WoW Shadowlands: Die 9 besten Addons für 2020

Um World of Warcraft etwas angenehmer zu gestalten, können Spieler auf eine ganze Palette von Modifikationen zurückgreifen, die alles Mögliche ändern – sogenannte Addons. Wir zeigen euch jeweils die drei besten Addons für die verschiedenen Bereiche in Shadowlands.

Update: Dieser Artikel entstand am 12. August 2018 und wurde am 20. November 2020 auf den neusten Stand für Shadowlands gebracht.

Addon-Liste für Shadowlands: Addons erfüllen in WoW den Zweck, Spieler mit zusätzlichen Informationen zu versorgen, ihnen das Spiel komfortabler zu machen oder einfach die Zeit zu vertreiben. Für einige Bereiche wie PvP oder Raids gibt es jedoch einige Helfer, die ein „must have“ sind, sowohl für den Einstieg mit der neuen Erweiterung Shadowlands als auch für das Endgame.

Die besten Addons für Dungeons und Raids in Shadowlands

Der „Player versus Environment“-Content (PvE) macht mit den größten Teil jeder Erweiterung von WoW aus. In Dungeons und Schlachtzügen ist es deswegen wichtig, gut vorbereitet zu sein. Mit unseren Top 3 habt ihr die ideale Grundlage.

Details! Damage Meter

Ein Damage Meter zeigt euch an, wie viel Schaden oder Heilung ihr verursacht habt und wie Eure Gruppe im Vergleich dazu steht. Solche Daten sind unter anderem wichtig für die Analyse von Kämpfen oder zur eigenen Verbesserung.

Details! von allen Damage Metern die meisten Einstellungsmöglichkeiten bei dem geringsten Speicherverbrauch. Ihr könnt euch ansehen, wer woran gestorben ist, welcher Gegner von welchen Fähigkeiten den meisten Schaden genommen hat oder unterbrochen wurde – ohne Leistung im Spiel zu verlieren. Zur Curse-Seite von Details! Damage Meter.

World of Warcraft Addons Details Options
Die Raid-Optionen von Details.

Deadly Boss Mods

Deadly Boss Mods (kurz DBM) ist eine Art „Easy Mode“ für alle möglichen Kämpfe in Dungeons und Raids. Boss Mod Addons sagen euch an, welche Fähigkeiten Bosse wirken und geben euch Hinweise, wie ihr mit ihnen umzugehen habt. Selbst Profi-Gilden greifen auf solche Addons zurück.

Entwickler von DBM-Addon ruft um Hilfe – 1100 WoW-Spieler helfen

DBM verteilt auch in einigen Fällen Schlachtzugssymbole an bestimmte Spieler, wenn diese Aufgaben zu erfüllen haben. Meist sind die angezeigten Meldungen selbsterklärend und machen viele Kämpfe sehr viel einfacher und angenehmer. Zur Curse-Seite von DBM.

World of Warcraft Addons DBM
Ein Beispiel für Warnungen, Balken und Abstandsanzeigen in DBM.

WeakAuras 2

WeakAuras 2 ist ein wenig komplizierter als andere Addons. Es ist eine Art Sandbox, mit der ihr euch so gut wie alles anzeigen lassen könnt. Ihr könnt mit WeakAuras eigene Anzeigen erstellen, die euch Informationen über Abklingzeiten oder Fähigkeiten geben.

WeakAuras können euch sowohl eigene Fähigkeiten als auch die von Gegnern hervorheben. Es gibt vorgefertigte Auren für Bosse und Klassen oder Spezialisierungen, die ihr sogar mit Eurer Gruppe teilen könnt. Die Einarbeitung ist etwas aufwändig aber lohnt sich – ein Pflicht-Addon für viele Raids. Zur Curse-Seite von WeakAuras 2.

Die besten Addons zum Leveln in Shadowlands 2020

Shadowlands verändert die Level-Phase von World of Warcraft vollkommen. Es setzt die neue Maximalstufe auf 60 zurück, wobei das Leveln selbst wird deutlich schneller wird und fügt mit der Insel der Verbannten eine ganz neue Start-Erfahrung ein.

Es gibt für WoW unzählige Addons, die das Leveln einfacher oder schneller gestalten sollen. Wir haben für euch drei Addons herausgesucht, die euch auf dem Weg zur Höchststufe ein paar Vorteile bringen oder alles angenehmer machen.

Wähle deinen WoW-Pakt und gewinne einen Gaming-PC!

Bagnon und Scrap

Wer schon länger WoW spielt, hat vermutlich seine Ordnung in den Taschen und der Bank. Zum Leveln ist die aber nicht immer optimal, und neue Spieler tendieren dazu, alles einfach nur in einen freien Platz zu stopfen.

Bagnon fasst all Eure Taschen in eine große Tasche zusammen. Zusammen mit dem Addon Scrap und dem gemeinsamen Plugin Bagnon Scrap (alle drei separat benötigt), könnt ihr das nutzen, um euch alle unnützen Items in den Taschen anzeigen zu lassen.

Sind Eure Taschen voll, könnt ihr einfach beim nächsten Händler auf einen Button klicken – und alles, was keinen besonderen Wert hat, wird mit einem Klick verkauft. Zur Curse-Seite von Bagnon und Scrap.

WoW Screenshot Addons Bagnon und Scrap
Rechts eine Bagnon-Tasche. Links der Button von Scrap. Ein Rechtsklick bringt mehr Optionen.

Dominos

Dominos bricht die Standard-Aktionsleisten von WoW auf und lässt sie euch anpassen, verschieben und gruppieren wie ihr möchtet. Das User-Interface wird so ein wenig übersichtlicher und leichter anzupassen. Zur Curse-Seite von Dominos.

WoW Screenshot Addons Dominos mit Details
Mit Dominos veränderte Aktionsleisten. In der Mitte: Details!

NPCScan

Das vermutlich nützlichste Addon zum Leveln und auch für später ist NPCScan. NPCScan gibt euch bei den standardmäßigen Einstellungen audiovisuelle Signale, sobald ein seltener Gegner (Raremob) gefunden wurde und markiert diesen mit einem Schlachtzugssymbol.

Ihr könnt einen gefundenen NPC direkt über das Interface des Addons anwählen. Raremobs belohnen euch mit besonderer Beute oder sogar einem großen Batzen Erfahrung, was NPCScan zum Leveln besonders hilfreich macht. Zur Curse-Seite von NPCScan. Zur Curse-Seite von NPCScan.

WoW Screenshot Addons NPCscan hat Rare gefunden
So sieht es aus, wenn NPCScan einen Raremob findet.

Die besten Addons fürs PvP

Mit Shadowlands tritt der Konflikt zwischen Horde und Allianz etwas in den Hintergrund, ist aber noch immer vorhanden, gerade im „Open-PvP.“ Wer mit welchen Addons im PvP spielt ist höchst subjektiv – unsere Top 3 geben euch aber eine solide Grundlage, wenn ihr starten oder euch verbessern wollt.

Gladius

Eines der wichtigsten und sehr wahrscheinlich sogar das wichtigste PvP-Addon ist Gladius. Das Addon hilft euch dabei, die Übersicht zu behalten, wenn ihr euch in einem Kampf mit anderen Spielern in der Arena befindet.

Gladius gibt euch Informationen über die PvP-Talente, Spezialisierung, Leben und Ressourcen Eurer Gegner. Ihr könnt Gladius selbst einstellen, um Größe und Informationen an Eure Bedürfnisse anzupassen, oder Standardeinstellungen nutzen. Zur Curse-Seite von Gladius.

WoW Screenshot Addons Gladius

OmniBar

Mit OmniBar bekommt ihr eine Übersicht über die Abklingzeiten der wichtigsten Fähigkeiten von euch selbst und Euren Gegnern. Durch Icons mit einem Timer wird euch angezeigt, welche Fähigkeit wann wieder einsetzbar ist. Das funktioniert sogar im Open-PvP.

Ihr könnt selbst einstellen, welche Fähigkeiten von welcher Klasse ihr verfolgen wollt – was es für bestimmte Kämpfe übersichtlicher macht, indem ihr unwichtiges ausblenden könnt. Zur Curse-Seite von OmniBar.

wow addons omnibar curse screenshot
Bildquelle: Curse.

GladiatorlosSA2

Hinter dem Zungenbrecher GladiatorlosSA2 versteckt sich ein Addon für PvP-Starter. GladiatorlosSA2 sagt euch an, welche wichtigen Fähigkeiten gerade von Euren Gegnern eingesetzt werden.

GladiatorlosSA2 gibt euch zwar keine Auskunft darüber, wie lange die Fähigkeiten dann brauchen, um wieder aufgeladen zu werden, aber es hilft euch beim Lernen. Es unterstützt euch auch dabei, besser mit Gruppenkontrolleffekten umzugehen, indem es euch sagt, was genau ihr abbekommt. Zur Curse-Seite von GladiatorlosSA2.

WoW Addons GSA2
Bildquelle: Curse.

Kurz-Guide auf Deutsch: WoW-Addons installieren

Um ein Addon zum Laufen zu bringen, müsst ihr es natürlich erst installieren. Das geht auf 2 Wege: Direkt oder über einen Client.

Direkte Installation

Wenn ihr ein Addon selbst in WoW integrieren wollt, besucht am einfachsten die Website Curse. Curse ist die größte Website für WoW-Modifikationen.

Sucht euch ein Addon aus und ladet es herunter. Ihr bekommt dann eine .zip oder .rar Datei, die ihr mithilfe eines Programms wie 7zip entpacken müsst und habt dann das Addon in einem gleichnamigen Ordner. Diesen Ordner zieht ihr in den Pfad /Interface/Addons in Eurem WoW-Verzeichnis.

wow addons speicherort

Installation mit Overwolf und CurseForge

Kurz nach dem Release von Shadowlands wechselt Curse als größter Anbieter für Addons von Twitch zu Overwolf.

Damit gibt es auch einen neuen Client, den ihr auf der Website bekommt. Über den CurseForge-Client ist die Installation etwas einfacher.

Der Client sucht nach installierten Spielen und ihr könnt dann einfach WoW aus der Auswahl anwählen. Achtet darauf, dass ihr die richtige Partition wählt. Habt ihr WoW und WoW Classic installiert, sieht der korrekte Pfad für Shadowlands etwa so aus:

  • C:\Spiele\World of Warcraft\_retail_\

CurseForge gibt euch dazu eine Auswahl aus der Retail- und der Classic-Version als Dropdown. Mit einem Klick auf „Get More Addons“ bekommt ihr eine Liste mit allen Addons von Curse. Habt ihr gefunden, was ihr wollt, klickt ihr einfach auf „Installieren“. Der Client macht den Rest.

WoW Addons Overwolf Client
Der Client sieht ähnlich aus wie der von Twitch damals und ist auch gleich zu bedienen.

Addons installieren mit WoWUp

Eine Alternative zu Overwolf bietet der unabhängige Client WoWUp. Den bekommt ihr auf der offiziellen Homepage und könnt von dort einfach die Datei für Windows, Linux und Mac herunterladen, entpacken und starten. Eine Installation ist nicht notwendig.

WoWUp erkennt wie Overwolf auch eure WoW-Installation und lässt euch mit einem einfachen Klick Addons updaten, installieren und deinstallieren. Wie das genau funktioniert, erklären wir euch im ausführlichen Guide zu WoWUp auf MeinMMO.

Addons aktivieren

Wenn ihr die Addons installiert habt, müsst ihr sie nur noch aktivieren. Beim nächsten Start von WoW habt ihr in der Charakterauswahl links unten den Button „Addon“. Hier wählt ihr alle Addons an, die ihr aktivieren wollt, und habt sie beim Einloggen dann parat.

WoW Screenshot Addons im character screen

Mit Shadowlands bekommt WoW seine mittlerweile achte Erweiterung. Viele Spieler freuen sich auf die neue Erfahrung und tatsächlich verändert sich die Spielwelt dieses Mal enorm. In unserem MeinMMO-Podcast mit Redakteurin Leya Jankowski, Autor und WoW-Experte Benedict Grothaus und der Community Managerin der Gamestar, Marylin Marx, sprechen wir über die Neuerungen und den Einstieg ins MMORPG. Den Podcast findet ihr ab dem 25. November auf iTunes, Spotify und auf unserer Podcast-Seite.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
27
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
76 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
N0ma

WeakAuras ist allerdings die Konfigurationskatastrophe vor dem Herrn. Ich benutze mittlerweile TellMeWhen.

runebert

man muss sich ein bisschen auseinander setzen damit aber die grundlegenden sachen hat man eigentlich schnell rausgefunden

N0ma

4 wochen später hat mans schon wieder vergessen
das interface ist einfach unübersichtlich
TellMeWhen ist intuitiv und man hat Sachen schnell zusammengeklickt

Zuletzt bearbeitet vor 11 Tagen von N0ma
runebert

ich finds genau gegenteilig. ich denke es ist einfach eine sache des geschmacks^^

Scaver

Kann ja nicht mal nen tausendstel von dem, was WA kann!

Edit: Und vor allem wenn man keine Ahnung von WA hat… es gibt für ALLES fertige WA z.B. bei Wago.io. Einfach kopieren, einfügen und fertig.
Mach ich immer so. Ich passe maximal Größe und Position an.

Zuletzt bearbeitet vor 10 Tagen von Scaver
N0ma

komisch für meine Zwecke reichts locker
und tataa – Wago.io kenn ich
allerdings wenn man sich die Sachen von wago holt scheint man ja auch überfordert 😉

Coreleon

-Bigwigs, DBM plärrt zu viel rum, da schalten viele mental dann irgendwann ab und ignorieren dann alle warnungen durch. Wer das Problem hat öfter Mechaniken zu verpennen, trotz DBM sollte mal wechseln. Wirkt oft wunder! 😉

-GTFO, wieder die leidige Sache mit im Feuer stehen, das Addon sorgt dafür das man da ganz sicher aus der Void geht, es brüllt einen massiv an. 😀 Weiterer vorteil ist, bei einigen Flächen gibt es immer wieder darstellungsfehler und die Hitzone ist größer als dargestellt, das Addon plärrt dann dennoch.

-Vuhdoo, Addon für Heiler, umfangreich konfigurierbar und lässt sich auch sehr hübsch darstellen. Gibt da ja div Meinungen zu aber wenn es denn ein Addon sein soll dann doch bitte das und vor allem NICHT „Healbot“. Das teil hat noch Code aus der zeit von Vanilla und es hat ein delay. Damit tut man sich keinen gefallen, ist als würde man permanent mit lag spielen.

Allgemein zur UI, man sollte sich wundern was für überflüssige dinge man schnell anhäuft. Stellt euch bei jedem Element die Frage „Brauch ich die Info im Kampf?Wie oft schaue ich da drauf?“
Ihr nehmt Details Infos am besten um euren Char herum wahr, je weiter die davon weg sind umso größer oder auffälliger müsst ihr sie gestalten, sonst starrt ihr irgendwann in eine Bildschirmecke um einen CD zu lesen und derweil krepiert der char . 😉

MfG

Fehler hAfD

PetTracker
PertBattleTeam
Geheilt und geraidet habe ich bisher ohne weitere Addons. Auch ohne DBM.
Und ja Marcel, auch mehr als LFR.

N0ma

^^

sart

Um es mit den Worten unseres Main-Tanks vor Jahren zu sagen: „Mein Raid-AddOn heißt FlagRSP.“

Scaver

Kann mit Details! nicht viel anfangen. Für den normalen Raider ist Skada wesentlich besser und exakt genauso genau wie Details!

Bei NPCScan habe ich mit BfA mal SilverDragon getestet. Kann alles was NPCScan kann und noch viel mehr, vor allem zusammen mit HandyNotes und TomTom.
Finde ich ist also für Rares und Co. definitiv das bessere AddOn.

Zum Level von Twinks fast auch unverzichtbar: Azeroth Auto Pilot.

Für PVP auch unverzichtbar: Capping Battleground Timers (da DBM keine Schlachtfelder und Co. mehr unterstützt)

Und für alle die kein Fan des Standard UIs sind, kann ich eigentlich nur ElvUI oder Abwandlungen davon empfehlen. habe Dutzende getestet und nur dieses bietet das beste Gesamtpacket und etwas für jeden Bedarf.
Das Design mag man halt oder nicht.

Coreleon

Gebe dir da recht, Details! ist eher was für den Raidlead & Offis sowie Zahlen Fans aber das Addon frisst halt auch massiv ressourcen und bei älteren Rechnern kann das schon die Performance massiv beeinflussen.
Abseits von Myth Raids braucht das keiner und auch da eher nur die Leute die sich mit Logs und co beschäftigen (also RICHTIG beschäftigen und nicht nur Platzierungen anschauen :D).

TheDivine

Elvui und Voohdoo fehlen mir da noch.

BlindWarlock

ElvUI kann ich persönlich nicht empfehlen. Mein UI sieht vom Aufbau her gleich aus, gefällt mir aber vom Aussehen her besser als das, was ich von ElvUI kenne. Außerdem ist das ein Gesamtpaket, da würde ich eher mal eine richtige Übersicht schreiben.
Ähnlich bei Vuhdo. Ich heile zwar auch mit Vuhdo (bzw. nutze dessen Raidframes, weil ich die am besten finde), aber das ist ein spezifisches Heiler-Addon. Wenn häufiger gewünscht, kann ich gerne mal etwas detaillierteres zu den einzelnen Rollen zusammenstellen.

TheDivine

Naja, jeder baut sich das Ui anders auf. Mein Elvui sieht ganz anders aus als die 0815 Screenshots.
Geht mir dabei darum das bei Elvui quasi alles ohne andere Addons machbar ist und es bei Patches IMMER up to date ist.

Korunos

Weil es noch keiner erwähnt hat: GW2UI. Meiner Meinung nach ein sehr sehr gut gemachtes UI addon. GW2 Spieler werden viele Gemeinsamkeiten erkennen. Es wurden die meisten Funktionen/Artworks übernommen bzw. per Hand nachgezeichnet. Einfach klasse.

Andreas Vollmer

Danke für den Tipp ist wirklich richtig Geiles UI 🙂

N0ma

Da ich schon das UI in GW2 nicht so toll fand, eher nicht 😉
Bin generell kein Freund von diesem Paint Grafikstil.

Deader

Kann mir ein guter Tank sagen was für addons wichtig sind ? hab nur dbm aber hab das gefühl das reicht nicht …

Scaver

Für die Name Plates: Threat Plates
Damit hat man Aggro und Co besser im Überblick, vor allem bei größeren Mobgruppen.

Deader

cool danke werd ich gleich ausprobieren

Kendrick Young

Big Wigs schlägt Deadly Boss Mods um längen in BFA.
Ansonsten hab ich noch Skada drauf (ist halt wie Details!) und Elvui da hat man alles was man will 😉

Scaver

Konnte Big Wigs noch nie etwas abgewinnen.
Wo soll es DBM denn schlagen? Beide sagen Fähigkeiten an, geben Timer usw. und die sind fix und beide zeigen sie gleich an.

Bonebanger

Gail hatte das gar nicht auf dem Schirm das es GladiatorlosSA2 (ZWEI!!) gibt warte seit 8.0.1 auf ein update vom ersten addon. Guter Tipp danke.

sart

Um es mit den Worten unseres früheren Main-Tanks zu sagen: „Mein Raid-AddOn heißt FlagRSP.“

Joker#22737

Autorepair runterladen und ihr werdet nie wieder Angst haben müssen den Raid zu unterbrechen 😉

Scaver

In so ziemliche jeden AddOn für Taschen oder dem kompletten UI enthalten.

Michael Ströll

ich benutze als druidenheiler,healbot und hab mir auf meine mehrtasten maus die heilzauber verteilt,das ist ganz praktisch.DBM,Mage Nuggets,RC loot Council,Healbot,Skada und Npc Scan sind die must haves für mich;aber gleich zu „curse“ weiterzuleiten,find ich schon ziemlich dreist,da cursed oft verbuggt und voller viren ist.ich hab wow matrix und bin damit echt zufrieden.

Nookiezilla

Ich nutze Curse seit, mein gott, zehn Jahre vllt? Und hatte noch keinerlei Probleme, weder mit dem client an sich (früher halt über der Webseite) noch mit den addOns die da raus kommen.

Gorden858

Wer kennt noch Blasc? 😀

Bodicore

Ich 😉

Herr Kapitän

Hier 🙂

Nookiezilla

Oh gott haha, hatte das komplett vergessen 😀
War doch von Buffed, oder?

Gorden858

Die haben das übernommen irgendwann, ja.

Scaver

Ja kenne ich noch und irgendwann war es nur noch Schrott.
Aber eine Zeitlang war es ein ähnliches MustHave wie heut Twitch und davor Curse.

Joker#22737

Habe Curse nun auch schon seit 10 Jahren, kann es nur empfehlen 😉
Beim Addon Tidyplates muss man selbst kurz Hand anlegen um die Plates zu ändern, aber das liegt nicht an Curse.

BlindWarlock

Tidy Plates wurde übrigens von Fans weitergeführt als „Tidy Plates Continued“, da sind auch einige Bugs gefixt.

Joker#22737

Danke, das ist wirklich gut zu wissen 🙂 TidyPlates hat mich schon vermehrt zum Googeln genötigt 😉

Nookiezilla

DANKE! OMG DANKE! 😀
Muss ich TidyPlates noch drauf und aktiviert lassen, oder brauche ich nur noch Tidy Plates Continued?

Anders gefragt, ist Tidy Plates Continued eine Erweiterung, oder standalone?

BlindWarlock

Sorry, irgendwie ging die Frage unter.
TPC ist ein Standalone. Mittlerweile bin ich allerdings auf ThreatPlates umgestiegen auf Anraten meines Raids. Die Plates sind etwas kleiner (und meiner Meinung nach etwas gewöhnungsbedürftig, ich finde es schwer, das eigene, aktuelle Ziel in den Paltes zu sehen), aber dafür zeigt es auch Buffs und Debuffs auf dem Ziel an. Sehr praktisch für fast alle bereiche.

Scaver

Einige Bugs… ja.
Die meisten Bugs… nein!

Ganz ehrlich, Threat Plates ist 100x besser als TPC!

Die Größ0e der Plates kann man auch abändern, wenn man unbedingt will. Ist nur ne minimale Anpassung in der LUA nötig. Anleitungen gibt es per Google (vor allem auf Englisch) massig.

Scaver

1. Curse ist 100% frei von Viren. Keine Ahnung wieso Du auf so ne dumme Idee kommst!

2. Verbuggt ist da nicht mehr, als in jeder anderen Software auch mal. Nur das Twicht (denen gehört Curse mitlerweile, und Twicht wiederum gehört Amazon) meist in weniger als 24 Stunden einen Fix liefern!

Und ständig höre und lese ich von Bugs mit AddOns und zu 99% nutzen diese User dann kein Twicht (Curse). Und 100% aller User denen ich Curse/Twitch empfohlen habe und die es dann auch genutzt haben, sind zufrieden und haben keine Probleme mehr.

Pina

Addons… für Abklingzeiten von Fähigkeiten? Pfahahahahahaa xD
Also wer die Abklingzeit seiner eigenen Fähigkeiten nicht weiß tut mir wirklich richtig leid. Sowas ist armselig 🙂
Die letzten Wochen habe ich ja viel Zeit mit der Addonliste verbracht weil viel Zeit und so wegen nem Achillissehnenriss. Hehehe, da ist überwiegend vollkommener Blödsinn dabei. Das es da noch kein Addon gibt um dem Char sprichwörtlich beim sche…ßen zu zuschauen ist echt nen wunder xD

Joker#22737

Und ich sage da sind überwiegend hilfreiche Dinge dabei, vor allem wenn man noch keine Ahnung von WoW hat.
Wer von uns hat nun recht?
Wer die Fähigkeiten von anderen Spielern pauschal als armseelig bezeichnet tut mir wirklich leid, das ist wirklich armseelig.

Selljunk, Postal, TomTom und vor allem —> Autorepair<— (!!!) wären noch erwähnsenswert.

Pina

Gerade wer noch keine Ahnung von WoW hat sollte verpflichtend minimum ein komplettes Jahr OHNE Addons spielen. Danach kann er sich den Müll immer noch auf den Rechner klatschen. Nicht zuvergessen das für ebenfalls 90% aller Bugs Addons verantwortlich sind!

Joker#22737

Das ist kompletter Blödsinn.
Hört sich für mich so an als hättest du es nie probiert und möchtest deswegen aktiv dagegen hetzen.

Caldrus82

Nein, dass ist leider wirklich so. Ich konnte diese Phänomen schon selbst feststellen. Es wurden schon raids abgesagt, weil Leute ohne funktionierendes DBM keine Schnitte gesehen haben^^
Das kommt dabei raus, wenn man sich auf alle möglichen Hilfsmittel verlässt ohne selbst eigentlich wirklich dabei zu sein und aufzupassen was eigentlich gerade auf dem Bildschirm passiert.

Scaver

Es ist aber auch so, dass die Bosse so komplex gestaltet sind, weil es DBM und Co. gibt.
Die Entwickler haben das auch schon mehrfach bestätigt. DBM und Co. haben Bosse so vereinfacht, dass man mit mehr und komplexeren Mechaniken kontert, die ohne die AddOns faktisch nicht mehr spielbar sind.
Das ist von den Entwicklern so gewollt, da es eigentlich faktisch alle Spieler so spielen!

So gibt es viele Mechaniken die ohne jede Vorwarnung den ganzen Raid wipen können. Man kann sie vorher nicht sehen, hören oder sonst was. Es gibt einzig und alleine einen Timer
Also entweder man stellt sich ne Stoppuhr oder nutzt ein AddOn, was exakt das selbe macht.
Wenn man aber nicht exakt VOR dem Skill die Gegenzüge macht, ist es ein Wipe.
Bosse die solche Mechaniken haben gibt es massig. 100% ohne AddOns nicht schaffbar, außer man ist Overgeard und kann es dadurch überleben oder dadurch saver spielen und hat dann keinen Problem mit dem Enrage und Co.
Aber im normalen Progress nicht machbar. 100%ig nicht, weil von den Entwicklern nicht gewollt, da ja eh „jeder“ DBM und Co. nutzt.
Ist nun mal ein bestätigter Fakt!

Tebo

Dem muß ich sogar zustimmen.

Habe damals mehrfach Leute im Raid gesehen, die nichts mehr konnten weil DBM mal Bugs in nem Patch hatte.

Wo ich nicht zustimmen kann, ist das man WoW Addons grösstenteils nicht brauch.
Wenn Du progress-orientiert raidest, wirst Du nicht drumherum kommen. Bei nen paar LFR Raids dagegen wirste das nicht brauchen – da hast Du recht.

Sazi

Warum? Es soll doch bitte jeder so spielen, wie er möchte. Genau das ist der riesige Vorteil an WoW, daß für jeden etwas dabei ist. Und Pros wie dir kann doch egal sein, wie Anfänger spielen. Du rockst doch eh nur Word Firsts auf Myth. Da kann es dir doch egal sein, wenn im LFR mal jemand dabei ist, der vielleicht nicht so mega krass spielt wie du. LFR besuchst du doch eh nicht.

Nicht zu vergessen daß 90% deines Egos nur heiße Luft ist 😉

Pina

Was, ich hab nen Ego? Wusst ich gar nicht o.o

Bodicore

Warst du nicht der der im Feuer stand weil er sich so auf seinen Abklingzeiten konzentrieren musste während alle mit Addon schon 3 Meter weiter nach links gelaufen sind ?

Marjan

Deine Arroganz kannst dir gerne sonstwo hinschieben mein Bester.

Scaver

Aha, Du weißt mitten im Raid, wenn Du mitten im Kampf bist, dass der CD in exakt 30 Sekunden wieder Ready ist, ohne dass es dir angezeigt wird?
Und das dann ggf. bei 3 oder mehr großen CDs, so dass Du sie passend timen kannst (wer seine CDs auf Dauer CD hält, ist ein Noob!).
Sicher kann WoW einem die CDs auch so anzeigen, aber AddOns haben Vorteile wie Größe und Farbe der Anzeige oder sie etwas besser sichtbar außerhalb der Skilleiste zu platzieren.

Aber wenn Du nur Casual 08/15 Mimimi LFR „raidest“ (ich lach mich schlapp, „raiden“ xD), dann brauchst Du das echt nicht. Ab nHC aber schon! Definitiv!

Gonzo

Sowas überhebliches hab ich noch selten erlebt.

Spielt warscheinlich selbst nur Candy Crush und macht hier auf Willi wichtig.
Geh zurück in deine dumpfe Höhle – ohne Addons.

Kendrick Young

Ich mag Addons, die es optisch besser aufteilen – oder so sachen Wie Atlasloot. Weakauras etc brauch man nicht 😉

Joker#22737

Ohne Weakauras wären Progressspieler nach 15 Minuten Raidzeit total müde und zu nichts mehr zu gebrauchen 😉
Wer besser werden möchte kommt um Weakauras nicht herum.
Das Addon bringt eine Menge Komfort mit sich, man muss sich aber damit beschäftigen, seit es Vorlagen in WA gibt ist es allerdings um einiges einfacher geworden.

Caldrus82

Hatte ich noch nie drauf und es hat trotzdem für mythic gereicht. Besser wird man dadurch sicher nicht.

Scaver

Sich ziehen lassen oder sich den Kill kaufen kann jeder!
Im Progress selber erspielen…. ohne WA, dann hast ne sehr entspannte Raidgruppe/-gilde, die auch Leute mit nehmen, die nur 50% Leistung fahren. Gut, fällt unter „sich ziehen lassen“.

Caldrus82

Ich habe mir noch nie irgendeinen Kill gekauft, mich durchziehen oder sonstwas lassen.
Und ja ich hatte immer entspannte Raidgruppen, aber halt auch welche die es drauf hatten. Es kommt immer drauf an wie schnell du Progressen willst. Willst du bei den ersten sein, dann wird WA wohl notwendig sein um jedes kleinste Quentchen Vorteil nutzen zu können. Ich lehne mich aber jetzt mal weit aus dem Fenster und sage das sicherlich nur ein kleiner einstelliger Anteil der Spieler überhaupt so am Progress dran ist, dass es notwendig ist.
Wie du auf das schmale Brett kommst, dass WA dir 50 % mehr Leistung bringt im Raid, weiss ich sowieso nicht^^ (und ist auch absolut lächerlich, die meisten Klassen spielen sich so dermaßen simpel, dass ich dir die Rota im Schlaf spielen kann und wer ein paar cooldowns ohne Zusatzaddon nicht managen kann, sorry aber da kann ich auch nix dafür…aber evtl. sollten es sich tatsächlich mehr Leute installieren, wenn ich alleine sehe wie schon im LFR oder in low keys die Randoms am rumfailen sind)

Scaver

Ohne WeakAuras kannst LFR gehen. Wenn Du als Raider wirklich auf Optimierung aus bist, kommst Du an WeakAuras nicht vorbei.

Zerberus

Add-Ons die dir die Cooldowns der Fähigkeiten gegnerischer Spieler im PvP anzeigen sind aber echt schon grenzwertig^^
Naja wer nix kann…der nutzt es halt ^^

Scaver

Nein, sind nicht grenzwertig.
Klare Regel: Alles was von Blizzard nicht verboten ist, ist eindeutig erlaubt!
Und es kann uneingeschränkt jeder nutzen!

Ahmbor

Kein Mensch braucht AddOns. Ob Heroic/Mythic Raids oder Magetower.

Leider haben die Leute es verlernt ohne AddOns zu spielen.

Nookiezilla

Man kann alternativ auch einfach jedem einzelnen überlassen was er „braucht“ und was er nicht braucht.

Der Gary

Wenn man einfach nur spielen will mag das stimmen, will man aber aus seinem eigenen Char und dem Raid das beste rausholen dann kommt man nicht ohne Addons aus.
WoW bietet nunmal kein eigenes Ingame-Tool zum auswerten der Daten,
Zudem ist das Standard-UI sehr unübersichtlich und bietet recht wenig Individualisierungsmöglichkeiten und es ist häßlich. 😀

Joker#22737

Ohne Addons würden Progressspieler sehr sehr schnell müde werden 😉
Wer competetiv spielen will wird sich damit auseinandersetzen (wollen) 😉

Herr Kapitän

Also ich stehe auch nicht auf Interfaces die komplett voll mit Addons sind. Bin auch kein ElvUi Freund aber es gibt dennoch welche die ich nutze und sehr nützlich finde. Dazu gehören Damage Meters Thread Plates und DBM. Habe auch mal ne Zeit lang Weakaura benutzt aber ich finde das macht das gameplay weniger intuitiv und langweilig. Auf DBM oder GTFO würde ich aber nicht verzichten wollen. Ist einfach echt hilfreich

Tebo

Dann hast Du nie auf Progress geraidet. Sorry, wenn ich das so direkt sagen muß.

Paragon, Method und wie sie alle heissen nutzen verpflichtend Addons. Willst Du also sagen, die können alle nicht spielen?
Wenn ja, wär ein Video interessant, was Dich ohne Addons bei einem World First Kill zeigt. ????

Caldrus82

Hä ? Du kannst genauso gut mythic raiden ohne in dem ganzen first-kill Gedöns-Hamsterrad mitzumachen und dazu brauchts keine Addons, da hat er vollkommen Recht 😉
Von den Profigilden wird halt jeder noch so kleine Vorteil genutzt um schneller zu sein, dass ist doch wohl klar. Hat aber für 99,9 % aller anderen Spieler sowieso absolut keine Relevanz was die so treiben.

Tebo

Kann man, ja.
Man kann auch Setteile weglassen oder Buff-Food.

Wir waren keine „Profi“Gilde, aber wir haben um Server Firsts gespielt und auch oft erreicht. Alle Gilden die im Wettrennen dabei waren (glaube das waren 6 ausser uns) haben diese Addons zwingend vorgeschrieben da man sonst Nachteile hatte. Und hier reden wir von Forscherliga, also einem dünn besiedelten Server.

Und mit DBM ging an einem 5 Stunden Raidabend die Konzentration bei weitem nicht so schnell flöten.

Ergo: Bei Progress/Server bzw World First sind Addons absolutes Muss
Die Hobby Raider können dafür machen was sie wollen, die meisten nutzens trotzdem.

Caldrus82

Nichts anderes habe ich geschrieben 😉
Da aber 99,9 % der Spieler an sowas nicht interessiert sind und sowieso nur normal/hc raiden, sind addons sicherlich nett, aber zwingend nötig eben nicht.

Tebo

Genauso wenig wie es die 99,9% interessiert, selbstständig während des Boss Kampfes Timer runterzählen oder mit Kopfrechnen während des Kampfes zu ermitteln, wann der Magier seine Combustion drückt…

????

Caldrus82

Jup, weil’s sowieso keinen interessiert auf dem Spielniveau 😉 Meist werden von non-Progress Gilden die Raids auf hc nur gecleart wenn se eh schon overgeared sind, da macht’s dann auch nix mehr aus wenn ich nebenher Germany’s next Topmodel anschaue am TV 😉

Scaver

Bullshit. Heut zu Tage sind Encounter so entwickelt, dass einige ohne AddOns zu 100% nicht machbar sind, außer man ist Overgeard und hält dadurch mehr aus oder kann Saver spielen und holt den fehlenden Dmg durch Gear raus um z.B. nicht am Enrage zu sterben.
Aber im Progress sind einige Bosse ohne AddOns nicht schaffbar.
So von den Entwicklern schon ein paar mal bestätigt.

Sazi

Man kann auch über den Atlantik rudern. Macht nur kaum einer 😉

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

76
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x