Nach all dem Ärger verkauft sich Star Wars Battlefront 2 wohl schlecht

Der neue Online-Shooter Star Wars Battlefront 2 (PC, PS4, Xbox One) hatte wohl einen relativ schwachen Verkaufsstart. Darauf deuten erste Zahlen aus Großbritannien hin. 60% fehlen an den Ladenkassen im Vergleich zum Vorgänger aus 2015.

Bei neuen Spielen ist es Tradition: Das Vereinigte Königreich Großbritannien gibt schon am Montag nach der Launchwoche Verkaufszahlen preis, die über Wohl und Wehe eines Spiels informieren. Und die Kunden senken bei Star Wars Battlefront 2 die Daumen.

Allerdings: Das sind nur die Ladenverkäufe in den UK. Es ist also kein riesiger Wert, aber er gibt eine Richtung vor.

Phasma Battlefront 2

60% schlechter als Battlefront 1, 50% schlechter als Battlefield 1

Laut den Berichten hat sich Star Wars Battlefront 2 in den UK um 60% schlechter verkauft als Star Wars Battlefront 1 in 2015. Auch hinter Battlefield I aus 2016 liegt man weit zurück. Hier hat man 50% weniger verkauft.

Allerdings: Digitale Einnahmen spielen in diese Zahlen noch nicht mit rein. Die dürften im letzten Jahr gestiegen sein, allerdings wohl nicht soweit, dass es die fehlenden Stückzahlen ausgleichen wird.

Das sorgt dafür, dass Star Wars Battlefront 2 nicht die Spitzenposition in den UK einnimmt, sondern nur auf Platz 2 hinter Call of Duty: WWII landet.

Die Verkäufe von Battlefront II in den UK kamen übrigens zu 55% für die PS4, zu 44% für die Xbox One und nur zu 1% für den PC. Der PC ist ein weitgehend digitaler Markt.

Battlefront 2 Ärger Lootoxen

Viel Ärger um Lootboxen

Star Wars Battlefront 2 wurde von einer Empörungswelle getroffen. Die bezog sich auf neue Finanzierungsideen von EA, die aus Spielen wie FIFA stammen. Der Fortschritte im Star-Wars-Spiel ist an Lootboxen gekoppelt, die lassen sich im Spiel verdienen, aber können auch für echtes Geld gekauft werden.

Die Empörung war so stark und so andauernd, dass EA kurz vor Release die Möglichkeit entfernt hat, Lootboxen für Echtgeld zu erwerben. Allerdings soll das nur eine temporäre Lösung sein. Wie man das System endgültig ändern wird, gab EA noch nicht bekannt. Entsprechenden Fragen wich der Konzern aus.

Notbremse! Vorerst keine Mikrotransaktionen in Star Wars Battlefront 2

Quelle(n): gamesindustry.biz
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
77 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
airpro

EA und Dice… Wenn DAS der Mickey wüßte, der würde da sofort einschreiten!

airpro

wenn die SpielGrafik so wäre wie in den Trailern kein Problem. COD sieht in den Gameplays jetzt auch nicht unbedingt besser aus als der letzte Teil.

Xavier Shapiro

Alle starten gleich… nur Kohle verändert erheblich die Chancen. Solange Oma Taschengeld reicht, kann sich das Kid einbilden, es wäre sogar erfolgreich. Was für ein pädagoisches Signal. Kauf dir die 1 in Mathe, einfach ohne Stress..;-)

Luriup

Tja wenn ich da an ME:A denke,
schlechte Presse–>schlechte Verkaufszahlen.
Logische Folge von EA müsste ja nun sein Dice aufzulösen
und die Marken Battelfield/Battelfront auf Eis legen.^^
Vielleicht brauchen die Jungs bei Anthem noch paar Programmierer für Shootereinlagen?

Oder sie wagen sich mal an ein SW Spiel was kein Shooter mit 5h Storymodus ist.
Leider müssen ja immer und überall Lootboxen rein,
weil das ist jetzt die Finazierungsmethode.

Orchal

Die Ladenverkäufe von einem Land, ist dieser Wert nicht ziemlich irrelevant bei einem Titel der zum einen Weltweit verkauft wird, zum anderen wahrscheinlich zu 90% online bestellt wird?

Gerd Schuhmann

Die Idee ist, dass sich in dem einen Land der Titel vor 2 Jahren deutlich besser verkauft hat und man das hochrechnen kann.

Es gibt ja klare Vergleichswert für Battlefront 2 – nämliche Battlefron 1 und Battlefield 1. Das sind schon relevante Daten.

m0rcin

Vielleicht liegt es aber auch einfach nur an dem Spiel selbst? Die Beta hat mich zumindest nicht dazu animieren können diesen Titel zu kaufen

Nirraven

Und bei der ersten Version schon? Da war ja die Beta noch schlimmer. Trotzdem hat es sich besser verkauft.

m0rcin

Ich kann nur für mich sprechen, ich hab bei dem ersten und dem zweiten Teil jeweils die Beta gespielt allein schon Themen bedingt, gekauft hab ich am Ende keines von. Und ja die Beta zum zweiten hat mir besser gefallen, nur bei weitem nicht so dass ich aufgrund dieser einen Kauf in Erwägung ziehen würde

Psycheater

Auf sowas geb Ich nix. War doch letztens auch bei CoD WWII so das sich das ach so schlecht verkauft haben soll. Und trotzdem wird es gekauft und gestreamt bis zum geht nicht mehr. Heutzutage ist es auch kein Wunder das die physischen Verkäufe zurückgehen; der größte Teil wird halt Digital geholt

Feyhen

Schön zu hören, dass der Kampf gegen die Spielgewordene Gier doch ein bisschen Wirkung zeigt.

Ich habe mitgekämpft. Kommentiert, Redditpost aufgewertet, die Petition mit Unterzeichnet und mit gehofft.
Ich habe gehofft, dass das alles nicht umsonst ist und doch am Ende doch das Böse siegen kann.

Ich hoffe für die Zukunft des Mediums dass ich liebe, dass dies für alle anderen als Warnung erfolg hat und sich das alles nicht mit steigenden Verkaufszahlen beim Filmstart in der Galaxy verstreut.

Ich bezeichne den Aufstand im Reddit als die erste Cyberdemonstration Ihrer Art und ich hoffe, dass wir Gamer in Zukunft nicht weitere bestreiten müssen.

Bitte, liebe Publisher und Spieleschmieden, lasst dieses wunderbare Medium nicht dem Glücksspiel und der Gier verfallen, denn alle guten Spiele aller Zeiten hatten eines zuerst: Die Liebe für das Spiel und das Geld kam danach. Aber es kam gerne und mit Hingabe.

Lieben Gruß

Feyhen

Marc El Ho

du wirst eher erreicht haben das die Mobile Games an Zugkraft gewinnen, auch weil sie so schön billig zu produzieren sind und sich Kohle ohne Ende damit machen lässt. Triple A stirbt aus, die Studios kehren dem den Rücken, auch weil sie sich mit dem ganzen Community Mob nicht mehr auseinandersetzen müssen

HomerNarr

Solange man damit Geld verdienen kann stirbt gar nix aus. Bitte nicht das Gejammer von EA und Konsorten nachschwatzen.
Die Billigheimer funktionieren auch nur solange die Spielidee überzeugt. Ich rechne früher oder später mit einem Sättigungseffekt, weil die X-te Candycrush aka “Bejewelled” Clones alle durch sind.
Ich denke das Microtransactions durchaus machbar sind, solange der Kunde halt nicht für doof verkauft wird und Nichtkäufer nicht benachteiligt werden.
Sollten Nichtkäufer zu sehr ins Hintertreffen geraten, werden sie das Spiel nicht mehr spielen und dann könnens die Käufer unter sich ausmachen und jammern das sie keine Opfer mehr haben.
Eines hat EA bei Battlefront2 nämlich verstanden:
DLC Maps splitten die Community zu sehr auf, eigentlich bleiben nur “Vanity Items” übrig, also zB die Overwatch Skins.

Marc El Ho

Ehm… ja. Das ist kein nachgeplappertes Gejammer sondern eine aktuelle Entwicklung. Was für dich schnell langweilig ist spielt für die große Masse keine Rolle. Mainstream hat schon immer den Ton angegeben und stand noch nie für Hochwertigkeit/Qualität/Anspruch

HomerNarr

Mengenlehre:
In diesen Massen sind die Massen an Gamern auch enthalten und der Markt ist groß genug.
AAA Gaming stirbt aus?
Aktuell sind raus:
Destiny 2
Assasins Origins
SW Battlefront 2
Middle Earth Shadow of Mordor

Und das vor Weihnachten. Nein, was du siehst ist das die AAA Produzenten neidisch auf den Mobilmarkt kucken und da auch was abhaben wollen. Viel Geld für wenig Arbeit. Da haben die auch gesehen das Mikrostransaktionen funktionieren. Overwatch hat dann endgültig alle Zäune eingerissen.
Leider ist EA als Aktiengesellschaft DUMMGEIL-Gierig. Anstatt vorsichtig auszuloten, kommt man mit dem Holzhammer. Den Typen bei EA, der das veranlasst hat, sollte man mit der Bullenpeitsche durch New York treiben.
EA macht es noch schlauer, sie machen AAA UND mobile games.
Weißt du wie of AAA schon tot gesagt wurde, weil unter anderem EA gejammert haben, das man kein Geld damit verdienen kann?
Warum produzieren die dann immer noch AAA?
Das ist Stimmungsmache um schlechte Ausreden zu haben um zB unfertige Software oder Mikrotransaktionen zu begründen.

Pleberoni

Grad mal vier AAA Titel vor Weihnachten, da gabs aber ganz klar schon weit bessere Zeiten.

Das Gamen am PC geht ganz klar zurück die große Kohle macht man heute mit den Consolen und und Android/Ios Plattformen.

HomerNarr

Soso…
Die Ansprüche sind ja gewaltig gestiegen, ohne große Maps macht niemand mehr was. Das sind die, die mir einfielen, sind da wirklich nicht mehr?
Überhaupt, wieviel AAA Studios gibts denn?

airpro

sehe ich auch so, lieber ein super Spiel mit breitem Fundament an Spielern und dann die Asche mit den Vanity Schnickschnacks machen. Dann noch unkäufliche Fame Krönchen für die KillaCracks und dann stimmt auch die Kasse. ich hoffe in diesem Kampf siegt nicht die dunkle Seite von Disney https://www.youtube.com/wat

͕͗F͕͕͗͗i͕͕͗͗n͕͕͗͗d͕͕͗͗u͕͕͗͗s͕͗

Genau so ist es. Leider gibt es zu viele Naive, die das erst realisieren werden, wenn es zu spät ist.

Xavier Shapiro

Erstklassig gepostet… Respekt !

Chris Zweipunktnull

Ich finde das ist ein wichtiges Statement. AUch wenn ich nicht davon ausgehe, dass sich nun irgendwas in der Branche ändern wird…

Longard

Das verkauft sich immer noch zu Gut. Dafür das die so einen Scheiß abziehen wollten (vorerst) müssten die richtig, richtig Bluten.

Chiefryddmz

die wissen einfach, das ihr spiel in nem monat für die hälfte des preises zu haben sein wird;
deshalb wurden die boxen für echtgeld vorerst (!) gestrichen
die denken doch schon längst über balancing pläne nach, wie es am sinnvollsten wird die boxen wieder für echtgeld anbieten zu können – ohne das der shitstorm erneut über EA/Dice hereinbricht ^^

HomerNarr

Möglich, aber nicht sicher. Das würde noch mehr zukünftige Käufer verprellen, schlieslich würde sich warscheinlich keiner die 20EuroBox holen, wenn er für Vader noch 80 Klöten auflegen muß.
Nein die meiste Software macht am Anfang das meiste Geld. GTA5 hat es geschaft die Biege zu machen.

ItzOlii

Gönn ich EA durch und durch!
Wie unter einem anderen Artikel geschrieben würde mich das Setting grundsätzlich interessieren, lassen den Kauf jedoch aus Prinzip sein.

Xeson

Ich finde die Entwicklung hin zu den Lootboxen auch nicht gut, aber da ich keinen Cent ausgebe regt es mich auch nicht auf. Meine Erfahrung: 20 Stunden seit Dienstag (14.11.) gespielt. Erst die Kampagne (dabei erhält man schon viel Ingamewährung und Co) und dann den Multiplayer. Aktuell habe ich im Sternenjäger alle 3 Slots meiner Favoritenklasse mit Lvl 3 Karten voll (von 4 mgl. Stufen) und zwar durch reines Spielen und kaufen der Lootboxen durch Ingamewährung. Dazu sei gesagt, dass ich bisher nur Iden Versio als Heldin freigeschaltet habe, da ich mit Helden aktuell keinen nennenswerten Mehrwert erspiele, weshalb ich sie nicht brauche/ mir die freigeschalteten ausreichen.
Aktuell habe ich 35000 Kredits, also noch genug um knapp 10 Trooper Kisten kaufen zu können. Tue es aktuell nicht, da ich mich auch so relativ gut schlage. Man erhält auch nicht den Drang diese zu kaufen, meist machen sie nur 5 oder 10% aus und ersetzen Skill nicht!

Es ist nicht gut, dass man diese Boxen per Echtgeld kaufen (konnte) und bald auch wieder kann, aber das System an sich in Verbindung mit Ingame Kredits ist nicht so schrecklich wie man erzählt. Weder braucht man alle Karten, noch alle auf Lvl 4, da der Sprung meist nicht die Kosten dafür relativiert. Trotzdem motiviert das System in gewisser Weise und ich bereue den Kauf keineswegs.

kriZzPi

Meist machen sie nur 5-10 Prozent aus <- das is in der gaming Welt viel

Vallo

Besonders wenn man ein Niveau erreicht hat wo Skill nicht mehr alles ist. Sagen wir mal du spielst mit einem Pro und du selbst bist auch einer, dann machen die 5 bis 10 Prozent schon einmal den Sieg aus

HomerNarr

Ein großer Teil der Käufer dürfte sich auch nicht beschwert haben, womöglich sind sogar weit mehr Käufer still. Trotzdem hat der reddit Protest eine Schwelle erreicht, die EA nicht mehr ignorieren konnte.

Koronus

Hoffentlich fällt EA jetzt total auf die Nase bezüglich des versprochenen Gewinn für die Aktionäre.

Dake

Mir macht es sehr viel Spaß. Bei weitem mehr als Bf1 und das auch ohne Geld in lootboxen zu investieren. Den ersten Teil habe ich mir nicht gekauft btw

kriZzPi

Trotzdem unterstützt du mit den Kauf das loot box System
… Es gibt keinen Grund für ein Spiel wie bf skills oder Helden hinter rng zu verstecken … challenges oder ein RangSystem reichen vollkommen aus

Sunface

Ich denke die digitalen Verkäufe werden da einiges raus reißen. Ich zum Beispiel kaufe ausschließlich digital. Auf der PS4 sowieso weil ich einfach null bock auf irgendwelche “Lege Disc” ein Kacke habe. Das nervt mich immer total.

Plague1992

Auch auf Twitch kein Erfolg. Normalerweise tummeln sich so neue große Shooter immer in den Top 5 mit bis zu 100k Zuschauern, wenn auch nur für eine kurze Zeit. Das Spiel war glaube nie in den top 10, vllt mal 25k Zuschauer. Also die Desinterresse scheint wohl nicht nur in UK zu sein.

Vanasam

Ich hoffe, dass EA damit richtig auf die Nase fällt. Für manche ist diese Lootbox Geschichte schlimm, für manche weniger.
Ich finde z.B, dass so etwas garnicht geht und kaufe den Titel auch nicht.

Die Publisher trauen sich immer weiter ran und tasten sich an die Grenze. Wenn die Community da nicht reagiert wird es noch viel schlimmer.

Deswegen Daumen hoch für solch eine freudige Naricht.

TheCatalyyyst

Das Schlimme ist ja leider, dass EA damit auf die Nase fällt, aber die Konsequenzen tragen andere: das ausführende Studio. Hat man bei Mass Effect ja auch gesehen.

Ich will damit gar nicht sagen das die Studios immer zu 100% unschuldig sind.
Aber anstatt das EA mal überlegt: “Vielleicht läuft es doch besser, wenn wir das ganze ohne die Lootboxen/Mikrotransaktionen machen” schließen die einfach das Studio, machen die IP vielleicht auch zu (bei SW vielleicht nicht) und dann probiert man das ganze in einem anderen Genre aus. Traurig sowas.

HomerNarr

Recht so!
Dummheit gehört bestraft!
Dummgeile Gier noch mehr!
EA hat wohl noch nicht verstanden, das Gamer keine Kinder mehr sind, sondern das Gaming ein Hobby für ein breites Spektrum an Erwachsenen ist.
Ich habe mich in Reddit als 53 Jahre alter Rocketleague Spieler geoutet und wurde prompt um ein Jahr überboten. 😉

Marc El Ho

rofl

Rig Lainsti

Ich denke sobald der Film draußen ist wird sich das ändern außerdem ist es bis Weihnachten auch noch was hin 😀

HomerNarr

Yupp, so isses!

Ace Ffm

Mir hat ein befreundeter Vater seine interessante Sichtweise erzählt warum er sich dagegen entschieden hat es seinem Sohn zu schenken,die mir als Kinderlosem gar nicht in den Sinn gekommen wäre. Es scheint ihm schon länger auf den Nerv zu gehen das das eigentlich geschenkte Spiel dem Sohn nur kurze Freude bringt. Denn kurz danach fängt anscheinend die Quängelei nach diesen Ingamepaketen an,weil der Sohn auf Augenhöhe mit seinen Freunden sein will. Beim ersten mal hat das mein Kumpel noch bezahlt,merkte aber ganz schnell das es normal wird und ihm Geld aus der Tasche gezogen werden soll. Der Sohn jammert jetzt zwar,doch mein Kumpel unterstützt das keinen Meter mehr. Er ist sogar ziemlich angepisst was dieses Lootboxding angeht. Als er das von Star Wars gehört hat war das Thema als Weihnachtsgeschenk ganz schnell vom Tisch. Ich kann das gut verstehen. Ich hab dieses Problem zwar nicht,nur könnte ich mir denken das sich wegen solchen Dingen viele Eltern gegen Star Wars als Geschenk entscheiden. Bin fast etwas froh das mich solche Sorgen nicht betreffen. Trotzdem sehr interessant sowas auch mal zu hören.

Bert

Na dann sag doch deinem Kumpel, dass sein Sohn es selbst bezahlen soll.
Wenn er unbedingt diese Lootboxen braucht 🙂

Aber so unterstütze ich das es auch, dass es wirklicher Mist ist und jedes Spiel zerstört.

Ace Ffm

Ich werde mich hüten ihm da irgendeinen Rat zu geben oder mich einzumischen. Eltern mögen sowas nicht wirklich. Vor allen dingen nicht von jemandem der keine Kinder hat. Das sollen die mal schön selber lösen und ich zocke derweil ganz in ruhe Star Wars weiter.;)

Frystrike

Deine Darstellung klingt tatsächlich sehr interessant und einleuchtend. Beim dem Punkt quängelnd musste ich aber mal kurz stehen bleiben und jetzt muss ich dir die Frage stellen wie alt denn der Sohn von deinem Kumpel ist? Ich mein das spiel ist ab 16 und quängeln klingt für mich so 12… Da sollte das Thema als Weihnachtsgeschenk ja gar nicht auf den Tisch kommen ^^

Ace Ffm

12 oder 13. Da wir aber mit 12 auch schon stramme Star Wars Fans waren sieht er das etwas lockerer bei Star Wars. Zum Glück nur da. Ich glaube das auch etwas Eigenintersse dabei war. Doch dieser Star Wars Lootbox Glücksspiel Medienrummel hat die Frau anscheinend auch noch auf’n Plan gerufen und jetzt ist Land unter. Er ist angepisst,die Frau auch und der Kleine sowieso. Da spielen die 4 Jahre unter der Altersfreigabe fast keine Rolle mehr. Ein kleiner Star Wars Fan zu sein ist heute wohl nicht mehr ganz so glücklich wie vor 40 Jahren.

Xavier Shapiro

Tja, so sind die Kids heute gestrickt. Soziales Image erkaufen. Dazu gehört auch indizierte ab 18 Spiele spielen. Schliesslich bin ich schon erwachsen. Eigene Leistung ist doch so mühsam, da frag ich schnell Omi. ob sie paar Scheine dazugibt. George Lucas hat Star Was wohl viel zu günstig verkauft, er hat einfach Disneys Profi Gelddruckmaschine unterschätzt.

Ace Ffm

Er kennt sich mit Gelddruckmaschinen allerdings auch aus. Das Merchandising hat er ja quasi erfunden. Meine Eltern fanden damals schon das es eine teure Schwärmerei von uns ist.

airpro

Geil wenn Mutti mit Sohnemann (noch keine 18) bei Gamestop das neue COD pre-Ordern soll und der 30jährige “Kiddie” Verkäufer den Vorzug wie Bonuslevel anpreist.
“Was soll das kosten?”
x GameStopPreis x
PAUSE
Wir überlegen uns DAS

Comp4ny

Naja viele Vorbestellungen oder generell Digitale Käufe sind auch sicherlich zurück gegangen. Ein Verlust ist auch Digital sicherlich zu verzeichnen.

Bert

Trotzdem wird es bei gerade EA so aussehen:

https://uploads.disquscdn.c

Xehanort

Na ja, Geld einnehmen ist so eine Sache. Klar kommt viel rein , aber halt deutlich weniger als geplant. Wenn EA jetzt vielleicht das doppelte geplant hatte kann das für viel Chaos sorgen. Immerhin wird in solchen Firmen ja viel im Voraus geplant, wenn jetzt auf einmal 50% des erwarteten gewinns fehlt siehts in der Chef Etage ganz schlecht aus xD

HomerNarr

Hätte deinen Eintrag lesen sollen bevor ich geschrieben habe.

Kuchen

Ja der Arme Chef muss dann viele Mitarbeiter entlassen, er kann einem richtig leid tun.

HomerNarr

Möglich, aber wenn die den Anlegern 2 Tonnen Kohle versprochen haben und statt dessen nur eine Tonne einnehmen, dann sind die Anleger verprellt.

Frystrike

Ich glaube das ist nur wieder “Stimmungsmache” nicht von euch natürlich liebes MMO Team aber war es bei D2 nicht auch so? 60% Weniger im Laden dafür aber XX % mehr online Käufe. Denke man sollte da nicht zu viel hineininterpretieren von wegen da hat man es EA gezeigt. Man sollte hier tatsächlich auch die Online Käufe abwarten…
Ich z.B. habe zwar Battlefront 1 gekauft den zweiten Teil aber nicht weil der erste nunmal einfach schlecht war… Ich wusste zur Ankündigung schon, dass ich mir das nicht kaufe… So haben auch ein paar andere aus meiner Spielegruppe entschieden…

m4st3rchi3f

Jep, da musste ich auch dran denken.

Vallo

Der Konsolenmarkt ist sehr groß und die Mehrheit möchte lieber die Spiele bei sich stehen haben, als sie Digital zu besitzen. Deine Aussage würde ich mehr in den PC Bereich einordnen, denn da sind digitale Einkäufe normal geworden, aber bei den Konsolen will man das Zeug bei sich haben

Frystrike

Ich sage Jaein, der Trend geht zum digitalen… Hat man auch bei D2 eben gesehen… Auch für die Konsole.

Chiefryddmz

im grundsatz gebe ich dir da absolut recht – der “trend” geht immer mehr zum digitalen, jep das stimmt!
aber ich finde, das es da auch hauptsächlich auf das spiel ankommt
ein spiel, das auch nur einen winzigen bruchteil von “multiplayer/loot/künftige dlc’s” enthält, würde ich persönlich fast nurnoch digital kaufen

bei spielen auf die man total gehyped ist/wird, wie zb HZeroDawn anfang des jahres für die ps4… wo man das ganze ding evtl an einem wochenende durchzockt, (ich weiß da kommt bald auch ein dlc..) da würde es sich für einen selbst evtl sogar lohnen, wenn man das game nach ner woche für den fast vollen preis wieder verkauft…

Frystrike

Jup aber ich sehe die 60% Rückgang von Laden verkäufen eben in Zusammenhang mit den digitalen Käufen die gestiegen sind…

airpro

Xbox verdierbts einem aber auch mit seinem Turbinen LAufwerk, und wenn Digital dann auch noch billiger ist als retail und man das Teil gleich haben will und lange spielen wird und man eh weiß das man die Disc nicht gleich wieder vertickt weil die noch “nächstes Wochenende schau ich es mir aber an” 2 jahre unter der Division Hülle vergammelt.
Limited Run veröffentlicht digitale Games PS4/Vita ja in kleinstauflagen auf Disc, was vor allem die eBay reseller freut.

cyber

Ich hoffe, dass die Spieler stark bleiben und so den Entwicklern demonstrieren, dass sowas nicht geht. EA hat es verdient, dass dieses Spiel ein Flop wird. Denn sie haben sogar laut Rhykker den Button zur Stornierung entfernt gehabt um so die Vorbesteller die Stornierung nur über den umständlichen Weg des Telefonsupports zu ermöglichen. Hoffentlich lässt die Kultur des Vorbestellens wieder nach.

Quelle: https://www.youtube.com/wat

Uhu

Ich finde das toll 🙂 somit zeigt die Gaming Community endlich Einheit!
Falls es wirklich weiter in die richtige Richtung geht bin ich gerne bereit mit das Spiel zu kaufen.

Dani S

Die Mikrotransaktionen wurden bereits entfernt somit kann sich keiner mehr den Vorteil erkaufen was ich schon mal gut finde nun spielt auch der skill ne Rolle. Als Problem seh ich aber an das es vorher schon Spieler gab die geachtet haben und schon 3 oder mehr starcards auf Stufe 4 haben nja wem es wert war 900 Euro oder mehr auszugeben ist ja selber schuld

Chiefryddmz

ganz genau, derjenige hat das selbst entschieden nun für 900+Euro mit seinen stufe 4 starcards rumzuhopsen ^^
genauso wie jeder selbst entscheiden kann, ob er jetzt in die spielothek geht und dort sein geld verzockt,
oder das geld, mit dem er in die spielothek gegangen wäre, einfach an irgendeine gesundheitsorganisation spendet 😛

HomerNarr

Oder er einfach in die Spielothek geht um Kaffe zu trinken und mit der Bedienung zu flirten…

HomerNarr

Wovon träumst du? Die Beteiligung war groß, aber ich bin nicht überzeugt davon, das die Menge der Protestler größer als der Vorbesteller und Käufer ist.
Als DieHard SW Fan seit Beginn der Saga habe ich vorbestellt.
Aber ich bin noch nicht zum Spielen gekommen.

Anton Huber

Irgendwie ein wenig befriedigend dass EA eine Quittung bekommen hat.

Dennes Alps

ich bin ja kein schlechter spieler

aber ich habe kaum spaß am spiel
jetzt wo ich mir paar tips geben lassen habe, bewerte ich es aber neu
wobei mein spaß nicht besser wird, mit den tips mache ich mir nur die looboxen einfacher, damit ich überhaupt noch was von meinm geld an spielspaß habe

vieleicht mit 30 sinvollen karten später sieht es anders aus, aber aller anfang ist schwer, überall woanders zwar anders herum ….

DarokPhoenix

Mal sehen wie lange es dauert bis die anderen 50% die Nase auch voll haben. Dann endlich sehen Sie es hoffentlich ein. Richtig scheisse das ANTHEM auch von EA entwickelt wird. Diesen Titel werde ich dann vermutlich auch skippen.

Insane

Ich habe ja noch innere Hoffnung da Bioware mit drinnen steckt ^^

Xehanort

Nur niemand mehr vom bioware team, mittlerweile wurden ja fast alle mitarbeiter ausgetauscht

Schreib mal Anthem noch nicht ab, könnte durchaus sein das EA in zukunft dinge anders angehen wird

Sunface

Also wir können nur hoffen das EA und Bioware aus der Geschichte gelernt haben. Denn ansonsten wird das die Chance für Destiny sein Anthem doch noch links liegen zu lassen. Lootboxen mit Gameplay Features sind der Tod für Anthem. Und Bioware hat mit EA einfach auch den unbeliebtesten Publisher überhaupt gewählt.

Ich muss sagen ich erwarte von Anthem gerade wegen der Lootbox Thematik nicht mehr viel. Das Wissen das es von EA kommt zerstört einfach jede Vorfreude.

Koronus

War es nicht so, dass BioWare nicht gewählt hat sondern aufgekauft wurde?

Sunface

Man kann sich ja immer noch überlegen an wen man sich selbst verkauft.

slimenator

Echt schade, denn an sich ist SW BF2 ein klasse Spiel zum einfach Spass haben!

HomerNarr

Is nix mit Schade, Destiny konnte auf der Konsole noch gedreht werden, kann BF2 immer noch werden.
Die Microstransactions können nicht mehr wie vorher geplant reaktiviert werden, weil man damit Spätkäufer vergraulen würde. Und durch diesem Shitstorm dürfte EA vorsichtig sein, um wenigstens noch einen Teil der geplanten Einnahmen zu erreichen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

77
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x