Destiny 2 will Waffenruhestand verbessern, aber das umstrittene System bleibt

Luke Smith, der Chef von Destiny 2, sprach in einem Interview über das kontroverse Sunsetting-Feature und gestand Probleme damit ein. Doch Bungie will weiterhin an diesem System festhalten.

Was hat es mit dem Sunsetting auf sich? Das Sunsetting, auf Deutsch Waffenruhestand, ist ein System, das im Prinzip eine Art von Mindesthaltbarkeits- oder Verfallsdatum für legendäre Waffen und Rüstungen in Destiny 2 eingeführt hat (gilt nicht für Exotics, diese bleiben dauerhaft relevant).

Diese Items können dadurch nur bis zu einem bestimmten Powerlevel infundiert werden. Darüber hinaus wird man das Gear nicht weiter aufstufen können. Das hat zur Folge, dass legendäre Waffen und Rüstungsteile ab einem bestimmten Zeitpunkt nicht mehr für das Endgame von Destiny 2 relevant sein werden, da sie dafür dann irgendwann ein zu geringes Powerlevel aufweisen. Sie verbleiben aber auch weiterhin im Spiel.

Dabei behält sich Bungie vor, einige „zur Ruhe gesetzte“ Waffen aus dem Rentner-Dasein wieder zurückzuholen und sie wieder relevant zu machen – also mit einem höheren Level-Cap wieder erspielbar zu machen, gegebenenfalls mit einigen Änderungen.

Einst hart verdient, nun im Ruhestand: Die beliebte Handfeuerwaffe Lunas Geheul (Quelle: @saboe627 auf Twitter)

Dieses System wird bereits seit seiner Ankündigung breit und kontrovers diskutiert. Zwar hat es durchaus seine Befürworter, doch es gibt auch eine Menge Kritik – gerade nach dem Start der neuen Erweiterung Beyond Light, denn Spieler spüren jetzt, wie schmerzhaft der Waffenruhestand wirklich ist

Luke Smith spricht über Probleme beim Waffenruhestand

Größter Kritikpunkt ist dabei nicht mal das System oder Prinzip an sich, denn generell kommt dadurch ein frischer Wind ins Spiel und neue Waffen bekommen die Chance zu glänzen. Doch es gibt aktuell für den Geschmack vieler Spieler eben einfach zu wenige neue Schießeisen. So kann der Entfall der großen Menge an vom Sunsetting betroffenen Knarren nicht mal ansatzweise kompensiert werden.

Kurzum: Bungie hat zu viele Waffen und Ausrüstung irrelevant gemacht und im Gegenzug kaum etwas Neues geboten. Hier hat das Studio zwar bereits ein wenig nachgesteuert, doch das sind nicht das einzige Problem am Sunsetting.

Die neuen Raid-Waffen wie diese Hand Cannon kommen gut an – Doch es gibt zu wenig neue Knarren wie diese

Woher kommt die Info? Über Probleme beim Waffenruhestand hat vor Kurzem auch Luke Smith, der Franchise Director von Destiny, mit der US-Seite Polygon in einem Interview gesprochen. Dort hat er verraten, wie Bungie aktuell aufs Sunsetting blickt.

Das sagt der Destiny-Chef: Wie Polygon berichtet, hat man bei Bungie auch durchaus die Probleme des Sunsetting erkannt, doch man ist noch nicht mit dem System fertig und will weiter daran rumschrauben. Smith meint dazu: „Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir da auch weiterhin Verbesserungen und Änderungen machen werden“.

Doch gleichzeitig machte der Chef auch unmissverständlich klar, dass Bungie auf absehbare Zeit weiterhin an dem Sunsetting-Prinzip festhalten wird: „Bei der legendären Stufe werden wir erstmal keine Dinge machen, die ihr ewig behalten könnt“. Dazu ergänze er: „Denn das führt letztendlich dazu, dass man nichts mehr zum Hinterherjagen hat.“ Bungie wird also erstmal weiterhin alle paar Monate bestimmte Waffen in den Ruhestand schicken.

Destiny-Entwickler-Luke-Smith
Luke Smith, der Chef von Destiny

Auch auf das Warum und Probleme geht Smith im Interview näher ein. So würden Spieler etwas Cooles finden, es aber oft aus Gewohnheit einfach in den Tresor stecken und niemals wirklich nutzen. „Ich meine, wie oft seid ihr in Destiny 2 unterwegs gewesen und habt echt hart dafür gearbeitet, eine Waffe zu bekommen? Dann habt ihr sie endlich und es war wie ‚Cool, ich hab sie‘. Und dann steckt man sie weg und hat nicht mal einen Schuss damit abgefeuert“.

Doch dabei sollte es eigentlich nicht bleiben. Dazu Smith: „Ich will etwas Besseres wollen“. Es soll also der Antrieb erhalten bleiben, ständig etwas Besseres, etwas Mächtigeres zu wollen und dem nachzujagen.

Was hat Sunsetting mit Milch-Kaufen gemeinsam? Doch Bungie sind auch bestimmte problematische Verhaltensweisen aufgefallen, die das Sunsetting bei Spielern nach sich zieht. Beispielsweise das vorzeitige Zurücklassen von Waffen – Monate, bevor sie tatsächlich an Bedeutung verlieren.

So hören Spieler schon eine ganze Season vor dem Sunsetting auf, bestimmte Waffen zu nutzen oder löschen diese sogar komplett – nach dem Motto: Wenn man es in 3 Monaten nicht mehr nutzen kann, warum dann jetzt noch?

Dieses Phänomen vergleicht Smith mit dem Kauf von Milch. Wenn man in den Laden nebenan geht, um dort Milch zu kaufen, dann schaut man stets auf das späteste Mindesthaltbarkeitsdatum. Dabei macht es keinen Unterschied, ob man direkt die ganze Packung austrinkt, wenn man zu Hause ankommt – man zieht eine Packung mit einem MHD von 10 verbleibenden Tagen immer einer Packung mit nur 9 verbleibenden Tagen vor.

Das Sunsetting schlägt hier laut Smith dabei in die gleiche Kerbe. Man kann Spielern nicht einfach was Neues zum Nachjagen geben, ohne ihnen dabei ihre bisherigen Lieblingsspielzeuge wegzunehmen. Denn sonst würden sie einfach nur das nutzen, was sie bereits kennen. Aber wenn man sagt, man nimmt ihnen ihre Waffen in 6 Monaten weg, gibt es Spielern das Gefühl, die Waffe sei bereits bei ihrer Ankunft schon „tot“. Das ist ein Problem, bei dem man sich immer noch überlegt, wie man es lösen kann.

Bungie ist sich der Probleme beim Waffenruhestand also durchaus bewusst und will auch weiterhin daran schrauben und das Feature verbessern – auch wenn noch keine konkreten Fixes angesprochen wurden. Aber auch die Gründe für die Existenz dieses Features liegen für das Studio auf der Hand.

Was haltet ihr generell vom Sunsetting? Würdet ihr das System anders beurteilen, wenn es mehr neuen, spannenden Loot geben würde? Lasst es uns und andere Leser von MeinMMO in den Kommentaren wissen.

Übrigens, darüber hat Luke Smith ebenfalls gesprochen: Überarbeitet Destiny 2 nach Stasis noch seine alten Super? Das sagt Bungie

Quelle(n): Polygon
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
62 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Siller

Ich persönlich bin vor allem in der hinsicht enttäuscht dass ich für dinge bezahlt hab die mir ohne schlechtes gewissen einfach wggenomen werden und wurden, abgesehen davon find ich die argumentation ,,wir würden waffen die wir uns holen oft gar nicht nutzen“ voll bescheuet da ich die ja dann wenigstens noch nutzen KÖNNTE (ohne darauf einzugehen dass dieses argument bei wirklich niemandem zutrifft den ich kenne)
Es überhaupt in erwägung zu ziehen seiner community das halbe spiel wegzunehmen für dass sie zuvor noch schei*e viel geld hinblechen musste
Und sich dann auch noch dazu zu erdreisten zuspruch dafür zu erwarten find ich im übrigen auch einfach dumm

Ich frage mich da wirklich wie es zustande kommen kann dass sich gedacht wird ,,hey wie wärs wenn wir unserer community einfach mal vol ins gesicht spucken und ihnen ihren, mit sowieso schon langweiligen und immergleichen quests erspielten, loot einfach wegnehmen ?“
Und dann als antwort kommt:,, geil das wird denen bestimmt gefallen“

Traurig bungie …

Alex

Glaubt dem noch irgendjemand was? Ich kann den nicht mehr ernst nehmen so oft wie der mir die Taschen vollgelogen hat mit seinem Marketing blabla.
Ist auch nett das Bungie weiß wie ich mein Spiel spiele und Spaß daran habe.
Ohne Bungie könnt ich nichtmal mein Brot selbst schmieren, danke Bungo.

DomGR

Warum macht Bungie es eigentlich nicht wie einige MMOs ala World of Warcraft???
In WoW waren – ob es noch so ist weiß ich nicht – Waffen am effektivsten wenn sie in deinen „Level-Bereich“ passten. Je höher das Level des Charakters umso unnützer wurde die Waffe bis sie im endeffekt nichts mehr taugte. Am ende hat man die Waffe in WoW halt in die Bank gepackt weil sie einem doch zu schade war um zu zerstören; die Mühe, die Zeit und das „Erlebte“ um genau diese Waffe zu bekommen, machte dies für den Spieler so Wertvoll das man garnicht dran gedacht hat diese zu zerstören.

D1vet

Man kann nur den Kopf schütteln wenn ich lese was Bungie macht und was sie für Statements abgeben. Sunsetting ist genau die Verarschung geworden die ich bereits im april/Juni prognostiziert habe, mit der kleinen Korrektur, dass noch viel weniger neue Waffen ins Spiel gekommen sind als vermutet. Zusätzlich fangen sie nun an alte Waffen die gesunsettet sind , mit neuem levelcap reinzubringen – ehrlich bungie,ihr haltet die Spieler zum Narren, nichts anderes. Und das nur zu einem einzigen Zweck, die Spieler zu beschäftigen ohne Arbeit ins Spiel stecken zu müssen, Gott oh Gott wie Durchsichtig und dreisst das ist. Die Kommentare von Bungie geben dann noch den Rest. Kurz und Knapp kann man Destiny leider mittlerweile auf ein paar Worte reduzieren: Contentarmut, Reskinning , Kreativlosigkeit , die Wiederholung einer Wiederholung einer Wiederholung, leere Versprechen und geheuchelte Selbstbeweihreucherung seitens Herrn Smith. Trauriges Ergebnis von Jahrelanger Misswirtschaft einiger Leute, die viel mehr haetten machen können. Schade, aber so taugt das SPiel zu so gut wie nichts mehr, wirklich Schade. Mehr als 2-3 Stunden wöchentlich geht gar nicht mehr. Einfach Lächerlich aber echt Schade um so ein -eigentlich- tolles Spiel….

Darth sindar

Fazit ist doch neue Waffe finden. Eine optimieren für jeden slot. Rest weglassen. Soviel Ressourcen habe ich nicht um für 3 Charaktere alle 3 monate alles komplett neu zu pushen. Geht das so weiter wird es sogar noch schlimmer werden. Sorry es ist nicht nur das milchmodel.bungie sagt uns get a live.stop playing. Und einige denken dank dieser Änderungen darüber nach. Idee war von mir. Warte auf ein Angebot von festung der schatten und beyond light. Fazit ist wenn es das gibt sind die Waffen dort nutzlos. Bungie hat sein Ende unnötig selbst eingeleitet.

Reggie

Mal ganz ehrlich, ich habe weit über 200 Euro für D2 ausgegeben, das Grundspiel + DLCs. Jetzt kann ich das Spiel nicht mehr spielen, weil der meiste content weg ist für den ich ursprünglich mal bezahlt habe. Zusätzlich sind alle Waffen und Rüstungen wertlos geworden. Ich habe über Jahre meine Set ups erspielt und gehütet und bin super happy damit und will keine neuen Waffen und Rüstungen ausprobieren. Die gehen mir sonst wo vorbei. Bevor ich mir von einem Spiele Entwickler vorschreiben lasse wie ich ein Spiel zu spielen habe für das ich bezahlt, verzichte ich lieber darauf. Dann haut Bungie noch so nen total OP Fokus raus wie Stasis, wozu?? Außer dadurch abgefu…ed zu werden bringt das gar nichts. Anstatt das Game zu verbessern, haut man immer mehr shit rein.
Ich spiele D1 seit day one, aber bungie hat es über die Jahre geschafft ein wirklich gutes Game zu verkacken, wobei man nur auf dem vorhandenen hätte aufbauen müssen.

Fabby

 ich habe weit über 200 Euro für D2 ausgegeben, das Grundspiel + DLCs. Jetzt kann ich das Spiel nicht mehr spielen

Genau das ist auch meine Gedanke und habe ich auch unter irgendein Beitrag geschrieben. Beste Antwort war: „Du hattest doch für dein Geld 1 Jahr lang Spaß. Das reicht doch.“
Diese Person meinte es wirklich so. Es gab eine etwas längere Diskussion. Seine Meinung war, dass man für sein Geld etwas bekommt aber nicht erwarten soll, dass es ewig hält.

Tomas Stefani

Die überarbeitung des Raid-Loots wäre auch mal nicht schlecht. 99.9% der Drops werden zu bruchstücken weiterverarbeitet.
Da ich Rüstungen mit einem Gesamtwert von 52 bis max 58 bekomme und die Raidwaffen mit Perks daherkommen, das man sich denkt WTF?! zweifle ich die Sinnhaftigkeit des Raids an.
Entweder habe ich kein Luck oder keine ahnung. Einfach nur traurig.
Mfg.

Antiope

Dann läuft alles nach Plan, wenn der Loot direkt zerlegt wird. Das soll laut Bungies Logik die Spieler ermutigen den Raid jede Woche mindestens drei mal zu laufen (ein mal pro Charakter).

Tomas Stefani

Ja schon klar.
Doch laut Bungie ist der Raid der Endconect und es soll die schwierigste herausforderung mit “Awsome Loot“ sein. Merke aber nichts davon.
Langsam ist Destiny wie Divison.
Aber hey vieleicht dropt nach dem 100 clear ein rüstungsteil über einen 60er gesamtwert.
Gebe die hoffnung nicht auf😅.
Mfg.

Antester

Sunsetting, ständiges Leveln und die ewigen Wiederholungen waren einer der Gründe bei Destiny eine Pause einzulegen. Das Ganze hätte man auch viel besser lösen können, aber wenn Bungie den einfachen Weg gehen will, sollen sie.
Vielleicht schau ich Mitte des Jahres mal wieder rein. Was mal so ließt und hört motiviert einen. Ichs dazu wieder mal reinzuschauen.

Wrubbel

Vergiss Fomo nicht. Mitte nächsten Jahres hast du nicht wesentlich mehr Content als jetzt.

Antiope

Wenn ich weiterhin mein grünes suboptimales Fahrrad fahren will anstatt das hässliche blaue E-Bike, dann geht das Bunige das einen Scheißdreck an. Und wenn ich das schwarze Motorrad fahren möchte anstatt ein grünes Fahrrad, auch dann geht das Bungie einen Scheißdreck an.
Wenn Bungie möchte, das ich neue Waffen grinde, dann ist das dümmste was sie machen können, meine alten Sachen wegzunehmen. Was kommt als nächtes? Bungie schreibt vor welche Farben wir benutzen dürfen. Nächste Saison: Alle Farben bis auf Rot werden gesunsettet. Tja wunderbar!

Antiope

Warum ist es so schlimm wenn man seine Waffen für immer behalten kann, auch in hochstufigem Content nutzen kann? Die overpowerten Waffen hätte man abändern können, und wenn das nicht geht (was ich bezweifle), dann hätte man nur diese sunsetten können.

Man sucht sich die Waffen doch auch nach Optik, Klang, Animation und seinen Lieblingsperks aus. Klar gibt es die Leute die nur den Godroll jagen, denen auch das Aussehen, Sound und Animation der Waffe total egal ist. Die auch keine Lieblingsarchetypen haben, keine Lieblingsperks. Für DIESE Art für Metasklaven ist Sunsetting gedacht. Aber dass dadurch alle anderen Spieler auch darunter leiden müssen ist halt beschissen!

Ich habe keinen Anreiz mehr Waffen zu jagen. Ich werde dazu gezwungen wenn ich Endgame machen möchte. Endgame ist eines der tollsten Sachen in Destiny, aber Sunsetting verdirbt es mir. Von daher werde ich wohl auf einen Teil des Endgames verzichten müssen in Zukunft, welches erfordert, dass ich konstant für den Doomsday preppe. Ich werde auch nicht mehr auf die Rolls achten. Nehm die Questbelohnung egal mit welchem Roll und fertig. Und spiele dann die Story und gut ist.

Die Superfreaks die eine extrinsische Motivation in Form von Zwang gebraucht haben, um den Gipfel, Widerruf oder Einsiedlerspinne zur Seite zu legen, haben gewonnen. Denen war das Spiel nicht grindig genug. Das waren die Spieler die nur nach Meta gehen und denen die Meta aber gleichzeitig zu langweilig wurde. Diese Spieler haben gewonnen. Dank diesen Spielern sind alle anderen 300-400 Waffen direkt mitgesunsettet worden und die folgenden werden auch nach und nach immer und immer wieder gesunsettet. Herzlichen Dank!

Wenn der Punkt kommt wo ich nicht mal mehr die Story mit gesunsetteten Waffen spielen kann bin ich endgültig raus. Endgame ist gestorben mit Sunsetting. Herzlichen Glückwunsch, Bungie.

Zuletzt bearbeitet vor 29 Tagen von Antiope
Siller

Ich brauch gar keinen kommentar mehr schreiben, hast meine meinung perfekt wiedergegeben 👍🏻

Chris

Gegen Sunsetting ist prinzipiell aus meiner Sicht nichts einzuwenden. Wo es aber zum Problem wird: Wenn kaum neuer Loot kommt. Das war für mich ein No Go und auch der größte Kritikpunkt an Beyond Light. Wenigstens reagiert Bungie auf das Feedback und will was ändern. Dennoch ist die Axt bereits am Baum und der Schaden für Spieler angerichtet. Schön wäre es ja, wenn sie den Loot und das Levelsystem so gut hinbekommen, wie sie Storytelling und Raid gemacht haben.

Tony Gradius

OT:
Die Quest für die Klage ist bei mir verbuggt. Ich muss Vex mit Finishern besiegen und die %-Anzeige bleibt stur bei 57%, egal wieviele Vex ich finishe.
Zudem bleibt der Questmarker für die Mission „Stasis Klau“ in der man den Stasis-Granatwerfer bekommt stets aktiv am Spawnpunkt bei Variks… obwohl ich den Granatwerfer schon habe. Lustigerweise kann ich die Mission wieder und wieder durchspielen und bekomme zum Schluss jeweils wieder die Waffe.

Hat jemand diese Fehler auch oder sind die exklusiv für mich?

Marcello

Mach die neuen Finisher raus und einen alten rein. Hatte das Problem auch und so gelöst.

Siller

Hab dass mit der granatwerfer quest auch, hab sie zwar noch kein zweites mal gespielt, könnte es aber jederzeit machen und hab mich deswegen auch schon gewundert

Millerntorian

Ich habe kein Problem mit Sunsetting…ich habe ein Problem mit belanglosem Ersatz, welcher nicht mal ansatzweise in die Nähe des „Altbewährten“ kommt! Wenn überhaupt Ersatz geschaffen wird.

Beispiel gefällig? Ich spiele gerne HC’s…und was bekomme ich da als Ersatz für meine (regelmäßig gespielten) Massen an bald abgelaufenen Items? Richtig…’ne Falkenmond. Aha. Exotic! Aber maul mal nicht rum Millern, die kannst du ja wann auch immer mit Random Roles farmen. Scheissegal; bleibt trotzdem ein Exotic. Und das noch nicht mal gut. Wieso die ganzen Nostalgiker laut supidupi gerufen haben, als es um die Rückkehr ging, habe ich eh nie verstanden (Es sei denn, man ist einer der sog. Fanboys…soll ja da ein paar geben.).

Ergo, solange der Pool an Items in dieser überschaubaren Größenordnung bleibt, wird das Gemurre hinsichtlich Sunsetting nicht aufhören (Und damit meine ich nicht, einfach ein neues MHD auf die seit 3 Jahren verwendeten Knarren zu packen. Aber das wird ja gerade Mode).

Bei der Gelegenheit möchte ich mal kurz Dampf ablassen. Ich habe dies zwar schon gelegentlich erwähnt, aber beim Kampagnenleveln eines Twinks (habe mich mal durchgerungen) ist mir das wieder massiv aufgefallen…dieses unerträgliche Hin- und Herdüsen für Missionen und Quests ist eine Frechheit. Und da nehme ich mich gerade sehr zurück, eigentlich würde ich was gerne was anderes formulieren. Dann fliege ich hier aber raus.

Ich habe mal mitgestoppt. Für eine Mission war ich sage und schreibe 10 min. nur mit dem Sparrow/zu Fuß zum Missionspunkt unterwegs; die Mission selber in 3 min. erledigt. Das ist einfach nur schlecht! Spielzeit generieren und nachher sich wieder großkotzig auf die Schulter klopfen, wie lange (also gerne…!) die Hüter Destiny spielen. Dazu kommt noch, dass kaum Gegner auf Europa sind; so generiert man bewusst noch mehr Leerlauf. Ich war so sauer, dass ich danach ausgemacht habe. Und dann stellen sich manche hin und feiern das noch kritiklos…unfassbar.

Zuletzt bearbeitet vor 29 Tagen von Millerntorian
What_The_Hell96

Also bei handfeuerwaffen kannst ja die düsteres versprechen noch nutzen oder die neue raidhandfeuerwaffe ist auch geil. Aber ja die probleme mit zu wenig neuem liegen auf der hand, hoffe bungie bessert da ordentlich nach

EsmaraldV

Werden sie sowieso nicht, bzw die 3 alten angekündigten recycelten Waffen sind kein Ersatz, damit machen sie sich nur noch lächerlicher.

Millerntorian hat zu 100 Prozent recht, es ist nur noch lächerlich was mit D2 passiert aber noch lächerlicher sind die Fanboys, die wirklich JEDE Aktion von bungie schönreden und in den Himmel loben.

Die ganze Entwicklung hat einen Tiefpunkt erreicht, nur noch falsche Versprechungen, Lügen und suggerierte Hoffnungen von bungie um dann festzustellen, dass das eververs weitaus wichtiger als langjährig bezahlende Kunden sind!
FU bungo

Millerntorian

Du wirst lachen…ich nutze auch die Düsteres Versprechen. Die 140er haben ja etwas Liebe erfahren (Alternativ eine „Die Altmodische“). Es geht mir auch nicht um den momentanen Ist-Zustand, sondern mir schwant Böses, wenn sich der Trend so fortsetzt. Aber hey, schließlich kann man ja nun 3 erfarmbare Ornamente auf die „Geliebt“(…äh…..sorry…muss ja nun „Verehrt“ heissen) knallen. Also wenn das nicht Motivation pur ist. 😉

Und Raidwaffen mögen eine Karotte sein…aber mir geht es entschieden gegen den Strich, diese Option lediglich 5% der weltweiten Spielerschaft „anzubieten“. Das ist Bevormundung der übrigen 95%. Wir reden schließlich nicht von Spitzenwaffen (wer sich erinnert), sondern zugegeben etwas ansprechenderen Legendaries. Mehr aber nicht. Und wenn ich momentan so auf YT so unterwegs bin, kann ich auch nur irritiert staunen, dass man überall durchdreht, weil nun die Anbruch „Kältefont“ das neue Must-Have sei…die war damals schon mies. Nö, ich bekomme immer mehr den Eindruck, Bungie möchte irgendwie nur noch die nächsten 2 Jahre überbrücken, bevor das neue große Zugpferd kommt.

Diversität und Spielwitz, die Halo und Destiny (1) so groß gemacht haben…wann ist das eigentlich auf der Strecke geblieben? Statt Dinge weiter zu entwickeln, rudert man zurück. Beispiel: Gambit hatte Potential…wohlgemerkt…hatte. Statt dies fundiert auszubauen, stampft man den Modus auf einen belanglosen massenkompatiblen Matsch zusammen. Aber was rede ich…krieg ich nur miese Laune.

Tja, wenn die letzten hochgelobten Triple AAA, welche ich erworben habe, nicht so eine Katastrophe gewesen wären (immerhin gibt es das Geld von Sony zurück…), dann hätte ich Destiny echt mal für ’ne Zeit in die Ecke geknallt. Aber momentan kochen alle nur mit lauwarmen Wasser.

laram

Grad noch mit der Exo gesprochen, schon isse weg und man muss hinterher, fällt direkt auf und ich freu mich schon auf egal was da kommt, hauptsache es kommt un d löst diesen Dummfug ab.

xKontra.wolf

Am meisten schmerzt mich das mit meinem Jäger katana aus der menagerie, da es das einzige ist mit einem eigen move set und nicht wie alle anderen schwerter, gleicher Aufwärtshaken und so Zeugs.. Aber so ist es einfach mit dem sunsetting, die wirklich geilen Waffen gehen raus und die neuen sind einfach nichts besonderes oder einzigartiges, alles spielt sich gleich und verfällt in 2 season’s wieder.. Alsoooo nach was genau soll ich da jetzt „jagen“?

Tony Gradius

Mr. Scarab Lord sagt, man müsse den Leuten ihr Lieblingsspielzeug wegnehmen, damit sie neuen Waffen nachjagen. So weit, so richtig.

Wenn dann allerdings die neue Waffe mit aufgedrucktem Mindesthaltbarkeitsdatum daher kommt, dann wird es nichts mit dem „nachjagen“. Dann überlegt sich der geneigte Spieler lieber zweimal, ob er Herzblut, viel Zeit und viel Energie in das Farmen eines God Rolls steckt. Da wird dann eben nicht mehr nachgejagt, sondern der Kram vom Wegesrand aufgelesen und gespielt, indem sicheren Wissen, dass weitere Anstrengung nicht lohnt. Es gibt dann eben nichts mehr von bleibendem Wert zum „nachjagen“.

Und das ist nur ein Aspekt der Sache. Ein anderer ist die unglaubliche Unverschämtheit, die exakt gleiche „abgelaufene“ Waffe mit anderem Haltbarkeitsdatum einfach so im Spiel zu belassen. Frei nach dem Motto: grinde dir deinen God roll einfach noch mal, wir sind sogar zu faul, eine neue Textur auf die Knarre zu klatschen aber wir wollen dein player engagement trotzdem haben.

Zudem ist diese ganze Sache leider auch nur ein Teil eines ganzen Bündels für mich unverständlicher Entscheidungen, welche das Spiel in Richtung Abgrund steuern.

Zuletzt bearbeitet vor 29 Tagen von Tony Gradius
Chris

Im Idealfall kümmert man sich im Bestfall früh um solche Waffen und nicht erst 1 Jahr später. Das Max Infusionscap gibt dem Spieler auch einfach die Möglichkeit abzuwägen ob man etwas erfarmen will. Wer sich nicht mit aktuellem Loot auseinandersetzen möchte, für den hat sich doch sowieso irgendwo die Frage nach dem „Lohnt sich das für mich?“ bei denen erledigt.

„Und das ist nur ein Aspekt der Sache. Ein anderer ist die unglaubliche Unverschämtheit, die exakt gleiche „abgelaufene“ Waffe mit anderem Haltbarkeitsdatum einfach so im Spiel zu belassen.“
Das ist ja eben der Punkt. Das ganze wäre ja echt kein Problem, dass aber fast nur sowas gemacht wurde und kaum neuer Loot kam, macht es zum Problem. Ist doch egal ob manche Waffen 1:1 recycelt werden, wenn der neue Loot stimmt. Und eben das tut er leider nicht.

Tony Gradius

Im Idealfall kümmert man sich im Bestfall früh um solche Waffen und nicht erst 1 Jahr später. Das Max Infusionscap gibt dem Spieler auch einfach die Möglichkeit abzuwägen ob man etwas erfarmen will. Wer sich nicht mit aktuellem Loot auseinandersetzen möchte, für den hat sich doch sowieso irgendwo die Frage nach dem „Lohnt sich das für mich?“ bei denen erledigt.

Im Idealfall weiss ich gar nichts von irgendeinem Verfallsdatum, dann nimmt es mir auch nicht die Motivation, mir etwas lang zu ergrinden. Mir ist schon klar, dass Bungie irgendwann mal einen Deckel auf die Metawaffen machen muss. Das haben sie auch immer getan, sei es durch Metashifting oder einen Hard Reset. Für Ersteres erinnere ich mal an das Impuls Hopscotch Pilgrim, eine Strikewaffe die eine Zeit lang das beste Schmelztiegel Impuls war. Da hat Bungie mal eben die Waffe von einem zum anderen Archetyp verändert und dann hatte sich das erledigt.
Oder der Hard Reset von House of Wolves zu The Taken King. Das war für mich das Paradebeispiel eines gut gemachten Hard Resets. Klar haben die meisten ihren Schicksalsbringer als vormaligen King des PVE nur grummelnd zurück gelassen, es gab aber so viele neue geile Waffen zu ergrinden, dass alle einfach danach die Vendor Hung Jury verwendet und sich über Exos wie die Zhalo Supercell gefreut haben.

Was hingegen heute getan wird, ist einfach nur faul. Ich muss meine Curated Roll Gnawing Hunger zurücklassen, darf aber eine andere neu ergrinden oder weiterverwenden? Das macht keinen Spass. Das ist faul und hat was von einem Hamsterrad.

D1vet

Mein Reden, absolut korrekt, dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

Bumsus

Wie viele stunden ich für meine verflossen vergeudet habe.. um sie gegen Waffenmaterial einzutauschen.
Meine Magenknurren vermisse ich jetzt schon.

Ich werde jedenfalls nichts mehr auf meisterwerk bringen, habe ich bald sowieso nicht mehr.

Der_Frek

Seine Analogie mit der Milch ist ja nicht mal so weit hergeholt. Allerdings muss ich anmerken, dass ich mich in dem Fall zwischen zwei gleichwertigen Produkten entscheide. Da hapert es dann doch ein wenig.

Chris

Ich mss ja sagen: Finde e gut, dass die sich überhaupt dieser Tatsache bewusst sind und sich auch um Punkte Gedanken machen, die nicht so breit von der Com kritisiert werden.

Der_Frek

Ich bin ja per se eher ein Fürsprecher vom Sunsetting. Ich kann auch mit dem aktuellen Lootpool leben und arbeiten. Aber Bungie rennt immer in solche Löcher rein, da frage ich mich, warum man das vorher nicht gesehen hat.
Klar, sie machen sich über vieles Gedanken und im Ansatz ist das meist auch nie verkehrt. Oft habe ich aber immer das Empfinden, dass das Ergebnis nie komplett zu Ende gedacht wurde.

Chris

OT:
Grade erst letztens darüber geredet wie die Leute hier fast ausschließlich nur noch überall dislikes verteilen. Hier sieht man das wieder mega gut. Wer nur irgendwas Positives zu der Situation äußert: Dislike.
Wer gegen Bungie und das Spiel wettert: Like.
Hier merkt man halt wieder wie extrem negativ die Leute drauf sind. Find ich schade. Weil es ist ja nicht so als wäre alles schlecht. Zudem merkt man das auch im Spiel selber. Die Com verkümmert immer mehr zu einem Tbaggenden (auch im PvE), beleidigenden Haufen. Wenn ich da zurück denke wie hilfsbereit und freundlich die Com mal in D1 war, schmerzt mich das.

Der_Frek

Ach bei mir ist es scheinbar egal was ich sage, kommt sowieso ein Dislike 😅

Hellbert

Auf Likes und dislikes hab ich noch nie was gegeben. Das is eher was für die Instagrama oder Influencer. Aber is nun mal Fakt das sich die Com geändert hat. Die Veteranen hören langsam auf oder schauen nur noch ab und mal rein. Und was nachkommt is die neue Generation. Wie im realen Leben. Die Menschen, Mentalität ändert sich. Ausnahmen gibt es dennoch. Das Spiel ändert sich auch bzw entwickelt sich weiter. Mir persönlich leider auch in ne Richtung die mir nicht gefällt. Sunsetting macht den Grind für mich fast sinnlos. Ausser mal bei nem Exo.

Gorm-GER

Kann das Sunsetting einerseits verstehen, andererseits kotzt es mich hart an. Wie lange habe ich nach einer guten Hochofen oder Notration gefarmt? Wochen. Alles für die Tonne. Für mich ist das keine Motivation wenn ich weiß das die Waffe nur ein Jahr gut ist. Und mit kack perks landet die natürlich im Tresor, wenn überhaupt. Legendäre Waffe treiben mich nicht mehr stundenlang in irgendeine Playlist, Destiny wird dadurch weniger gespielt, selber schuld.

Übrigens, die Waffe oben auf dem Bild erinnert mich doch sehr stark an die Notration. Die haben doch nicht etwa die vorhandenen weggesperten Waffen mit neuem Skinn (was bloß nicht zu viel Arbeit kostet) veröffentlicht, oder?🤔

Hellbert

Sunsetting is an sich ne gute Sache. Klar muss man sich dran gewöhnen. Sofern es genug Ersatz gäbe. Aber Beyond light is durch. da kommen keine neuen Waffen mehr. Ausser in den Seasons und das ist auch relativ wenig. Da seh ich schwarz in Zukunft. Hätte Mr Smith lieber sagen sollen, wir haben keine Ideen, Resourcen und Lust ein vernünftiges Gleichgewicht zu schaffen. Alles andere glaubt doch keiner mehr.

Jada

Da merkt man dass der gute Luke Smith keine Ahnung von Destiny hat. Warum wohl landen die Waffen im Lager? Genau weil deren Perks zum Großteil scheiße sind, warum soll ich das neue schicke Pulse Rifle spielen wenn es nur scheiße rollen kann?
Warum soll ich das Pulse von Variks benutzen wenn ich weit bessere zur Auswahl habe? So ist es mit jeder aktuellen Waffe die man noch nutzen kann, weder von Uldren noch von Variks gibt es gute Nachfolger, alles mist.

Takaede

Ich bin ehrlich; ich war nie ein Feind des Sunsettings, auch jetzt nicht. Ich finde den Zwang zur Abwechslung gut. Nur der Verlust von recluse ist schmerzhaft, da keine MP an diese Feuerkraft und feeling rankommt. Auch der Verlust vom kinetik Granatwerfer ist schmerzhaft. Der neue Granatwerfer ist nur eine Alternative zum Granatwerfer aus season 9. Es wurden zu viele Waffen entfernt, ohne Alternativen oder Ersatz zu liefern.
Eine Handfeuerwaffe mit Arkus schaden? Fehlanzeige. Gescheite 140er (außer die Exos)? Nada. Besonders im Nightfall merkt man es STARK. Du brauchst etwas um unstoppables oder Überladungschamps zu stunnen, aber die Feinde haben auch Arkus/Leereschilde? Pech.
Das MUSS sich ändern.

Zuletzt bearbeitet vor 29 Tagen von Takaede
What_The_Hell96

Die raid handfeuerwaffe ist arkus, hoffe das hilft dir zumindest aktuell weiter😁

WooDaHoo

Auch wenn der neue Raid einsteigerfreundlicher ist, gibt’s halt noch mehr als genug Leute, die diesen nicht spielen werden. Es müssen einfach mehr Alternativen in sämtlichen Bereichen her. Man könnte kurzfristig ja wenigstens das Elementarsystem wieder öffnen, dass ein und die selbe Waffe wieder mit unterschiedlichem Element dropen kann. Ich weiß nicht mal, warum das abgeschafft wurde. 🤔

laram

Die HC aus last wish hat arkus schaden

Antiope

Die Einsiedlerspinne vermisse ich nicht, denn die war zu stark. Aber ein gescheiter Nerf hätte gereicht! Sie ganz zu streichen und auch noch alle andere Waffen samt mit, DAS geht zu weit. Nehmt der Einsiedlerspinne den OP-Perk weg und gut ist, ersetzt den Perk mit Schnappschussvisier. Zack, fertig gebalanct. Aber das Sunsetting ist einfach nur schwach!

Tronic48

Ich sag mal so, das Sunseting ist eigentlich eine gute Idee, es hapert nur an der Umsetzung, z.B.

So sollte es sein.

Wenn sie alte Waffen raus nehmen, sollten auch vergleichbare wieder hinzukommen, natürlich mit neuem Design, und keine Reskins, ich habe da 2 Bsp.

Da gibt es das Automatikgewehr, die Magenknurren, und zum Vergleich kam Arktischer Dunst, beide gleich gut, wie ich finde, nur die eine ist Leere und die andere Solar, und weil mir die neue, Arktischer Dunst besser gefällt, habe ich die Magenknurren in den Tresor gelegt, ein guter Kompromiss, wie ich finde.

So sollte es nicht sein.

Maschinenpistole, die Kältefront, für mich einer der Besten, als Vergleich kam die neue aus der Season, Reibungsfeuer, die aber etwas langsamer ist, für mich also keine alternative zur Kältefront, die einfach Sau schnell ist, aber leider nur noch PL 1260 hat, Gott sei dank, gibt es die Kältefront seit dem Anbruch nun wieder, jetzt aber mit PL 1410, die ich nun wieder habe, klasse.

Wenn Bungie also hingeht, und alte Waffen raus nimmt, ist das okay, wie ich finde, aber es sollten auch vergleichbare wieder hinzukommen, neues Design/aussehen, Sound, usw., aber nicht so, das eine gute Waffe, sagen wir mal 600 Feuerrate hat, und als Vergleich dann eine mit Feuerrate 450 kommt, das geht gar nicht, das ist kein Ersatz, den eine hohe Feuerrate ist das Wichtigste bei z.B. einem Automatikgewehr oder Maschinenpistole, den desto schneller man schießen kann, desto öfter kann man den Gegner unterbrechen.

Sunsetting kann schon gut sein, wenn sie es Richtig machen/umsetzen.

Zuletzt bearbeitet vor 29 Tagen von Tronic48
Kalladriel

Es gibt keine Waffen mehr, wofür sich der Grind lohnt, da alles in einen Einheitsbrei verwandelt wird. Waffen oder Rüstungen, welche einen langen „Grind“ voraussetzen müssen auch signifikant besser sein als „normale“ Waffen oder Rüstungen.
In dem Bungie ständig mehr Casualisiert und auf das Gejammere der Wenig-Spieler hört, welche alles am besten sofort ohne Arbeit im Game haben wollen, wird das Problem immer bestehen.
Das Sunsetting trägt nur weiter dazu bei, dass immer mehr Spieler keinen Sinn im Spiel sehen, sobald ein gewisser Fortschritt in der Saison erreicht wurde.
Es gibt leider keine Karotten mehr im Spiel, welche den Spielern vor die Nase gehalten werden kann.

Antiope

Sie hören ja nicht auf die Wenigspieler, sie hören auch nicht auf die Herzblut-Vielspieler, sondern sie hören auf die Vielspieler-Metasklaven die eine extrinsische Motivation brauchen um das Spiel weiterhin zu spielen. Es hat niemanden gehindert mal was anderes als Einsiedlerspinne zu spielen. Sunsetting der OP-Waffen hätte gereicht, echtes Balancing/Änderung hätte gereicht. Sunsetting ist einfach nur dumm.

RaZZor89

Es ist traurig das man nach über 6 Jahre (!) immer noch Probleme im Spiel hat und man scheinbar die Community kaum kennt. Die müssten doch absolut wissen was ankommt und was nicht. Es hat sich alles entwickelt, ja, aber nach 6 langen Jahren könnte man auch wiederum was anderes erwarten. Wirklich schade irgendwie

Fabby

Man kann auch ohne Sunsetting etwas hinterherjagen. Es hat damals nur niemand gemacht, weil alles was bei rauskam einfach nur Müll war. Also warum soll ich dann Müll hinterherjagen? Und jetzt zwingen die uns Müll hinterher zu jagen.
Verrückter Tipp: Weniger Zeit ins Everversum stecken, mehr in Content und schmackhafte Waffen mit guten Perk Kombis ins Spiel bringen.

Antiope

Falsch. Ich habe das gemacht und andere auch. Manche Spieler werden immer Metasklaven bleiben ob mit oder ohne Sunsetting. Das war schon immer so!

Jeder rennt mit Guillotine oder Klage rum. Ich renne mit Ehrengrat rum, rannte mit Goldstoßzahn und Strykers Verlässlichkeit rum. Ich nutze Guillotine und Klage nur dann, wenn es nicht anders geht, verlangt wird.

Jetzt mit Sunsetting wird man beim Endgame in eine Meta gezwungen. Man hat keine Auswahl mehr.

Warum muss Strykers Verlässlichkeit weg? Kann mir KEINER erklären. Warum muss Gehässiger Reißer weg? kann mir auch keiner erklären.

Zuletzt bearbeitet vor 29 Tagen von Antiope
Chris

Eine breite Mehrheit wird immer das Spielen was stark ist. Du spielst ja auch nicht Fußball mit einem Bein nur um sagen zu können du hättest es anders gemacht. Am Ende farmt die Breite Masse nix, was ihnen nichts bringt. Warum auch?
Bei dir hat das schon fast was abwertendes. Du gibst einem ja fast das Gefühl man müsse sich schämen, weil man das Spielt, was das Game eben her gibt. Kommt aber nur so rüber, will dir da sicher nix unterstellen.

„Jetzt mit Sunsetting wird man beim Endgame in eine Meta gezwungen. Man hat keine Auswahl mehr.“
Naja… wenn man nach deiner Antimetathese geht, hast du durchaus alternativen. Wenn es dir nicht darum geht das Stärkste Loadout zu zocken, kannst du dank Artefakt auch immernoch easy ne Gesunsettete Waffe im Endgame mitnehmen. Aber die Meta ist grade im PvE etwas geschrumpft, ja.

Ich für meinen Teil mag halt die schlechte Auswahl an neuen Waffen nicht. Ich experementiere gerne mit neuen Waffen rum. Ich schaue welche mir gefallen und welche halt nicht. Dieses „erforschen“ fällt halt dieses Mal fast komplett weg.

Antiope

Mit Ehrengrat spielen anstatt Guillotine ist nicht mit einem Bein spielen. Das Ding macht ausreichend Schaden für 99% des Contents.

Ich meine mit Metasklaven ja die Spieler die Sunsetting befürworten mit der Begründung, dass es ja nichts mehr zum nachjagen gibt. Die haben doch bei 400 Waffen schon nur 10 Waffen angeschaut. Bei 40 Waffen schauen die nur noch 5 an.

Gegen Metabevorzugung ist ja per se nichts einzuwenden, aber lasst doch die andere nicht unter Sunsetting leiden. Darum gehts mir.

Es wird halt auch immer schwieriger was zu finden was einem gefällt. Die Auswahl wird immer kleiner. Sunsetting hat das Gegenteil dessen gebracht was alle herbeigepriesen haben.

Fabby

Ich habe auch eigentlich alles getestet.
Lass mich mal das „niemand“ und „damals“ etwas genauer beschreiben.
Mit niemand meine ich grob geschätzt 70% der Spieler. Diese 70% sind, wie du sagst, Metasklaven oder Leute, die nicht auf God Rolls achten.
Mit damals meine ich die letzten 4-5 Seasons. Wenn ich mir recht erinnere kamen sehr viele langsame Waffen raus und ich hasse langsame Waffen. 360er AR, 150er SR, 340er PR. Selten gab es Waffen mit mittlerer/hoher Feuerrate.
Krone des Leids
Letzter Wunsch
Season 11
Als ich gesehen habe, dass man in Krone des Leids fast nur langsame Waffen bekommt, war der Raid für mich gelaufen
Wenn ich an diese Aktivitäten/Season denke schüttelt es mich was den Loot angeht.
Vielleicht ist es aber auch ausgeglichen. Ich habe keine Vergleichsliste erstellt. Nur haben die Perk Kombinationen auf Waffen nach der Vex Season drastisch abgenommen. Es gab fast nur noch (so nenne ich sie) defensive Perks wie Gefahr erkannt, Gefahr gebannt, Field prep oder Pulsmonitor und viel weniger aggresive Perks wie Toben oder Kill Clip und dann noch in Kombination mit Gesetzloser oder Schnelltreffer. Gerade deswegen habe ich mehr auf alte Waffen wie Notration oder Gesetz des Aufsehers geachtet und mir lieber diese Waffen erfarmt als die neuen.

doc.toa

Diktatur, das fällt mir dazu ein.
Für mich ist Bungie zu einen haufen Heuchlern verkommen.
Wofür soll man jetzt noch einen Godroll hinterherjagen, wenn die Waffen kein Jahr mehr spielbar ist. Alternativen zu alten Waffen und Rüstungen gibt es meiner Meinung aktuell nicht. Momentan spiele ich mit dem, was noch irgendwie brauchbar ist. Bungie sollte mal selbst ihr eigenes Spiel spielen und auf ihre Geldgeber (wir Spieler) hören, dann würden sich einige Probleme wahrscheinlich in Luft auflösen.

EsmaraldV

Luke und seine falschen Versprechungen und Änderungen, ohne Sinn und Verstand…

Die alten Fokusse werden nicht zeitnah überarbeitet…Sunsetting läuft schief…wie lange wolln die noch zuschaun, wie dieser Depp das Spiel gegen die Wand fährt!

Baujahr990

Dazu ergänze er: „Denn das führt letztendlich dazu, dass man nichts mehr zum Hinterherjagen hat.“ Bungie wird also erstmal weiterhin alle paar Monate bestimmte Waffen in den Ruhestand schicken.

Oho, da hat sich ja mal jemand richtig Gedanken gemacht. Professor Doktor, Doktor der Psychologie Luke Smith hat gesprochen 😂

Nur merkt man an seiner Aussage dass absolut NIEMAND bei Bungie, der auch nur ansatzweise was zu melden hat, ernsthaft Destiny 2 zockt.
…So richtig mit Herz und Seele, auf kosten eigener Lebenszeit. So wie wir es tun(taten)

Und Ja. Die Waffen sind nicht nur nach dem erscheinen bereits tot, sondern sogar entwertet! Da Waffen aus der voherigen Season bereits For Free verschenkt werden.

Was ich daraus lerne?? Gib um Himmels Willen, kein Geld für Destiny aus.
Da dir bezahlter Inhalt entweder weg genommen oder verschenkt wird.
Einfach abwarten was es nächste Season wieder geschenkt gibt.
Wertloser Guillotine Godroll: CHECK.

Sternsen

In meinen Augen sind diese Aussagen der totale Hohn.
Ich würde immer noch gerne mit bestimmten alten Waffen die neuen Quest etc. laufen, weil sie einfach Spaß machen und auch der lange Grind dahin mir etwas bedeutet.
Diese Variante des Stillstandes und zu hoffen, dass alte Waffen wieder hochgepusht werden hilft auch nichts an dem Phänomen Waffen im Tresor zu lassen. Im Gegenteil sie verleitet doch eher dazu nichts auszuräumen und man bräuchte eigentlich noch mehr Platz!
Was sich Bungie dabei gedacht hat ist glaube für niemanden nachvollziehbar.

Chris

Ich meine, wie oft seid ihr in Destiny 2 unterwegs gewesen und habt echt hart dafür gearbeitet, eine Waffe zu bekommen?

Genau ist das Problem. Ich habe auch schon unmengen an Zeit in so manche Waffe investiert und bekomme sie dann einfach genommen, indem sie irrelevant gemacht wird.
Lasst doch die Spieler entscheiden, mit was sie am liebsten spielen.
Sie werden sich schon umentscheiden, wenn es was besseres gibt.
Mich hat noch keine noch so geliebte Waffe davon abgehalten mir den Grind für eine neue anzutun.
Das Sunsetting bringt mich da schon eher zum Nachdenken.

Ellie Williams

Das sind halt wieder so maximale 0 IQ Aussagen. Das System würde nur aufgehen wenn die Loot Pipeline unermüdlich läuft, aber bis auf das Everversum sieht es halt sehr mager aus. Da haben die von Bungo halt Zeit für, aber Rüstungen und waffen Designen die man sich erspielen kann? Nada!
2 Jahre gebe ich dem franchise noch und dann ist Schicht im Schacht.

Zuletzt bearbeitet vor 30 Tagen von Ellie Williams
Antester

Ein Jahr, der Spaß ist absolut auf der Strecke geblieben.

Missed Chance

Und geht es Bungie was an, ob ich eine in ihren Augen coole Waffe im Tresor vergammeln lasse? Die maßen sich mal wieder an, die Spieler zu „ihrem Besten“ zu zwingen!

Wirklich coole Waffen lässt übrigens keiner im Tresor vergammeln, da landen die Massen an durchschnittlichem Krempel, für die es bessere Alternativen gibt. Wirklich „cooles neues Zeug“ gibt es auch nicht. Keine der Waffen der aktuellen Saison (ausgenommen die Raidwaffen) kann mit älteren Schießeisen mithalten.

Was Bungie hier tut ist mal wieder, die eigenen Schwächen und Fehler (schlechtes Design neuer Waffen) auf die Spieler abzuwälzen. Bungie ist immer noch unfähig, sich selber realistisch und ehrlich einzuschätzen.

Antiope

Ich verstehe diese Metasklaven die Sunsetting bejubeln und verteidigen sowieso nicht. Einige der neuen Waffen finde ich interessant. Das Impulsgewehr Hagel der Verwirrung gefällt mir. Das hätte ich mir so oder so geholt, obwohl ich die Verflossen habe. Nur mit Sunsetting werde ich mir keinen persönlichen Lieblingsroll mehr grinden, wozu denn?

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

62
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x