Das sagen die Spieler über die Alpha von New World, obwohl sie es nicht dürfen

Die erste Alpha-Phase von New World endete am 3. Juni. Nun sind die Server für unbestimmte Zeit offline. Die Spieler ziehen ein geteiltes Fazit.

Was ist New World? New World ist Sandbox-MMO von Amazon, welches Survial-Elemente enthält, den Fokus aber vor allem auf das gemeinsame Spielen in einer Gilde setzt. Man kann Festungen errichten, verteidigen und erobern.

Das Spiel verzichtet auf typische Rollenspiel-Inhalte wie Klassen, Dungeons oder Quests, hat aber seit neuestem ein Intro, eine Charaktererstellung und eine Art von Tutorial. Im Fokus liegt der Kampf gegen andere Spieler und Gilden.

Warum hört man so wenig von New World? Amazons erstes MMO wurde 2018 auf der Gamescom das erste Mal präsentiert und öffnete im September die Tore zur ersten Alpha.

Doch obwohl die Presse bereits Gameplay zeigen durfte, wie wir vom Event in Berlin, liegt auf der Alpha an sich noch immer eine Geheimhaltungsvereinbarung. Daran hat auch das Ende der Testphase nichts geändert.

Das sagen die Statistiken zur ersten Alpha

Was sagen die Entwickler zu Alpha? Die Entwickler von New World haben zum Ende der Alpha eine Statistik veröffentlicht, die Informationen zu Toden der Spieler durch NPCs oder durch PvP enthält. Auch viele andere Zahlen wurde in diese Statistik eingebaut.

Sie verrät jedoch nichts über die tatsächlichen Spielerzahlen der Alpha oder wie das MMO bei den Spielern ankam. Doch genau solche Informationen sickern immer wieder durch, obwohl der Test der Geheimhaltung unterlag.

Wie viele Spieler hatte der Test von New World? Laut dem Nutzer Preacher802 auf der Webseite MMORPG tummelten sich durchschnittlich rund 200 Spieler auf den Alpha-Servern von New World, zur Prime Time auch mehr. Nach der letzten Einladungswelle waren es im Peak anscheinend rund 1.200 Spieler.

Daran hapert es bei New World

Wie ist das Kampfsystem? Glaubt man den Kommentaren im Reddit oder unter Beiträgen von uns, dann ist besonders das Kampfsystem aktuell noch ausbaufähig. Reddit-Nutzer Quesa-dilla schreibt dazu:

Hoffentlich nutzen sie die Zeit, um Mechaniken und das Kampfsystem zu überdenken.

Viele Nutzer stimmen dem zu oder heben das Problem rund um die Kämpfe selber hervor. So auch der MMORPG-Nutzer FlyByKnight, der die Kämpfe als nicht mal annähernd dynamisch und angenehm beschreibt.

New World zeigt seine Waffen, aber eine davon mag nicht so richtig passen

Große Gilden für Erfolg? Zudem wird auch über das Gildensystem an sich diskutiert. New World hat ein ähnliches Problem wie Atlas. Nur mit Mitspielern und großen Gilden kann man viel erreichen.

Da der Fokus von New World auf dem PvP liegt, wiegen diese beiden Kritikpunkte sehr schwer. Vielleicht wird genau daran jetzt in der Offline-Zeit des Spiels geschraubt.

Das macht das MMO bereits richtig gut

Solide Grundlagen: Gelobt wird New World vor allem für die Grafik und die Idee des MMOs. Der MMORPG-Nutzer Raapnapp sagt, dass das Spiel super Grundlagen habe und alle Systeme einwandfrei funktionieren würden. Es fehle nur an weiteren Inhalten und vor allem Zielen im Spiel.

Kritikbereitschaft: Ebenfalls positiv wurde die Annahme von Feedback hervorgehoben. Es soll bereits einige Features geben, die auf Wunsch und Druck der Community übernommen wurden.

Gute Performance: Ein großes Plus dürfte auch die Server-Struktur von Amazon sein. So bleibt die Performance des Spiels stabil, auch wenn in Massenschlachten aufeinander losgegangen wurde.

Die Zukunft von New World

Wie geht es mit New World weiter? Nach der Schließung der Alpha-Server am 3. Juni müssen sich die Spieler nun erstmal gedulden. Es gibt keine Informationen dazu, wann die Server wieder hochgefahren werden.

Die Entwickler haben jedoch keinen Druck. Im Interview mit MeinMMO verrieten sie, dass sie dank Amazon 10 Jahre im Voraus planen können. Ein Release in naher Zukunft ist damit unwahrscheinlich.

Unser Autor Alexander Leitsch hat sich New World bereits angesehen und ein Fazit dazu erstellt:

So ist New World – für wen, der 7000 Stunden Guild Wars 2 gespielt hat
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
13
Gefällt mir!

19
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Butterbohne
Butterbohne
1 Jahr zuvor

Schönes Spiel, hatte viel Spaß an der Alpha. Aber die aufgezeigten Punkte würde ich so unterschreiben. Leider ist es in kleineren Gruppen sehr schwer stand zu halten.

Sarakin
Sarakin
1 Jahr zuvor

Hoffe das sie das Kampfsystem gut hin bekommen, Black Desert macht in dieser Hinsicht sehr viel richtig. Gibt auch mittlerweile genug „Blümchenpflücker“ Spiele…reines PVE ist sowieso am Aussterben.

Dahoo
Dahoo
1 Jahr zuvor

Das ja mal absoluter quatsch, Der Anteil der PvE Spieler ist um ein vieles Gewaltiger.
PvPler bleiben in der Regel, aufgrund der gesteigerten Motivation länger an ihrem Spiel haften.
Was zu genau dieser Fehleinschätzung führt.
Der PvPler hält sich Monate lang in einem Game. PvEler erreichen ihr Spielziel einfach viel schneller, kaufen schneller neue Spiele und sind somit der viel besser/öfter zahlende Kunde.
Der Stirbt nie aus. Der ist die Finanzielle Basis.

Dieses Spiel wird denk ich eine reine Randerscheinung bleiben. Das Genre ist nach 7days,Ark,Scum und CE mit Namen gespickt und schon an Atlas sah man das dieses Prinzip nicht nur neue Grafik ist. Werde es beobachten aber rechne damit das es schnell wieder weg ist.

Sunface
Sunface
1 Jahr zuvor

Also ich denke nicht das reines PvE ausstirbt aber ein gutes PvP MMO. Das wäre schon toll.

mordran
mordran
1 Jahr zuvor

Scheint ein Nischenspiel zu werden, ist auch in Ordnung, muss ja nicht immer Massentauglich sein.

Nomad
Nomad
1 Jahr zuvor

Wenn das so bleiben soll, dann klingt es für mich nicht nach einem großen Erfolg. Reines PvP, Gilden- und Kommunikationszwang, Massenschlachten-Fokus: für eine begrenzte Anzahl Spieler sicher eine tolle Sache, wenn die Mechaniken denn funktionieren.
Für die meisten MMO Spieler wohl eher nichts, und für PvE Spieler schon gar nicht.
Diese Versuche, Spieler in eine Korsett zu zwingen, individuelle Spielstile zu unterdrücken, werden immer wieder scheitern, es sei denn man lebt mit einem Nischen-Dasein. Das kann ich mir bei Amazon nicht vorstellen. Gibt noch andere Spiele, die vor einer gewissen Zeit entworfen wurden, und den heutigen Trends der Spielweisen entgegen stehen.
Aber vielleicht kommt da ja noch mehr.

Luriup
Luriup
1 Jahr zuvor

Es bleibt uninteressant.
Wenn ich da lese xyz viel Essen gekocht,Pfeile geschnitzt etc.,
dann hört sich das nach Arbeit
und nicht nach Spaß an.

DaayZyy
DaayZyy
1 Jahr zuvor

Hmmm ist nicht schon das sprechen über den Test eine Verlwtzung des Nda?

Sunface
Sunface
1 Jahr zuvor

Für mich ist das Spiel der einzige echte Hoffnungsschimmer am PvP MMO Horizont. Können sich gern noch mehr Zeit nehmen. Es soll gut werden.

Zindorah
Zindorah
1 Jahr zuvor

Die Community muss geändert werden. Es ist die typische Ark Community. Kill on Sight, der MMO Aspekt kommt quasi 0 zur Geltung. Es ist einfach nur Ark mit deutlich schönerem Setting.

Orchal
Orchal
1 Jahr zuvor

„Die Community muss geändert werden.“
Wie ändert man eine Community? Alle zum Psychologen schicken? ^^

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

Besser wäre es ,mal…

VahroLoran
VahroLoran
1 Jahr zuvor

Und deutlich mehr Spielern, die einen gleichzeitig durch die halbe Map jagen. ^^

Dahoo
Dahoo
1 Jahr zuvor

Richtig, ist ja auch kein Classic MMO, daher war das jedem sowieso klar was du hier sagst….
evtl sollte sich dein Genrewissen nach oben ändern. Und Ja dieses Genre ist Ark. Man nennt es Survival und nicht WoW.

Mikuloli
Mikuloli
1 Jahr zuvor

Naja, solange man nicht für’s Testen bezahlt wird würde ich die Sache nicht so eng sehen^^

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Weil sie davon ausgehen, dass Anonymität sie schützt und auch keine relevante Strafe erwarten.

Ich behaupte mal, das einige den Vertrag / die Bedingungen nicht mal gelesen haben und nicht mal wissen, was sie angenommen hatten.

Zindorah
Zindorah
1 Jahr zuvor

Die NDA ist doch eh ein Witz, es wird kaum durch gegriffen. Da nicht dafür bezahlt wird. Das einzige was passiert, ist maximal ein Ausschluss.

Bei GBTN, wo man für Tests bezahlt wird und wo auch echte Ubisoft Tests laufen, da wird halt härter durch gegriffen, dafür verdient man dort aber auch ganz ok.

IceCube_ SubZero
IceCube_ SubZero
1 Jahr zuvor

Darf man das überhaupt sagen, dass man daran teilnimmt/ teilgenommen hat ?
Anzeige ist raus razz

Kendrick Young
Kendrick Young
1 Jahr zuvor

sagen darf man das meistens wink

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.