10 Monate verteidigt Destiny 2 eine verhasste Idee eisern – Rudert nun ganz leise zurück

Bei Destiny 2 dreht sich die Diskussion seit 10 Monaten um ein hoch umstrittenes Feature: Das „Sunsetting“, den Waffenruhestand. Fans liefen lang dagegen Sturm, doch Bungie stand eisern zu seiner Idee. Jetzt, still und leise, ziehen sie das Feature zurück, verkaufen es aber anders. MeinMMO-Autor Schuhmann sagt: Das lief ganz seltsam.

Um dieses Feature geht es: Die Idee heißt „Sunsetting“ – das Wort kommt aus alten Western. Wenn der Held nach getaner Arbeit in den wohlverdienten Ruhestand reitet, dem Sonnenuntergang entgegen.

Die Idee war, dass legendäre Waffen und Rüstungen in Destiny 2 nach einer gewissen Zeit ihre Schuldigkeit getan hatten und ausgetauscht werden sollten: Die Waffen konnten nur eine Zeit lang bis auf das jeweilige maximale Power-Level aufgewertet werden, dann ging es für die Waffen und Rüstungen aber nicht mehr weiter. Das maximale Power-Level steigt in Destiny 2 ungefähr alle 3-4 Monate an.

Die Spieler sollten sie „in den Ruhestand schicken“ und neue Waffen und Rüstungen sammeln, die sie dann ins Endgame begleiten würden. Das sollte mit “Beyond Light” losgehen, der großen 2020er-Erweiterung.

Max-Power-Cap-Infusion-Ruhestand-Destiny-2
Höher als 1060 kommt diese Waffe beispielsweise nicht mehr.

Waffen und Rüstungen mit Verfalls-Datum

Deshalb fanden Spieler das furchtbar: Die Ankündigung kam früh: Bereits im Mai 2020 gab Bungie den Plan bekannt, der erst ein halbes Jahr später ins Spiel kommen würde.

Aber sofort gab es einen gewaltigen Widerstand bei den Hütern gegen die Idee. In dem 1. Artikel zum Sunsettig gab es hier auf MeinMMO 219 Kommentare der Fans, die meisten davon verärgert.

Wir zitieren exemplarisch einen Kommentar von damals:

Destiny 2 hat bei mir auch ein Verfallsdatum. Das endet mit dem Zeitpunkt, zu dem ich meine Einsiedelerspinne und Gipfel nicht mehr nutzen kann. Ich hasse PVP wie die Pest und ich hab eine Menge geschwitzt und geflucht, bis ich beide endlich hatte. Und bald sind beide auf ein Mal wertlos.

doc.toa auf MeinMMO

Das war kein wirklich rationaler Ärger, sondern dahinter steckte: „Ich arbeite hier an meinem perfekten Setup, such mir die beste Waffe und Rüstung, grinde dafür wochenlang oder noch länger – und dann kommt Bungie und nimmt mir das einfach weg, was ich mir im Schweiße meines Angesicht verdient habe, indem ich Aliens das Gesicht wegbrutzel.“

Ein halbes Jahr lang war bei den Spielern das Gefühl da: Alle Waffen und Rüstungen, die ich gerade sammel und mag, sind nur auf Zeit da und spielen später keine Rolle mehr, wenn ich sie brauche. Das fühlte sich einfach nicht gut an.

Es wurde eigentlich ständig gegen diese Änderung geschossen: Nichts in Destiny 2 ärgerte die Spieler mehr.

Bungie weiß es besser

So wurde die Idee verteidigt: Bungie blieb eisenhart. Wie die Gischt an Felsen brandete die Kritik der Hüter auf Bungie, die sich keinen Fußbreit rührten.

Die Argumentation war: Die Spieler würden sich völlig zu Unrecht verrückt machen. Waffenruhestand sei gar nicht so schlimm, das Power-Level sei ohnehin nur für Endgame-Aktivitäten relevant, sonst könnten die Leute die Waffen ja weiterspielen.

Ein großer Destiny-Experte, SC_Slayerage, sagte: Man müsse Ausrüstungsgegenstände immer wieder aus Destiny 2 rausnehmen, um Platz für neue aufregende Waffen und Rüstungen zu bieten. Man solle Bungie vertrauen, die könnten das schon. Die hätten auch in der Vergangenheit immer wieder gute Items geliefert.

Es war einmal mehr das Gefühl da: Bungie denkt, sie wissen als einzige, was für ihr Spiel gut ist, haben mit dem Shitstorm schon gerechnet und sitzen den jetzt aus. Doch langfristig würden die Spieler schon sehen, dass Bungie hier im Recht ist.

Destiny 2: Ein Loot-Shooter ohne Loot

So war es dann wirklich: Als im November 2020 der Waffenruhestand in Destiny 2 ankam, bestätigten sich alle Befürchtungen der Hüter und es wurde sogar noch schlimmer, als gedacht.

Denn zwar rotierten viele Waffen aus dem Fundus der wirklich starken Items raus, doch Bungie hatte in „Beyond Light“ kaum Ersatz geliefert: Destiny 2 litt unter einem nun viel zu kleinen Pool an Waffen.

  • Bungie hatte die Befürchtung: Ohne Waffenruehstand wäre der Pool an Items viel zu groß
  • in der Realität war er nun aber viel zu klein

Die Spieler lästerten: Destiny 2 sei ein Loot-Shooter ohne Loot.

Destiny 2: Spieler spüren jetzt, wie schmerzhaft der Waffenruhestand wirklich ist

Bungie gab sich dann einsichtig und versprach, über das Thema nachzudenken und noch mal zu reflektieren. Konkrete Ansagen gab es aber nicht. Es sah im November 2020 noch so aus, als hielten die an ihrer Idee weiterhin fest.

Bungie: “Am Ziel vorbeigeschossen”

Das ist jetzt die Änderung: In einem butterweichen Blog-Post hat der neue starke Mann bei Bungie, Joe Blackburn, die Änderung jetzt de facto zurückgezogen, ohne aber so richtig darauf einzugehen, dass die Idee von Beginn an zum Scheitern verurteilt war und die Fans es ihnen 10 Monate lang haarklein vorgebetet hatten.

Blackburn sagt lediglich: „Man habe da am Ziel vorbeigeschossen.“

Jetzt heißt es: „Das System habe dafür gesorgt, dass sich Belohnungen so anfühlten, als hätten sie ein Verfalls-Datum“: Genau das hatten ihnen Spieler schon knapp 10 Monate lang und breit erklärt – und das in einer Lautstärke, die unmöglich zu überhören war.

Daher will Bungie jetzt, wenn es weitergeht, die Waffen wieder ohne „Verfalls-Datum“ in Destiny 2 lassen. Die Waffen, die von Sunsetting bereits betroffen sind, bleiben davon aber weiter betroffen.

Joe-Black-Burn-Destiny
Das ist Joe BLackburn, der neue starke Mann bei Bungie.

Das steckt dahinter: Das ist seltsam gelaufen. Bungie hat bekommen, was sie wollten: Der Loot-Pool ist jetzt dünner. Das wollten sie erreichen.

Aber der Preis dafür sind verärgerte Fans, die sich so fühlen, als höre ihnen Bungie einfach nie zu, sondern weiß es immer besser – auch wenn sie sich ständig irren.

Bungie gibt jetzt mit genau den Argumenten nach, die Destiny-2-Fans ihnen 10 Monate lang entgegenbrüllten. Das weckt einmal mehr den Eindruck, dass Bungie stur ist und immer wieder betont, wie sehr sie auf die Community hören, aber dann doch ihre eigenen Pläne durchziehen, egal wie viel Gegenwind sie kriegen.

Jetzt rudern sie zurück, wo der Schaden schon angerichtet ist.

Einzigartiges Problem von Bungie

Was ist das eigentliche Problem? In vielen MMORPGs wie WoW „verfallen“ Waffen: Spieler sammeln im Laufe einer Erweiterung die besten Items und wenn die nächste Erweiterung kommt, bleiben diese Items zurück und man ersetzt sie durch neue, bessere Waffen, die dann noch 10% bis 20% bessere Werte haben und mehr Schaden anrichten. Bei WoW ist das kein Problem, weil die Waffen im Prinzip nur Träger von bestimmten Werten sind –  kaum wer ist da wirklich emotional an seinen Bogen oder seinen Zauberstab gebunden.

In Destiny 2 fühlt sich jede Waffe durch Gameplay-Mechaniken etwas anders an: Der Rückstoß, die Feuerfrequenz, das Zielfernrohr, der Sound – jede Waffe ist hier irgendwie eigen. Deshalb ist das Thema bei Destiny 2 so heikel und auch einzigartig.

Bungie will kein Spiel haben, in dem Spieler die Wahl zwischen 200 Waffen haben und in der nächsten Erweiterung die Zahl dann auf 250 wächst. Denn das ist ein Balacning-Albtraum. Aber die Spieler wollen das so, die möchten mit jeder Erweiterung „noch coolere und spannendere Waffen“, die es sich wieder zu grinden lohnt.

Destiny Gjallarhorn
Ikonische Waffe aus Destiny – pulverisierte Bosse in Sekunden.

Wenn Bungie aber immer „coolere und stärkere Waffen“ liefern, hat man einen “Power Creep”, bei dem am Ende Hüter mit Waffen wie der Gjallarhorn rumlaufen, die jeden Boss in Sekunden pulverisiert. Dann sind Gameplay-Mechaniken der Bosse völlig egal, wenn eh jeder Boss tot ist, bevor er seinen geheimen Power-Angriff starten kann. So einen Zustand gab es in Destiny 2 immer wieder.

Bungie muss für dieses einzigartige Problem von Destiny 2 eine Lösung finden und will sich jetzt offenbar dafür auch viel Zeit lassen. Wichtig ist aber, dass man die Spieler beteiligt und nicht an einer Idee festhält, die von Beginn an für einen Volksaufstand sorgt, nur um sie erst ewig zu verteidigen und sie dann still und leise zu kassieren.

Destiny 2 spricht über die Zukunft: 9 wichtige Änderungen für 2021

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
25
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
78 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Darksoul

Diese Idee hatte ohnehin die Community in 3 Lager gespalten.
Die eine fand es gut,die andere nicht und die letzte hat gesagt wenn das kommt höre ich auf.
Und das mit Fug und Recht.Man hat ja gesehen was dabei raus kam und die meisten hatten es nicht mal schlecht eingeschätzt.
Dennoch ist es zu wenig um in Destiny zurück zu kehren.
Wenn man so als stiller Leser mit liest denkt man oh Mann auch das noch…..
Egal wie man es macht ist es ohne hin keinem Recht.
Das Bungie ein Sturer haufen ist weiß man schon länger und das ist auch der Grund warum das alles so gekommen ist und immer schlimmer Enden wird.
Wenn ich den Lootpool verkleinern möchte muss ich mal den Waffenpool ausmisten.Da ist soviel Zeugs drin das keiner braucht und keiner spielt.
Wenn man es attraktiv halten möchte bietet man Waffen an,die Seasonal spielbar sind und am Ende der Season wieder verschwinden wegen mir.
Wäre mal eine Option um besser ein Gefühl zu bekommen für die Waffenbalance.
Aber all solche Vorschläge gab es in der Vergangenheit schon seitens der Community und Bungie ist da nie wirklich drauf eingegangen.
Von dem her kann man sich Vorschläge usw alles sparen da Sie es sowieso besser wissen und am Ende machen und ganz wichtig Sie lassen sich ja nicht auf dem Pony reiten.Und diesmal haben Sie sich selbst ins Knie geschossen nur weiter so….

v AmNesiA v

Was ist denn aber jetzt bspw. mit der Rüstung vom Sonnenwende Event 2020.
Die geht ja jetzt bis 1360, also höher als es im Mai mit Saison 14 sein wird.
Wird diese dann vom Sunsetting rausgenommen oder bleibt die beim Cap von 1360?
Ich mag die nämlich und würde mich freuen, wenn ich sie behalten darf. 😉

xxYugi

Ich finde auch die jetzige entscheidung seitens Bungie nicht korrekt, all die hart erarbeiten Waffen, gerade die die man aus dem Kompetiven Modus ergattert hat sind und bleiben weg !
Gerade diese Waffen waren harte Arbeit die Bungie einem einfach wegnimmt, unverschämt

D1vet

Ok wart mal, also das ich das jetzt richtig verstehe.
Alle Waffen die in unserem Besitz sind bleiben vom Sunsetting betroffen ?????? Ausser Exos ..

Das wurde doch anders kommuniziert, ich dachte alle Waffen ab Saison 10 verfallen nicht mehr..
Kann da einer aufklären??

Denn wenn das jetzt wirklich so ist, das das erst nach der nächsten season gilt, bin ich definitiv raus und tschüss. Den Streifen wuerde ich dann jetzt auf keinen Fall mehr mit machen.
Ich danke im voraus für die kommende Aufklärung

D1vet

So wurde es kommuniziert:

Das bleibt für immer relevant: Ihr könnt alle zukünftigen Waffen und auch Rüstungen (!) jetzt endlos hochleveln. Ab Season 14, die wohl im Mai 2021 startet, findet ihr auf legendärer Ausrüstung keine Obergrenzen mehr.
Zudem entfernt Bungie die Infundiergrenzen für alle Items, die zum Start der aktuellen Season 13 noch nicht am Oberlimit angekommen sind. Das heißt für euch: Alles, was ab Season 10 ins Spiel kam, darf endlos hochgelevelt werden.

  • Die Siebter Seraphwaffen aus Season 10 mit ihrer Kriegsgeist-Zellen-Mechanik
  • Das komplette Arsenal aus Season 11 wie beispielsweise die Fallende Guillotine oder Magenknurren
  • Alle Trials-Waffen, da diese ursprünglich auch in Season 10 ins Spiel kamen
  • Felwinters Lüge die ihr euch seit kurzem wieder am Kiosk kaufen könnt
  • Die komplette Ausrüstung aus Beyond Light und dem Raid-Gear aus der Tiefsteinkrypta und alles aus Season 12

Bitte um Klärung….

D1vet

Dank Dir ganz herzlich für die schnelle Aufklärung!

D1vet

Dank Dir ganz herzlich für die schnelle Aufklärung!

no12playwith2k3

Also alle mit einem grau hinterlegten Symbol bleiben weiterhin gesunsettet?

Antester

Also Tritt Bungie die erbrachte Spielerzeit weiterhin mit Füßen, da bereit vom Sunsetting betroffen Waffen es auch weiterhin bleiben. Tja, sie haben es immer noch nicht verstanden. Was soll’s es gibt genügend andere Spiele.

Marek

Ich befürchte, die denken sich dafür dann einen anderen Unsinn aus. Na ja, zumindest fühlt sich Destiny für mich vorerst wieder gut an; wie das Gefühl, wenn die Kopfschmerzen mit einem Schlag weg sind. Spätestens, wenn die teuer aufgemotzten Rüstungen unbrauchbar geworden wären, dann wäre ich raus gewesen.

D1vet

Ich bin mal gespannt ob irgendwann mal eine Änderung mit dem PL-System kommt.
Denn es ist ja absolut wertlos und Nonsens.
Bin ich 10 Level unter PL zershreddern dich die Gegner, bist Du 50 Level drueber haste längst n levelcap und bist nur gleich gut bis Leicht besser,.
Somit ist das Powerlel eigentlich die größte Verarsche die Bungie betreibt.
ZutrittsBerechtigung bei bestimmten Instanzen , nichts anderes.

Und jetzt die Frage an Bungo :
Wofür soll ich bei D2 noch leveln, es ist die reine Verarsche.

Aber, es gibt eine noch größere Verarsche bezüglich Level / pinnacle Drops..nämlich folgendes.

Hinzu kommt, dass Bungie nicht RNG macht, sondern Lootdrops programmiert sind.

Nicht ?? Na dann –

Ich habe das Thema vor knapp einem Jahr angeschnitten und habe letztes Jahr eine Statistik für mich gefuehrt ueber 5 Monate wie hoch die Chance ist, das etwas an pinnacle dropt was man benötigt.

Es ist so gut wie jede Woche aufs neue passiert das hintereinander 2 mal das gleiche (Brust Kopf arm etc) gedroht ist, in 5 Monaten gab es 3 x eine Woche, wo das nicht passiert ist.
Ca alle 6 Wochen ist etwas 3 x hintereinander gedropt wie doof oder Brust oder etc…

Ich sagte damals schon, rein mathematisch betrachtet ist es so:

Chance das ein bestimmtes Teil (gesamt sind es ja 8 Teile) einmal dropped: 1zu 8
Chance das das selbe Teil nochmal danach Dropped: 1/8 x 1/8 »»»» gleich 1 zu 64 !!!!
Selbst das ist schon erstaunlich wenn das so gut wie jede Woche passiert. Die Chance ist also mathematisch so gut wie unmöglich das das immer wieder passiert aus Zufall.

Drei gleiche Sachen hintereinander, was ca 1 x alle 6 Wochen vorgekommen ist, ist 1 zu 512.

Liebes Bungie-Team, wen wollt ihr eigentlich zum Narren halten — Euch selbst, oder ?!

Ganz ehrlich, das Game aus dieser Sicht ist ein reiner Witz.
Leider

Die Drops sind NICHT RNG… Astrein programmiert bungo?

Natürlich kann ich nicht sagen ob das bei allen so ist, aber ist schon seltsam.
Passiert bis heute mit der gleichen Frequenz.
Spiele ich aber mal drei Tage mindestens, kein Destiny, dropped knapp 5 Tage lang NUR loot der benötigt wird…

Spitzenmäßig, Applaus Applaus Applaus

ImInHornyJail

Ich finde die sollten das Powerlevel zum Gearscore machen, was dann nur aussagt wie gut deine Ausrüstung ist. Wie viel Schaden du austeilst bzw. einstecken kannst hängt dann rein von den Werten deiner Ausrüstung ab.

Und das mit den Drops:
Ich habe es auch so oft selbst gemerkt. Aus Umbralengrammen 3 mal die MP danach 2 mal das Slug Gewehr. Aus den Meilensteinen 3 mal Brust 4 mal schwere Waffe. Powerlevel progress = 0.
Selbst die World Drops sind nicht zufällig. Seit Forsaken ist mir das aufgefallen. Ich bekomme 4-5 blaue Engramme dann eine legendäres, dann wieder 4-5 blaue usw.

Zuletzt bearbeitet vor 8 Monaten von ImInHornyJail
D1vet

Ja , das ist schon alles ein komischer Zufall 🙂

laram

ja das ist mir auch aufgefallen, wenn man was braucht, am besten ein paar Tage nicht spielen, dann hat man das fast schon in der Poststelle, sobald man sich dann wieder eingeloggt hat .

D1vet

Jo, das ist echt ein komischer Zufall, nicht ?! ? Bungie hält einen in bestimmten Dingen echt zum Narren…Aber wenn man weiss, daß es nach 3 Tagen Abstinenz funzt kann man das alles ganz gut deichseln..?

laram

Und dann gibts tageweise zum Beispiel auf fast jeden Waffendrop zB. explosivgeschosse… mit reiner Wahrscheinlichkeitsrechnung nicht zu erklären, aber damit das rng bongi stype keineswegs wirklich random ist.

Chriz Zle

Ich immitiere jetzt mal eine Glaskugel:

Es wurde ein großer Haufen Loot über das Sunsetting entfernt, um es dann neu rein zu bringen 🙂
Entweder ist dann ein Tuch drum oder es hat einen Glitzerstein am Lauf.

Zack neuer Loot 🙂

Daniel

Wurde auch Zeit.

Man sieht das Bungie keine Lust, Zeit, kein Geld oder schlicht keine Ideen haben einfach mal genügend neuen! Content zu bringen.

Alles wurde wiederaufgewärmt und recyceled aus Destiny 1. Und als dann selbst die Dinge zum Aufwärmen ausgingen – so habe ich das Gefühl – kam man auf die Idee, Inhalte wie Planeten und Waffen wegzunehmen, um uns dann sie erneut erspielen zu lassen.

Habe keine Ahnung was bei Bungie los ist, aber so werd ich da nicht mehr einsteigen. Sie wissen doch wie es geht. Das haben sie bei Forsaken gezeigt. Wenn sie so ein DLC wieder hinbekommen werde ich auch wieder kaufen und spielen. Vorher reicht das einfach nicht aus was sie tun.

Mitch09er

Bin bis heut der Überzeugung dass vieles erstmal rausrotiert ist weil sie keine Zeit hatten es nextgen fähig zu machen. 🙂 aber dann sollen sies auch so kommunizieren.

TheWhiteDeath

Am Forsaken haben aber auch noch 2 komplette Studios mitgearbeitet. Die Story ist z.B. garnicht von Bungie. Die haben die Story geschrieben und ein anderes Studio hat sie programmiert. Sowas wird es nie wieder geben, wenn Bungie nicht EXTREM die Mitarbeiter aufstockt oder wieder zu nem großen Publisher geht

Daniel

Schlimm genug.

Lassen sich feiern weil sie aus Activision “Klauen” entkommen sind und kriegen jetzt nur noch sowas auf die Reihe.

winterbegins

Sunsetting ist so gesehen eigentlich gar nicht verkehrt, wenn dafür auch genügend neues Material nachkommt.
Auf der anderen Seite kann man auch nicht alle Metas unendlich lang laufen lassen. Denn dann gibt es wieder das Problem das man eventuell ganze Waffengattungen kaputt nerft. Das Problem steht uns womöglich bald mit der Felwinter und Warmind Zellen bevor.
Ich würde deshalb bei neuen Seasons doch dazu tendieren das Bungie solche Sachen rausnimmt und bei großen Erweiterungen einen Hard Reset macht.
Aktuell gibt es viele Builds die locker alles bis zu Witch Queen redundant machen würden.

laram

ok einmal Bockmist halbwegs revidiert, bleibt noch 10 weitere Ställe auszumisten, viel Erfolg dabei ihr Bongy Hornochsen!

theMIKster

Fürs Erste bleibt D2 von meiner Platte trotzdem unten.
Rückblickend hatte ich die wohl geilste Zeit tatsächlich in Y1, Y2 und Y3.
Ich drück Euch allen die Daumen.

Supra

Ebenso. Früher war ich fast schon süchtig nach D2 und wollte nicht mehr aufhören, heute will ich nie wieder anfangen, so hart haben sie das Spiel mit Beyond Light an die Wand gefahren.

ZCR

Das Platzproblem heute man auch mit einer grössen Truhe lösen können.

Sunsetting ist halt negativ.
Man gewöhnt sich eine Waffe, spielt sie gerne und dann wird sie einem weggenommen oder unbrauchbar gemacht.
Ist doch klar, dass sie da die user beschweren.

Das hätte Bungie sich auch schon bei der ersten Überlegung sich auch denken können.
Im echten Leben führen Veränderungen an Produkten auch zu Beschwerden der Kunden.
Warum sollte es in einem Spiel anders sein?

press o,o to evade

geiler avatar!

ZCR

Thx, ist das Maskottchen von Disturbed, The Guy.

Wrubbel

Letzten Endes war das der Sargnargel für mich bzgl. der Entscheidung BL kaufen oder nicht. Ich habe es mir nicht gekauft, weil ich genau das erwartet hatte. Sunsetting wird ne Mogelpackung, da sie den wegfallen Loot weder qualitativ noch quantitativ ersetzen können. Jede Menge Reskins alter Waffen mit neuem MHD. Tjoa, leider habe ich Recht behalten.

Der_Frek

Hmm… Also ich finde qualitativ hat sich das enorm verbessert. Aktuell gibt es genug Waffen in den verschiedenen Archetypen, die ich jeder Waffe vorziehen würde, die da vorher an der spitze war. Gibt ein paar Ausnahmen, klar.

Quantitativ habe ich leider kein Gegenargument ?

Wrubbel

Du beziehst die aktuelle Season mit ein oder? Die jetzigen “neuen” Waffen sind ja schon ein Ergebnis um diese Lootarmut, welche Bungo im November fabriziert hat, zu kompensieren. Bleibe daher bei meiner Aussage.

Der_Frek

Ich denke nicht, dass die aktuellen Season Waffen kurzfristig gemacht wurden 😅

Aber für mich gehört eben alles dazu, was seit Beyond Light wirklich neu war. Selbst wenn ich die Reskins und die D1 Waffen ausschließe, sind da viele Waffen bei, die Stat- und Perktechnisch ihre Vorgänger ausstechen. Deswegen passt es da für mich schon Qualitätstechnisch. Das kannst du aber nicht wissen, da du nicht spielst 😜

Und wie gesagt, Quantitativ war und ist einfach zu wenig neu. Da sind wir uns ja einig.

Zuletzt bearbeitet vor 8 Monaten von Der_Frek
press o,o to evade

ja aber ihr seid doch immer noch treue leser und schreibt comments. kann es absolut nicht verstehen sich das als fan nicht zu kaufen, als ob es an den paar kröten liegen würde….

Wrubbel

Mir geht es auch gar nicht ums Geld, sondern um das was Bungie aktuell liefert. Das ist mir persönlich viel zu wenig. Da spielt der Preis nur eine untergeordnete Rolle. Ich habe ja immer noch ein wenig die Hoffnung, das Bungo den Bock nochmal umstößt. Aktuell ist das aber nicht der Fall.

micflo91

Ich verstehe deine Meinung zu 100 %. Bungie hat in der Vergangenheit viele Versprechen gemacht und nie Ansatzweise geliefert. Trotzdem finde ich BL + die aktuelle Saison wirklich gut. Man darf halt nicht davon ausgehen, dass man 3 Monate am Stück jeden Abend 5-6 Stunden voll gas geben kann.. dann wird’s natürlich dünn zum Saisonende.

Alitsch

*Letzten Endes war das der Sargnargel für mich bzgl. der Entscheidung BL kaufen*

Kann nur sagen alles richtig gemacht!!!
Hab 50€ in Sand gesetzt und kann nur 1 (sehr ) positiv besmmesen die Neue Exo Mission, und das kann in dieser Season.
Stasis für mich an komlette Entäuschung würde es sogar soweit nennen , es sei eher eine Störung.
Nicht nur das wir jetzt immer mehr schrumpfende Erweiterungen haben (wohl bemerkt für den selben Preis wie TTK/Forsaken) beiinhalten diese kaum Loot.

Aber Bungie hat Ihren ZIel doch naher gekommen als einigen es so nehmen, der Grind an sich wurde zum Endgame und zum Endgame Loot. Heutzutage machen die Ornamente /Schrift und Zahl über dem Kopf DEN Bungie Hüter.

Einfaher Bespiel Ich bin 1303 und Laufe immer noch im BLUE. (Infundieren und nach Loot zu suchen macht erst logischenSinn wenn man beim Max LV angekommen ist)

Jichel Mackson

ich finde diese Entscheidung sehr gut.
es macht keinen Sinn mit jeder Season seinen Lieblings Roll neu hi hinter her zu jagen.
ich kann aber auch seitens Bungie verstehen weshalb man es einführen wollte, damit man mehr spielt als sonst ?

würde man dann mehr spielen oder wär es ein Kritik Punkt mehr es ganz sein zu lassen?
ich kann nur sagen wie es bei mir aktuell läuft. Man spielt nur einen Charakter aktuell, früher sah das natürlich anders aus.

bungie hatte in der Vergangenheit nur einmal recht gehabt, und zwar war das im pvp, dass 4vs4 besser ist als 6v6.
Alle Modi im pvp mit 6er Teams sind nervig geworden, im Eisenbanner hab ich nur die Beutezüge erledigt und das wars dann auch. Die Maps sind einfach viel zu klein für 12 Spieler.
rumble und competitiv fetzt Mega, da sollte in Zukunft mehr ins pvp investiert werden meiner Meinung nach.

ConWarlock

Ich finde es auch echt störend, dass H.E.L.M. einen Extra-Anflugpunkt hat. Da es ja eigentlichTeil des Turm ist, sollte das auf der gleichen Map, aber mit eigenem Landepunkt sein, sodass man da mit Schnellreise hinkommt.

Tronic48

Ich Wette das es wieder nichts wird und sie so wie so wieder machen was sie wollen.

Es ist völlig egal was wir sagen, wir haben nämlich nichts zu sagen den Destiny 2 ist Bungies Spiel und nicht unseres. Wo kämen wir den da hin wenn wir uns von den Kunden sagen lassen müssen wie wir unser Spiel handhaben, na soweit kommst noch.

Jokl

Ersmal Offtopic:

Bin gestern meine nächste Scout holen gewesen und musste entsetzt feststellen, dass sie das porten nicht wirklich gefixt haben.
Der Boss unten steht in der Ecke, ich nagel meine Anarchie auf ihn, plötzlich rumst es, der Typ steh neben mir und ich bin tot.
Das ist so in etwas 3-4 mal passiert, bis ich mich komplett zurückgehalten habe und super vorsichtig war.
War sehr frustig, vor allem wenn man in knapp 20 minuten da ist und dann noch mal über 20 braucht, was letzte Woche in nicht mal 10 ging ^^.

Zu dem was Bungie da jetzt anbietet muss man nichts mehr sagen, es ist positiv für uns, von daher nehme ich das gerne.

Politiker und gewisse Manager halten viel länger an ihrem Blödsinn fest, nur um keine Fehler zugeben zu müssen….

Mors

Das Rubberbanding nerft mich auch tierisch.
Bin gestern mehrere Male Dämmerung gelaufen und ein paar mal von Gegnern am Satellit gekillt worden, auf die ich geschossen habe und die auf einmal neben mir aufgetaucht sind.
Oder etwas weiter, die explosiven Schweber… Man schießt drauf und auf einmal sind die neben einem. Keine Chance mehr…
Zudem fliegen die, wenn die auftauchen, nicht einfach hoch, sondern in 3-4 Stufen, so komisch ruckartig nach oben.

Sha

Es hat in D1 nicht Funktioniert , es hat jetzt nicht Funktioniert …. wetten die versuchen es nochmal?
Das son Komischer Laden einfach .
Eines Gutes hat es , die Waffen ausm Garten werden einem nicht genommen.

kotstulle7

Das hat super in D1 funktioniert. Siehe TTK

Christopher

Das hat aber vor allem wegen der Inhalte bei TTK funktioniert – und aufgrund des fehlenden Season-Modells, imo.

Todesklinge

Jetzt noch das Powerlevel komplett abschaffen und perfekt.

King86Gamer

Bitte nicht das ist so das einzige was mir immer wieder Freude bereitet. Im Clan immer ein kleiner Wettbewerb wer schneller auf Max ist.
Zudem wären dann so viele Aktivitäten einfach über und würde sie wohl nicht mehr spielen.
Ich finde so hat man immer ein gewisses Ziel vor Augen.
Ohne PL-anstieg wären wohl nur noch die Raids irgendwie von Bedeutung.

Furi

Das Schlimme ist doch aber, dass es pures Glück ist. Das kotzt mich an.
Man sollte fokussieren können oder eine Waffe / Rüstungsteil auswählen können, wenn man alles an Pinnacle-Aktivitäten durch hat. Was bringt es mir wenn ich 10x bescheuerte Helme bekomme. Ich fand das anfangs auch noch ganz lustig, aber mittlerweile ist es nur noch nervig.

Der_Frek

Jo, das kotzt mich auch an. Habe in der Eisenbanner Woche sage und schreibe +1 im Pinnacle Cap geschafft, weil ich nur Sachen im selben Slot bekommen habe.

berndguggi

Der PL Grind ist für mich idR die Hauptmotivation die meisten Aktivitäten überhaupt zu machen. Weil es ein Anreiz ist. Sobald ich auf max bin lässt Spielfrequenz meist extrem nach.

Furi

Ich seh’s eher so, dass ich dann endlich wieder spielen kann, was ich will und net in die Playlist und ins PvP muss. Dann werden halt Dungeons gezockt oder NF gefarmt. Der Eroberer will auch noch vergoldet werden…

Mausermaus

Off topic: als ich heute morgen destiny gespielt habe ist mir wieder bewusst geworden das ich glaub der beste und stärkste Hüter von allen bin

King86Gamer

Schön wie du den morgen von Esoterickk beschreibst ?

press o,o to evade

sau lustig dein comment. und bekommt 7 downvotes. lol, nur weil so viele casuals über den richtig geilen ps5 live-ticker auf die seite aufmerksam geworden sind, und uns natives jetzt anpimmeln wollen!

Mausermaus

Hahaha geil 🙂

Ruiner

Dislikes sind hier doch n scheiß wert

Ruiner

Wach lieber auf, du hast nen Alptraum

Cameltoetem

Das es zu Problemen mit der Community führt hätte man durchaus vorher erahnen können. Solange Ideen probiert werden und wieder geändert werden wenn sie nicht funktionieren ist das für mich aber okay. Ich finde da muss ich jetzt nicht noch 30 weitere mal drauf rumreiten.

Zuletzt bearbeitet vor 8 Monaten von Cameltoetem
press o,o to evade

Ja, wie? Ab jetzt kein Sunsetting mehr, aber das was gecapped wurde bleibt auch gecapped??

Meine GOD-Roll Spare Rations, meine NF, mein 450er Arkus MG a fine memorial….
mein mein mein… Drang Barcok z.B. noch.

Habe schon so viele gute alte Sachen zerlegen müssen.

Palindrome hab ich keins, 20x den Arms Dealer gelaufen, nichts…
Was passiert mit True Prophecy und der Felwinter?

Es ist doch schon länger so, dass es nur noch 2 Wochen lagen cool ist nach den großen Updates / Season Wechsel mit dem neuesten Shice rumzulaufen und danach ist die Luft raus.

Destiny, ich bleibe dir trotzdem treu!!

D1vet

Winter soll kein levelcap bekommen wird aber generft mein ich.

press o,o to evade

2 Downvotes für eine eigene Meinung.
Danke euch, trottelige Destiny Community wie immer…

kotstulle7

Kriegst ein Upvote von mir ^^

press o,o to evade

seids ihr 4 schoschonen oder was???

Zavarius

Gimme Nezarek+Spinne wieder </3 (Spaß, Trauer, ein Hauch von Ernst :D)

Entfernung des Sunsettings war nötig. Es war einfach so unnötig irgendetwas zu farmen, genau aus dem Grund, weil man dachte “es verfällt sowieso”. Aber wer hier an etwas Ungeplantes denkt soll doch bitte mit voller Wucht gegen die Wand rennen.

Es war nämlich nur eine Frage der Zeit, wann Bungie wiedermal Items ausmistet. Nach den “Verarschaktionen” in D1, dachte ich mir in D2 bei jeder großen Erweiterung “Mülltonne für alle Items steht bereit”.

Marki Wolle

Wie oft haben sie den selben Fehler schon begangen?

Bungie: Ja

Mike

Wenn man dies mit anderen Spielen vergleicht, die diese Technik angewendet haben, kam da ja dann wirklich frischer Content. Bei Destiny war es eher, wir nehmen euch die besten Waffen weg und ihr macht zig mal wieder das ganze alte Zeug um möglichst eine Godroll Waffe zu bekommen, die dann wieder abläuft und der Kreislauf von vorn beginnt ohne dass Bungie wirklich viel arbeiten muss.
Ich spiele ja wirklich gern die Strikes und hab auch den rausrotierten Content gern gespielt aber dieses Godroll gejage bei weniger Content hat mich nicht wirklich motiviert.

Motzi

Die Idee hinter dem Sunsetting ist bei Waffen ja noch halbwegs nachvollziehbar gewesen. In der Umsetzung muss es dann aber neue Alternativen geben in mindestens dem Umfang, um die wegfallenden Waffen zu ersetzen. Das hat nicht geklappt. Es gab zu wenig Neues. Dafür alte Waffen, die man schon mal hatte, nur mit neuem Verfallsdatum. Das fühlte sich mies an.
Bei der Rüstung machte Sunsetting in Bezug auf das System hinter der Rüstung in Destiny 2 überhaupt keinen Sinn. Da versucht jeder einfach wieder die gleichen Werte auf die Rüstung zu bekommen, die er vorher hatte. Um ein Sunsetting bei Rüstungen sinnvoll gestalten zu können, müssten diese individuelle Perks haben und nicht nur Werte, wie Belastbarkeit, Intellekt etc.
Bei dem Aufwand, den Bungie betreiben muss, um nur Kleinigkeiten neu ins Spiel zu bringen, war Sunsetting schon vor Umsetzung zum Scheitern verurteilt, da sie nie so viel Content kreieren könnten, wie notwendig wäre.

King86Gamer

Denke kann man so unterstreichen…

Nakazukii

Daher will Bungie jetzt, wenn es weitergeht, die Waffen wieder ohne „Verfalls-Datum“ in Destiny 2 lassen. Die Waffen, die von Sunsetting bereits betroffen sind, bleiben davon aber weiter betroffen.

es ist zwar gut das in zukunft auf sunsetting verzichtet wird, aber wir wollen unsere alten hart erspielten waffen zurück!!

Furi

Du vielleicht, nicht wir.
Ich kann gut auf Recluse und MT verzichten…

Base4ever

Bin völlig bei dir. Das wäre dann auch für mich ein Grund das Spiel wieder zu installieren und meinem Hobby wieder nachzugehen. Würde noch am selben Tag die fehlenden Erweiterungen dazu kaufen und meine Destiny Shirts bügeln.
Aber das wird wohl nicht passieren…

Zuletzt bearbeitet vor 8 Monaten von Base4ever
Antester

Sehe ich auch so. Wenn mir ein Spiel vorschreibt, womit ich zu spielen habe, weil es Gegenstände die Spaß gemacht haben, nun unbrauchbar machen (und zwar weil der Hersteller zu faul oder unfähig ist) ist der Spaß auch schon vorbei. Ich habe auch sehr gern alte Waffen aus Jahr 1 gespielt und immer mal wieder andere, von den Spitzenwaffen rede ich mal gar nicht. Sorry, nö.

Zuletzt bearbeitet vor 8 Monaten von Antester
kotstulle7

Für mich sind diese Zeiten, wo alles neu und frisch sind, die besten. TTK war darum auch so gut, weil man 95% aller Waffen und Rüstungen zurücklassen musste. Man diskutierte und zeigte seinen Kumpels diese und jene Waffe. Testete und probierte die nächste, weil einfach genügend Auswahl da war. Wie langweilig wäre es, wenn man weiterhin Schicksalsbringer, Schwarzer Hammer und Gjallarhorn gespielt hätte (können).
Aber dafür muss halt auch genügend Loot kommen und da hat Bungie grandios verkackt, darüber muss man nicht diskutieren.
Das weitaus größere Problem beim Sunsetting war aber, dass man sehen konnte, wann die Waffen ablaufen, das ist doch auch psychologisch ein absoluter Killer gewesen.

Nichtsdestotrotz hoffe ich auf ein Hard-Reset zur nächsten großen Erweiterung.

Venrai

Ich denke die Crux liegt hier einfach bei Bungie bringt nicht genug neuen Loot. Alten Loot zurücklassen und durch neuen frischen Loot zu ersetzen ist kein schlechtes Konzept, machen ja genug MMOs genauso, aber der neue frische Loot fehlt halt einfach.

press o,o to evade

es war aber auch verdammt nochmal der geilste Build ever.
Fatebringer / Black Hammer / Gjallarhorn. Das ist das Destiny Feeling, das ich bei D2 so vermisse…

WooDaHoo

Jetzt lass uns diesmal doch aber wenigstens die Exotics. Das hat mich damals in D1 wirklich geärgert: Endlich ein paar schicke Exos beisammen, Xur hat endlich das Hörnchen dabei gehabt und 14 Tage später war alles wertlos. Sicherlich hat TTK alles ganz schnell wieder wett gemacht aber mir kommt D2 irgendwie komplexer vor. Ich hätte schlicht keine Lust mir sämtliche Exotics nochmal erspielen zu müssen. Diese haben das Sunsetting für mich überhaupt einigermaßen akzeptabel gestaltet. Immerhin ist da auch für fast jeden Archetyp an Waffe etwas Starkes dabei. Und Exorüstungen sind ja auch wichtig für bestimmte Spielstile. Also wenn Hard Reset, dann bitte ohne Exotics. ?

gouly-fouly

Bungo bingi bango…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

78
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x