So will Crowfall zu deinem nächsten MMORPG werden

Das MMORPG Crowfall bewegt sich die meiste Zeit unter dem Radar. News und Ankündigungen schaffen es nur selten, Spieler zu erreichen, die nach einem neuen MMORPG suchen. Trotzdem verspricht Crowfall der nächste große Hit zu werden. Aber wie?

Crowfall wurde von einem kleinen Projekt namhafter Entwickler über die Zeit zu einem immer größeren Vorhaben. Auch wenn die Entwicklung nur langsam voran geht, hat Crowfall gute Voraussetzungen, um sehr groß zu werden.

Crowfall Yaga Wallpaper

Crowfall löst das Problem der MMORPGs

Immer wieder haben MMORPGs in den letzten Jahren versucht, das „nächste große Spiel“ oder „der nächste WoW-Killer“ zu werden. Einige davon erlitten ein Schicksal wie WildStar, das nun seinem Ende entgegen sieht.

Crowfall will so einer Zukunft durch seinen ungewöhnlichen Ansatz entgehen.

Lebe Wohl, Wildstar – Ein Abgesang an ein tolles MMORPG

Welches Problem haben MMORPGs?

Das größte Problem von MMORPGs ist, dass Spieler viel Zeit investieren müssen, um voranzukommen. Auch wenn die Spieler eine Weile nicht gespielt haben, kann sich im MMORPG viel geändert haben.

Es ist kaum möglich, nur einige Stunden in ein MMORPG zu investieren und es dann für einige Tage oder Wochen liegen zu lassen. Fortschritt stellt sich so kaum bis gar nicht ein. Spieler brauchen Zeit, um alles nachzuholen, was sie verpasst haben.

Crowfall Ranger

Darum ist Zeit ein Problem: MMORPGs passen nur schwer zum heutigen Lebensstil der Menschen. Alles ist eher auf „kurzzeitige Spiele-Sessions“ angelegt. Andere Spiele-Gattungen wie MOBAs oder Battle Royale zielen genau darauf ab. MMORPGs haben einen schwereren Stand.

Platzhirsche wie WoW halten sich dennoch durch ihre schiere Masse an Spielern:

  • Ein Interesse an MMORPGs ist also noch immer da
  • es mangelt anscheinend lediglich an spielbaren Alternativen.

Crowfall macht vieles anders als die MMORPGs, die aktuell auf dem Markt sind. Was es dabei anders macht, ist genau das, was dem Genre vielleicht fehlt, um ihm zu mehr Beliebtheit zu verhelfen.

Interessanter Fakt: Eine Datenauswertung von Final Fantasy XIV bestätigte kürzlich, dass viele Gamer, auch in MMORPGs, mittlerweile lieber zur schnellen und kurzweiligen Unterhaltung greifen. Der Chef Naoki Yoshida begründete mit diesem Wandel auch eine neue, an den heutigen Gamer angepasste Ära bei FFXIV.
Crowfall Elken Cleric

Crowfalls Lösung

Crowfall setzt auf viele, kleine Events, die den Spielablauf ständig verändern und mit neuen, kurzweiligen Herausforderungen versehen. Spielern wird damit die Möglichkeit gegeben, auch nach einer Pause wieder einsteigen zu können.

Es gibt außerdem eine Art „Meta-Plot“, einen Fortschritt, der durch kleinere Events angetrieben wird und der die Langzeit-Motivation darstellt. Damit werden zugleich zwei Spielertypen angesprochen:

  • Vielspieler haben die Möglichkeit, ihr Königreich immer größer werden zu lassen.
  • Gelegenheitsspieler können durch Kampagnen jederzeit ein- und aussteigen und als Vasallen dennoch das ganze Spiel erleben.
Crowfall Belagerungen

Crowfall trifft den Zeitgeist besser: Dieser Event-Aufbau könnte bei Crowfall ein Problem beseitigen, das viele MMORPGs haben: Sie eignen sich nicht dafür, dass man ihnen zuschaut. Crowfall macht es anders. Laut den Entwicklern soll sich Crowfall spielen „wie eine Staffel Game of Thrones“.

Das eliminiert auch das Problem der Zeit. Dadurch, dass die Kampagnen ohnehin stetig wechseln und man als Spieler auch als Vasall eines Vielspielers seinen Spaß haben kann, muss nicht mehr so viel Zeit investiert werden, um Erfolg zu haben.

Genau dieser episodische Aufbau könnte dem Spiel einen großen Zuschauerwert liefern. Dadurch, dass in Crowfall ständig etwas passiert, könnte es auf Twitch deutlich mehr Erfolg haben als der „große Bruder“ WoW.

crowfall assassin title

Das macht Crowfall anders

Crowfall hat als MMORPG einen anderen Ansatz als die meisten anderen Spiele des Genres. Es gibt zwar klassische Systeme wie Klassen und Rassen, der Ablauf unterscheidet sich jedem von dem der MMORPG-Riesen wie WoW.

Königreiche

Die Welt von Crowfall befindet sich in einem steten Wandel. Das Kern-Features des Spiels sind Spieler-Königreiche. Ihr habt die Möglichkeit, Euer eigenes Reich aufzubauen, Euer „Eternal Kingdom“.

In Eurem Königreich, das aus Parzellen besteht, könnt Ihr verschiedene Gebäude bauen und erweitern. Ihr könnt Land kaufen, um Euer Königreich zu vergrößern und diese dabei möglichst geschickt setzen, um keinen Platz zu verschwenden.

Crowfall: Die Welt stirbt, aber Euer Königreich bleibt ewig! So baut Ihr es

Um wachsen zu können, braucht Euer Königreich Ressourcen, die Ihr immer wieder beschaffen müsst. Damit Ihr dabei nicht irgendwann an Eure Grenzen stoßt, könnt Ihr Königreiche zusammen mit anderen Spielern verwalten.

Crowfall bietet dazu in den Königreichen ein Vasallen-System. Ladet Freunde dazu ein, Euch zu unterstützen und baut eine eigene Hierarchie auf, in der Ihr bestimmen könnt, wer welche Rechte in Eurem Königreich besitzt.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Kampagnen

Kampagnen sind Eure Haupteinnahmequelle für Ressourcen. Kampagnen sind eigene, abgeschlossene Welten. Sie unterliegen eigenen Regeln. Bis zu 1000 Spieler können hier gleichzeitig um Ressourcen kämpfen.

Kampagnen sind zeitlich begrenzte Welten. Sie durchlaufen die Jahreszeiten, in deren Verlauf die Ressourcen immer knapper und die Umgebung immer rauer wird. Am Ende stirbt die Welt und die Kampagne ist beendet.

Crowfall: So wirken sich die neuen Jahreszeiten auf Euer Gameplay aus

Jahreszeiten haben Einfluss auf das Gebiet. Im Frühling und Sommer habt Ihr leichteren Zugang zu Ressourcen. Im Herbst und Winter wird es zunehmend schwieriger, noch Brauchbares zu finden.

Die Jahreszeiten bieten zusätzlich saisonale Events, die einen Einfluss aufs Gameplay nehmen. Gewitter erhöhen erlittenen Blitzschaden, Schneestürme machen anfälliger für Kälte. Jahreszeiten haben außerdem einen Einfluss auf den Tag- und Nachtzyklus.

Crowfall Jahreszeiten

Der „Hunger“ – Winter is coming

Während Ihr Euch in einer Kampagne befindet, greift der „Hunger“ um sich. Der Hunger ist eine Art Verseuchung oder Krankheit. Er befällt Gebiete.

Gebiete, in denen der Hunger herrscht, werden in den Winter getaucht.

Ressourcen im Gebiet des Hungers sind eingefroren und nicht zugänglich. Monster und Gegner sind durch ihre Verseuchung stärker und bilden größere Gefahren. Selbst friedliebende Tiere werden im Hunger nachts zu Bestien – die tagsüber jedoch durch das Sonnenlicht getötet werden.

Indem Ihr die Seuchenherde des Hungers zerstört, könnt Ihr ein Gebiet wieder befreien. Auf Dauer funktioniert das aber nicht. Hunger breitet sich schneller aus, als Ihr ihn aufhalten könnt, und irgendwann ist die Welt durch ihn verloren.

Crowfall Hunger 1

Ein PvP-MMORPG mit einigen PvE-Inhalten

Durch die Kampagnen und die eigenen Königreiche legt Crowfall einen starken Fokus auf PvP. Spieler bekämpfen sich gegenseitig, um das eigene Königreich auszubauen und stärker werden zu können.

Dementsprechend wenige PvE-Inhalte gibt es. Raids und Dungeons, wie sie in den meisten MMORPGs zum Standard-Repertoire gehören, haben in Crowfall keinen Platz. Das PvE beschränkt sich auf die Open World.

Ihr trefft in Kampagnen immer wieder auf Gruppen von Monstern und Gegnern, die Gebiete besetzen können. Sie beanspruchen einen Teil der Welt und stellen dort eine permanente Bedrohung dar.

Diese Monstergruppen können sich auch frei durch die Welt bewegen, als Rudel von Wölfen oder Heerschar von Zentauren. In größeren Gruppen können auch Boss-Monster warten, die Ihr bekämpfen könnt. Ihr schwebt dabei jedoch stetig in Gefahr, von anderen Spielern überfallen zu werden.

Crowfall Ban_Zombiewood

Crowfall hat eine vielversprechende Entwicklung

Crowfall wird seit vielen Jahren entwickelt. Bereits 2015 haben wir von MeinMMO über das neue MMO berichtet, das „mit dem Genre abrechnen will“. Damals war Crowfall ein kleines Indie-Projekt mit dem Ziel, 800.000 Dollar für einen Kickstart zu sammeln.

Die Entwickler des Spiels sind dabei Legenden des MMORPG-Genres. Gegründet wurde das Studio ArtCraft von J. Todd Coleman (Shadowbane, Wizard 101) und unter anderem von Gordon Walton (Ultima Online, Star Wars Galaxies, SWTOR).

Crowfall wurde damit schnell zu einem Hoffnungsschimmer für MMORPG-Fans und hat zum Ende des Backings bereits 1,7 Millionen Dollar mit über 17.000 Unterstützern eingenommen. Später wuchs die Crowdfunding-Summe sogar auf 3 Millionen an.

Das Studio hat hier aber nicht aufgehört. Im Laufe der Zeit hat ArtCraft immer mehr Backer, Partner und Investoren gefunden und das Budget so auf über 20 Millionen Dollar gebracht. Crowfall ist damit eines der größten Crowdfunding-MMORPGs aller Zeiten.

Crowfall Kopf 2

Eine eigene Engine nur für das Spiel

Das Studio hat für die Erschaffung von Crowfall eine eigene Engine entwickelt: die Artisan Engine. Das Tool zur Entwicklung soll eine Art Baukasten sein, mit dem Charaktere, Ausrüstung, Monster und andere MMORPG-typische Inhalte erschaffen werden können.

Durch die eigene Engine soll Crowfall besser unterstützt, entwickelt und weiterentwickelt werden können:

Die Artisan Engine beinhaltet ein bodenständiges Feature-Set, mit dem das ganze Spektrum an Herausforderungen gemeistert werden kann, das auftaucht, wenn eine Welt tausende-über-tausende Spieler gleichzeitig unterstützen soll. – Pressemitteilung von Crowfall

ArtCraft hat bereits damit begonnen, die Lizenz an der Engine zu verkaufen. Die Einnahmen aus diesen Verkäufen dürften auch der Entwicklung von Crowfall zugute kommen.

Crowfall Stadt

Spieler haben großes Interesse

Crowfall setzt bei der Entwicklung stark auf die Hilfe von Spielern und Backern. Wer das Spiel finanziell unterstützt, hat ab einem bestimmten Wert auch Zugang zu den Tests und kann dabei helfen, Crowfall zu formen und zu verbessern.

Der Andrang der Spieler war dabei zeitweise so groß, dass Crowfall für kurze Zeit an seine technischen Limitierungen stieß, die das Studio vorher eingebaut hatte.

Spieler sind dabei laut den Entwicklern ein wichtiger Aspekt für die Entstehung von Crowfall. Die ständige Kommunikation und enge Zusammenarbeit mit den Testern lasse diese zu einer „Erweiterung des Entwicklerteams“ werden.

Je mehr die Spieler spielen und je früher sie eingebunden werden, desto mehr verstünden sie vom Entwicklungsprozess, heißt es.. Ihr Feedback helfe den Entwicklern dabei, Crowfall zu dem Spiel zu machen, das sich die Spieler wünschen.

Crowfall Into the Breach

Crowfall klingt nach einem vielversprechenden Spiel. Aber ist Crowfall ein MMORPG für Dich? – EVE Online trifft Game of Thrones.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
21 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Banana-OG

Ziemlicher Schrott! Spieler wollen Zeit und Arbeit investieren um etwas zu erreichen, was andere nicht haben. Dieses Spiel zielt jedoch weiter darauf ab, dass Spieler nichts mehr tun müssen. Ein Knopfdruck reicht, um einen Erfolg zu generieren. Hello Battle for Azeroth! Selbst wenn man offline ist, sammelt man Erfahrungspunkte. Die derzeitige Entwicklung hin zu immer einfacheren Spielen, bei denen man weder Zeit noch Skill investieren muss um etwas zu erreichen, lässt MMMORPG Veteranen kotzen. Scheiß Gamepad-MMO-Möchtegern-RPGs!

Caldrus82

Das Spiel wird wie auch zB Camelot Unchained rein die PvPler interessieren, selbst wenn PvE dabei ist. Es wird ein Nischenspiel, für die Masse ist es nicht geeignet, alleine schon wegen der PvP-Gewichtung.
Für hardcore PvEler kommt Pantheon und mit Sicherheit auch wieder der x-te WoW-Klon, der es ebenfalls nicht zum Erfolg schaffen wird. (Nur mal weil die Leute hier so tun, als wäre PvP der Sündenbock. Alternative PvE-Games konnten in der Vergangenheit doch auch kaum überzeugen)

Bodicore

Nach 15 Jahren MMO bin ich mir nicht mehr so ganz sicher ob MMO wirklich tauglich sind für das was wir PvE Spieler wollen ?

Keragi

Das ist richtig das es niesche ist aber besser so als zu versuchen jeden anzusprechen und alles halbherzig zu bieten.

Caldrus82

Genau das meinte ich auch damit 😉

Rudi Loca

Königreiche einnehmen,ausbauen,kriege ne dann Spiel ich Forge of Empire oder irgendein anderes Aufbau Spiel sachen die man echt nicht braucht.Alle wollen sie anders sein,doch ist die Lösung so einfach.

Ahmbor

Das Spiel wird wie Wildstar floppen.

Rudi Loca

Wird es auch wenn ich schon lese das Kernfeature wird Königreiche sein,dann zock ich lieber ein Aufbau Spiel.

Flo

Crowfall bietet sich mehr an, neue Zielgruppen für MMORPGs zu gewinnen. Darum geht es hauptsächlich denke ich.

Flo

Erzkanzler Crowfall bietet sich mehr an, neue Zielgruppen für MMORPGs zu gewinnen. Darum geht es hauptsächlich denke ich.

Erzkanzler

Ich hab es in verschiedenen Stadien ausprobiert und für mich liest sich das hier alles um einiges besser, als ich es bis dato erleben durfte. Gut waren eben auch andere Entwicklungsstände.

Aber ich glaube trotzdem nicht, dass es eine so starke PvP-Community in MMORPGs gibt, das es sich damit halten kann. Ich kenne viele Spieler die „gerne auch mal PvP“ spielen, aber reine PvP-ler sind sind glaub einfach zahlenmäßig zu gering um das Spiel dauerhaft zu einem „großen Player“ in dem Bereich zu machen.

Ich bedauere das immer noch sehr, eigentlich finde ich jedes System und viele Details des Spiels äußerst gelungen, aber mit Zwangs-PvP werde ich einfach nicht warm.

Karmakula

Ich frage mich oft, schauen die Entwickler wirklich über den Tellerrand hinaus? Ich habe den Eindruck in letzter Zeit, machen wir PvP da müssen wir uns nicht um ausgefeilte KI Bossmechaniken in Raids und Dungeons kümmern, sondern lassen einfach die Spieler aufeinander los. Es gibt ja bereits genügend Bsp. für gescheiterte PvP orientierte Spiele die händeringend nach Spielern suchen…

Das PvE mit ein paar Mobgruppen zu klatschen die um eine Ressource stehen ist wahrlich herausfordernd.

Für mich wird es wohl nichts werden. Wem sich darin findet dem wünsche ich freilich viel Spaß damit.

pepsicosmos

in Albion online geht auch immer weniger….

Karmakula

Albion Online hatte ich auch unterstützt da ich es schon interessant fand, doch nach wenigen Stunden musste ich enttäuscht feststellen – meeeh das Geld hätte ich wohl besser gespart.

Ectheltawar

Na dann bin ich mal gespannt, wie ein extrem fokussiertes PvP-MMORPG die Unmengen an aktuellen PvE-Spieler (welche wirklich nach was neuem suchen) einfangen will. Die oben geschilderten Probleme am geänderten Spielverhalten kann ich durchaus unterschreiben, aber zumindest im Bezug auf den westlichen MMORPG-Markt sehe ich es nicht kommen das ein PvP-MMORPG da die nächste große Nummer werden könnte. Wie die meisten anderen Spiele mit PvP-Fokus wird Crowfall seine Spieler finden, aber das nächste große Ding wird es sicherlich nicht.

Joss

Da Game of Thrones erzählintensiv, dialogstark und politisch aufgeladen ist, bleibt der Vergleich zu Crowfall ziemlich unterbelichtet bzw. schlichte Werbung. Wüsste auch nicht, wieso ein Battlegame, das wie der Schreiber richtig feststellt, sich vor allem etwas auf Handyness und flexible Zugänglichkeit auch für kleine Zeitbudgets einbildet, nun unbedingt viel mit einem Epos, das für sein Wuchern und seine Verästelungen berüchtigt ist, zu tun haben sollte.

Stephan

Naja, einige Leute informieren sich jetzt über das Spiel, ob an dem „Game of Throns“ vergleich wirklich was dran ist und schreiben Kommentare auf Gamingseiten drüber. Damit weckt es öffentliches Interesse …mehr will die PR nicht erreichen.

Es ist nicht dumm, wenn es funktioniert.^^

Joss

Wenn Werbung einen Titel unglaubwürdig rahmt und charakterisiert, ist es nicht ausgemacht, ob die Aufmerksamkeit nicht der Nachfrage und dem Auftraggeber schadet. Werbung will verkaufen, nicht nur Aufmerksamkeit generieren. Sonst würde jeder nur den Vergleich zu einem Buzzbrand ziehen und hätte automatisch damit Erfolg. Ganz so simpel ist es dann doch nicht.

Stephan

Das mit dem Eternal Kingdom ist im Grunde Housing in etwas größeren Maßstäben. Ist jetzt nicht ganz so interessant für mich muss ich zugeben.

Was für mich interessanter ist, sind die Kampagnen. Sowie ich das verstanden hab, ähnelt das sehr dem Welt gegen Welt gegen Welt aus GW2 welches mir eigentlich immer sehr viel Freude bereitet hat. Ich bin gespannt wie sie eine gleichmäßige Verteilung der Spieler auf die 3 Fraktion umsetzten und ob das zusammenarbeiten auf EU Servern, wo viele Nationen mit unterschiedlichen Sprachen vertreten sind, funktioniert.

Thorim

Es wird wohl vier verschieden „schwierige“ Kampagnenarten geben, wobei es mehr/besseren Loot geben soll, je härter die Kampagne ausgewählt wurde.

Die Drei-Fraktionen-Regel ist da wohl noch die leichteste Kampagne. Die nächsthärtere Kampagne spaltet die drei Fraktionen dann nochmal in kleinere Fraktionen auf. Die nächste Stufe sieht gar keine Fraktionen mehr vor, dort kämpfen Gilden um die Vorherrschaft und müssen somit ihre Allianzen bzw. Fraktionen selbst bilden. Am Ende steht dann die brutale Jeder-gegen-Jeden Kampagne, die dann aber auch die lohnenste werden soll.

Ob es dann überhaupt im Interesse der Entwickler ist, in den Kampagnen mit Fraktionen für eine Balance zu sorgen, muss man sehen. Aber eine gute Verteilung der Spieler auf regionalen Servern ist für mich Pflicht. Habe keine Lust mehr auf „Englisch-Verweigerer“ (also Spieler, die Englisch nicht reden/schreiben können oder wollen). Mit denen gibt es immer nur Krieg und nie Handel, nie Diplomatie in solchen Spielen. Leider.

Fain McConner

Früher gab es für die bösen Englisch-Verweigerer einfach eigene deutschsprachige Server. Bei Spielen mit Zwangs-PvP allerdings spielte auch auf denen Diplomatie eigentlich nie eine Rolle.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

21
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x