Deshalb ist New World durch Amazon in einer einzigartigen Position

Die Entwickler bei Amazon haben uns einige Fragen zu New World, bezüglich der Entwicklung des MMOs, beantwortet. Lest hier über das Gelernte aus der Alpha, Pläne für die Zukunft und den Einfluss von Amazon. Die Fragen wurden von Studio Head Patrick Gilmore beantwortet.  

Mit Amazon steht hinter dem kommenden Sandbox-MMO „New World“ ein Gigant. Wir bei MeinMMO fragten uns, welche Auswirkungen das auf die Entwicklung haben könnte. Der Studio Head, Patrick Gilmore, gab uns eine Antwort dazu. Außerdem gibt es noch einen Einblick in die Auswertung des ersten Alpha-Tests.

New World kann dank Amazon 10 Jahre im Voraus planen

MeinMMO: Spieler rechnen damit, dass New World große Vorteile gegenüber anderen MMOs in der Entwicklung hat, weil Amazon mit viel Geld dahinter steht. Viele erwarten deshalb auch ein größeres Spiel. Aber ist es wirklich so, dass wir über ein AAA-Budget sprechen, nur weil Amazon involviert ist?

Patrick Gilmore: Das ist eine großartige Frage, aber sie ist schwer zu beantworten. Amazon ist stark engagiert was New World angeht. Wir möchten, dass es großartig wird und wir neigen dazu uns intensiv mit den Erwartungen unserer Fans auseinanderzusetzen.

Auf der anderen Seite haben wir viele Blockbuster gesehen, die unter der Last von zu vielen Effekten und einem aufgeblasenen Budget untergegangen sind. Das passiert häufig, wenn ein kreatives Unternehmen es allen Spielern recht machen möchte.

New World Screenshot (2)

Die Wahrheit ist, dass wir ein verhältnismäßig kleines Team innerhalb von Amazon sind. Wie ein eigenständiges Team müssen wir fokussiert bleiben und schwierige Entscheidungen selbstständig treffen, um die beste Erfahrung zu sammeln.

Ich denke der Vorteil, an dem die Ressourcen von Amazon die größte Rolle spielen, liegt darin, dass wir langfristig denken können, nicht nur in der Größe des Teams oder im Ausmaße des Spiels. Viele unsere Entscheidungen beruhen darauf, wo wir unser Spiel oder auch die Unterhaltung im Allgemeinen sehen – und zwar in 10 Jahren.

Intern waren die Leute inspiriert von den hohen Ambitionen, die wir mit New World haben. Die vorherrschende Frage war aber: “Wie fangen wir an?”. In diesem Moment fühlten wir uns alle eingeschränkt und mussten erstmal Einschnitte vornehmen, aber wir sind alle dankbar für die Möglichkeit so langfristig planen zu können.

MeinMMO: Wie viele Menschen arbeiten aktuell an New World?

Patrick Gilmore: Wir reden normalerweise nicht über genaue Zahlen, aber Viele wären überrascht, wie klein unser Team ist, verglichen mit vielen anderen MMOs.

New World crafting 4

Was Alpha-Tester an New World mögen und was sie vermissen

MeinMMO: Was waren die wichtigsten Dinge, die ihr aus den ersten Alpha-Tests gelernt habt? Was haben die Spieler am meisten gemocht und was müsst ihr noch überarbeiten?

Patrick Gilmore: Oh, Mann. Wie viel Zeit habt ihr?

Ich denke, das wichtigste [Feedback] kommt aus dem Bereich ein Spiel tatsächlich live am Laufen zu halten. Builds, Qualitätssicherung und die Einteilung des Personals, neue Inhalte zu veröffentlichen, auf Spieler-Feedback zu hören, Content zu erklären und generell die Entwicklung […]. Auch wenn wir viele erfahrene Entwickler im Team haben, vergisst man doch schnell, dass wir dies alles zum ersten Mal, innerhalb von Amazon, machen.

Das erste Erfreuliche, was wir gelernt haben, war, dass die Spieler unser Konzept und den Fokus des Spiels mögen. PvP, direktes Kampfsystem, Ausrüstungs-basierte Spiel-Stile und eine riesige Welt, mit einem besonderen Geheimnis, haben für viel positives Feedback gesorgt.

New World Screenshot (3)

Unser größtes Risiko war unsere Verpflichtung zum Sandbox-Aspekt des Spiels, wohl wissend, dass wir nur eine hohe Zahl von Spielern beschäftigen können, wenn wir viele ineinander greifende Systeme zur Verfügung stellen. Während wir bereits Änderungen an Drop-Tables, Erfahrungspunkten, Kosten von Gegenständen, Schadenszahlen und vielen anderen Inhalten vorgenommen haben und auch noch vornehmen werden, so ist es doch schön zu sehen, dass unser Sandbox-System gut funktioniert.

Mit dem gelernten haben wir auch Änderungen an New World vorgenommen. Wie in vielen Alphas gab es auch diesmal wieder Spieler, die das Spiel auf verschiedenen Wegen brachen, mit denen wir nicht gerechnet haben.

Es wird keine Twinks in New World geben

Darunter fallen beschleunigtes Sammeln von Erfahrung oder das Zerstören von Systemen, die Kriege und Kämpfe fair gestalten sollten. Wir sahen Spieler, die Twinks eingesetzt haben, um gegnerische Festungen zu infiltrieren oder andere Exploits auszunutzen. Also entfernten wir die Erstellung zusätzlicher Charaktere.

Wir haben auch gelernt, dass New World Spieler außerhalb des traditionellen Sandbox-Genres anlockt. Sie hatten also nicht die Erfahrung, mit der wir im Vorfeld gerechnet hatten. Sie fragten nach Systemen, die eine Lernkurve unterstützen und wir arbeiten aktuell auch an Lösungen dafür.

Im ersten Teil unseres Interviews ging es um das Thema Gameplay. Dabei wurde über Quests, die Survival-Aspekte, Gilden und spezielle Events gesprochen: 

Das hat uns Amazon übers Gameplay ihres MMOs New World erzählt
Autor(in)
Deine Meinung?
19
Gefällt mir!

15
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Skyzi
Skyzi
1 Jahr zuvor

pubg etc zeigen ,das die Leute sich gegenseitig gerne abschlachten und dann wird das auch weiter so bleiben und in diese Richtung gehen.

Sunface
Sunface
1 Jahr zuvor

Beim nächsten PvE Spiel schreib ich auch mal PvE Hate Comments. Das wird ein Spaß.

Michael Fischer
Michael Fischer
1 Jahr zuvor

PvP. Und tschüss. Es gibt noch Leute die lieber PvE spielen ! Aber an die denkt wieder keiner

Corbenian
Corbenian
1 Jahr zuvor

Gut, dann ist das Spiel für mich abgehakt. Für PvP spiele ich kein MMO. Dafür gibt es bessere Titel.

Namma
Namma
1 Jahr zuvor

Oh schade , dachte mit Amazon im Rücken kommt was dolles .
Wieder nur ein Pvp sandbox spiel mit paar Tools und ohne Inhalt.
Naja Amazon weiß wohl besser darüber Bescheid was die Menge will grin

Lootzifer
Lootzifer
1 Jahr zuvor

Verstehe nicht wieso man sich ständig auf PVP konzentrieren muss. Eine gesunde Mischung auf PVE und PVP würde weit aus mehr Spieler locken, aber das begreifen viele nicht.
Ist mit BDO das gleiche. Zwar ist dort auch ein gewisser Anteil an PVE, aber ich rede hier von Dingen wie Dungeons usw.
Mich locken PVP Spiel absolutt nicht mehr, die Zeit ist bei mir einfach vorbei.

Sunface
Sunface
1 Jahr zuvor

Bei mir komplett anders. Mich locken alle formen von PvP(Ja ich selber bin sogar Judoka :D). Ein PvE Spiel hat es generell schon sehr schwer bei mir. Wenn PvE dann bitte mit Raids(Destiny 2) und Gruppenaktivitäten(Vermintide 2). Ein reines PvE Solo Spiel ist für mich der absolute Albtraum. Würde ich im Leben nicht mehr anrühren(Ausnahme RDR2). „Die Zeit ist bei mir einfach vorbei“.

Sowas wie New World hier ist aber richtig interessant für mich. Ich gebe ehrlich zu das ich mich auf kein Spiel so sehr freue wie auf dieses hier. Und das ausschliesslich wegen des PvP und der Möglichkeit PvP nicht zu vermeiden.

Tharonil
Tharonil
1 Jahr zuvor

Immer PVP! Sehr unschöne Entwicklung.
Ich verstehe ja dass PvP Games immer mal eine starke Phase haben, (früher Counter Strike und Unreal Tournament – heute Fortnite, Overwatch etc.)
Doch müssen MMO’s oder eben Sandbox Games jetzt auch nur noch diesen Weg einschlagen? Ziemlich schade und langweilig. Der Langzeitspaß geht schon ziemlich verloren, wenn der Chickslayer oder Biatchhunter einen jedesmal nach dem Spawn direkt wieder unter die Erde bringen. Bitte versorgt wenigstens beide Parteien und seid nicht zu faul für Storytelling sad

Damian
Damian
1 Jahr zuvor

Ich mag PvP und Sandbox überhaupt nicht, aber denke, die meisten Entwickler setzen darauf, weil sie nur die Tools entwickeln müssen und der Spieler sich selbst damit seinen Inhalt generiert. Es muss nicht so häufig Nachschub durch an Storylines, Quests etc. entwickelt werden, wie in Themepark-MMO’s.

WooTheHoo
WooTheHoo
1 Jahr zuvor

Das Beispiel ist vielleicht nicht das Optimalste aber bei Destiny (1) war es immer so, dass man sich in Zeiten fehlender Inhalte verstärkt dem PvP zugewand hat. Das war irgendwann selbst bei mir so, wo ich doch bis weit nach Taken-King-Start keinen Fuß ins PvP gesetzt hatte. Erst mit einem Mangel an PvE-Zielen habe ich mich dem geöffnet und auch Spaß gehabt. Aber hier scheint es ja keine Alternative zu geben. Und das finde ich ziemlich schade und ich bin auch ziemlich sicher, dass das Spiel floppen wird. Es wird ja nun auch nicht für den kurzen PvP-Spaß für zwischendurch geeignet sein, der z.B. Spiele wie Fortnite so erfolgreich machen. Naja, abwarten und Tee trinken. Wahrscheinlich kann man mit einem Kleinen Team auch nur schwer ernsthaft Storybasiertes MMO schaffen.

Sunface
Sunface
1 Jahr zuvor

Stimmt doch gar nicht. Das ist eine überaus schöne Entwicklung. grin

Lilith
Lilith
1 Jahr zuvor

PvP?! Erm… okay. Na dann viel Spaß

Franz Bekker
Franz Bekker
1 Jahr zuvor

Keine Twinks? Nur damit man nicht die Gegenseite infiltrieren kann? Wie blöd sind die? Dann erstellen die Leute eben weitere Accounts. Das können die nicht verhindern.
Schade, dass die so an PvP glauben. Es kann nur einer gewinnen. was ist mit den 99% anderen? Die sollen freiwillig Opfer spielen? Mir ist das Konzept von PvP eh nicht zugänglich. Da freue ich mich über das Leid anderer? Da muss man wohl weit abgestumpfter sein als ich. Außerdem, wer hat schon mal ein faires PvP Spiel geschaffen? Genau, niemand! Es wird gecheatet was das Zeug hält. Aber man ist eben Schaf oder Wolf.

Nirraven
Nirraven
1 Jahr zuvor

Weiterer Account kostet aber was und ist mehr Aufwand, es wrid zwar nicht verhindert aber die Hemmschwelle ist schon viel größer so.

Plague1992
Plague1992
1 Jahr zuvor

Bei der Überschrift hätte ich zuerst gedacht dass New World wahrscheinlich gecancelt wird bevor es überhaupt aus den Beta Status raus ist *hust breakaway hust*

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.