Im neuen MMO New World trifft Schwert auf Schwarzpulver

Das ungewöhnliche Setting im neuen MMO von Amazon, New World, bringt einen ungewöhnliche Waffen-Mix. So verrät uns bei MeinMMO der Game Director Scot Lane, dass im Spiel die Waffengattungen „Schwert und Schild“ und „Schwarzpulver und Munition“ aufeinander treffen werden.

Seit den ersten Tagen von New World sah man auf Concept-Art-Bildern zwei verschiedene Technikstufen bei der Waffen:

  • Einmal waren archaische Waffen zu sehen wie Piken, Schwerter, Speere, Äxte oder Bögen
  • Aber auf den Bildern waren auch erste Schusswaffen zu entdecken: Kriegsgerät, das an Steinschlosspistolen oder Musketen erinnerte

Selbst im Vorstellungs-Trailer zu New World, in dem Konquistadoren gegen Legionäre kämpften, sah man Schusswaffen und Schwerter gleichberechtigt im Einsatz.

New-World-Waffen
Hier im Bild sieht man die verschiedenen Waffen auf einen Blick. Neben dem Bogenschützen steht ein Charakter mit einer frühen Pistole

Im Gespräch von MeinMMO mit dem Game Director von New World, Scot Lane, Mitte Dezember, gingen wir auf diesen Punkt ein.

Das sagte uns der Game Director: Wir fragten Lane, was das Besondere an New World sei, das jeder kennen solle. Lane antwortete zuerst mit einem Verweis auf die großen Schlachten und das Kampf-System von New World

Wenn ihr Open-World-MMOs mögt, Action Combat und riesige Schlachten, probiert uns aus. Sogar, wenn ihr nur eine Sache davon mögt, probiert New World.

Scot Lane
New-World-Zombies
Auch hier ist eine Feuerwaffe im Einsatz.

Eine besondere Zeit, in der zwei Technologien aufeinander treffen

Besonders stellte Lane das ungewöhnliche Setting heraus. Spielt New World doch auf einer Atlantik-Insel im 17. Jahrhundert:

Hervorheben möchte ich auch die Lore, unsere Version eines unberührten, übernatürlichen Kontinents im 17. Jahrhundert ist richtig cool.

Wir bezeichnen die Welt so: Es ist der letzte Moment, in denen Schwert und Schild eingesetzt werden, und der erste Atemzug, den Munition und Schießpulver machen. Es ist eine besondere Zeit, in der diese zwei Technologien aufeinandertreffen, und das macht es auch für uns spannend und spaßig.

Scot Lane

Die „Schusswaffen“, die man in älteren Screenshots zu New World sah, sind also weiterhin ein wichtiger Bestand der neuen Version von New World, so wichtig, dass sie der Game Director als besonderes Element herausstellt.

Bei einem der ersten geleakten Screenshots aus 2018 sah man schon Musketen.

Bei einer Beta im April und zum Release im Mai 2020 werden wir sicher mehr von New World erfahren.

Warum für viele New World jetzt die große, neue MMO-Hoffnung 2020 ist
Autor(in)
Deine Meinung?
13
Gefällt mir!

25
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
IchhassePvP
22 Tage zuvor

Erste Berichte über die Erfindung des Schießpulvers bzw. des Schwarzpulvers in Europa stammen aus dem Jahr 1267 und reichen in einzelnen Erwähnung bis etwa zum Jahr 1350, danach war es definitiv keine Seltenheit mehr.

Nahkampfwaffen wie Schwerter, Äxte, Lanzen oder Hellebarden fanden z.B. noch während der ersten Belagerung von Wien durch das Osmanische Reich in rauen Mengen Verwendung, diese Belagerung erfolgte ab dem Jahr 1529. Zu dieser Zeit war z.B. die Hellebarde (eine Lanze mit zusätzlicher seitlicher Klinge) die typische Waffe des sogenannten Landsknecht Söldners.

Auch die frühen Raubzüge der europäischen Eroberer auf dem amerikanischen Kontinent erfolgten ab dem Jahr 1492 mit gemischten Waffen aus Schusswaffen und den genannten Nahkampfwaffen.

Auch sollte man den Säbel von zumeist Offizieren nicht vergessen, welcher noch im 19. Jahrhundert Verwendung fand.

Ich denke daher dass man das Setting von New World bedingt durch die vorhandenen Waffen keinesfalls als Fantasy Setting bezeichnen muss.

Und die Jahreszahlen zu finden kostete mich jetzt ca. 3 Minuten Onlinerecherche.

Forwayn
22 Tage zuvor

Das ist alles richtig, was Du schreibst. Den Kurzspeer, wie dargestellt, gibt es aber im 16./17. Jh. nicht mehr. Er wurde durch Deine genannten Stangenwaffen abgelöst, die meist übermannshoch waren. Die Doppelstreitaxt hat es nie als reale Waffe gegeben, sondern war immer Symbol und Kultobjekt. (Symmetrie sieht einfach schöner aus)

Es würde auf mich einfach konsistenter wirken, wenn Amazon/die Entwickler hier auch mal ca. 3 Minuten Onlinerecherche betrieben hätten. smile

IchhassePvP
22 Tage zuvor

Ich wollte nur darlegen dass Schusswaffen zusammen mit Nahkampfwaffen keineswegs unbedingt als Fantasy Setting bezeichnet werden müssen, nicht mehr und nicht weniger.

Alex
22 Tage zuvor

Ehm… schön und gut aber Fantasy ist es weil es Mystische Wesen und so etwas wie Magie gibt durch die Ressource Azoth die es auf der Insel gibt und um die sich alles dreht.
Mit den Waffen hat das denke ich wenig zu tun.

IchhassePvP
22 Tage zuvor

Es gibt weiter unten Kommentare die sich daran störten dass es Schusswaffen und Nahkämpfen gleichermaßen gibt, deswegen habe ich meinen Kommentar überhaupt erst geschrieben, um eben darzulegen dass diese Waffenkombination keinesfalls als Fantasy Setting bezeichnet werden muss, da sie soweit von der Realität gar nicht entfernt ist.

Was die Kreaturen im Spiel angeht stimme ich dir natürlich vollkommen zu, das ist definitiv Fantasy.

Seska Larafey
Seska Larafey
22 Tage zuvor

Ein richtiger Mensch hat mal eben auch keine HP Anzeige wie in Spielen so Standard ist. Medipacks wirken nicht sofort (okay, Drogen) und so weiter. Wie die anderen hier schon geschrieben haben ist es ein Spiel keine Dokumentation der Geschichte

IchhassePvP
22 Tage zuvor

Mir ging es wie schon erwähnt ausschließlich darum aufzuzeigen dass Schusswaffen und Nahkampfwaffen in Kombination keinesfalls als Fantasy Setting bezeichnet werden müssen.

Ich sagte mit keinem Wort dass New World in irgendeiner Weise dokumentarisch wäre.

Seska Larafey
Seska Larafey
21 Tage zuvor

Die Barbaren haben ja auch die Militärisch und Materialistisch überlegende Römer besiegt. Okay der vergleich ist nicht so gross wie Schwert und Gewehr. Aber die (ich hoffe) Schussfrequenz der Gewehre waren sehr langsam und so weiter

Aber bestes Beispiel was du meinst (ich glaube) sind die Einführungen der Musketieren in Japan gegen die Samurai und co

Wir müssen also nach den alten feudalen Japan schauen, wenn wir es hier vergleichen wollen

IchhassePvP
20 Tage zuvor

Im fernen Osten bin ich geschichtlich nicht ganz so bewandert, aber ich denke dass das auch eine Vergleichsmöglichkeit wäre.

luriup
23 Tage zuvor

Das erste Spiel wo ich darüber noch verdutzt war,
muss FFVII gewesen sein.
Gleich der erste Kampf Cloud mit Riesenschwert gegen Soldaten mit Schusswaffen.
Seit dem wundere ich mich nicht mehr.
Fantasy hat halt nix mit Realität zu tun.^^

Ron
23 Tage zuvor

Wer Bock auf genau eine solche Thematik und solch einem Mix hat soll sich ruhig mal Creedfall kaufen, ist ein gutes rpg

Kikky
23 Tage zuvor

Und was ist daran jetzt neu? Was will mir der Artickel sagen? „Wir haben tolle Sachen die es in jedem X-beliebigen Spiel gibt“???

Oldboy
23 Tage zuvor

Der Artikel (nicht mit ck) will lediglich zusammenfassen, was es für Waffen im Game gibt und was der Chef-Entwickler dazu sagt. Da sich Amazon recht bedeckt hält, was New World angeht, sind solche Themen, dass einzige was es zu berichten gibt, auch wenn es belanglos erscheint, es sind NEWS.

Forwayn
23 Tage zuvor

Ja, das 16./17. Jh. war eine spannende Zeit, was die Waffenentwicklung betrifft. Aber was zur Hölle haben Barbarenstreitäxte und Kurzspeere da zu suchen?

Das passt so überhaupt nicht ins Setting, dass es das Spiel für mich eigentlich unspielbar macht.

Oldboy
23 Tage zuvor

Man kann sich auch anstellen🤣🤦‍♂️

Oldboy
23 Tage zuvor

Anfang des 19. Jahrhunderts, wurden schon Speere ausgebuddelt, welche auf ein Alter von bis zu 400000 Jahren geschätzt wurden!

Forwayn
22 Tage zuvor

Ja, der Speer ist eine sehr alte Waffe. Allerdings war er in der kurzen Form, wie er in den Screenshots abgebildet ist, im 16./17. Jh. schon lange nicht mehr in Gebrauch. Weder als Wurfwaffe noch für den Nahkampf. Lanze (Kavallerie), Pike und Hellebarde hingegen schon, wie IchhassePvP oben richtig schreibt. Die waren allerdings meistens übermannshoch. Vor allem Piken, die im Formationskampf auf dem Feld benutzt wurden.

Die Doppelstreitaxt gab es, wenn man der Wikipedia glauben schenken mag, niemals als Waffe. Da alle gefundenen historischen Objekte aus zu weichem Material waren oder gar nicht erst solche Gebrauchspuren aufwiesen. (Gegen eine einfache Axt, gerne auch mit Ätzungen etc. hätte ich nichts)

Oldboy
22 Tage zuvor

Die Wahl der verfügbaren Waffen stört dich, aufgrund mangelnder Authentizität, die Tatsache, dass man gegen „von einer dunklen Macht besessene Krieger“ kämpft, nicht🤔 Man kann viel bemängeln, nur sollte man bei einem Fantasy Game nicht allzu streng sein…

Hisuinoi
23 Tage zuvor

Jetzt stell dich nicht so an, das Spielt lehnt sich nicht an die richtige Geschichte sondern ist Fantasy. Somit kann man da schon einiges zusätzliches machen. Natürlich nicht übertreiben, alles hat seine Grenzen so hat z.B. Technik oder Automatikwaffen in dem Zeitalter nix verloren.

Forwayn
22 Tage zuvor

Dann liegt Deine Grenze also nach dem 18. Jh. und meine liegt vor dem 15. Jh. Würde ich Deiner Argumentation folgen (in etwa „Das geht, weil Fantasy“), dann wären auch Automatikwaffen möglich. Schau Dir das imperiale Arsenal von Warhammer Fantasy an, Bündelmuskete, Granatwerfer, Raketenlafette. Geht alles. smile

Hisuinoi
22 Tage zuvor

Weder noch, weder meinst du das 15. Jh. noch meine ich das 18.Jh. zumindest in diesen Spiel.
Du redest von der richtigen Welt und nicht einer Fantasy Geschichte^^ Das ist der nun mal entscheidende Unterschied!
Ich habe mich da falsch ausgedrückt, aber nun der Text steht, ich korrigiere mich etwas.
Klar ist New World zumindest was die sagen in diesen Zeitalter bemessen aber in einem Fantasy Genre, da kann alles möglich sein, solange alles richtig Integriert ist wie es auch schon „Alex“ schreibt.

Allerdings bei sein Beitrag im Vergleich zu Elex. Ist der eindeutige Unterschied das bei Elex Technologie schon bestanden hat und alles Zerstört wurde, so genau kenne ich die Geschichte jetzt nicht. Hab nur mal den ein oder anderen Twitch-Stream gesehen. Aber New World baut auf sowas nicht auf, zumindest was derzeit bekannt ist. So könnte z.B. auch bei New World auf der Insel die Zeit schneller laufen als in der Außenwelt. Und irgendwann neue Schiffe kommen mit moderneren Waffen, oder so. Wie bereits gesagt alles ist möglich^^ smile

Alex
22 Tage zuvor

Also in Elex hab ich gern mit schwert und Schild gegen Plasma Waffen gekämpft in Fantasy geht eigentlich alles wenn man es ordentlich inszeniert und in dem entsprechenden Setting auch gut erklärt.

Bodicore
23 Tage zuvor

Warum? Ich hab auch ein Sturmgewehr und eine Streitaxt zu Hause… Passt wunderbar…

Andy
22 Tage zuvor

Wegen 2 Waffen unspielbar in einem trotzdem doch Fantasie Setting…

Seska Larafey
Seska Larafey
23 Tage zuvor

Kommt darauf an, wenn die Schwarzpulver Waffen eine Schussfolge einer moderne MG hat, haben die dann wirklich ein Problem. Aber wenn die Schwert und Schild schwingende Kämpfer einen BFG Baseballschlager haben ist auch nicht geholfen

in kurzform: Waffenbalance wird hier wichtig sein

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.