5 nervige Dinge, die nur noch alte Gamer kennen
Wir hatten damals ja nichts - außer Probleme!

Wir haben 5 Dinge zusammengetragen, die junge Zocker nicht mehr kennen. Früher gab es noch richtige Probleme im Gaming!

Das neue Medium Videospiele ist inzwischen nicht mehr so ganz frisch. Technik und Möglichkeiten in den letzten Jahrzehnten haben sich stark gewandelt. Die Jugend von heute kennt kaum noch die Probleme und Macken des Gamings, mit denen die alten Hasen sich vor einem Jahrzehnt oder länger herumschlagen mussten.

Wir nutzen die Gelegenheit für einen nostalgischen Blick in die Vergangenheit und klären auf, damit auch die Jung-Gamer von heute was dazulernen!

Das Pusten ins Spielmodul

Wer in der Vergangenheit jemals auf einer Konsole von Nintendo, wie etwa dem N64 oder dem SNES gespielt hat, der fasst sich sicher an die Stirn und nickt zustimmend. Denn gerne blieben Spiele während des Zockens hängen und nichts ging mehr. Egal ob bei „Mario Party“ oder „Super Smash Bros.“, nach langen Stunden der Nutzung fror der Bildschirm ein und mit einem unangenehmen Ton ging nichts mehr weiter.

Abhilfe verschaffte meist der Neustart der Konsole. Doch wenn selbst der nicht half, rissen die Zocker damals das Spielmodul aus dem Nintendo-Gerät und pusteten kräftig auf die Kontakte an der Unterseite des Spiels.

Wie von Zauberhand schien das Game danach wieder zu funktionieren und man konnte seinen Freunden weiter die Überlegenheit der „ Im-Sprung-Unten+A“-Attacke von Link demonstrieren.N64 Konsole

In vielen Freundeskreisen gab es sogar Diskussionen darüber, welche denn die beste Säuberungsmethode sei. Ein schneller, harter Luftstoß, wie bei einem Hochdruckreiniger? Oder eher ein vorsichtiges, sanftes Pusten, um nichts „kaputt zu machen“?

Tatsächlich brachte das Pusten – entgegen aller Vermutungen und Gerüchte – allerdings gar nichts. So viel Staub konnte sich in den Spielmodulen bei normaler Benutzung gar nicht sammeln, dass einfaches Pusten helfen würde. Vor allem konnte das Spielmodul während des Betriebs nicht zustauben, denn es war fest in der Konsole verankert.

Der einzig Effekte, den das Pusten nachweislich brachte, ist die Korrosion der Kontakte voranzutreiben, wenn sich Speichel auf den Kontakten ablagerte.

Aber sollen wir mal ganz ehrlich sein? Wenn so ein Spiel heute wieder „hängen bleibt“, dann würden wir alle das Spielmodul aus der Konsole reißen und kräftig über die Kontakte pusten – denn diesen Reflex wird man einem alten Gamer nicht mehr abtrainieren können.


Auf der nächsten Seite geht es um ein Grafik-Feature, das eigentlich gar keines ist …

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (29) Kommentieren (56)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.