Destiny 2 bringt endlich die coolsten Waffen aus Teil 1 zurück

Bei Destiny 2 kommen die ikonischen Waffen wie Schicksalsbringer mit der Gläsernen Kammer zurück. Bungie sprach nun erstmals über die Modernisierung.

Das kommt „neu“ zu Destiny 2: Der MMO-Shooter wird 2021 um einen Raid reicher. Und zwar um die Gläserne Kammer aus Destiny 1 – die Vault of Glass. Die Vex verseuchten Labyrinthe kennen und lieben die Spieler seit 2014.

6 Jahre sind inzwischen vergangen und der Original-Raid genießt solch einen Kultstatus, dass noch heute Freudentränen und wohlige Erinnerungen in den Hüter hochkommen, wenn sie von Atheon oder Waffen wie Schicksalsbringer hören.

Für viele Spieler war es ihr erster Raid überhaupt, ein ganz besonderes Abenteuer, welches nun in Destiny 2 seine Rückkehr feiern soll. Bungie nannte nun erstmals Details dazu, was Hüter in der „neuen“ Gläsernen Kammer erwartet und was mit den ikonischen Waffen von damals passiert.

Gläserne Kammer bekommt ein Facelifting, weil ihr zu stark seid

Dass die Gläserne Kammer bald zu Destiny 2 kommt, wissen wir schon länger. Die Destiny Contet Vault (DCV) macht das möglich. Joe Blackburn, der Assistant Game Director für Destiny 2, hat in einem Interview mit Polygon endlich Details zur Rückkehr preisgegeben.

Destiny-Vault-of-Glass
So sah der erste Schritt in einen Raid für viele Hüter aus

Der Raid wird modernisiert: Laut Blackburn würden die Hüter von heute den Raid aus 2014 „buchstäblich weggerauchen“.

  • Seit damals sind unsere Hüter deutlich stärker und vielseitiger
  • haben eine fast unüberschaubare Zahl von mehr als 150 Exotics
  • Es gibt neue und mächtige Waffen-Typen
  • neue Super, sogar das neue Stasis-Element

Daher steht das Raid-Team vor der Aufgabe die Gläserne Kammer zeitgemäß zu machen. Blackburn sagte, dass der Raid sich ändert und „herausfordernd wie damals sein wird […] aber wir wollen nicht so weit gehen und den Raid soweit verändern, dass er sich wie ein anderer Raid anfühlt“.

Wie die Änderungen jetzt genau aussehen, wissen wir noch nicht. Luke Smith deutete beispielsweise an, dass wir Champions in den bekannten Encountern finden könnten. Dennoch sollen die alten Strategien auch heute noch funktionieren – mehr oder weniger.

Kurz um: Die „Seele“ der Gläsernen Kammer soll erhalten bleiben, ihr sollt noch immer sagen „oh, das ist die Templer-Phase und gleich kommen die Orakel“. Aber der bekannteste Raid aus Destiny bekommt ein Facelifting, das ihn aber noch erkennbar bleiben lässt.

Ihr werdet sicher auch in Destiny 2 mit dem Relikt durch die Zeitachsen reisen

Einen genauen Release-Termin nannte Blackburn übrigens noch nicht. Die Spekulationen orakeln momentan auf Season 14 als Rückkehr für die Gläserne Kammer. Das wäre dann im frühen Sommer 2021, was aber nur Vermutungen sind.

Bald jagt ihr den sagenhaften Schicksalsbringer in Destiny 2

Das sind die guten Nachrichten: Blackburn bestätigte, dass die Kult-Waffen zurückkommen: „Du kannst Vault of Glass nicht ohne die Waffen zurückbringen, die sich wie Vault of Glass anfühlen, richtig?“.

Er führte weiter aus, dass die Knarren sich in den Händen von Veteranen wie früher anfühlen sollen. Aber es gibt einige Anpassungen und Modernisierungen, etwa am Perk-Pool.

Niemand ist darauf aus, hier ein Found Verdict (Schuldig befunden) oder einen Fatebringer (Schicksalsbringer) zu erschaffen, der sich radikal anders anfühlt als der ursprüngliche Fatebringer. Denn dann fühlt es sich so an, als würden wir die Spieler anlügen, richtig? […] Jeder weiß, wie der Rückstoß bei dieser Waffe ist. Jeder weiß, welche Perks sie wollten.

Joe Blackburn via Polygon
Destiny-Fatebringer
Der Schicksalsbringer war DIE legendäre Handfeuerwaffe aus Destiny 1

Deswegen waren die Raid-Waffen so besonders: Einen großen Teil der nostalgischen Erinnerungen an die Gläserne Kammer nehmen die Raid-Waffen ein. Die Knarren sind bis heute in den Köpfen der Hüter verankert – waren sie doch der Grund, warum die Aktivität so oft gespielt wurde.

Der Grund ist einfach: Die Knarren waren sehr belohnend. Bis dato hatten die Hüter keine so guten Waffen gesehen. Hier griff die Lootspirale perfekt. Als Lohn für die harte Raid-Phase gab es eine Waffe, um die einen alle Nicht-Raider beneideten.

Hier könnt ihr euch den ganzen Loot von 2014 mit Perks und ausführlichen Beschreibungen ansehen:

Destiny Gläserne Kammer: Raid-Loot – Waffen und Items in der Übersicht

Welche Waffen kommen zurück? Es ist nicht gesichert, dass auch alle 10 Waffen von damals zurückkommen. Blackburn spricht von „Ich würde erwarten, dass Favoriten zurückkommen“. Namentlich erwähnt er im Interview nur die Schrotflinte (Schuldig befunden) und die Handfeuerwaffe (Schicksalsbringer).

Wir gehen stark davon aus, dass sich dazu noch weitere Waffen gesellen. Für viele gehört zu den legendären Knarren auch das Exotic Vex Mythoclast einfach zum Raid und dem „Gläserne Kammer“-Gefühl dazu – und das weiß Bungie sicher auch selbst.

destiny-vex-mythoclast
Die Vex Mythoclast war in den Anfangstagen von Destiny der Heilige Gral

2017 lies Bungie die begehrten Oldtimer in Destiny 1 während der Moments of Triumph das letzte Mal hochleben.

Welche Erinnerungen verbindet ihr mit der Gläsernen Kammer. Haltet ihr es für sinnvoll, dass der Raid an die veränderten Gegebenheiten von Destiny 2 angepasst wird, oder habt ihr euch eine 1:1 Kopie gewünscht? Wenn nicht alle 10 Waffen zurückkehren sollten, welche Knarre muss einfach dabei sein – sagt es uns doch in den Kommentaren.

Was die neue Waffe aus dem aktuellen Anbruch-Event 2020 auf dem Kasten hat, erfahrt ihr hier: Destiny 2: Lohnt sich die neue Waffe aus dem Winter-Event? Der Praxistest

Quelle(n): Polygon
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
15
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
71 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Compadre

Lol, ich habe gestern unter einem anderen Beitrag die rhetorische Frage gestellt „was kommt als nächstes? Gläserne Kammer und der Crota Raid zum Vollpreis?“

Jetzt lese ich diesen Artikel erst.

Wow. Also ganz ehrlich, das soll kein Hate sein, jeder der mit dem Spiel Spaß hat, soll sich diesen nicht nehmen lassen… Aber ich persönlich käme mir da allmählich irgendwann ziemlich dämlich vor. Wie wäre es denn, wenn sie einfach wieder Destiny 1 supporten und die Grafik aufpolieren würden? Das ist doch allmählich peinlich.

Zuletzt bearbeitet vor 28 Tagen von Compadre
Mc Fly

Mal schauen wann der rettende Strohhalm ein Horn hat 😁

David

Denke dass das mit den Waffen eindeutig subjektiv ist. Ich fand die Konfluenz und Mythoclast um Längen besser. Nur interessant, dass der Autor kein Wort über die Gjallarhorn verloren hat, denn die gab es auch vor dem Crota RAID in der Kammer….Alles in Allem stellt sich als zahlender Kunde schon seit Jahren die Frage, wieviel Destiny 1 Destiny 2 tatsächlich noch braucht…..ich meine, hieß es damals nicht: hard reset?! Aber egal, was weiß ich schon, das erste halbe Jahr von D1 wird eh nie erreicht werden….vor allem wenn man sich den Müll im Netz durchlesen muss, dass der wohl beliebteste Jäger des Destiny Universums doch wieder auferstehen soll….sorry Bungie schafft sich langsam selbst ab, Hauptsache die Kunden 20 mal für den selben Inhalt zahlen lassen 😉

Tomas Stefani

Ich wurde ja nichts sagen wenn sich die waffen dann auch so anfühlen und auch so stark sind wie damals.
Die Falkenmond ist ja eine frechheit des sondergleichen in dem derzeitigen zunstand.
Falkenmoond war mein erster Exo drop in Destiny 1 im Jahr 1, ich hab die lange gespielt auch nach dem ersten nerf, war richtig krank das ding auch gegen schilde.
Die jetzige Falkenmond hat den namen nicht einmmal ansatzweise verdient und ist eine beleidigung der wahren Falkenmond.

Tony Gradius

Ich wurde ja nichts sagen wenn sich die waffen dann auch so anfühlen und auch so stark sind wie damals.

Das wird nicht passieren. Beispiele gefällig?

Felwinters Lüge 2.0 (D2): Ist ganz gut, fügt sich in die Meta ein. Ein seichter Schatten ihrer metabrechenden Stärke aus D1.

Schicksalsbringer 2.0 als Exo (D1): Perks und Magazin zurechtgestutzt, ein Abklatsch seiner Stärke als Legendary Pre-TTK..

Gjallarhorn 2.0 (D1): Ein schlechter Witz verglichen mit der legendären Pre-TTK-Potenz der Waffe.

Dorn 2.0 (D2): Ganz gut. Fügt sich in die Meta ein. Ein Schatten ihrer einstigen Two-Tap Stärke aus D1.

Das Letzte Wort (D2): generft bis der Arzt kommt, ein Schatten seiner einstigen Stärke….

…. merkst du was?

Ich könnte EWIG so weiter machen.
Was immer da für eine billige Recycling-Karotte aus der Konserve geholt wird, um die Vets zu begeistern, der Plan ist NIE die Knarren mit den Eigenschaften zurück zu bringen, die ihren Ruhm begründet haben. Bungie fände das zu problematisch, weil diese Waffen ihnen zu stark waren. Was Bungie nicht davon abhält, an deren Leichen herumzufleddern, weil es so viel einfacher ist, etwas zurück zu bringen anstatt etwas neues zu designen. und hey, weil der Name zieht…
Das Resultat ist immer eine unbefriedigende politische korrekte Hipster-Seichtversion der Knarren, bei der man sich wünscht, sie hätten diese Leiche im Keller gelassen.

Lightningsoul

Vor allem weil die meisten Primärwaffen nur interessant waren, weil sie Elementarschaden hatten, was es ja nie mehr geben soll. Und einen Revolver mit Firefly und Elementarschaden im Sekundärslot haben ja wohl 99.9% der Hüter bereits im Tresor zum Verstauben. 😓

ChrisP1986

Zumal Firefly in D2 der aller größte Witz ist den es überhaupt gibt!
In D1 ein HS mit Fatebringer und 10 adds weggehauen, D2 brauchst sogar für ads 2 Schuss damit sie überhaupt platzen und wenn sir dann explodieren haben alle anderen noch mindestens die Hälfte ihrer Energie… Das war zum Anfang von D2 ein richtiger Schockmoment, als ich das gemerkt habe, weshalb Firefly tatsächlich auf gar keiner Waffe eine Option ist…!🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️

art_jackal

Sehr sehr cool wobei ich mich mehr auf die palindrome freue..

Millerntorian

Manchmal frage ich mich, ob dies zu kommentieren eigentlich noch sinnvoll sei, wenn man weiß, wie ich dazu stehe, dass man seitens Bungie nicht müde wird, immer und immer wieder das Hervorkramen der alten Dinge in ein Marketing-Wattebällchen zu packen und uns/mir als den vermeintlich großen und innovativen Wurf zu präsentieren. Es nutzt sich ab; genauso wie das Spiel.

Tja, habe ich ja eigentlich somit getan. Was solls, da ja Weihnachten naht und ich all diejenigen Minusmenschen (Schön oder? Ich habe euch nicht vergessen.) beschenken möchte, die ihre Griffel nur dazu nutzen, sinnfreie Votes zu verteilen, statt mal mit mir auf Augenhöhe zu diskutieren, habe ich mir gedacht, ich gönne ich euch was zum doof finden.

Tja, carpe simplicitas statt carpe cerebrum. Gern geschehen.

EsmaraldV

Mittlerweile werden ja wirklich primär die „kritischen“ Beiträge zu Bungies Verhalten downgevoted…verstehen kann ich das auch nicht mehr, vor allem wenn die eigene Meinung dazu fehlt…

Die Fehler von Bungie liegen klar auf der Hand…kommentieren bringt hier leider nix mehr, da die notwendige Reaktion fehlt.

Ich schätze deine Beiträge sehr, nicht nur weil ich derselben Meinung bin, sondern weil deine Beiträge so intelligent und (mMn.) professionell literarisch geschrieben sind, dass man davon ausgehen kann, dass deine hauptberuflichen Tätigkeiten etwas mit Komminukation oder Literatur zu tun haben müssen. Kann mich auch irren

Lange Rede, kurzer Sinn:
Kommentieren macht hier wenig Sinn, vor allem wenn man Dinge kritisch sieht. Nichtsdestotrotz gibt es Leser wie mich, die deine Meinung und deine Art zu schreiben gerne „bewundern“.

Lightningsoul

Ich hab euch mal ein paar sinnfreie Votes dagelassen. 😋

Millerntorian

Du irrst dich und ich kann auch komplett anders agieren. 😉

Nichtsdestotrotz herzlichen Dank für deine Worte. Es wird ja manchmal vergessen, dass ich Destiny extrem gerne spiele; aber dennoch mit (berechtigter?) Kritik nicht hinter den Berg halte. Ich finde aber, dass man das Ganze auch nett verpacken sollte…und einfach sinnlos draufhauen ist mir genauso zuwider wie vorbehaltloses Ja und Amen runterbeten.

Ob’s was bringt? Wer weiß das schon?! Aber zumindest habe ich das Gefühl, ab und an mal Dampf ablassen schadet nicht, wenn man auf gleichgesinnte Destiny-Verrückte trifft. Denn bei aller Kritik mögen wir uns ja ingame seit Jahren auf den Planeten rumtummeln. Und wenn man etwas schätzt, versucht man es ggf. zu verbessern…die Alternative wäre nämlich kurz und schmerzlos den Mumpitz in die nächste „Verstaubende Games“-Ecke bei mir zuhause zu pfeffern.

Und dies ist noch nicht passiert.

In diesem Sinne. Wir sehen/lesen uns und bleib gesund.

Zuletzt bearbeitet vor 30 Tagen von Millerntorian
berndguggi

Freue mich auf die Rückkehr der Kammer. Weniger wegen der Waffen – die inzwischen nicht mehr so einzigartig sein werden, wie sie es damals waren – sondern wegen dem Raid an sich und der Nostalgie. Destiny 1 habe ich zwar noch, aber die Konsole ist aufgrund meines Wechsels zum PC eingemottet und der im Vergleicht zum PC eingeschränkte FOV und die FPS der PS4 funktionieren für mich nicht mehr. Kammer am PC? Ja bitte!

Zuletzt bearbeitet vor 30 Tagen von berndguggi
Tony Gradius

Destiny 1 habe ich zwar noch, aber die Konsole ist aufgrund meines Wechsels zum PC eingemottet und der im Vergleicht zum PC eingeschränkte FOV und die FPS der PS4 funktionieren für mich nicht mehr.

Würde ich nie mehr tun. Hier stehe noch zwei so ehemals pfeilschnelle wassergekühlte Moddingmonster aus Sentimentalität neben den beiden Amigas im Regal. Mittlerweile völlig veraltet. Gott, was habe ich damals an den Dingern herumgebastelt und jede Menge Geld in Grafikkarten gesteckt.Die Frickelei tue ich mir nicht mehr an. Konsole heißt: mehr spielen, statt konfigurieren.
PS: Habe die PS4 auch eingemottet. Zugunsten einer PS5. 60 FPS in 4K sowie 120 FPS bei Dynamic Resolution im Tiegel reichen mir die nächsten paar Jahre erst mal. Gibt übrigens auch nen FOV-Slider bis 105. Spiele aber auf 95, da macht sich der Fischaugen-Effekt nicht so bemerkbar.

berndguggi

Die PS5 habe ich nicht. Da ich auf einem 21:9 Monitor in 3440×1440 spiele würde sie mir auch nichts bringen, da die PS5 das Format/die Auflösung mwN nicht unterstützt. Oder liege ich da falsch?

Bin erst letztes Jahr auf PC gewechselt nach vielen Jahren Konsole. Meinen letzten privaten PC den ich auch zum Spielen nutzte hatte ich Anfang der 1990er. Insoweit stört mich die Bastelei nicht sondern ich tue das gerne weilich es Interessant finde.

Mir ging es auch nicht um Konsole vs PC sondern darum, dass es D1 eben nur für PS4 gibt. Auf der PS5 kannst du es zwar auch spielen aber du hast nach wie vor nur die begrenzten FOV und FPS.

95 ist für mich am PC auch die optimale Einstellung wobei das Bild aufgrund des Ultrawidemonitors ja nochmal breiter ist.

CandyAndyDE

Die Vex hätte ich gerne wieder. Gab keine vergleichbare Waffe, aber den Fatebringer brauche ich nicht. Ich mag Hand Canons nicht so sehr und dank Sunsettimg hat man eh nicht lange was davon.

Zuletzt bearbeitet vor 30 Tagen von CandyAndyDE
RaZZor89

Er sagt sachlich seine Meinung und bekommt ein Minus?
Die Bewertungsoption hier ist echt für die Tonne.
Du hast nicht dieselbe Meinung wie ich? Minus!
Manche Leute😂

WooDaHoo

Da die Raidwaffen (seit Forsaken?) nicht gesunsettet wurden, sollte der Faitbringer ebenfalls ausgenommen sein. Aber wer weiß, wie lange. 😉

Stoffel

Und wieder mal den alten Rotz . Achja , was Jack Blackburn damals bei Destiny begonnen hatte an Änderungen wurde seinerzeit kurzerhand wieder eingestampft . Kann ich nicht nachvollziehen warum man sich den wiederholt. Hat ja schon in seinem 1. Statement bezüglich Änderungen der Subclasses vollen hate kassiert

Felwinters Elite

Ich habe ehrlich gesagt erwartet, dass das einzig neue im Raid die neuen Buggs sind .

Ne aber ehrlich gesagt reizt der Raid mich überhaupt nicht . Er kommt jetzt zum 2. mal neu und ich habe an die 150-200 clears .

Kostenlos als zusätzliches goodie natürlich gerne gesehen . Aber als neuer (einziger) Content wäre es nichts tolles. Zumal es mit der aktuellen Raid HC keinen Schicksalsbringer 4.0 benötigt .

Checker Pat

Naja ich seh das auch so wie die meisten hier….
das sollte auf jeden Fall kein hauptcontent werden, denn was würde dann aus dem erkundungsdrang der Spieler werden etwas zu bringen, was schon fast jeder kennt und weiß wie es funktioniert?

Marki Wolle

Mein Veteran und Nostalgie Finger hat tatsächlich kurz gezuckt, aber holy shit wenn man die Geschichte von 2014 – jetzt kennt, ist das einfach unfassbar lächerlich was Bungie abzieht und damit bei vielen auch noch durchkommt!

Das soll kein Hate sein als viel mehr eine Anerkennung an Bungies Mut zur Ignoranz!

Und jetzt können gerne wieder die Ritter mit der rosa Brille kommen und ordentlich downvoten 😂🤣

Ellie Williams

ne, gibt nen upvote dafür

Marki Wolle

🥺🥺🥺🤧 Danke an alle, gut zu wissen das man mit dem Gefühl nicht alleine ist!

laram

ich bin dafür, dass mit der nächsten Meldung was wieder zurück gebracht wird, nur Jubel kundgetan wird, alle die das kritisch sehen schweigen einmalig ausnahmsweise und knirschen leise mit den Zähnen.

Einfach mal als Uebung, als Abwechslung, als etwas was schon lange nicht mehr passiert ist.

Ellie Williams

Das ist ja wohl ein schlechter Scherz? Du willst also das wir die Meinungsfreiheit einschränken, weil du es nicht magst wenn jemand „dein“ Spiel kritisiert. Lächerlich

Nolando

ich glaub er/sie will eher darauf hinaus, das alle Negativkommentierenden (egal wie recht oder unrecht sie haben) unter einem Artikel mal nichts schreiben.

das hat nichts mit einschränkung der meinungsfreiehit zu tun, aber es häuft sich einfach mittlerweile ins nervige das immer die gleichen namen immer das gleiche schreiben. meist interessiert das niemanden oder die wollen nur auf konfrontation hinaus.
🙂

Ellie Williams

Ja, gut … ich weiß nicht wie die Stimmung hier grundsätzlich ist. Nichtsdestotrotz denke ich die Kommentare sind nur so gut wie das Spiel es nun einmal her gibt. Für destiny Liebhaber gibt es in den letzten Jahre halt nicht viel zu feiern, darüberhinaus leben wir noch immer in Deutschland und meckern gehört zu Kultur 😉

Fabby

Willst du damit sagen, dass wir Deutschen nur meckern?
Das gibt ne Anzeige. Ich werde Sie bei der Polizei melden. Das geht so nicht. Ich habe Rechte und Sie haben diese Rechte verletzt. DEMOKRATIIIIIIIIIEEEEEE

Fabby

aber es häuft sich einfach mittlerweile ins nervige das immer die gleichen namen immer das gleiche schreiben

  1. Ich zähle mich zu den Leuten. Es macht Spaß. Zum einen mit Leuten über diese Themen sachlich zu diskutieren, zum anderen den überhypten Fanboys auf den Keks zu gehen. (Auf eine Konfrontation möchte ich eher weniger hinaus)
  2. Ich denke mal damit meinst du auch die Leute die immer wieder sagen wie toll Bungie und deren Arbeit ist? Denn die Positivkommentare (egal wie recht oder unrecht sie haben oder ob diese Kommentare überhaupt irgendetwas aussagen) findet man auch zu genüge unter D2 Artikel

Aber ist das ewige Kritisieren nicht DIE Strategie um deren Willen durchzusetzen?
Wie lange haben sich einige Spieler beschwert, dass paar Quests für sie zu schwer sind und Bungie hat nachgegeben?
Es stimmt, es gibt viele, die wirklich nur negativ kommentieren weil es um Bungie geht. Also total sinnlos. Es gibt aber auch viele Personen hier, die wirklich auf die Artikel eingehen und dementsprechend positiv oder negativ reagieren.
Dennoch finde ich die Aufforderung alles Negative zu untersagen für absoluten Schwachsinn. Man könnte jedoch, wie in Southpark, eine Person anheuern, die alle negativen Kommentare unkenntlich macht bevor man sich alles durchliest. Somit geht die rosarote Brille nicht kaputt.

Nolando

ja aber bei dir ist es, wie du sagst, meist kritischer natur.
du schreibst zu einem Thema/kommentar gibst deine meinung und baust eine diskussionsgrundlage auf. ich rede wirklich von denen die einfach, und so ist mein gefühl,runter scrollen ihren satz aufschreiben den sie unter die letzten 5 beiträgen von mmm geschrieben habe und irgendeinen persönlich angreifen.

die leute finde ich sollten einfach mal still sein.

ich habe nichts gegen kritikern die ihre meinung vertreten aber dennoch auf eine sachliche ebene bleiben und mit fakten argumentieren und nicht sagen es ist so weil du ein spasst bist (beispiel)

EDIT:
das gilt natürlich auch für fanboys die sofort anfangen zu heulen weil man ihr geliebtes bungie angreift und dadurch ausfallend werden

Zuletzt bearbeitet vor 29 Tagen von Nolando
laram

Ah ein Empörungsprofi … immer mit der dicken Berta auf die Spatzen.

hier gibts nchts zu vertedigen, erst recht nicht die Meinungsfreiheit! Die steht nicht zur Debatte!

Das hier ist ein Spuel, sonst nix!

nichts was die Welt bewegt oder in ihren Grundfesten erschüttert, s wie du es gerade darstellst.

Christopher

Nö.

Millerntorian

Aha…

Wenn man sich also trotz einer zugegeben großen Liebe zum Spiel (+3.000h) auch öfter mal kritisch mit Dingen auseinandersetzt, dann möge man zukünftig doch bitte einfach mal die Füßchen stillhalten?

Ich bezweifle in meinem Fall, dass ich diese Energie aufbringen werde. Nicht weil ich nicht in der Lage wäre, gesunden Optimismus zu respektieren, den viele Spieler nicht müde werden, trotz vieler altbekannter (und nicht gelöster) Ingame-Baustellen an den Tag zu legen. Es möge halt jeder seine Spiel-Messlatte so hoch legen, wie er möchte. Damit kann ich gut leben.

Meine hängt leider etwas höher, vielleicht gehöre ich auch nicht zu dem Typus von Spieler, der Playlist-Stagnation, Recycling eines überschaubaren Pools in Spielideen und -tiefe inkl. des damit begrenzten Itemfundus, Verwendung einer technisch komplett veralteten Engine (und damit einhergehend die Notwendigkeit eines DIT und anderer Umsetzungen) unkommentiert hinnimmt.

Natürlich spiele ich es gerne, aber uneingeschränktes zustimmendes Nicken zu allem ist definitiv nicht meine Welt. Denn genau so ein Verhalten würde dazu führen, dass sich niemals etwas weiterentwickelt. Konstruktiv, aber mit der notwendigen Blick für das Offensichtliche ist eher so meine Devise.

Das Ja und Amen sagen überlasse ich daher sehr sehr gerne anderen! Denn genau dies führt dazu, dass Probleme nicht angegangen werden, weil ja augenscheinlich „alles supi“ ist.

laram

Einmalig die Füße stillhalten, einmalig nix sagen, einmalig etwas machen, dass einem sicher sehr schwer fällt, da man sich schon so sehr daran gewöhnt hat, alles und jedes zu kommentieren. Gefragt oder ungefragt.

Das ist doch zu verstehen?

Es gibt hier wirklich noch Leute, die es merken, wenn immer wieder und wieder von den gleichen Leuten dieselbe Sau durchs Dorf gejagt wird.

Meine Bitte war verständlich formuliert, niemand soll in seiner Meinungsfreiheit eingeschränkt werden (Thema Empörungsheldentum mit negativer Konnotation),
aber mal inne halten und wenn nötig zähneknirschend wenigstens einmal die Klappe zu halten, das wäre die Uebung gewesen.

… das schöne dabei ist doch, selbst wenn diese simple Uebung jemandem gelingen möge, es wird niemand merken und niemand wird dir applaudieren, außer vielleicht du dir selbst.

Millerntorian

…in einem anderen Kontext wäre dies auch ein Form der Zensur, oder? Wenn auch eher den Charme einer rosaroten Einhornbrille verströmend.

Dafür bin ich wohl leider zu mündig. Mea culpa…auch wenn ich deine Gedankengänge nachvollziehen kann. Ich teile sie nur nicht. Aber genau dies macht ja eine Kommunikationsplattform aus. Und thematisch angemessene Punkte anzusprechen, ob nun euphorisch bejahend oder ggf. sachlich kritisch ist ein essentieller Bestandteil eines solchen Forums. Das akzeptiert man…oder eben nicht, denn Meinungsvielfalt zieht auch immer entsprechende Toleranzgrenzen mit sich.

Übrigens…als interessantes Umkehrschluss-Gedankenspiel oder wie du es formulierst „simple Übung“. Warum nicht einfach das dich störende Kritische ausblenden und darüber stehen, statt zustimmenden Applaus einzufordern? Mal unabhängig davon, dass mancher dies ggf. als Bevormundung interpretieren könnte…ich tue dies nicht. Aber ich bin auch ein mehr als nur grosser Junge und soweit ich mich entsinne, funktionieren psychologische Tiefenanalysen via WWW generell auch nur bedingt bei mir.

So weit aber meinerseits dazu, denn unsere Standpunkte sind ja durchaus anschaulich genug verdeutlicht geworden.

Viel Spaß dir ingame.

laram

Ja sicher wollte ich dich entmündigen 🤨😁
Du bist in die Falle getappt, trotz Vollmündigkeit und Mitgefühl. In die rosarote Einhornbrillenfalle, nett aber beleidigend, trotz all dem Mitgefühl.

Ellie Williams

Das sind für mich keine erfreuliche Nachrichten. Etwas permanent zu recyclen und doppelt und dreifach dafür abzukassieren grenzt für mich an Dreistigkeit, oder an Umweltbewusstsein, oder sind es doch geniale Geschäftspraktiken? Man weiß es nicht.

Tony Gradius

Destiny 2 bringt endlich die coolsten Waffen aus Teil 1 zurück

*ManischesVincentPriceLachen*

Ja, endlich… wer braucht schon was Neues in dem Spiel?

Dady DE

Also die Fate und Vex als Waffen werden sie zu 100% drin lassen. Wären blöd, wenn nicht. A Jeder Raid hat eine Exo Waffe und B wäre die Vex schon da und kostet nicht viel Geld. Fate muss ich nichts zu sagen. Sollten sie aber diese Waffen rauslassen, dann würde dort kaum einer rein gehen, außer aus nostalgischen Gründen. Die beiden Waffen gehören einfach dazu. Mmn

Ob es kostenlos sein sollte, k.a gute Frage. Es ist ja nichts neues. Aber wohl auch nichts altes, denke sie koppeln es an den Bp

DasOlli91

Was ist die Exo Waffe von Weltenverschlinger oder Sternenschleuse?

Nolando

die haben zwar keine exowaffe, dafür aber exo katalysatoren.

villt auch ersatz gedacht 😀

Dady DE

Richtig

Dady DE

Das sind in meinen Augen keine Raids, etwas bessere Dungeons oder Strikes. Und es gab Katastrophe dafür aber exo.

Baya.

Ich hab Destiny 1 niemals gespielt, deshalb find ich es gut wenn das „zurück“ kommt.

King86Gamer

„Neu“ der war gut…😅

Fabby

Dass die VoG wiederkommt war schon lange klar. Deswegen verstehe ich nicht ganz die jetzige Aufregung.
Solange Bungie den Raid nur nebenbei implementiert ist alles in Ordnung. Sollte Bungie aber meinen, dass der Raid Hauptcontent ist und sie sich deswegen nichts neues einfallen lassen müssen, muss man mal bei jedem Mitarbeiter Fieber messen.
Zu der Frage ob der Raid kostenlos ist oder nicht:
Der Raid ist Teil des Content Vaults (oder wie das Ding auch heißt). Da der Content Vault an kein DLC gebunden ist und der Raid auch mitten in einem DLC rauskommt und nicht direkt zum Release bzw. 1-2 Wochen später, denke ich, dass der Raid kostenlos ist.
Sollte ich mir irren und der Raid ist nur mit BL spielbar, ist das der endgültige Todesstoß für Bungie…hoffe ich.
An sich finde ich es ganz cool die alten Raids aus D1 mit den neuen Waffen und Klassen zu spielen. Nur dafür müsste ich D2 wieder installieren und versuchen meinen Clan zu motivieren das gleiche zu tun.

flohbiss

Ich stelle mir die Frage wie sie loretechnisch uns unseren Besuch auf der Venus verkaufen wollen?
Schließlich sind wir seit D2 nicht mehr auf der Venus gewesen.
Obwohl, die eine PvP-Karte haben sie ja auch einfach von Venus nach Io verschoben.
Aber bei Io ist ja das Problem, dass der Mond mit der Dunkelheit „verschwunden“ ist.

Takumidoragon

Könnte man als Simulation machen. So werden die Schmelztiegel und Gambit Karten, sowie der Leuchtturm ja auch erklärt.

Jayrax-4

Ich denke man wird irgendwo von Nessus reinkommen.

no12playwith2k3

Welche Map meinst Du? Ufer der Zeit war doch eine Venus-Map und wurde als Fernstrand doch auf Nessus portiert?

Nolando

naja wir waren auch zwei jahre lang nicht mehr auf dem mond und haben es sinnvoll implementiert.

einfach sagen das wir dort nichts mehr zu tun hatte nun aber aufgefallen ist das sich hier irgendwasw verändert hat oder der Schwarze garten bebt wieder etc

EDIT: die Exo stranger redet ja auch noch ziemlich oft über den schwarzen garten, somit könnte sie dort ja auch noch nach ner lösung gegen die dunkelheit suchen. oder in einer ihrer Zeitachse ist dort etwas passiert was sie nun verhindern will mit uns

Zuletzt bearbeitet vor 30 Tagen von Nolando
Bananaphone64

Ja Zeitreisen machen Loretechnisch so ziemlich alles möglich was man sich vorstellen kann…

D1vet

Hab noch ein paar Tips für Luke Smith- einfach D1 komplett implementieren,den kompletten D2 Content entfernen und anschliessend in jeder Saison ein Stueck von D2 wieder reinbringen, für Geld , versteht sich… Eine alte Waffe pro Saison in ein lila Tuch einwickeln, das ist dann der neue loot … Sämtliche Waffen auf 3 Monate begrenzen, danach verschwinden Sie automatisiert so dass man sie neu jagen muss..
Ach Mist, das ist ja nur der jetzige Zustand auf „Steroide“ , und ich dachte gerad mir fällt was neues ein für diese Clowns…. Wohl doch nicht

Motzi

Und damit wird die Gläserne Kammer zum zweiten Mal wiederverwertet. Schon in Destiny 1 erlebte sie ja ihr „Comeback“, da man nicht in der Lage war, neue Inhalte zu kreieren.
Und auch damals schon lief das nur so mittelmäßig. Kaum jemand hat die die Gläserne Kammer 2.0 wirklich oft gespielt.
In Destiny 2 ist das für PC Spieler und für Spieler, die D1 nie gespielt haben sicher interessant.
Destiny 1 Spieler dürfen sich aber zurecht die Frage stellen, wieso man zum dritten Mal den gleichen Raid spielen soll und, da ich davon ausgehe, dass der Raid Teil eines kostenpflichtigem DLCs sein wird, auch die Frage, wieso ich zum dritten Mal für den gleichen Raid bezahlen soll.
Die Integration der D1 Inhalte als neuen Content in D2 zu vermarkten stößt mir persönlich sauer auf.

Frau Holle2

absolute Zustimmung.

Niklas

Also sollte die Gläserne an eine Bezahlung gekoppelt sein – nicht mit mir. Wie du gesagt hast. Ein 3. mal den Raid spielen. Bzgl deiner Aussage, dass kaum jmd die VoG 2.0 oft gespielt hat, stimmt halt so garnicht.

Christopher

Dafür waren aber die überarbeiteten Raid-Rüstungen und Waffen aller Raids ganz weit vorne mit dabei!!! Aber selbst das bekommen sie heute ja nicht mehr hin… Oder sie sind so dreist, die alten, überarbeiteten Rüstungen noch einmal als Ornamente zu bringen…

Nolando

wenn ich mir das alte bild der Fate anschaue, vermisse ich irgendwie das alte Skill system aus D1.

Damals mussten wir uns die Perks noch freispielen, nach und nach mit dieser Waffe ausgerüstet spielen um dann jeden einzelnen Perk aufzumachen.
so hat man später auch sich zwei mal überlegt in welche waffe man diese Zeit investiert und war irgendwie auch stolz drauf.

hmm ein wenig wünsch ich mir das zurück 🙂

ChrisP1986

Und dann kam das investieren der Lichtpartikel und schon war es egal…
Allerdings gebe ich dir vollkommen recht, man hat sich dadurch auch viel mehr mit den einzelnen Perks auseinandersetzen können und dadurch die Wirksamkeit viel mehr zu spüren bekommen…
Das gefiel mir bei D2 von Anfang an nicht, von der fehlenden Vielfalt mal ganz abgesehen, da es ja „ESPORT“-fähig werden sollte…😂😂😂

Nolando

genau, das gleiche auch mit den supers. du mustest halt erstmal mit mikrigen perks beginnen.

naja das neue system war gewöhnungsbedürftig und es ist nun mal so -.-

Chriz Zle

Noch in Jahr 1 hab ich selbst gehofft das sie einfach D1 in D2 integrieren, immerhin war Vanilla D2 eine Vollkatastrophe.
Mittlerweile brauch ich das nicht mehr, ich wünsche mir neuen Kram. Aber das bisher gezeigte sieht fast danach aus, das nun eher D1 Kram der Shit für die Zukunft wird.

Domi2eazzzyyy

Ja davon gehe ich auch aus.

Sehe uns beim nächsten DLC schon auf dem Grabschiff rumstreunen 😅

kotstulle7

Da bin ich tatsächlich hyped drauf. Und vorallem, wie sich die Vex dann schlagen sollte. Wird sie weiterhin Solardamage machen? Werden die anderen legendären alle in den sekundärslot wandern?

kotstulle7

Und am wichtigsten wird sein: Wird es kostenfrei spielbar sein?

Frau Holle2

wenn ja, nehm ich alles zurück….. aber kann es mir nicht vorstellen

Frau Holle2

immer dann wenn Ihnen nix mehr einfällt kommt was altes………
Ich finde es nicht gut. Klar sind auch Leute unterwegs die D1 nicht gespielt haben.
Klar sind Leute unterwegs die sich drüber freuen……
Ich gehör nicht dazu und finde es schwach.
Vor allem finde ich es ziemlich dreist das jetzt auch noch anzupreisen.
Man sieht daran ( meine Meinung) wie sehr sich Bungie anstrengt neuen Content zu bringen.
Für einen D1″Veteranen“ ist das ein Tritt in den finanziellen Hintern.

skandalinho

Sehe ich auch so wie du. Ich mache mir bzgl. der PS5 Hoffnung, dass endlich was Gescheites an Konkurrenz auf den Markt kommt. Sollte dies in absehbarer Zeit nicht geschehen, wird sich m.M.n. nicht viel an dem Allem ändern…

kotstulle7

Wird auch nichts kommen. Jeder hats versucht und selbst nur müll herausgebracht

skandalinho

Ja leider…

Felwinters Elite

Es wird sich nichts ändern. Es war schon mit activision nicht machbar unseren Contenthunger zu befriedigen. Ohne den Druck und den Studios brauchst du nicht davon ausgehen dass sich was ändern wird . Es ist einfach so. Destiny 2 wird nur noch mit recyceltem Zeug am Leben gehalten . Es ist ja schon zu viel Arbeit Waffen oder Rüstungen in einem loot Shooter zu bringen .

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

71
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x