WoW-Fans aufgepasst – ihr braucht bald eine neue App für eure Addons

Addons updaten WoW-Spieler über die Twitch-App. Doch das ist bald vorbei. Diese Funktion wird aus der App entfernt.

Interface-Addons gehören in World of Warcraft zur Tagesordnung für die meisten Spieler. Egal ob es Boss-Mods wie DBM, Interface-Verbesserungen wie Bartender oder Rollenspiel-Addons wie Total RP 3 sind.

Ohne zumindest eines solcher Addons ist kaum ein Spieler unterwegs. Bisher lassen sich alle Addons bequem über die Twitch-App auf dem neusten Stand halten – doch das ist bald vorbei.

WoW Twitch App
Die Twitch-App war vor allem für Fans von WoW und WoW Classic wichtig – verliert aber bald ihre Addon-Funktion.

Was ist passiert? Twitch hat CurseForge an das Unternehmen Overwolf verkauft. CurseForge war bisher in die Twitch-App integriert und sorgte dafür, dass Spieler mit nur wenigen Klicks ihre Addons auf den neusten Stand bringen konnten. Es war möglich, mit wenigen Handgriffen alle möglichen Addons zu installieren, zu updaten oder auch wieder von dem PC zu entfernen.

Durch den Verkauf von CurseForge wird dieses Funktionalität in naher Zukunft aus der Twitch-App entfernt.

Was bedeutet das für WoW-Spieler? WoW-Spieler (egal ob bei Retail oder Classic) müssen sich darauf einstellen, dass sie die Twitch-App bald nicht mehr zum Installieren von Addons verwenden können, wie etwa den wichtigsten Addons für WoW Classic.

Sie müssen sich dann einen neuen Client herunterladen und diesen benutzen. Alternativ ist es natürlich auch weiterhin möglich, Addons einzeln per Hand zu installieren – bequemer ist es allerdings mit einer App.

3 Addons, mit denen WoW eine ganz neue Spielerfahrung wird

Wie funktioniert das Updaten dann? Wer auch weiterhin bequem seine Addons updaten will, muss dann einen neuen CurseForge-Client installieren. Die Entwickler haben aber bereits angekündigt, dass man den Code von Twitch übernimmt – am grundsätzlichen System wird sich also nicht viel ändern. Es sollen sogar noch weitere Funktionen in Zukunft hinzukommen.

Sobald die neue App notwendig und verfügbar ist, informieren wir euch auf MeinMMO darüber.

Einige Addons braucht es in Zukunft aber auch gar nicht mehr, denn manchmal „klaut“ Blizzard einfach Addon-Features.

Quelle(n): wowhead.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!

12
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Bachsau
8 Tage zuvor

WowMatrix ist ein Tool, das sich auf’s Wesentliche konzentriert und nicht an Twitch gebunden ist.

Bodicore
8 Tage zuvor

War halt der Hauptgrund warum ich Twitch nutze ;)=

Kerry
8 Tage zuvor

Nein nicht Overwulf… den Arbeitsspeicherfresser der obersten top3 nach Discord q.q
Ich spiele kein wow mehr aber die leute tuhn mir jetzt schon leid xD

Visterface
8 Tage zuvor

Wieso war das überhaupt in Twitch integriert? Also warum hat Twitch sowas überhaupt angeboten?

Scaver
8 Tage zuvor

Weil Curse damals verkauft und aufgeteilt wurde.
Twitch hat die AddOn Sparte, also CurseForge gekauft und dann in die Twitch App integroert.
Nun hat Twitch CurseForge wieder verkauft und zwar an Overwolf. Daher kann und darf Twitch es bald nicht mehr anbieten und Overwolf wird wieder einen eigenen CurseForge Clienten anbieten.
Da dieser aber noch nicht fertig ist (Entwicklungsstand kann man auf der Website von Overwolf einsehen), wird es so lange noch von Twitch angeboten 8wird im Vertrag auch so vereinbart sein).

Sobald der neue CurseForge Client fertig ist, wird es auch für den Twitch Client ein Update geben, welches die Funktion entfernt. Man hat dann halt keine Wahl, entweder den neuen Client oder gar keinen.

Visterface
8 Tage zuvor

Und was war der Hintergedanke zu dem Kauf? Add-ons haben ja so nichts mit streaming zu tun.

Player No.2
8 Tage zuvor

Werbung und Abhängigkeiten erzeugen, braucht(e) ja jeder. Als 2tes, die Userdaten kann man prima weiter vertickern, oder wer liest sich die AGB’s denn genau durch ? Ähnliche Geschichte mit deinem Mobile, sog. Location-based advertising (LBA) auch wenn du einer App die Rechte entziehst, weiß dein Provider sehr wohl wo du dich gerade aufhalst, und ‚verkauft‘ dann diese Daten weiter, an Taxi Unternehmen, logischerweise, wenn sich nun mehr Leute pro 100m aufhalten als sonst, ist die Nachfrage für ein Taxi wesentlich höher also wenn der Fahrer sinnlos umherirrt. Ist doch logisch oder? Gleiches ist dann auch für die Polizei interessant. Machen wir hier bereits seit 3 Jahren. https://www.acquisio.com/blog/local/understanding-location-based-advertising/

p1ddly
9 Tage zuvor

Erst dachte ich juhu Freude, endlich werd ich diesen furchtbaren Client los, den ich wirklich nur noch für WoW Addons und Minecraft Modpacks habe.

Und dann kündigen die an, nicht viel verändern zu wollen. Okay, das ist bei den WoW Addons nur halb so schlimm wie bei Minecraft.

Vanzir
9 Tage zuvor

Kenn ich. Hatte auch mal versucht es für Minecraft zu nutzen, aber Twitch-Client weigert sich bei mir. Angeblich habe ich kein Minecraft und manuell lässt er nichtmal zu, das ich Minecraft hinzufügen kann xD

Bin ich froh das es bei den WoW Addons wesentlich einfacher geht und da noch nie Probleme waren. Mal gucken wie es mit dem neuen Client dann wird.

Scaver
8 Tage zuvor

Naja das Problem hatte ich mit WoW auch schon. Das lag aber an defekten Twitch Versionen. Hat auch bei mir das eine oder andere Update mal gedauert, bis es wieder ging.

Scaver
8 Tage zuvor

Hm weiß nun nicht, wo das Problem ist?

Und nicht viel verändern ist relativ, vor allem relativ falsch!
Zwar wird als anfängliche Basis der Code von Twitch genommen, aber dann wäre der Client schon LANGE fertig.#
Denn sie passen den schon um einiges an. Auf der Overwolf Seite ist der Entwicklungsstand angegeben und dort kann man auch Wünsche äußern und für bereits geäußerte Wünsche abstimmen.
Änderungen in Bezug auf die Mods von Minecraft sind da ebenfalls schon dabei. Da ich nie Minecraft gespielt habe weiß ich nun nicht, ob das ggf. exakt das ist, was Du meinst… aber schau doch mal auf der Overwolf Seite selber vorbei.

p1ddly
8 Tage zuvor

Ah, die haben ja ein Trello. Danke, wusst ich nicht.

Ja da wird schon unter improved mod discovery und Tags anstelle von Kategorien an den richtigen Stellen angesetzt. Bei Minevraft Modpacks ist es zum Beispiel schon relevant, auf welcher Minecraft Version die aufbauen. Das hat Twitch irgendwann mal einfach weggespart.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.