Dataminer finden im Code von Destiny 2 geheime Hinweise und Insider-Gags

Bei Destiny 2 spoilern Dataminer oft zukünftige Quests und finden Inhalte, noch bevor sie live sind. Jetzt wurden aber lustige Referenzen im Code gefunden und wilde Spekulationen unter die Lupe genommen. Wer ist die dunkle Vorhut, welche Exotics sind scheinbar ein Pärchen und was ist mit dem 15. Wunsch?

Was wurde gefunden? Im Destiny-Subreddit Raidsecrets treffen sich die Rätselknacker des Destiny-Universums. Sie sind maßgeblich daran beteiligt, wann immer die Community große Rätsel löst. Der User Monteven hat sich über Monate die von Bungie verwendeten Codenames sowie Spiel-Dateien genauer angesehen.

Er stellt auf reddit seine interessantesten Funde für interne Bezeichnungen vor. MeinMMO ordnet für euch die kryptischen Codenamen ein.

Das mysteriöse Volk der Veil und die dunkle Vorhut in Destiny 2

Seit einiger Zeit geistert das Gerücht von einer neuen Gegner-Rasse durch Destiny. Die Veil sollen die personifizierte Dunkelheit sein. Auf Deutsch heißt “Veil” übersetzt etwa der Schleier.

  • Vor dem Release von Beyond Light gingen so manche Hüter davon aus, dass wir das verschleierte Volk im DLC bekämpfen würden.
  • Doch weit und breit ist auch in der neusten Erweiterung nichts von den Veil zu finden – oder doch?

Das offenbart der Code: Bungie selbst nutzt in ihren Codes zahlreiche Datennamen mit “Veil”. So heißen die großen Statuen, über die die Dunkelheit mit uns kommuniziert “ms-veil-statue”. Die bekannten Pyramidenschiffe (so der Spitzname) heißen in den Game-Dateien “veil_ship”.

Die Leaks der Vergangenheit haben sich bisher nicht bestätigt, aber vom Tisch sind die Veil also noch lange nicht.

Diese mysteriösen und verschleierten Statuen heißen intern “Veil”

Wer ist die dunkle Vorhut? Die Vorhut sind die heldenhaften Verteidiger der letzten Stadt und dienen im Licht des Reisenden. Das spiegelt kein anderer Charakter besser wider, als der stets pflichtbewusste Commander Zavala, der nur Dienst nach Vorschrift schiebt.

Doch quasi als Gegenbewegung agiert die “Dark Vanguard”, also dunkle Vorhut (so der Codename). Dazu zählt dieses Trio:

  • Die Fremde Exo, die ausdrücklich von einem Nicht-Geist begleitet wird.
  • Der zwielichtige Vagabund, der der Vorhut ein Dorn im Auge ist.
  • Eris Morn, die Hexe war in den Untiefen des Mondes lange der Dunkelheit ausgesetzt.

Diese drei Charaktere sind nicht Böse, schrecken aber für die “richtige Sache” nicht vor unorthodoxen Methoden zurück. Sie nutzen in Beyond Light auch selbst die Kräfte der Dunkelheit – in Form von Stasis – gegen unsere Feinde.

Destiny-2-Beyond-Light-Cinematic-Drifter-Stranger-Eris
Die “dunkle Vorhut”hat sich auf Europa versammelt

Was sagen die Daten zum verfluchten 15. Wunsch?

Die Suche nach Geheimnissen in Raids treibt so manchen Hüter über Jahre hinweg an. In Destiny 1 war es die letzte Truhe in der Gläsernen Kammer und in Destiny 2 ist es der 15. Wunsch, der den Hütern den Schlaf raubt.

Diese Infos gibt’s über Raids:

  • Der Redditor hat herausgefunden, dass der Forsaken-Raid “Letzter Wunsch” als “Beanstalk” in den Files betitelt wird, also Bohnenranke.
  • Das passt laut der Community gut, da wie im Volksmärchen Hans und die Bohnenranke immer höher hinaufgestiegen wird und am Ende eine riesenhafte Kreatur aus einer anderen Welt lauert. Gemeint ist der Kampf gegen Shuro Chi, bei dem die Spieler immer höher steigen und der Endkampf gegen Riven, bei dem die Hüter dann wieder tief fallen.
  • Die märchenhaften Wünsche im Raid werden von Bungie selbst scherzhaft “Gameshark Codes” genannt. Eine witzige Anspielung auf die alten Schummelmodule, mit denen man Level überspringen konnte oder unendliche viele Items auf Knopfdruck besorgte. Diese Referenz passt also ziemlich gut.
  • In dem Post wird auch nochmals untermauert, dass in den Daten bisher kein 15. Wunsch existiert.
  • Die Encounter und einige Mechaniken der Tiefsteinkrypta, der neue Raid aus Beyond Light, waren Dataminern schon länger bekannt.

Mehr zum 15. Wunsch findet ihr hier auf MeinMMO: Seit 2 Jahren rätseln die Spieler von Destiny 2 und finden jetzt eine Enttäuschung

In die Wand der Wünsche geben Hüter eine Kombination ein und überspringen so Raid-Phasen

Codenamen von Waffen-Exotics sorgen für Schmunzeln

Das freut Veteranen: In Destiny 1 gab es ein legendäres Scharfschützengewehr namens Schwarzer Hammer, welches nach 3 Präzisions-Treffern das Magazin auffüllte. Klingelt da was bei euch? Genau, die Waffe kehrte später als Exotic als Schwarze Spindel zurück. In Destiny 2 kennt ihr die Waffe jetzt als Wispern des Wurms.

Bungie nennt die Waffe aber selbstironisch auch heute noch, fast 7 Jahre später, “black_hammer” in den Game-Files:

“Sources” [1]”content\sandbox\weapons\player\sniper_rifles\exotics\blacker_hammerer\sequences\sniper_rifle_black_hammer_firing.sequence.tft”

Diese Exotics sind wohl verheiratet: Ebenfalls ein Klassiker ist das Exotic Donnerlord (eng. Thunderlord). Geht man nach den Codenamen, ist eine neue Waffe die Gattin an der Seite des MGs: Wolkenschlag heißt intern “Thunderlady”.

Beide Knarren lassen Blitze vom Himmel einschlagen und fügen Arkus-Schaden zu. Donnerlord sieht dabei martialischer und wuchtig aus, wohingegen Wolkenschlag noch keine Beziehungs-Pfunde zugelegt hat.

Was haltet ihr von den Funden aus den Gamedaten? Seid ihr generell gegen ein solches Vorgehen, weil Dataminer meistens eher Geheimnisse Spoilern, statt lustige Exotic-Referenzen auszubuddeln?

Derzeit rätseln die Hüter auch, warum sie in Verbesserungs-Materialien schwimmen: Spieler lieben geheime Änderung, aber rätseln, ob sie bleibt

Quelle(n): GameRant
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
24 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Cameltoetem

Das scheint mir alles so als ob die Story langsam aber sicher auf das Nachfolgerspiel eingestimmt wird. Hört sich definitiv nicht schlecht an.

Oli

Guten Morgen, ich hab da mal eine Frage – ich wahr eine sehr lange zeit raus aus Destiny – erst mit BL wieder eingestiegen… Nachdem nun einige Planeten und Quests quasi weg sind – wie kann ich denn den Katalysator für die Whispern noch vervollständigen? Geht das irgendwie noch?

Selbiges Gilt für Exos aus früheren Seasons – komme ich irgendwie an den Dürresammler? Die Dorn (wenn ich sie nicht am Kiosk kaufen möchte) oder eventuell den Katalysator für die Mida und die Risikoreich (Es gab da mal eine Quest wo man beides bekam meine ich)

Vielen Dank für eure Mithilfe

Frau Holle2

was Bungie braucht ist eigentlich Hexerei um wieder hoch zu kommen.

Aber die Hexen haben sie ja im Mittelalter alle verbrannt.
Danke dafür .

Ron

Die Hexen wurden nicht im Mittelalter, sondern in der Frühen Neuzeit verbrannt ^^

Millerntorian

Nun, wer sich damit über Monate beschäftigt, hat meinen Segen. Jeder wie er mag und Spaß empfindet.

Mich persönlich interessiert es allerdings nicht im Geringsten, ob irgendwelche ominösen Statuen von einer noch ominöseren Rasse zusammengebastelt wurden (was soll ich damit nun anfangen? Ein Foto machen?), mich interessiert auch nicht, wer direkt nach Geburt als armes Waffen-Geschwisterpärchen getrennt wurde, noch weniger finde ich es spannend, welche kryptischen Rätsel sich in irgendwelchen Quellcodes verbergen.

Mich interessiert ingame!

Und da sehe ich leider weder eine seit Jahren thematisierte neue Gegnerrasse, die alle Jubeljahre vor jedem DLC rumgeistert (Sind ja dann doch nur die üblichen Verdächtigen in ständig neuen Facetten), noch einen reibungslosen Verlauf des Ist-Zustandes. Aktuell Bosse, die man bitte nur mit dem Wattebällchen killen soll (Do it! But do it…slooooow!”), verbuggte Timegates, Anti-Cheat-Maßnahmen, welche den Namen nicht wert sind, Fixes und Patches in immer kürzeren Intervallen (sagt viel über den Entwicklungsstand aus…), und und und.

Vor 2025 (man munkelt ja D3?) kommt da m.E.n. gar nix an echtem “Neu”…denn ich wette darauf, dass 2021er und 2022er DLC auch schon größtenteils fertig in der Schublade liegen.

Frau Holle2

Millern, was soll ich dazu sagen… jetzt weiß ich : stimmt.

Marki Wolle

Bist du eigentlich schon seit 2014 mit dabei, also bei Destiny?

Ich frage mich nur, was Destiny 1 an sich hatte, das so alte Veteranen wie wir immer noch ein Spiel kritisieren, was zumindest ich schon ewig nicht mehr gespielt habe, das Game ein aber irgendwo doch geformt hat!

Ob es wirklich die guten Gefühle oder die geile Community von 2014-2016 war oder ob es vielleicht einfach nur die netten Leute hier auf MeinMMO sind??? Und das wir quasi mit der Seite “gewachsen” sind? (Denn Destiny war ja mit der Ursprung hier)

Mich treibt schon länger diese Frage um, vielleicht ist es auch nur die Sehnsucht ein einst geniales Spiel irgendwie noch zu retten (Kritik) bzw. die allgemeine und immer weiter steigende Kommerzialisierung in den Games (hier Bungie, die eigentlich auf eine stolze Geschichte Halo und auch D1 zurückblicken können, und die sich jedenfalls meiner Meinung nach um 180 Grad gedreht haben und bisweilen nur noch ein Schatten ihrer selbst sind (Falsche Versprechungen und und und)

PS an die Redaktion: Eure Seite finde ich klasse, bleibt so, aber bitte führt keine kostenpflichtige Mitgliedschaft ein, das wär es selbst einem Veteran wie mir nicht mehr wert!

Ansonsten Liebe Grüße

Schuhmann

PS an die Redaktion: Eure Seite finde ich klasse, bleibt so, aber bitte führt keine kostenpflichtige Mitgliedschaft ein, das wär es selbst einem Veteran wie mir nicht mehr wert!

Wenn wir das machen, wird das eh komplett optional. Uns haben ja schon mehrere Leute geschrieben, sie hätten gerne eine Option, um auf MeinMMO werbefrei zu surfen, und würden dafür auch ein paar Euro im Monat zahlen – für so Leute ist das z.b. gedacht, wenn es kommt.

Millerntorian

…und das nennt ihr dann bitte “MeinMMO-Phrasenschwein”. 🙂

So kann ich dann immer mitlesen beim Spendieren des fälligen Obulus. “Millerntorian hat 5 EUR in das MeinMMO-Phrasenschwein geworfen!”

Zuletzt bearbeitet vor 9 Monaten von Millerntorian
Marki Wolle

Ah ok, das wäre natürlich ein recht guter Kompromiss?

Millerntorian

Ich bin sehr sehr lange dabei….zu lange? Und ich spiele es übrigens immer noch. Gerne sogar. Nur…äh…weniger positiv staunend.

Ich habe damals ca. 1 Jahr nach Release Destiny eher zufällig für mich entdeckt, da ich von COD (und noch mal Prestige, und noch mal, und noch mal…) und BF (beim unsäglichen BF Hardline war bei mir Schicht im Schacht!) nach einem gefühlten PVP-Shooter-Jahrzehnt Abstand nehmen wollte und mir dieses Space-Shooter-Genre spontan beim großen Elektronik-Discounter ins Auge fiel. Tja…nun ist es ein paar Jahre und ein Spiel (D2) weiter

(Und viele wissen ja, dass ich kein PVP mehr mag…tja; Kunststück. ich bin durch mit dem Thema. Da mögen sich Ambitioniertere austoben. Und wer sich jahrelang mit früh- und spätpubertierenden Zockern aus aller Herren Länder im Chat getummelt hat, dem langt es dann auch mal. Für immer. Aber zumindest weiß ich jetzt, wie viele Spieler weltweit augenscheinlich Sex mit “meinä Mudda” hatten…).

Zum Thema. Ich weiß eigentlich so gar nicht genau, was mich antreibt und oftmals zwischen spielerischen Höhen und Tiefen hin- und herpendeln lässt. Damit einhergehend auch meiner Sichtweise und Bewertung.

Ok; es war der damalige Reiz eines komplett neuen Genres (das der Coop-Shooter), welches es so umgesetzt bis dato nicht gab. Zumindest nicht in dieser Qualität (um mal das oft zitierte Gunplay beispielartig zu nennen), auch wenn man natürlich von Bungie seit “Halo” durchaus etwas Gutes erwarten durfte. Es war das so variable und ansprechende Setting der Planeten verbunden mit fantastisch designten Waffen und Rüstungen, welches eigentlich nur in Games wie FF, WOW & Co. bisher zu finden war. Und hey…plötzlich konnte man in einem Shooter tanzen! Mit Leuten abseits des PVP-Geballers Quatsch machen und sich auf tausend erdenkliche Arten beschäftigen. Und was sind da nicht alles für großartige Videos auf YT & Co. zu bewundern.

Vielleicht hat sich da bei mir eine Haltung zu dem Spiel manifestiert, die mich doch eigentlich bis heute bei der Stange hält. Ich mag es einfach, eine goldene MW-Pik Ass in die Hüterhand zu nehmen und Köpfe explodieren zu lassen…aber ich mag es ebenso, mit der Jägerin durch die Aszendentenebene zu streunern und die Atmosphäre aufzunehmen. Ich mag das Sammeln von Triumphen, Erforschen von zu Entdeckendem…ich mag mir aber das Streben nach sog. godroles durch unzählige try & error Bountys zum Beispiel nicht antun.

Ich picke mir eigentlich immer das Beste heraus. Dies motiviert mich, regelmäßig die Kiste anzuwerfen und das Universum zu retten. Es entspannt mich, erdet meinen Alltag.

Übe ich dennoch Kritik? Ja, denn es gab zwar schon immer Baustellen ingame, aber die auch von dir angesprochene Kommerzialisierung treibt mittlerweile komische Blüten und offenbart viel geschäftsstrategisch zu kommentierende Angriffsfläche. Aber ich bin Realist und schrieb dies ja schon einmal; Veteranen sind nicht mehr die Hauptzielgruppe.

Damit lebe ich, oder entscheide mich für eine Alternative. Bedauerlicherweise haben die Mitbewerber auch bis zum heutigen Tage nichts zustande gebracht. Insofern ist das Gras auf der anderen Seite des Flusses nicht nur nicht grüner, sondern ein eher kärglicher Stoppelacker. Und solange bleibe ich eben auf der bunten Destiny-Wiese…und gebe ggf. meinen Senf auch weiterhin hier dazu. Ob es einigen nun passt oder nicht; denn ich mag ebenso gerne ingame mit Leuten rumdaddeln wie mich hier mit eben jenen Gleichgesinnten auszutauschen.

Zuletzt bearbeitet vor 9 Monaten von Millerntorian
Marki Wolle

Vielen Dank für deine ehrliche Meinung!

Echt bemerkenswert das du dich noch aufraffen kannst, die Kiste für Destiny anzuschmeißen, gerade weil du ja wie ich die ganze Story von Bungie kennst, und was die schon mit uns (Community) gemacht haben!

Außerdem gut das du das nochmal mit der Kritik ansprichst, viele denken immer sofort Kritik = Hate das finde ich immer sehr schade!

Tja nun sind wir beide Veteranen, der eine zockt, der andere nicht, und doch verbindet uns MeinMMO^^

Ist doch schön das es im Internet auch noch sowas gibt, viele regen sich immer über ein bisschen Werbung, Clickbaits oder reißerische Überschriften auf, aber das man sich mit den Leuten auf vielen Seiten auch einfach mal vernünftig austauschen kann, das ist echt selten geworden, und genau das hält mich quasi indirekt bei Destiny über MeinMMO

Ich denke mit der Antwort bin ich vorerst zufrieden^^

Tja und wie du schon geschrieben hast, wird es auch von mir weiter Kritik geben, und Sarkasmus sowie manchmal auch ein bisschen Nonsense, ist doch auch mal ganz lustig

Sofern Herr Schuhmann (dessen Gesicht wir immer noch nicht kennen (Vielleicht Xur) nichts gegen manche Blödelein hat ?

Naja dann wünsche ich dir, das du auch weiterhin deine Freude Ingame findest

Marki Wolle

Sofern sich unter dem Geistermantel nicht Xurs Bruder Thaddäus verbirgt, bin ich ja grundsätzlich offen für neue Charakterdesigns, sofern es nicht schon wieder eine der bekannten Rassen ist mit einem neuen Anstrich

Z.b Gefallene
Normal (Rot)
Besessen (Schwarz)
Siva infiziert (Rot 2)
mit Pestbeulen (Gelb)
mit Frostbeulen (Blau)

Etc. Usw. Mit anderen Rassen???

Wobei mehr von der Xurs Spaghetti Gang zu sehen hätte auch was für sich?

Außerdem schuldet mir die Gang noch haufenweise Seltsame Münzen für den Schrott den die manchmal anbieten?

Marius Kopp

Hier noch ein Insider Gag: Bungie verdient noch viel zu gut in Relation zur Leistung die erbracht wird…

Die müssten mal wieder hart schwitzen damit wieder ordentlicher Content kommt. Schade dass denen niemand mehr im Nacken sitzt und was fordert fürs Geld. Die Fans bekommen dass jedenfalls nicht hin wie es scheint.

Marki Wolle

??? Du kannst doch nicht das Embargo von Bungie brechen

Frau Holle2

Außerdem ist der Weihnachtsurlaub heilig…. und überhaupt auch die Freizeit…..auch wenn nix funktioniert. Und Corona und überhaupt !

Da sag ich nur eins : 42 !

CandyAndyDE

Zu den Veil:
Ich hoffe, dass sich Witch Queen (2021) um Zavathun UND Xivu Arath dreht.
Dann können in Lightfall (2022) endlich die Veil groß thematisiert werden.

Denke aber eher, dass Lightfall an Knightfall angelehnt sein wird: Ritter -> Krieg -> Kriegsgöttin -> Xivu Arath.

TheWhiteDeath

Nein ich denke Lightfall wird wirklich die Dunkelheit/ das Licht behandeln. Das Logo der Erweiterung zeigt den Reisenden und ein Pyramidenschiff. Außerdem gehe ich stark davon aus, dass wir xivu arath vor Savathun plätten werden. Sie nimmt in der Geschichte offensichtlich einen kleineren Platz ein als Savathun

CandyAndyDE

Hoffen wir es ?

Marki Wolle

Ritter? Krieg?

Na dann sag ich Deus Vult!!!!!

Hab eben mal Franziskus geschrieben, er meinte ein Kreuzzug ginge noch

PS: Der Sprecher ist übrigens der Papst, als ob eine Pfeife wie Ghaul jemals jemanden killn könnte😂

Zuletzt bearbeitet vor 9 Monaten von Marki Wolle
chemigon

Ich will endlich wissen, was es mit diesem Fisch-Dings von Elisabeth auf sich hat… Dabei quält mich vor allem die Frage: wo ist meins und welchen Shader tu ich drauf? 😀 Hat das Teil noch niemand irgendwo im Code entdeckt? Taucht das bisher echt nur in Cutscenes auf?

TheWhiteDeath

Das Ding kam im Spiel vor? Hab das nur im Trailer gesehen

CandyAndyDE

Ja, am Anfang, wo der Vagabund, Eris und Elisabeth die Gefallenen angreifen und man sieht, dass sie Stasis nutzen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

24
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x