Alles, was wir bisher zu Shadowlands wissen, dem neuen WoW-Addon

Wir haben erste Infos zur neuen WoW-Erweiterung „Shadowlands“. Worum geht es dort? Wer wohnt in den Schattenlanden? Was machen wir dort?

Während der Eröffnungszeremonie der BlizzCon 2019 wurden viele Details zur nächsten Erweiterung von World of Warcraft veröffentlicht. Es geht in die „Shadowlands“, also die Schattenlande. Das sind die Reiche der Toten und der Seelen in Azeroth. Nachdem Sylvanas auf Eiskrone Bolvar im Kampf bezwingt, reißt sie das Gefüge der Welt offen und erschafft damit einen Zugang zu den Schattenlanden.

Einen ersten Gameplay-Trailer gibt es hier:

Welche Features gibt es? Im Trailer wurde auch über die Features gesprochen. Dazu gehören:

  • Sylvanas ist ein zentraler Teil der Erweiterung, ihren Plan wird man aufdecken.
  • Es gibt 5 neue Gebiete:
    • Bastion, ein Gebiet aus glänzenden Feldern
    • Maldraxxus, eine Zone aus rauen Schlachtfeldern
    • Ardenwald, ein Ort der ewigen Dämmerung
    • Revendreth, ein Gebiet voller eindrucksvoller Festungen
    • Der schreckliche Schlund, wo die bösesten aller Seelen leiden
  • Spieler können sich einem von 4 Pakten (Fraktionen in den Schattenlanden) anschließen. Jeder Pakt bringt klassenspezifische Fähigkeiten und eine eigene Kampagne mit sich.
  • Der Turm der Verdammnis wird ein Ort mit hohem Wiederspielwert. Hier soll es immer neue, durcheinandergewürfelte Begegnungen geben.
  • Pandaren und alle Verbündeten Völker können unter der Leitung von Bolvar Fordragon zum Todesritter werden.
  • Es soll neue Charakter-Anpassungen für sämtliche Völker geben

Was für Pakte gibt es? Die Pakte nehmen einen wichtigen Teil von Shadowlands ein. Spieler können sich einem von 4 Pakten anschließen, eine spezifische Kampagne erleben und dadurch Fähigkeiten erhalten. Zur Auswahl stehen:

  • Kyrianer (in Bastion beheimatet): Pflicht und Ehrgefühl stehen im Fokus, sie begleiten und beschützen die Seelen, die vom Reich der Sterblichen in die Schattenlande übergehen.
  • Nachtfae (leben im Ardenwald): Sie sorgen dafür, dass die Geister der Natur ihren Kreislauf abschließen und wiedergeboren werden können. Das versuchen nämlich mehrere Kräfte zu verhindern.
  • Venthyr (leben in Revendreth): Diese Kreaturen leben in einem gotisch anmutenden Reich und laben sich an den Seelen von besonders stolzen oder eitlen Persönlichkeiten.
  • Nekrolords (in Maldraxxus): Die Nekrolords erschaffen eine riesige untote Armee, die als erste Verteidigungslinie für die Schattenlande gilt. Wer Ruhm im Kampf sucht, ist hier richtig.
Sylvanas vor einem uralten Bösen.

Viele weitere Informationen zu den „Shadowlands“ gibt es in den nächsten Stunden, wenn Blizzard genauer über das neue Addon spricht.

Ihr wollt mehr zum Spiel? Tolle Specials, heiße News und interessante Infos zu World of Warcraft findet Ihr auch auf unserer WoW-Seite auf Facebook.

Autor(in)
Deine Meinung?
8
Gefällt mir!

5
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Damian
Damian
1 Monat zuvor

Gerade für Twinker scheint sich über die Pakte der Wiederspielwert deutlich zu erhöhen, da man aussuchen kann, mit welchen Char man welchem Pakt beitritt. Dazu noch eine sich ständig verändernde (hoffentlich auch für Solospieler geeignete) Ini, der Turm der Verdammnis.
Gerade die kontinuierlichen Wiederholungen und die fehlende Individualität war bisher die größte Schwäche von WoW mal schauen, ob Blizzard mit Shadowlands den Dreh hinbekommt .

Venrai
Venrai
1 Monat zuvor

Der Turm ist für 1-5 Spieler mitskalierend. Also egal ob du Solo rein gehst oder zu zweit oder mit nem vollen 5er Team. Wie anspruchsvoll das dann am Ende ist Solo im Vergleich zur 5er Variante muss man dann mal sehen.

Seether2k
Seether2k
1 Monat zuvor

Ich bin gespannt. Schade das Blizz mit der Tradition bricht und es doch keine neue Klasse gibt.

Venrai
Venrai
1 Monat zuvor

Es ergibt Sinn, da die aktuellen Klassen und Speccs teilweise in einem katastrophalen Zustand sind und dringend Arbeit benötigen. Da ne neue Klasse zu bringen ist unsinnig. Sollen sie erstmal die aktuellen Klassen wieder hinkriegen.

tobi selo
tobi selo
1 Monat zuvor

Ich bin zwar mit Thema WoW endgültig durch doch scheint dies einer der interresanteren Addons zu werden . Ich hoffe das Blizzard aus den Fehlern der letzten Addons gelernt hat und wieder ein Spiel für Spieler liefert . Zumindest Scheint so Artefaktquatsch endgültig hinter sich gelassen haben und das Rufsystem verbessert bzw vertiefen wollen . Zumindest finde Art Design wesentlich stimmiger als beim letzten Addon.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.