Die düstere Welt von New World fasziniert viele – Was ist die Story dahinter?

New World ist düster und gespickt mit Mysterien. Bei vielen kommt dieses Setting, der scheinbar korrumpierten Welt gut an. Welche Geschichte will das neue MMO von Amazon erzählen? Im Interview gab Game Director Scot Lane unserer Redakteurin Leya Jankowski eine Antwort darauf.

So entwickelte sich die Faszination: Als New World 2018 zur gamescom vorgestellt wurde, wirkte das Setting noch realistisch. New World sollte in einem alternativen 17. Jahrhundert spielen, die Zeit der amerikanischen Kolonisierung.

Schon damals hatte New World aber einen gewissen mystischen Hauch in seinen Bildern. Alles scheint von einem Dunstschleier und Nebel umhüllt.

Neue Bilder von New World zeigen, ob dich das MMORPG ansprechen wird

Nach und nach stellte sich aber heraus, dass das Mystische in New World sogar eine zentrale Rolle spielt. Plötzlich war die Rede von mysteriösen Wächtern und Untoten, die das Land durchstreifen.

Gerade diese Mischung aus der finsteren Kolonialzeit mit Horror und Fantasy, ist für viele ein ansprechender Mix. Bereits die ersten Alpha-Tester lobten das Aussehen und die Idee hinter dem MMO. Auch bei uns merkten wir in den Kommentaren immer wieder, dass viele gespannt auf die mystischen Einflüsse in New World sind. Die Neugier auf die Welt und was dahinter steckt wuchs mehr und mehr.

Mittlerweile nimmt New World sogar Abstand vom Kolonial-Setting und geht noch stärker in Richtung Dark-Fantasy.

Das ist der Hintergrund der Geschichte

Wer möchte für immer Leben? Diese Frage wird musikalisch im Hintergrund gestellt.

Wie ist die Welt aufgebaut? Mitten im Ozean befindet sich übernatürliche Grenzland Aeternum. Hier ruhen die Überreste einer vergangenen Zivilisation, die wie vom Erdboden verschluckt zu sein scheint. Übrig sind nur ihre Ruinen und Spuren einer alten Technologie.

Aeternum kann schön wie gefährlich sein. Hier leben majestätische Kreaturen: Hirsche, die von saftig grünen Zweigen umschlungen sind und lebendige Bären, die an eine Marmostatur erinnern. Es gibt aber auch fiese Monster, Untote und aggressive Tiere.

Aeterium ist durchzogen mit einer mächtigen Substanz namens Azoth. Diese soll einem ewiges Leben verleihen.

Der Schein dieser vermeintlichen Idylle trügt.

Das Versprechen auf ewiges Leben zieht viele Entdecker nach Aeternum, die sich unsterblich und mächtig machen wollen – und ihr seid einer davon.

Die Gier nach ewigen Leben verdirbt Mensch und Tier

Der Release von New World wurde offiziell auf den Game Awards 2019 verkündet. In dem Zusammenhang sprachen wir bei MeinMMO mit dem Entwickler Scot Lane über New World. Er verriet uns noch ein bisschen mehr über die Lore.

MeinMMO: Wisst ihr eigentlich wie beliebt das Setting jetzt schon ist? Wie möchtet ihr den Spielern die Lore näher bringen? Klassiche Cinematics wird es ja nicht geben. 

Scot Lane: „Ich gebe mal eine schnelle Zusammenfassung zur Lore.

Aeternum ist in der Mitte des atlantischen Ozeans. Das ist ein magischer Ort auf der Erde, weil es hier das mächtige Mineral Azoth gibt. Es ist so mächtig, weil es dir auf verschiedene Wege Unsterblichkeit verleiht.

Azoth wirkt sich aber auch auf die Umgebung aus. Es kann ein Verstärker für Macht sein, es kann aber auch ein Verstärker für Gier sein. Der einzige Ort auf der ganzen Erde, an dem dieses Mineral auftaucht, ist Aeternum. Das liegt daran, dass das Mineral hier unter der Erde in zwei Strömen zusammenfließt und dadurch nach oben gedrückt wird.

Das Mineral verformt die Natur und deshalb triffst du auch auf Kreaturen wie einen mächtigen Elch, der aussieht als wäre er aus Holz oder einen Bär, der aussieht als wäre er aus Stein. 

Wenn das Mineral falsch genutzt wird, entsteht Verderben. Das passiert, wenn du es aus Gier und einem persönlichen Vorteil nutzt. Wenn du es in seiner natürlich Form nutzt, erscheint es mehr bläulich. Wenn es verdirbt, wandelt es sich in rot. Blau und Rot sind die gegensätzlichen Kräfte, die sich gegenseitig bekriegen – aber beide dieser Kräfte sind sowieso gegen uns Spieler.“

Alles zum neuen MMO New World – Release, Beta, Vorbestellen, Gameplay

Ihr kämpft um die Macht in Aeternum

Genau wie alle anderen auf dem Kontinent, wollt auch ihr an die Macht des Azeroth. Dafür müsst ihr Aeternum erkunden und entdecken. Ihr trefft dabei auf menschenartige Wesen, die durch die Verderbnis verwandelt wurden.

Ihr habt natürlich nicht alleine den Plan, euch die Macht des Minerals zu Eigen zu machen. Ihr müsst gegen rivalisierende Kompanien kämpfen. Ihr kämpft also fortlaufend ums Überleben und Macht.

Die Verderbnis macht einige Tiere aggressiv.

Die Story entdeckt ihr durch die Welt selbst

Es werden euch keine Cinematics oder ein linearer Handlungsstrang gegeben. Ihr entdeckt überall auf der Welt ein Stückchen Lore. Scot erklärte uns, wie das Story-Telling in New World funktioniert:

Du findest etwa Dinge wie Seiten aus Büchern von Menschen, die schon vor dir da waren. Die Seiten kannst du dann wieder zusammenfügen. Du liest dann nur eine Interpretation der Person, wie sie die Aeternum erlebte und sich die Mysterien selbst erklärt hat. Du legst deine eigene Interpretation darüber. Wir werden im Laufe des Spiels noch mehr solcher Dinge zufügen.

Scot Lane, Game Director New World

Zusätzlich gibt es auch noch Ruinen der Ahnen, eine alte Zivilisation die aus Aeternum verschwand. Das, was die Ahnen zurückließen, werdet ihr in der Welt entdecken können.

Was sagt ihr zu dem Setting in New World? Spricht euch das Mystische im Open-World-MMO an?

New World hat sich

Wir haben bereits den ersten Teil des Interviews veröffentlicht, den ihr hierunter nachlesen können. Es folgen noch weitere.

Neues MMO New World krempelt sich um – Zwangs-PvP ist weg, Open World kommt
Wenn das alles so stimmt, wird Housing im MMO New World das beste seit Langem
Autor(in)
Deine Meinung?
26
Gefällt mir!

5
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Frank
1 Monat zuvor

Freue mich unheimlich auf das Spiel und trotz dessen, dass es einige typische Fantasy Inhalte hat, wirkt es erfrischend auf mich. Die Basis-Lore ist jetzt nicht die Einfallsreichste, aber es könnte was werden.

mordran
1 Monat zuvor

Setting ist absolut meins und ist auch noch relativ unverbraucht. Das Spiel selbst wird glaube ich allerhöchstens Nische bleiben, ich befürchte das wird letztendlich unter dem Strich halt die übliche Survival Gankbox.

Bodicore
1 Monat zuvor

Für mich klingt es ja schon sehr interessant ich mag dieses Setting.
Ich wollte eigentlich langsam weg vom MMO-Ding da es einfach zu viel Zeit kostet und ich nicht mehr so fleissig spiele wie auch schon 😏

Aber ich denke dieses hier tu ich mir noch an.

Divine
1 Monat zuvor

Das Setting spricht mich persönlich mehr an als das vorige.
New World hat mMn enormes Potential, die Idee dahinter ist super und hier hat man nen „Geldgeber“ der auf jeden Fall genug Kapital mitbringt das wirklich groß zu machen, selbst wenn es Anfangs holprig werden könnte.

Da will ein ganz großer auch mit dem hype mitspielen und je nachdem was daraus gemacht wird wird es entweder grandios oder ein fataler Flopp.
Theoretisch könnte hier ein neuer Big Player, das Feld betreten, mal abwarten.

Ich persönlich bin gespannt drauf !
(Auch wenn ich mir weder ne beta, noch nen Vorverkauf etc antun werde)

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.