Battlefront 2: Nacht auf Endor ist live und Fans lieben die Ewok-Jagd

Das neue Update für Star Wars Battlefront 2 ist da und hat unter anderem Mikrotransaktionen und einen neuen Spiel-Modus an Bord. Die Reaktionen der Fans sind bisher sehr positiv – das Update kommt bei den Spielern gut an. Wir zeigen warum.

Vor Kurzem erschien auf PC, PS4 und Xbox One das zweite große Update 1.10 „Nacht auf Endor“ für Battlefront 2, mit dem DICE und EA das Spiel weiter auf Kurs bringen wollen. Und das gelingt offenbar auch – die Fan-Resonanz zum aktuellen Battlefront-2-Update fällt bisher erstaunlich positiv aus – die Spieler lieben das neue Update und freuen sich auf mehr.

Wir zeigen, warum das neue Battlefront-2-Update so gut bei den Fans ankommt.Star-Wars-Battlefront-2-Ewok hunt 4

Neuer Content, den die Fans lieben

Das Update 1.10 versorgt die Fans mit frischem Content. So lässt seit dem 18. April Battlefront 2 in seinem neuen zeitbegrenzten Modus „Ewok Hunt“ den Kampf der Ewoks gegen das Imperium neu aufleben.

Ewok-Hunt-Überfall-Modus

Die Spieler kämpfen in diesem neuen Modus auf dem Waldmond Endor entweder auf der Seite der Ewoks oder des Imperiums. Als Ewok muss man dabei versuchen, die Imperialen Eindringlinge auszulöschen, während die Aufgabe der Sturmtruppen sich darauf konzentriert, bis zum Eintreffen des nahenden Extraktion-Trupps zu überleben.

So funktioniert der neue Ewok-Überfall-Modus im Detail

star-wars-battlefront-II-ewok-hunt2Wie lange der Modus den Spielern zur Verfügung stehen wird, ist bisher nicht bekannt. Dieser erfreut sich unter den Fans aktuell jedoch sehr großer Beliebtheit und bereits jetzt werden Stimmen laut, die eine permanente Einbindung der kreativen Ewok-Jagd in Batllefront 2 fordern.

Der Großteil der Spieler ist begeistert vom non-linearen Verlauf der kurzweiligen Kämpfe. Gekämpft wird so gut wie überall und jeder Kampf fühle sich anders an. Kurzum – der Modus macht den Fans sehr viel Spaß und der Großteil der Spieler empfindet diesen als eine immense Bereicherung für das Spiel.

Neue Outfits

Mit dem „Nacht auf Endor“-Update hielten zudem über 50 zusätzliche Outfits zur weiteren Personalisierung der Lieblings-Charaktere Einzug ins Spiel. Besonders dank der Umstellung des Fortschritts- und Mikrotransaktionssystems erfreuen sich die kosmetischen Items generell großer Beliebtheit. Auch die neuen Outfits aus dem Update kommen bei den Spielern sehr gut an.

Die Outfits können sowohl mit Echtgeld als auch mit Ingame-Credits direkt erworben werden – einen Zufallsfaktor wie bei den Lootboxen gibt es nicht mehr.Star-Wars-Battlefront-2-Last-Jedi-Trailer-01

Die Ingame-Credit-Preise der Skins sind nun laut dem Großteil der Community gut dosiert. Sie sind weder übertrieben teuer, noch zu günstig und man muss sich in einem angemessenen Maße bemühen, um seine Wunsch-Outfits zu erspielen. Die höheren Prämien für die täglichen Challenges tragen zusätzlich zu dieser guten Balance bei.

Endlich annehmbare Mikrotransaktionen und fairer Fortschritt

Das aktuelle Update 1.10 für Battlefront 2 vollendet außerdem den Übergang des Spiels von einem Mikrotransaktions-Alptraum zu einem grundsätzlichen fairen Business-Modell.

Nachdem man bereits März 2018 das Fortschrittssystem überholt hat, kehrten nun im Zuge des Updates die Mikrotransaktionen in fairer Form wieder zurück – die Kristall-Währung wurde wieder eingeführt. Damit ist es den Spielern möglich, auch ohne die Ingame-Währung kosmetische Outfits zu erwerben und so das Aussehen ihrer Charaktere zu verändern.

Löste die Debatte aus: Lootboxen in Battlefront 2

Die Kristalle selbst können mit Echtgeld gekauft werden. Outfits können aber auch gegen Credits, die man über Ingame-Aktivitäten verdienen kann, eingetauscht werden.

Zwar halten einige Spieler die Echtgeldpreise einiger Outfits für zu teuer, doch der Großteil der Fans ist mit der aktuellen Mikrotransaktionen und dem verbesserten Fortschritts-System zufrieden und empfindet beide als fair und angemessen.

Die größten Fehler wurden behoben

Zwar gibt es noch einige kleine Bugs und Performance-Probleme, doch Fans die Spieler zeigen sich mit dem generellen und dem technischen Stand des Spiels nun größtenteils zufrieden.

Der Patch 1.10 hat die größten Balancing- und Gameplay-Probleme von Battlefront 2 behoben (Link zu Release Notes im Battlefront 2 Forum) und ebnet nun den Entwicklern von DICE so den Weg, endlich an den kostenlosen DLCs zu arbeiten, die im Rahmen der letzten E3-Spielemesse den Fans versprochen wurden, um das Spiel zu einem besseren Gesamterlebnis zu erweitern.Jetpack Cargo Battlefront 2 Modus

Fans sind zufrieden mit der aktuellen Marschrichtung

Hörte man im Vorfeld des Updates noch viele negative und skeptische Stimmen, so zeigen sich Fans nun mit der Arbeit von DICE zufrieden. In den Augen vieler liefert das Studio mit dem „Nacht auf Endor“-Update nun endlich genau das, was auch versprochen wurde.

Auf Reddit und anderen Foren überwiegen nach Release die positiven Kommentare von Spielern zum neuen Update 1.10. Oft ist zu lesen, dass Battlefront 2 mit den letzen Updates endlich eine versöhnliche Spielerfahrung bietet und die Leute deshalb wieder zurückkehren.

Ein Reddit-User merkte scherzhaft an, dass das Schlimmste an dem neuen Update die Tatsache sei, dass es unter der Woche erschienen ist und man es dadurch nicht voll auskosten kann.

Habt Ihr das neue Update bereits spielen können? Wie ist Eure Meinung dazu? Ist Battlefront 2 auf dem richtigen Weg?


Auch interessant: 

Meistgehasster Reddit-Kommentar aller Zeiten nun Mod für Battlefront 2

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (12)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.