Was erwartet uns mit Destiny 3? Das sagt die bisher zuverlässigste Quelle

Nach dem jüngsten Leak zu Destiny 3 gibt es dazu nun auch einige neue Infos von dem fast schon legendären Destiny-Leaker AnonTheNine. Was verrät er über den kommenden Teil der Reihe?

Deshalb ist Destiny 3 aktuell ein heißes Thema: Vor einigen Tagen kamen neue Gerüchte über die Inhalte und die Ausrichtung von Destiny 3 hoch.

Die vermeintlichen Infos stammten von einer anonymen Quelle auf der Plattform 4chan. Diese will alles aus erster Hand über den aktuellen Stand von Destiny 3 wissen. Auch wir haben bei MeinMMO darüber berichtet: Was die neuesten Gerüchte über Destiny 3 sagen

Nun gibt es dazu auch einige neue Infos von einem der bekanntesten und dem wohl zuverlässigsten Destiny-Leaker AnonTheNine. Diese wurden nun in einem Reddit-Beitrag zusammengefasst und veröffentlicht. Das Interessante dabei: In zahlreichen Aspekten decken sich seine Aussagen mit dem jüngsten Leak. Doch es gibt auch Unterschiede.

Destiny-Concept-Baum

Das sagt AnonTheNine zu Destiny 3

Achtung, potentielle Spoiler voraus: Beachtet zudem, dass es sich bei den folgenden Details um unbestätigte Infos handelt.

Zwar hat sich AnonTheNine mit seinen akkuraten und detaillierten Leaks bereits großes Vertrauen und Anerkennung in den Reihen der Community erarbeitet, doch das ist keine Garantie dafür, dass er auch diesmal richtig liegt. Betrachtet das Ganze also mit der nötigen Vorsicht und Skepsis.

Die Schauplätze: Laut Anon wird Destiny 3 mit 4 Schauplätzen starten – Europa, Old Chicago, Venus sowie das Flagg-Schiff der Pyramiden-artigen Konstrukte, die man bereits in einer Cut-Scene von Destiny 2 gesehen hat. Dieses soll eine neue Endgame-Location nach dem Vorbild der Träumenden Stadt werden.

Destiny 2 DSC 1

Ein neuer Feind: Der Haupt-Feind soll eine neue Rasse sein – die Veil. Dabei handelt es sich um eine Art Astro-Dämonen mit dunkelgrüner Haut und scharfen Krallen, die nach nasser Erde riechen sollen – so wie es bereits durch die Mutter von Ada-1 in der Lore erwähnt wurde.

Diese Kreaturen seien die wahren Diener der Dunkelheit und stehen den Hütern in nichts nach, sind sogar eher mächtiger.

Die Story: Während des ersten Kollaps wurde der Gott der Veil in einem Konflikt mit dem Licht erschlagen. Seitdem warteten die Veil darauf, dass der Reisende erwacht. Denn sie wollen seine Macht nutzen, um ihren toten Gott wiederzubeleben.

Destiny-Koenig-Concept

Die Fähigkeiten: Fähigkeiten, die auf der Dunkelheit basieren, sind bestätigt. Ob es Änderungen oder Neuerungen bei den traditionellen Sub-Klassen gibt, wusste Anon nicht.

Neues Game-Design: Es soll Open World PvEvP-Gebiete geben, die eher Planetside als The Division ähneln. Ob es Änderungen am Schmelztiegel gibt, ist nicht bekannt.

Spiel-Ausrichtung: Das Ziel von Destiny 3 sei es vor allem, die Core-Fans zu bedienen. Destiny 3 soll viel schwerer werden als die bisherigen Serien-Teile. Zudem heißt es, dass mehr RPG-Elemente vertreten sein werden.

Der Fokus und die weitere Ausrichtung soll viel stärker auf den Wünschen der Hardcore-Community liegen.

destiny_2_e3_2017_concept_parade

Wie unterscheiden sich die Leaks im Vergleich?

Das ist gleich: In vielen Aspekten gehen die Gerüchte in die selbe Richtung. So nennt der 4chan-Leak beispielsweise die gleichen Planeten, spricht allerdings von der Hollowed Spire als Endgame-Zone. Ob es sich um das Pyramidenschiff aus Anons Leak handelt, wird nicht klar.

Bei den Feinden sind sich beide Quellen einig, dass die Veil die neue große Bedrohung sein werden. Der 4chan-Leak geht dort allerdings viel mehr ins Detail und spricht über weitere Gegner-Rassen und Feinde.

Die nächste Übereinstimmung findet sich bei den Fähigkeiten. So behaupten beide Leaks, dass es möglich sein wird, die Dunkelheit zu nutzen.

destiny-2-concept

Auch bei der Story, dem Game-Design sowie bei der Ausrichtung des Spiels gibt es zahlreiche Parallelen. Beide Leaker betonen eine Hardcore-Ausrichtung des Spiels, sprechen von PvEvP-Gebieten und -Gameplay von einem mächtigen Gegner, den die Veil wiedererwecken wollen.

Das ist anders: Der Haupt-Unterschied ist der Detailgrad des 4chan-Leaks. Dieser spricht zahlreiche Punkte an, die bei den Infos von Anon entweder komplett fehlen oder nicht in solch einer Tiefe ausgeführt werden.

So kommen Gegner wie die mutmaßlichen Aphelion oder die nun mit den Hütern verbündeten Kabale und Gefallene bei Anon gar nicht vor.

Zudem berichtet der 4Chan-Leak ausführlich über Fraktionen, deren Einfluss auf das Spiel sowie weitere wichtige Charaktere wie Imperator Calus oder Xivu Arath, die jüngste Schwester von Savathûn. All diese Details finden bei Anon keine Erwähnung.

Destiny_Wizard_Queen_Xyor_the_Unwed

Weitere große Unterschiede sind der angebliche 12-Mann-Raid sowie eine Rückkehr von den Prüfungen der Neun. Auch diese Details finden sich nicht in den Aussagen von AnonTheNine, werden in dem 4chan-Leak jedoch ausführlich erläutert.

Kurzum: Der Leak auf 4chan ist um einiges umfangreicher als die knappen Infos von AnonTheNine.

Welcher Leak ist nun plausibler? Welcher der beiden Leaks nun Recht hat oder plausibler ist, kann nicht objektiv beurteilt werden.

Beide Seiten bieten im Prinzip nicht mehr als nur unbestätigte Gerüchte. Ob überhaupt irgendwas davon der Wahrheit entspricht, ist nicht bekannt und wird sich vermutlich erst zeigen, wenn es endlich erste handfeste Infos aus offiziellen Quellen zu Destiny 3 gibt. Doch viele Fans halten die Aussagen von AnonTheNine für glaubwürdiger und vertrauen eher auf sein Wort.
Destiny-Concept-Fallen

Zunächst hat sich dieser schon mehrfach – eigentlich bisher immer – als glaubwürdig erwiesen. So hat Anon bereits zahlreiche umfangreiche und akkurate Details zu der Forsaken-Erweiterung, den Inhalten des Annual Pass sowie zahlreichen zurückkehrenden Exotics richtig vorhergesagt – teils Monate, bevor diese Infos überhaupt offiziell bekannt wurden.

In der Community geht man fest davon aus, dass er einen Insider-Kontakt bei Bungie hat. Deshalb sind die Chancen in den Augen zahlreicher Fans groß, dass er auch diesmal richtig liegen könnte.

Zudem gilt die 4chan-Plattform nicht unbedingt als die zuverlässigste Quelle für seriöse Informationen. Oft stellen sich dort vermeintliche Infos als Fakes und heiße Luft heraus. Zwar stimmt der 4chan-Leak mit zahlreichen Aspekten mit Anon überein, doch sein Detailgrad sowie die anonyme Quelle machen viele Fans stutzig.

Destiny-Concept-Art-Mech

Einige merken an, der 4chan-Leak mache den Eindruck, als hätte die Quelle sich zu den Aussagen von Anon einfach etwas dazugedichtet, um mehr Aufmerksamkeit zu bekommen. Bis man jedoch feststellen wird, wer oder ob überhaupt einer der Leaks Recht hat, dürfte noch einige Zeit vergehen. Denn beide Quellen sowie einige Analysten sprechen davon, dass Destiny 3 erst 2020 erscheinen wird.

Das sagen die Gerüchte zum 3. Jahr von Destiny 2

Aktuell fragen sich viele Fans, wie es mit Destiny 2 nach den bereits bekannten Inhalten ab Hersbt 2019 weitergeht. Schließlich soll mit Destiny 3 offenbar erst 2020 ein Nachfolger erscheinen. Auch dazu hat sich AnonTheNine geäußert.

So geht’s angeblich mit Destiny 2 weiter: Viele Details sind laut AnonTheNine nicht bekannt. Was jedoch feststeht: Destiny 2 soll keine große Erweiterung im Stile von König der Besessenen oder Forsaken bekommen, die das 3. Jahr einläuten wird.

Stattdessen erwartet die Hüter den Aussagen von Anon zufolge ein weiteres Jahr mit dem Annual-Pass-Modell. Dabei soll der erste DLC im Rahmen dieses Modells etwas umfangreicher ausfallen, als die folgenden Content-Pakete.

Wie geht es mit Destiny 2 nach dem Annual Pass im Herbst weiter?

Welcher Leak macht auf Euch den plausibleren Eindruck? Was denkt Ihr von einem weiteren potentiellen Jahr mit dem Annual Pass?

Quelle(n): Reddit, Reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
89 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Knepper

???? Bungo, macht ihr mal ????

Als ich schon gelesen habe DESTINY „3️⃣“,
war ich schon raus und habe mit dem Game endgültig abgeschlossen….

Viel Spaß euch noch ✌????

Oliver Hilscher

Ich melde mich zwar selten zu Wort, aber dafür dieses Mal etwas länger… 😉

Bei dieser ganzen vermeintlichen Ausrichtung auf „Hardcorespieler“ gefällt mir einfach nicht, wie die ganze Diskussion immer in einer Gegenüberstellung von Hardcore und Casual endet. Das greift meiner Meinung nach einfach viel zu kurz und ich halte eine solche Ausrichtung daher auch für einen Fehler.

Ich bin z.B. alles andere als ein Hardcorespieler, das liegt bei mir aber sicher auch am Skill. Einige Aspekte des Spiels bekomme ich kaum zu sehen. Wegen der Hüpferei habe ich immer noch nicht die Whisper 😉 und eine Luna werde ich wohl auch nie sehen. Den Thron habe ich bisher nur halb geschafft. Dafür verlange ich aber auch nicht, alles zu bekommen, ganz im Gegenteil. Ich setze mir meine eigenen Ziele und Grenzen und gönne jedem anderen, was er alles erreicht. Dennoch habe ich seit der D1 Beta tausende von Stunden auf der Uhr, bin aber meist Solo oder mit ein oder zwei Kumpels unterwegs. Ich arbeite mich mit Fleiß und Geduld durch, spiele ab und an auch schon mal Raid… und habe seit 5 Jahren Spaß. Tatsächlich habe ich in beiden Spielen im Rahmen meiner Möglichkeiten doch verdammt viel erreicht.

Aber wie oft schon von anderen erwähnt… Beruf, Partnerin, andere Verpflichtungen, unendlich Zeit gibt es nicht. Nur, was bin ich jetzt? Sicher kein Hardcorespieler (nach meinem Verständnis). Aber Casual noch weniger.

Ich und meine Kumpels würde ich als eine Spielergruppe bezeichnen, die vermutlich größer ist als viele denken: „leidenschaftliche Stammspieler„. Wenn sich das Ganze jetzt aber deutlich Richtung Hardcore verschiebt, dann weiß ich nicht, ob ich noch weiter mache. Und ich weiß nicht, ob Bungie gut beraten ist, auf diese Spielerschicht zu verzichten.

Forsaken war für mich eine perfekte Mischung, ich habe auch kein Problem damit, wenn es zusätzlich noch härtere Aktivitäten speziell für Hardcorespieler gäbe. Aber das Beispiel Dorn-Strike zeigt mir, wie es nicht sein sollte. Für einen Solospieler oder zwei Durchschnittsspieler nicht zu machen. Dabei verstehe ich auch nicht, warum man das nicht löst, wie in D1 bei der Sleeper-Quest: der Saber-Strike war auch eine Nuss für viele, aber man hatte notfalls eine Spielersuche. Leider scheint Bungie immer mehr ausschließlich Richtung Hardcore-Clan-Aktivität zu driften (vgl. auch Ansatz zu Gambit Prime). Und das finde ich sehr schade.

BavariaCulture

Ohne core Spieler geht es nicht, die sorgen nämlich für den hype. Destiny 2 war nur für Casual ausgelegt und was ist passiert? Diese ich bin zu schlecht oder ich habe keine Zeit aber ich will es auch haben Einstellung geht mir so auf den Sack. Das macht alle Spiele kaputt… Gibt doch genügend zu tun also lass den suchtis doch ihre Aktivitäten und höre auf rum zu heulen wenn einer 2000 Stunden mehr investiert dann kannst du nun mal mit 100 Stunden nicht das gleiche erwarten.

Ba Vogel

Das sind ja nur Gerüchte. Was daran wahr ist? Die Leute an der Nase herumführen kann Bungie selbst besser. Wenn Bungie das Spiel eher Hardcore auslegen will Spiele ich es eh nicht mehr. Die letzten Aufgaben waren Solo fast zu schwer für mich und hat mich zu Aufgeben gebracht. Wenn es noch schwerer wird ist sowieso Schluss. Normalerweise hilft es oft 1oder 2 Kumpels dabei zu haben aber meine FL ist leer und der Clan verweist. So macht es keinen Spaß mehr und sieht auch nicht so aus als würde sich das ändern in nächster Zeit. Außerdem ist der Loot extrem öde. Exos die ich bekomme sind durchgehend alter Mist. Der gute Loot ist mit zigfachen Wiederholungs Quest Verbunden und mir zu blöd, sorry.

Logan Bishops

Ich lese immer nur soll noch härter werden. Nix für ungut aber wie viele Spieler hat Destiny seit Release von D2 verloren? Müssten Millionen sein… Bungie will noch mehr los werden?

Ich hab mich letztens Solo an der Dorn Quest versucht und bin bis zum letzten Teil des Bosskampfs gekommen aber abschließen ist Solo so gut wie unmöglich. Das schaffen nur Leute wie Esoterik. Wenn Bungie das Spiel echt so ausbaut wird niemand auch nur die erste Mission schaffen… ich mein mal ehrlich, die Destiny Player sind ja schon an der Turbine damals gescheitert.

Was für eine scheiß Fantasie Zielgruppe wollen die ansprechen? Aktuell spielt ja wirklich kaum noch wer D2. Ich hab gestern 8 Stunden gebraucht um die 4 Siege für den Helm-Beutezug in der Abrechnung zu holen. War halt Solo unterwegs, gibt da zwar Spielersuche aber wenn ein Pfeil nicht sitzt oder ein Brunnen mal nicht richtig steht ist der ganze durchlauf ja schon im Arsch. 8 Stunden für 4 Rüstungsteile… sorry aber wer zur Hölle ist so Spielsüchtig das man das noch härter braucht!?

Und überhaupt, ich dachte jetzt wo Activision weg ist wollte Bungie das machen was wir wollen… wir sind aber nicht die 5 Typen auf Youtube. Und wir wollten eigendlich ein großes Destiny und nicht wieder nur ein neues Spiel mit nur 4 Planeten und alle anderen fallen mal wieder grundlos weg. Warum Bungie ohne Activision sich überhaupt weiter an den Release Plan alle 3 Jahre ein neues Game hält verstehe ich schon nicht. Lasst euch doch Zeit!?

Zeuso

Vor allem, werden sie bestimmt nicht die Engine wechseln, die ja so mega umständlich in der Bedienung bzw dem Aufbau von Spielelementen ist.

Was dazu führt, daß Bungie, leere Versprechen, weiter gehen und es nach d3 Release genauso läuft wie nach d1 und d2. Wir bringen stetig Content .. Sieht man ja, die Abstände sind relativ kurz, ja das stimmt Bungie, aber die Qualität ist ein Witz.

Die sollten sich wirklich noch 1-2 Jahre zeit lassen und es dann richtig krachen lassen. Ansonsten drängt sich mir die Frage auf, ob sie d3 net einfach schnell zusammen Schuster und es dann wieder mit Reboot usw. Erklären.
Und sich dann ueber die‘ Dummheit ‚ der Gamer einen abfreuen.
Hat ja bisher lange genug geklappt uns zu veräppeln.

Lord Sith

Wird bestimmt Launchtitel für die neue Playstation und Xbox????

Chris Brunner

Zu dem einen 4ChanLeak:
Ich zweifle sowieso ser stark daran, dass das mit dem PvP stimmt. Egal aus welcher Sicht betrachtet, so dumm ist auch Bungie nicht. Eher bringen sie einen total schlechten PvP raus, als ihn komplett weg zu lassen. Auf den Teil der Community würden die einfach nicht verzichten. Da würde ihnen zu viele Spieler fehlen.

Zum Thema PvEvP:
Solche Elemente könnten schon nice sein. Aber um es jedem recht zu machen, würde ich 2 Server (Mit PvEvP und ohne) bevorzugen. So kann man allen Spielern Möglichkeiten bieten. Natürlich wären dann in dem einen Server nicht alle Game Features geboten aber das wäre so ziemlich für jede Partei das Fairste..

manicK

Wenn es ein kompletter reboot wird, dann ist meine Freude definitiv gedämpft.

TheSheep

Es liest/hört sich alles mal schön Nice an und weckt ein bisschen Interesse. Aber bin trotzdem ein bisschen skeptisch über den pvevp part wie sie den gestalten wollen. Vlt so eine Art wie bei Fallout 76 bzw das man jeden gleich ausmerzen kann.
Glaube aber das der Weg rein auf die Hardcore Spieler zu gehen nicht der richtige ist, hätte da lieber so ein Mittelweg. Hab aber auch 800h+ drauf bei destiny.

What_The_Hell_96

Ich denke das endgame auf hardcorespieler auslegen ist schon richtig. Story spielen bisschen strikes und waffen/rüstungen farmen kann auch jeder casual (viele sind eh nach der story wieder weg) und so wird den hardcore spielern später nicht langweilig. Die Aussage es soll schwerer werden finde ich hammer, dann bekommt man vllt endlich mal eine herausforderung per mechanik und nicht nur per lvl differenz

TheSheep

Für das endgame keine Frage da muss was für die Hardcore Spieler her, da hast vollkommen recht. Aber es ist ja auch leider ein schmaler grad mit der Schwierigkeit, seh’s bei mir selbst NF die 100k allein schaff ich aber den blöden Strike für die Dorn nö????????. Härtere Aktivitäten befürworte ich auch. ABER was versteht bungie unter Hardcore Spieler bzw härtere Aktivitäten genau ????????

Bienenvogel

Wichtigste Info: Die neuen Bösewichte riechen nach nasser Erde. Also Destiny 3 hat endlich Geruchssupport. Ich sehe den Trailer schon vor mir: „Finally smell the AWESOME Gjallarhorn as it makes it’s return!“ ???? Obwohl mich echt interessieren würde wie Eliksni-Äther riecht.

Um ernst zu werden: Da Anon schon öfter Recht hatte bin ich mal versucht das alles glauben. Wir werden sehen was draus wird.
Das imHerbst nix „großes“ zu D2 kommt war ja zu erwarten. Damit bleibe ich wohl bis D3 kommt, auf dem jetzigen Forsaken-Stand, außer der nächste Pass überzeugt mich mehr. Ist ja auch nicht schlimm. Wenn wir ehrlich sind, den Herbst könnte Destiny eh nur verlieren, jetzt wo Borderlands 3 kommt, außer natürlich für die Epic-Boykottierer.

Dat Tool

????

albbruk

„Der Haupt-Feind soll eine neue Rasse sein – die Veil. Dabei handelt es
sich um eine Art Astro-Dämonen mit dunkelgrüner Haut und scharfen
Krallen, die nach nasser Erde riechen sollen – so wie es bereits durch
die Mutter von Ada-1 in der Lore erwähnt wurde.“

–>
Das erinnert mich doch gleich an ein Concept Art:
https://www.creativeuncut.c
Das Viech rechts!

Dat Tool

Links hat auch was

rokko loparo

schön wie die Spieler wieder animiert werden update D2.8 zu kaufen und die Core fans sind schon lange weg

Darius Wucher

Wenn das der Experte sagt muss es ja stimmen … XD

ItzOlii

„und die Core fans sind schon lange weg“

Huhu sind noch da????????‍♂️

Konstantin Fruhmann

also ich bin schon seit ende 2018 weg. Und das mit 4000D1 und 800 D2 Spielstunden …

ItzOlii

Sicherlich es gibt viele die dem Spiel den Rücken kehrten jedoch gibt es auch noch etliche Core-Spieler die dem Spiel weiterhin Treu sind und es begeistert weiterspielen, so wie ich und mein Clan.

Malgucken

Alles schön und gut, aber nach D2 werde ich wohl sehr Vorsichtig sein mit kauf. Vielleicht doch lieber 1 Jahr warten?!

Shin Malphur

Ich hatte mit D2 Vanilla fast 200h Spaß. Das endete erst mit Osiris, weil ich deutlich mehr als stupiden Grind erwartet hab. Warmind war ein super DLC, aber nicht genug mich wieder zu binden, aufgrund der vielen Timegates. Erst Forsaken konnte mich wieder für viele Stunden motivieren…dann eben auch erst Warmind komplett in einem
rutsch gespielt.

Malgucken

Forsaken hat D2 verbessert, kam für mich aber trotzdem nicht an D1 ran und somit habe ich Destiny erst mal beiseite gelegt.

De Lorean

Ich hoffe nur,dass Bungie dann endlich mal die Dunkelheit, den Reisenden und generell mal vieles erklärt.und zwar nicht in irgendwelchen versteckten lore-texten sondern direkt in der Hauptstory mit cutscene.

Dat Tool

Beides wäre toll!

Felix B4Y

Okay klingt ja erstmal gut. Dennoch werde ihn mir kein Destiny mehr vorbestellen

Alfalfa86

Ist jetzt vielleicht etwas verfrühtes „Mimmimimii“…. aber wenn D3 wirklich deutlich schwerer wird als die Vorgänger und der Grind Aspekt auf gleichem Niveau bleibt wie aktuell Forsaken÷AP, glaube ich nicht, dass ich mir das antun möchte/werde.
Das ist dann doch etwas zu viel…. wenn sie für eine Waffe 70 abgeschlossene Strikes fordern, möchte ich die auch im 5 min Takt abfarmen, statt 70x nacheinander 30 min zu schwitzen. Es ist nun schon sehr zeitaufwendig… wenn sie dann den Schwierigkeitsgrad erhöhen, das grinding dafür aber mildern, habe ich kein Problem, fände ich sogar gut!

Marek

Als schwierig sehe ich für mich, wenn es keine reinen PvE-Zonen mehr geben würde. Ich spiele bewusst kein RDO oder GTAO. Bei DayZ fand ich PvPvE gelungen; in einem Spiel wie Destiny – ich weiß nicht …

Alfalfa86

Ja das Griefer Syndrom ist wirklich ätzend und nervig. Macht die von dir genannten Spiele online unspielbar. Hab auch beide Kampagnen sehr genossen aber die Online Modis gemieden. Ich glaube nicht, dass du dir bezüglich fehlender PvE Gebieten Sorgen machen musst. Lt. Leak wird nur das (Grab)Schiff von den Veil Fraktions PvP Kämpfe bieten. Ich kann mir das auch noch nicht wirklich vor’s geistige Auge führen, wie das wohl aussehen soll/kann… Ist auch ne Sache, die mich eher bangen als freuen lässt.

Marek

Das „Grabschiff“ wäre dann leider ein Bereich, den man aufgrund der Griefer nicht mehr so betreten kann, wie man das gewohnt ist. Na ja, alles Gerüchte und Spekulationen. Lassen wir uns überraschen. Zur Not gibt´s einen Token bei Tess für 10 Tsd. Silber oder für 1.500 Patrouillen, der unverwundbar macht und mit dem man anderen Hütern keinen Schaden zufügen kann; Effekt hält 30 Minuten. Ich setze mich dann hin und schaue anderen beim Rumrutschen zu; so wie manchmal im ST. 🙂

ItzOlii

Klingt ja alles ganz geil aber sollte D3 erneut einen hardreset zur Folge haben, also jeglichen Fortschritt in D2 zurücklassen dann wars das für mich als hardcore-Spieler. So viel Zeit und Energie stecke ich nicht noch einmal in einen dritten Teil (um alles zu erreichen) was dann 2-3 Jahre später wieder zurückgelassen wird.
Sollte Bungie dieses Vorgehen weiterführen haben sie in meinen Augen nichts gelernt.

Freez951

Ich weiß gar nicht was ihr dagegen habt. Entweder sie machen einen hard reset oder die Waffen und Rüstungen werden einfach nutzlos. Eine Erweiterung bringt immer neue Sachen und die alten werden abgelegt, so funktionieren doch fast alle Spiele oder liege ich da falsch

ItzOlii

Waffen und Rüstungen sind völlig sekundär, es geht in erster Linie um Triumphe und Erfolge wie auch Titel, kosmetische Items und vieles vieles mehr (was mit Zeit und vor allem Leistung verbunden ist) Es spricht so viel für ein auf sich aufbauendes Universum im Stile richtiger MMOs, das wäre ein riesen Mehrwert den Bungie bis anhin nicht nutzte. (Langfristige Kundenbindung wäre hier ein Stichwort).

rokko loparo

komplett falsch

P. Kaiser

Noch einen Anal Pass überlebt D2 bei mir auf der Festplatte nicht…. Hatte so sehr auf ein Forsaken ähnliches Addon gehofft. (Klar ist bisher nur ein Leak, aber trotzdem…)
Meine Meinung….

sir1us

jo, bin da irgendwie deiner Meinung. Leider ist der Pass bisher eher mager ausgefallen…Schwarze Waffenkammer war ganz gut, aber der jetzige ist schon ziemlich langweilig.

Marki Wolle

Schwarze Waffenkammer = Halbfettmargarine
Jokers Wildcard = Magerquark
3. DLC = Sellerie???^^ evtl. mit Rosinen

Dumblerohr

Jau stimmt schon.
Und dann?
4. Dlc Mortadella? Also im Prinzip nur fettiges schnittfestes Wasser?

Ich glaube nicht das ich mich nochmal ein Jahr mit 10 Euro inhalten bespaßen lasse.

Marki Wolle

???????????? Wenn dann Mortadella mit Nutella

ItzOlii

Na liest man von dir auch mal wieder was:D
Immernoch voll aktiv unterwegs im Destiny-Universum?

sir1us

schon etwas länger her, das stimmt ^^ naja nicht mehr so aktiv, aktuell nur ein char auf 700 bringen, aber das lasse ich auch so schleifen, wofür auch?! kein raid oder so :/ und bei dir so ?

ItzOlii

Mal abgesehen von meiner 3 monatigen Auszeit, welche von meinem Frust über das massive lootpech herrührte, bin ich inzwischen wieder voll drin. Alle Chars 700 und Woche für Woche raiden, komp., Titel farmen (aktuell Schmied danach Rivens Geisel) usw.
Mir persönlich bockt das Spiel wieder als wäre es neu, klar das fernbleiben der Trials fuckt mich auf Dauer enorm ab aber ansonsten bin ich alles in allem wieder zu einem glücklichen hardcore-Spieler geworden????

sir1us

klingt doch gut 🙂 ja, trials fehlt leider wirklich, am besten wieder oldschool 3v3…naja 😀

ItzOlii

Ja das wäre nice aber bei der geringen Aufmerksamkeit die der Schmelztiegel aktuell bekommt, rechne ich nicht mit einer Rückkehr in der nächsten Zeit.

Zeuso

Das wird in D3 dann als das Große Feature angekündigt wartet ab ^^

Marki Wolle

Also eine Sache stört mich etwas.

Vorausgesetzt das Ganze kommt so wie es hier steht dann:

Steht da Veil Diener der Dunkelheit, ALSO Treffen wir wieder nur auf die Diener der Dunkelheit und nicht auf die Dunkelheit selbst?

Ich hatte gehofft wir bekämpfen wirklich die Feinde die auch die Dunkelheit sind, denn ich hatte das bis jetzt so verstanden, das die Schar bereits die Diener der Dunkelheit sind.

Oder die „Dunkelheit“ an sich ist nur EIN ETWAS bzw. ein Individuum, was wir dann im Raid plattmachen dürfen und somit die Dunkelheit besiegen. Wobei ich eine ganze Rasse cooler finden würde.

Bitte die Lore Experten um Vortritt!

DerFrek

Also bei dem was ich vom Leak mitbekommen habe, sollen die „Veil“ ja schon den Kontrast zu den Hütern darstellen, welche genauso stark, wenn nicht stärker als Lichtträger sind. Ist schon ein Unterschied zur Schar finde ich.

Marki Wolle

Wenn man es so betrachtet, will ich nicht den Architekten begegnen, da hätten wir vermutlich keine Chance mehr^^ da würde bestimmt auch der Reisende einfach vom Himmel fallen wie ein Kartoffelsack.

Ja klar, wenn jede Klasse 6 Fokusse hätte, also 3 bei Licht und 3 bei Dunkelheit wäre das genial, aber ob Bungie sowas gewuppt kriegt???

Schade eigentlich das es damals hieß wir haben das „Herz des schwarzen Gartens“ besiegt, hieße es „Herz der Dunkelheit“ wüssten wir das wir jetzt noch den Körper besiegen müssen und vor allem wie groß der Dunkelheit Endboss wäre. Und aus seiner Brust würde durch das Loch ohne Herz ständig Schwarze Flüssigkeit entweichen die uns dann…..

Liebe einfach diese Lore…

WooTheHoo

Der Architekt ist das Abbild der Veil-Gottheit, dessen Schatten in den Weiten der Bungie-Server sein Unwesen treibt. Wenn das dann der Raid-Boss wird, dann Gute Nacht. No Chance to Win. ^^

Marki Wolle

Naja irgendwas dazwischen war ja unser Smoke Weed Ghaul.

Wenn wir auch diese Rauchform annehmen würden und so z.B. alle Fokusse gleichzeitig einsetzen könnten, könnten wir vielleicht sogar die Veil Gottheit (Exodia) rasieren.

Alfalfa86

Meiner Ansicht nach handelt es sich bei der Dunkelheit nicht um ein Wesen oder eine Erscheinung materieller Natur. Es ist eine spürbare Macht, das Gegenteil vom Licht, welches du ja auch nicht personifizieren kannst.
Der Reisende IST ja nicht das Licht selbst, sondern stellt es zur Verfügung. Die Dunkelheit ist der Gegenpart dazu und der „Formlose“ quasi das Gegenstück zum Reisenden.
Ich vergleiche das gern mit dem weltlichen Gut und Böse: Es existiert, man kann es nicht sehen, nicht anfassen…aber anwenden!

Marki Wolle

Allerdings kann man nach der Begründung die Dunkelheit genauso wenig besiegen wie das Licht.

Klar wäre das gut in der Hinsicht, das man ewig weiter kämpfen kann(bei Destiny^^) also das immer neue Böse Rassen aus der Rosette des Weltalls gekrochen kommen, aber ich wäre schon gespannt auf eine Körperliche Reinkarnation der Dunkelheit seitens Bungie.

Alfalfa86

Körperliche Reinkarnation bekommst du ja in Form der Veil. 🙂
Hüter sind das Gegenteil – die Reinkarnation des Lichts. Könnte mir vorstellen, dass der Formlose die Darkness Skillls zur Verfügung stellt, so wie der Reisende das Licht. Und wenn einer von beiden besiegt wird, wird, je nachdem welcher, entweder Dunkelheit oder Licht (die Skills) verschwinden. Deshalb treffen wir erst jetzt auf die Dunkelheit, bzw. ihren obersten Vertreter. Weil derjenige, der die Skills zur Verfügung stellt (der Formlose), tot war und nun durch das Erwachen des Reisenden wieder „aktiviert“ wurde. Ich hoffe, man versteht was ich meine! Ist auch nur meine eigene Theorie nach den neusten Gerüchten…

Marki Wolle

Doch ich kann dir folgen, jedoch weiß man ja das der Reisende eine Maschine ist, wie man jetzt auch schon selbst durch die Löcher erkennen kann.

Deshalb hoffe ich nicht das die Dunkelheit auch einfach nur ein Schwarzer Ball ist, und im inneren eine Maschine.

Apropo oder stecken doch die VEX hinter allem, Maschinen, Zeitreisen, ein Kollektiv, Vex Milch also ich rieche hier eine Verschwörung.

Die Vex sind die Drahtzieher, deshalb hatte auch die Mythoclast bis jetzt den besten Waffensound.

Alfalfa86

Ist alles möglich!
Bei den Vex ist aufgrund ihrer Zeitreisen und Simulationstech sowieso alles möglich… dann hätte Osiris sogar Recht. ^^
Hast du eine Quelle, die belegt, dass der Reisende definitiv eine Maschine ist??

Marki Wolle

Also wenn man sich den Reisenden vom Turm aus ansieht oder das Bruchstück des Reisenden lässt das in meinen Augen nur auf eine Maschine schließen, ich meine das auch schon mal offiziell gelesen zu haben, aber wo weiß ich nicht mehr, sorry
Kuck dir die Bilder mal in groß an!

https://uploads.disquscdn.chttps://uploads.disquscdn.c

Alfalfa86

Ist mir natürlich auch schon aufgefallen. Man kann leider nur spekulieren…

WooTheHoo

Sollte im September nichts großes und interessantes kommen, hab ich wenigstens Zeit für Borderlands 3. 😉 Zum Start von D3 bin ich auf jeden Fall wieder dabei. Was mir ein wenig zu denken gibt, ist die Aussage hinsichtlich der Hardcore-Fixierung. So, wie Forsaken daher kam, ist es fast perfekt. Nicht zu viel und nicht zu wenig Grind & Co. Noch ein bisschen an den Ökonomie-Stellschrauben drehen, mehr und wechselnde Händlerinventare etc., Strikeloot und diverse Dinge (welche hier auch schon angsprochen wurden), die besser werden können. Ich befürchte nur, dass Bungie unter Hardcore-Fokus sowas versteht, wie z.B. die Schmieden-Freischaltung. So ein stupider, zufallsabhängiger Supergrind ist für mich eher abschreckend. Ich stehe ja als treuer Stammspieler irgendwo zwischen Hardcore und Casual und finde einen Mittelweg perfekt. Keine Ahnug, wie groß „meine“ Gruppe in der Gesamtspielerschaft ist aber sollte die Ausrichtung hin zum Hardcore-Spieler zu stark sein, wüsste ich nicht, ob mich D3 begeistern könnte. Zumindest bei mir ist es so, dass die zum Spielen zur Verfügung stehende Zeit tendenziell eher knapper wird. Das Kind wird älter, bleibt länger Wach. Meine Frau hat fürs Ballern nach wie vor nix übrig und es stehen auch zunehmend andere Verpflichtungen abends an. Der Kreis des Lebens dreht sich halt weiter. Habe ich früher noch jeden Tag spielen können (lange vor D1), bleibt mir heute eher wenig Zeit. Naja, es geht sicherlich vielen so und man muss halt selber schauen, was man mit seiner Freizeit anfängt. 😉

bacuya

Sehr schöner Kommentar! Stimme dir voll und ganz zu. Befinde mich auch irwo zwischen Casual und Core Gamer und auch bei mir verlangen Frau, Haus und Hund entsprechend Aufmerksamkeit die natürlich die Zeit vor der Konsole einschränken. Daher bin ich auch mit dem Season Pass ganz glücklich da ich es so noch schaffe nach Feierabend das ein oder andere Game wie z.B. The Division 2 oder dann Borderlands 3 zu zocken und trotzdem immer mal wieder bei meinem Destiny Clan reinzuschauen. Mal sehen wie stark D3 auf die Core-spieler zugeschnitten wird. Ganz allein mit denen wird sich das Sparschwein auch nicht füllen lassen.

no12playwith2k3

Wenn ich schon lese, dass die RPG Elemente mehr Platz einnehmen sollen, kriege ich schon wieder „Puls“. Was waren in Destiny 1 die Baller-Raids mit relativ einfachen Mechaniken toll. Beschuss von allen Seiten, trotzdem eine bestimmte Zone halten oder irgend’s Scheiß übergeben. Destiny ist ein Shooter. Und genau das will ich in einem Raid vorwiegend machen: Schießen! Als ich mir neulich ein Raid-Video angeschaut habe (was ich sonst nicht mache) dachte ich mir echt: Was zur Hölle?
Nur meine Meinung…

Zeuso

Das wohl dümmste Format, war wohl die Calusraid Geschichten, mit dem völlig bescheuerten, leuchtende Kugel hin und her gewerfe ^^

LIGHTNING

Wie kann ein Dataminer etwas zu einem Spiel „minen“, das es noch gar nicht gibt? Ist wohl doch eher ein Incognito Bungie Mitarbeiter oder sehe ich das falsch? Eventuell hackt er sich auch in Bungies Firmenrechner, aber ich glaube eher, dass Bungie hier versucht vorab ein paar Infos zu leaken um zum einen den Hype zu starten und zum anderen frühzeitig mögliche Kritik zu sammeln.

Patrick BELCL

Plot twist: es ist Deej selbst ????

Zeuso

Ich glaub ehrlich gesagt, das solche Leaker bewusst von Entwicklern, mit Infos versorgt werden. Das mal so kleine Info Schnipsel irgendwo durchsickern, um im Netz die Reaktion darauf zu testen.

Sven

Das ist kein Dataminer. Anon ist ein Leaker. Und ein sehr angesehener noch dazu. Der hat mega viel zu Forsaken, den Annual Pass Inhalten und mehr detailliert und akkurat vorhergesagt – Monate, bevor das überhaupt durch Bungie publik gemacht wurde. Viele gehen davon aus, dass er einen Insider bei Bungie sitzen hat. LG

LIGHTNING

Ah ok, dann hab ich wohl die Namen verwechselt. Danke für die Erklärung 😉

Sunface

Ich mag das Annual Pass Model auch gern. Können sie gerne so weiter machen.

Paulo De Jesus

Strikes a la chasm wäre toll, Herausfordern und mit speziellen loot wie meinen Vorgänger schon erwähnt haben. Destiny drei wird eh gekauft ????????‍♂️. Anualpass fand ich nicht so schlimm.

Der Vagabund

Mir egal welcher Leak stimmt. Wenn die Veil kommen, reiße ich denen die Köpfe ab und steck sie ihnen so tief in den Arsch bis es Klick macht. Oder ich bin dann schon auf dem weg woanders hin. Hauptsache weg von der Vorhut und ihrem Glatzen Heini. XD

DerFrek

Ob ein weiterer Annual Pass gut ist, kann ich erst nach Penumbra entscheiden. Ich finde das bis hierhin eigentlich ganz gut, sehe aber auch, dass das beim Gro der Spieler eben nicht so gut ankommt. Wer weiß, was sie noch aus dem Hut zaubern. Auf jeden Fall müsste die Masse erstmal wieder bedient werden und was sie dafür tun müssen, sollte Ihnen eigentlich klar sein.

Hauptsache die „der Schmelztiegel verschwindet“-Gerüchte sind vom Tisch.

Chriz Zle

Wäre ja auch absoluter Bullshit wenn der PVP-Teil gänzlich verschwinden würde. Vor allem der PVP hat Destiny oft in Vakuum-Zeiten am Leben gehalten 🙂

DerFrek

Klar. Aber richtig was für die Faktion getan haben sie auch schon lange nicht mehr. Ein Zukunftsausblick wäre da mal schön.

*Editiert

Sven

pssst 😉 Zumindest zum PvP 😀

DerFrek

Oh entschuldige ????

Shin Malphur

Der Annual Pass ist vollkommen in Ordnung. Man sollte sich aber bewusst sein, dass die einzelnen Content Drops nicht alle Aspekte des Spiels überarbeiten oder Ergänzen. Die Schmieden fand ich toll, da sie einen Raid gebracht haben und es sehr PvE-lastig war. Auch die Art wie die Schmieden freigeschaltet wurden, hat mir gefallen. Aber beim Gambit DLC ist nichts wirklich Langezeit motivierendes für mich dabei. Das nächste könnte wieder spannender sein.

Ich finds aber auch mal wieder angenehm, nicht mehr so viel D2 spielen „zu müssen“, da bleibt mehr Zeit die Game-List mal „abzuarbeiten“ 😀

DanjoDR

Finde das Anual-Pass-Modell gut. Das hält mich bei der Stange.
Die ganze Geschichte mit der Nutzung der Dunkelheit ist mehr als plausibel. Der gute Herr Vagabund stupst uns ja mit der Nase drauf (no spoiler).

Hab Bock irgendeine abgefahrene Dunkelheits-Super zu zünden, gern mit schwarz-grünem Flair. Nice. Bin dabei.

Chriz Zle

So gut mir die Thematiken der Annual Pass DLC’s gefallen, so sehr vermisse ich ein umfangreiches Paket.

-Planetenhändler sind seit Forsaken (7 Monate) völlig belanglos
-Loot Pool der Turm Händler wurde, wenn überhaupt, mit 1-2 neuen Waffen erweitert (Pinnacle Waffen ausgeschlossen), neue Rüstungssets mit Forsaken waren Reskins (Vorhut Rüstung ist lediglich die Osiris Rüstung in Gelb/Blau)
-Waffenhändler absolut belanglos, Lootpool so gut wie nur um ein paar Jahr 1 Waffen erweitert, keine Waffenaufträge wie in D1
-viele Rüstungen aus Jahr 1 vermisse ich persönlich sehr (bspw. die IO Rüstung und die Trials Rüstung), warum werden diese nicht nachgeschoben mit Jahr 2 Perks?
-warum keine kompletten Waffensets bei den Turmhändlern die wöchentlich mit den Perks rotieren?
-allgemein empfinde ich, abseits von den DLC bezogenen Sets, die Waffen und Rüstungen als viel zu sehr „Copy & Paste“
-zu viele Waffen eines Archetypes, zu wenige von anderen Archetypen (ja High Impact empfinde ich immer noch als viel zu selten im Spiel)
-Veist Waffen empfinde ich als überflüssig, wozu einen neuen Waffenhersteller mit einbringen wenn dann kaum Waffen davon verfügbar sind
-Time Gated Content ist einfach nur Inhalt strecken, zeigt auch wieder auf wie wenig sich Mühe gegeben wird (Whisper Mission etc. haben gezeigt was wirklich guter Content darstellen kann!)
-Eisenbanner ist nur noch ein Schatten seiner selbst! In Jahr 2 kommen also nur noch 1-2 Jahr 1 Waffen dazu mit Random Rolls?! Warum nicht einfach pro neuer Season ein komplettes neues Waffenset einfügen und die restlichen On Top?
-Ornamente aus Jahr 1 (Shaxx, Zavalla etc.) haben einen guten Antrieb gegeben, warum wurde das Thema einfach vom Tisch geschubst?

Moons

Bungie sagt ja immer, dass sie zuhören und ich hoffe mal sie haben den Wink mit dem Zaunpfahl wahrgenommen. Ich behaupte einfach mal, dass im September/Oktober ein Content-Drop kommt, der uns neue Gameplay-Loops gibt.

So etwas wie die Dreaming City, nur etwas weniger umfangreich. Dazu kommt dann wohl noch die Anpassung der Händler und 1-3 neue Strikes, vielleicht auch alte oder überarbeitete Strikes.

Time Gated Content finde ich an sich okay, allerdings haben sie das mit Last Word schon etwas übertrieben .. allerdings spiele ich auch seit jetzt einem Jahr ungebrochen wöchentlich Destiny 2. Für mich macht Bungie also irgendwas richtig.

Chriz Zle

Neue Strikes machen in meinen Augen nur dann Sinn, wenn Strikes allgemein einen eigenen Lootpool bekommen. Damit meine ich nicht ein einziges Item pro Strike sondern mindestens ne Waffe + Rüstung.

Selbst ich als D1-Strike-Fanatiker (waren um die 12-13k Strikes die ich da gemacht hab) spiele in D2 so gut wie keine Strikes mehr.

1. bringen diese absolut keinen Inhalt
2. sind die Strikes in meinen Augen zu lang
3. sind die Strikes in D1 einfach bedeutend inhaltvoller/interessanter gewesen.

Klar macht Bungie einiges richtig, das Fundament und die Fassade sind super. Bringt einem aber nix, wenn sozusagen die DLC = Stockwerke sind und diese nur spärrlich ausgestattet sind.

Frau Holle 1

*2. sind die Strikes in meinen Augen zu lang*
Ja, vor allem zu viel rumgerenne.

m4st3rchi3f

Sehe ich ähnlich, zu „lang“ sind sie nicht, man läuft ja eigentlich durch fast alle in max 10 min, aber die Wege zwischen den Kämpfen sind halt oft unnötig.

Patrick BELCL

stimme dir in allem zu bis auf:

Veist Waffen empfinde ich als überflüssig, wozu einen neuen Waffenhersteller mit einbringen wenn dann kaum Waffen davon verfügbar sind

Valakadyn, Black Skorpion, Schiefer reißer, kupferkopf? ne pistole, die Einsiedlerspinne, Kolonie usw

also es sind schon einige Waffen da, aber wenn du meinst das die einzelnen Waffenhersteller zu wenig „Fokus“ bekommen dann geb ich dir recht

Es sollte generell auch da irgendwas spezielles geben wie die einzelnen „Waffenfraktionen“

die Waffenmodelle die wir von Suros und co bekommen sind halt auch einfach nur reskins

schamma

Ein weiteres Jahr nur Anual Pass wäre eine Katastrophe

Shin Malphur

Muss nicht sein. Wenn der Inhalt von 2 Forsaken Erweiterungen einfach auf 4 Termine released wird, ist das doch in Ordnung. Der Pass in seiner jetzigen Form lässt nur eines vermissen: Überarbeitung des Lootpools. Besonders dass die Jahr 1 Waffen nicht zB mit den Schmieden in Jahr2 Waffen umgeschmiedet werden können, ist schade…

Victus

Das hört sich auf alle Fälle mal vielversprechend an! Jedoch bleibt abzuwarten, was davon wirklich ins Spiel findet. Allgemein finde ich ich es Schade, dass sie Destiny nicht WoWlike ausgebaut haben und immer nen neuen Teil bringen.

Ich bin gespannt, wie sich Bungie ohne Activision neu ausrichtet.

Shin Malphur

Mit einer anderen Engine wäre es ja möglich. Bei D1->D2 haben sie schon einiges verbessert. Davor mussten sie teilweise ganzen Spielcode wieder neu anpassen für neuen Content. Ich hab immer noch die Hoffnung, dass Destiny World kommt und alle Inhalte von D1 und D2 mitnimmt. Ich möchte nicht nochmal von vorne anfangen und alle mühsam erspielten Waffen verlieren…

Chriz Zle

Und was machst du wenn Destiny World dann voraussetzt das du bei 0 anfängst? ^^
Einfach weil sie deinen Account von D1 und D2 nicht mit übernehmen können 😉

P. Kaiser

Das wäre einfach genial..????

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

89
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x