Das sind die 30 erfolgreichsten Videospiel-Franchises aller Zeiten

Jeder von euch hat mit Sicherheit ein Lieblings-Franchise, dem er schon seit Jahren treu ist oder das er in nostalgischer Erinnerung hat. Über die Jahrzehnte haben sich einige Franchises zu richtig großen Playern entwickelt und ordentlich Kohle eingebracht. Wir zeigen euch die erfolgreichsten.

Was sind das für Franchises? Bei den Franchises handelt es sich um Spiele-Marken, zu denen mindestens ein Videospiel erschienen ist. Bei den meisten sind jedoch mehrere Spiele einer oder sogar mehrerer Reihen erschienen.

Für eine schnelle Übersicht über die Spiele und ihre Einnahmen, schaut einfach ins Inhaltsverzeichnis:

Nach welchen Kriterien wurde ausgewählt? Die Liste basiert auf den zusammengetragenen Informationen der englischen Wikipedia und verschiedener Quellen. In unserer Liste haben wir nur berücksichtigt, wie viel die jeweiligen Spiele eingenommen haben. Medien wie Filme und Serien sind ausgeklammert.

Dabei ist es egal, ob die Franchises noch weitere Inhalte produzieren, wie alt sie sind oder woher sie kommen. Die Liste führt Buch über sämtliche Gewinne seit Existenz des jeweiligen Produkts bis 2019 (in einigen Fällen auch nur bis 2010).

Häufig gibt es keine offiziellen Zahlen der Hersteller, weswegen einige Angaben veraltet oder unsicher sein könnten. Es handelt sich meist um Schätzwerte und wir haben die Jahreszahl der letzten Schätzungen angegeben. Die Zahlen sind in Dollar angegeben.

1. Mario – etwa 31,5 Milliarden $ (bis 2019)

Der mutige Klempner aus dem Hause Nintendo hüpft bereits seit 1981 über die Bildschirme von Millionen Haushalten und hat seitdem Spielautomaten, Konsolen und Smartphones erobert. Die Hauptreihe, Super Mario, hat dabei mit fast 16 Milliarden $ das meiste Geld eingespielt.

Der Erfolg kommt nicht von Ungefähr, denn Party-Spiele wie Mario Party und Mario Kart gehören zu den besten Party-Spielen für die Switch.

2. Pokémon – etwa 18,5 Milliarden $ (bis 2019)

Das Pokémon-Franchise ist eigentlich das erfolgreichste Franchise überhaupt mit etwa 95 Milliarden $ an Umsätzen. Allerdings kommt der absolut größte Teil davon aus Merchandise mit über 64 Milliarden $.

Das Pokémon Center Mega Tokyo – Zu Besuch im Pokémon-Paradies

Die Videospiele sind allerdings der zweitgrößte Posten, denn schon 1996 erschienen mit Pokémon Rot und Grün (in Japan) die ersten Handheld-Spiele. Die neusten Ableger sind Pokémon Schwert und Schild und auf MeinMMO besonders beliebt ist Pokémon GO.

3. Call of Duty – etwa 18,1 Milliarden $ (bis 2019)

Das CoD-Franchise ist noch ein gutes Stück jünger als die Plätze 1 und 2, denn der erste Teil erschien erst 2003. Der Shooter aus dem Hause Activision hat seitdem viel Geld in die Kassen gespült.

Die Zahlen sind noch von 2019 und seitdem hat sich der neuste Teil, Call of Duty: Modern Warfare, sicher noch etliche Male verkauft. Allerdings reicht auch das vermutlich nicht, um Pokémon noch einholen zu können, darum nur der dritte Platz.

Call fo Duty Modern Warfare Nuke
Im neuen CoD gibt es sogar Atombomben.

4. Wii – etwa 14,8 Milliarden $ (bis 2018)

Hier geht es nicht um den verkauf der Wii-Konsole, sondern um die Spiele des Wii-Franchise. An der Spitze steht dabei Wii Sports, das allein über 6 Milliarden $ eingebracht hat, gefolgt von Wii Fit.

Die Wii-Spiele haben seinerzeit für Trubel gesorgt, da sie Bewegung, Sport und Videospiel zu Hause verbinden konnten. Das ist vermutlich auch einer der Gründe für den Erfolg.

5. Pac-Man – etwa 14,1 Milliarden $ (bis 2016)

Pac-Man ist eines der Urgesteine der Videospiele. Der kleine, gelbe Kreis der fleißig Pillen schluckt und Geistern ausweicht, begeistert schon seit 1980 Millionen Spieler. Allein der ursprüngliche erste Teil für Automaten brachte fast 13 Milliarden $ ein.

gaming-sucht pacman pillen

6. Space Invaders – etwa 13,9 Milliarden $ (bis 2017)

Space Invaders ist das älteste Franchise in unserer Liste. Es erschien 1978 und hat nur diesen einen Titel hervorgebracht. Erstaunlich genug, dass es sich damit auf eine solch enorme Summe spielen konnte.

Als eines der ersten Videospiele überhaupt aber wohl auch nicht zu verwunderlich, denn Space Invaders hat zusammen mit Pong die goldene Ära der Arcade-Spiele eingeläutet.

5 nervige Dinge, die nur noch alte Gamer kennen

7. Dungeon Fighter Online – etwa 13,4 Milliarden $ (bis 2019)

Viele Spieler in Deutschland kennen Dungeon Fighter Online nicht einmal, dabei gehört es zu den 5 erfolgreichsten PC-Spielen der Welt 2019. Das Beat’em-Up ist ist aber vor allem in Asien, dort besonders in China beliebt.

Dungeon Fighter Online nimmt sein Geld vor allem mit Mikrotransaktionen und den Verkauf von Kosmetika ein.

8. CrossFire – etwa 12 Milliarden $ (bis 2019)

Ähnlich wie Dungeon Fighter Online ist auch CrossFire eines der erfolgreichsten PC-Spiele 2019, obwohl es hier wohl kaum einer kennt. Der 2007 erschienene Shooter ist vor allem in Südkorea und China beliebt, bekam aber für den Westen eine eigene Version spendiert.

9. FIFA – etwa 11,5 Milliarden $ (bis 2019)

Die seit 1993 jährlich erscheinende FIFA-Reihe ist das erfolgreichste Sport-Spiel überhaupt. Nachdem es ursprünglich für das Sega Mega Drive entwickelt wurde, spielen es heute Fans auf PC, PS4, Xbox One, Nintendo Switch und dutzenden anderen (und älteren) Plattformen.

Besonders der Multiplayer-Part und die Tatsache, dass reale Spieler im Spiel mit Karten repräsentiert werden, begeistern die Fans immer wieder aufs Neue. Der neuste Teil, FIFA 20, erschien am 27.09.2019.

Viele Fans schwärmen von immer neuen Spieler-Karten.

10. Street Fighter – etwa 11,3 Milliarden $ (bis 2018)

Das Prügelspiel von Capcom ist das vermutlich bekannteste Beat’em-Up überhaupt. Seit 1987 verkloppen sich Spieler gegenseitig auf Arcade-Automaten oder auf Konsolen und online.

Street Fighter gehört zu unseren 8 besten Kampfspielen für PS4, Xbox One, PC und Nintendo Switch. Der neuste Teil ist Street Fighter V (2016), der 2020 eine Champion Edition als Neuauflage bekommen hat.

11. Warcraft – etwa 11,2 Milliarden $ (bis 2018)

Nur knapp hinter Capcom steht die legendäre Warcraft-Reihe, die 1994 als Echtzeit-Strategiespiel angefangen und in World of Warcraft ihren vorläufigen Höhepunkt gefunden hat. In unserer Liste ist es damit das erfolgreichste MMO und MMORPG.

Allein WoW hat Stand 2017 fast 10 Milliarden eingespielt (via gamerevolution). Dabei ist der riesige Erfolg von WoW Classic im August 2019 noch nicht einberechnet, der das Franchise vermutlich sogar über Street Fighter, möglicherweise noch vor FIFA in unserer Liste bringen könnte. Hier fehlen allerdings noch aktuelle Zahlen.

Die World of Warcraft geht mit der nächsten Erweiterung Shadowlands. Die erscheint aber wohl nicht vor Oktober 2020.

Was erwartet uns in den Shadowlands?

12. Final Fantasy – etwa 11 Milliarden $ (bis 2019)

Die asiatische Videospiel-Reihe liegt nur knapp hinter Warcraft, sorgt aber schon seit 1987 für Unterhaltung. Allein die Haupt-Reihe umfasst mittlerweile 17 Titel, inklusive dem erfolgreichen MMORPG Final Fantasy XIV Online.

Final Fantasy unterhält aber nicht nur mit seinen Spielen, sondern auch mit Filmen und vielen Gast-Auftritten in ikonischen Spielen wie Kingdom Hearts.

13. League of Legends – etwa 10,1 Milliarden $ (bis 2019)

Das Free2Play-MOBA League of Legends existiert erst seit 2009, hat sich aber in seinem Genre extrem erfolgreich absetzen können. Entwickler Riot hat von dem Spiel offenbar so gut zehren können, dass gleich sechs neue Spiele in Entwicklung sind.

Das Spielprinzip selbst ist nicht einmal eine eigene Innovation. Ursprünglich kommt es von der Warcraft-3-Mod „Defense of the Ancients“. LoL hat dieses Prinzip nur am besten und erfolgreichsten umsetzen können. Dazu kommen dutzende eigene Champions und Features – wie zuletzt die „Eternals“.

Lol League of Legends Garen

14. Grand Theft Auto – etwa 10 Milliarden $ (bis 2019)

GTA dürfte vermutlich jedem Gamer auf jeder Plattform ein Name sein. Die Reihe ist schon seit ihrem ersten Release 1997 für ihren abgedrehten Humor bekannt. Die Spieler schlüpfen in die Rolle eines (Klein-)Kriminellen, der allerhand Unfug anstellt und nicht ganz legal Geld verdient.

Seit dem neusten Teil GTA V ist vor allem der Online-Modus ein großer Erfolg und wird von vielen Spielern ausdauernd gezockt.

15. Lineage – etwa 8,5 Milliarden $ (bis 2019)

Lineage ist ein koreanisches MMORPG von NCSoft und erschien erstmals 1998, nur kurz nach den „ersten MMORPGs“ Meridian 59 und Ultima Online. Noch bis 2019 war es kostenpflichtig, ehe das es auf ein Free2Play-Modell umgestellt wurde.

Den größten Erfolg feiert die Lineage-Reihe im Heimatland Korea. Obwohl einige neue Teile in Entwicklung sind, scheint es aber zumindest bei Lineage 2 gerade Ärger zu geben.

Lineage-2-Revolution-Belagerung-Screenshots-17
Mit Lineage 2 Revolution gibt es auch einen Mobile-Ableger.

16. Monster Strike – etwa 8,2 Milliarden $ (bis 2019)

Monster Strike erinnert ein wenig an eine Mischung aus Pokémon und Bubble Bobble mit einem Touch von JRPG. Das erst 2013 erschienene Mobile-Game hat einen riesigen Erfolg hingelegt und ist die umsatzstärkste Mobile-App aller Zeiten (via sensortower).

Das Physik-Spiel können bis zu vier Spieler gleichzeitig spielen. Es bietet auch eine Version für den Nintendo 3DS.

17. Puzzle & Dragons – etwa 7,8 Milliarden $ (bis 2019)

Nur ein Jahr vor Monster Strike erschien Puzzle & Dragons und war bis 2018 selbst noch das erfolgreichste Mobile-Game. Vom Gameplay her erinnert es allerdings eher an das im Westen bekanntere Candy Crush.

Wie auch Monster Strike gibt es Puzzle & Dragons auch für den 3DS. Beide Spiele sind vor allem erfolgreich in Japan und anderen asiatischen Ländern, was sie noch größer macht als Pokémon GO.

18. Candy Crush – etwa 7,5 Milliarden $ (bis 2019)

Nur knapp hinter den asiatischen Konkurrenten steht das Browser- und Mobile-Game Candy Crush vom schwedischen Entwickler King (gehört mittlerweile zu Activision Blizzard). Candy Crush ist für Viele der Inbegriff der Casual Games.

Dabei gehört es auch gleich zu den 10 größten und erfolgreichsten Free2Play-Games der Welt. In der Kritik steht es jedoch dafür, dass Spieler sich Leben kaufen können, was sie in späteren Leveln wohl zwangsweise müssen, um weiter zu kommen (Paywall).

candy-crush-screenshot

19. Honor of Kings/Arena of Valor – etwa 6,8 Milliarden $ (2019)

Arena of Valor (in China: Honor of Kings) ist ein mobiles MOBA, das 2015 vom Gaming-Riesen Tencent veröffentlicht wurde und seitdem wahnsinnig erfolgreich ist, besonders in China. Es war selbst 2019 noch das erfolgreichste Mobile-Game der Welt.

Das Interessante ist: Arena of Valor lässt sich sogar als eSports spielen und damit recht gut verdienen. Gerüchten zufolge soll es aber in Europa und Nordamerika eingestellt werden. Das hat sich aber noch nicht bestätigt.

20. Westward Journey – etwa 6,5 Milliarden $ (bis 2018)

Fantasy Westward Journey und Westward Journey Online 2 sind die beiden zum Franchise gehörenden Spiele von NetEase. Das erste Spiel der Serie erschien 2001. Nach einem katastrophalen Start des zweiten Teils musste dieses neu aufgelegt werden, gehört nun aber wie Dungeon Fighter und CrossFire zu den erfolgreichsten PC-Spielen 2019.

2015 erschien zudem eine Mobile-Version für iOS und Android, die in nur kurzer Zeit bereits den Gesamt-Umsatz um mehr als die Hälfte steigern konnte.

21. Dragon Quest – etwa 6,2 Milliarden $ (bis 2019)

Ein weiterer Schatz aus älterer Zeit ist Dragon Quest aus dem Jahre 1986, als das erste Spiel der Reihe erschien. Es handelt sich um eine Reihe japanischer Rollenspiele, die auch im Westen viele Liebhaber gefunden hat.

Allein in Japan konnte die Reihe über 5 Milliarden $ einspielen, Mobile knapp eine weitere Milliarde. 2019 erschien das Koop-Spiel Dragon Quest Builders 2 für die Nintendo Switch.

22. Clash of Clans – etwa 6,4 Milliarden $ (bis 2019)

Das Mobile-Game Clash of Clans aus dem Jahr 2012 ist das letzte Mobile-Franchise auf unserer Liste. Es gehörte 2019 zu den erfolgreichsten Mobile-Spielen der Welt auf iOS und Android.

Anders als viele andere Mobile-Games ist Clash of Clans auf der ganzen Welt beliebt. Gewinn macht das Spiel durch den Verkauf von Juwelen. Die sind zwar nicht notwendig fürs Spiel, beschleunigen aber den Ablauf. Dieses „Pay-to-Convenience“-Feature nutzen viele Spieler.

23. Sonic the Hedgehog – etwa 6,3 Milliarden $ (bis 2019)

Das Sonic-Franchise ist das Flaggschiff von Sega. Der erste Teil, Sonic the Hedgehog, erschien 1991 für den Mega Drive. Das Franchise selbst spielte über 5 Milliarden $ ein.

Zu beachten ist allerdings, dass weitere 1,25 Milliarden $ durch die „Mario & Sonic“-Spiele zustande kamen. Diese Einnahmen zählen sowohl zu den Gesamt-Einnahmen von Sonic als auch von Mario.

Anmerkung: Die Liste von Wikipedia führt hier noch das Digimon-Franchise vor Sonic auf. Allerdings werden die größten Einnahmen hier über den Merchandise und anschließend über Digital-Verkäufe und Manga gemacht. Spiele machen nur 90 Millionen $ aus.

sonic-forces-1
Auch 2020 hält sich Sonic in neueren Teilen noch gut.

24. Star Wars – etwa 6 Milliarden $ (bis 2020)

Trotz einiger Schwierigkeiten mit neueren Spielen der Star-Wars-Saga ist das Franchise bei den Videospielen noch immer beliebt. Allein bis 2015 konnten die Spiele 4 Milliarden $ einspielen, Mobile bis 2019 eine weitere Milliarde.

Star Wars selbst ist dabei natürlich noch viel größer. Als gesamtes Medien-Franchise hat Star Wars bisher einen Umsatz von etwa 70 Milliarden $ eingebracht. In unserer Liste stünde es damit vor Mario – aber noch hinter Pokémon mit allen Medien. Insgesamt steht es weltweit auf Platz 5 (via Wikipedia).

25. Dragon Ball – etwa 6 Milliarden $ (bis 2019)

Die Dragon-Ball-Serie hat seit 1986 mittlerweile 64 Spiele auf 20 Plattformen veröffentlicht, angefangen vom Famicom (Nintendo Entertainment System) bis zur PS4 und Nintendo Switch.

Zuletzt erschien Dragon Ball Z: Kakarot, das zu dem sonst Konsolen-lastigen Franchise auch auf den PC kam. Dieses ist noch nicht in die Statistik eingerechnet. Ebenso sind die Einnahmen von Shōnen Jump (Manga, 217 Millionen $) nicht berücksichtigt, welche Dragon Ball über Star Wars setzen würden.

Dragon Ball ist bekannt für überzeichnete Stärke und harte Kämpfe.

26. Pro Evolution Soccer/Winning Eleven – etwa 5,8 Milliarden $ (bis 2019)

Der vermutlich größte (oder einzige) Konkurrent von FIFA, Pro Evolution Soccer, schafft es immerhin noch auf Platz 26 unserer Liste.

Als einziges weiteres Sport-Spiel konnte das 1995 erschienene PES in Japan (dort als Winning Eleven) allein knapp 1,2 Milliarden $ einspielen. Weltweit kamen weitere 4,3 Milliarden dazu. PES hat auch einen Mobile-Ableger.

FIFA 20 vs. PES 2020 – Ein klarer Sieg für EA Sports?

27. Halo – etwa 5 Milliarden $ (bis 2015)

Halo ist das Flaggschiff-Spiel von Microsoft und eine der vermutlich berühmtesten Spiele-Reihen überhaupt. Die Reihe ist vor allem bekannt als erstklassiger Shooter für die Xbox und für seine Multiplayer-Gefechte, die auch heute noch gerne gespielt werden.

In der Zahl sind auch Konsolen-Bundles mit eingerechnet. Allerdings fehlen sowohl Halo Wars 2, Halo: Fireteam Raven und die Master Chief Collection, die durch ihre Verfügbarkeit auf PC noch einmal recht viel Geld eingespielt haben dürfte. Ob es jedoch reicht, um PES zu überholen, können wir nicht genau sagen.

Die Master Chief Collection hat viele Spieler begeistert.

28. Die Sims – etwa 5 Milliarden $ (bis 2019)

Die Simulationsspiel-Reihe Die Sims von EA lässt bereits seit dem Jahr 2000 virtuelle Menschen auf unseren Bildschirmen herumwuseln. Die Reihe besteht aus vier Haupt-Teilen, fünf Spin-Offs und mehreren Ablegern für Mobile und Handheld.

Besonders die Freiheiten, eigene Leben und Familien zu gestalten, macht Die Sims zu einem beliebten Spiel für viele. Die Community zeigt sich dabei auch kreativ. So gibt es etwa Mods, die die World of Warcraft zu den Sims bringen.

29. Fortnite – etwa 4,3 Milliarden $ (bis 2019)

Dem Überraschungs-Hit Fortnite aus dem Jahr 2017 gelang der große Durchbruch erst mit seinem Free2Play-Modus „Battle Royale“. Seitdem wächst es aber unaufhaltsam und trägt schon seit geraumer Zeit die Krone des Genres.

Besonders erfolgreich ist Fortnite wegen seines ständigen Content-Zuflusses. Wöchentlich kommen Patches und regelmäßig kommen neue Seasons mit mehr Inhalten, die häufig auch gleich die Karte oder das ganze Spiel verändern. Aktuell läuft Kapitel 2, Season 2.

Fortnite-verhoeren

30. Assassin’s Creed – etwa 4,1 Milliarden $ (bis 2016)

Die Assassin’s-Creed-Reihe erzählt seit 2007 die Geschichte der Assassinen und Templer sowie des Protagonisten Desmond Miles und anderen Leuten, die mit ihm zu tun haben. Die Spiele können mit interessanten Parkours-Gameplay, den Stealth-Elementen und historischen Hintergründen sowie toller Grafik überzeugen.

In der Rechnung fehlen aktuell noch Assassin’s Creed Origins, Rebellion und Odyssey, welches auch auf Google Stadia verfügbar ist. Odyssey war recht erfolgreich, wodurch es sein kann, dass Assassin’s Creed eigentlich noch vor Fortnite stünde.

Hat euch an dieser Liste etwas überrascht? Häbt ihr Titel gefunden, die ihr nicht erwartet habt oder vermisst ihr welche? Schreibt es uns in die Kommentare!

Vielleicht hält 2020 ja auch noch etwas bereit, was den Top 30 mit einem Mega-Erfolg gefährlich werden könnte:

Neue Spiele 2020: Releases bei MMOs und Online-Games im Überblick
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!

5
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Loccorocco
2 Monate zuvor

So viel abfall dabei…

RagingSasuke
2 Monate zuvor

Uff, es macht mich traurig das son jährlicher crap wie cod über qualitativ hochwertige spiele wie FF steht.

Orchal
2 Monate zuvor

Naja außer das letzte CoD, das ist gut, bei denen davor stimme ich dir zu ^^

ZerberusAC
2 Monate zuvor

DRagon Ball: Kakarot war nicht das erste PC-Spiel des Franchises. Da gibts noch die Xenoverse Reihe und FighterZ, welche alle vorher erschienen wink

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.