Destiny 2: Beste Knarren bald nichts mehr wert – Alles zum Waffenruhestand

In Destiny 2 wird sich bald das Level- und Infundier-System von legendären Waffen und Rüstungen drastisch ändern. Bungie hat jetzt Details zum kontrovers diskutierten Thema bekannt gegeben und gesagt, wann es so weit ist.

Um dieses Thema geht’s: Vor einigen Monaten kündigte Bungie an, dass sich die Art, wie ihr Waffen benutzt, bald grundlegend ändert. Ausrüstung wird künftig eine Art Verfalldatum haben, danach wird es nicht mehr möglich sein, die betroffenen Items weiter aufzuleveln (zu infundieren) – damit Fällt eine Nutzung im high-Level Endgame flach.

Das Thema schlug hohe Wellen, auch bei uns auf MeinMMO gehört es zu den am hitzigsten debattierten Dingen im Destiny-Universum aktuell. Denn viele Spieler wollen sich nicht von ihren liebgewonnen Errungenschaften trennen.

Im TWaB vom 14. Mai ging Bungie nun auf die geplanten Änderungen genauer ein und zeigt, wie und wann ihr euch von der liebgewonnenen Ausrüstung verabschieden müsst.

Bungie erklärt, wie sich Infundieren und maximale Power ändern

So funktioniert das neue System: Jede legendäre Waffe und jede Rüstung wird ein maximales Powerlevel haben, das sie durch Infusion erreichen können.

Das sind die wichtigsten Details:

  • Alle Änderungen betreffen keine Exotics
  • Die max. Power eines Items entspricht dem Level-Cap, das 3 Seasons nach der Veröffentlichung erreicht werden kann
  • Ein Jahr oder 4 Seasons lang werden die Items somit relevant bleiben (in Aktivitäten mit hohen Level-Voraussetzungen)
  • Die Waffen oder Rüstungen werden danach nicht zerstört und dürfen weiterhin überall genutzt werden – können nur nicht höher infundiert werden
  • Das maximale Powerlevel, auf das ein Item infundiert werden kann, wird ingame angezeigt:
Max Power Cap Infusion Ruhestand Destiny 2
So soll die Power-Grenze in Destiny 2 aussehen. Wir sehen aktuelle Power, das Infundier-Limit und das maximale, saisonale Level-Cap – Quelle TWaB
  • Egal wann ihr das Item ergattert, dass max. Level wird immer von der Season der Erstveröffentlichung aus errechnet – Selbst wenn ihr in Season 13 eine Waffe aus der Shadowkeep-Erweiterung freispielt, wird der Zeitstempel bei Season 8 liegen
  • Waffen können gegebenenfalls in späteren Seasons neu aufgelegt werden und haben dann auch ein neues Veröffentlichungsdatum
  • Es wird künftig keinen saisonalen Mod-Slot mehr auf Rüstungen geben – in den neuen, vierten Slot können automatisch alle Mods der 4 relevanten Seasons ausgerüstet werden

Wann ist das so weit? Das neue System wird in Season 11 (Juni 2020) bei allen legendären Waffen und Rüstungen in der Itemsbeschreibung zu sehen sein. In Kraft tritt es aber praktisch erst im Herbst, ab Season 12 (Start von Jahr 4). So sollen die Spieler genug Zeit zum Planen und zur Anpassung haben.

Zu Beginn der Saison 12 haben Waffen und Rüstungen, die in den Seasons 1-8 herausgegeben werden, ein maximales Leistungsniveau auf dem Cap der Spieler der Season 11. Legendäre Ausrüstung, die später ins Spiel kam, wird dann entsprechend dem oben vorgestellten Ablaufdatum erwischt.

Ausnahmen sind Waffen und Rüstungen aus den Raids „Letzter Wunsch“ sowie „Garten der Erlösung“ – Diese sollen eine deutlich höre Level-Grenze besitzen. Wie hoch ist aber aktuell unbekannt.

Bungie ist sich bewusst, dass dies heißt, auch liebgewonnene Rüstungen zurücklassen zu müssen. Damit ihr euren favorisierten Look aber stets behalten und zur Schau stellen könnt, wird ein neues Transmog-System eingeführt:

Destiny 2 bringt Rüstungs-Feature, das sich viele wünschen – Richtiges Transmog

Kontrovers aber auf Dauer unausweichlich?

Warum ist das neue System nötig? Laut Bungie sind die Waffen „die wichtigste Art und Weise, wie die Spieler mit der Welt interagieren“. Man möchte, dass sich diese Interaktion stets frisch und aufregend anfühlt.

Das bisher bekannte System des endlosen Auflevelns von Waffen und Rüstungen bringt aber Probleme:

  • Sind neue Waffen nicht deutlich besser als alte Modell, besteht kein Grund sich mit neuen Items zu beschäftigen
  • Spieler nutzen also stets die gleichen, bekannten Waffen – So wird der Loot-Trieb nicht geweckt
  • Werden neue Items immer stärker als ihre Vorgänger gemacht, entsteht ein Machtkampf (Powercreep) – So entstehen schnell übermächtige Items, die alles trivialisieren und in jeder Aktivität die beste (daher einzige) Antwort sind

Im TwaB beschreibt Bungie diese Situation so:

Wir können dies nicht dadurch lösen, dass wir einfach Waffen herstellen, die immer „besser“ sind als die vorherigen. Dadurch wird die TTK (Zeit zum Töten) sowohl im PvP als auch im PvE immer kürzer, bis die Sandbox weder Spaß macht noch taktisch ist.

Aus diesen Gründen greift man auf das Sunsetting der Items (Waffenruhestand) zurück. So können besondere Knarren ihren Moment in der Sonne haben und prächtig Strahlen – aber machen automatisch nach einiger Zeit Platz, um anderen ihren Moment im Scheinwerfer zu gönnen.

So sollen ärgerliche oder stark diskutierte Nerfs an beliebten Waffen der Vergangenheit angehören: Destiny 2 nerft eine Top-Waffe – Viele schreien auf, aber ich sage: Gut so

Bungie beschließt die Ausführungen damit, dass es sicherlich noch viele Fragen, Kritik und Meinungen zum Thema gibt.

Wie steht ihr dazu, dass eure Waffen und Rüstungen in Jahr 4 ein Verfallsdatum haben werden? Völlig verständlich, andere Games machen das ja auch so (wie Destiny 1) oder nimmt euch das die Lust am Karotten jagen? Sagt es uns doch in den Kommentaren.

Macht mit bei unserer Umfrage zu dem Thema und teilt uns eure Meinung mit.

Quelle(n): This Week at Bungie (TWaB)
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
15
Gefällt mir!

217
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
xNamelezZx
13 Tage zuvor

Finde es nicht gut, egal ob das schon mal in D1 war.

Bungie veräppelt uns am laufenden Band, wann wachen die letzten Hüter auf? Das Game war mal so geil, aber jetzt ist es nur noch ein Fass ohne Boden.

Danny
15 Tage zuvor

somit müssen wir so spielen wie die es wollen neue waffen rüstung farmen ständig farmen grinden zeitfresser!
bei nur 2 exos gleichzeitig ist das Game tot!

G. B.
18 Tage zuvor

Ich finde es eine Riesen Sauerei von Bungie das sie schon wieder so ein Mist machen. Man kann auch mit Gewalt die Community verärgern und sie dazu bringen das Spiel in die Tonne zu treten. Wenn es um Waffen geht die ganz normal als Drop auftauchen ist das ja gewissermaßen ok. aber wenn es um legendäre Waffe geht die man sich mühevoll und in langer zeit durch eine quest erspielen musste ( Gipfel, Spinne, Wendigo, Luna, NF usw ), dann finde ich das eine absolute Frechheit.
Für diese Waffen hat man echt was getan, und nicht einfach geschenkt bekommen. Und dann gehen die Entwickler her und denken sich so einen Blödsinn aus. Nur weil Sie der Meinung sind das es das Spiel beleben und erfrischen würde. Dazu sage ich nur 🤮🤮🤮.
Und dann mal anstatt auf die ganze Community zu hören, wird wieder nur die Meinung der sogenannten Super Streamer gehört ( was ich persönlich auch zum kotzen finde ).
Das spiel lebt von den vielen kleinen Spielern und nicht von der Hand voll Streamern.

Und bei den Rüstungen finde ich es genau so Sinnfreien. Wie lange hat man nach der perfekten Rüstung gefrarmt. Bis dann endlich alles zusammen passte und man die werte hatte die man wollte. Jedes einzelne Rüstungsteil wurde genau optimiert, das dann zum Schluss alle 5 teile perfekt harmonierten.

Ich kann nur eins sagen, wenn Bungie dies wirklich so umsetzt, wird das spiel bei mit deinstalliert und nie wieder angefasst. Und ich hoffe das es viele kleine Gamer dann genau so machen werden.

gouly-fouly
18 Tage zuvor

Spiel es einfach nicht mehr wink
Hab mich das letzte mal vor drei? Wochen eingeloggt und somit lassen mich solche Meldungen kalt. Lese sie zwar immer noch gerne, finde es die Mühe aber nicht wert sich darüber aufzuregen.

G. B.
15 Tage zuvor

ja, im Prinzip hast du da vollkommen recht

Dominic Neuhaus
18 Tage zuvor

Ich finde es Unsinn. Um so mehr Auswahl man hat umso mehr verschiedene Waffen sind in zum Beispiel einer „Kontrolle“ Runde vertreten. Wenn man nun aber alle nur auf ein bestimmtes Level leveln kann, werden die meisten somit die neusten Waffen benutzen, da diese am stärksten sind.

Nikushimi
18 Tage zuvor

In „zum Beispiel“ Kontrolle, wirst du immer noch alle Waffen nutzen können, denn dort sind Levelvorteile deaktiviert und somit ist das Thema dort irrelevant.

Dominic Neuhaus
13 Tage zuvor

Stimmt du hast recht, da habe ich nicht dran gedacht.

(っ.❛ ᴗ ❛.)っ
18 Tage zuvor

Prinzipiell habe ich da nichts dagegen. Gabs ja in D1 auch schon, und so schlimm wars dann auch nicht.
Allerdings habe ich da bedenken, wenn Bungie wie die letzten Seasons, pro Season nur 4-5 Waffen bringt und Alte Waffen mit Re-Skins, dann wird das schnell in die Hose gehen.
Beim Thema Rüstung bin ich voll dagegen. Bei den Waffen kann ich das verstehen, dass die Meta mal wechselt, aber was soll denn das bei Rüstungen bringen? Besonders weil es schon lange dauert ein gescheites Rüstungsset zu bekommen, und dass dann auch noch masterworked, will mir nicht in den Kopf gehen was Bungie damit erreichen will.
Es wäre vielleicht mal ein Lösungsansatz wenn Bungie die kosten für Rüstungen Masterworken reduziert

Marcus
18 Tage zuvor

Da sowieso alles, was irgendwie aus dem Einheitsbrei harausragt generft wird,
besteht für mich sowieso kein Anreiz mehr, irgendwelchen Spitzenwaffen nachzujagen.
Hab ich sie endlich, dann ist sie entweder schon generft worden oder wird es noch.
Also renne ich denen sowieso nicht mehr nach.
Am meisten macht mir das Spielen von Destiny nur noch mit meinen Lieblingswaffen
Spass, die ich immer wieder mal raushole. Nun geht Bungie her und nimmt mir meine
Lieblingswaffen auch noch weg, indem sie sie mit einem ‚Haltbarkeitsdatum‘ versieht.
Merkt ihr eigentlich noch was, Bungie ?
Damit macht ihr mir den letzen Spass, der mich überhaupt noch zum Spielen motiviert,
auch noch endgültig kaputt.
Wenn das kommt, dann bin ich raus – und das ist so sicher wie das AMEN in der Kirche !

Gönndalf
18 Tage zuvor

Das die Raid Waffen davon ausgenommen sind find ich echt gut. Wenn sie jetzt noch geile, exklusive Raid Waffen, wie Fatebringer, Vision of Confluence und Co. für die nächsten Raids entwerfen, wären diese auch wieder lohnend und besser besucht.

Danny
15 Tage zuvor

Raid Waffen davon ausgenommen das ist eine blöde idee Die musste ich nicht solang warmen grinden!
Bungie mit über 300 kmh in die wand so machen dei es gerade !

Franz-Peter
18 Tage zuvor

Was ist mit dem neuen Content den die Spieler fordern. Fehlanzeige, denn man muss ja das Waffen und Rüstungssystem umbauen. Bungie fällt einfach nichts neues ein. Dann macht man das bestehende System kaputt und schon müssen die Hüter wieder altem Loot in neuem Outfit nachlaufen. Es werden bestimmt wieder alte Wffen mit neuem Aussehen ins Spiel gebracht.

Jerry
18 Tage zuvor

Hmm erst dachte ich: ,Was für ein Mist‘ aber tatsächlich könnte mir das echt entgegenkommen. Ich bin kein wirklicher Fan von ewig langem Grinden und spiele eh lieber, was mir Spaß macht statt was am besten/stärksten ist. Dafür bin ich leider auch schon kritisiert worden, weil ich in Endgame-Aktivitäten nicht Waffe-X oder Exo-Y ausgerüstet hatte. Mit der Änderung kann man mehr Ausrüstung anlegen, die einem halt so in die Hände fällt und die einem gefällt.

Missed Chance
18 Tage zuvor

Bekomme ich denn das Silber wieder, das ich für Ornamente von legendären Waffen ausgegeben habe, die ich dann irgendwann wegschmeißen kann?

Dik DA
18 Tage zuvor

Also ein Hard reset der items wird auch Zeit laufe seit ner Ewigkeit mit den gleichen Waffen rum und alle anderen auch. Schaden wird es nicht dann lohnt es sich wenigstens neues zu Farmen.
D1 hatte sowas und da hat es auch nicht geschadet meiner Meinung das beste um neues reinzubringen

Zavarius
18 Tage zuvor

Bungie hört der Com zu und geht auf sie ein… 80-90% sind dagegen. Die „Shitstorm“-PR wird nun sowieso ignoriert und die Kommentare im Forum, hier, Reddit mit ihrem „Ist ok >>>aber<<< blabla Ersatz" werden spätestens mit den Re-Re-Re Skins auch Ernüchterung erfahren.

Schlau gemacht Bungie. In einem Jahr dann eine Einsiedlerspinne 2.0 nur mit anderem Design? Ist doch geil. Minimieren wir den Arbeitsaufwand und bringen jeweils vergessene Waffen zurück, wie die vom Osiris DLC – das wird dann Jahr für Jahr mit den vorhergegangenen 4 Seasons gemacht xD…

vv4k3
18 Tage zuvor

Finde ich die Entscheidung von Bungie gut?
Nein.

Aber …
aber … ich habe die Hoffnung, dass sich Bungie dadurch selber mehr Aufwand zugelegt hat.

Denn Alle NPC benötigen max. jährlich ein komplett neues Inventar. Sprich Zavala, Shaxx, Banshee, jeder Planeten NPC usw braucht neue Waffen/Rüstungen.

Auch Strikes und Dämmerungsstrikes benötigen jährliche Anpassungen seitens Waffen/Rüstungen.

Dadurch ist wenigstens hier der Wiederspielwert gegeben.

Aber … RIP Menagerie und andere Aktivitäten.
Im Spiel wird dadurch 95% aller Waffen/Rüstungen zum Müll. Alles wird zerlegt.
Um neue Waffen/Rüstungen aufzuwerten, benötigt man Materialien. Sprich ein Season Pass o.Ä. ist von Nöten u.U. (da der Grind ansonsten extrem viel Zeit fressen wird und durch SP gehts viel schneller).
Der Grind nach GodRolls fällt vielleicht bei vielen weg.

Für mich persönlich würde jeder neue PvE Content wegfallen, weil ich kein Bock darauf habe mir jedes Mal neue Rüstungen usw erfarmen zu müssen.

Neue Waffen werden wahrscheinlich Replicas von alten Waffen werden (Stats usw). Also fängt D2 an von D2 zu recyclen (Vermutung 😘).

Comp und Classic PvP bleibt unverändert.
EB und Trials werden vielleicht weniger Spieler haben.

Ich hoffe nur, dass Bungie auch genügend neuen Content bringt um das alles zu kompensieren 🙌🏻

Edit: ein jährlich wechselndes Inventar usw ist auch zu lange! Dies sollte nach jeder Season/max jeder 2. Season der Fall sein!

Kleines Licht
18 Tage zuvor

So leutz nach sehr sehr langer abstinenz (gefühlt seit 2 Jahren) muss ich auch mal was darüber schreiben. Ich finde die Idee bei waffen im Grunde vollkommen ok „aber“ wie viele meiner vorredner weiter unten müssen die Waffen dann ordentlichen Ersatz bekommen.

Nichts aufgewärmtes von vor 3 Jahren, mal wieder was richtig geiles und wirklich neues an waffen mit schönen perk kombinationen und nicht diese beschnittenen Waffen die die besten perks nicht zusammen auf einer Waffen haben können. Natürlich habe ich auch meine absoluten lieblingswaffen auch welche die ich locker schon seit über 2 Jahren spiele aber wenn es gleichwertigen Ersatz und mit den richtigen rolls für mich gibt ist das absolut in Ordnung.

Beim Thema Rüstungen gehe ich allerdings auf die Barrikaden es hat jetzt fast ein Jahr gedauert das mein Titan eine nahezu perfekten build hat für meinen Spielstil und bei Rüstungen ist es weitaus schwieriger die perfekten Werte zu bekommen wohl gemerkt 4x (geschweige denn wieviele materialien ich verbraten habe)wobei man bei einer Waffe nur einen einzigen guten roll für sich brauch.

Kurz zusammen gefasst:
ja bei Waffen, aber nur wenn es ordentlich Ersatz gibt
Definitiv nein bei Rüstungen

Grüße ans MeinMMO Team
Ihr macht wie immer einen wahnsinnig guten job wink

Jokl
19 Tage zuvor

Wenn man die Umwelt anpassen würde, wäre es kein Problem neue und stärkere Items in den Loot zu schmeissen.
Da müsste man sich aber mehr Mühe machen, als eben nur an den Waffen drehen, die Methode ist einfach nur billig, wie auch die Argumente dazu.

Ich vergleich das einfach mal mit WoW, der Held bekommt mehr Lebenspunkte, seine Fähigkeiten werden stärker und die Monster ebenfalls.
Um die Mobs dann schneller zu töten, bekommt man im laufe der Zeit bessere Items, sprich ein Endgame Krieger haut einen Mob auf dem selben Level, dank seines Gears natürlich schneller um, als ein Krieger mit selben Level, ohne das entsprechende Gear.

Die Behauptung von Bungie ist daher nur bedingt richtig, natürlich kann man die nicht nur die Waffen immer stärker machen….

Sofern man also die ganze Umwelt mit neuen Addons anpasst, neue Gebiete oder eben eine Skalierung mit reinbringt, kann man den Anreiz auf neues setzen, ohne das alte künstlich abzuwerten.

Die Leute würden dann automatisch und sicher mit Freude, neue Aktivitäten absolvieren um sukzessiv ihren Hüter zu verbessern, sei es damit er Raidtauglich wird oder fürs PvP.
Wobei man gerade beim PvP auch die Chance hätte hier eigenes Gear zu entwerfen.

Scheinbar will oder was ich eher glaube, kann Bungie das nicht!

Mark
19 Tage zuvor

Also ich denke das Bungie damit entgültig das Ende des Spiel einläutet.Es werden Inhalte raus genommen, Waffen die ich mir erspielt habe sind nutzlos…..
Ich habe über 4000 Stunden im Spiel, aber ich zahle nicht mehr für etwas das ich nicht mehr nutzen kann oder raus genommen wird. So wird das Spiel mit FREE to Play auskommen müssen oder eben unter gehen.

Christopher
19 Tage zuvor

Bin mal auf die ganzen Reskins gespannt, die man sich dann alle immer wieder ergrinden darf.
Aber nur für ein Jahr.
Wegen dem gestiegenen Cap.
Dann kommen neue Reskins.
Was soll sich am Verhalten von Bungie zum bisherigen ändern?
Aber clever ist es.
Und man kann es gut verkaufen.
Und man bleibt im Gespräch.
Reskins sind halt leichter zu bewerkstelligen, als guter, wiederspielbarer Content.
Als ob Powercreeps entstehen würden – Bungie kann doch jetzt schon mit Buffs und Nerfs die Meta beeinflussen wie sie wollen – egal ob PvE oder PvP.
Was soll das für ein Argument sein?
Hört sich aber gut und sinnvoll an.
Im Prinzip gibt Bungie ja selbst zu, dass dies nur geschieht, weil sie sonst nicht mehr in der Lage sind, das Spiel zu balancen – also was ihr aktuelles Problem ist.
Ist ja auch viel einfacher mit einem Hardreset, und dem daraus resultierenden viel kleineren Lootpool.
Aber nur für ein Jahr.
Dan. Kommt der neue, kleine Reskin-Lootpool.
Hardreset hat ja seit D1 bei Bungie System.
Praktisch.
Wie mit der Karotte und dem Esel.
Mir wärs zu blöd…

v AmNesiA v
19 Tage zuvor

Man soll also durch Items mit höheren Powerlevel motiviert werden?
Warum steigt man überhaupt noch im Powerlevel?
Das ist so ein sinnloses Feature.
Sind wir dann in einem Jahr bei PL 2000??
Wer braucht das?

Ich will doch nicht dadurch motiviert bzw. genötigt werden, immer wieder meine Ausrüstung auf ein höheres Level bekommen zu müssen.
Ich möchte durch Aktivitäten oder Items motiviert werden, die erspielenswert sind, weil sie etwas besonderes haben. Zum Beispiel eine tolle Optik, tolle Perks, eine geilen Sound, ein sehr seltener Drop usw.
Hm, verstehe es schon, dass man Abwechslung reinbringen will. Aber dass hart erspielte Items irgendwann an Power verlieren, ist dafür meiner Meinung nach nicht nötig und das falsche Mittel.

Snake
19 Tage zuvor

Mittlerweile denke ich das ich kein Destiny mehr spiele sondern Elder Scrolls 4 Oblivion, da levelten die Gegner mit einem waren also immer auf der selben Stufe wie man selbst. Ich meine, wozu PL anhäufen wenn die Gegner auch auf diesem Level dann sind?

Plaxiglas
19 Tage zuvor

Hey Leute, mal so neben bei am Rande, habe hier öfters den Begriff „D2 Vanilla“ gelesen, was ist damit gemeint? 🤔

Dat Tool
19 Tage zuvor

Der Zustand der während des Release existierte.

v AmNesiA v
19 Tage zuvor

Als „Vanilla“ bezeichnet man ein Spiel in seinem Releasezustand. So wie es veröffentlicht wurde, ohne Patches oder später eingeführte Änderungen etc.
Sozusagen der „Ur-Zustand“. 😉

Plaxiglas
19 Tage zuvor

Danke für die Aufklärung 😁

Fly
19 Tage zuvor

Das erinnert mich an die Zeiten vor Taken King. Ich kann mich gut dran erinnern, wie damals jeder darüber geflucht hat seine Schicksalbringer (als Beispiel) nicht mehr infundieren zu können. Und schlussendlich wars gar nicht so dramatisch. So wird’s diesmal auch laufen. In allen Aktivitäten, in denen das PL keine Rolle spielt, kann man die Knarren ja auch weiterhin benutzen. Und bei allen anderen Aktivitäten wirds man ja wohl aushalten, sich nach nem Jahr mal ne neue Knarre zu besorgen. Hier wird ja von einigen so getan, als würden sich die Waffen nach nem Jahr einfach in Luft auflösen. Die sind nach wie vor da. Und solange da gute, neue Waffen nachkommen passt das doch. Wenn alles so bleibt wie es ist, isses aber logischerweise schwierig da noch Waffen nachzuschieben, die dann zwangsläufig besser sein müssen als zum Beispiel eine Einsiedlerspinne. Sind die Wummen schlechter, werden sie nie benutzt und man beschwert sich. Sind die Wummen besser, sind sie quasi alternativlos, werden nur noch diese bespielt, schlussendlich generft, auch wieder nich gut.

Snake
19 Tage zuvor

Kam das infudier System nicht erst mit Taken king? Erinnere mich gar nicht mehr :-/

TheCatalyyyst
19 Tage zuvor

Mit Haus der Wölfe gab es doch schon so eine improvisierte Lösung. Ätherische Kerne? Irgendwie sowas. Damit konnte man Gear auf Max-Level pushen (glaube ich).
Die Leute hatten also gerade ihre Fatebringer wieder auf Max-Level, und schon kam Taken King, was mehr oder weniger das komplette Y1 Arsenal zurückließ…

Nakazukii
19 Tage zuvor

ich trauere um meine einsiedlerspinne und meine weltuntergang aber abwechslung tut auch mal gut

Nikushimi
19 Tage zuvor

Ich persönlich finde die Entscheidung gut.

Ich erspiele mir viele Waffen auch mühevoll, aber so bin ich angeregt dies schneller zu tun.

Ich höre und lese immer wieder, das keine vernünftigen neuen Waffen ins Spiel kommen. Nach so einigen Überwaffen kein Wunder. Somit gestaltet sich in Endgame Aktivitäten vielleicht mal ein anderes Bild.
Seit fast mehr als einem Jahr sieht man immer nur die selben Waffen. Egal wo man spielt.

Viele regen sich auf, das sie Ihre mühevoll erspielten Waffen dann nicht mehr in Trials nutzen können. Ich lese hier eher Angst, das diese Leute mit neuen Waffen vielleicht nicht klar kommen und untergehen werden.
Außerdem könnt ihr eure Waffen dann ja noch im PvP nutzen, da sind ja keine Levelvorteile aktiv.

Es wird immer schön kritisiert. Dahinter steht seitens Bungie aber eine Idee. Eine Idee das Spiel zum einen am Leben zu halten und lebendiger und abwechslungsreicher zu gestalten. Aber es gibt halt auch Leute, die mit Abwechslung und neuem wenig bis gar nichts anfangen können.

Auch ich bin nich immer mit jeder Design-Entscheidung einverstanden von Bungie. Aber diese ist nicht nur gut, sondern auch schlüssig und nachvollziehbar. Wer es nicht nachvollziehen kann, dem mangelt es vielleicht an Intelligenz, ich weis es aber nicht, kann ja auch andere Gründe haben.

Tronic48
19 Tage zuvor

Last die doch machen, machen sie doch so wie so, von wegen die hören zu.

Kann nur besser werden, oder auch nicht, einfach abwarten, und Tee Trinken, ich Trinke lieber Kaffee, ab und zu mal, wenn es den schön warm ist, ein großes Glas Kakao, mit Eiswürfeln drin, oh man, iss das gut.

Sub-Zer0
19 Tage zuvor

Kann den hate garnicht nachvollziehen.
Wieso muss man eine Waffe bis in die Ewigkeit nutzen können? Ein Jahr ist doch ziemlich angemessen was die Gebrauchsdauer angeht. Neue Waffen hinterherzujagen und die besten perks dafür zu ergattern, ist die Seele von Destiny.
Ich habe für „nicht vergessen“ über ein Jahr gebraucht, und als ich sie dann hatte war se in der nächsten Season schon wieder nutzlos. Warum auch nicht? Die Waffe ist in dem Fall schon alt und es war anstrengend immer wieder die selben Waffen bekämpfen zu müssen.
Vorallem hat Destiny 2 eh nicht viele Aktivitäten worauf das maximale Powerlevel ankommt.

In jedem anderen Spiel in dem neue Waffen dazu kommen klappt es doch auch.
Ich sehe es so, falls Destiny 2 noch 3 Jahre laufen sollte dann müsst ihr maximal drei God Rolls Waffen fahren (wenn sie wirklich 1 Jahr spiel bar sind) und das ist für nen Loot-Shooter doch nicht viel 🤷🏼‍♀️

Antiope
19 Tage zuvor

Es geht aber dabei die Waffen die man sich mühselig ergrindet hat auch immer mal wieder ausrüsten zu können, EGAL bei welcher Aktivität. Man verbindet ja was damit. Neue Waffen will ich aber trotzdem, sie müssen nicht besser sein, nur anders anfühlen, aussehen, anders klingen. Grund genug die Waffen zu jagen.

Wenn für dich nur dann ein Grund ist neue Waffen zu jagen, wenn deine alten Waffen nutzlos gemacht werden, dann spielst du das Spiel falsch und nicht wir die gegen dieses MHD sind!

Der_Frek
19 Tage zuvor

„Du spielst falsch, nicht wir, die gegen dieses MHD sind“

DESTINY 2: Civil War

🤣

Snake
19 Tage zuvor

Kleiner Fehler xD Civil War war der 3te Captain Amerika Film wink von daher müsste es so heißen:

Destiny 3: Civil War

Der_Frek
19 Tage zuvor

Ich wusste, dass das von irgendwem kommt 🤣🤣

Snake
18 Tage zuvor

Sorry xD bin Captain America Fan xD da ist sowas schon eine kleine Beleidigung gegen den captain wink

Sub-Zer0
19 Tage zuvor

Du kannst die Waffen immer ausrüsten, nur wird sie dir irgendwann nicht mehr helfen.
Ich hab auch für viele Waffen sehr viel Zeit investiert, vor allem spitzenwaffen.
Aber jede Waffe immer und überall benutzen zu können schadet dem Spiel.
Resets in denen Waffen zurückgelassen werden mussten, waren immer sehr erfrischend für Destiny, Siehe TTK oder Forsaken.

Und zum deinem Schluss. Farmst du wirklich God Roll Waffen die deine erste Waffenwahl nicht übertreffen ?
Warum sollte ich ne andere Schrotflinte Farmen die sowieso nicht besser sind als meine Streben des Gedankendrehers 🤷🏼‍♀️

Antiope
19 Tage zuvor

Wenn es dem Spiel schadet, dem Spieler Freiheit zu geben sein mühselig ergrindetes Arsenal zu nutzen, weil die Entwickler zu faul sind Balance reinzubringen, keine Ressourcen haben Content zu bringen damit die Spieler Geld ausgeben, dann wäre es wohl besser wenn wir Spieler dann auch sagen: „Gut, Bungie. Das Geld was wir euch in den Arsch stecken schadet dem Spiel ja nur. Es zieht das Leid nur unendlich in die Länge. Wir gehen und ihr könnt endlich wohlverdient den Stecker ziehen. Offensichtlich wollt ihr ja das nicht anders“.

Sub-Zer0
19 Tage zuvor

Ajajaj…du betonst immer dieses mühevoll als ob es dein Lebenswerk ist.

Anscheinend bin ich hier der abnormale Destiny Spieler der zwar viel Zeit in Waffen stecken kann, aber trotzdem ein ablaufdatum begrüßt .

Ich freu mich jedenfalls die alten Dinger endlich ohne Probleme zerlegen zu können. Spart Platz im Tresor und man kann gespannt auf neue Waffen sein ohne das sie gleich Broken sein müssen ✌🏻

Antiope
19 Tage zuvor

„Warum sollte ich ne andere Schrotflinte Farmen die sowieso nicht besser sind als meine Streben des Gedankendrehers“

Weil eine Waffe nicht nur aus seinen Stats besteht. Animation, Sounddesign, Artdesign. Wie sich die Waffe einfach anfühlt. Dass ich dir das erklären muss und du da noch nicht selbst draufkommst, zeigt mir, dass du einer dieser Minmax-Mathematik-Ich-muss-erst-alle-Guides-lesen-was-ich-farmen-soll-Spieler bist. Und damit ist das Thema auch beendet. Glaube alle weiteren Erklärungen würden bei dir zu Unverständnis führen und somit sinnlos. Du wirst es dir ja eh nicht vorstellen können, dass es Spieler gibt die vorrangig des Spaßes wegen spielen und nicht einzig der Optimierung wegen.

kotstulle7
19 Tage zuvor

Ich kann nicht verstehen, wie man sich darüber so sehr aufregen kann.
Die besten Destiny Zeiten waren immer mit Hard-Resets verbunden.
Nie war der Schmelztiegel spannender, als wenn niemand weiß, was „OP“ ist.
Ich begrüße die Entscheidung

Tony Gradius
19 Tage zuvor

Spätestens nach einer Woche erzählt dir irgendein Streamer oder Mercules doch sowieso, wo der Metahase hoppelt.
„Spannung“ ist da nur ganz kurz drin.

kotstulle7
19 Tage zuvor

Aber stimmst du mir denn nicht zu, das Destiny immer dort am besten war, wo Sachen zurückgelassen wurden?

Sub-Zer0
19 Tage zuvor

Bin absolut deiner Meinung.
Frischer Wind ist immer gut, solange es nicht ausartet wie bei hartes Licht ✌🏻

Tony Gradius
18 Tage zuvor

Wenn ich ehrlich bin: ich habe es gefeiert, als ich meinen Schicksalsbringer nach einer längeren Pause auf 360 leveln durfte. Und als dann mit TTK alles zurückgelassen wurde, war das alles erst mal egal, weil die Erweiterung so extrem gut war.
Habe da also jetzt nicht unbedingt die gleichen Erinnerungen wie du.
Aber ja: wenn jetzt im Herbst so ein Knaller herauskommt, wie es TTK damals war, dann kräht kein Hahn nach irgendwelchen zurückgelassenen Waffen. Ob sie so was hinkriegen?

Mr.Tarnigel
19 Tage zuvor

Oh ha, schon soviele Kommentare nach so kurzer Zeit, und die meisten wollen kein Mindeshaltbarkeit ihre Rüstung und Waffen.

Das konnte ja wirklich keine Ahnen. Schon garnicht Bungie. Hat ihnen ja auch keiner Gesagt, immerhin fragen sie ja jetzt immer.

Wir dürfen uns wirklich nicht beschweren.

Bungie = 😏

🦔

Millerntorian
19 Tage zuvor

Falsch. Sie hören nur zu. Dummerweise nicht immer richtig. Der Prakti Schorsch Spielemuffel (Der, der auch die letzten Questdesigns entwickelt hat…) hat lediglich während der Mittagspause in die Runde gefragt, ob der Joghurt im Kühlschrank bei denen in der Kantine noch Mindesthaltbarkeitsdatum hätte.

Tja, jetzt haben wir die Scheisse…

Direwolf
19 Tage zuvor

Nice. Also kann ich meine hart ergrindete Einsiedlerspinne und Notration, etc in die Tonne kloppen.
Hatte an der aktuelle Season eh schon kein Interesse, aber damit machen sie für mich das komplette Spiel uninteressant.
Warum sollte ich Waffen grinden bis ich den perfekten Roll, wenn sie ohnehin irgendwann nichts mehr wert sind?
Es wär mir ja sogar noch halbwegs egal, wenn spätestens nächstes Jahr Destiny 3 kommen würde. Aber D2 wird uns ja scheinbar leider noch einige Jahre begleiten.

Millerntorian
19 Tage zuvor

Auch auf die Gefahr hin, gesteinigt zu werden, aber generell begrüße ich die Anpassungen zumindest im Hinblick auf die Waffen (Rüstung lassen wir mal außen vor, denn sonst rege ich mich noch auf hinsichtlich des schier unüberwindlichem Aufwand, mal vernünftige Stats zu erwischen).

Nun bin ich aber auch nicht als Maßstab zu nehmen, denn mein Spielverständnis unterscheidet sich von dem vieler Mitspieler. Ich spiele das, was mir persönlich zusagt. Ich experimentiere rum; weniger im Hinblick auf die awesome Überwumme als vielmehr den persönlichen Spaßfaktor. Der kann optisch oder auch haptisch gestrickt sein. Wissen ja viele, ich spiele gerne Bogen. Wer macht denn so was, der noch bei klarem Spielverstand ist?!

Ich ergrinde mir nicht wochenlang irgendwelche Nonplusultra Mindbender-Roles; dafür ist mir meine Zeit in Destiny (und dies sind ein paar tausend Stündchen) irgendwie doch zu schade. Ellenlange Quests für was noch mal als Schießprügel? Ach ja, irgendwelchen Meta-Gedöns, den mir irgendein Stream-Schlaubi als Must-Have angepriesen hat. Uiuiui, da bekomme ich gleich ’ne feuchte Büx vor Verlangen… Interessiert für 0815-Gameplay, welches ldgl. den Feierabend versüßt, nur niemanden. Klar, wenn’s in meinen Spielspaß passt; dann ein Danke für die Kanone. Ansonsten lass mal stecken Banshee, Shaxx oder Herr Vagabund.

ABER! Wenn ich schon die Gewissheit habe, dass die bzw. meine jetzigen Waffen auf lange Sicht deutlich weniger Bedeutung gewinnen werden, dann ERWARTE ich eine wirkliche Überarbeitung des Lootpools. Ich will kein simpel überarbeitetes Recycling des gleichen Krams, der mich seit nun fast 3 Jahren (in D2) und teils noch länger (die Rückkehrer aus D1) verfolgt. Ich möchte spannende neue Items spielen dürfen; dann verschmerze ich auch, dass ich mein „Subtiles Unheil“ in den Müll werfen kann.

Und soll ich mal raten? Ich ahne so etwas wie immer gleiche Items mit ldgl. Powercap-Individualisierung. Das wäre dann wirklich, wie ich weiter unten lesen konnte, ein richtiger Schlag in die Fresse.

Antiope
19 Tage zuvor

Ich verstehe nicht wie du so ruhig sein kannst. Gerade als jemand der auch gerne Nicht-Meta spielt. Ich spiel auch gerne Bögen und Subtiles Unheil fühlt sich (für mich) von allen Bögen am besten an. ist es der beste Bogen? Nein, sicher nicht. Aber er fühlt sich gut an. Und da dann ein MHD draufklatschen. Ich begreife es einfach nicht. Vor allem da man nicht gezielt nach dem Bogen farmen kann. Es ist ein Randomdrop mit Randomperks. Ich will kein MHD auf meinen Waffen. Es ist schon schwer genug Waffen zu finden die einigermaßen gut sind, trotzdem Spaß machen UND noch gut anfühlen und vom Sound und Artdesign gefallen.

Millerntorian
19 Tage zuvor

Ich bin alles andere als ruhig…ich warte die Umsetzung ab, denn was bleibt mir anderes übrig? Ob ich mich dennoch aufrege? Aber so was von! Ich spiele eben gerne Destiny, auch wenn die sog. Abwertung meiner erfarmten Waffen ein Tritt in die Weichteile ist. Sollte Bungie mich allerdings positiv überaschen durch kreativen Inhalt, massig neue Waffen statt Reskins und einem wirklich durchdachten Konzept, dann würde ich es sogar akzeptieren. Wenn aber wieder die ollen Kamellen unter’s Volk geworfen werden, langt es und man muss dann auch mal loslassen.

Scofield
19 Tage zuvor

Muss ich dir in dem Punkt widersprechen millern.

Ich finde es kann nicht sein, dass bungie gefühlt für jeden herbst nach einer Möglichkeit sucht die leute wieder und wieder die selben Rüstungen/waffen zu ergrinden. Das geht seit d1 so. Damals nicht so oft wie jetzt.

Ja ein mmo braucht neue waffen, Rüstungen, impulse aber dann ist es am Entwickler dafür zu sorgen das auch kreativ und für den Spieler interessant umzusetzen.

Wieder für sachen zu grinden die sowieso nur reskins von d1 oder d2 sind und anders heißen? Nein, dass kann und werde ich so nicht hinnehmen können. Das reicht jetzt.

Millerntorian
19 Tage zuvor

Nun, wir reden ja diie gleiche Sprache. Ich sag ja…ein komplett überarbeiter Lootpool. Also tonnenweise neues Zeug, bei alten Reskins ist auch meine Geduld erschöpft!

Scofield
19 Tage zuvor

Klar reden wir in der gleichen Sprache😉. Nur bungie spricht die nicht.

Und im ernst. Bungie und neuer lootpool? Das bräucht eine ttk Erweiterung und sebst dann wäre das zeug nach einem jahr obsolet.

Was auch bedeutet, dass wenn du irgendwas erst im august 2021 bekommst, tja dann pech gehabt. Ist nur noch 1,5 Monate relevant.

Antiope
19 Tage zuvor

Ein Schlag in die Fresse für Leute die alle möglichen Waffen ausprobieren, egal wann sie veröffentlicht wurden.

Hatte sogar meine Somerled-D noch. Die hab ich dann aber doch kürzlich zerlegt, da die Seraphschrotflinte ne bessere Alternative ist (Design/Sound) und Stats sind auch gut. Mir ist der Loot nicht so wichtig. Ich will Waffen die mir optisch gefallen und Perks haben die ich mag. Es dauert schon lang die Waffen so zu kriegen wie man will und wenn sie obsolet werden, warum dann überhaupt noch spielen?

Also das ist grad sehr demotivierend. Habe auch immer noch ne Minimaldistanz. Die hat immer noch keinen Modslot aber vom Feeling, Design und Sound her die beste Pistole, finde ich.

Ich stelle mir gerade all die Spieler vor die sich eine Geliebt, Dämmerbruchschwur, Gedankendreherdingsbumsschrotflinte oder Notration mühselig gefarmt werden. Fetter Schlag ins Gesicht. Warum?

Dann sollten sie wenigstens auch an Transmogsystem auf die Waffen ausweiten, sodass man Sound und Aussehen von Waffen des gleichen Waffentyps oder zumindest Archetyps übernehmen kann.

Daniel
19 Tage zuvor

das lößt das pvp meta gameplay absolut garnicht nur den „fun“ pve part grin

Antiope
19 Tage zuvor

Bei den Sturmgewehren sind man dann halt nur noch Exotics und kaum noch Legendäre Waffen. Als wären Suros und Hartes Licht nicht sowieso schon Meta, jetzt wird die halbwegs gerade so mithaltende Konkurrenz auch noch mit nem Mindesthaltbarkeitsdatum versehen und gekillt. Bravo, Bungo!

ItzOli
19 Tage zuvor

Die Nachricht könnte für mich nicht zu einem ungünstigeren Zeitpunkt kommen. Den gestern schaffte ich es nach langem grind meine PvP Rüstung zu perfektionieren mit je nach perks 100/100/100 oder 100/90/100, worüber ich mich bis jetzt enorm freute! Nun lese ich hier dass meine perfektionierte Rüstung spätestens nach 3 Seasons komplett überflüssig wird weil ich sie z.b für Trials nicht mehr infundieren kann?! Das ist für mich nichts anderes als ein Schlag ins Gesicht der Spielerschaft welche ihre Zeit und Energie ins perfektionieren von builds steckt. Transmog hin oder her was nützt mir der trials look wenn meine Werte nach einer gewissen Zeit dahin sind. Ich habe die letzte Zeit relativ wenig zu meckern gehabt über das Spiel aber das ist für mich echt mal ne Nachricht wo mier die Kotze bis zum Hals steht🙈

Gorm-GER
18 Tage zuvor

Ich kann dich absolut verstehen, wirklich. Krass unverständlich was Bungie gerade anzieht. Die fahren Destiny voll gegen die Wand. Okay. Sollen sie machen, aber ohne mich.

Torchwood2000
19 Tage zuvor

Ich kann die grundsätzliche Idee dahinter durchaus nachvollziehen, aber ich fürchte dass Bungie die Umsetzung übelst in den Sand setzt, was dem Spiel ziemlich schaden dürfte.

Andreas Straub
19 Tage zuvor

Bungie hat offensichtlich nicht verstanden, dass bei einem Loot-Shooter der Anreiz – die Karotte – vor der Nase des Spielers der Antrieb ist, das Spiel zu spielen.

Und jetzt kommen sie mit der Idee daher, dass ein Verfallsdatum der Waffen/Rüstungen helfen würde, die Spieler bei Destiny zu halten? Wirklich? Unfassbar.

Bungie hat das Spiel im letzten Jahr vor allem dadurch uninteressant gemacht, dass sie konsequent die Strategie verfolgten, alle Loot-Teile (insbesondere die Waffen) zu einem charakterlosen Einheitsbrei zu machen. Alles was aus der Brühe herausschaute, wurde gnadenlos generft. Das alleine reduzierte schon erheblich die Bereitschaft der Spieler viel Zeit und Arbeit in den Erhalt irgendeiner Waffe zu investieren. Zudem war es kein Wunder, dass wenig Interesse an den „neuen“ Waffen bestand, da diese keine Vorteile gegenüber den bereits erprobten bieten – und selbst wenn, war bereits klar, dass das nicht lange so bleiben würde.

Das Ganze soll jetzt also noch dadurch „verbessert“ werden, dass neue Waffen schon beim Erhalt ein wenig angefault sind und man genau weiß, dass sie nicht lange halten werden? Inwiefern sollte dies irgendwie das Interesse der Spieler erhöhen, irgendwelche Grinds durchzuarbeiten, um neue Waffen zu bekommen?

Für mich ist das auch wohl das Ende meiner Zeit mit Destiny. Es war eine schöne Zeit, ist aber dann wohl vorbei. Andere Mütter haben auch schöne Töchter ….

Marki Wolle
19 Tage zuvor

Ich hatte seit Forsaken schon keine Muße mehr auch nur irgendeine Waffe auf Max Level zu bringen und jetzt noch mit Verfallsdatum🤣🤣🤣🤣

Wie schön waren doch die Zeiten als man ruckzuck auf Max Level war und dann vor sich hin spielen konnte🤷‍♂️

Takumidoragon
19 Tage zuvor

*hust* Forever 29 *hust*

Marki Wolle
19 Tage zuvor

War mit das beste ever, ich weiß. Die Drops hätte man smarter gestalten können, aber man war sehr schnell auf Max Level und konnte das Spiel genießen, aber komischerweise brauchen anscheinend ganz ganz viele Leute diesen Levelwahnsinn und Todesgrind🤷‍♂️

Antiope
19 Tage zuvor

Ich bräuchte das Leveln auch nicht. Anreiz wäre für mich eher, dass ich jede Waffe mit jedem Perk bekommen kann. Die Seraphmaschinenpistole mit Schnappschussvisier und Fressrausch hätte doch was. Mein jetztiger PVE-Roll ist zwar besser (Alle guten Dinge sind vier oder sowas), aber Schnappschuss ist einfach toll. Ich hätte auch gezielt danach gefarmt, aber den Perk gibts nicht für diese Maschinenpistole und man kann sie nicht gezielt farmen. Oder Schnappschuss mit nem weiteren PVP-Perk für PVP, damit ich ne Energiealternative zur Antiope habe, aber Bungie sagt Nein. Typisch Bungie!

Oh man!

Michl
19 Tage zuvor

wink finger aus meiner Wunde, ich habe die „Vanilla“ Stiefel immer noch nicht….

Daniel
19 Tage zuvor

Verstehe ich auch nicht es spielen schon auf steam weniger als 60k spieler nach dieser idee werden nochmal 10k ca leaven-BUngie weiß schon wie man eine firma insolvent bringt smile

Michl
19 Tage zuvor

Ich würde es noch verstehen, würde Bungie die ganzen irrelevanten Drops der verschiedenen planetaren Händler sowie Shaxx ersetzen. Aber ALLE Legendarys unbrauchbar machen??!??
Ich wollte heute früh auf der PS4 eigentlich etwas „bannern“…brauch ich nicht, für was auch…in knapp 4 Wochen müsste ich eh wieder neu leveln und Ressourcen für Waffen und Rüstung zum Infundieren ausgeben….für nichts.
Die letzten beiden Questschritte für die Luna machen???? Ich bin doch nicht blöd, für was denn?! Widerruf ist jetzt genauso unsinnig noch irgendetwas dafür zu tun. Wie gesagt, das ganze Spiel ist für mich mit einem Schlag obsolet geworden.
Im Prinzip lohnt es sich für mich kein Stück wieder einzuloggen.

Der_Frek
19 Tage zuvor

– „RIP Destiny“ ✅
– „x-tausend Stunden in Destiny“✅
– „aber meine Lieblingswaffen“✅
– „Bungie müsste einfach nur…“ ✅
– „der Loot ist dann wertlos“ ✅
– „Ich habe eine bessere Idee“✅
– „PvP ist Schuld“✅
– Zensurvorwurf

Fast Komplett 🤔

Marki Wolle
19 Tage zuvor

Es wird genau wieder so ablaufen wie in Destiny 1🤣🤣🤣

Echt krass das sich das Bungie nochmal antun will, auf kosten des eigentlichen Contents, genau so ein Bullshit wie Armor 2.0😂😂😂

Der_Frek
19 Tage zuvor

Tatsächlich ist mir egal was passiert. Aber ich finde es hier lustig grin

Marki Wolle
19 Tage zuvor

Wow auf solch einer Ebene der Hölle wandelst du schon🤣🤣🤣 ergözt dich hier kostenlos an den Kommentaren anderer😂😂 ich höre Boss Musik

Takumidoragon
19 Tage zuvor

Ich glaube das lass ich mein Alexa sagen (wenn ich eins hätte) für den Satz „Eindringling im Haus“

Warum höre ich Boss Musik?
*Life will change spielt leise in der Ecke*

Scofield
19 Tage zuvor

Für deinen nächsten rant gegen d2 werde ich mir schon m das „ist mir egal“ merken😂
Meine Rache für anthem muhaha😈

Der_Frek
19 Tage zuvor

Verdient 🤣

Auf der Habenseite steht: Wenn ich mal wieder rante, dann ging es dem Spiel vorher wenigstens gut genug, dass ich es gespielt habe 🧐

Marki Wolle
19 Tage zuvor

Und dabei warst du mal voll und ganz der Destiny Defense Force verschrieben, du solltest dich schämen^^ somit ist die DDF endgültig vernichtet worden😈😈😈

Der_Frek
19 Tage zuvor

Zurecht 🤣

misi-
19 Tage zuvor

Also für mich gibts da zwei Optionen:
1.
So wie im Artikel beschrieben, aber dafür dann bitte den Random Roll rausnehmen (oder zumindest nicht so massiv wie momentan – ich will nicht 100 Waffen zerlegen bevor ich eine gute habe, die ich dann nach gewisser Zeit nicht mehr nutzen kann). Man könnte Waffen dafür ja seltener droppen, aber mit festen Werten (zumindest beim End Game) oder feste Werte aber dafür 3 verschiedene Versionen mit unterschiedlichen Werten. So wie jetzt der Bungie Roll aber mehrere Versionen mit festen Werten.

2.
So wie jetzt Waffen mit komplett Random Rolls. Diese Waffe ist dann nach 1 Jahr nicht mehr aufwertbar, kommt aber von Bungie auch nicht in einer Neuauflage.

Alles andere ist für mich sonst eine rießen Frechheit!!!!
Ich farme mir nen God Roll, der wird irgendwann unbrauchbar, Bungies Großzügigkeit sei Dank darf ich mir die selbe Waffe in Neuauflage nochmal Farmen? NEIN DANKE… Am besten nochmal in genau der selben Aktivität!!!
Sorry aber das ist ja wohl absolut demotivierend… Dann können Sie gleich alles löschen und mit D2 Vanilla wieder anfangen und dann jede Season von vorne durchkauen.

Aber alles geht schon länger in diese Richtung:
Was mich an Destiny vor allem nervt ist, das man gefühlt immer mehr und mehr Grind von ALTEM Content in Kauf nehmen muss. Siehe z.B. Sonnenuhr Obelisken und Rasputin Bunker. Ok meine Coins gebe ich zwar bei neuem „Content“ ab aber um diese zu verdienen muss ich endlos langweiligen Mist gründen…. Vor allem kann ich echt keine Beutezüge mehr sehen…
Das nimmt mir die Motivation. Da ändern auch legendäre Sektoren und eine Spitzenreiter Dämmerung nichts. Das bleibt für mich genauso der alte Kram… Ich brauch einfach nur länger dafür weil die Gegner mehr Kugeln schlucken.
Ich wünsche mir: Neuer Planet oder neue Zone, neue Gegner und neuen Raid. Und vor allem NEUEN LOOT der EINZIGARTIG ist.

Oder bringt einfach Destiny 3…

Marki Wolle
19 Tage zuvor

Solch eine Änderung zu dieser Zeit rauszuhauen, ist wie einen salzigen Pflock in eine offene Wunde zu rammen!!!

Keine Ahnung warum Bungie jetzt schon wieder an solchen Schrauben dreht, die Probleme verursachen, ich kann mich absolut nicht daran erinnern, das sich in den letzten Seasons irgendjemand beschwert hätte seine Waffen immer benutzen zu können🤦‍♂️

Hier wird also wieder der selbe Fehler gemacht der damals schon bei D1 für unbändige Diskussionen geführt hat, echt top Bungie man hätte wohl keinen schlechteren Zeitpunkt nehmen können!!!

Und das wichtigste also der neue Content rückt mal wieder in weite Ferne🙋‍♂️ bye bye

TheWhiteDeath
19 Tage zuvor

Denk doch mal weiter als nur um die Ecke. Natürlich hat sich keiner beschwert, dass man viele starke Waffen hat. Aber viele beschweren sich, dass die neuen Waffen nicht an den Glanz der Alten kommen. Und das ist normal, die können ja nicht immer wieder neue und noch stärkere Waffen reinbringen. Und damit sie die alten Waffen nicht in Grund und Boden nerfen müssen nehmen sie sie halt für bestimmte Zeit „raus“. Im normalen pvp kannst du die knarren ja trotzdem noch benutzen. Verstehe nicht warum sich da so viele beschweren. Es gibt keinen anderen weg

Marki Wolle
19 Tage zuvor

Habe eben mal um die Ecke geschaut….. da konnte ich Destiny 1 sehen wie es mich anstarrte….. echt gruselig

Alex
19 Tage zuvor

Keiner brauch stärkere waffen, neue Perks die sinnvoll in die Sandbox passen wäre etwas, waffen den starken Varianten angleichen, kreativere Ansätze würde es viele geben, Bungie ist aber zu faul seine Sandbox in den Griff zu bekommen deswegen macht man das, es gibt keinen anderen Grund als faulheit, das in Aussicht stellen, alter Waffen neu zu farmen ist der beste beweis.

Marki Wolle
19 Tage zuvor

Man könnte den Gegner auch mal eine schlauere KI verpassen, mehr Leben geben, mehr Damage, neue Mechaniken aber Bungo nimmt den leichtesten Weg und sagt: Schwierigkeit über Level🤦‍♂️

JA es gibt viele andere Möglichkeiten dieses Problem zu lösen!

Alex
18 Tage zuvor

Mehr Leben und schaden machen sie ja schon mit dem hohen Level In den hohen Aktivitäten, muss aber auch sagen das sich es einfach nicht gut anfühlt wenn man quasi seine Kinetik Waffe garnicht mehr auspacken muss und alles solche Kugelschwämme sind, KI ist halt KI die ist schon vollkommen ok in Destiny 2 der trash könnte etwas mehr gebrauchen aber majors haben eigentlich meistens eine brauchbare KI, bekommt man nur selten mit weil sie vorher umkippen ich finde vom Schwierigkeitsgrad muss sich eigentlich echt nichts ändern, am ende kommt nur wieder sowas dämliches raus wie der Champion Mist, gute Neue Aktivitäten müssen her, neue Raids wie Last whish und ähnliches. Wenn ich nen Spiel will wo ich mir des Schwierigkeitsgrades wegen in den Po beiße Spiele ich soulslike Spiele oder mach Aktivitäten in Unterzahl, menagerie heroisch mit 2 leuten ist schon knackig, als beispiel.

Nthusiast
19 Tage zuvor

Es ist schon beeindruckend wie lange Bungie gebraucht hat, um das zu verstehen. Meiner Meinung nach war das System von D1 gar nicht so schlecht. Mit jeder Erweiterung kamen Waffen dazu, die vom LL her immer ein bisschen stärker waren. Man konnte die alten zwar noch spielen, die neuen waren aber ein bisschen besser. Mit der Zeit musste man also auch mal Schicksalsbringer und Co. zurücklassen. Dann haben sie angefangen auf die Spieler zu hören und es möglich gemacht, die alten Sachen auf das aktuelle Level bringen zu können. Gegipfelt ist es dann in D2, wo man jetzt noch mit den Vanilla-Waffen rumrennen kann. Und das in einem Spiel, in dem es um Loot geht🤦‍♂️ Dass sie die Waffen/Perks dann nicht immer besser machen können, haben sie inzwischen auch kapiert… Bin trotzdem gespannt, wie sie es dieses Mal wieder verbocken..^^

Marki Wolle
19 Tage zuvor

Aber zu extrem darf es keinesfalls sein, denn andersrum bin ich genauso wenig motiviert mir eine Waffe zu erspielen, wenn ich von vorneherein schon weiß, aha nach 2 Seasons ciao Kakao

Leider hat Bungie eigentlich viel größere Probleme als Levelcaps von Waffen🤷‍♂️ außerdem muss es erstmal Loot geben der auch gefällt, denn Levelcaps alleine bringen gar nichts!

Nthusiast
19 Tage zuvor

Erstmal muss der Content und der Loot stimmen, da stimm ich dir vollkommen zu. Dann erledigt sich dieses Problem eigentlich von alleine..
In D1 gab es immer gute Waffen, für die man die alten immer wieder zurücklassen konnte und wollte. Jede Phase hatte ihre guten Waffen und diese wollte man sich auch erspielen. Ich hatte damals nie das Gefühl, dass ich etwas zurücklassen „musste“ (außer vielleicht die Schicksalsbringer und Gjalla, aber das ist ne andere Geschichte..^^). Das Problem ist halt, dass man es nie allen recht machen kann und die die am lautesten heulen sind vielleicht nicht die, auf die Bungie dann hören sollte..

Marki Wolle
19 Tage zuvor

Nur das vom Levelcap wirklich überhaupt niemand aus der Communtiy was gesagt hat^^

Michl
19 Tage zuvor

Das Loot System war damals schon ganz anders aufgebaut.
Für ne Raid/Trials Waffe hast automatisch Deine Vorhut Knarre infundiert, denn Raidwaffen und auch die Rüstungen standen über allen anderen. Die Raid-Waffen hatten zudem feste und vor allem sehr gute Perk-Kombinationen.
Und genau das fehlt in D2- die Raidwaffen taugen nicht wirklich etwas und sie stehen auf einer Stufe mit den 0815 Knarren. Durch die Random Rolls kommen hier auch echte Gurken zum Vorschein für die man dann seinen Raidabend verschwendet hat.

Gorm-GER
19 Tage zuvor

Okay, Schnauze voll, das war’s mit Destiny jetzt endgültig. Wisst ihr wie lange ich für eine gute Notration gefarmt habe? Und das alles damit sie nach nem Jahr schwächer im Verhältnis zu anderen wird??
Leckt mich Bungie, ich Farm doch nicht jedes Jahr meine lieblings Waffen nur weil Bungie nicht weiß wie sie die Leute zum spielen bekommen.

F!ckt euch, ehrlich

Sub-Zer0
19 Tage zuvor

Ist ein Jahr denn nicht ausreichend? Muss man wirklich eine Waffe bis zur Ewigkeit benutzen können ?
War es nicht das grinden für nen God Roll der uns wieder und wieder angetrieben hat?
Ich kann ja verstehen dass es etwas bitter ist, hab mindbender auch ewig gefarmt, genauso für nicht vergessen, Gipfel und wie sie alle heißen.
Aber ist es denn nicht irgendwann eintönig und ermüdend vor allem im pvp immer und immer wieder die selben Waffen zu benutzen und zu bekämpfen.
1 Jahr ist vollkommen in Ordnung. Wenn du dann noch 3 Jahre spielen solltest dann farmst du halt gut 3 Waffen in der gesamten Zeit was ziemlich wenig für einen Loot-Shooter ist

Motzi
19 Tage zuvor

Ein Jahr wäre ausreichend, wenn man die Waffe direkt am ersten Tag bekommt, an dem sie erhältlich ist. Wenn man sie aber erst gegen Ende der Lebenszeit mit einem guten Roll bekommt, dann ist das eher frustrierend als motivierend.
Ich habe zB bis heute noch keine Mindbender mit sehr starkem Roll, nur ne halbwegs brauchbare. Wenn ich dann sagen wir einen Monat vor „Ablaufdatum“ eine bekomme, dann denke ich mir in dem Moment „Echt jetzt, schiebt euch das scheiß Ding jetzt sonst wohin Bungie“

Antiope
19 Tage zuvor

Das würde ich auch denken, wenn ich sie am ersten Tag bekomme. Das Spiel geht noch länger als ein Jahr. Ein MHD hat IMMER einen negativen Beigeschmack.

ItzOli
19 Tage zuvor

Ganz ehrlich? Nein ein Jahr ist nicht in Ordnung.. in einem MMO-ähnlichen Spiel wie Destiny erwarte ich selbst zu entscheiden wie lange ich was spiele und vor allem wenn es Waffen sind die an eine gewisse Herausforderung gekoppelt sind. Nur weil Bungie hier in diesem Fall die ohnehin labile Balance, mit der Einführung der Spitzenwaffen wie Einsiedlerspinne, Wendigo usw. noch mehr ins Ungleichgewicht brachte müssen sie nun die Reissleine mit solch einer für mich inkompetent anmutenden Lösung ziehen? Finde sowas designtechnisch höchst schwach und ich bin mir fast sicher spätestens in Jahr 4 oder 5 wird das revidiert da solch ein „feature“ zwar die Balance massiv reguliert jedoch zu Lasten der Langzeitmotivation der Spielerschaft. Denn bei allem Respekt, ich spiele viel Destiny aber sowas hat für mich nen Beigeschmack von Idiotie wenn Bungie von mir erwartet mich für Waffen mit nem Verfallsdatum ähnlich anzustrengen wie bis anhin. Oder Z.b meine Godroll Drang aus der Menagerie welche ich bis heute nicht erhalten habe. Dann farme ich Monate für ne Waffe um sie dann für den Rest der Verfallszeit noch spielen zu können? In einem Spiel wie Destiny wo es schon immer um godrolls ging einfach nur beschränkt👎🏼

Sub-Zer0
19 Tage zuvor

Komm…das ist genauso wie wenn ich jetzt sage, dass ich Destiny 2 nicht mehr spiele weil in Destiny 3 eh nichts mehr davon habe.

Die ganzen spitzenwaffen war trotzdem eine gute Entscheidung, da haben viele noch einen Grund zum spielen gehabt.

Hab für „nicht vergessen“ über ein Jahr gebraucht bis ich es nutzen konnte und nächste Season war se schon wieder nutzlos. Na und ? Mir hat es trotzdem Spaß gemacht dieser Waffe hinterher zu jagen.

Vielleicht bin ich auch einfach nicht der gewöhnliche Destiny Spieler. Hab zwar tausende spielstunden aber Wechsel mein Arsenal immer durch.

Antiope
19 Tage zuvor

Ja, muss man. Man muss seine Waffen solange benutzen können wie man will. Man hat für das Spiel Geld bezahlt und Zeit und Mühe investiert um Waffen zu ergattern. Es soll noch Leute geben die Stolz auf das sind was sie sich erspielen und sich nicht einfach davon trennen wollen. Auch wenn man immer wieder seine Waffen wechselt, will man trotzdem die Möglichkeit haben eine schon länger nicht genutzte Waffe wieder auszurüsten!

Man baut sich ja ein Arsenal auf mit Waffen die man liebgewonnen hat. Und daraus wählt man dann frei aus worauf man halt gerade Lust hat. Aber mit einem MHD wird die Waffenauswahl drastisch reduziert und man muss Waffen spielen die hässlich sind, scheiße klingen und sich beschissen anfühlen, aber dafür noch nicht vergammelt sind.

Dat Tool
19 Tage zuvor

Waffen kann ich ja noch irgendwo verstehen aber Rüstung obsolet zu machen wo es auf die Werte ankommt kann ich nicht nachvollziehen. Ich grinde mir das doch nicht nochmal durch. Bin froh das ich eine halbwegs vernünftige Rüstung durch die letzte Saison habe. Klingt als käme da echt nicht viel und man versucht die Leute bei der Stange zu halten damit es was zu tun gibt. Es sei denn sie gehen zu ihren Wurzeln zurück so dass das Skillsystem wieder eingeführt wird und nur 3 Werte auf der Rüstung sind. Glaube nicht das es so kommt. Nein danke. Da passe ich und überlasse das Spiel anderen.

Takumidoragon
19 Tage zuvor

Der Meinung bin ich auch. Bei den Waffen gehe ich komplett mit. Man, ich würde sogar ein komplettes Gear Reset feiern. Bei den Rüstungen komme ich aber nicht ganz hinterher.

Manadar
19 Tage zuvor

An sich ne gute Idee, allerdings bin ich auf die Umsetzung und Konsequenz gespannt.
In dem Announcement steht nämlich nichts, wie sie bestehenden Content überarbeiten wollen. Was passiert mit der Schmiede? Sind die Waffen daraus nutzlos? Bilden sie eine Momentaufnahme? Heißt, ich kann die neue Waffe auf dem Droplevel benutzen und darüber halt nicht infundieren, da sie nicht aus Jahr 4 sind? Selbes Spiel mit der Menagerie oder der Abrechnung. Auch sämtliche Rangaufstiegsbelohnungen oder Vendorengramme würde das betreffen. Da sind alles nur Waffen aus alten Seasons im Lootpool. Wenn ich den Loot, den ich über alten Content bekomme in neuem Content oder höhere Schwierigkeitsgraden nicht nutzen kann, wozu soll ich dann alten Content spielen? Alte Raids machen sie damit komplett obsolet. Und wenn wir schon dabei sind, zusätzlich können sie dann alle Spitzen- und Ritualwaffenquests aus dem Spiel nehmen. Welchen Sinn hat es für neue Spieler dann noch die Einsiedlerspinne oder Redrix oder ähnliches zu erspielen? Das ist doch den Grind dahinter nicht Wert.

Viel interessanter wäre es doch den Lootpool an sich zu ändern! Waffen, die nichts taugen braucht man auch nicht mehr im Lootpool von Engrammen.

Und fürs PvP abseits von Eisenbanner und Trials ändert sich nichts. Nur in diesen beiden PvP-Aktivitäten gibt es den Powerlevelbonus. Die PvP Meta werden sie damit somit nicht ändern.

Tony Gradius
19 Tage zuvor

Ich mag mich nicht besonders für Loot hereinhängen, der das Verfallsdatum bereits aufgedruckt hat. Genausowenig macht es mir Spass oder verwende ich besonders viel Energie in das Auflevelen des Artefaktes. Eben weil es sinnlos und bald wieder verschwunden ist.

Meiner Motivation, unglaubliche Anstrengungen zu unternehmen, um endlich eine ersehnte God-Roll Wunschwaffe zu ergrinden, wird mit dem „sunsetting“ ein herber Dämpfer versetzt. Man hat eben dann nicht mehr das Gefühl, etwas von bleibendem Wert zu jagen.

Und warum? Weil man im Hause Bungie das Hamsterrad am Laufen halten will. Man könnte das Anreizproblem auch einfach lösen, in dem man neue Waffen nicht besser aber genau so gut macht, wie bereits erhältliche. Wer würde denn z.B. nicht nach ´nem Fusi grinden, dass Erentil endlich Paroli bieten kann?

Zudem ist das mal wieder so eine Sache, die typisch für Bungie ist: das Spiel hat tausend wichtigere Baustellen aber an DIESER Sache, nach der im übrigen wie immer keiner gefragt hat, doktern sie herum.

Ganz ehrlich: die letzten paar Wochen bekomme ich vor lauter Kopfschütteln über Bungie schon langsam Schleudertrauma. Die springen munter in einen Fettnapf nach dem anderen und wo keiner ist, da stellen sie sich selbst noch einen hin.

lift_off
19 Tage zuvor

Manchmal frage ich mich wirklich, was die Leute von Bungie den ganzen Tag in ihren Büroräumen oder wie und wo auch immer die gerade so arbeiten treiben. Also ob es irgendein wirklich ernsthaftes Problem mit irgendwelchen Waffen geben würde. Anstatt sich Gedanken darüber zu machen, wie man Content erschaffen kann, der wirklich noch von Interesse ist, wird der bestehende noch weiter uninteressant gemacht. Auf die Idee muss man wirklich erstmal kommen. Ich hab in 6 Jahren Destiny noch nie von einem Spieler gehört: „Ohhh, warum kann ich nicht endlich mein altes Gear zurücklassen, für das ich elend lange Quests durchgeackert habe. Macht es endlich kaputt. Und bitte werft es mir dann später als lauwarmen Aufguss mit neuen elend langen Quests erneut vor die Füße. Und lasst mich dafür auch bitte noch was bezahlen.“

VoodooNimbul
19 Tage zuvor

Das ist der Beweis, dass Bungi weiterhin langweiligen Content bringt. Die Spieler kann ich nicht mit Content binden, also muss es das lootsystem sein.

Ruiner
19 Tage zuvor

Für mich liest sich das als wollen sie sich ab der nächsten season selbst abschaffen. Am besten sie machen dieses tolle Feature nur für season Besitzer. Dann können sie ihren Laden dicht machen.

sir1us
19 Tage zuvor

Ganz schön salzig hier, mal wieder – schade
An sich finde ich es erstmal gut was Bungie vorhat smile Hoffe die Umsetzung stimmt, dann sollte es passen. Rüste jetzt schon teilweise andere Waffen aus, weil es einfach Spaß macht, andere Dinge zu benutzen, auch wenn diese nicht so stark sind.

yyx
19 Tage zuvor

Ich finde auch, dass sie insoweit recht haben, dass man nach einiger Zeit quasi alles schon hat und damit eine wichtige Motivation für das Spielen verloren geht, denn man spielt ja wegen des Loots, und dieses muss auch erstrebenswert sein. Und ja, mal andere Waffen zu nutzen macht doch „eigentlich“ Spaß, also warum das alles so negativ sehen?

WooDaHoo
19 Tage zuvor

Könnte an monatelang in Stein gemeißelten Metas liegen. Nur als kleines Beispiel: Habe ich aktuell keine Lust auf Suros, Hard Light oder Monte Carlo, gibt´s genug legendäre Alternativen. Zukünftig müsste ich mir diese erst wieder mit konkurrenzfähigen Perks erspielen. Da Bungie aber im Spieldesign nicht sonderlich kreativ ist und viele Spieler irgendwann fast nur noch PvP spielen, könnte das dezent nervig sein. Ich schrieb ja unten beispielhaft von der aktuellen Eisenbanner-Rüstungsquest. Im Grunde mag ich neue Waffen generell lieber als alte. Ich erspiele mir was, es klingt gut, es fühlt sich gut an, es wird im Schmelztiegel getestet. Dann kommt aber Bungie wieder mit so nem Questschritt wie „Töte X Gegner mit Waffentyp X“. Leider stinken die meisten aktuellen Waffen da ab im Vergleich zu älteren Versionen (Luna, Einsiedlerspinne, Falkner). Nun darf ich mich also, dank des supertoll flexiblen Questdesigns, da durch quälen, bis ich in den Controller beiße, nur weil mir die Möglichkeit genommen wird auf alte Goldstücke dafür zurück zu greifen. Kann man so machen, ist für mich persönlich aber Rotz. Ein vernünftiges Balancing bekommen sie eh nicht mehr hin. Wer aktuell auf Konsole die Handfeuerwaffenkills für NF oder auch nur die EB-Rüstung vor sich hat, hat sehr, sehr viel „Spaß“ an der Spray-Meta. Am Ende kann man eh nur abwarten und schauen, wie es einem liegt. Für mich klingt es einfach nur nach einem Freifahrtschein für endloses Recycling und sehr viel weiteren Hirnlos-Grind. Ihr werdet es sehen: „Oh. Euch fehlt der Falkner? Die Geliebt? Kein Problem, in der kommenden Erweiterung bringen wir euch die Menagerie 2.0 zurück. Kostet nur 15 Euro. Das ist euch zu wenig Content? Kein Ding: Die Schmieden kommen in der darauf folgenden Erweiterung zurück. Aber nicht nur das: Alle Waffen wurden mit nem neuen Anstrich versehen und haben jetzt drei grüne Streifen an der Seite. Klasse, oder?“ So ungefähr könnte ich mir aktuell die Zukunft vorstellen. Leider. wink

Daniel
19 Tage zuvor

Sind Alles exotics und sind somit nich betroffen grin

WooDaHoo
19 Tage zuvor

Deshalb schrieb ich auch, dass man die legendären Alternativen wieder erspielen müsste. smile

yyx
18 Tage zuvor

Leider stinken die meisten aktuellen Waffen da ab im Vergleich zu älteren Versionen (Luna, Einsiedlerspinne, Falkner).

Leider hast du da recht. Und auch, dass das Erspielen von Loot oft keinen Spaß macht, weil/wenn es an Grind gekoppelt ist.

Also hoffen wir mal, dass Bungie für diese beiden Punkte irgendwie eine gute Lösung findet. Wenn nicht, dann stimmt ich dir zu, dann sind die Pläne in der Tat Mist.

Daniel
19 Tage zuvor

Rüstungen betrifft das auch genau so wie random rolls die du monate farmen musstes ? das spiel ist halt mitlerweile nur noch für casuals nicht für spieler die spielen smile BUngie geht auf die Insolvenz zu ^^

Antiope
19 Tage zuvor

Ich nutze ja immer wieder andere Waffen, aber warum dürfen die nicht alte Waffen sein? Vielleicht sind diese „alten Waffen“ für mich ja neu, weil ich sie vorher noch nicht hatte? Darüber mal nachgedacht?

yyx
18 Tage zuvor

Stimmt schon, was du schreibst. Für mich sind viele „alte Waffen“ aus einem anderen Grund neu: Weil ich sie direkt in den Tresor verschoben und nie ausprobiert habe. Eigentlich brauche ich gar keine neuen sondern einen Anreiz, mal die alten auszuprobieren. Aber welchen Anreiz gibt’s dann noch für’s Spielen, wenn kein Loot mehr da ist, denn man will oder braucht? Wird es große Mengen an neuem interessanten Content je wieder geben können?

Antiope
17 Tage zuvor

Anreiz sollte das Gameplay sein. Die Instanzen an sich und Story auch. Der Loot ist doch nur der Bonus. Wer spielt denn nur wegen dem Loot.

SneaX
19 Tage zuvor

Bungie weiss schon wie man die motivation der spieler nimmt. Anstatt gleichwertige neue waffen zu erschaffen macht man die alten dann einfach mal alle unnötig. Kann man auch machen, aber dann bringt wenigstens anständige neue waffen.

Stoffel
19 Tage zuvor

Warum sind Rüstungen aus lW und GdE ausgenommen ??? Is ja schonmal voll der Joke . Entweder alles oder nichts .Da fängt der Fisch schon zum stinken an .
Aber is gut das man das jetzt schon weiß , somit wird nix vorbestellt ^^

Daniel
19 Tage zuvor

joa ich warte auch noch meine bezahlte nächste season ab und dann wars das mit destiny grin

WooDaHoo
19 Tage zuvor

Klasse. Also sieht man dann im Eisenbanner zukünftig statt Suros/Hard Light/Magenknurren nur noch Suros/Hard Light? Einerseits verstehe ich es, andererseits nimmt es mir jegliche Motivation. Gerade schwierige Spitzenwaffen habe ich mir bisher über lange Zeit erspielt. Widerruf erst vor wenigen Wochen. Ich lass mich da nicht gerne stressen. Das fällt somit zukünftig flach. Dann wäre da noch der Waffentypenzwang bei bestimmten Quests (Eisenbannerrüstung), wo ich heilfroh bin, bei dieser miesen und einseitigen Meta, auf gute alte Bekannte wie die Einsiedlerspinne zurück greifen zu können. Zukünftig werden diese Quests somit noch ätzender. Denn kreativer wird Bungie im Questdesign eh nicht. Und teuer aufgewertete Rüstungen werden auch irgendwann nutzlos. Sind sie durch die Saisonbeschränkungen im Modslot jetzt schon zum Teil… ich bin, gelinde gesagt, demotiviert. 😒

Antiope
19 Tage zuvor

Wobei ich die Einsiedlerspinne (da 900er-Archetyp) gar nicht mal so brauchbar finde (im PVP wohlgemerkt).

WooDaHoo
19 Tage zuvor

Spielst du auf PC oder Konsole? Meiner Erfahrung nach gibt es auf Konsole aktuell keine MP, die wirklich konkurrenzfähig ist. Gegen Sidearm, Pumpe oder halt der allgegenwärtigen AR sieht man kein Land. Die Spinne hat für mich den Vorteil, das sie aus der Luft recht präzise ist und, mit ein wenig Zielgeschick (was auf der PS4 garnicht mal einfach ist), nach dem weg ratzen eines angekratzten Gegner durchaus ordentlich Schaden austeilt. Aber gut, das könnte auch jede andere mit Kill-Clip oder Toben. Reine Gewohnheit. ^^

Antiope
19 Tage zuvor

Achso, Upps! Ja, ich spiele auf dem PC und die Einsiedlerspinne und alle 900er sind recht unbrauchbar. Die Antiope ist die einzige Maschinenpistole die auf dem PC gegen Schrotflinten bestehen kann, wegen der Reichweite.

Antiope
19 Tage zuvor

Auf dem PC werden sehr selten Maschinenpistolen gespielt, weil man damit meist den Kürzeren zieht. Kann sein, dass auf der Konsole die 900er besser wegkommen, gerade die Einsiedlerspinne, da sie wohl weniger Recoil zu haben scheint als 600er. Am PC ist die Antiope aber butterweich zu kontrollieren und gegen 900er MPs gewinnt man, wenn man nicht krass überrascht wird und einer direkt in perfekter Distanz mit ner Einsiedlerspinne dasteht und du die Antiopedistanz nicht ausspielen kannst.

Snake
19 Tage zuvor

Ich erinnere mal an den Satz den Bungie vor der Veröffentlichung von D2 brachte: Wir wollen euch SO SPIELEN LASSEN WIE IHR WOLLT.
Sieht man ja. Sieht man ungemein. Ich habe praktisch eine ganze Season damit verbracht mir die Gambit Prime Rüstungen mit den Stats zu holen wie sie mir gefallen und das war jetzt alles umsonst. Sehr schön. Und meine geliebten Gambit Waffen kann ich auch bald vergessen. Danke Merkel äh ich meine Bungie. Sehr schön. Ihr lasst uns spielen wie wir wollen aber ihr sagt wie wir es zu tun haben. Ich sehe langsam Parallelen zu Politiker.

Daniel
19 Tage zuvor

Activision war halt doch besser für bungie grin

Antiope
19 Tage zuvor

(offtopic) Merkel würde so eine undiplomatische und taktisch dumme Entscheidung gar nicht in Erwägung ziehen, es sei denn sie wird von ihren Ministern und Ministerinnen überstimmt… Bin kein CDU/CSU-Fan, aber Merkel ist noch eine der besseren von denen.
(/offtopic)

Ja, das frage ich mich auch, was aus dem Satz „Spielt wie ihr wollt“ geworden ist. Ist der kleine Post-it-Zettel auf dem das stand wohl hinter das Board gefallen und wurde von dem Reinigungspersonal entsorgt?

Snake
19 Tage zuvor

Das mit dem offtopic lasse ich unkommentiert da ich sonst hier eine Politik Diskussion entfache -_- was das mit dem kleine Zettel angeht: das vielen dieser Satz nicht mehr in den Kopf kommt wundert mich.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.