleichen, die kaum wer kennt. Wie viele Prozent unserer Leser kennen Diablo? 80-100%Wie viele Prozent unserer Leser kennen Tree of Savior? unter 1% Also sind Vergleiche mit Tree of Savior nutzlos, weil sie niemand kennt. Die Grafik sollte genau das deutlich machen. Die Aussage „Lost Ark ist wie Diablo“ á la -> Iso-Sicht, viel Action, viel Loot und Mobs -> Das ist das, woran ein Großteil der Leute denken, wenn sie das 1. Mal Gameplay zu Lost Ark sehen.Danach kann man ihnen noch erklären: „Übrigens … die machen auch viel wie Guild Wars… Weiterlesen »

Biergesicht
Biergesicht
20 Tage zuvor

Also wenn es sich wie Cabal anfühlt, bin ich im Boot! grin Hab es geliebt damals.

TapTrix
TapTrix
20 Tage zuvor

Nehme Cabal ohne BM und Combo-System, füge Tree of Savior Combat-System ein, dazu eine Priese Archeage Sea-Mechanics ohne Trade-Runs und zum Abschluss das Blade and Soul Skill-System.
So ungefähr kann man sich Lost Ark vorstellen.

Jigi
Jigi
20 Tage zuvor

Ich glaube bevor Lost Ark in Deutschland released wird, haben wir schon Diablo 4 was ich dann zocken kann. razz

lapinsubmarine
lapinsubmarine
20 Tage zuvor

..oder man hat sich in anderen Regionen satt gespielt und ist ready für Diablo 4 razz

Zindorah
Zindorah
20 Tage zuvor

In Russland fehlt leider der Content im Moment. Denke mal in so 3-5 Monaten, wenn Russland genug Content hat, könnte es da schon Spaß machen.

EU wird sicher grauenvoll, da dort die Preise extrem teuer werden könnten.

schaican
schaican
20 Tage zuvor

das mit dem content kommt drauf ob mann nur mit scheuklappen schnell durchlevelt oder man sammelt, handwerk und erfolge macht
wer jede nebenquest, handwerk usw machen will hat jetzt schon genug zu tun
zu den preisen, bis jetzt soll das spiel doch free to play sein und um was zum shop zu sagen ist mein russich zu schlecht also abwarten wann und wie es hier bei uns ankommt

TapTrix
TapTrix
20 Tage zuvor

Was in Lost Ark als p2w bezeichnet wird sind die zusätzlichen Entry-Tickets die man sich erkaufen kann um Endcontent Dungeons zu laufen.
Diese Tickets haben im Russischen Lost Ark z.B. 1 Tag Cooldown.

Ein viel größeres Problem stellen meiner Meinung nach die Goldseller da.
Berufe in Lost Ark sind ein sehr wichtiger Teil des Spiels und in der Koreanischen Version kämpft der Publisher gegen die ganzen Fischer-Bots (vergeblich), diese bieten Leuten nicht nur die Möglichkeit sich illegal Zeug zu erkaufen, sondern machen auch die Preise der Materialien kaputt.

Zindorah
Zindorah
19 Tage zuvor

Ich hab alles fertig was man haben kann. 600 seeds, 24 Inselherzen und überall 150+ Stats an Charm und Co.

Es hat ca 1 Woche gehalten, was wohl schon sehr gut ist.

schaican
schaican
19 Tage zuvor

na ja aber manche ich zb habe nur 1-2 stunden zum zocken pro tag da dauert das etwas länger

Zindorah
Zindorah
19 Tage zuvor

Dann dauert es vermutlich Monate^^

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.