New World: Das erwartet euch in Aeternum, der Spielwelt des MMOs

Die Welt Aeternum aus dem MMO New World hat viele Geheimnisse, aber auch wunderschöne Orte. Wir von MeinMMO haben alles Wissenswerte zu Aeternum für euch zusammengetragen.

Was ist Aeternum in New World? Aeternum ist der Name des Kontinents, den ihr in New World besuchen könnt. Er erinnert an ein Amerika aus dem 17. Jahrhundert, wobei es sich um einen fiktiven Kontinent mitten in einem riesigen Ozean handelt.

Aeternum ist ein Ort voller Magie und Geheimnisse. So befindet sich nur dort das Mineral Azoth, in dem große Macht, aber auch große Gefahr steckt. Durch die eigennützige Verwendung von Azoth entstanden die Corrupted, eine feindliche Fraktion.

Optisch kann Aeternum mit starken Kontrasten und abwechslungsreichen Gegenden überzeugen. Die Kontraste wurden auch in einem Entwickler-Tagebuch betont. Je weiter es nach Norden geht, desto düsterer wird jedoch die Welt.

Was bedeutet Aeternum? Das Wort kommt aus dem Lateinischen und heißt auf Deutsch übersetzt „ewige Zeit“ oder „Ewigkeit“.

Eine Tempelanlage in den Bergen

Aeternum bietet wunderschöne Landschaften und Geheimnisse

Wie sieht es auf Aeternum aus? Die Welt von Aeternum ist wunderschön und sehr Abwechslungsreich. So könnt ihr dort viele Landschaften erkunden:

  • verschneite Landschaften
  • Küstengegenden
  • Wälder
  • offene Wiesen
  • Steppen
  • Wüsten
  • Höhlen

In den nördlichen Gebieten, in denen ihr vor allem auf die Corrupted trefft, ist es besonders düster und bedrohlich. Hier hat das Azoth sein Werk verrichtet und die Landschaft verdorben.

Doch auch in südlichen Gegenden trefft ihr immer wieder auf das Mineral. Ihr erkennt es an den schimmernden Flächen, die wahlweise blau (unverdorben) oder rot (verdorben) sind.

New-World-Wald-Gebiet-corrupted
Ein Elch auf verseuchtem Gebiet

Was gibt es in Aeternum zu entdecken? Schon vor unserem Auftauchen hat es immer wieder Abenteurer auf die Insel verschlagen. Darum trifft man auf verlassene Städte und Schiffswracks.

Die alten Abenteurer haben dabei Aufzeichnungen hinterlassen, die ihr in der offenen Welt finden und von denen ihr mehr über die Geschichte von Aeternum lernen könnt.

Zudem gab es eine alte Zivilisation, von der es noch immer Ruinen und Tempelanlagen gibt. Der alten Zivilisation gelang es sogar das Azoth für gute und sinnvolle Zwecke zu verwenden:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Auf Aeternum leben außerdem riesige, mythische Bestien, die als Wächter bekannt sind. Sie stehen im Einklang mit der Natur.

Ob sie uns jedoch wohlgesonnen oder doch feindlich sind, wissen wir derzeit nicht.

Einer der mystischen Wächter

Aeternum ist durchzogen von Festungen und Krieg

Wie steht es um die Festungen? Der Kontinent Aeternum teilt sich in viele verschiedene Gebiete auf. In jedem Gebiet stehen mehrere Festungen und eine Siedlung. Innerhalb der Siedlung habt ihr sogar die Möglichkeit Housing zu betreiben.

In weiten Teil des Kontinents gibt es diese Aufteilung in Gebiete damit Festungen, um die ihr kämpfen könnt. New World bietet euch dabei die Option, sich einer von drei Fraktionen anzuschließen, um die Kontrolle auf dem Kontinent auszuweiten.

Die Gebiete hoch im Norden werden hingegen von den Corrupted kontrolliert. In dem Entwickler-Tagebuch zu Aeternum wurde eine Festung gezeigt, die unter der Kontrolle der NPC-Fraktion stand. Auch dort gibt es also Festungen.

Die Corrupted und rotes Azoth im Hintergrund

Wie gefährlich ist Aeternum? Auf dem Kontinent Aeternum lauern viele Gefahren auf euch:

  • Spieler der anderen beiden Fraktionen, wobei das PvP in Zukunft optional sein soll.
  • Die Corrupted als feindliche NPC-Fraktion, die sogar eure Festungen attackieren kann.
  • Wilde Tiere und besonders starke Bestien, die ebenfalls durch das Mineral Azoth beeinflusst wurden.

Diesen Gefahren könnt ihr euch mit Schwertern, aber auch mit Schusswaffen und Schwarzpulver entgegenstellen. New World spielt genau in der Zeit, in der die Technologien aufeinandertreffen. Aeternum selbst bringt mit dem Azoth zudem eine magische Komponente mit ins Spiel.

Alles rund um das MMO New World findet ihr in unserer Übersicht:

Alles zum neuen MMO New World – Release, Beta, Vorbestellen, Gameplay
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
30
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
35 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
IchhassePvP

Frage mich halt immer noch was man in dem Spiel dann mal macht, wenn der Norden vollständig erkundet ist.

Kurz gesagt fehlt mir bislang ein echtes Endgame.

Sicherlich ist es graphisch auf einem sehr hohen Standard, manche Teile der Welt sprechen mich durchaus an, siehe etwa die Ruinen und Tempelanlagen, auch das Setting im Allgemeinen finde ich ansprechend, nur ist mir das Gesamtpaket einfach viel zu dünn nach dem bisherigen Informationsstand.

Weil abgesehen von Ressourcen farmen, Gebiete erobern und verteidigen sowie die Welt erkunden inklusive der riesigen Bestien (wohl sowas wie World-Bosse) habe ich bislang noch nichts vernommen was man als Content bezeichnen könnte.

Nach aktuellem Stand für mich jedenfalls ein Graphik-Blender nach aller höchster Güte, welcher Content-Lücken aufweist in einer Form wie man es sich meiner Auffassung nach heute nicht mehr erlauben kann, wenn man sich auf dem Markt etablieren will.

Und PvP als Endgame-Content kann wohl keinesfalls die Antwort auf die aktuell unbeantworteten Fragen sein, auch wenn das wohl einst mal das Kernfeature des Spiels war und bislang in keiner Weise auch nur annähernd ausreichend ersetzt wurde.

So bleibt aus meiner Sicht momentan eine zweifellos toll aussehende und zur Erkundung einladende Welt, in der früher oder später massiv Content fehlen wird.

Für mich daher ein aktuell viel zu heißes Eisen, um das als MMO Hoffnung ansehen zu können.

Leider, leider wird das meiner Meinung nach der nächste Graphik-Blender welcher letztlich bei genauerem Hinsehen zu einer Content-Wüste mutieren wird.

N0ma

Denke auch Content wird der Knackpunkt. Wahrscheinlich geht man derzeit davon aus das der PvE-Ansturm (Event) das Endgame wird. wir werdens sehen.

Linkl

also ist das nen ark/atlas in gut ? 😀

Ambrador

1.) Fraktionen anstelle von (mittel)großen Gilden? Super!
2.) Höhlen? Super!
3.) Was bisher definitiv vergessen wurde, aber *bestimmt* kommen wird: Angeln.
4.) Kein Zwangs-PvP: Noch superer! Warum?: Full Loot PvP war richtig mistig in der Alpha. Entweder man skillt auf PvP. Dann kann man zwar PvP-Ganker besiegen, aber man bekommt keinen Loot (welcher PvPler ist so dumm und nimmt seine Materialien mit?). Oder: man ist *nicht* PvP geskillt, sammelt Material oder transportiert als Schmied seine Waffen und Rüstungen: tatsächlich ist man dann ein super lohnendes Ziel für PvPler, kann sich aber nicht wehren. Tolles System! Und wenn die PvPler Angst haben, dass ohne Zwangs-PvP kein Spass aufkommt: Dann macht das PvP einfach lohnend. Dann werden die anderen schon mitspielen!
5.) Keine „Hauptstory“: perfekt! Was ein Generve in Guild Wars 2 mitzuerleben, dass die Story immer immer langweiliger und schlechter wurde. Dann lieber viele „Nebenquests“ wie in Witcher 3, die einfach nur Spass machen, ohne dass es riesige Einflüsse auf die Welt haben muss.

Ansonsten bleibt wirklich zu fragen, warum Mein-MMO *vor* dem Release eines Spiels immer hochaktiv berichtet und sobald es wirklich etwas zu berichten gibt, die Artikel-Anzahl innerhalb von 1-2 Wochen gegen Null strebt (Siehe Astellia & Arche Age als die letzten beiden von Mein-MMO gehypten MMO-Hoffnungen. Von beiden Spielen habe ich bestimmt 2 Monate nichts mehr hier gelesen (ok, außer dass Astellia in Korea eingestellt wird, was aber gerade *keinen* Einfluss auf das West-Astellia haben soll)). Da kommt so ein bißchen der Verdacht auf, dass die Artikel hier vielleicht ein wenig von dem jeweiligen Hersteller unterstützt werden, der insbesondere bei nicht so guten Spielen sehr viel Interesse daran hat, den Hype vor dem Release hoch zu halten (danach kann sich ja jeder ein eigenes Bild machen). Ich hoffe, dass ist kein schlechtes Zeichen für New World.

Schuhmann

Ansonsten bleibt wirklich zu fragen, warum Mein-MMO *vor* dem Release eines Spiels immer hochaktiv berichtet und sobald es wirklich etwas zu berichten gibt, die Artikel-Anzahl innerhalb von 1-2 Wochen gegen Null strebt (Siehe Astellia & Arche Age als die letzten beiden von Mein-MMO gehypten MMO-Hoffnungen.)

Da gibt’s keine finsteren Absichten dahinter: Das entspricht dem Interesse an einem MMO. In der Phase, bevor es erscheint, informieren sich viele über das Spiel, sind neugierig, treffen ihre Entscheidung, ob sie es spielen oder nicht. Die Zielgruppe ist hier „Alle MMORPG-Fans“ -> Also eine relativ große Menge an Lesern unserer Leser.
Zum Release ist diese Entscheidung dann getroffen und es bleibt als Zielgruppe dann „Alle aktiven Spieler dieses MMORPGs“ -> Das ist eine sehr kleine Menge unserer Leser.

Du sagst „Ja, zum Release gibt’s aber erst richtig was zu berichten“ -> Das ist die falsche Perspektive. Es gibt dann mehr Details und Fakten, ja – aber das interessiert dann nur aktive Spieler.

Wenn das Interesse an einem Spiel nach dem Release hoch bleibt, wie bei The Division 2/Anthem/Borderlands 3 -> Dann berichten wir dann auch ausführlich drüber und bringen viele Artikel. Wenn aber klar ist: Okay, das ist ein Nischen-MMORPG, dann schauen wir, dass wir interessante News und Stories zu dem Spiel finden. Aber „Das ändert sich jetzt mit Patch x.xx bei ArcheAge Unchained“ ist einfach keine News, die funktioniert.

Genau das gleiche gilt für die Indie-MMORPGs: Wie oft soll man in 5 Jahren ein Preview zu Pantheon oder Chronicles of Elyria schreiben? Da ist irgendwann mal alles gesagt.

Astellia und ArcheAge waren beide nicht wirklich „von MeinMMO gehypte MMO-Hoffnungen“, das waren von Beginn an Nischenspiele. Genau wie Legends of Aria. „Von MeinMMO gehypte MMO-Hoffnungen“ sind die Spiele, die in diesen „Die 7 aussichtsreichste MMO-LIsten drin sind“ -> Lost Ark, Project TL, Crowfall, Star Citizen. Das sind so die Titel, in die wir große Hoffnungen setzen.

Bei einem Spiel wie Astellia/ArcheAge Unchained da haben wir den Anspruch: „Okay, das sind die zwei EINZIGEN relevanten Sachen, die dieses Jahr für MMORPG-Spieler kommen, lass das mal covern, weil es in Deutschland sonst keiner macht.“ Aber da ist nicht unser Ziel: Wir werden jetzt die Anlaufstelle für die aktiven deutschen Spieler dieses MMORPG, die sollen jeden Tag auf unsere Seite kommen und Artikel zu ihrem Spiel finden. Das funktioniert leider nicht.

Bei New World ist es jetzt so -> Das Interesse ist für ein neues MMO wirklich hoch. Artikel über New World erreichen hohe Aufrufzahlen, die Leute wollen Artikel drüber lesen, also schreiben wir die. Die Zielgruppe für New World ist praktisch „Alle MeinMMO-Leser, die einen PC haben.“ Vor der Umstellung auf PvE war die Zielgruppe übrigens viel kleiner.

Wenn sich in 6 Monaten rausstellt: Über New World will keiner mehr was lesen, dann werden wir auch weniger Artikel bringen. So funktionieren Online-Webseiten einfach, wir haben am Tag soundsoviel Arbeitsstunden und mit denen versuchen wir ein interessantes Programm zusammenzustellen. Dabei treffen wir natürlich auch strategische Entscheidungen und sagen dann: Okay, wir sehen Mobile ist aktuell noch nicht so der Bringer in EU, aber das könnte in den nächsten Jahren explodieren – lass uns mal versuchen, bei einem Spiel wie Black Desert Mobile/Perfect World Mobile präsent zu sein.

Oder wir haben Ende 2017 ganz klar die Entscheidung getroffen: „Mist, PUBG haben wir verpasst. Jetzt sehen wir, dass Fortnite der nächste Hype sein könnte – lass das mal zu einem Fokus-Spiel machen. Wir wollen uns da etablieren: Jürgen, du versuchst jetzt, jeden Tag einen Artikel über Fortnite zu schreiben“ – aber das hat dann (leider) nix mit „Epic zahlt uns ein Vermögen dafür“ zu tun. Sondern das sind Entscheidungen, die wir als Redaktion treffen – so wie du in einem Strategiespiel entscheidest: „Ich will jetzt, dass meine Arbeiter mehr Holz und weniger Stein abbauen.“

Die Artikel, „die vom Hersteller unterstützt werden“, sind klar mit Anzeige markiert. Wenn jeder Hersteller uns ständig einen Haufen Geld dafür geben würden, über seine Spiele zu schreiben, sähe die Seite anders aus.

Seska Larafey

In Kurzform:

Nachfrage bestimmt das Angebot

N0ma

Was die Nischen Spiele betrifft, finde ich die sind mittlerweile gut repräsentiert. Auch wenn mir Fortnite auf die Nerven geht, aber sind nunmal die mit den meisten Interessenten.
Was man evtl noch machen könnte, aus meiner Sicht, abundzu ein Kampf/Tips/Build Artikel von nem Profi/Semiprofi. (Wenn man einen findet)

Schuhmann

Jo, das ist eine gute Idee. Wir sind manchmal als Seite zu „News“ fokussiert -> Wir bringen dann die neuste Aussage der Entwickler, auch wenn das nur ein Fitzelchen ist. Da wäre es oft besser, in Richtung Tipps/Experte/Community zu gehen. Wir haben da in den letzten Monaten schon etwas umgestellt.

DeLorean

Vielleicht kann man sich ja mit seinem Amazon Konto einloggen. Dann kann in den InGame Geschäften wirklich einkaufen gehen und in der Spielzeit erhält man an Werbebanner regelmäßig Vorschläge für den nächsten Einkauf. Wenn ich ne neue Matratze brauche, kann sie mein Charakter ja vorher ausprobieren.

Seska Larafey

Bring sie nicht auf Ideen…

N0ma

Ingame gibts den NPC Alexa, der kannst du’s einfach sagen 😉

Bodicore

Das würde den Ingamechat entlasten 😉
Die Frage ist halt ob Alexa bis zum Release dann in Gamersprache übersetzen kann.
Man weis ja wie wichtig die korrekte Fachsprache ist.

Beispiel:
Spieler: Alexa ? Wo ist mein Questgeber ?
Alexa: Dein Questgeber ist beim alten Burgtor gleich rechts.

Das würde ja keine Sau verstehen…
Die richtige Antwort wäre.

Spieler: Alexa ? Wo ist mein Questgeber ?
Alexa: Ach halt die Fresse, wenn du das alte Tor nicht findest drück Alt+F4 und deinstalliert das Game du Kacknoob !

Seska Larafey

Experte Beleidigen anders:

– STFU, RTFM Noob!!

Ich übersetzte für Normale:
-STFU

Shut the Fuck Up. Halt die Fresse/Schnauze (Mund ist es nicht). Ich würde es „Halt deine verdammte Fresse!“ übersetzten

-RTFM

Read the Fucking Manual

Lese die verdammte Gebrauchsanleitung. Wenn man nichts weiss und alles fragen muss anstatt Onkel Google um hilfe zu fragen.

-FU

Ach, ich glaube den rest kennt ihr sicher aus LoL oder sonstwo es toxisch ist. Aber ich wollte nur klarstellen das sie es nicht erfunden haben, sondern es gibt diese Sprache schon länger nur nicht so verbreitet wie heute

Hisuinoi

Wunderbar, wenn ich nur „Höhlen“ lese dann denke ich mir nur folgendes „Wie groß werden die Höhlen sein?“, „Wird es große Höhlen mit komplexen Verzweigungen geben?“.
Aber ich stelle mir auch folgende Fragen „Gibt es in dieser Welt auch Schatzkisten bzw. Kisten zu finden die geplündert werden können?“.

Natürlich auch folgendes:

– Wird das Kampfsystem so dynamisch wie das von BDO?
– Wie steil steigt der Schwierigkeitsgrad Richtung Norden?
– Wie viele Spieler haben letztendlich Platz in einer Welt?
– Können Spieler nach belieben die Server wechseln wie es in BDO ist, das auch wirklich jeder mit Freunden usw. spielen kann? Das ist für mich heutzutage jedenfalls ein sehr wichtiger Aspekt, wenn es kein Megaserver wird.

Sowie

– Könnte es auch versteckte Elemente geben, das durch genaueres hinsehen entdeckt werden kann?
Wie z.B. eine verdeckte Höhle von Büschen, Fallen oder kleinere Rätsel

Zumindest würde solche Elemente für mich das Spiel auf lange sicht viel Spannender machen.
Um einen langzeit Spaß zu haben mit der Option auf PvP.

Seska Larafey

Schön sie arbeiten an einer Background Story, woher diese Ruinen herkommen. Einfachere Geister hätten hier einfach Atlantis aus den Fluten erschaffen und die Korruption als Grund für sein Untergang erschaffen (Götter bestrafte die Menschliche Gier oder Bosheit usw)

Gut gut, langsam bekommt diese Welt eine Seele. Aber der Nachteil kommt dazu, mit einer Story ist irgendwann das ende erreicht. Was kommt danach? Wie sieht End Game aus? usw

In der Natur haben wir Generationen die der Nachwelt was hinterlassen usw, aber in einem MMO leben alle „ewig“ bis sie die Langeweile oder Spass sie weiterziehen lässt. Also, jemand abstellen und jetzt schon über das EndGame und darüber nachdenken lassen. Obwohl „jetzt“ schon zu spät ist, wenn man die Entwicklungszeit bedenkt. So eine Geschichte ist nicht mal so eben niedergeschrieben und mit alten Sachen Recycled (das nennt man Backtracking in JRPGs und hat seine „Fans“ (ironisch und auch nicht))

Siehe FF14 z.b. Es geht dort immer noch weiter, das hält diese Endgamer an der Stange. natürlich nicht alle. PvPler, oder andere die Adrenalin suchten, werden sicher die ersten sein die ans Limit der Story kommen (oder auch nicht) und das kann schnell 2 Wochen nach Launch sein (aus Erfahrung)

Aber diese Worte hier stammen von einem Everquest Starter Jüngling, der Fortnite nur aus Hörensagen kennt und deswegen nicht mitreden kann

Einige Sachen ändern sich nie, aber es kommt auf die Feinheiten an ob es Flop oder ein Kassenschlager wird (und Timing)

N0ma

Ist ein Survival was jetzt Richtung MMORPG geht. Denke man wirds nicht mit nem Full MMORPG vergleichen können.

Namma

Es sind alle survival Elemente gestrichen worden, warum sollte es ein survival game sein?

N0ma

a) lies nochmal meine Aussage, speziell den 1. Satz
b) wenn sich die Entwicklungsrichtung ändert heisst das nicht das man bei 0 anfängt, viele Konzepte werden im Game enthalten bleiben, auch wenns dann nicht mehr Survival ist

MeisterSchildkröte

Ich hätt gern mal infos zu waffen, skills, charakterindividualisierung.

Bisher sind die infos nur pr geblubber

Hisuinoi

Mehr Infos sind bisher nicht bekannt und mir jedenfalls reicht es. Ich hab das Spiel Vorbestellt und ein garantierten Beta Zugang. Da werde ich schon einiges in Erfahrung bringen, was mir eher gefällt und was nicht. Oder was ich beim Release dann eher meiden sollte. 🙂

Rush

Wieso machst du sowas? Warte wenigstens das beta gameplay ab bevor du vorbestellst. Egal wegen dem geld, mir gehts nur um die aktiengeilen milchmelkern..

IchhassePvP

Und warum soll man sich in die Beta einkaufen bzw. das Spiel vorbestellen wenn das bisher gesehene ansprechend war?

Hisuinoi

Ehm, weil alles bekannte sehr ansprechend war und endlich mal richtige Abwechslung und kein richtiges Grinding/Zufallsdreck wie bei BDO ist. Und auch gesagt wurde das auch das Kampfsystem noch dynamischer wird als das bei den alten Videos von Mai’19 rum zu sehen ist.
Da schaut es eher nach den minderwertigen Kampfsystem von Dark Souls aus, das so träge ist, mit so ein Kampfsystem komme ich ganz und garnicht zurecht.

Das alles im Gesamtpaket hab ich das schon Vorbestellt, ich verliere ja nichts.
Ich kaufe mich ja nicht direkt ein, klar werden dann auch noch das ein oder andere angepasst.
Aber da zwischen Release und Beta nur 1 Monat besteht, kann sich ja nicht soviel dann ändern.
Sollte es nicht passen kann ich das Spiel immer noch Stornieren.

Rush

Und auch gesagt wurde das auch das Kampfsystem noch dynamischer wird als das bei den alten Videos von Mai’19 rum zu sehen ist.
Da schaut es eher nach den minderwertigen Kampfsystem von Dark Souls aus, das so träge ist, mit so ein Kampfsystem komme ich ganz und garnicht zurecht

Und genau da würde ich einfach warten, und nicht gleich vorbestellen, wirf mit geld dollar dollar Bill yaahh. Ich weis nicht wieso, schon bei den sportspielen hab ich mich immer gefragt wieso das klappt. Und damals wusste ich wenn das dort schon klappt, dann sind unsere Lieblinge dran.

Weis garnicht warum ich es schreibe, hat eh kein sinn,,,,
Kauft alles, bestellt alles vor, am besten garkein video guckn, nur nen hype trailer und am besten die super premium ultra limited edition wo es ein schniedelmassband gibt. Und achja, das selbstwertgefühl steigt um 5%

Hab gehört es steigt sogar um 10% wenn man blind kauft Oo

ok sarkasm off ;(

Hisuinoi

Und genau da würde ich einfach warten, und nicht gleich vorbestellen, wirf mit geld dollar dollar Bill yaahh. Ich weis nicht wieso, schon bei den sportspielen hab ich mich immer gefragt wieso das klappt.

Ich habe Vertrauen in Amazon, die haben mich noch nicht enttäuscht und haben die Mittel dafür. Also ich selber bin kein Sportfan und somit auch keine Sport spiele.
Weil ich darin kein wirklichen Sinn darin sehe.

Kann nicht nachvollziehen warum du so eingestellt bist.
Zumindest das du andere nicht verstehen kannst.
Das dies deine Meinung ist und du selbst erst den Release abwarten möchtest, das kann ich verstehen.
Allerdings ich selber möchte mal bei ein mmorpg von Anfang an dabei sein.
Ohne große Pausen dabei bleiben und Beobachten wie sich ein Spiel entwickelt.

Zumindest wäre das mal mein größter Wunsch.
Hoffentlich geht das mit New World in erfüllung.
Bei Amazon fühle ich mich jedenfalls gut aufgehoben als bei manch anderen Unternehmen^^

Starthilfer

Da hast du schon recht. Allgemein sind die Infos in den Artikeln immer +/- die selben. Finde den Informationsgehalt in den aktuellen Artikeln über NW etwas zu niedrig.
Besser warten bis ein guter Happen an Infos da ist und erst dann wieder einen Artikel schreiben.

Nico

Also son heilsbringer an mmo erwarte ich nicht an New World, wird immer nur mit dem gleichen Thema Werbung gemacht mit der neuen Welt…..

Pineapple

Schon wieder eine “News“ über dieses Game, obwohl es nichts neues zu berichten gibt.

Dawid Hallmann

Viele suchen über Google und über unsere interne Suche nach „Aeternum“. Wir hatten bisher aber noch nichts Zusammenfassendes zur Spielwelt „Aeternum“, sondern bisher war es ziemlich verstreut. Es gibt täglich neue Leute, die sich darüber erst richtig informieren. Da wollen wir behilflich sein. Der Artikel soll auch stetig aktualisiert werden, sobald neue Infos folgen.

Nomad

Kann ich verstehen. Ob ihr euch damit einen Gefallen tut? Solche mehr oder weniger nichts sagenden Beiträge tragen nicht wirklich zu seriösen „News“ bei.
Kann man machen, muss man aber (eher) nicht, meine Meinung.

Leya Jankowski

Ich verstehe gerade nicht, was an einem Service-Artikel, der Info zur Spielwelt strukturiert an einem Platz aufarbeitet unseriös sein soll?

Hisuinoi

Verstehe ich auch nicht, Infos sind Infos. Und wenn alles zusammengefasst ist freue selbst ich mich darüber, auch wenn ich alles andere schon gelesen habe.
Lese ich das zusammengefasste gerne nochmal durch.
Daran ist keineswegs etwas unseriös, die Leute sind halt so pingelig und machen im Internet gerne den Mund auf, weil diese anscheinend langeweile haben.

Schuhmann

Es ist der 4.1. -> Die Spiele-Entwickler sind seit dem 20.12. in Urlaub.

Wir versuchen jetzt in der Zeit zwischen de, 20.12. und dem 7.1. (Dann läuft wieder alles wie gewohnt), eine vernünftige Seite hinzukriegen mit einem interessanten Mix an News.

Aber man muss auch klar sagen: In diesen 3 Wochen fischt man schon ganz tief unten im Fass nach News. Das geht wohl jeder Gaming-Newsseite der Welt so.

Andere Seiten machen dann „Das sind die besten NEtflix-Serien“ – „Das sind die besten Marvel-Filme des Jahrzehnt“ – „Das ist ein Folgen-Review zu The Walking Dead.“ „OMG habt Ihr Baby Yoda gesehen?“

Wir machen dann halt Artikel über Online-Games. Ich finde unseren Ansatz besser. 🙂 Wir können aber auch 20 NEws über „OMG Henry Cavill spielt den Witcher bringen“ oder ich erzählt Euch 2 Wochen lang, wie ich Watchmen so fand.

Kurz gesagt: Für diesen Artikel musste keine viel interessantere, bessere News sterben. Keine Angst.

Rush

leider überlegen die Leute nicht , sondern schreiben und meckern gleich los.

ich finde ihr macht euren job gut♥

Chiefryddmz

schon wieder ein User, der es einfach nicht schafft….

dein kommentar könntest du genauso gleich auf dich selbst beziehen…. haha :’D

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

35
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x