WoW Level Guide 2020 – Schnell und einfach von Stufe 1 bis 60 leveln

Schnell die Maximalstufe in World of Warcraft: Shadowlands zu erreichen, ist für neue Spieler und für alte Hasen nützlich. Mit den Tipps von MeinMMO fällt euch die Levelphase leichter.

Schneller Leveln in WoW: Es gibt viele Gründe, um in WoW einen neuen Charakter zu leveln. Egal, ob ihr einen Twink für Berufe, den Raid oder PvP braucht, die verbündeten Völker hochspielen wollt oder neu anfangt. Es ist immer nützlich, zu wissen, wie ihr euren Charakter schnell auf die Maximalstufe bringt.

Wenn ihr zurückkehrt, könntet ihr euch wundern, was mit euren Charakteren passiert ist, denn mit Shadowlands gab es einen Level-Squish. Statt wie noch zu BfA auf 120, levelt ihr in der neuen Erweiterung nur noch bis Stufe 60.

MeinMMO gibt euch einen praktischen Leitfaden an die Hand, mit dem ihr leicht und schnell das neue Max-Level erreicht.

Dieser Artikel entstand am 4. Juli 2018 und wurde am 27. November 2020 für dne Level-Squish und Shadowlands aktualisiert.

Von 1-60 – WoW Level Guide auf Deutsch

Der Weg von der Charakter-Erstellung ist mit der neuen Erweiterung Shadowlands deutlich schneller geworden. Wer sich richtig reinhängt, kann sogar innerhalb eines Tages von Level 1 auf die neue Stufe 60 kommen.

Um einen Charakter aufzuleveln, stehen euch viele verschiedene Wege offen. Wir zeigen euch, wie ihr diese Möglichkeiten am effektivsten einsetzt.

Dieser Guide gibt euch allgemeine Tipps zum Leveln für alle Stufen. Für mehr Details in den letzten Leveln, besucht unseren Level-Guide für Stufe 50 bis 60 in Shadowlands mit Tipps vom Experten.

Level-Tipps für Neulinge

Der Boost: Wer sich die neue Erweiterung Shadowlands kauft, bekommt sofort einen Charakter-Boost für Stufe 50 geschenkt. Mit diesem Boost könnt ihr einen neu erstellten Charakter sofort auf Level 50 setzen und erhaltet zugleich einen Satz Rüstung und Waffen. Der Boost kostet sonst im Shop regulär 60€.

WoW: Shadowlands als Base, Heroic und Epic Edition – Welche soll man kaufen?

Story-Liebhaber? Als Neuling wird es euch generell schwerer fallen, in WoW schnell und effektiv zu leveln – und ihr verpasst unter Umständen viel von der Story des Spiels. Interessiert ihr euch für die Welt und das Spiel, raten wir euch, euren eigenen Weg zu gehen. Ihr könnt ohnehin kaum etwas falsch machen.

Main und Twink: Wenn es euch nur darum geht, möglichst schnell neue Charaktere auf die Maximalstufe zu setzen, nutzt diesen Boost sofort und sorgt mit eurem Hauptcharakter für die Grundlagen. Mit einem Charakter auf Maximalstufe (das ist dann euer “Main”), könnt ihr den Weg für neue Charaktere (die nennen sich “Twinks” oder “Alts”) ebnen.

Zusammen leveln: Wenn ihr euch nicht alleine durch die World of Warcraft schlagen wollt, sucht euch am besten einen Partner. Im MeinMMO-Discord und in unseren WoW-Communitys findet ihr sicherlich schnell Mitspieler.

Vorbereitungen zum schnellen Leveln

Der schnellste Weg zur höchsten Stufe benötigt ein wenig Vorarbeit. Alles für einen neuen Charakter vorzubereiten, kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Wenn ihr allerdings plant, mehrere Twinks zu leveln, lohnt sich der Aufwand – ihr müsst ihn nur ein Mal betreiben.

WoW Level Guide Nachtgeborene mit Erbsücken Twink
Ein gut vorbereiteter Twink levelt schneller!

Schneller Leveln durch Erbstücke: Ein wichtiger Punkt für schnelleres Leveln sind Erbstücke. Erbstücke sind Rüstungsteile und Waffen, die an den Account gebunden sind und von jedem Charakter auf dem Account genutzt werden können, wenn die Rüstungsklasse stimmt.

Die Items wachsen mit euch: Erbstücke steigen zusammen mit euch im Level und haben so immer Werte, die eurem Level entsprechen. Sie sind manchmal nicht mehr die besten Gegenstände was Schaden und Ausdauer angeht, dafür haben bieten die Rüstungsteile einen Bonus, wenn ihr mehrere davon tragt, einen sogenannten “Set-Bonus”:

  • 2 Teile: Erholung wird 30% langsamer verbraucht
  • 3 Teile: Erhöht die Regeneration in der Außenwelt, in normalen Dungeons und Schlachtfeldern, wenn ihr nicht im Kampf seid
  • 5 Teile: Wenn ihr eine neue Stufe erreicht, fügt ihr nahen Gegnern Schaden zu und erhaltet 40% eures Haupt-Attributs für 2 Minuten. Das Töten von Gegnern verlängert diesen Bonus um bis zu weiteren 2 Minuten
  • 6 Teile: Erholung wird weitere 30% langsamer verbraucht

Seit dem Pre-Patch von Shadowlands gewähren die Erbstücke keine Bonus-Erfahrung mehr, sondern verringern stattdessen den Verbrauch von Erholung. Erholung erhaltet ihr in Städten und Gasthäusern und sie erhöht eure ehraltene Erfahrung für das Töten von Gegnern. Dabei wird sie bis zu einem Maximalwert verbraucht. Ihr habt länger etwas davon, wenn ihr Erbstücke tragt.

Wo gibt’s die Items? Erbstücke erhaltet ihr beim Gildenhändler in den Hauptstädten und bei Estelle Gaundry in Orgrimmar auf dem Wall (Horde) und bei Krom Starkarm in Eisenschmiede (Allianz). Für einige Erbstücke benötigt ihr Ruf bei eurer Gilde und einen Gildenerfolg – sucht am besten über den Gilden-Browser nach Level-Gilden und erarbeitet euch den Ruf mit Quests oder durch PvP und PvE mit anderen Gildenmitgliedern.

Sobald ihr Erbstücke gekauft habt, könnt ihr sie in eurer Sammlung im Reiter “Erbstücke” auf jedem Charakter einfach erzeugen. Die hergestellten Gegenstände landen direkt in eurem Inventar und ihr könnt sie dann anlegen.

wow Erbstücke in Sammlung Screenshot neu

Flugrouten freischalten: Um in der Levelphase schnell in der Welt Reisen zu können, müsst ihr für einen großen Teil der Zeit auf Flugmeister zurückgreifen. Neue Routen müsst ihr dazu aber erst entdecken oder freischalten. Dazu haben die Erbstück-Händler ebenfalls Gegenstände an der Hand:

  • Allianz
    • Modernisierung der Nachschublinien Azeroths – Östliche Königreiche, 10.000 Gold
    • Überlebenshelfer: Kalimdor – Kalimdor, 10.000 Gold
  • Horde
    • Feldzug Azeroth – Östliche Königreiche, 10.000 Gold
    • Kalimdor, auf den Spuren der Erdenmutter – Kalimdor, 10.000 Gold

Die Gegenstände sind Spielzeuge und müssen nur ein mal gekauft werden. Ab dann gelten sie für jeden aktuellen und zukünftigen Charakter, es sind also einmalige Investitionen.

Level Guide für Shadowlands – So geht’s

Shadowlands hat das Leveln in World of Warcraft collkommen neu erfunden. Statt euch durch verschiedene Erweiterungen zu boxen, könnt ihr nun über die “Chromie-Zeit” eine Erweiterung aussuchen und diese durchspielen, um bis zu der Starter-Quest für die neue Erweiterung zu kommen.

Selbst in Shadowlands selbst ist das Leveln anders, als ihr es bisher kennt. Als neuer Charakter müsst ihr dort die Kampagne durchspielen und habt keine Wahl über die Gebiete. Am Ende tretet ihr einem der neuen Pakte bei, die euch dann langsam ins Endgame einführen.

Als Zweitcharakter habt ihr die Möglichkeit, die gesamte Story zu überspringen und euch direkt einem Pakt anzuschließen. Auf diese Weise könnt ihr sofort Weltquests und andere Aktivitäten abschließen, um so an Erfahrungspunkte zu kommen und am Fortschritt für euren Pakt zu arbeiten.

Wähle deinen WoW-Pakt und gewinne einen Gaming-PC!

Neue Start-Erfahrung – Die Insel der Verbannten

Startet ihr WoW als ganz neuer Spieler, werdet ihr eure ersten 10 Stufen auf der “Insel der Verbannten” spielen. Das ist eine neue Zone speziell für Neueinsteiger, in der euch viele Mechaniken des Spiels und eurer Klasse erklärt werden.

Ihr erledigt hier etliche Quests, sammelt eure ersten Stufen und Beute und erlebt eine spannende, kleine Geschichte. Am Abschluss der Insel steht ein Dungeon, der euch in verschiedene Mechaniken von Bossen einführt.

Die Insel ist optional für alle, die bereits einen Charakter hochgespielt haben. Wer sie nicht sehen will, kann sich stattdessen bei der Charaktererstellung für die Level-Erfahrung seines eigenen Volks entscheiden.

wow level guide start zone auswählen

Die Insel bietet allerdings alles, was man braucht, in einer kompakten Form und spielt sich flüssiger, zugeschnitten genau auf neue Spieler. Für Cortyn ist die Start-Insel sogar die neue Lieblings-Zone in Shadowlands.

Leveln mit der “Chromie-Zeit” in einem Addon eurer Wahl

Mit Erreichen von Stufe 10 könnt ihr euch bei Chromie in den Hauptstädten eine Erweiterung aussuchen, mit der ihr leveln möchtet. Alle sechs Addons vor Battle for Azeroth stehen euch zur Verfügung – BfA spielt ihr automatisch, wenn ihr nichts Anderes wählt.

Die Wahl bestimmt, welche Starter-Quest ihr bekommt, um dann die jeweilige Erweiterung quasi erneut zu spielen und dort von Stufe 10-50 zu spielen. Außerdem gibt sie an, für welche Dungeons ihr euch mit dem Dungeonbrowser anmeldet.

Alleridngs kann es passieren, dass nicht genügend Spieler für eure Erweiterung gelistet sind. Sucht ihr zu lange, wird der Suchradius auf Instanzen aller Erweiterung erhöht.

wow level guide chromie time
In der Chromie-Zeit könnt ihr euch eure Lieblings-Erweiterung aussuchen. Ihr Standort wird mit einer großen Sanduhr auf eurer Karte markiert.

Welche Erweiterung ihr spielen möchtet, liegt ganz bei euch. Allerdings bietet sich BfA an, damit ihr den Story-Anschluss herstellen könnt oder Warlords of Draenor, in der sich durch die Dichte von Bonuszielen und anderen Extras die Level-Geschwindigkeit etwas erhöhen lässt.

Tipps zum Leveln von 1-50

Leveln durch Dungeons: Sobald ihr Stufe 10 erreicht, könnt ihr den Dungeonbrowser benutzen. Ab hier lohnt es sich, stets nach einem “zufälligen Dungeon” zu suchen. Dungeons skalieren, wie auch die Gebiete, mit eurem Level. Der Abschluss eines zufälligen Dungeons gewährt euch Bonuserfahrung.

Wichtige Quests: In Dungeons findet ihr Dungeon-Quests, die ihr auf jeden Fall erledigen solltet. Mit voller Erbstück-Ausrüstung kann euch ein Dungeon dadurch grob ein bis zwei Level bescheren. Beachtet allerdings, dass sich ein Dungeon prinzipiell nur lohnt, wenn ihr die Quests noch abschließen könnt. Habt ihr sie bereits erledigt, sind Quests außerhalb dieses Dungeons effektiver.

Die Wartezeiten: Heiler und DPS-Klassen warten prinzipiell recht lange auf die nächste Einladung. Die Wartezeiten könnt ihr am besten überbrücken, indem ihr weitere Quests in der Welt abschließt.

Achtung: Wenn ihr eine Klasse spielt, die tanken kann, aber nicht tanken wollt, nutzt diese Option im Dungeonbrowser nicht aus! Es ist unwahrscheinlich, dass ihr Dungeons ohne einen richtigen Tank abschließen könnt und ihr kostet euch selbst und die anderen Spieler damit im Endeffekt unnötig Zeit.

WoW level guide dungeon browser neu
Der Dungeonbrowser. Zufällige Dungeons geben euch mehr Erfahrung.

Leveln durch seltene Gegner: Ihr solltet euch beim Leveln nicht nur auf Dungeons beschränken. In der offenen Welt erhaltet ihr ähnlich viel Erfahrung, und habt zudem noch eine weitere Quelle an schnellen Erfahrungspunkten: seltene Gegner (“Raremobs”).

Seit der Überarbeitung belohnen euch seltene Gegner mit einem großen Batzen Erfahrung. Einen Raremob zu erledigen, kostet euch in der Regel nur wenige Sekunden und ihr werdet mit grob etwas über der Hälfte an Erfahrungspunkten belohnt, die euch eine Quest gewähren würde.

Raremobs findet ihr in der ganzen Welt an verschiedenen Orten. Viele Spieler achten nicht auf die Gegner und ignorieren sie, sodass ihr häufig auf sie treffen werdet. Wenn dennoch bereits ein Spieler eurer Fraktion dabei ist, gegen einen zu kämpfen, macht einfach mit. Ihr erhaltet beide die Erfahrung. Die Gegner erkennt ihr an ihrem silbernen Drachen ums Portrait.

Leveln durch Bonus-Ziele und Gegenstände

In Mists of Pandaria, Warlords of Draenor, Legion und Battle for Azeroth habt ihr zusätzlich zu normalen Quests noch weitere Möglichkeiten, schnell und einfach an Erfahrung zu kommen.

Wertvolle Schätze: In Pandaria findet ihr allerorts Schätze, die ihr auch für den Erfolg “…ist des anderen Brot” benötigt. Das Finden solcher Schätze bringt euch Gold, seltene Gegenstände und immer ein ordentliches Stück Erfahrung.

Bonus-Ziele: Solche Schätze gibt es in Draenor und späteren Erweiterungen auch. Hier ist allerdings noch interessanter, dass es “Bonusziele” gibt. Bonusziele sind offene Quests, die ihr nicht annehmen oder abgeben müsst. Ihr geht in das gekennzeichnete Gebiet und erfüllt die Aufgaben. Die Erfahrung aus diesen Zielen wurde mittlerweile abgeschwächt, sie lohnen sich aber noch immer.

wow level guide bonusziele
Die Bonusziele werden euch direkt angezeigt.

Invasionen: Sowohl in den Gebieten von Legion als auch in denen von Battle for Azeroth kommt es immer wieder zu Invasionen (Legion) bzw. Übergriffen (BfA). Diese werden auf der Karte mit einem großen Symbol über dem Gebiet markiert.

Das zeigt an, dass dort nun bestimmte Weltquests verfügbar sind. Diese gewähren viel Erfahrung, Ressourcen und sogar einen Buff für 10% mehr Erfahrung für eine Stunde.

wow incurision auf karte

Schneller Leveln für verbündete Völker

Was sind Verbündete Völker? Mit Battle for Azeroth kam durch die Verbündeten Völker ein neuer Gameplay-Aspekt zu World of Warcraft. Verbündete Völker sind neue Rassen mit neuen Fähigkeiten, die zu den Fraktionen stoßen und sie unterstützen.

Besondere kosmetische Ausrüstung: Verbündete Völker starten unabhängig von ihrer Klasse auf Stufe 10. Wenn ihr einen Charakter aus einem Verbündeten Volk von Stufe 10 bis zur Maximalstufe levelt, ohne einen Boost einzusetzen, erhaltet ihr die “Heritage Armor”, spezielle kosmetische Ausrüstung, die dem Stil der Völker nachempfunden ist.

So schaltet ihr die Verbündeten Völker in WoW frei

Bisher sind folgende Völker verfügbar:

Allianz

Horde

Seit Patch 8.3 sind die Mechagnome und Vulpera verfügbar. Die beiden Völker kommen zwar recht gut an, ein beliebtes Volk fehlt den Fans aber.

WoW Ralf Meimo Allied Races

Nützliche Addons zum schnellen Leveln

Besonders für die seltenen Gegner und die Schätze lohnt es sich, Addons zu nutzen, die euch die Standorte anzeigen oder euch auf Gegner in der Nähe hinweisen. Einige Addons sind deswegen besonders nützlich zum Leveln.

WoW Addon-Liste: Die 9 besten Addons für Shadowlands 2020

Mit dem nützlichen Addon-Manager WoWUp könnt ihr eure Addons ganz leicht verwalten. In unserem Guide erklären wir euch, wie ihr Addons mit WoWUp installiert.

NPCScan: NPCScan ist ein Addon, das stets eure Umgebung nach seltenen Gegnern absucht. Es zeigt euch die Pfade von Raremobs auf der Karte an und warnt euch mit Tönen und Blinken, wenn ein Gegner in der Nähe ist. Hat NPCScan einen Raremob gefunden, versieht es ihn mit einem Totenkopf und ihr könnt ihn direkt jagen. NPCScan könnt ihr euch auf der Webseite curse herunterladen.

HandyNotes: HandyNotes zeigt euch Schätze auf der Karte an. Damit ihr nicht ständig nachsehen müsst, wo der nächste Schatz liegt, der euch Erfahrung gibt, könnt ihr mit HandyNotes einfach im Spiel nachsehen. HandyNotes fügt zu den Icons auf der Karte auch kleine Notizen dazu an, was ihr bei dem Schatz konkret erhaltet – so lauft ihr nicht unnötige Wege, um nur einen Umhang zu ergattern. Handynotes erhaltet ihr ebenfalls bei curse.

wow level guide karte mit npcscan und handynotes
Gorgrond mit eingezeichneten Schätzen und Raremobs.

Tipps und Tricks zum Leveln

Mit unserem Guide habt ihr bereits einen soliden Leitfaden an der Hand, mit dem ihr schnell und angenehm die Maximalstufe erreichen könnt. Es gibt allerdings noch einige Tipps und Tricks, mit denen ihr noch mehr aus den Methoden rausholen könnt.

Dunkelmond-Jahrmarkt nutzen: Einen dicken Erfahrungsbonus bekommt ihr, wenn der Dunkelmondjahrmarkt stattfindet. Besucht ihr die Insel und setzt euch dort auf eines der Tiere auf dem Karussel, bekommt ihr für bis zu einer Stunde den Buff “Jippie!” Dieser gewährt euch 10% Bonus-Erfahrung und -Ruf. Den gleichen Effekt ruft auch der Dunkelmond-Zylinder hervor, den ihr kaufen und verbrauchen könnt (nicht stapelbar).

Reiten lernen: In einigen Abständen solltet ihr euren Reitlehrer besuchen, um schneller reisen zu können. Je schneller ihr euch bewegt, desto schneller könnt ihr Quests abschließen und abgeben.

  • Unerfahrener Reiter – 4 Gold (Stufe 10): Ihr könnt Boden-Reittiere mit +60% Bewegungsgeschwindigkeit reiten. Einige Klassen und Rassen erhalten diese Fähigkeit umsonst. Erhaltet ihr den Skill nicht umsonst, sucht einfach den Reitlehrer auf.
  • Geübter Reiter – 50 Gold (Stufe 20): Ihr könnt Boden-Reittiere mit +100% Bewegungsgeschwindigkeit reiten.
  • Erfahrenes Reiten – 250 Gold (Stufe 30): Ihr könnt Flug-Reittiere mit +150% Bewegungsgeschwindigkeit in der Luft und +100% auf dem Boden reiten.
  • Meisterhaftes Reiten – 5000 Gold (Stufe 40): Ihr könnt Flug-Reittiere mit +310% Bewegungsgeschwindigkeit in der Luft und +100% auf dem Boden reiten.
wow level guide reiten lernen neu

Erbstücke verzaubern: Ihr könnt auf einige Erbstücke Verzauberungen legen. Seit Shadowlands können die meisten Ausrüstungsteile wieder verzaubert werden.

Erstellt die Erbstücke auf einem Charakter mit Maximalstufe und besorgt euch die gewünschten Verzauberungen. Auf Umhänge und Brustteile können Attribute wie Stärke verzaubert werden, auf den Hals etwa das Mal des verborgenen Satyrs, das Schaden an Gegnern anrichtet. Die verschiedenen Erweiterungen bieten verschiedene Verzauberungen, die euch nützlich sein könnten beim Leveln.

Die Gegenstände könnt ihr dann dem Charakter schicken, der sie tragen soll – auch fraktionsübergreifend. Die Verzauberungen bleiben den Gegenständen erhalten, auch wenn ihre Gegenstandstufe sinkt.

wow level guide verzaubertes erbstück
Für Heiler lohnt sich auch das Mal der uralten Preisterin.

Level-Boosts kaufen: Es besteht die Möglichkeit, für 60€ einen Level-Boost im Ingame-Shop zu kaufen, der euren Charakter sofort auf Stufe 50 setzt. Je nachdem, ob euch die Zeit oder das Geld wichtiger sind, kann auch diese Option in Erwägung gezogen werden.

Shadowlands revolutioniert die Level-Erfahrung in WoW und es lohnt sich selbst für Veteranen, noch einmal einen neuen Charakter anzufangen, um sich das alles anzusehen. Mit unserem Guide kommt ihr schnell und bequem durch die Level-Phase und verpasst dennoch nichts.

Als Neuling kann WoW ein wenig überfordernd sein, aber wenn ihr euch ein wenig Zeit nehmt, die wichtigsten Dinge zum Spiel lernt und euch vorbereitet, ist auch der Einstieg keine Hürde mehr. Im MeinMMO-Podcast sprechen Redakteurin Leya Jankowski, GameStar-Community-Managerin Marylin Marx und WoW-Experte Benedict Grothaus darüber, ob es sich nach 16 Jahren noch lohnt, in WoW einzusteigen. Den Podcast fidnet ihr auf Spotify, iTunes und hier auf MeinMMO.

Quelle(n): wowhead, wowhead
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
60
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
NewClearPower

Heldenklassen: Todesritter und Dämonenjäger fangen nicht auf Stufe 1, sondern weit höher an. Seit Patch 8.3 können außerdem alle Rassen Todesritter werden. Allerdings müsst ihr für die Erstellung dieser Klassen bereits über einen Charakter dieser Stufe verfügen und ihr dürft diese Klasse nur ein mal pro Server besitzen.

Dies trifft nur auf den Dämonenjäger zu, Todesritter kann man mehrere auf einem Server erstellen!

Sazi

Ich habe es beim Überfliegen nicht wirklich gelesen, deswegen würde ich es nochmal explizit erwähnen.

Es gibt seit Kurzen das Feature der

Gruppensynchronisation

. Man synchronisiert seine 5er-Gruppe und passt damit die Stufe aller Spieler auf die Stufe des kleinsten an. Geht man so nun in Dungeons, gibt es sehr viel Erfahrung, vor allem auch durch die Dungeon-Quests. Die Erfahrung skaliert mit dem “echten” Level. Damit schafft man z.B. in einem Run Gnomeregan zwei bis drei Level. Das dürfte deutlich mehr sein, als “normales” Dungeon gehen. Ab Level 100 scheint der XP-Boost dann aber deutlich abzunehmen. Darunter lohnt es auf jeden Fall und wem es nur aufs Leveln ankommt, kann meiner Meinung nach nichts effektiveres Nutzen.

PaddyWho

da Undercity “zerstört” ist wo ist der Erbstückhändler nun?

Koronus

Muss aktualisiert werden. Dungeons geben kaum noch Exp und das Elixir des Blitzdenkers gibt es nur mehr im Shop.

PaddyWho

nur mehr?

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x