WoW Shadowlands: Addons installieren mit WoWUp – So nutzt ihr das Programm

Nachdem die Twitch-App als Manager für eure Addons für World of Warcraft mit Shadowlands verschwindet, übernimmt nun Overwolf. Damit sind aber einige Spieler nicht zufrieden und suchen Alternativen. MeinMMO stellt euch hier WoWUp vor und zeigt, wie ihr Addons mit dem Manager installiert und verwaltet.

Was ist WoWUp? Das unabhängige Projekt stellt eine Alternative zu anderen Addon-Managern für WoW dar wie aktuell Twitch oder zukünftig Overwolf. Mit ihm könnt ihr eure bestehenden Addons updaten oder neue Addons installieren.

WoWUp existiert erst grob seit Mai 2020, ist also noch recht jung. Vom grundlegenden Aufbau und den Funktionen erinnert es ein wenig an die Twitch-App, die jedoch ab Dezember keine WoW-Addons mehr unterstützt. Das ist kurz nach dem Release der neuen Erweiterung Shadowlands.

Wie Twitch und Overwolf auch, greift WoWUp auf Curse zu, den größten Anbieter für Addons in World of Warcraft. Außerdem bezieht der Manager Addons von WoWInterface, TukUI und direkt von GitHub und kann dazu benutzt werden, um das beliebte ElvUI zu verwalten.

Wo bekomme ich WoWUp und wie nutze ich es? Ihr könnt euch WoWUp auf der offiziellen Website herunterladen. Es gibt Versionen für Windows, Mac und Linux. Das Programm ist mit nur knapp 40 MB sehr schlank und erfordert keine Installation. Ihr ladet euch einfach die verpackte Datei herunter, entpackt und startet sie.

Addons installieren und Updaten mit WoWUp

Wie installiere ich Addons? Das Programm sollte automatisch eure installierten WoW-Partitionen erkennen, inklusive der verschiedenen Versionen wie Retail, Beta und Classic. Sollte das nicht der Fall sein, könnt ihr über den Options-Reiter den Pfad zur entsprechenden Installation manuell eintragen.

Wollt ihr nun neue Addons installieren, navigiert zum Reiter „Get Addons“. Dort findet ihr rechts oben ein Eingabefeld. In dieses könnt ihr nach dem Addon suchen, das ihr installieren möchtet. Eine Schlagwortsuche oder Kategorien wie in Twitch gibt es allerdings nicht.

In unserem Special auf MeinMMO findet ihr die 9 nützlichsten Addons für World of Warcraft.

Wie verwalte ich Updates? Habt ihr bereits Addons installiert, findet ihr sie im Reiter „My Addons“. Dort könnt ihr mit einem Klick auf „Check Updates“ prüfen, ob sie noch aktuell sind. Das passiert aber auch beim Starten automatisch.

Seht ihr, dass ein Addon oder mehrere veraltet sind, könnt ihr sie entweder einzeln über den Button neben im Eintrag oder mit einem Klick auf „Update All“ allesamt automatisch auf den neusten Stand bringen.

Warum sollte ich WoWUp nutzen?

Ende November wechselt Curse den Anbieter von Twitch zu Overwolf. Das hat in der Community bereits für Kritik gesorgt, da Overwolf einen schlechten Ruf im Umgang mit Werbung hat, über den sich die Nutzer etwa im US-Forum beschweren.

Wähle deinen WoW-Pakt und gewinne einen Gaming-PC!

Außerdem sollte der Wechsel zu Overwolf genau zum Release von Shadowlands stattfinden, was zur Folge hätte, dass genau zum Start niemand Updates für bestehende Addons hochladen kann. Overwolf und Twitch haben sich mittlerweile aber geeinigt und den Umzug von Curse auf den 30. November verschoben. Bis spätestens zum 3. Dezember und damit vor dem Release vom ersten Raid soll wieder alles funktionieren.

Dennoch hat die Diskussion um Overwolf die Spieler dazu gebracht, nach Alternativen zu suchen. WoWUp bietet diese Alternative und ist bei vielen Spielern bereits beliebt, bei anderen wird sie immer häufiger gesucht. Zudem ist die Bedienung wirklich leicht.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Scaver

Am Ende muss es jeder selber wissen, aber hier mal mein
„Warum sollte man WowUp NICHT benutzen“:

Weil sie unerlaubt auf die Server z.B. von TukUI/ElvUI zugreifen, was diese eindeutig untersagen (die AddOns dürfen nur manuell über die Seite oder über den eigenen Client bezogen werden).
Auch bei den anderen wie Curse und WoWInterface greifen sie auf deren Server zu und das ohne offizielle Erlaubnis. Damit verursachen sie Traffic und Kosten und beteiligen sich nicht daran.
Ganz im Gegenteil: WoWUp bittet sogar um Spenden für die eigenen Serverkosten… die gar nicht existieren!

Also sie verstoßen klar gegen Nutzungsbedingungen, sie verursachen Kosten bei anderen, belügen die Nutzer um sich zu bereichern und was noch dazu kommt: Durch die Nutzung von WoWUp fällt die finanzielle Unterstützung die Overwolf für die Entwickler geschaffen hat auch wieder weg!

Horscht

Hm, eigentlich nutzt Wowup eine API die genau diese Funktionen zur Verfügung stellt und scrapt eben nicht Webseiten, anscheinend sogar in Zusammenarbeit/Absprache mit Overwolf. Auch „bitten“ sie nicht um Unterstützung für Server, sondern für Programmentwicklung. Und trotzdem haben sie natürlich auch eigene Serverkosten – für z.B. Webseite und Programmdownload.
Wie eng sie mit TukUI sind – keine Ahnung. Aber im offiziellen Forum von TukUI gibt es Hilfestellungen zu Wowup und u.a. den berechtigten Hinweis das, anders als z.B. bei der Overwolf-Software, keine Installation zwingend nötig ist, der Quellcode offen und so Adware kein Problem darstellen dürfte. Spricht auf jeden Fall auf den ersten Blick nicht dafür das WoWup dort gehasst wird – aber da lese ich sehr wenig und will nix abschließendes sagen/in den Raum stellen.
Was ich persönlich bei Overwolf definitiv anders erlebt habe ist AdWare, wenn auch schon vor längerer Zeit. Aber damals so sehr das auf meinen Rechner definitiv nix mehr von Overwolf kommt, im schlimmsten Fall würde ich meine 108 WoW-AddOns per Hand pflegen.

Zid

Uh vielen Dank, die Alternative war mir nicht bekannt. Wäre jedoch noch interessant zu wissen, ob es notwendig ist sich einen Account zu erstellen, oder ob die Software ohne so etwas auskommt? In dem Artikel liest es sich jedenfalls so, als wäre dies nicht notwendig. Könnte mir das jemand bestätigen, der die Software nutzt?

Rene

Brauchst keinen Account anlegen und das Programm erkennt auch bereits die vorhandenen Addons.

Gorden858

Ui, sehr schick. Dann schaue ich mir das auch mal an. Der Einrichtungsaufwand ist ja meist, was einen an solchen Wechseln abschreckt. Aber der scheint dann ja gering zu sein.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x