WoW Level-Guide: So kommt Ihr in BfA schnell von Stufe 110 auf 120

Mit der neuen Erweiterung von World of Warcraft gibt es auch eine neue Maximalstufe. Unser Level Guide für Battle for Azeroth versorgt Euch mit allem, was Ihr wissen müsst, um schnell auf 120 aufzusteigen.

In Battle for Azeroth läuft der meiste Content erst ab Stufe 120 ab: Weltquests, heroische und mythische Dungeons, später auch Raids und Kriegsfronten. Der beste Weg, schnell die Maximalstufe zu erreichen, ist im Moment ganz klassisch Quests abzuschließen.

Mit unseren Tipps und Tricks im Guide wisst ihr immer, wie es am besten weitergeht beim Leveln.

WoW Screenshot Hochberg 1 Titel scaled mit Hochbergtaure am angeben 2

WoW: Stufe 110-120 Level-Guide für BfA auf Deutsch

Die level-Phase in Battle for Azeroth umfasst zwei gesonderte Stränge, die beide abgeschlossen werden sollten: das reine Questen und die Kriegskampagne. Die Kriegskampagne bereitet Euch auf einige Features der Erweiterung vor und führt Euch unter anderem an die Weltquests heran.

WoW Talanji Horde Cinematic title

In unserem Guide versuchen wir, Euch den Weg zu geben, der Euch schnellstmöglich auf Stufe 120 bringt und gleichzeitig auf den Endgame-Content vorbereitet – so habt Ihr auf Stufe 120 weniger Arbeit nachzuholen.

Level-Guide Schnellübersicht

Wenn Ihr sofort durchstarten wollt, und nur einen kleinen Leitfaden mit wichtigen Eckpunkten braucht, haben wir hier die wichtigsten Wegpunkte für Euch aufgelistet.

WoW Addon-Liste: Die 9 besten Addons für BfA 2019
  • Stufe 110: Belagerung von Unterstadt abschließen, „Herz von Azeroth“ holen und nach Zandalar/Kul Tiras segeln
  • Stufe 110: Quests erledigen in Drustvar (Allianz)/Vol’dun (Horde)
  • Stufe 113: Ersten Außenposten für die Kriegskampagne in Vol’dun (Allianz)/Drustvar (Horde) errichten. Anschließend Quests erledigen in Tiragardesund (Allianz)/Zuldazar (Horde).
  • Stufe 116: Zweiten Außenposten in Zuldazar (Allianz)/Tiragardesund (Horde) errichten und die Einführung zu den Inselexpeditionen abschließen. Quests im alten Gebiet erledigen, anschließend im Sturmsangtal (Allianz)/in Nazmir (Horde) questen.
  • Stufe 118: Letzten Außenposten errichten und Quests für die Erfolge „Kul Tourist“ (Allianz)/“Zandalar für immer!“ (Horde) abschließen.
  • Stufe 120: Falls noch notwendig, Fraktionen für Weltquests auf „freundlich“ bringen und „Kul Tourist“/“Zandalar für immer!“ abschließen.
WoW BfA Screenshot Anspieltest Schurke Salutiert titel

Vorbereitung

Um in den neuen Gebieten möglichst effektiv leveln zu können, solltet Ihr Euch vorher entsprechend vorbereiten. Mit den richtigen Voraussetzungen spart Ihr wertvolle Zeit und macht Euch das Leben etwas leichter.

10 Tipps zum Level-Start in WoW: Battle for Azeroth

Leert die Taschen und die Bank: Um nicht ständig zurück in die Hauptstadt zu müssen, solltet Ihr mindestens 60 Taschenplätze frei haben. So könnt Ihr eine Weile lang fleißig Loot sammeln, ohne ständig zum Händler zu rennen. In der Bank sollte vor allem für Materialien genug Platz sein.

Gleiter nutzen: In vielen Gebieten von Kul Tiras und Zandalar sind Goblingleiter nützlich. Besorgt Euch vor dem Start 20-40 Stück und nutzt sie, um schneller voranzukommen.

Kriegsmodus nutzen: Der Kriegsmodus gewährt Euch 10% mehr Erfahrung und muss in Sturmwind/Orgrimmar aktiviert werden. Mehr zum Kriegsmodus lest Ihr im gesonderten Abschnitt.

Tränke und mehr: Nutzt, was Ihr noch an Fläschchen, Tränken, Runen und Buff-Food habt! Beim Leveln macht Ihr so mehr schaden und seid schneller. Besonders Bärentatar kann Euch nutzen, da es die Bewegungsgeschwindigkeit nach einer Tötung erhöht.

Die richtigen Mounts: Stattet Euch mit Verkaufs-Mounts wie dem Tundramammut des Reisenden und Wasserschreitern aus. Beide sparen Euch in der Levelpahase Wege und damit Zeit. Alternativ könnt Ihr Euch auch mit Tränken des Wasserwandelns eindecken.

  • Anmerkung: Wasserschreiter erfordern viel Ruf bei den Anglern in Mists of Pandaria! Wenn Ihr diesen Ruf nicht ohnehin habt, ist er die Zeit zum farmen im Vergleich zur Ersparnis nicht wert!
WoW Water Strider Mount

Der Kriegsmodus: Mehr Erfahrung durch PvP

Wenn Ihr den Kriegsmodus aktiviert, erhaltet Ihr mehr Erfahrung und bessere Belohnungen (auf Stufe 120). Dafür werdet Ihr in eine andere Phase mit anderen Leuten im Kriegsmodus gebracht, und könnt Spieler der gegnerischen Fraktion angreifen.

Ihr habt zusätzlich Zugriff auf spezielle PvP-Talente, die auch beim Questen funktionieren. Schaut Euch Eure PvP-Talente genau an und wählt solche, die Euch für die Level-Phase nützlich erscheinen.

Im Kriegsmodus erscheint zusätzlich in bestimmten Abständen ein Luftschiff, das Kriegsbeute abwirft. Kriegsbeute sind Kisten, die eine Fraktion für sich beanspruchen kann. Hier findet Ihr nützliche Ressourcen und Ausrüstung.

Achtet dabei jedoch darauf, dass Ihr auch nur Spieler in Eurer entsprechenden Phase sehen könnt! Wenn Ihr als Gruppe levelt, müssen alle Spieler den Kriegsmodus aktiviert oder deaktiviert haben, da Ihr Euch sonst nicht seht.

Wir empfehlen, den Kriegsmodus zu nutzen – gerade zu Beginn trifft man eher selten auf Gegner, und der Nutzen ist sehr groß. Wenn es Euch zu riskant ist, schaltet den Modus vor der Reise in die neue Welt aus. Der Level-Weg bleibt der gleiche, er dauert lediglich länger.

wow screenshot air drop in der luft
Abgeworfene Kriegsbeute.

Level-Guide: Die Gebiete von 110 bis 120

Um möglichst schnell auf Stufe 120 aufzusteigen, ist es wichtig, die richtige Route zu wählen. Es kommt dabei besonders darauf an, in welchem Gebiet Ihr beginnt:

  • Für die Allianz empfehlen wir, mit Drustvar anzufangen. Der Weg danach ist nicht mehr so ausschlaggebend wie die erste Wahl, wir empfehlen allerdings Tiragardesund, danach das Sturmsangtal.
  • Für die Horde empfehlen wir, mit Vol’dun zu beginnen. Auch hier ist es danach nicht mehr so relevant, in welcher Reihenfolge Ihr weitermacht. Zuldazar ist als nächstes Gebiet aber ein wenig besser geeignet.

Drustvar und Vol’dun sind die „schwierigsten“ Gebiete, und auf den ersten neuen Stufen skaliert Eure Ausrüstung aus Legion noch besser. Bis Stufe 115 sind außerdem die Effekte von Legendaries aktiv. Habt Ihr Drustvar/Vol’dun aus dem Weg, müsst Ihr die härtesten Quests nicht am Ende erledigen.

Das Sturmsangtal und Nazmir sind am weitläufigsten und erfordern teilweise viel Grind, um abgeschlossen zu werden. Hier macht es am wenigsten einen Unterschied, ob Ihr mit Stufe 110 oder 120 alles erledigt – weswegen sie sich am besten für das Ende eignen.

WoW BfA Screenshot Anspieltest Drustvar im Flug 3
Ein Flug über Drustvar.

Stufe 110 bis 120 im Detail

Ihr werdet auf Eurer Reise immer wieder nach Boralus/Dazar’alor zurückkehren müssen, um gewisse Dinge zu erledigen oder Eure Gegenstände loszuwerden. Wir geben Euch eine Übersicht, was Ihr in den einzelnen Leveln am besten machen könnt:

1. Stufe 110-113

Erledigt in diesem Bereich die Quests für Drustvar/Vol’dun. Orientiert Euch an der Story, die Euch im Questlog angezeigt wird und umgeht Nebenquests. Versucht, die Story möglichst zu Stufe 113 abzuschließen. Sammelt auf dem Weg rare Gegner und Kisten ein, die Euch angezeigt werden! Ihr solltet mindestens 100 Kriegsressourcen sammeln.

wow screenshot rare mob und schatz auf minimap
Rare Gegner werden auf der Minikarte mit Sternen markiert, Schätze als Kisten.

2. Stufe 113

Kehrt nach Boralus/Dazar’alor zurück und errichtet den ersten Außenposten in Vol’dun/Drustvar. Die Kriegskampagne in den Gebieten besteht aus wenigen Quest-Hubs, die Ihr hier erledigt. Ihr erhaltet dafür einen ordentlichen Schub Erfahrung und Gegenstände.

Achtung! Ihr haltet Euch während dieser Zeit im Feindesland auf! Spielt Ihr im Kriegsmodus, ist es wahrscheinlich, dass Ihr auf Feinde trefft – auch auf höherstufige! Wenn Ihr fürchtet, getötet zu werden, schaltet den Kriegsmodus vorher ab.

Ihr könnt nun auch die ersten Missionen an Eurem Missionstisch starten. Lasst Eure Begleiter losziehen und sammelt die Belohnungen ein, wann immer Ihr wieder in der Stadt seid.

WoW Screenshot Missionstisch in BFA
Der Missionstisch der Allianz.

3. Stufe 113-116

Erledigt die letzten Quest im alten Gebiet, um die Story abzuschließen oder geht das nächste Gebiet Tiragardesund/Zuldazar an. Erledigt auch hier vorrangig die Quest für die Story und sammelt weiter fleißig Truhen und tötet seltene Gegner, wenn sie keinen Umweg bedeuten.

4. Stufe 116

Errichtet den zweiten Außenposten und schließt die Einführung zu den Inselexpeditionen ab. Im Anschluss könnt Ihr die erste Forschung für Eure Kriegskampagne beginnen. Wählt, was Euch beliebt, aber lasst die Forschung frühzeitig laufen.

5. Stufe 116-118

Schließt die Story im alten Gebiet ab und begebt Euch dann ins letzte Gebiet, Sturmsangtal/Nazmir. Erledigt auch hier vorrangig die Haupt-Quest und sammelt weiter besondere Belohnungen ein.

WoW Battle for Azeroth Kul Tiras Karte

6. Stufe 118

Errichtet den letzten Außenposten für die Kriegskampagne.

7. Stufe 118-120

Erledigt die letzten Quests, die Ihr noch für den Erfolg „Kul Tourist“/“Zandalar für immer!“ benötigt. Das bereitet Euch auf den Pfadfinder-Erfolg zum schnelleren Reiten vor (und eventuell für noch kommende Flugfähigkeit).

8. Stufe 120

Schaltet die Weltquests frei, indem Ihr noch benötigten Ruf farmt, falls notwendig. Erledigt ansonsten die restlichen Quests für die Erfolge und startet in den Endgame-Content!

So schaltet ihr Weltquests in WoW: Battle for Azeroth frei

Die Kriegskampagne – Voraussetzung für Weltquests

Die einzelnen Schritte für die Kriegskampagne haben wir im Guide bereits für Euch eingearbeitet. Der Zeitaufwand für die Kriegskampagne ist zwar im Vergleich zu den anderen Gebieten nicht optimal, spart Euch dafür aber unnötige Quests auf Stufe 120.

Ihr müsst für die Freischaltung der Weltquests auf Stufe 120 mindestens in allen drei feindlichen Gebieten einen Außenposten errichtet haben. Die Kriegskampagne sollte deswegen auf dem Weg zu Stufe 120 so weit abgeschlossen werden.

Falls Ihr Euch die Schritte lieber selbst einteilen wollt, hier sind die einzelnen Phasen der Kriegskampagne:

  • Stufe 110: Freischaltung des Missionstisches
  • Stufe 112: erster Außenposten
  • Stufe 114: zweiter Außenposten und Forschungsoptionen
  • Stufe 116: Inselexpeditionen
  • Stufe 118: dritter Außenposten
WoW Screenshot Kriegskampagne Start Allianz
An diesem Tisch startet die Kriegskampagne der Allianz.

Tipps und Tricks

Einige Tipps und Tricks machen Euch das Leveln leichter und den Einstieg auf Stufe 120 ein wenig angenehmer:

  • Sammelt grüne und blaue Gegenstände, um sie zu verschrotten – dadurch erhaltet Ihr Materialien, die Ihr später benötigt.
  • Nutzt legendäre Gegenstände bis Stufe 115. Erst mit Stufe 116 verlieren sie ihren Effekt. Am besten eignen sich Gegenstände, die nicht an den Plätzen Kopf, Schulter und Brust angelegt werden – hier erhaltet Ihr früh Azerit-Rüstungen mit höherer Gegenstandstufe.
  • Kauft Euch Bemerkenswerte Granate. Die Edelsteine erhöhen die erhaltene Erfahrung um 5% (einzigartig anlegbar). Am besten sockelt Ihr den Stein in einen legendären Ring, da Ihr diesen lange tragen werdet.
  • Meidet Instanzen bis Stufe 120, da sie lange dauern und relativ wenig Erfahrung geben.
  • Ignoriert herstellende Berufe bis Stufe 120. Ihr könnt Berufe noch nachträglich steigern. Kräuterkunde und Bergbau geben Euch allerdings einen kleinen Vorteil, da Ihr durch den Abbau Erfahrung erhaltet.

Mehr Infos zu Battle for Azeroth findet Ihr in unserer Übersicht zur neuen WoW-Erweiterung

WoW: Alle Infos zu „Battle for Azeroth“ in der Übersicht
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (18) Kommentieren (13)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.