Destiny 2 hatte seit 1,5 Jahren keine neue PvP-Map und das macht mich echt sauer

Destiny 2 will das PvP retten. Doch nach 572 Tagen ohne frische Karte für den Schmelztiegel zerbricht die Hoffnung für MeinMMO-Autor Philipp Hansen langsam.

Ist es wirklich schon so lange her? Das letzte Mal, dass sich die Hüter auf einer richtig neuen Karte für den Schmelztiegel austoben durften, ist nun schon 1,5 Jahre her.

  • Heute, am 25. April 2021 liegt nämlich der Release von Shadow Keep 572 Tage in der Vergangenheit.
  • Als die Erweiterung 2019 erschien, hielt die Map “Fragment” Einzug in die Playlisten.
  • Zeitgleich kamen auch 2 Klassiker aus Destiny 1 zurück.
  • Doch die sind nicht brandneu und auf denen habe ich schon etliche Runden gedreht.

Wo ist die PvP-Liebe? Mit der letzten Erweiterung kamen keine neuen Karten hinzu – im Gegenteil, es wurden sogar weniger, aber dazu gleich mehr. Bei PvE-Inhalten hat Bungie da aktuell mehr zu bieten.

Versteht mich nicht falsch: Ich gönne jedem diese Inhalte und spiele sie auch selbst sehr gerne. Aber aus Sicht eines Hüters, der PvE und PvP gleichermaßen spielt, ist das echt traurig.

fragment destiny 2
“Fragment” kam mit Shadow Keep 2019 zu Destiny 2

Jetzt, in Season 14, stehen uns 20 Karten fürs PvP zur Verfügung – klingt erstmal gar nicht so schlecht, oder? Ich möchte euch erklären, warum viele der Karten derzeit völlig ungeeignet sind und warum die angekündigte Rettung des PvPs nicht ohne frische Maps funktioniert.

So wurde es schlimmer: Die letzte große Erweiterung Beyond Light hatte also keine neuen Schmelztiegel-Karten im Gepäck. Beyond Light hat den Hütern aber gleich 11 bereits existierende PvP-Maps “weggenommen”. Nicht aus Bosheit, sondern 5 Locations sind samt der dort stationierten Quests, NPCs und halt PvP-Maps in die sogenannte Destiny Content Vault gewandert.

  • Das ist eine Art Tresor, in dem Inhalte lagern, irgendwann überarbeitet werden und dann in neuer Form zurückkehren können.
  • Denn Destiny 2 wurde zu groß, zu träge. Für Bungie wurde es zu komplex, Inhalte ordnungsgemäß zu patchen und Hüter schimpften über absurde Ladezeiten.
  • Von der Theorie eine tolle Sache. Doch bis so ein Inhalt wieder “rausrotiert”, also zurückkommt, kann ewig dauern. Bis zum heutigen Tage, mehr als ein halbes Jahr nach Einführung der Content Vault, kam nichts mit Beyond Light Eingebunkertes zurück.
  • Zudem ist auch die Schmelztiegel-Karte Zitadelle im Tresor verschwunden, deren Location aber noch live ist.

Im Mai 2021 erhalten wir die Gläserne Kammer, den berühmten Raid aus Destiny 1 mit den ikonischen Waffen zurück. Alles dank der Content Vault. Destiny 2 besteht dann aus den „Highlights“ von D1 und D2 – die sich abwechseln sollen und stets aufpoliert werden.

Doch was nützt mir ein Raid als PvP-Spieler? Ende 2020 verteidigte ich die Content Vault noch. Gut, da ging es mir eher ums PvE.

Wessen Meinung lest ihr hier? Philipp Hansen spielt Destiny seit 2014. In beiden Serienableger hat er zusammen deutlich über 3.000 Stunden versenkt.
Seit 2019 betreut er das Franchise als Fachautor intensiv auf MeinMMO. Auch privat sammelt er bis heute Exotics oder testet Waffen im Schmelztiegel.

Nachschub aus der Vergangangenheit holen

Das wäre naheliegend: Destiny 2 fehlt es an PvP-Maps – dann soll Bungie doch kurzerhand Karten aus Destiny 1 zurückbringen. Das wäre ja immerhin nichts Neues. Viele der aktuell verfügbaren Karten kennen Veteranen bereits aus dem Erstling.

Ich könnte es mir so vorstellen, dass mit jedem Eisenbanner eine alte Map ihre Rückkehr feiert. So würde das angestaubte Event, das jeden Monat ansteht und kaum mehr überrascht, deutlich aufgewertet werden.

destiny-2-eisenbanner
Jede Season zum Eisenbanner eine neue-alte Map wäre doch was – die liegen ja bei Bungie irgendwo rum

Lore-technisch bereitet mir das keine Sorgen: Das Grabschiff gibt’s nicht in Destiny 2, doch im Zuge einer Vex-Simulation darf ich anderen Hütern doch auf “Staubkathedrale” oder “Kerker” die Helme wegballern.

Und so abwegig ist das gar nicht, denn die Map “Strahlende Klippen” ist ja auch nur eine Vex-Simulation. Die aktuell spielbare Map befindet sich auf Merkur, jedoch ist der Merkur in der Content Vault.

Bungie könnte also mit recht wenig Aufwand (sage ich als Nicht-Entwickler mal) dem PvP-Enthusiasten eine große Freude machen. Da wir in Season 15 ab Mai eh in die Gläserne Kammer der Venus vorrücken, könnten also beispielsweise “Asyl”, “Schwebende Gärten” und “Letzter Ausweg” für Abwechslung sorgen.

Von der Lore passt es also. Doch wenn ich ehrlich bin, wäre ich damit nicht so richtig glücklich.

Klassiker aufwärmen kann keine Dauerlösung sein

Das Problem sehe ich: Viele der Karten aus Destiny 1 passen nicht zu den Gegebenheiten von Destiny 2.

  • Die Hüter sind momentan zu schnell unterwegs.
  • Warlocks können alle paar Sekunden in der Luft Haken schlagen, Jäger rollen über die Map
  • Exotische Zauberschuhe, die das Tempo und die Sprungweite steigern, sieht man jedes Match.
  • Versteht mich nicht falsch, das “go fast Update” war super, aber die Maps haben sich nicht verändert, im Gegensatz zur Spielweise.

Das fällt mir öfters bei den zurückgebrachten Maps auf. Sie sind einfach zu schmal für meinen Geschmack. Die Deckung ist immer einfach zu erreichen. Ein Grund, warum Schrotflinten so prominent sind und von so vielen verflucht werden.

destiny_rise_of_iron_new_crucible_maps_pvp_floating-gardens__01
Was in Destiny 1 funktionierte, muss nicht automatisch in Destiny 2 klappen

Das Problem betrifft übrigens nicht nur die PvP-Maps aus Destiny 1. Nein, auch die Karten aus den Anfangstagen von Destiny 2 leiden unter den genannten Problem. Sie entstanden in einer Zeit, als Fähigkeiten deutlich langsamer aufluden, nur 4 Hüter pro Team am Start waren (statt der jetzigen 6) und als Schrotflinten, Sniper und Fusionsgewehre noch als Power-Waffen galten.

Es bedarf also von Grund auf neu designte Maps für den Schmelztiegel. Ist das nicht machbar, nehme ich aber auch gerne mit den Klassikern vorlieb – besser als nichts, was?

Meine Hoffnung fürs PvP stirbt (noch) nicht

Mir geht’s wie vielen anderen Hütern auch, die sich in puncto PvP von Bungie im Stich gelassen fühlen. Ich kann die Revolten, die kürzlich rund um den Zustand des Schmelztiegels haufenweise zu hören waren, verstehen.

Da konnte man sich schon wie ein Hüter 2. Klasse fühlen. Jedes TWaB – dem wöchentlichen Blogpost von Bungie – können wir etwas übers PvE lesen. Klar, ich liebe auch das PvE in Destiny 2 und freue mich über neue Strikes, die coole Story, die endlich greifbar vermittelt wird und neue, schwierige Missionen.

Aber über Monate verlor Bungie kein Wort, obwohl es an neuen Maps mangelte, Stasis die Balance zerriss und die Meta recht festgefahren war. Jedenfalls bis vor Kurzem.

PvP von Destiny 2 liegt für viele in Trümmern – Retten oder sterben lassen?

So bekennt Bungie sich (endlich): Der neue starke Mann von Destiny 2, Joe Blackburn, sprach im März 2021 dann ausgiebig über die Zukunft des MMO-Shooters. Und glücklicherweise gehört das PvP zu dieser Zukunft dazu. Gezweifelt habe ich wirklich schon etwas.

  • Schon jetzt können wir aber sehen, dass PvE und PvP getrennt betrachtet werden – ein langjähriger Wunsch.
  • Auch das PvP-Event Eisenbanner erhält endlich mal neuen Loot.
  • In den Prüfungen sorgen frische Waffen vorerst für Rekorde

Die großen Versprechen, für mehr Fairness im PvP zu sorgen, Trials-Probleme anzugehen und häufigere Patches zur Balance-Wahrung rauszuhauen, klingen toll. Abliefern muss Bungie aber in vielen Punkten noch. An dieser Stelle dann auch mein Beileid an alle Gambit-Freunde, von denen es ja sicher welche gibt. Ihr habt echt noch weniger Liebe bekommen und eure Zukunft ist auch ungewiss.

Doch von neuen Maps für den Schmelztiegel ist bisher nichts zu hören. Mal schauen, was die in wenigen Wochen startende Season 15 dazu zu sagen hat. Noch habe ich Hoffnung ins PvP von Destiny 2…

Hattet ihr vor Augen, dass die letzte neue Karte wirklich schon so alt ist? Hättet ihr lieber alte Klassiker zurück oder müssen es doch endlich frische Maps sein, um den Schmelztiegel in Schwung zu bringen – oder sind andere Probleme erst einmal wichtiger? Sagt es uns in den Kommentaren.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
61 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
blackDevilMG04

…”letzte neue Map Fragment kam 2019 dazu…” Wow hab ich echt schon so lange kein PvP mehr gezockt? ???

Doc80

PvP macht für mich in Destiny überhaupt keinen Sinn. Einfach stumpf ein Match nach dem anderen zu spielen, man sieht das so schön bei Streamern und Hunderte bis Tausenden schauen zu. Verrückte Welt.

Zuletzt bearbeitet vor 7 Monaten von Doc80
KingK

Top Maps aus D1, die ich gerne wiedersehen möchte:

Asyl
Sector 618
Icarus
Firebase Delphi
Schwarzer Schild
Blindwacht
Kerker
Metro
Memento
Grenzland
Die auf dem Skiff (Name fällt nicht ein)
Etc.

Das waren alles richtig gute Maps, die ich gerne bespielt habe. Die D2 Maps kamen da eigentlich allesamt nicht dran. Todeskliffs ist hier höchstens positiv zu erwähnen…

SP1ELER01

Das PvP in destiny steckt in einem Teufelskreis, aus dem es nicht mehr herauszukommen scheint.

Erinnert euch Mal zurück an die Zeitspanne zwischen dem letzten Dlc aus destiny 1 und dem Release von destiny 2:
Monatelang kam nichts neues, nicht spannendes, keine Waffenbalance-Änderungen, einfach garnichts.
Patrouillenmissionen waren Tod, in den strikes blieben die Leute stehen und hofften, dass sich einer die Blöße geben würde, das allein zu laufen, in die raids nahm man nur Leute mit, die ne gjallarhorn hatten und den RAID blind laufen konnten.

Aber das PvP boomte. Jedes WE platzte Twitch vor lauter trails Spieler aus allen Nähten. Tausende die streamten, Hunderttausende die sich das anschauten.

Mit dem Start von D2 änderte man so viel am Game- und Gunplay, dass PvP kein spaß mehr machte. Was dazu führte, dass dies weniger gespielt wurde.
Weil es weniger gespielt wurde, kümmerte man sich noch weniger drum, weswegen noch viel weniger dort freiwillig hin wollten.
Und mit Stasis vergraulte man dann auch noch die ganz hartgesonnenen…

Inzwischen glaube ich, dass das geplant und gewollt ist von Bungie.
Da man es eh nicht hinbekommt, eine gescheite Balance ins PvP zu bringen (man schafft es ja nicht Mal pve und PvP zu trennen bzgl der Waffen und Fähigkeiten), gehe ich davon aus, dass die PvP Spieler zu bungies neuem Spiel wechseln sollen, damit man aus destiny ein reines pve Game machen kann.

KingK

Fairerweise musst du aber auch den großen Schritt zurück Richtung D1 zum Forsaken Release erwähnen. Immerhin wurde das PvP da nach einem einjährigen Martyrium aus der grauenhaften Time to kill eines Battle Royales erlöst ?

SP1ELER01

Ja das stimmt, das war aber auch dringest nötig!
Konnte sich ja keiner antun, dass das gegnerische team immer nur als geschlossene Gruppe um die ecke kam xD

KingK

Das war einer der Gründe, warum ich in Y1 kaum Spielzeit hatte. Ich hab mir das Game nen Monat oder 1,5 nach Release zugelegt und nach wenigen Wochen gleich wieder verkauft. Ich war so dermaßen angefressen von dieser gequirlten ?.

RyznOne

Es ist einfach lächerlich das sie Karten aus dem pvp in den vault tun. Titan ist weg aber wenn sie die Maps auch noch weg nehmen sind es direkt wieder zwei weniger .. scheiss auf die Story. Die juckt im pvp niemanden ..

KingK

Mal ein kleiner PvP-rant:

Maps… Ja die Rückkehr alter Klassiker würde ich absolut gutheißen. Lieber so, als komplett neue. Denn Bungie kann es scheinbar nicht mehr, was mir viele der letzten Maps klar gezeigt haben.

Stasis… Bleibt einfach ein Krampf. Egal wie oft man spielt und sich schon mehr darauf eingestellt hat: die extremen debuffs von Stasis und die übermächtigen Supers dominieren einfach alles und überschatten weiterhin den Tiegel.

Three-peeking… Wird Bungie nun nicht zur kommenden Season lösen, ist aber im Bereich Comp/Trials mehr als lästig geworden. Allein dieses dauernde Geräusch vom Wechsel auf Schwert hinter der Deckung, oder Emotes im feed. Ganz ehrlich: no respect!

Trials… Kommen nach dem kurzen Hype wieder zurück zur alten Form. Kaum aktive Spieler, so dass man alle Nase lang mit Top 500 Gegnern und Elo-Bestien gematched wird. Ich weiß nicht, was ihnen da noch einfallen sollte. Nichts gute sicherlich. Bestes Beispiel war das mit den wenigen Token. Bungie so: kein Problem, jetzt bekommt ihr mehr Token, wenn ihr makellos geht! Äähhh ja… danke Bungie…

M+T… Auch hier habe ich null Respekt für die Nutzer. Aber noch weniger für Bungie. Andere Games stecken die Maus+Tastatur Brigade in eigene Lobbies, damit sie sich da untereinander auf den Zeiger gehen können. So etwas werde ich von Bungie nicht erwarten können. Sie schaffen es nicht einmal mehr Einstellungen für den Controller zu bringen. Stichwort: Stick Acceleration…

HCs… Sind immer präsent. Als es eine Season mal anders war, hat die Community gejault. Ist Destiny ein HC Shooter, oder gibt es auch andere Gattungen? Leider kann man die anderen eher im 6v6 spielen. Bei 3v3 bist du beinahe schon auf HC angewiesen. Sie sind mit der kleinen Ausnahme dauerhaft Meta und können durch das resultierende Peek-Shooting schwierig mit anderen Waffengattungen herausgefordert werden. Ich mag HCs auch, aber eben nicht immer. Mit der Abgenutzen Spitze brauche ich nicht in die Trials gehen. Der Gegner kommt zu oft im letzten Moment hinter die Deckung. Grundsätzlich sollten alle Waffentypen ihre Berechtigung und Effizienz haben. Bungie liebt aber Metas und wird es weiter tun.

Ich spiele trotzdem weiter PvP. Der aktuelle Wartungsstau nervt aber gehörig und fühlt sich momentan so arg wie nie an.

Zuletzt bearbeitet vor 7 Monaten von KingK
Scofield

Da wünscht man sich glatt die Anfangszeit der trials in d1 zurück. Dorn, shotgun oder je nach map mal die Eisbrecher ausgepackt. Keine stasis, nur der übliche op bullshit der dorn und der shotguns.

Gute Zeiten.

KingK

Echt so! Wobei die späteren Trials ja auch noch gut waren und mehr durch Gunfights gelöst wurde. Gab auch da schon ein paar eklige Playstyles, es war aber viel überschaubarer…

laram

Der Artikel gefällt, bis zu dieser Stelle “Warlocks können alle paar Sekunden in der Luft Haken schlagen, Jäger rollen über die Map”

Dazu sei angemerkt, im Schmelztiegel dauert nur wenige Minuten bis die ersten Jäger auffällig werden, mal abgesehen von den Felwinter Schrotzen Typen, die schon in den ersten Sekunden gewaltig nerfen.
Dagegen sieht man stunden-/tagelang nicht einen Warlock diesen Lufthaken schlagen, weil “wie eine Fette Ente in der Luft” hängen um dann Haken zu schlagen im PvP reichlich kontraproduktiv ist.

Frage:
Warum werden alle Klassen mit den Waffenladezeiten belastet, nur der Jäger hüpft und ballert weiter ohne jede Ladebeeinträchtigung?

“Pvp zu schnell geworden”, da gehört dann aber auch die absurde Rutschweite der Titanen erwähnt und weiterhin auch die absurde Dauer des Jäger Supers, tatsächlich wurde beim Warlock jede Fire&Forget Super schon Tage nach dem Geheule der anderen Klassen generft, aber das ist ja inzwischen sogar schon mal öffentlich gemacht worden.

Nolando

ich kann nur von meiner seite aus spreche und auch nur von einem bestimmten match in trials:

dieser warlock huschte mit seinen haken schlagen so dermaßen durch den raum das kein einziger schuss von mir nur ansatzweise getroffen hat.

hierzu muss man jedoch beachtet die warlocks die damit umgehen können und es auch effektiv einsetzen sind sehr selten. aber ich empfehle jedem diese technik zu trainieren.

der typ hat mein team gehörig gef**** mit dieser spielart.???

laram

ich glaube dir, kann es mir aber kaum vorstellen, dass mit dem Controller so hinzukriegen. Bei einer Tastatur mit dem move Kommando auf Tasten sieht das Ergebnis möglicherweise so aus wie von dir geschildert.
Das Thema M&K gegen Controller ist ja auch noch “offen” im pvp…

Bacon5000

Destiny ist ein PvE Spiel, war es schon immer und wird es auch immer sein. Ich erinnere mich noch an ein altes Interview wo einer der Devs meinte, man habe das PvP schnell hingeklatscht weil man sich nicht sicher war dass der PvE Content ausreiche.

Es gibt vier Punkte die dafür sprechen dass die bei Bungie das PvP einstampfen bzw den Support einstellen könnte.

1: Keine neue Map seit fast zwei Jahren, viele Maps wurden wieder entfernt, weniger Spielmodi als noch in D1.

2: Bungie arbeitet aktuell an einem PvP Spiel und ich tippe mal stark drauf, dass es sich genau wie Destiny spielen wird. Da wird man wohl später die PvP Spieler hinlocken wollen denn mit PvP verdient Bungie keinen müden Cent.

3: Es gibt nach über 7 Jahren noch immer keine Server, keinerlei Anti-Cheat am PC, kein funktionierendes Matchmaking, keine Balance.

4: Bungie hielt sich Jahrelang bedeckt, erst als Youtuber und Streamer anfingen laut zu werden, wurd Bungie “aktiv” und verspricht besserung, was diese versprechen wert sind wissen wir alle zu genüge.

Generell finde ich Leute die nur PvP Spielen, haben kein Recht zu schimpfen, PvP ist Side Content und sollte auch als solches behandelt werden.
Nur PvP zu spielen ist so wie wenn man Battlefield wegen der Story spielt, sinnfrei.

EsmaraldV

Das du dich für diese gequirlte Kacke nicht schämst??? Wieso sollten wir kein Recht auf Meinung und Kritik haben? Geht`s dir noch gut???

Bacon5000

Heul woanders, alles was ich geschrieben habe ist zu 100% Korrekt. Nur weil ihr PvP Mains angepisst seid weil Bungie den Side Content (was PvP faktisch ist) links liegen lässt >>>> WEIL ES NICHT PROFITABEL IST <<<< , ist eure Meinung und Kritik wertlos.
Man hat auch kein Recht zu schimpfen weil es in Battlefield kein PvE Content gibt, ist zu 1000% das gleiche wie PvP in Destiny.

Eure Meinung und Kritik wurde von Bungie notiert, dann zerknüllt und zusammen mit den vielen PvP Maps in der DCV entsorgt.
PvP Mains sind Bürger dritter Klasse für Bungie, alles was die wollen ist dass die Leute Silber kaufen und das machen PvP Spieler weniger als alle anderen.

xxDeadend93xx

Das was du geschrieben hast ist nicht zu 100% korrekt

Fabian Boll

Mir fehlen die Worte?

Ron

Glückwunsch, dein Statement hat auf jeden Fall den Preis für den Blödsinn der Woche gewonnen und das ist schon ein beachtliche Leistung, wenn man bedenkt, dass die Woche erst angefangen hat und wir erst Montag haben.

EsmaraldV

Solche Aussagen in der heutigen Zeit…du könntest ein AfD-Politiker sein.

Antester

So viel Blödsinn habe ich schon lange nicht mehr gelesen! ???

Irina Moritz

Es ist ja schön, dass du eine starke Meinung zu PvP in Destiny 2 hast, aber der nächste Kommentar von dir, der den Leuten hier sagt, dass ihre Meinung wertlos ist, wird gelöscht 🙂

JUGGI

sorry aber sehr vieles was du da Laberst ist absoluter Bullshit. Destiny lebt genau in Zeiten wie den aktuellen wo es keinen Content gibt (Guardiangames ist kein Content) von den den Hütern die sich das ganze PvP antun. Wenn in Destiny ein neues DLC oder eine neue Season rauskommt, dann hält der PvE Content die Leute genau ca 2 Wochen hin und nicht mehr. Trials wird aber trotzdem jedes Wochenende gesuchtet auf allen Plattformen. Keine Ahnung wie du zu der Einstellung kommst hier direkt die PvP Mains zu fronten. Und nein ich sehe mich mehr als PvE Spieler in dem Game.

TheWhiteDeath

Ich glaube ihr versteht nicht, dass er hier net die pvp Spieler frontet. Es ist einfach Fakt, dass Bungie seit Jahren auf die PvP Spieler scheißt. Es gab keinen einzigen Moment in Destiny 2 bei dem Mann sagen kann, dass das PvP in einer wirklich GUTEN Verfassung war. Und das wird sich mit den nächsten 2 DLCs mit Sicherheit nicht ändern. Alles was der Kerl hier gesagt hat, ist das was Bungie über die PvP Spieler denkt. Für die sind das nunmal Bürger 3. Klasse. Ich weiß net wie man das nicht verstehen kann. Und alles was er geschrieben hat ist richtig und überhaupt nicht weit hergeholt. Ich spiele prinzipiell gerne pvp in Destiny, aber es hat nunmal keinen Wert sich darüber aufzuregen, weil sich sowieso nix ändern wird. Und so wichtig ist mir das auch nicht, weil es immernoch ein Spiel ist.

laram

 ist eure Meinung und Kritik wertlos.” “Heul woanders, ”

wer so textet frontet ganz klar, Ende der Diskussion.

der Rest ist reine spekulation, z.B. dieses Goldstück “PvP Mains sind Bürger dritter Klasse für Bungie”

Fakt ist das der Mix den Cocktail ausmacht, das besondere ist eben das nebeneinander von pvp und pve, nur das sich die pvp Fraktion leider zu wichtig nimmt,
in letzter Zeit aber zu Recht mehr “Liebe” verlangt.

Nolando

*hust* “[…] Nur weil ihr PvP Mains[…]ist eure Meinung und Kritik wertlos[…]”

stimmt du hast recht kein front gegen die PVPler 😉

kotstulle7

Nur das Destiny früher eher pvp spiel war, da man nicht wusste, ob diese “Raids” in der Form überhaupt beim Spieler ankommen. Ich meine Luke Smith sagte dies in einem Interview

Fabian Boll

Sorry aber was du das schreibst stimmt so nicht. In Destiny 1 hat PvP das Game über Jahre hinweg am Leben gehalten. Pvp ist bei vielen der einzige Grund überhaupt pve zu spielen also bei mir war es immer so das wenn neuer pve content raus kann ich erst mal geguckt habe ob man die neuen waffen im pvp benutzen kann. So sollte es auch vielen andern gehen. Pve ist meiner Meinung nur ein Mittel zum Zweck um pvp spielen zu können.

Tomas Stefani

100% Korrekt mehr braucht man nicht sagen.
Du hast genau das angesprochen was wahr ist aber viele es nicht wahr haben wollen.
Siehe Kommentare auf deinen Beitrag.

Ron

Also ich hatte mit PVP mehr Spaß in Destiny gehabt als mit den PVE Inhalten. Mein kompletter Freundeskreis hat irgendwann nur noch für die Trials Destiny angeschmissen, von der daher kann ich deinem letzten Absatz nicht zustimmen.

Antester

PvE war das was nach einer Woche langweilig wurde, oder?

What_The_Hell96

Selten so einen müll wie dein Kommentar gelesen. PvP hält das komplette Spiel am leben da es zu 75% im Jahr keinen PvE Content gibt weil Bungie nicht hinterher kommt. Ohne PvP wäre Destiny niemals da wo es heute wäre.
Immer diese Planlosen PvE Renter, absolute katastrophe.

GMCentral

Du hast absolut recht. Sieht man auch an dem mimimi^^

PVP ist on top drauf aber nichts womit Bungie sein Geld verdient. Ist es gut wie es ist? Nein ich wünschte es wäre besser. Warum sollte ich weniger verlangen für das Geld was ich Bungie gebe!?

Trotzdem finde ich deine Aussage absolut zutreffend.

Lionel der Boss

Es gibt doch irgendwie über 100 Maps in Destiny 2, aber nur 15 oder so sind in der Rotation drin. Bringt einfach 50 oder so (Frist des Inoerators, Equinox und co.) rein, damit man nicht 3x die selbe am Stück bekommt. Und Gambit Maps gabs seit Gambit Prime nicht mehr. Man hat’s von 6 auf 4 reduziert…

Fabian Boll

Das Problem ist das viele Maps einfach Müll sind.

JUGGI

Ach wieso neue Karten? Bungie hat doch alle Hände voll zu tun mit ihrem tollen Anti-Cheat-System, an welchem sie ja seit ca über 2 Jahre lang schon arbeiten. ?

Stoffel

Was brauch man neue Karten wenn das PvP broken ist. Da braucht es ne komplette Überarbeitung die sowieso nie stattfinden wird.

NicEast

oh Bungie hat wieder etwas versprochen
na dann kann ja nur alles besser werden^^

Zuletzt bearbeitet vor 7 Monaten von NicEast
xxDeadend93xx

Wenn ich lese wir kriegen fürs eisenbanner neue waffen muss ich etwas schmunzeln. Die eine hälfte ist neu und die andere hälfte alt-neu mit neuen rolls statt fixen. Wie lange haben wir auf neue eisenbanner waffen gewartet? 1,5 bis 2 jahre?

Man muss es sagen wie es destiny 2 pvp ist richtig schlimm geworden und das nicht erst mit beyond light. Mir kommt es vor als würden wir jedes mal wenn was neues kommt ein schritt vor und kurze zeit später 2 schritte zurückgehen.

Das was jede season immer wieder neu sind, sind die neuen items für den shop. Da schafft man es neue frische sachen zu bringen aber sonst siehts schlecht aus an waffen und rüstungsdesigns.

galadham

wenn bungie schlau ( hehe, guter witz ) wäre, würden sie ein SDK rausbringen.

innerhalb weniger wochen gäb es neue karten für pvp, raids, eisenbanner, osiris usw usf

achwas sag ich denn, die leute würden d2 richtig flott machen.

Zuletzt bearbeitet vor 7 Monaten von galadham
Dady DE

Ich weiß warum ich abgesprungen bin

EsmaraldV

Ich hab die Hoffnung mittlerweile aufgegeben und festgestellt, dass ich dieses drecksspiel auch nicht vermisse. Man wird nur noch von bungie verarscht – da bringt auch der neue Zuständige nix.

Die gläserne Kammer juckt mich auch nicht – ich kenn sie in- und auswendig, wieso also nochmal die Waffen erspielen?

Es braucht keinen destiny-killer, destiny suizidiert sich selbst – und das mit Erfolg.

Furi

Dich juckts net, du vermisst das Drecksspiel nicht, du hast die Hoffnung aufgegeben… und kommentierst trotzdem jede News zu Destiny, mehrmals. 😀

Ron

Was spricht denn dagegen? Nur weil man etwas nicht aktiv konsumiert, heißt es ja nicht, dass man sich nicht dafür interessiert. Ich kenne auch mehr Fußballfans, die gerne über Fußball quatschen, aber kaum in der Lage wären den Ball zu treffen oder geschweige denn 50 Meter zu sprinten. Die haben den Fußballplatz seit Jahren nicht betreten und unterhalten sich dennoch gerne darüber.

EsmaraldV

Problem damit?
Ich intressier mich grundsätzlich weiterhin für das Spiel ohne es zu spielen. Ist das zu kompliziert für dich?

Wieso darf ich nun meine Meinung nicht mehr kundtun nur weils dir nicht passt?

Furi

Nein, nein. Ich hab kein Problem damit 😉
Du widersprichst dir halt selbst…

EsmaraldV

Dann erklär mir das bitte.

Baujahr990

Mach dir nichts draus, der is halt so einer, der einfach gern anderen auf die Eier geht, mit irgendwelchen beschissen Spitzfindigkeiten und Wortklaubereien? Zwischen den Zeilen lesen, isr da nicht…Wobei warte… Bist du nicht genau so einer??

Ron

Sehe ich auch so. Bin seit Shadowkeep ohne Destiny unterwegs und es ist erstaunlich wie viel Zeit man dadurch für wunderbare Alternativen hat. Ich vermisse es auch null. Wir haben uns im Freundeskreis gesagt, dass wir mit einem Destiny 3 vielleicht wieder reinschauen würden, vor allem der Nostalgie wegen, aber die Komplettbaustelle namens Destiny 2 wird sich bei uns keiner mehr geben.

Zavarius

Still waiting for “Recyclebreaker”. Recycle’d 1 Kugel alle X Sekunden. – D1 Joke

Ich bin ganz des Autor’s Meinung. Bungie wird aber, wenn überhaupt, nur mehr Maps aus D1 bringen um so bei den PC’lern punkten zu können, die das alles aus D1 nicht kannten/kennen.

Marki Wolle

Ach deshalb hat Atheon seine Kammer aus Glas gebaut, weil es zu 100% recyclebar ist

Kein Wunder das die Vex alle Planeten in Grüne Oasen umwandeln wollen

Ich dachte mir gleich das die Vex nicht böse sein können, Grün ist halt nicht jedermanns Sache, und sie wurden oft missverstanden

Und ja es gibt durchaus Analogien zu unserer Welt^^?

PS: Deshalb hat Osiris auch mal eine Dimension als “Grünforst” getestet

Marki Wolle

Die Strategie von Bungie wurde doch transparent kommuniziert?‍♂️:

Es müssen erst alte Inhalte aus dem Spiel genommen werden, damit man alte Inhalte wieder ins Spiel bringen kann!

Und man darf nicht vergessen, die Vault ist ein super Mechanismus, dort werden Inhalte gelagert, die während dessen sogar noch älter werden und somit noch interessanter wenn sie dann irgendwann wieder ins Spiel gebracht werden!

Und sollte jemand tatsächlich so naiv sein und auf viel Neues Zeug hoffen, der sollte an Bungies Info denken: Destiny kann nicht ewig wachsen, daher muss zwangsläufig viel altes Zeug um sich selber kreisen

Und das beste daran, man darf Bungie immer wieder neu in Form von Spenden, für ihre Leistung unterstützen!

Also ich denke, an einem solch ausgeklügelten Konzept, kann man einfach keine Kritik finden?‍♂️

Alex

Stimme ich absolut zu ist ein absoluter Master Plan. Ich geh gleich mal in den Shop und kaufe alles auf damit auch ja Bungie merkt wie zufrieden ich damit bin!

Ron

Wobei ich sagen muss, dass ich die Aussage “Destiny kann nicht ewig wachsen” auch ein wenig lächerlich finde. Also wenn man das so liest, dann wirkt es so als hätte Destiny 100 Planeten, Strikes im fünfstelligen Bereich und an die 800 Raids. Also technisch erreicht man irgendwann sicherlich Problemzonen, aber auch davon sind wir noch weit entfernt. Ich habe momentan Warzone und Cold War auf meiner Festplatte und die beiden schlucken auch deutlich mehr Platz weg als ein Destiny 2 mit allen Inhalten. Also ich denke eher, dass die Entwickler sowas als Ausrede genommen haben, um den Content recyclen zu können, anders kann ich es mir nicht erklären.

Toliman

https://store.steampowered.com/stats/
https://steamcharts.com/app/1085660

Mit Beyond Light gab es Peak Players von 241k im November.
Als die Spieler mit der Story durch waren haben sie langsam realisiert, dass ein großer Teil an bereits bezahltem Content weggenommen wurde.

Kein Wunder das von dem Peak im November heute nur noch avg 47k Spieler mal reinschauen. ~4/5 der Spieler verprellt.

Alex

Dazu muss man sagen und da hat mir vor kurzem einer hier sehr die Augen geöffnet, das gillt einzig und allein auf Steam, Schau mal auf Destiny tracker, die Spielerzahlen liegen immer noch bei über 700k insgesammt, Steam war mal die stärkste Plattform, das ist aber schon lange her und ohne Frage ist dort gerade durch Cheater und ähnliches die Luft raus.
Aber der Free to Play und Gamepass Plan geht wohl in vollen Zügen auf, die Spielerzahlen insgesammt steigen und gerade auch die Next Gen Version kommt sehr gut an bei den Hütern, vor allem auf der neuen Xbox bekommt man mit dem Gamepass ein komplet paket das man angesicht der sonst mangelnden Next Gen Spiele sicherlich gern annimmt.
Ich finde das zwar sehr traurig aber das erklärt halt auch die Grundstimmung auf Reddit und co, die eigentlich eher Positiv ist, die die ein Problem damit haben sind schon lange abgesprungen oder haben aufgehört sich zu beschweren außer Zynisch hier in den Kommentaren, da gehöre ich ja auch dazu.

Nakazukii

also mich macht sauer das inhalte verschwinden für die bezahlt wurden

StephanGer74

Kennst doch Bungie, bekommst alles recycelt wieder und darfst dafür nochmal bezahlen! Von daher nix neues, aber den Weg den Bungie geht finde ich immer weniger Lustig und weiß auch nicht wie lange ich den noch mit gehe.

Alex

Ach die Verschwinden doch nicht, die werden nur Warmgehalten um dir irgendwann in einer Season als “aufgefrischt” vorgesetzt zu werden, macht man dann wie mit dem Mond, man baut ein paar dinge dazu und schon fällt das fast überhaupt nicht mehr auf das man nur recycelt. xD

Brilliantix

warum neue Map wenn das PVP so Broken ist.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

61
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x