Neues System für alte Waffen spaltet Community von Destiny 2 – Wie findet ihr’s?

Bungie hat nun Details zu dem neuen Infundier-System in Destiny 2 vorgestellt. Es betrifft vor allem alte Waffen. Das Thema ist in der MeinMMO-Community heiß umstritten. Was ist eure Meinung dazu?

Worum geht’s? Ende Februar 2019 ging eine Welle an Diskussionen durch die Destiny-Community. Der Entwickler Bungie kündigte an, dass die Art, wie ihr eure Waffen nutzt, sich in Zukunft stark ändern würde.

Nun gibt es genauere Details zu dem System:

  • Jeder legendäre Waffe oder Rüstung wird ein maximales Powelevel haben, der durch Infusion erreicht werden kann
  • Dieses Powerlevel entspricht dem Level-Cap, das 3 Seasons nach der Veröffentlichung des Items erreicht werden kann. Die Items werden also etwa 1 Jahr lang relevant bleiben
  • Die Waffen und Rüstungen werden danach nicht zerstört und können genutzt werden, sie können lediglich nicht mehr auf das dann höchste Powerlevel gebracht werden
  • Es spielt keine Rolle, wann ihr den Gegenstand bekommt, das „Verfallsdatum“ wird ab dem Zeitpunkt der Veröffentlichung der Waffe errechnet
  • Es besteht die Chance, dass die Waffen in einer späteren Season eine Neuauflage bekommen, die dann entsprechend gestärkt werden kann
  • Es wird keinen saisonalen Mod-Slot mehr auf Rüstungen geben – in den neuen, vierten Slot können automatisch alle Mods der 4 relevanten Seasons ausgerüstet werden

Das maximale Powerlevel wird im Spiel angezeigt, wenn man die entsprechende Waffe oder Rüstung untersucht. Alle Details findet ihr in unserem Artikel dazu:

Destiny 2: Beste Knarren bald nichts mehr wert – Alles zum Waffenruhestand

Bei uns auf MeinMMO brach sofort eine hitzige Diskussion über das Infundier-System aus. Spieler äußerten unter dem Artikel ihre Meinungen und es gibt sowohl viele Befürworter, als auch Leser, die das System furchtbar finden.

Es hat seine Vor- und Nachteile:

  • Dadurch würden viele Ausrüstungsgegenstände im höheren Content mit der Zeit nutzlos werden, egal ob sie eine Godroll haben oder mühsam gefarmt wurden
  • Es verhindert zwei Extreme: Wenn alte Ausrüstung besser ist, als die aus neuen Seasons, würden die Spieler immer die gleichen, alten Items nutzen. Wenn die neue Ausrüstung immer besser ist, entsteht Power-Creep: Neue Items müssen immer noch stärker sein als die bisherigen.

Wir fragen euch daher: Wie findet ihr diese Lösung von Bungie? Was ist eure Meinung zu dem System und seinen Funktionen? Erzählt es uns in den Kommentaren!

Wie kann ich abstimmen? Ihr könnt eure Stimme zu dem Thema in dem Umfrage-Tool unter dem Artikel abgeben. Bedenkt dabei:

  • Jeder User hat nur eine Stimme, die er vergeben kann
  • Nachdem ihr ein mal abgestimmt habt, könnt ihr das nicht mehr rückgängig machen

Die Umfrage endet am Montag, den 18. Mai.

Viel Spaß beim Abstimmen!

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
68 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Darth sindar

Diese Diskussionen nerven. Rüstung 2.0 war Mist. Ich seh mich nach anderen Spielen um. Sorry. Ihr verkackt und vermiest alles mit solchen Infos. Waffen mit Zeit Stempel. Was soll das. Das ist kein Spiel mehr sondern Arbeit und dann für nix. Und kommt mir nicht mit destiny 3 oder so. Wenn ihr das nicht fixed ist destiny raus.

Mizzbizz

Also nur als Denkanstoss für wehemente Gegner der „alte Waffen weg-Philosophie“. Ich spiele seit seeeehr laaangem in den härtesten Events IMMERNOCH die Kombo: Halsbruch, Der kluge Tadel, Hammerhead.
Trotz mehrerer Erweiterungen, trotz neuer Waffen, die diese Kombo ersetzen können sollten (!). Ach diese Season hat zwar neue Waffen gebracht, aber die konnten meine Kombo dennoch nicht schlagen. Ich hab alles probiert, aber es gibt für mich und mein Spielstil anscheinend keine stärkeren Waffen.
Was soll ich also zu dem Plan von Bungie sagen? Tja, von mir aus gerne, ich bin dankbar für jede Abwechslung!

Aber dann bitte auch liefern! Und nich son unnützen Kram wie die Seraph-Waffen und die dämlichen Kriegsgeist-Kugeln oder ähnliches.

Tony Gradius

„Ich hab alles probiert, aber es gibt für mich und mein Spielstil anscheinend keine stärkeren Waffen.“

Öhm, redest du da von PVP oder PVE? Außerdem ist mir gerade nicht ganz klar, ob du es nicht besser weißt oder ob du aus Trotz abseits des Metas spielst. Ich gehe einfach mal vom ersten Fall aus und mache dir mal ein paar Vorschläge 🙂 :

Hammerhead kannst du immer einfach drin lassen, ist überall konkurrenzfähig, wenn man MG spielen will.

PVP: Suros Regime und Erentil oder Bastion und Galliarde/Magenknurren.
PVE: 600er Primär Auto und Fangfrage.

Das sollte deinem Spielstil doch entsprechen? Bringt Abwechslung und du bist ein ganzes Stück näher am Meta…

Mizzbizz

Ja, das ist nen gutes Loadout. Klar kann ich auch anderes spielen, aber ich empfinde meine Kombo einfach am stärksten. Im PVE meine ich.
Im PVP ist es find ich sehr unterschiedlich, wie man erfolgreich spielen kann. Da geht auch n Rattenkönig, Sniper oder anderes. Da spiel ich auch diverse Varianten 😉
Ich will mich auch nicht beklagen, es gibt schon viele Waffen in D2. Aber mehr ist immer gut.

Martin

Völliger blödsin! Heisst irgendwann sind die Lieblingswaffen nicht mehr zu gebrauchen weil sie nicht mehr weiter hochgelevelt werden können.
Dann muss ich mir langsam aber sicher Ernsthaft überlegen ob ich weiterhin Destiny spielen soll.
Die machen immer mehr „zur Sau“ in dem Spiel!

Martin

Die können ein MHD für die Waffen und Rüstungen gerne machen. Aber dafür sollten die, dass grinden der God Rolls sein lassen.

Z.B. Die Waffe/Rüstung soll, nach minimalen Grind, mir einmal droppen, mit einem Standard Perk. Wenn ich die Waffe besitze, will ich zum Waffenmeister gehen können, meine Waffe abgeben und für Materialien meine Perks zusammen stellen. God Perks = teuer, normal = günstig. Kann dann paar Min/Std/Tage dauern, um die Waffe abzuholen und dann das zu zocken worauf ich Lust habe.

Genauso mit Rüstungen. Bungie sollte einen Rüstungsschmied hinstellen, der dann dass gleiche macht.

Somit könnte man die Standard Waffen/Rüstung aus der Sammlung ziehen und neue Perk Combos holen und testen/spielen.
Und man könnte es mit allen alten Waffen auch machen. 1 Standard Perk, aus Sammlung ziehen/1x grinden, zum Schmied, zusammenstellen und dann zocken.
Zudem wäre mein Tresor dann auch mal leerer und die Sammlung würde wieder Sinn ergeben.

Hoffe ihr versteht, wie ich es ungefähr meine. 😅
✌️

StephanGer74

Über allem steht nur ein Wort „BALANCE“.
Bungie schafft es bis heute nicht eine anständige BALANCE hin zu bekommen,
was sehr traurig ist nach so vielen Jahren!
Egal, ob es Waffen, Rüstungen oder Mods betrifft, die allgemeine Balance stimmt immer wieder nicht.
Exowaffen brauchen einen Kat um stark zu sein, warum überhaupt?
Ach ja, da war ja noch zu wenig zu tun, also Grind erzeugen!
Amor 2.0 ist in meinen Augen gescheitert, aber wir können jetzt von Arkus auf Solar oder Leere ändern und zur Überraschung müsst ihr noch mehr Grinden, damit ich es wieder auf Meisterwerk bekomme. Ganz ehrlich WAS SOLL DASS?
Artefakt alle 3 Monate neu leveln damit ich Mods frei schalte für Waffen, die ich ungerne Spiele, wieder nur den Grind erhöht um künstlich das Spiel zu strecken.
Schade, dass es mit so einem Setting nicht viele Spielealternativen gibt, sonst wäre Bungie ganz schön arm dran und so manch einer würde Destiny den Rücken kehren.

Darth sindar

Ehrlich gesagt bin ich kurz davor Destiny den Rücken zuzukehren. Nur Stress. Schnell neu Waffen updaten in 3 Monaten nur um wieder neu zu beginnen. Armor Update 2.0 ist gescheitert. Jetzt die Waffen. Geht nicht.

Chriz Zle

Es wurde nie danach gefragt so eine Änderung zu bringen.
Eher das bungie die loot pools überarbeitet, Händler im Turm, strike loot, pvp loot, Planeten Händler usw.
Warum sollte man alten loot mit nem verfallsdatum belegen, wenn man selbst dafür sorgt das durch starken neuen loot der alte Kram eine Pause findet.

Vor allem wozu sollte man dann bitte zum Teil Monate investieren um einen god roll zu jagen?!
Ich hab bspw. Vom Start von gambit prime bis Dezember letzten Jahres gebraucht um ne top Tier spare rations zu bekommen.

Mizzbizz

Jupp, völlig richtig! Mit coolem neuen Kram wäre die ganze Diskussion hinfällig.

Cah0s

Gut für MW rüstung die gerade mal 9 monate was wert sind und dann tchau und wenn du es vergisst was fürn pech wäre es heute einige auf mw zu upgraden, morgein einloggen und ist nutzlos weil neue season startet hahahaa XD cool bungie, macht weiter so dummköpfe. Was fürn müll machen die XD

Danny

destiny 2 ist derzeit ein cheater grind nerf simulator mehr nicht !!!!!!!!!!!!!!!!

Danny

bullshit den spielern auch noch die waffen sperren sowas geht garnicht !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Danny

damit reiten sie weiter in die scheisse sry aber das ist so

Bienenvogel

Grundsätzlich ist die Idee dahinter ja verständlich. Und wenn ich es so nleibt wie bisher, ist das MAX PL doch eh nur für Raid Trials und die Spitzenwurst Dämmerung wichtig. Wobei fragwürdig ist wieviel all diese Sachen überhaupt noch gespielt werden.
Ich hab vllt. einmal in all den Jahren das Max PL erreicht. Ich denke da wird sich zumindest für mich nicht viel ändern.

Was mich stört:

Es besteht die Chance, dass die Waffen in einer späteren Season eine Neuauflage bekommen, die dann entsprechend gestärkt werden kann

Das klingt schonwieder zu sehr nach Recycling. Als ob vllt. 3-4 wirklich neue Waffen kommen und dann werden die aus Season 7-8 recycelt. Natürlich nit schlechteren Perk-Pools 😛

Auch das mit den Rüstungen wundert mich. Erst kürzlich wurden diverse Sets extra aktualisiert, weil sie eben keine Mod-Slots hatten, oder nur die der aktuellen Season erlaubten. Das neue System klingt so, als ob alle Rüstungen aus Season 7-10 dann garkeine Season-Mods mehr fassen können. Mir fehlt da irgendwie ne klare Linie.

Frau Holle2

ich sag dazu nix mehr. Mir wird’s zu blöd.
Sie schaffen es immer wieder einem den Spass zu nehmen.“ Ihr sollt spielen mit was ihr wollt. Bungie weiss was ihr euch wünscht“…….

Alitsch

Ich gehe davon aus das Bungie für Season 12 ein guten Ersatz vorbereitet hat deswegen trauen sich diesen Schritt zu gehen aber was ist danach.
Ich bin nur auf die Umsetzung gespannt.
Heißt danach darf 1 Jahr die selbe Waffe mit neuen Anstrich jedesmal nach level cap vom vorne grinden.
Es hört sich für mich wo man schon PL ABM ins Spiel integriert hat als Endgameersazt. Integriert man jetzt diese ABM auch beim Loot.
Der Grind hat sich nur erhöht God roll vs Powercap.
Ein passende Ersatz soll mein Loadout ändern und nicht die Zeit gepaart mit Artefakt (wieder indirekt FOMO Light version)

moon2150

Und gerade wenn man denkt, schlimmer als in der Season kann’s nicht mehr kommen, denkt sich Bungie: Halt mal kurz mein Bier. Season of the Worthy war eigentlich als Tiefpunkt schon ziemlich abgehakt, jetzt denke ich darüber nach, D2 zu deinstallieren. Ich habe Geld in die Hand genommen, zum Beispiel für Ornament von Einsiedlerspinne oder Falkner, diese Waffen werden ab Herbst nicht mehr spielbar sein, wenn man weiterhin Raids, Dämmerung,… spielen möchte. Mein Geld werde ich nicht zurück kriegen, aber ich werde Bungie kein weiteres Geld mehr zustecken. Einfach nur gnadenlos enttäuscht ( zum xten Mal ), jetzt ziehe ich die Reißleine. Möchte jemand mit mir wetten, ich behaupte die Spielerzahlen gehen auf Niveau von nach Warmind und vor Forsaken zurück?

moon2150

Oh und falls es einer nicht gelesen hat, Exo Waffen bleiben nur vorerst unangetastet

Darth sindar

Vorerst

Darth sindar

Seh ich auch so. Xx Stunden um für Waffen eine God roll zu bekommen und dann nach x nerfs dazu kommt die Info. Freu dich die Waffe hält 1 Jahr. Sorry. Damit leiten die das Ende des Spiels ein. Und nein. Wer so was macht ist bei mir als Firma unten durch.

Habalullu

Ich finde dieses Prinzip nicht gut, zumal der Timer zur „Halbwertszeit“ der Waffen ab deren Release zählt und nicht ab Erspielen. Heißt wer nun im Sommerloch mal Zeit für die alte Redrix Luna oder Ritualwaffen der Vorsaison findet, bekommt nach ewigem Grind eine nur eingeschränkt nutzbare Waffe.
„Es spielt keine Rolle wann ihr den Gegenstand bekommt, das „Verfallsdatum“ wird ab dem Zeitpunkt der Veröffentlichung errechnet…“ Aha, ja ne is klar… im Gegenteil, wenn ich die Waffe nicht zeitnah erspiele, läuft jeden Tag der Timer weiter down.

Man könnte doch alternativ die Option ähnlich der Aszendentenscherbe , halt für Waffen, installieren um einzelne geliebte mit hoch ziehen zu können.

Chris

Ich halte es für einen schlechten Schritt. Die Intention dahinter erschließt sich mir und finde ich auch nicht verwerflich. Altes muss Platz machen um neuen Dingen den Weg zu ebnen. Aber die Umsetzung hier hin ist nun mal ziemlich daneben. Bei Rüstungen kann ich den Schritt einfach nicht verstehen. Es ändert sich ja prinzipiell nichts bei den neuen Rüstungen und grade sowas wie neue Raid-Ausrüstung könnte man relevanter halten mit zusätzlichen Perks oder sogar Seteffekten als Boni oben drauf. So hab ich das Gefühl immer wieder die selbe Sache farmen zu müssen obwohl sich max nur das Aussehen ändert. Grund alte Rüstungen schlechter zu machen: 0.
Bei Waffen hingegen scheint Bungie sich nicht zu trauen den Schritt richtig zu gehen. Diverse Systeme wie das Artefakt etc. stehen der Idee wieder im Weg. Sofern sich nicht die Waffen aus dem vorherigen Jahr drastisch vom Level der gegenwärtigen Waffen unterscheiden, werden auch im Endgame PvE/PvP noch locker 1-2 Seasons zumindest 1 Waffe vom Build relevant bleiben. Denn die paar Level kann und will man eben noch gut überbrücken, wenn dafür eine mächtige Waffe für die jeweilige Aktivität winkt. Zudem sollen ja auch diverse veraltete Waffen später wieder kommen. Da stellt sich mir die Frage nach der Zweckmäßigkeit dieses Systems.

Buckelfips

Altes muss Platz machen um neuen Dingen den Weg zu ebnen.

Es wird aber nicht viel neues kommen. Die Waffen, die „ablaufen“, werden früher oder später wieder zurückkommen, nur um ein Jahr danach wieder zu verschwinden. Im Endeffekt hast du jetzt z.B. ein Godroll Hochofen, das „abgelaufen“ ist und du es dir irgendwann wieder „erfarmen darfst“, wenn Bungie es wieder in den aktuellen Lootpool aufnimmt. Wahrscheinlich gibts die eine oder andere optische „Anpassung“, aber unter der Haube wirds die selbe Waffe sein.
Die Zweckmäßigkeit ist ganz einfach, dass sie einerseits Entwicklungszeit sparen (Geld) und zum anderen ihre Ideenlosigkeit damit kaschieren. Schade, aber für mich ist Destiny 2 damit endgültig uninteressant geworden. Für Hardcore-Zocker, die hunderte Stunden in Destiny investieren, wird sich vielleicht gar nicht soooo viel ändern.

Chris

Ich sags mal so: An die Intention glaube ich schon bei Bungie gar nicht mehr. Sie bekommen das mit dem Recycling auch ohne so ein System ganz (darf ich das überhaupt so nennen?) „gut“ hin. Ob sie jetzt die selbe Waffe zum 10. Mal mit leicht anderer Optik rein bringen und ihr nen neuen Namen geben.. Oder ob sie die nun direkt mit gleichem Namen und Aussehen zurück bringen, macht glaub ich keinen Unterschied. Da braucht es kein solches System für. In der Form wird dieses System meiner Meinung nach aber nicht gut funktionieren. Die stehen sich damit nur selber im Weg. Bei Rüstungen fehlt, wie bereits von mir erwähnt, der Sinn. Bei Waffen sieht es so aus, dass man sie weiter spielen wird. Da werden mindestens nochmal 2 Seasons ins Land ziehen, bis die wirklich zu schwach fürs Endgame werden. Wenn sie nie so richtig im Game fehlen und dann irgendwann wieder kommen, fragt man sich eher „wieso es dann überhaupt raus nehmen?“. In D1 hat man auch für ca. 1-1 1/2 Jahre die Imago Loop raus genommen und sie mehr oder MInder neu ins Game integriert.
Gegen so ein Entfernen und Wiederbringen von Waffen spricht ja in erster Linie nichts. Aber das dazwischen ist, wie schon von dir erwähnt ebenfalls ein Problem. Denn wie viele „neue“ Waffen liegen wirklich dazwischen?

Buckelfips

Das Problem mit dem „Hin und Her“ der Ausrüstung ist der spielerische Inhalt, durch den man die Ausrüstung bekommt. Es werden in weiten Teilen die exakt selben Aktivitäten sein wie jetzt. Warum sollte man also überhaupt spielen, falls es denn wirklich so kommt? Man macht immer wieder die selben Aktivitäten für immer wieder die selbe Ausrüstung… in ner „Endlosschleife“!
Natürlich hast du Recht, dass sich Bungie damit selbst im Weg steht. Da sind wir definitiv der selben Meinung! Aber hey… es ist Bungie! Mehr muss ich nicht dazu sagen, denk ich! 😉

Darth sindar

Dauerschleife. Andere nennen so was Hölle. Bei so was mach 8ch nicht mit. Fettes Veto. Seit forsaken geht es abwärts.

Chris

Naja, wenn es nach mir ginge, könnten mit der Zeit waffen auch vollkommen Useless werden. Da würden aber auch genug Spieler nicht mit ziehen. Die meisten verstehen nun mal nicht, dass die Menge an Effektiven Waffen nicht ins unermessliche wachsen kann, ohne die Balance unmöglich oder die neue Ausrüstung mehr oder minder obsolet zu machen. Ich stimme Bungie also zu wenn sie sagen „Destiny kann nicht nur immer weiter wachsen“. Aber wie sie genau solche Punkte angehen, betrachte ich nicht wirklich als gute Lösung. Wirkt eher auf mich wie ne Halbgare Lösung, weil sie in der Aktuellen Lage nie so richtig realistisch alle zufrieden stellen können. Mir wäre es auch lieber, wenn altes mit der Zeit verschwindet und neue Inhalte dafür kommen. Diverse Strikes hängen mir schon dezent zum Hals raus z.B. . Und gegen nen Titan-Nuke hätte ich sicher auch nichts. Aber auch bei solchen Themen lese ich dann wieder Kommentare wie „Aber ich hab doch dafür gezahlt….“. Würde man dann aber wiederum ein neues Game/neuen Teil bringen, würden sich die Leute beschweren, dass man nicht wieder von vorne anfangen will. Kurzum: Zu viele wollen zwar etwas neues, sind aber gleichzeitig nicht bereit das Alte auch liegen zu lassen und dazwischen soll Bungie einen Weg finden. Betrachte ich ehrlich gesagt als schwierige Situation.
Keine Ahnung wie ich das am besten lösen würde.
Das soll jetzt aber auch nichts schön Reden, nur auch wieder ins Gedächtnis rufen: Bungie hatte nie eine leichte Aufgabe vor sich. Destiny ist nunmal einzigartig. Was es braucht um die Situation deutlich zu verbessern muss gewaltig sein. Da müsste man das halbe Game von Grund auf umkrempeln. Ob man sowas in den nächsten Monaten erwarten kann? Ich weiß es ehrlich gesagt nicht.

Was deine Vermutung mit dem Recycling angeht: Ich hab auch so gedacht, als ich das erste Mal von den Ideen bzgl. der Waffen gehört habe. Roch für mich förmlich nach Recycling im großem Style. Mittlerweile denke ich mir so: Wieso den Teufel an die Wand malen? Es bringt sowieso nix. Wir sehen es erst wenn es so kommt. Sollte es so kommen, wird Bungie dafür den gerechtfertigten Shitstorm ernten.

Buckelfips

Bungie hat das Problem, dass sie mit ihrem Loot-System zwischen den Stühlen sitzen. Sie wollen ein MMO mit „viel und lohnenswertem“ Loot sein, aber entwickeln nichts halbes und nichts ganzes. Entweder sie bringen ein immer höheres Powerlevel, das auch notwendig ist, mit neuen Ausrüstungsteilen, die dann mit wirklich neuen (also wirklich neu 😉 ) Aktivitäten ausgetauscht werden (bespielsweise wie WoW oder FF14, wo bei jedem Addon/Patch das iLvl steigt) oder sie behalten das Powerlevel, werfen die Spieler mit zielgerichtetem Loot zu, den sie teilweis auch ändern können (variable Perks) so wie in Division 2. Aber das aktuelle Destiny 2 Lootsystem ist nicht für „echte“ Langzeitmotivation gebaut. Es ist zu viel Zufall und zu wenig eigener Eingriff da, um die langen Grindorgien für bestimmte Waffen zu rechtfertigen. Hast du endlich die Waffe, dann hat sie Schrott-Perks und du fängst bei Null an, falls du noch nicht die Schnauze voll hast. Das ganze gepaart mit nem Haltbarkeitsdatum funktioniert nicht auf Dauer. Sie gaben zwar Infos preis, dass das System allgemein umgebaut wird, um mehr Einfluss zu haben… aber Bungie bastelt auch schon seit ner ganzen Weile an allem rum und es wird nicht besser.
Natürlich sollte man erst abwarten, was sie genau entwickeln und ins Spiel bringen. Aber spekulieren und diskutieren sollte schon noch drin sein! 😉

Chris

Pflichte ich dir voll bei. Das Lootsystem ist ein großer Problemfaktor für den PvE. Ich fand es in der Menagerie grandios gelöst ehrlich gesagt. Ich wünschte es gäbe solch ein System aber für alle möglichen Aktivitäten. Und das wechselt dann halt Wöchentlich zwischen den Aktivitäten und jede hätte eben seinen ganz eigenen Lootpool. Würde alle möglichen Inhalte interessant halten und der Loot wäre jederzeit Wandelbar.. 😀
Leider gibt es da noch viele andere Baustellen. Die ganzen Probleme anzugehen, würde es fast benötigen das komplette Game umzukrempeln und auch viel raus zu kicken. Mal abgesehen von der Menge an Arbeit, die da drin stecken müsste, wäre das ein mutiger Schritt. Einiges aus dem Spiel zu schmeißen, ruft halt eben die „Aber ich hab doch dafür gezahlt“-Guys auf den Plan.

Natürlich darf man spekulieren, mach ich ja auch. Aber klang halt so, als wenn es für dich schon feststeht. 😛 Ich denke man tut bei dem Game mittlerweile einfach gut daran ohne Erwartungshaltung ran zu gehen. War man im Vorfeld schon überzeugt davon, dass es so kommt und es ist dann so, wird man noch mehr frustriert sein. Hat man hingegen zu große Erwartungen/Hoffnungen und es kommt dann nicht so, ist man ebenfalls frustriert (du hättest mein Face nach der Story von CoO sehen müssen). Hat man aber keine erwartungshaltung, trifft einen eine schlechte umsetzung nicht so und man freut sich umso mehr, wenn och was gutes kommt. 🙂

Weizen

Find ich gut, im PvP ändert sich zwar nix abseits von Trials und IB aber im PvE wirds interessant.

Mark

Waffen werden nutzlos, Inhalte werden raus genommen und ich soll zählen.

Für mich Stirbt die Liebe zu diesem Spiel. Ich werde so keine weiteren Inhalte mehr kaufen da es irgendwann ja nicht mehr da ist. Das Spiel ist derzeit nicht Spielbar.
Und nun sollen Waffen nutzlos werden. Ja es macht Arbeit Waffen zu entwerfen aber warum werden die nicht gespielt?
Weil an einer Schraube gedreht wird so das z. b. Im Tiegel Automatik so OP ist das garnichts anderes geht.
Also bei den Änderungen ist bei mir jetzt Schluss. Ich such mir ein anderes Game.

Darth sindar

Genau. Warum etwas erfarmen was in ein paar Monaten weg ist. Zumal die Zeitberechnung nicht ab dem Erhalt berechnet wird. Brauch man länger zb für lunas geheul bringt die nix mehr. Ergo kann ich gleich alles quest beenden und such mir ein anderes Spiel.

Olaufson

Als Spieler, der vorwiegend Rollenspiele spielt, deshalb gerne seine builds spielt, die auch kompetitiv sein sollen, find ich das echt zum kotzen! Eigentlich hat D2 eine tolle Spielwelt.. Bungie gib uns dazu tolle spielerische Möglichkeiten, aber keine Zwänge, dann ist der Rest ein Selbstläufer.. FREIHEIT 🙂

Marki Wolle

Community: Content, Transparenz

Bungie: OK Levelcap

Community: Hmmm😒 wo kam das schon wieder her

Sir Lags-A-Lot

Oooh man,
da kommen bei mir eigentlich längst verdrängte Erinnerungen aus D1 hervor als The Taken King released worden ist!!!
Da war ich auch erstmal „pissed S f*ck“ aber im Gegenzug hat Bungie dafür gutes neues Spielzug geliefert!!
Das war aber D1….
jetzt in D2 bin ich wieder „pissed S f*ck“ und zwar noch mehr als in D1, weil ich genau weiß das Bungie mir diesmal im Gegenzug dafür nicht neues gutes Zeugs geben wird!!!
Diese Season hat mir gezeigt das Bungie das nicht mehr auffe Reihe kriegt!!!!

moon2150

Vor allem hatten wir diesen Moment in Destiny 2 schon, als es keine Random Rolls gab in Jahr 1. Als Jahr 2 kam, wurden die alten Waffen und Rüstungen wertlos, weil sie die Perks reduziert hatten

Sir Lags-A-Lot

jetzt wo Du es sagst…. stimmt das hatte ich komplett vergessen 🙄

Lightningsoul

Ist doch im Prinzip GENAU dasselbe System wie es damals zu D1 Zeiten auch schon war. Dort konnte man teilweise nur bis zu einem gewissen Punkt leveln. Dann gab es DLCs wo man gar nicht infundieren konnte (kam ja erst später hinzu). Usw. usf.

Finde das auch legitim mit Blick auf den Power-Creep, allerdings sollten dann auch DRINGEND die Ressourcen runtergeschraubt werden, die man fürs Aufleveln benötigt. Das ist gerade bei Exorüstungen ein absoluter Witz – außer man spielt 24/7 Feuerprobe vielleicht.

Matt Eagle

Ich lese jetzt schon öfters, dass es egal ist ob die Waffen auf einem Powerlevel irgendwann hängen bleiben werden, weil das Powerlevel in gewissen Endgameaktivitäten nicht relevant ist…

Welche Aktivitäten sind das denn bitte? 🤨

Für mich fühlt es sich überall einfacher an, wenn ich auf 1000 bin anstatt auf 960.
(Ich spiele aber kein PvP)

Zavarius

Türen auf für 4 Seasons voller Reskins der vorherigen 4 Seasons im Jahresintervall.

Gorm-GER

Destiny ist deinstalliert, das war’s. Und ich bin nicht einer der dummes Zeug schreibt und keine taten Folgen lässt, muss ich auch nicht schon gar nicht im Netz. Aber ich will meine enttäuschung von Destiny und vor allem von Bungie Luft verschaffen. Es ist unglaublich was die gerade abziehen und so hart an die Community Vorbeisteuern.

Was soll’s, es gibt noch genug andere Games und Entwickler die mehr Hirn im Kopf haben.

Ally13

Ich hab die 100GB auf meiner Festplatte auch schon längst für besseres frei gemacht. Wollte eigentlich noch die letzte Trophäe für die Platin holen, aber das ist es mir dann auch nicht mehr wert gewesen.

Tronic48

Sorry, du hast recht, bei dem was Bungie gerade macht, aber dennoch glaube ich nicht das du, und auch so manche anderen jetzt kein Destiny mehr Spielen.

Sorry, ich möchte dir ja nicht zu nahe treten, aber, Sobald die 3 Erweiterung kommt, und die sollte so richtig Geil werden, oder auch das nächste DLC, Installierst du Destiny wieder, warum denke ich das, ganz einfach, wenn ich auf ein Spiel keine Lust mehr habe, es mich absolut, nicht mehr reizt es zu Spielen, lösche ich es nicht nur, ich verschwinde auch aus dem Forum, Poste auch nichts mehr dazu, dann interessiere ich mich für nichts mehr, was dieses Spiel betrifft, und das machen die meisten eben nicht, sie kommen immer wieder und schreiben wieder was dazu, obwohl sie es angeblich, schon lange gelöscht haben.

Ich bin auch nicht begeistert von dem was Bungie gerade wieder macht, immer wieder kommen sie mit dem Spruch, wir hören zu, wir wissen was ihr wollt, diese Lügerei, diese verarsche geht einem so langsam auf den Sack, aber lösche ich deshalb gleich das Spiel, nein, ich Spiele so lange was anderes, bis es sich wieder lohnt mal rein zu schauen, und Geld bekommen sie in dieser zeit dann auch keines, den löschen bringt da nichts, aber nichts im Shop lassen, das schon eher.

Ich Spiele jetzt schon seid 2 Wochen wieder Anthem, den das macht nach der langen Pause auch mal wieder Spas, und so lange es bei Destiny 2, nicht neues gibt, wird das auch so bleiben.

Kann sein das ich mich bei dir irre, du es tatsächlich gelöscht hast, und es auch nie wieder Installierst, dann bist du wirklich eine Ausnahme, und ich wünsche dir bei dem was du dann Spielst, viel Spas.

PS: Wo bitte gibt es einen Shooter wie Destiny 2, mit diesem Gunplay, dieser Grafik, Sound, Spiele Welt, usw., es gibt keinen vergleichbaren.

Ron

Wobei ich sagen muss, dass ich auch zu den Spielern gehöre, die Destiny seit Shadowkeep nicht mehr spielen – glaube ich habe seit SK das Spiel vier mal installiert, kurz ne Runde gespielt und dann war es wieder weg von der Platte. Verfolge das Spiel trotzdem noch gerne, Interesse ist ja noch da, aber die Lust ist gegenwärtig einfach weg.

Altar

Für mich geht es nicht um die Waffen sondern eher um die Rüstung. Die Waffen sind mir ziemlich egal, weil es meiner Meinung nach sich nicht viel ändern wird fürs pve. Am Ende nimmt man immer die beste exo mit und baut um die rum. Momentan ist es izanagie, also was juckt es mich, ob ich eine mp, handcanon, Automatik oder Bogen benutzte im EnergieSlot und für heavy gilt das auch. Am Ende heißt es 5 izanagies und ein Divitiny. Und so werde wir in den nächsten raid rein gehen. Mit den Waffen(je nachdem was für ein Country ist wird aber beim Boss aufjendefall). Deswegen wird das nicht so schlimm werden aber man hätte von Anfang in destiny 2 so mit den waffen handhaben müssen.
Aber die Rüstung. Das kann ich nicht nachvollziehen. Das ist schon fast ein Grund für mich dem Spiel den Rücken zu kehren. Ich habe von alle Rüstungen, bis auf Cos, für alle meine char die perfekten Rüstungen Farmt. Mit den Perfekten Werten die ich wollte. Um auf alles raid zu sein. Und Zahlt sich jetzt gerade für die 1050 aus, der ganze grind. Aber jetzt mit der nächsten seasion werden diese Rüstungen obsolet. Und das pisst mich an. Die Rüstungen haben Mods, von den ich durchgehend Gebrauch mache. Und das war der Reiz für mich weil sonst nirgendwo der mod drauf passte. Kurz um ich habe die totale Freiheit welches loutout ich spiele, da ich jede Rüstung mit unterschiedlichen Elementen habe. Und das wird mir weggenommen. Weiterhin sehe ich kein Grund Neulingen, die alten raids zu empfehlen, weil die Rüstung die dort droppt auch unbrauchbar sein wird. Nun ja man könnte rein gehen für die transmogs aber das wars auch schon. Sie wollen alten content drin lassen, damit man nichts verpasst aber was bringt es einem wenn es später sowieso obsolet wird? Was wird aus der Gambit Prime Rüstung? Das System das jetzt versucht wird zu etablieren, funktioniert nicht mit den momentan Rüstungen. Wen sie ähnlich wären wie in WoW oder gambit Prime Rüstung. Mit jedem Teil wird was freigeschaltet z.B 3 rüstungsteile 10% mehr Dmg in der Aktivität. Solche Sachen halt.Dann, ja dann hätte ich ein Anreiz sie habe zu wollen von jeder neuen seasion die Rüstung.

Ich werde nächste seasion nur 3 Rüstungen farmen. Um mit allen Elementen abgedeckt zu sein für alle 3 char und das warst dann auch. Weil von den Materialkosten, wie ich nicht auch noch anfangen. Ich hole mir noch die nächste dlc nur um sehen was es sich mit den Schiffen auf sich hat nach so einer langen Zeit.

Creutzfeld

Waffen auf eine Nutzungsdauer von einem Jahr begrenzen finde ich erstmal nicht schlimm. Ist in den meisten MMORPGS Gang und Gebe das Waffen mit neuem Content durch neue ersetzt werden.
Die Idee an sich ist nicht schlecht allerdings glaube ich das Bungie es bei der Umsetzung wieder mal gnadenlos versauen wird.

Antiope

Naja aber in Wildstar z.B. hast du feste Fähigkeiten die du in als Art DPS-Rotation gespielt hast. Die Waffe war nichts weiter als ein Kleidungsstück mit Schadensstat. Alles andere wie Feeling und Sound war nicht an die Waffe gebunden (Die Fähigkeiten waren ja die eigentliche Waffe und die „Waffe“ also das „Kleidungsstück Waffe“ war lediglich sozusagen heruntergebrochen das Powerlevel deines Basis-Schadensoutputs. Das heißt es hat sich nicht wie eine Bestrafung angefühlt. In Destiny aber sind Waffen nicht nur „Kleidungsstücke mit Stats“. Die Waffen SIND die Waffen die eigenen Sound, eigenes Feeling und Aussehen mitbringen und noch gar nicht von den anderen Perks und Stats zu sprechen. In Wildstar konntest du ja auch deine Waffe transmogrifizieren auf die Neue und so auch das Aussehen behalten. In Destiny verlierst du ALLES. Aussehen, Feeling, Sound. Alles. Deswegen fühlt es sich wie eine Bestrafung an. In einem MMORPG suchst du dir halt ne Waffe mit höherem Level, aber es wird sich wieder genau gleich anfühlen. Kein Problem. Aber ersetz mal ne Halfdan-D (Ablaufdatum Morgen) mit ner Valakadyn (ABlaufdatum in 3 Monaten). Das ist doch nicht das gleiche. Außerdem musst du in Destiny nicht nur EINE Waffe ersetzen wie in MMORPGs. Du musst viele neue Waffen holen. Mindestens 3, eigentlich noch viel mehr, damit du für High-End-Content eine kleine Mindestauswahl zumindest hast die dich flexibel macht.

Auch deswegen sind die Leute angepisst. Man kann es nicht mit MMORPGs vergleichen. Destiny ist eben DOCH viel mehr Shooter als die Rollenspielfreaks zugeben wollen.

Creutzfeld

tl;dnr

Ich habe Destiny nie mit anderen MMORPGs verglichen oder gesagt oder gesagt es sei ein MMORPG. Lediglich die Vorgehensweise Waffen auf eine bestimmte Nutzungsdauer zu begrenzen ist aus MMORPGs bekannt.
Destiny ist ein Looter Shooter das bedeutet aber nicht das es gewisse Features/Vorgehensweisen aus MMORPGs nicht übernehmen kann.

Antiope

zd;tg

Hättest du meinen Kommentar gelesen würdest du vielleicht ne Idee bekommen warum die Übernahme dieses Features bei Destiny zu Unmut führt nicht aber in MMORPGs wie Wildstar oder World of Warcraft.

VoodooNimbul

Da ich zwar seit destiny 1 dabei bin, aber leider immer im Casual-Modus, ist es mir egal. Ich habe nur für eine einzige Waffe den grind auf mich genommen und das war Halsbruch. Seitdem kann ich kein Gambit mehr sehen.
Also… mir egal. Ich nehme die Knarre, die mir in den Schoss fällt.

Marki Wolle

Das Problem liegt nicht am Level der Waffen, sondern an der Kreativität des neuen Lootes, sofern denn überhaupt was Neues kommt.

Und anstatt das Bungie die Gegner anpasst, schlauere KI, mehr Leben, neue Mechaniken, neue Gegner, neue Perks, 3er Perk Kombies, Set Boni ……… nimmt Bungie wieder den billigen Weg übers Level😑 Applaus dafür!

Man braucht nur mal ein paar andere MMOs anzuschauen und schon hat man 1.000 neue Ideen, oder man macht es wie bei Diablo das die Gegner einfach mit leveln und oder bessere Fähigkeiten erreichen, Lösungen gibt es unendlich…… aber bei Bungie scheint nicht mehr viel zu gehen🤷‍♂️

MikeScader

Ich warte es einfach erstmal ab, bevor ich jetzt zu früh verteufel oder bejubel. 🤷🏼‍♂️

Nakazukii

ich sehe es so, schlimmer kanns ja nicht mehr werden, daher sind alle änderungen willkommen die mal wieder abwechslung bieten

SAW

Liebe ich meine Fangfrage und mein Godrollschwert?
Natürlich.
Will ich diese Waffen bis in alle Ewigkeit spielen weil sie einfach durch quasi nichts zu ersetzen sind?
Nein.

Ich sehe dem System positiv gegenüber. Und ein Jahr Halbwertszeit ist doch super.

EldarIyanden

Und mein Tresor erst der platzt jetzt schon oh mann … 😂ich kann nur noch lachen echt. Brainstorming während nem Riesen besäufnis oder was 😁

Der_Frek

Nicht weiter wild. Ob ich nun Pinnacle Gear oder neue Waffen für die Endgame Aktivitäten farme, ist eigentlich egal. In den meisten Aktivitäten ist ja dann eh kein Powerlevel relevant. Insofern werden die Waffen ja nicht komplett obsolet.

Allerdings finde ich, dass sie mit den Rüstungen da über das Ziel hinaus schießen. Dieser Schritt hätte nicht sein müssen.

Diebombe043

Sehr gut so kann man auch mal neue Waffen im Pve (Endgame) und Pvp (Wo lichtvl an ist) Testen

Antiope

Kann man auch so, wenn man das möchte.

Eleventh Doctor

Finds vollkommen in Ordnung. In anderen Spielen wird auch zu jeder neuen Erweiterung (ob großes Addon oder nur Zwischenpatch) alte Ausrüstung zurückgelassen, damit man neue farmen kann/muss. Sehe darin kein Problem, das auch bei Destiny so umzusetzen.

Ron

Die Sache ist aber, dass hier oft der Vergleich zu MMORPGs gezogen wird. In WoW bspw. dient deine Waffe eigentlich nur als Zahl für den Rüstungswert. Selbst wenn man Krieger oder Schurke spielt, es ändert sich nur die Schadenszahl, vom Feeling der Waffe, vom Rückstoß etc. bekommst du da nichts mit – das ist in Destiny anders.

Azaras

ist für mich ne BS lösung ich spiel ne waffen nicht nur wegen denn stats und ob sie god roll ist sondern auch wegen denn aussehen ich hab schon paar waffen hoch gezogen die mir einfach gefallen um mit ihnen zu spielen

sir1us

BS bedeutet BullShit Lösung ?

CologneKeul

Würd ich jetzt auch mal annehmen 🤷‍♂️

Creutzfeld

Vielleicht auch „Bärenstarke“ oder „besonders super“. 🧐

sir1us

Alles kann, nichts muss 🥴😁

Antiope

Genau so sehe ich das auch, Azaras. Ich habe immer noch Waffen die objektiv nicht gut sind, mir aber einfach gefallen. Die werden dann künstlich durch ein Mindesthaltbarkeitsdatum NOCH obsoleter gemacht als sie sowieso schon sind. Danke Bungie! 1000-IQ-Move von euch. So gewinnt man die Spieler zurück. Weiter so!! 😒

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

68
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x