Die 5 MMORPGs mit den meisten Zuschauern auf Twitch im Februar 2024

Die 5 MMORPGs mit den meisten Zuschauern auf Twitch im Februar 2024

Auf der Streaming-Plattform TwitchTV dominieren vor allem Shooter und PvP-Spiele die Rankings. Doch was sind eigentlich die beliebtesten MMORPGs auf Twitch? Wir von MeinMMO verraten es euch.

Worum geht es hier? In diesem Artikel möchten wir euch die MMORPGs vorstellen, die auf Twitch am beliebtesten sind. Dazu haben wir auf die durchschnittliche Zuschauerzahl der letzten 30 Tage (30. Januar bis 28. Februar) geschaut und ein Ranking aufgestellt (via Sullygnome).

Hinweis: Der Artikel erschien ursprünglich am 19. Juni 2021 und wurde zuletzt am 29. Februar 2024 aktualisiert. Albion Online (vorher Platz 5) wurde von Oldschool Runescape verdrängt, New World (vorher Platz 3) fällt gänzlich aus der Liste und gibt seinen Platz an Rise Online ab.

Platz 5 – Oldschool Runescape

Setting: Fantasy | Entwickler: Jagex | Plattform: PC, Android, iOS | Release-Datum: 04.01.2001 | Modell: Free2Play

Was ist das für ein Spiel? Oldschool Runescape ist eine alternative Version von Runescape, die auf dem Stand des MMORPGs im Jahr 2007 basiert. Mittlerweile ist sie erfolgreicher, als das “echte” Runescape und wird auch noch 23 Jahre nach Release von vielen Leuten gespielt.

In dem MMORPG levelt ihr einen Charakter und dessen Skills, dabei lebt es von seiner Sandbox-Idee, bei der ihr euch immer wieder selbst neue Ziele setzen könnt. Bis heute dringen immer wieder Geschichten aus dem Spiel und in den Fokus der Öffentlichkeit, die besonders engagierte Helden hervorheben. Auch, wenn jemand 149 Stunden lang Früchte sammelt, um einen Waschbären zu ergattern.

Ebenfalls beliebt, gerade auf Twitch, ist der sogenannte Hardcore-Iron-Man-Modus des MMORPGs. Dabei wird euer Charakter gelöscht, sollte er sterben. Außerdem seid ihr komplett auf euch alleine gestellt und dürft unter anderem keinen Handel mit anderen Spielern treiben.

Oldschool Runescape erlebt gerade in den letzten Monaten einen enormen Aufschwung und kann aktuell mehr als 70.000 gleichzeitige Spieler anziehen, was eine sehr gute Zahl für ein doch so altes MMORPG ist.

Wie steht es auf Twitch dar? In den letzten 30 Tagen hatte Oldschool Runescape:

  • Durchschnittlich 6.105 Zuschauer (Rang 52 aller Spiele)
  • 4.395.899 zugeschaute Stunden
  • Durchschnittlich 149 aktive Streamer

Die Zahlen sind bei Oldschool Runescape vergleichsweise stabil. Im November 2023 erlebte das Spiel ein kurzes Hoch, bleibt sonst allerdings immer ungefähr bei den oben genannten Zahlen und erreicht damit regelmäßig Plätze zwischen 40 und 60 auf Twitch.

Wofür lohnt es sich zuzuschauen? RuneScape-Streamer starten oft verrückte Herausforderungen und bestechen damit die Zuschauer. Zum Beispiel einen “Speedrun” in nur 711 Stunden, bei dem das maximale Skillevel erreicht wurde. Aber auch das tägliche Leben und der Grind selbst wird gern auf Twitch gezeigt.

Ob sich an den guten Zahlen von Oldschool Runescape demnächst etwas ändert, fragen sich aktuell einige Fans, denn das Studio Jagex, das hinter dem MMORPG steckt, wurde jüngst erneut verkauft.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
36
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
10 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Zaron

Warum berichtet ihr eigtl. nicht über das neue große Update von Albion das am 08. Juni kommt. Wenigstens die Patchnotes hätte man kopieren können.
Finde das mega Schade, da Albion ein in Deutschland entwickeltes MMORPG ist und hier dermaßen wenig berichtet wird.
Ich mein die Seite heißt ja immerhin MeinMMO, da erwartet man News zu einem deutschen MMORPG, und nicht ob irgend ein Streamer Insolvent geht.

Finde es geht immer mehr Richtung MeinStreamer, -Handy, -Allgemeine Games Seite.

PS: sry wusste nicht wo ich es reinschreiben soll.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Jahren von Zaron
Zaron

Vielen Dank für die ausführliche Antwort Alex.
Wundert mich nur, weil auf Youtube die Vorstellung des Updates 134.000 Aufrufe hat.
Dachte da ist dann mehr Interesse.

Peter Nuhn

Albion ist einfach verdammt weit weg, auch wenn das in Berlin gemacht wird. Laut Google Trends ist das Interesse an Albion Online in Myanmai, Uruguay, Mauritius, Kuba und Venezuela am höchsten.

Im deutschsprachigen Raum ist das Interesse an dem Spiel winzig. Im internationalen Vergleich liegen wir auf PLatz 66 (Deutschland) von 73 Ländern geführt. Fast nirgendswo ist das Interesse an Albion Online so gering wie in Deutschland.

https://trends.google.com/trends/explore?q=%2Fm%2F01058kmm

Wir covern das schon, wir haben im Laufe der Zeit mehr als 90 Artikel zu Albion Online gemacht. Aber wir konzentrieren und darauf, gute Storys zu sehen. So “Updates in Albion Online” -> Das interessiert einfach kaum wen bei uns.

“Das ist in Deutschland gemacht” -> Das hat aber nichts damit zu tun, wo es gespielt wird, und wo es die Leute interessiert. Die Deutschen stehen auf klassische Fantasy-PvE-MMORPGs: Guild Wars 2 und ESO sind in Deutschland beliebter als (fast) überall sonst auf der Welt.

Wir haben schon einen starken Fokus auf MMOs und MMORPGs und versuchen da große Stories abzubilden und die Entwicklungen am Markt. Wir hatten in den letzten Tagen erst große Artikel zu Privat-Server Everquest, Geschäftsbericht NCSoft und gestern saßen wir 1,5 Stunden in einem Podcast mit einem der Gründer von Tibia, auch einem MMORPG. Das würden wir als “normale Gaming-Seite” nicht machen.

Aber irgendwie “Das Spiel hat ein großes Update – hier sind die Patch-Notes” -> Das will man einfach nicht zu Spielen lesen, die man selbst nicht spielt. Wahrscheinlich würdest du den Artikel auch nicht bei uns lesen, weil du es einfach bei Albion Online nachliest. Also wünscht du dir grade einen Artikel, den du selbst nicht lesen willst, um das SPiel irgendwie bekannter zu machen. So funktioniert das aber leider nicht.

Wir haben jahrelang versucht, unsere Leser für The Secret World oder Final Fantasy XIV zu begeistern (früher) -> Das ist ganz schwer. Die Leute müssen die Spiele schon selbst entdecken, mit Patch-Note machst da keinen neugierig. 🙂

Und “Handy-Seite” -> MMORPGs drängen ganz stark auf Mobile. Albion Online ja auch.

Squirl1980

Hallo. Die Zahlen zu World of Warcraft sind aber nicht die Zahlen von SL, sondern von BC Classic. Die Zahlen von SL sind weitaus niedriger. Habe es die letzten 90 Tage, an verschiedenen Uhrzeiten nachgesehen, auf twitch entweder über Handy und ab und an auch über den PC. Viele spieler haben einfach keine Lust mehr knapp 13 €, für etwas zu zahlen was nicht wircklich viel Spaß macht, und nicht fesselt. Von meinen bekannten die ich über WoW normal kennengelernt habe, sind von gut 30 leutz 24, die ihr abo Wegen SL und desinteresse an BC gekündigt haben. Und in anderen Gilden mit denen ich auch in Kontakt gewesen bin wurde mir ähnliches geschildert. Der Rest hat sein Abo weiterlaufen lassen aber nicht wegen SL sondern um BC Classic spielen zu können. Und ich bin mir sicher, wenn es BC Classic nicht geben würde, wären die Zahlen noch weitaus schlechter für Blizzard.

Ich weiß leider nicht mehr ,welcher Mitarbeiter von Blzzard in einem Interview sagte: Wir sind nicht mehr wirklich auf Abonementen angewiesen, unsere Umsätze werden schon lange von anderen Quellen generiert. So oder so ähnlich habe ich das noch in Erinnerung.

Zuna-Kun

Uuuund wo ist ESO mit durchschnittlich 20 tausend Zuschauern? ??

SkyFury

in lost ark gibt es nicht nur 15 klassen…..

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

10
0
Sag uns Deine Meinungx