Destiny 2 will, dass ihr legendäre Waffen nach einem Jahr wegschmeißt

Bei Destiny 2 soll sich die Art wie ihr Waffen benutzt und sie levelt bald grundlegend ändern. Was geplant ist und warum Bungie sich an Destiny 1 orientiert, lest ihr hier.

Das soll sich bei Waffen ändern: Ihr sollt in Zukunft eure Waffen nicht mehr endlos aufleveln (infundieren) können. Die Waffen sollen mit einem Infundier-Cap, einer Art Mindesthaltbarkeitsdatum, versehen werden.

Läuft der Zeitstempel ab, wird die Waffe auf dem aktuellen Level stehen bleiben. Ihr sollt eure Waffen aber weitaus länger als nur eine Season leveln können. Nach aktuellen Plänen soll die Dauer irgendwo zwischen 9 und 15 Monaten liegen.

So perfekt inszeniert Destiny 2 die Trials: Jeder soll sehen, wer gewonnen hat

Diese Waffen sind betroffen: Wer jetzt Angst um sein Lieblings-Exotic hat, kann beruhig aufatmen. Von den geplanten Änderungen sind die exotischen Waffen nicht betroffen.

Laut Bungie wolle man die Auswirkungen „zuerst am legendären Ökosystem testen.“ Im Fokus stehen also zunächst die legendären Waffen und ihre Fähigkeiten.

Wann ist es so weit? Noch gibt es kein genaues Datum für die tief greifenden Änderungen. Aber Luke Smith verkündete in seinem Director’s Cut, dass genauere Informationen diesbezüglich noch folgen werden.

Man möchte die Spieler aber „lieber früher als später“ informieren. Zudem betont Smith, dass die Änderungen noch nicht vollendet und in Stein gemeißelt wären.

Luke-Smith-1024x400
Luke Smith – Das Thema ist Chefsache

Destiny und der Wunsch nach mehr Power

Warum kommen die Änderungen? Aktuell könnt ihr nahezu alle Waffen infundieren und so auf euer aktuelles Powerlevel hieven. Wer möchte, kann selbst mit einer zwei Jahre alten Waffe in den angesagten Endgame-Aktivitäten oder im Eisenbanner locker mithalten.

Laut Smith, bringt das drei Probleme mit sich:

  • Neue Waffen werden nur zu einem Häkchen auf einer Strichliste. Das Item wird erspielt und verstaubt daraufhin im Tresor oder der Sammlung.
  • Das wird der vielen Arbeitszeiten, die in das Design und die Entwicklung von Waffen gesteckt wird, nicht gerecht. „Jede legendäre [Waffe] bekommt ihre eigene Portion an Spezialsoße“, schreibt Smith.
  • Bei jedem neuen Update, neuen Skills und Perks sowie Aktivitäten müssen sehr viele Eventualitäten überprüft werden. Es muss überprüft werden, wie sich all die vorherigen Items in das aktuelle Gesamtbild einfügen. Welche Probleme das machen kann, lest ihr hier.

Power Creep ist ein Problem: Bungie kann nicht einfach jede neue Waffe deutlich stärker als altbekannte Schusswerkzeuge machen. Wohin das führt, hat man an übermächtigen Waffen wie der Einsiedlerspinne gesehen.

Dadurch, dass die legendären Waffen nicht für immer in der Sandbox bleiben, kann man ihnen kreative Fähigkeiten geben und sie durchaus stark machen. Denn sie werden Destiny 2 nicht jahrelang heimsuchen, sondern haben einige Seasons Zeit, um zu strahlen. Dann wird es neue Karotten zu jagen geben.

Das Glücksgefühl aus Destiny 1: Smith vergleicht die Situation mit Destiny 1. Waffen wie der Schicksalsbringer waren deswegen so cool und erinnerungswürdig, weil man sie gejagt hat. Die Waffen konnten so stark gemacht werden, weil sie irgendwann „auf natürliche Weise am Wegesrand liegen bleiben“.

Die Hüter waren dann überglücklich, wenn sie ihre mächtige Knarre endlich hatten und berichten noch heute von den Glücksgefühlen. Aber die Veteranen erinnern sich: Damals wurde alte Ausrüstung regelmäßig zurückgelassen. So war im Rampenlicht Platz für etwas Neues.

destiny-fatebringer
Der Fatebringer (Schicksalsbringer) war die Primärwaffe in Destiny 1

Alte Waffen verschwinden nicht: Waffen, deren Zeit abgelaufen ist, sollen in Destiny 2 nicht einfach verschwinden. In vielen Aktivitäten könnt ihr eure liebgewonnenen Oldtimer noch bedenkenlos verwenden. Aber nicht mehr im Endgame. Für diese Aktivitäten sollt ihr euch auf die Jagd nach neuen, interessanten und hoffentlich mächtigen Waffen machen. Luke Smith scherzt, dass man so nicht erst wieder den gesamten Turm-Tresor zerstören müsse.

Was haltet ihr von den Änderungen? Eine gute Möglichkeit stets neue Waffen ins Rampenlicht zu stellen oder wollt ihr mit euren treuen Lieblingswaffen bis ans Ende von Destiny 2 glücklich sein?

Wie es um das Ende von Destiny 2 und den Start von Destiny 3 steht, haben wir hier zusammengefasst:

Destiny 2: Wie es aussieht, kommt die PS5 ohne Destiny 3 zum Release 2020
Quelle(n): Bungie, PCGamer
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
20
Gefällt mir!

210
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
moon2150
1 Monat zuvor

Das Problem ist ja nicht, dass es sowas wie Bessere Teufel oder Einsiedlerspinne nicht mehr bekommt. Bungie will uns diese Waffen „wegnehmen“ um sie uns nachher wieder „großzügiger Weise“ wieder zu geben. Es wird nichts anderes als Re-skins und vllt Namensänderungen geben, es wird keine neuen Archetypen geben

Martin G.
3 Monate zuvor

Finde das auch nur Schwachsinn Waffen mit Zeitstempel zu versehen. Grund: Hab selber mehrere male in der Waffenschmiede den Klingelnden Nagel nie mehr mit so guten Rolls bekommen wie gleich beim 1.mal!
Darum behalte ich den auch und wird auch immer noch gebraucht. Bungie hat genug Schrottwaffen im Spiel die nicht zu gebrauchen sind (Hellblauen)

Darth sindar
4 Monate zuvor

Absolutes Blödsinn. Es braucht Zeit. Viel Zeit um die Waffen zu bekommen und dann noch die God rolls zu erhalten. Dann muss man noch echt Ressourcen verschwenden um die Waffe auf 10 zu pushen. Dazu kommen noch die trigger. Also kills Zähler. Die fallen weg. Sorry. Due Zeit habe ich nicht das immer von vorne zu beginnen. Ich bin froh bestimmte Waffen endlich auf einem Niveau zu haben die passen. Zum Bsp meine better devil. Setzt das um und mein spielspass geht gegen Null. Und kommt nicht dann mit es gibt destiny 3. Wer im Vorgänger mist baut und mich verärgert von dem kauf ich nichts mehr. Sorry. Die Idee ist einfach nur schlecht.

EagleofDeath
4 Monate zuvor

Dann soll Bungie doch bitte mal den neuen Waffen gute rolls geben.
zum Beispiel Infinite Paths 8.
warum sollte ich eine waffe ohne Outlaw; Feeding Frency oder Rapid hit benutzen, wenn es andere der selben sorte mit solchen Perks gibt?

press o,o to evade
4 Monate zuvor

saudumm bungie.

sollen sie doch gleich wieder feste rolls einführen und die random rolls rausnehmen….

GameFreakSeba
4 Monate zuvor

Was mir gerade so einfällt. Zeitstempel von 9-15 Monaten ? Geht denn D2 somit noch weiter ? Falls D3 im nächsten Jahr erscheinen sollte, wäre erst dann der Zeitpunkt in etwa gekommen, das der Zeitstempel in Kraft tritt. Versteht ihr was ich meine ?

Mc Fly
4 Monate zuvor

Für mich ist das Hauptproblem die Möglichkeit aufzuleveln. Hat man einmal eine gute Waffe, zieht man sie immer weiter mit hoch.
In anderen Spielen wo ich nicht infundieren kann, hol ich mir meinen Loot mit jeder neuen Levelanhebung immer und immer wieder.
Dementsprechend hab ich auch (wie gerade in BL3 von 50 auf 53) immer wieder den Antrieb der Karotte hinterher zuhecheln.
Und es haben ja anscheinend Millionen Zocker auf der Welt kein Problem damit, im Gegenteil.
Ich hätte nix dagegen, wenn man Waffen nicht mehr Leveln könnte, sondern immer wieder neu Farmen muß. Da würden dann einmal abgeschlossene Aktivitäten wohl wieder mehr Beachtung finden und automatisch öfter genutzt werden.
Und wegen meiner müssten Exos keine festen Perks haben. Elementarwaffen könnten mit unterschiedlichen Elementen droppen.
Magazingröße, Visiere ect. könnten unterschiedlich sein, was den Lootpool mit wenig Aufwand vergrößern würde….
Aber naja, hätte,wäre,könnte….
😃

Antiope
4 Monate zuvor

Das ist genau einer der Gründe warum ich gerade NICHT Borderlands spiele. Wenn ich eine, oder mehrere, Waffen habe die mir gefallen, dann möchte ich die auch behalten, egal ob die jetzt objektiv Meta sind oder nicht.

Wenn ich in Borderlands ne Maschinenpistole finde die, sagen wir mal, so ein bisschen aussieht wie die MP5 und sich gut spielt, nen geilen Sound hat, und ich die dann immer wieder finden muss, nur mit höherem Level, oder vielleicht später auch gar nicht mehr finden KANN. Das würde mir das Spielerlebnis doch deutlich vermiesen.

Ich bin eigentlich ganz froh, dass ich meine Lieblingswaffen infundieren kann. Daher finde ich die Änderung die kommen soll auch nicht gut.

Jupp911
4 Monate zuvor

Die mit Abstand schlechteste Idee die Puke Smith jemals hatte. Nichts weiter als eine sehr billige und aufwandslose Methode die Spieler zum Grinden nach neuen Waffen in altem Content zu bringen. Die Sparmodelle werden langsam immer lächerlicher. Und es uns dann noch unter solch fadenscheinigen Äusserungen andrehen zu wollen ist schon eine Beleidigung.
Es braucht sowieso kein Mensch 30 verschiedene waffen einer Gattung. Sollen Ihre Arbeit lieber in neuen Content stecken.

Antiope
4 Monate zuvor

Ist wirklich so. Ich brauche keine neuen Waffen. Ich brauche auch keinen Loot. Ich will GAMEPLAY. Gebt mir neue Strikes, neue Dungeons, neue Raids, neue Abenteuer, ne neue Kampagne. Aber Waffen? Loot war für mich nie der Antrieb Nummer 1 in diesem Spiel. Warum sollte es auch. Wenn das Gameplay repetitiv und langweilig ist, dann bringt auch der beste Loot nichts. Es würde, mir persönlich, reichen, wenn sie eben verschiedene Varianten von Waffen bringen die auf BESTEHENDEN Waffen 1:1 basieren, nur eben ein anderes Design und Sound haben. Dann brauchen sie auch nicht noch mehr balancen, da sie ja dann diese Waffenbalance einfach 1:1 von der Schablonenwaffe (der Originalwaffe) übernehmen können. Aber nicht mal das macht Bungie.

Reggie
4 Monate zuvor

Also mal ganz ehrlich was denkt sich Bungie eigentlich?? Und was ist mit unserer Zeit?? Die Zeit in denen wir Legendäre Waffen sammeln und unser Setup farmen und hochziehen… Man kann doch nicht einfach hergehen und sagen diese Waffen gehen jetzt nicht mehr im Endgame!! Was soll das denn bitte? Geile Demokratie…also dürfen wir das Spiel für das wir viel Geld bezahlt haben, nur noch so spielen wie es Bungie für richtig hält oder wie??!! Wie kann man aus so einem tollen Spiel wie Destiny 1, so einen schlechten Nachfolger produzieren und die Spieler immer mehr vertreiben….

Bienenvogel
4 Monate zuvor

Mh, ich weiß noch nicht so recht wie ich das finden soll.
Grundsätzlich mag ich es eigentlich nicht, wenn ich bestimmte Ausrüstung benutzen oder zurücklassen muss. Das nervt mich z.b. an der Sonnenuhr mit ihren Champions die nir von bestimmten Waffen mit bestimmten Mods angekratzt werden können.

Aber da haben wir wieder das „Problem“ von Destiny, es geht eben immer weiter. In normalen Spielen erarbeitet man sich etwas und nutzt es dann bis zum Ende, wo man das Ganze beiseite legt. Destiny hat per se ja kein Ende, es ist eher so als würde man auf einer Straße an der Baustelle ankommen wo gerade weitergebaut wird.

Ehrlich gesagt war mein erster Gedanke auch „Warum? Warum soll ich mir überhaupt noch Waffen erspielen, wenn ich ja eh weiß: das ist demnächst nutzlos“

So schlimm ist es ja scheinbar nicht. „Endgame“ in Form von Raids spiele ich eh so gut wie garnicht, und wenn der seltene Fall mal eintreten sollte, kriegt man sicher schon irgendwas zusammen. Wenn die Waffen dann noch für den „Wischiwaschi-Rest“ reichen, ok.

Ich verstehe auch irgendwo worauf Luke Smith hinaus will. Alte Waffen nutzlos zu machen ist einer der letzten Schritte die sie gehen können, um den Ansporn sich Sachen zu erspielen zu behalten. Denn im Momemt denkt man sich ja doch oft „warum sollte ich mir das erspielen? Ist ja nicht besser als meine Waffe von Forsaken“.

Im Endeffekt wird man wohl damit klar kommen. Von Y1 zu Y2 gibg es ja auch.

Hauptsache sie fassen die Exotics nicht an. 🤔Denn da würde ich das Blödsinn finden. Das lädt nur wieder zum x-ten Wiederverkauf der selben alten Exotics ein.

Antiope
4 Monate zuvor

Oh ja. Das mit den Championmods. Warum kann ich nicht die Halfdan-D nehmen? Ich muss Bogen, Scout oder Impulsgewehr nehmen, aber die Halfdan-D darf ich nicht nehmen? Einfach absurd. Diese Einschränkungen immer.
Eine Saison davor durfte ich es noch. Ist einfach nur bescheuert.

Thunder1509
4 Monate zuvor

Dämlich. Sollen sie lieber ein System machen bei welchem man seine Waffen hochrüstet.
Das man in einem Shop verschiedene Blaupausen von Waffen im Angebot hat und diese dann mit Materialien, welche man durch bestimmte Gegner oder Quests bekommt, erst zusammenbauen und dann verbessern kann. Dann hätte man weniger druck mit dem gestalten von neuen Waffen und Spieler könnten sich ihre Rolls selber gestalten. Man könnte außerdem neue Sachen wie beispielsweise Anbauteile ins Spiel mit rein bringen. Wenn du dir z.B. die Blaupause der Schrotflinte Phyton holst, könntest du sie zusammenbauen, indem du 20x gehärtetes Metall von Kabalchampions holst und damit dann zu Banshee gehst, der sie dir dann für 5000 Glimmer zusammenbaut. Danach werden dir dann mögliche Verbesserungen angeboten, mit welchen du dir deine Waffe aufbessern kannst. Das können sowohl Perks als auch Anbauteile und Designs sein, welche du dir dann weiterhin mit Materialien erfarmen kannst. Das wäre beispielsweise ein gute Idee, mit der man die Probleme von Bungie lösen könnte. Das System was ihr einführen wollt ist nämlich beschissen. Dann könnte man solche Sachen einfach den Spielern überlassen und hätte keine Probleme mehr. Man müsste nichtmal mehr Waffen hinzufügen, da alle bestehenden Waffen sich perfekt dafür eignen würden. Man müsste höchstens pro Saison mehr Perks und andere Anbauteile ins Spiel bringen.

Antiope
4 Monate zuvor

Das wäre nice. Dann könnte ich mir endlich ne Halfdan-D basteln mit Gesetzloser und Killclip. Die habe ich bisher nie bekommen von Banshee. Das wäre jedenfalls echt ein schöner Weg.

Man bräuchte Gehärtetes Metall von kabalchampions, einen Waffenkern aus einem hochstufigen Dämmerungsstrike. Etc. das wäre echt ne Idee. Je nach Waffentyp bräuchte man ein anderes Grundmaterial, je nach Archetyp dann noch weiteres Material usw. Ja, das wäre nice.

Es dürfte nicht zu leicht sein. Bisschen Grind, aber neben Grind auch Schwierigkeit. Das wärs. Das würde auch PVP-Spieler motivieren PVE zu spielen.

Deathbat
4 Monate zuvor

„Das wird der vielen Arbeitszeiten, die in das Design und die Entwicklung von Waffen gesteckt wird, nicht gerecht.“

Wie? Die Reskins? Der neue Anstrich? Oder doch der veränderte Elementarschaden? Oje Luke Smith, ab und an hab ich das Gefühl, du kennst dein Spiel nicht..

Marek
4 Monate zuvor

Wenn das neue Zeug wenigstens erstrebenswert wäre … Gut, ein paar alte Teile rührt man tatsächlich nicht mehr an (Bessere Teufel sind schon lange nicht mehr besser). Ich bezweifle jedoch, dass da noch viel Kreatives kommt. Wenn man gezwungen wird, in Endaktivitäten die neue Ausrüstung zu benutzen, wird man das wohl tun. Nur die Motivation, dafür Rolls zu farmen, ist komplett weg.

Na ja, wie immer: Abwarten, was da kommt. Wenn ich dann mal zu Destiny zurückkehre, wird mich der neue Loot Pool wahrscheinlich erschlagen. ^^

Scardust
4 Monate zuvor

Glaub eher denen geht das Zeug zum recyclen aus. lol
Ich fand den Ansatz von handgearbeiteten Waffen in D2 gut. Die hätte man dann einfach nicht erhöhen müssen und somit gäbs dann immer wieder neues Futter bei jedem Addon. Aber jeder hat herumgemeckert Zufallrolls müssen her. Ich hab immer den Ansatz verfolgt, lasst die Zufallrolls weg! Gebt uns aber die Möglichkeit die jeweiligen Perks bei den Waffen zu erspielen, dann beinhaltet halt ein „God Roll“ einer Waffe extrem viel arbeit aber man hat auch was davon. Nein, es musste dieses unkalkulierbare RNG sein. Somit haben ein paar nach 1er Woche Spielzeit nen God Roll und klatschen dich an die Wand während man selbst 3 Monate farmt und nur Mist bekommt. Unfair, ungerecht, Pech gehabt. Wie oft ich das im PVP gemerkt hatte, dann guckt man nach, ahjo gleiche Waffe er God Roll ich nicht > du verlierst! Es ist einfach unkalkulierbar und schwer zu Mikromanagen seitens Bungie und wir wissen wie „gut“ sie darin sind.

So jetzt soll man sich den Arsch abfarmen um ne Waffe mit gutem Roll zu bekommen und dann wird sie A. entweder unterm Hintern kaputt gepatched oder B. man bekommt sie z.B. 1 Monat vor dem Reset. Dann hab ich 1 Monat davon was wofür man im schlimmsten Falle monatelang farmen durfte? Heijajei das ist nicht zu Ende gedacht.
Das bedeutet ja letztendlich (wenn der Reset immer am Jahresende wäre) das es sich immer weniger Lohnt einer Waffe mit guten Perks nachzujagen je näher man dem Reset kommt weils dann für die Tonne ist. Da schießen sie sich ins eigene Bein. Weg vom RNG oder zumindest zusätzlich die Möglichkeit bieten sich die Perks für eine God Roll Waffe direkt planbar erspielen zu können, dann kann man den Aufwand / Nutzen wenigstens abschätzen.

Alitsch
4 Monate zuvor

Hab kein Problem damit meine hard verdiente oder Lieblingswaffen in Schwarzes Loch(Tresor) zu packen solange Bungie es schafft innerhalb dieses Jahres für mind. gleichen Ersatz zu sorgen. Bei D2 hat Bungie es aber nur bediengt geschafft.

Frau Holle2
4 Monate zuvor

das genau ist das Problem. Wenn bessere Waffen kommen, die sich lohnen , haust die alten doch gerne weg. Aber halt nur dann .

Ally13
4 Monate zuvor

Da sich aber durch Buffs und Nerfs ständig ändert, was die „besseren“ Waffen sind, ist das Konzept total hirnrissig.

Frau Holle2
4 Monate zuvor

*Die Hüter waren dann überglücklich, wenn sie ihre mächtige Knarre endlich hatten und berichten noch heute von den Glücksgefühlen. Aber die Veteranen erinnern sich: Damals wurde alte Ausrüstung regelmäßig zurückgelassen. So war im Rampenlicht Platz für etwas Neues.*

Dann aber bitte Waffen die das auch verdienen !! Terminus ausm Qryxraid z.B.
Waffen für die es sich lohnt . Nicht diese 0815 Dinger die es jetzt gibt.

Warum werden den immer die selben Waffen verwendet ??? Weil die meisten anderen einfallslose gequirlte Scheisse sind, vedammt nochmal.

Raidwaffen / Rüstung die dich dann im Raid auch stärker machen. Nicht das Gelumpe das es zur Zeit gibt.

KDL – Waffen : nicht eine die taugt ! Incl. Raidexotic.
GdE : Nix. Da gibts nicht mal ne schwere Waffe !
GdV : Scout wäre gut ( wenn Scouts gut wären ) Pumpe ist das einzige

Wie immer halbe Sachen. Echt wahr. exclamation exclamation exclamation exclamation exclamation exclamation exclamation exclamation

Wrubbel
4 Monate zuvor

Da gebe ich dir Recht. Gefühlt haben wir totalen Einheitsbrei, was Waffen angeht. Das müsste dann komplett anders werden. Wobei ich aus GdE das Impuls als sehr stark empfinde.

Frau Holle2
4 Monate zuvor

na gut.Das stimmt. Aber da bekommste auch immer die selben schei… perks…. ich hab eine ! mit Schnelltreffer/ Killclip
wobei ich das nicht Bungie anlaste, das ist halt so bei random.
Ich bin auch nur sauer, weil sie wieder falsch anfangen.

Daniel
4 Monate zuvor

Eigentlich ist das eine ganz natürliche Ökonomie in MMOs oder MMORPGs. Irgendwanm sind Waffen komplett veraltet und machen nicht mehr genug Schaden.
Problem ist, das Bungie sowas von Anfang hätte machen sollen. Vorallem klare Trennung von Ausrüstung. Weiß gut für den Anfang, grünen hilft einen weiter, blau ist gut um Voran zu kommen, lila und gelb bilden das Endgame.
Wenn sie jetzt noch Armor 2.0 anpassen, damit auch dort Ausrüstung nach kommt, dann kommt man der Sache eines Spiels näher.

Markus
4 Monate zuvor

Wenn der Lootpool dann in dem bisherigen Umfang komplett neu wäre, dann könnte ich mich damit anfreunden. Aber man nimmt uns unsere sauer verdienten lieblings Waffen mit den gefarmten Rolls, nur damit ich die gleichen Waffen wieder farmen muss. Arbeitsbeschaffungsmaßnahme, mehr nicht. 😠

Millerntorian
4 Monate zuvor

Da hat sich wohl der Fehlerteufel eingeschlichen in der Headline. Sollte es nicht eigentlich korrekt lauten:

„Die Legende besagt, dass ihr Destiny nach einem Jahr wegschmeißt“

Zumindest wenn es weiter in Richtung der manchmal nur schwer nachvollziehbaren Entscheidungen geht….

v AmNesiA v
4 Monate zuvor

Das Artefakt wird fürs Eisenbanner und die Trials deaktiviert und Bungie arbeitet an einem Powercap für diese Aktivitäten.
Hat Luke Smith getwittert.
Na das ging flott.
Endlich mal eine gute Nachricht zwischen diesen ganzen enttäuschenden Berichten.

ChrisP1986
4 Monate zuvor

Echt jetzt?

Millerntorian
4 Monate zuvor

Jupps

„We will be disabling the Artifact for Power-enabled PVP (Iron Banner & Trials) until we can implement a Power Cap feature.

This cap will allow us to weave Artifact and Power Pursuit together while preventing unbound Power growth in PVP.“

Quelle: Luke Smith/ Twitter

ChrisP1986
4 Monate zuvor

Jupp habs gerade selbst gesehen 😅 THX

ChrisP1986
4 Monate zuvor

Ich dachte Bungie macht keine Überstunden😂😂😂

Millerntorian
4 Monate zuvor

Na ja, in Anbetracht des weltweiten Shitstorms, der da über sie hereingebrochen ist, nötigt mir diese mehr als schnelle (und sinnvolle?) Entscheidung durchaus Respekt ab. Warten wir also ab, was da nun angepasst wird.

ChrisP1986
4 Monate zuvor

Sie haben tatsächlich aufs „Feedback“ gehört 🤣🤣

Frau Holle2
4 Monate zuvor

da hätt man sich einen Shitstorm sparen können wenn die Pfosten mal gleich nachdenken würden……..

ChrisP1986
4 Monate zuvor

Genau das dachte ich mir auch…😂😂

Alitsch
4 Monate zuvor

Ich frage mich warum es nur der Artefakt das die Leute stört beim Trials, mich stört da alles: meine alte Rüstung, meine alte Maps, warum musste Ich 1 Jahr warten? damit Ich D1 nicht mal im vollen Umfang zurückbekommen.
Heißt es ist wird so weiter gehen und D1 nach und nach in D2 implementiert und Bungie mir die Nostalgie Checks austellt. Ich für mein Teil bin sehr entäuscht bis jetzt was vorgestellt wurde

Iänu
4 Monate zuvor

Ich verstehe es einfach nicht, die letzten Änderungen empfand ich fast ausschliesslich negativ, und es hört nicht auf, es geht voll Gas weiter.

Inzwischen Zeit hab ich schon fast Angst zuschauen was der nächste Artikel beinhaltet.

Ganz ehrlich, ich bereue es das ich mir den Seasonpass gekauft hab, der Contend bis jetzt war richtig Mager, es waren in letzter Zeit sehr viele, teils grobe, Fehler dabei, und jetzt bringt man Änderungen auf die niemand gewartet hat…

Und es tut mir leid für die, die sich auf die Prüfungen freuen, das wird wohl nichts, weil anstatt das man endlich den PvP sauber überarbeiten würde, haut man die Prüfungen raus in einen total kaputten PvP, wo nichts gegen Cheater unternommen wird, wo die Meta zum Terror wird, wo man es immer noch nicht hinkriegt ein ausgeglichenes Match zu kreieren👍

Bravo Bungie, Bravo

Ally13
4 Monate zuvor

Ich bereue es auch, direkt die Digital Deluxe Edition gekauft zu haben. Dieses Vertrauen hat Bungie bei mir zerstört. Nur gut, dass es bald vorbei ist. Ich werde nichts mehr von diesem kaputten Spiel kaufen.
Sobald ich Leviathan endlich mal auf Prestige gemacht habe – für die Platin – schmeiß ich das Spiel von der Festplatte. Gibt einige Spiele, die den Platz mehr verdient haben.

Boo Jenson
4 Monate zuvor

Ich finde meine Lieblingswaffen cool cool weil ich sie bereits habe u. nicht mehr jagen muss! Happy Grinding. Und der Community ein PvP-Event über den Season-Pass „anzubieten“ (bleiben wir bei der Wahrheit: aufzuzwingen) wo sich gerade mal die „Elite“ drüber freuen wird…. ich verabschiede mich auf Raten von diesem Spiel. Ich habe auch bezahlt u. kriege 3 Monate lang NICHTS dafür. Wow. Ganz ehrlich: bis jetzt war jede Season ein Flop u. wurde zu teuer verkauft. Das bischen Inhalt… Und jetzt kriege ich noch als Gratis-Draufgabe das tolle Gefühl zurück, an den „Social-Places“ die Champions der Prüfungen um ihre wirklich toll aussehenden Rüstungen zu beneiden. Was die Cheater mit den Prüfungen auf dem PC anstellen werden darüber schweige ich mich mal komplett aus. R. I. P. Destiny 2 (Jemand der dich trotz deiner vielen Fehler geliebt hat)

WooDaHoo
4 Monate zuvor

Ich dachte die Trials sind für alle, nicht nur für Passbesitzer? Oder hab ich was verpasst? 😳

Frau Holle2
4 Monate zuvor

ne. stimmt schon. Ich denke er geht davon aus das nix neues kommt, weil die Trials wieder kommen.
Ich befürchte das auch……

WooDaHoo
4 Monate zuvor

Sorry. Ich hab´s heute morgen irgendwie falsch aufgefasst. ^^ Aber dass nix für die PvE-Fraktion kommt, kann ich mir, ehrlich gesagt, nicht vorstellen. Damit würden Bungie ja einen Mammutteil der verbliebenen Spielerschaft vergraulen. Es gibt sicherlich viele, die gar keine Lust auf PvP verspüren. Irgendwas wird da schon kommen. Von welcher Qualität und Quantität steht auf einem anderen Blatt.

Boo Jenson
4 Monate zuvor

Sorry. Aber glaub nicht das Bungie zwei Sachen pro Saison hinbekommt.

Boo Jenson
4 Monate zuvor

👍🏻

xXJD89Xx
4 Monate zuvor

Ich finde das ist das genaue Gegenteil von dem was alle Spieler wollen. Es gibt Punkte die sich nett anhören, wie zum Beispiel das was neues immer gut ist etc. aber mit diesem Schritt würde bungie mir wieder vorschreiben was ich zu spielen habe und das nervt schon sehr. Ich spiele gerne „der letzte tanz“ zum Beispiel im Eisenbanner, aber wenn ich die irgendwann nicht mehr hoch infundieren kann dann kann ich nicht mehr mit meiner lieblingswaffe im eisenbanner mithalten weil sie zu schwach ist und weil bungie will das ich neue Waffen nehme.

Ich finde es okay das bungie will das man such neues zeug ausprobiert oder mal spielt, aber man sollte doch mit den Waffen spielen dürfen die einem gefallen, auch im endgame, und wenn das munmal Waffen sind die 2 oder auch 3 Jahre alt sind, dann sollte das doch jedem selbst überlassen sein.

Es ist schon klar das destiny ins Jahr 4, 5, 6 oder auch 7 gehen soll… wer würde auch ein Destiny 3 noch kaufen? Ist doch Schwachsinn, da würde das ganze Spiel wieder bei Jahr 1 anfangen 😏

CandyAndyDE
4 Monate zuvor

Mir fehlen die Worte. Es ist unfassbar, wie bescheuert die bei Bungie sind. Das kann man nicht mehr schön reden 🤢

Mahagosh
4 Monate zuvor

Naja, sehen wir es mal positiv. Die Waffen kommen ja als Reskin wieder. Dann gibt es wieder was zu farmen und die Hüter sind beschäftigt. Müssten doch eigentlich alle glücklich sein 😅

SFS
4 Monate zuvor

Wie wäre es denn dann auch mal mit einem neuen Waffenpool im Schmelztiegel und bei Banshee Liebes Bungie – kann die 100ste „Bessere Teufel“ und den uralten Kram bei Banshee beim besten Willen nicht mehr sehen – Hebe seit Ewigkeiten Waffenmaterial und Schmelztiegel Token auf in der Hoffnung, es kommt mal was Neues. So eine Information sollte man besser mit der Info raushauen, dass man da mal was dran macht, dann würde das vielleicht auch weniger hohe Wellen schlagen …

Ron
4 Monate zuvor

Meine Fresse, die negativen Meldungen kommen ja mittlerweile im Stundentakt 😂😂😂
ganz ehrlich, das machen die doch nur um Content zu sparen und es dann nach zwei Jahren wieder auf den Tisch zu klatschen. So haben die es in D1 und auch in D2 bereits getan.

Daniel
4 Monate zuvor

Ich habs langsam echt satt. Anstatt was originelles zu bringen, kommen sie mit alten Sachen (siehe Trials) und neue Rüstungen, Ornamente, etc. gibt’s nur im Everversum gegen Echtgeld. Ich möcht kotzen. Die sind sogar zu faul sich einzelne Waffen anzuschauen und sie anzupassen, stattdessen losen sie aus welche Waffenart generft wird und was dann dabei geändert wird (siehe Sniper nerf). Lord of Wolves is übrigens immer noch so krass. Seit wann war des ding noch mal gut? Achso Immer! Wenn ich irgendein besseres Spiel kennen würde, das noch nich komplett ausgelutscht is, würd ich das spielen, aber naja… Dazu kommt noch noch, dass niemand aus meinem Freundeskreis das Spiel überhaupt spielt, was heißt dass ich null chance auf Raid Rüstungen habe, weil sie da halt keine Spielersuche haben wollen, die feinen Herren bungie. Ich such einfach nach anderen geilen games wenn sich da nicht bald was ändert.

JUGGI
4 Monate zuvor

Jo wird dich bestimmt keiner vermissen. 1. für Gruppenaktivitäten gibts massiv viele LFGs Seiten, auf Discord werden jede Minuten Gruppen gesucht für Raids usw. Und man soll vorest nicht zu schnell über ein Addon urteilen, was man bisher noch nicht zocken konnte.

Ally13
4 Monate zuvor

Warum warten? Jetzt schon aussteigen! Wir machen den Mist viel zu lange mit. Und seit Bungie bei Activision raus ist geht es nur noch den Bach runter.

Nthusiast
4 Monate zuvor

Dieses Spiel hatten wir in Destiny 1 doch schon ein paar Mal. Am Anfang konnte man die Waffen nicht upgraden, dann gab es irgendwann dieses Item, mit dem man die Waffen auf 365(??) bringen konnte. Da lief wieder jeder mit dem Schicksalsbringer rum. Dann wurde das wieder abgeschafft. Dann kam D2 und man konnte alle Waffen wieder upgraden, jetzt ändern sie es wieder.
Genau das passiert, wenn man immer auf die Spieler hört. Erst wollen sie dies, dann wollen sie das, dann merken sie das es doch nicht so gut war, aber manche fanden es doch besser und es geht immer hin und her. Man kann es nunmal nicht allen recht machen und das ist auch nicht zielführend, denn wer alles in den Allerwertesten geschoben bekommt, verliert die Motivation nach etwas zu streben.

huhu_2345
4 Monate zuvor

Nur das Bungie bei Destiny 2 selber gesagt hat das man nie mehr eine Waffe zurücklassen muss.
Das ein Spiel sich in den Jahren verändert ist Normal und auch das man die Waffen nicht ewig gebrauchen kann, stört mich auch nicht gross.
Bungie will sich damit die Entwicklung von Destiny vereinfachen auch das geht für mich in Ordnung.
Aber für was Sammle ich dann noch Godrolls oder strebe nach Spitzenwaffe?
Bisher hatten wir unsere Godrolls im Tresor, die Meta könnte ja jederzeit verändert werden.
Auf einmal war einer unserer gesammelten Waffen stark und wir wurden für unseren früheren Grind belohnt.
Mit dem Wegfall dieses System ist eben auch das Sammeln nicht mehr befriedigent.
Für mich Persönlich müsste Bungie mir da mit den Godrolls entgegen kommen.
Z.b dass ich bei einer doppelten Waffe einen Perk auf die anderen Übertragen kann und ich somit zum Beispiel nach der siebten Waffe meinen Godroll habe, natürlich nur innerhalb der vorgesehenen Perks.
Ja wir hatten das in Destiny 1 schon aber da verlangte Bungie nicht soviel Zeit von mir wie jetzt.
Da kam alle 3 Monate ein DLC und die Inhalte waren meistens kurz nach dem Release alle verfügbar. Auch da gab es schon Time Gates aber noch nicht so extrem.
Mit den Seasons und viel später freigeschalteten Inhalten versucht Bungie den Content immer mehr zu Strecken ohne wirklich mehr zu liefern.
Bungie will mich dazu bringen das ich mehr spiele aber erhöht nur die Grind Inhalte.
Was Bungie nicht versteht oder verstehen will, seit 2014 hat sich auch in meinem Leben etwas getan.
Und so wie es momentan aussieht sind nicht mehr viele Änderungen nötig bis wir wieder das selbe Spiel haben das wir 2014 schon hatten.

Andreas Straub
4 Monate zuvor

Das ist genau der Punkt: wieviel Zeit spendiert man für Waffen, wenn man schon weiß, dass diese ein Ablaufdatum haben? Dazu kommt noch, dass durch die ständige Nerferei in Bälde auch endgültig keine herausragenden Waffen mehr existieren werden. Alles wird gleich und damit langweilig.

Wenn das geplante Ablaufdatum wenigstens dazu führen würde, dass es wieder wirkliche Spitzenwaffen geben wird, kann man vielleicht darüber reden. Das sehe ich aber momentan nicht kommen.

Nthusiast
4 Monate zuvor

Meiner Meinung nach ist das, was du beschreibst, genau das Problem von Destiny. Spieler wollen belohnt werden für ihren Aufwand, wie Lohn nach einer Arbeit:

und ich somit zum Beispiel nach der siebten Waffe meinen Godroll habe

Mich persönlich motiviert sowas so gut wie gar nicht und es nimmt einem dann auch die Freude am Loot. Wenn ich mir denke „jetzt noch 7 mal den Strike laufen, dann hab ich endlich meinen Godroll“, dann fühlt sich das nach Arbeit an. Ich persönlich hab nie lieber Destiny gespielt als zu „Dunkelheit lauert“ bzw. „Haus der Wölfe“. Es gab überragende Waffen wie den Schicksalsbringer, VoC, Crotas Wort und Exos wie Gjalla, die Vex Mythoclast und den Eisbrecher. Die wollte man unbedingt, deshalb hat man gespielt. Und alles war Zufall, deshalb war auch die Freude groß, wenn etwas davon gedropt ist. Schau mal nach den Videos zu den Gjallarhorn-Drops, solche positiven Ausraster gab es in Destiny 2 garantiert noch nie.
Allerdings sollte man (vor allem die legendären) Waffen irgendwann zurücklassen müssen, da Bungie nicht immer noch stärkere Waffen bringen kann. Das war ja schon das Dilemma mit dem Schicksalsbringer. Obwohl er nicht mal auf das max. LL gebracht werden konnte, war er die stärkste Kinetikwaffe. Wenn man in einer Season eine gute Waffe findet, sollte man die maximal noch eine Season benutzen können, dann muss sie zu schwach sein. Klar, Spieler wollen ihren hart erarbeiteten Kram behalten weil man die „Arbeit“ ja nicht umsonst machen will, aber für einen Lootshooter, der von immer neuen Inhalten lebt, ist das einfach nicht zielführend. Der 15 Godroll, der aber auch ungefähr gleich stark ist wie die anderen 14, bringt doch auch nichts.. Und deshalb sollte man auch nicht immer auf die Spieler hören..

huhu_2345
4 Monate zuvor

Ich habe mir nach der 50. Waffe aber auch nie gedacht.
Geil, endlich den Godroll!
Die Waffen die du beschreibenst hatten aber alle feste Perks, da musste man nicht nach einem Godroll farmen.
Das war die Freude an der Waffe und nicht an den Rolls.
Und ich war dabei, ich weiss was du meinst.
Ich habe auch nichts dagegen wenn die Waffen wieder verschwinden.
Aber das kannst du nicht mehr mit Destiny 1 vergleichen.
Momentan kannst du Waffe X in der Aktivität Y verdienen, die Aktivität Y verschwindet aber zum Zeitpunk Z.
Und Waffe X lassen wir dann zum Zeitpunk A zurück.
Bei Destiny 1 hatten wir die DLCs, wir haben die Waffen erspielt und sie beim nächsten DLC zurückgelassen. Es kamen ander Waffen und Ausrüstung.
Dennoch hatte ich alle Inhalte und konnte mir jede Waffe erspielen.
Jetzt bestimmt Bungie wann ich Spiele und welche Waffe ich dabei verdiene, wenn ich keine Zeit habe, Pech gehabt nicht unser Problem.
Kann jetzt sein das ich die Nostalgie Brille aufhabe aber das Waffen Recycling war in Destiny 1 nicht so schlimm.
Mit Season 9 könnt ihr euch diese Waffen verdienen aber moment die habe ich doch schon?
Kann sein aber ohne Random Perks also husch husch.
Ich kann mir die Waffen die ich schon verdient habe also Noch einmal erspielen und zusätzlich den Godroll erfarmen.
Hoffe du verstehst was ich meine, ich will dich nicht mit einem Aufsatz erschlagen.
Das fühlt sich nach Arbeit an und zwar nach unbezahlter.
Du müsstest dann auch nicht denken.
Jetzt noch sieben Mal den Strikes laufen.
In meinem Beispiel würdest du ja dann den Perk jagen und somit wäre die Freude über einen bestimmten Perk genauso gross wie über die Waffe mit Godroll.

Nthusiast
4 Monate zuvor

Raidwaffen hatten fixe Perks, das stimmt. Aber ansonsten hab ich mich schon über die Godrolls gefreut, nicht über die Waffe an sich. Wenn man bei Omnigul endlich den Godroll abgestaubt hat, war das schon geil^^
Du hast schon recht, in D1 war das Recycling nicht so schlimm bzw. hat sich anders angefühlt. Für Sammler ist es momentan halt wirklich nervig, weil sie bestimmte Aktivitäten spielen müssen..
Waren halt noch die guten, alten Zeiten in D1. Das Feeling kommt nicht wieder, egal was Bungie macht..^^

Nikushimi
4 Monate zuvor

Ich, persönlich für mich, finde diese Entscheidung ziemlich gut und auch nachvollziehbar.
Man hätte lange genug Zeit um neue, bestimmte und vielleicht auch übermächtige Waffen zu spielen mit mindestens 9 Monaten. Und danach kann man auf die Jagd nach neuen Alternativen gehen.

Erinnere mich häufig an das letzte Jahr von Destiny 1 und weis noch genau, das viele den Großteil der Waffen von Rise of Iron verflucht hatten und Scheiße fanden. Diese wurden, bis auf wenige Ausnahmen auch gar nicht gespielt, weder im PvP noch PvE.

In der zweiten Hälfte von D1 Jahr 3 brachte Bungie dann die alten Raids und deren Waffen auf ein neues Niveau und zurück.
Ihr, die Spieler, wart es die keinen neuen, sondern alten Content wolltet. Ihr, die Spieler, wart es die Recycling wolltet.
Weil ihr eure Schicksalsbringer oder was auch immer zurück wolltet. Noch jetzt höre und lese ich Kommentare wie: „Kennst du diese Waffe XXX? Die spielt sich wie Waffe YYY aus D1 und ist richtig gut.“
Oder: „Kennst du Waffe BBB? Sieht zwar anders aus, aber ist vom Gunplay und den Werten her genau wie Waffe AAA.“
Ihr wollt nur die immer gleichen Waffen, nur mit neuem Design.
Während Bungie versucht das Spiel zu entwickeln, wollt ihr, das es still steht oder zurück geht.

Bei Dunkelheit lauert habt ihr euch auch beschwert, das ihr alte waffen nicht mitnehmen durftet.
Und ich erinnere mich, das damals auch die Waffen von Haus der Wölfe nicht wirklich angerührt wurden, weil sie nicht das waren, was viele von euch bis dahin kannten.

Dann habt ihr halt viel Zeit und Aufwand in die Jagd nach Waffen investiert. Hab ich auch, und ich bin zufrieden mit dieser von Bungies Entscheidungen.
Denn ob Destiny 1 oder 2, beide Spiele sind zu 50% Shooter und zu 50% RPG. Und in jedem RPG kommt eine Waffe oder Rüstung irgendwann an seine Grenzen und wird durch neue und bessere? ersetzt.
Und wer seine alte und schwächere Waffe lieber mag, der spielt halt mit der weiter, muss jedoch damit rechnen, das der Schwierigkeitsgrad höher wird.
Und das kritisieren viele doch auch, das Destiny zu leicht ist. Macht es euch doch selbst schwerer. Spielt mit einer blauen Sniper, statt mit der Izanagi.
In vielen jedem RPGs gibts diese Überwaffen und Überrüstung, wodurch der Schwierigkeitsgrad im Spiel plötzlich um die Hälfte nach unten gesetzt wird.

Falls am Anfang nicht mitbekommen, alles meine Meinung und Auffassung.

huhu_2345
4 Monate zuvor

Die meisten Punkte sind für mich vollkommen verständlich, bis auf:
„Während Bungie versucht das Spiel zu entwickeln, wollt ihr, das es still steht oder zurück geht.“
Keine Random Rolls sondern Mods, funktioniert nicht wie gedacht.
Bring Random Rolls für mehr Abwechslung zurück.
Prüfung der Neun, funktioniert nicht wie gedacht.
Bringt Trials of Osiris zurück.
Tresor wird zerstört, Bungie bringt alle Waffen und Rüstungen zurück.
Ja, wir trauerten den Waffen nach, die wir mit Destiny 2 verloren hatten aber bevor überhaupt jemand danach fragte.
Tauchten die Missionen für unsere alten Waffen auf.
Später machte Bungie mit den Missionen regelrechte Highlights daraus.
An allen dieser Stellen hatte Bungie die Chance etwas neues zu bieten oder die Systeme zu überarbeiten.
Natürlich verglichen wir die Mods mit den Random Rolls.
Natürlich verglichen wir die Prüfungen mit den Trials.
Schliesslich kannten wir zu diesem Zeitpunkt nur diese zwei Systeme in Destiny.
Aber selbst Bungie wollte nichts neues sondern setzt auf altbewährtes.
Selbiges gilt für die Waffen, warum Spielt sich Waffe X wohl fast wie die Schicksalsbringer?
Weil Bungie das so wollte.
Wie du siehst kannst du nicht nur uns Spielern die Schuld zuschieben. Bungie trifft es ebenso.

xXJD89Xx
4 Monate zuvor

Das trifft den Nagel absolut auf den Kopf. Ich finde sogar (ohne das das ein Gemecker oder Geheule sein soll), das bungie 75% der schuld trifft und die Spieler 25%. Bungie hatte das Grundgerüst D1 und hatte auch gute Ideen was D2 angeht. Die Dinge die du angesprochen hast die nicht funktionierten, hätten sie aber nicht unbedingt durch altes ersetzen müssen, danach haben die Spieler meiner Meinung nach auch nicht geschriehen. Bungie hätte sich ja mal kreativ was einfallen lassen können, was man neues bringen könnte oder was man an dem bestehenden besser machen könnte, stattdessen nehmen sie Inhalte wie die trials oder die Fraktionen ausm Spiel und machen nichts oder bringen nur altes zurück.
Bei bungie fehlt es an Kreativität in Bezug auf Verbesserungen bei Dingen die nicht so gut funktionierten.

Schuhmann
4 Monate zuvor

Ihr, die Spieler, wart es die keinen neuen, sondern alten Content wolltet. Ihr, die Spieler, wart es die Recycling wolltet.

Ich glaube das ist so nicht richtig. Es war eher so, dass in Destiny 1 nach The Taken King relativ schnell klar war „Da kommt nix mehr.“ Da war monatelang Funkstille und danach hatte Bungie nichts mehr.

Das war ein ganz prägender Moment, der gezeigt hat: „Das wird nicht immer besser werden, sondern das wird jetzt erstmal nix.“ Das war im Jahreswechsel 2015/2016 – später hat man erfahren, dass sie in der Zeit die Entwicklung von Destiny 2 gegen die Wand gefahren hatten und rebooten mussten.

Und in der Zeit kam dann die Stimmung auf: „Ja, bevor wir gar nix haben und gar kein Destiny mehr spielen können, weil nix los, bringt doch wenigstens die Raids zurück auf neuem Level.“

Und dann hat es ein Jahr gedauert, bis Bungie das gemacht hat.

Aber das war kein freudiges „Macht doch Recycling“, sondern das war bei Content eher ein „Ja, bevor gar nix ist, dann lieber das.“

Bei Waffen-Recycling: Das haben andere auch schon gesagt. Das haben die Spieler in Destiny 1 ja schon alles durchgemacht. Deshalb ist es komisch, dass wir jetzt wieder an diesem Punkt sind. Irgendwie sind das halt Entscheidungen: Ich finde die auch logisch. Aber warum kommt die in Jahr 4 von Destiny 2 und nicht zum Launch gleich?

Das, was Luke Smith jetzt sagt, hat DeeJ 2015 den Spielern schon erklärt, als man Gjallarhorn aus dem Spiel genommen hat. Das ist 5 Jahre her. Das ist ein großes Problem von Destiny: Es fühlt sich an, als hätten wir das alles schon mal durchgemacht.

Ich dachte: Nach Forsaken beginnt die Blütezeit von Destiny, weil sie jetzt den Content-Plan klar haben, weil sie in Ruhe entwickeln können und die Beiboot-Studios bei ACtivison funktionieren. Und genau, als das eigentlich hätte anfangen sollen, haben sie die Trennung von Activision bekanntgegeben und sind wieder ganz wo anders in dem Prozess. smile

Ich glaube das ist so das Problem, was Bungie gerade hat und das erklärt dann, dass gerade einige ein bisschen genervt sind.

Nikushimi
4 Monate zuvor

Kann ich absolut nicht bestreiten, das ihr da auch Recht habt. Aber das Recycling der raids kam im Frühjahr/Sommer 2017.
2015/2016 bei der Content-Dürre kam Malok und ein Gefängnis der Alten Update.

Im Moment hoffe ich, sollte es ein Destiny 3 geben, das man das Beste aus beiden Spielen verbindet und innovative neue Ideen bringt. Das mit dem Infundier-Limit sollte dann von Anfang an sein und Konsequent weitergeführt werden.
Bungie sollte nicht auf alles hören und nicht versuchen es allen irgendwie Recht zu machen.
Zu viele Köche verderben den Brei und die Community von Destiny und Bungie zusammen sind eine ganze Menge Köche.

Darksoul
4 Monate zuvor

Ist echt lachhaft langsam.
Die trails mit dem Artefakt,der angekündigte Waffennerf der lachhaft ist,die Entscheidung D3 kommt frühstens 2021 und jetzt sowas.

Im ernst jetzt, sind die nach 3 Jahren aufgewacht und haben gemerkt wie toll D1 war und wollen nun alles in D2 auf D1 Basis bringen?Tja dafür ist es wohl zuspät.
Statt D1 besser zu performen haben Sie uns ein kastrietes D1 vor 3 Jahren hin geworfen und gesagt das ist das neue Destiny 2.
Alles was ich gelesen habe was Season 10 betrifft basiert alles auf D1.Und seit 2 Jahren schreien wir danach und wurde nichts draus.Jetzt bringen Sie raus mit einem Saublöden Nebeneffekt.Nämlich zu ihren Bedingungen.
Die Inhaltlich nur für aufreger sorgen.
Da Sie machen was Sie wollen tue ich es auch indem ich denen Rücken kehre.Mal sehen wer am Ende am Pranger ist😁.
Ich glaube das es nicht mal Activison war die für unruhen sorgten.Sondern Bungie,Activison mussten denen bisschen auf die Finger klopfen weil Sie wussten das sowas nicht bringen kannst.
Das ist der Grund und das Ergebniss mit ihren Statements,Inhalt,Kreativität zeigt das auch.
Es braucht jemand der die Vision hat zum Spiel und das haben Sie nicht.Keine Führung,nichts.Jeder macht was er denkt und möchte weil er glaubt so dem Spiel beizutragen.
Wenn der Dicke vorredner aus dem gestrigen Trials anküdigungs video die ersten Sekunden sprach das er Destiny gespielt mit seinen Kumpels.Dann wüsste er auch worum es geht und die Probleme liegen.
Aber das ist nicht so,Sie schaffen immer noch ein grösseres zu schaffen statt zu stopfen.

Antester
4 Monate zuvor

👎 sorry, mir fehlen die Wort eek was zum Frell haben die den geraucht?

Antiope
4 Monate zuvor

Farscape grin

EldarIyanden
4 Monate zuvor

Was ein Schwachsinn. Anstatt auf die Fans einzugehen machen sie einen Mist nach dem anderen. Wenn Kritik kommt, heisst es Jaaa wir testen das erst ma, wir lernen noch, mal schauen was passiert. Sind wir in der Beta Phase? Bisschen spät oder? Trials of 24/7 mit artefakt level und dann noch so ein Quatsch. Leider ärgert mich mein absolutes lieblingsspiel nur noch mit Fehlentscheidungen. Wenn mir ma was gefällt kommt auf einmal ein Patch oder nerf und ich werde mal wieder enttäuscht. Echt traurig. Freu mich echt auf outriders und werde es mir definitiv anschauen. Liebe zwar das gunplay und die Welt von destiny, aber vieleicht wird es echt Zeit für was neues…

Darksoul
4 Monate zuvor

Sehe ich genauso wie du.
Mich nervt das langsam auch das ewige rum generfe und Co.
Wenn wenigstens mal wieder bisschen Stabilität ins Spiel käme würde ich es verstehen.Ständig gibt es fehler mit Entscheidungen die nicht zu Ende gedacht worden sind.
Man könnte meinen man Sei am Stammtisch echt.

3percy
4 Monate zuvor

Wenn das Live kommt Quitte ich desteny 2, möchte das Spiel habe viel Zeit reingesteckt und mir Gott rolls erfarmt wenn die weg sind bin ich weg

Ally13
4 Monate zuvor

Bungie, nehmt euch mal ein Beispiel an Borderlands 2 und Monster Hunter World. Da spiele ich gerne, weil ich keinen Zeitdruck habe, mir jederzeit alles holen kann und nicht ständig an den Waffen, die sich geil anfühlen, rumgeschraubt wird!

berndguggi
4 Monate zuvor

Borderlands 3 hat da leider einen Fehler gemacht. 14 Tage gespielt und von heute auf morgen aufgehört als sie angefangen haben drops, builds und waffen im wochentakt zu nerfen

Ally13
4 Monate zuvor

Ich rede ja nicht von Borderlands 3. Scheint ne neue Masche zu sein in der Gamingwelt. Bungie machts vor… andere machen es nach, weil sie merken dass man damit wohl durchkommt bei den Spielern. Genau wie es damals mit dem Early-Access Mist anfing. Einfach nur zum Ko****!

Snake
4 Monate zuvor

In World hast aber auch ein paar zeitbegrenzte Quests, so wie die Safi’jiiva Belagerung mit seinen sehr guten Sachen.

Ally13
4 Monate zuvor

Sie sind zwar zeitbegrenzt, aber kommen immer wieder. Habe die letzte Safi Belagerung nicht gemacht, weil ich nicht so Lust drauf hatte. Das beunruhigt mich aber nicht, da Safi am 06.03. ganze 3 Wochen wiederkommt. Und das ist mehr als genug Zeit.
Und das ist das, was ich meine. Events verschwinden, sie kommen aber ständig wieder. Kein Zeitdruck.

Snake
4 Monate zuvor

Nächste Woche kommt er wieder? Wusste ich nicht. Danke für die info ^^ und ja es stimmt was du sagst das die wiederkommen, sammelst das Material weiter und wartest dann auf das nächste und kannst weiter farmen ^^

Ally13
4 Monate zuvor

Wenn du immer wieder auf der Event-Seite von MHW schaust, weiß du was wann los ist grin
http://game.capcom.com/world/de/schedule-master.html

Altar
4 Monate zuvor

Würden die momentan OP waffen nicht erstzten werden, wenn es nciht besser alternative geben würde?
Korriegiert mich bitte und jemand soll mir es erzählen wie es damlas war in D1?
Weil die Leute die ich gefragt habe haben mir erzählt das das Bungie immer wieder neue OP Waffen raus brachten wodurch die anderen dann nciht mehr verwendet wurden. Und durch buffs und Nerfs die mal zurück kamen und und wieder verschwanden.
Ich persönlich empffinde das Waffen design als ziemlich normal. Die Legendären Waffen sehen jetzt nicht super geil aus oder schlecht. Passen einfach thematiisch in die jeweilige Welt(Halt nessus waffens sehen aus wie von nessus usw.) Diese persönliche Note sticht meiner anischt nach null raus und ist verschwendete Arbeitzeit. Es wird doch sowieso vieles recycelt also warum nicht auch das aussehen? Die meiste liebe in punkto design bekommt doch sowieso das everversum oder irre ich mich hier? Die sollen einfach stärke waffen bringen oder waffen soweit schwächen das sie unbrauchbar sind aber irgendwann wieder zurück kommen könnten. Den ich habe die Wahl welche waffe ich benutzten möchte. wenn ich das beste im engdame benutzten möcht und es die recluse ist, dann benutzt ich die. Aber ich benutzte auch die god rolls wo ich weiß das die genau so gut funktioniert. Ich benutzte das worauf ich lust habe und ich habe eine menge waffen die schon verstaube. das was von Luke vorgschlagen wird ist falsch. Momentan hagelt es eine schlechte nachricht nach der anderen. mal sehen ob am Freitag besser news kommen. Denke eher nciht. Die Stimmung ist schon gekippt. So langsam muss mal ne richitg gute nachricht kommen. sonst sieht es dunkel aus für Destiny

Dark
4 Monate zuvor

Seit 9.2014 spiele ich Destiny. Ganz ehrlich, wenns so weitergeht…. muss mir echt verkneifen. Warum wird ständig an den Waffen rumgeschraubt???Jedes mal seit Anfang, läuft das Spielimmer langsamer, warum? Warum mal nicht Story fertig erzählen? Neues content? Neue Maps, story oder Videoseq.? Ich mag das Spiel wegen grind und sozialen Kontakten… Nein, die feinen Herren spielen ständig an neue Waffen herum, neue Rüstung, dann die Hälfte doch nur recycelt. Wie wärs wenn ihr Kuchen Rezepte erfindet? Sagt mal, auf was soll ich mich freuen 1000000 mal die gleichen Gegner killen 6jahre lang? Bin ich masochistisch veranlagt, ständig mit neuen Waffen, die gleichen Opfer zu eliminieren? Das ist als würde ich immer in den gleichen Club gehen, und nur mein Kleidungsstil ständig wechseln…. Und level Vorteile in trials find ich auch falsch, obwohl ich selbst stets level cup überdurchschnittlich habe… Wenn ich ein rasantes vergleichbares spiel finde, sag ich lebe wohl, hoffentlich viele andere auch…

Ally13
4 Monate zuvor

Warum droht ihr immer alle nur anstatt Konsequenzen folgen zu lassen?
Ich habe schon letztes Jahr im November die Schnauze voll gehabt und bin froh drum, aufgehört zu haben. Ständig Nerfs und Buffs, ständig wird das Spiel „angepatt“, nichts ist konstant, nichts ist fertig. Es fühlt sich einfach nur noch wie ein Early Access-Experiment an und wir alle sind die Versuchskaninchen.
Das Spiel hat keinen Spaß mehr gemacht, nur gestresst und genervt. Es wird immer schlechter, das Konzept immer beschissener. Das ist nicht das Destiny, was ich mal geliebt habe. Bungie fährt alles einfach nur noch gegen die Wand mit ihrer ständigen Einmischung in die Spielweise der Spieler. Sie sollten lieber aufhören einen im Sterben liegenden Gaul ständig neu zu satteln.

Jokl
4 Monate zuvor

Wenn ich mir eine neue NF /Luna und Co, sprich Dinger mit festen und vor allem außergewöhnlichen Eigenschaften, als Ersatz farmen kann, bitte, why not, genau der shit fehlt ja aktuell.

Dann müssen sie aber von ihrem Perkroulette weg, das ist Lotto und einfach ermüdend, die Waffe muss nicht sofort droppen, so lange ich die Fakten kenne, jage ich dann auch gerne weiter!

Exos müssten ebenfalls mehr Liebe bekommen, da versandet zu viel, das gilt für Waffen und Rüstungen.

Was mich traurig stimmt, dass sich daraus ableiten lässt, dass Bungie an dem ollen PL System festhält.

Im PVP ist das ja in den meisten Aktivitäten eh Hupe, dann Level Vorteile aus.

Jackfu
4 Monate zuvor

Unter Activision hätte es so einen Schmarrn nicht gegeben. Die schießen sich doch komplett selbst ab.
Leider habe ich die nächsten 2 Seasons direkt mitgekauft, sonst wäre ich schon weg. Armes Destiny… Ich hatte ca. 1000 Stunden Spaß damit, langsam gehts aber dem Ende zu (für mich).

Ryu
4 Monate zuvor

Unter Activision hätte es das nicht gegeben? Sowas gab es in D1 zur Taken King Ära schon.

xXJD89Xx
4 Monate zuvor

Nein sowas gab es zu ttk Zeiten nicht. Da gab es nur einen hard Reset. Einmalig. Jetzt will bungie aber alle 9-15 Monate einen infundierstop bei Waffen einführen. Meiner Meinung nach ist das was anderes und vor allem viel schlechteres. Und zu ttk Zeiten kamen wenigstens neue und vor allem gute Waffen ins Spiel. An diese Zeiten wird bungie nie wieder ran kommen 🤔

Ryu
4 Monate zuvor

Du willst, dass Bungie neue und gute Waffen ins Spiel bringt. Bitteschön, das ist die einzige Lösung, die zuverlässig dafür sorgen wird. Hast du dir überhaupt durchgelesen weshalb Bungie sich zu diesem Schritt entschieden hat, was die Ziele dahinter sind? Ich denke nämlich nicht, genauso wie eine Menge anderer Leute hier und auf reddit.

Wie jemand weiter unten schon richtig festgestellt hat: Die Leute regen sich darüber auf, dass sich etwas ändert ohne darüber nachzudenken, warum es sich ändert.

Der aktuelle Stand sieht so aus:
Die Spieler hocken auf einer Menge erfarmten Godroll-Waffen. Bungie investiert Zeit, Arbeitskräfte und Ressourcen um neue Waffen zu designen, die aber von den Spielern links liegen gelassen werden, weil die Spieler keinen Bedarf an neuen Waffen haben. Sie spielen einfach permanent mit ein und demselben Loadout. Bestes Beispiel ist die Einsiedlerspinne, die seit März 2019 (11 Monate) quasi kaum bis keine Konkurrenz im Energieslot hat, erst der letzte Nerf hat für ein bisschen mehr Variabilität gesorgt.

Ich hab letztens ne neue Handfeuerwaffe im Raid bekommen. Sofort zerlegt worden. Warum? Ich besitze seit 6 Monaten eine Godroll Notration mit 50k Kills. An die kommt eh nix dran. Die Raidwaffe einfach nur für die Sammlung abgehakt und das wars. Ich kann das so weiter machen: Neue Schrotflinte? Weg damit, laufe seit Season 3 mit meiner Dust Rock Blues rum. Neues Fusionsgewehr? Meine Erentil schaut da ziemlich unbeeindruckt aus und das kann nicht der Sinn in einem Looter Shooter sein. Neuer Loot sollte immer irgendwo interessant sein.

Nun kann Bungie aber nicht einfach alles was underperformed auf das Level dieser Biester bringen, weil sonst ein Power Creep droht. Indem nun alle 9-15 Monate (was übrigens ein ziemlich langer Zeitraum ist) die legendären Waffen zurückgelassen werden, wird Platz für neue Waffen gemacht. Dadurch gibt es Abwechslung und als netten Nebeneffekt muss Bungie übermächtige Waffen nicht mehr ständig nerfen, sondern lässt deren Lebensdauer auf natürliche Weise einfach ausklingen und die nächste Top Waffe nimmt ihren Platz ein. Diese Entscheidung von Bungie ist einfach gesünder fürs Spiel und gibt den Entwicklern einfach auch mehr Freiheiten Waffen und Perks zu entwickeln.

Nochmal zurück zu D1 Taken King. Was glaubst du hätten die Leute bis zum Ende von D1 gespielt, wenn es keinen Hardreset gegeben hätte? Richtig. Schicksalsbringer, Schwarzer Hammer und Gjallarhorn. Dieses Loadout hätte über den gesamten Lebenszyklus von D1 Bestand gehabt. Wäre das so toll gewesen? Ich denke nicht.

Alex
4 Monate zuvor

Dir ist bewusst das du das was du da verstehst, verstehen sollst?
Im Grunde ist das geschwafel von Smith nur dazu da um sich vor einer ordentlichen Sandbox zu drücken, das sagt er auch sehr deutlich, balancing ist schwer, das wollen wir nicht.
Kein Wunder, Bungie hat es noch nie hinbekommen.
Sie wollen Starke Akzente setzen ist ja schön und gut, ich weis jetzt aber nicht was das daran ändern soll das die Leute immer das gleiche nutzen die immer das gleiche nutzen, die werden das auch in der neuen Meta tun sobald diese sich herraus kristallisiert.
Und sie sagen es schon sie wollen es „erstmal“ an der Legendären Version der Waffen versuchen, da schwingt schon mit das sie das wegen ihrer Faulheit zu balancen auch gern für die Exos hätten aber wissen das dann selbst die härtesten Verteidiger ihrer seltsamen Ideen vor den Kopf stoßen würden.

Mac31
4 Monate zuvor

Hey Bungie, ich habe eine ganz radikale Idee, wir werfen diesen ganzen Unsinn mit dem Lichtlevel komplett aus dem Spiel. Und ihr konzentriert euch lieber darauf Content zu bieten der abwechslungsreichen Spaß macht, gerne auch gewürzt, mit etwas Story.

Ally13
4 Monate zuvor

Weg mit dem Battle-Pass, wieder her mit den Glanzengrammen bei jedem Level Up und das max. Lichtlevel bitte wieder auf 400, damit es auch was aussieht.

Antiope
4 Monate zuvor

Kein Lichtlevelaufstieg, das wäre was. Würde der Balance enorm helfen. Aber Bungie meint ja Waffen wegnehmen sei die bessere Idee.

Laurin
4 Monate zuvor

Also ich finde das total hirntot von bungie wofür hab ich mich jetzt hingesetzt um mir die geilen spitzenwaffen lunas einsiedler mountaintop usw zu holen nur damit icg se jetzt dan bald weg schmeißen kann danke bungie das game wird nur weiter gegen die wand gefahren viel spaß mit euren op warlocks und euren jötun kiddies d2 im out

Burak A.
4 Monate zuvor

Als ich noch früher FFXIV spielte, farmte man auch Wochenlang BiS bis zum nächsten großen Patch, welcher nach 3 oder 4 Monaten ich kam und somit der Grind wieder von vorne Anfing. Ich weiß gerade nicht ob es in WoW auch so ist.
Ich hätte jetzt auch nicht ein großes Problem wenn das so ins Spiel kommen würde.
Powercreep hemmt im Spiel eindeutig die Dynamik und Diversität.

Aber ich bin eigentlich eher der Meinung, dass Bungie für Destiny 2 keinen Content mehr entwickeln sollte, um sich vollkommen auf Destiny 3 zu fokussieren.
Aber Jahr 4 scheint glaube ich schon offiziell zu sein, danach sollte für D2 besser nichts mehr kommen.
D
Ich würde auch 1 oder 2 Jahre ohne neue Inhalte in Kauf nehmen wenn dafür am Ende ein Meisterwerk herauskommen würde.

Alpöhi
4 Monate zuvor

„Ich würde auch 1 oder 2 Jahre ohne neue Inhalte in Kauf nehmen wenn dafür am Ende ein Meisterwerk herauskommen würde.“
Genau das haben wir doch zu D1 Zeiten gesagt…… und dann haben sie Destiny 2 gebracht. wink
Ich glaube nicht mehr an eine rosige Zukunft.
Habe im 2018 Destiny fast ein halbes Jahr nicht mehr gespielt, dann im Frühling 2019 nochmal rein für etwa 4 Monate und seit Herbst 2019 scheint es, dass nach den vielen Jahren fast exklusiv Destiny spielen, es nun bei mir zu Ende gegangen ist.
Aber, sag niemals nie.

Gorm-GER
4 Monate zuvor

Find ich absolut bescheuert sowas. Ich fände mir stundenlang die Notration um passende perks zu bekommen und wenn ich das endlich habe darf ich den schei,ß nach dem Jahr nochmal machen? Ne, nicht mit mir, dann werde ich sicherlich nicht nach den Good Roll jagen.

Paulo (Mr Kermit001)
4 Monate zuvor

Für 1000 Silber bekommt man komplette Trials Rüstung ohne die gespielt haben. Alles bei Tess zu Verfügung. Schnäppchen schnell zuschnappen 😅

amras
4 Monate zuvor

Wie lang möchte Bungie nochmal an Destiny 2 festhalten? Glaube es gibt da dringendere Dinge/Probleme zu lösen bzw anzugehen.

Michl
4 Monate zuvor

Ich halte so rein gar nichts davon, wäre für mich ein Grund aufzuhören, mich nervt schon diese ständige
Waffe erspielt -> generft, nächste Waffe erspielt -> kastriert , waffe durch lange und nervige Quest erspielt in Grund und Boden generft …und so weiter und so fort.
Aber im Ernst, Bungie kann nicht glauben wollen, daß die Spieler daran Spass haben könnten?
Die Seasons sind schon von ihrem Grundwesen bei vielen sehr wegen der Zeitdruckthematik bei vielen Spielern recht ungeliebt. Es kann doch niemand so doof sein, absichtlich die Leute zu vergraulen zu wollen.
Es ist doch nicht die Schuld von uns Spielern wenn Bungie die Waffen schlecht designed.
Wenn dies die Antwort nach mehr Platz auf der Bank ist, dann würde ich sagen ist es die falsche.

Matis
4 Monate zuvor

Kein Problem OUTRIDERS kommt ja bald

yan
4 Monate zuvor

schon gespielt? meist scheitert sowas ja am gunplay und da ist destiny zumindest auf konsole einzigartig gut drin.nichts destotrotz gebe ich dir recht und es spielen wohl viele bald etwas anderes wenn die entscheidungen bei d2 so extrem in die falsche richtung gehen.

Ally13
4 Monate zuvor

Ich bin eher gespannt auf Godfall smile

Ron
4 Monate zuvor

Das Ding wird härter scheitern als Anthem. Anthem hatte wenigstens einen Hype, aber Outriders wird kaum jemanden enttäuschen können, weil sich auch niemand für das Spiel interessieren wird. Hast du dir die ganzen Leute angeschaut, die auf dem Spielevent waren? Wie viel Mühe sie haben überhaupt etwas positives über Outriders zu berichten. Also bisher sieht das Ding einfach aus wie Schrott.

Antiope
4 Monate zuvor

Aber Thirdperson, leider.

huhu_2345
4 Monate zuvor

Dann müssten sie aber auch die ganze Waffenthematik ändern.
Ich bin nicht mehr bereit dazu mir Godrolls zu Farmen wenn ich weiss das sie Nutzlos werden.
Warum sollte ich Stundenlang einer Waffe hinter Grinden wenn sie eh Nutzlos wird.
War in Destiny auch so aber da hatten wir nicht dieses Season Modell mit dem Bungie immer mehr meiner Zeit in Anspruch nehmen will.
Und später werden uns die zurückgeblieben Waffen als Highlight einer neuen Season Verkauf, dass sehe ich schon kommen.
Wenn Bungie eine Waffe nicht mehr gefällt oder sie einfach nicht vernünftig Balancen lässt. Einfach in den Müll, Fertig.
So wie ich Bungie kenne werden die neuen Waffen dann ähnliche, wenn nicht sogar die gleichen Perks haben.

Vonsieberson
4 Monate zuvor

Clever von Bungie. Durch dieses Cap, zwingen sie Spieler passiv dazu, sich die neuen Inhalte zu kaufen, da altes Gear nutzlos wird und man so dann irgendwann gar keine Chance mehr in Modi mit Levelvorteilen hat. Chapeau!

Snake
4 Monate zuvor

Super. Wozu habe ich mir jede Season die Waffen erspielt??? Bin gespannt wann die Nachricht kommt dass das System auch auf Rüstungen angewendet wird.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.