Probleme beim Zielen in Destiny 2? Deswegen ist Stabilität wichtig

In Destiny 2 haben eure Waffen verschiedene Statuswerte, aber was genau bewirken die im Spiel? Wir schauen uns Stabilität und Rückstoßrichtung mal genauer an.

Stabilität in Destiny 2: Die Hüter sollen eine gute und entspannte Zeit im Destiny-Universum verbringen. Daher hat sich Bungie dazu entschieden, Statuswerte simpel zu halten und keinen fummligen Zahlensalat im Spiel zu haben.

Doch irgendwann fragt sich ein Hüter nun mal doch: Was bringt es, wenn meine Waffe viel oder wenig Stabilität hat? Im Game selbst heißt es: Stabilität ist „die Rückstoßkraft, die durch das Abfeuern dieser Waffe ausgeübt wird“.

stabilität destiny 2
Ordentliche Stabilität

Destiny 2 selbst sagt nicht allzu viel über die Auswirkungen von Rückstoßkraft. Vor allem bleibt im Unklaren, was hohe beziehungsweise geringer Stabilität eigentlich verändert.

Noch interessanter wird das Thema, wenn man bedenkt, dass es sogenannte geheime Werte (eng. hidden Stats) für jede Waffe im Spiel gibt. Diese sind nur über externe Apps oder Datenbanken, wie light.gg, einsehbar, haben aber starke Ingame-Einflüsse.

Aber auf eins ist in Destiny Verlass: die Community. Die findigen Hüter sind wahre Analysten und unermüdliche Laboranten. Als solche haben sie sich auch mit dem Thema Stabilität und Rückstoß (Kick) beschäftigt.

destiny 2 hüter
Einer für alle, alle für einen

Stabilität auf dem Prüfstand

Allgemeine Auswirkungen von Stabilität: Die Destiny-Spieler haben herausgefunden (via Reddit), dass Stabilität einen Einfluss auf diese Faktoren hat:

  • Visueller Kick – das ist der optische Rückstoß. Also wie stark oder weit der Waffen-Lauf auf dem Bildschirm „springt“.
  • Rückstoß – der tatsächliche Kick. Damit ist die Distanz und Ungenauigkeit gemeint, die Fadenkreuz oder Projektile zwischen den Schüssen zurücklegen.
  • Rückstoß inmitten eines Bursts – einige Waffen, wie Impulsgewehre, feuern in Salven. Mehr Stabilität bedeutet, dass die Kugeln in einer Salve näher zusammen bleiben.

Nicht beeinflusst wird der sogenannte Centre Speed. Das ist der Wert, welcher bestimmt, wann die Waffe nach dem Feuern wieder in ihrer Ursprungsposition ist.

Unterschiede zwischen Maus und Controller: Ein wichtiges Thema bei den Betrachtungen sind die Unterschiede bei den verschiedenen Eingabegeräten. Generell lässt sich sagen: Das Thema Stabilität ist für Controller-Spieler wichtiger.

Mit der Maus ist der Waffen-Rückstoß um ein Vielfaches geringer und Stabilität spielt eine geringere Rolle. Die gleiche Waffe, mit der identischen Stabilität, ändert ihr Verhalten also je nach Eingabegerät.

Die Unterscheidungen gelten auch, wenn PC-Spieler mit dem Controller zocken. So sieht der Unterschied im Spiel aus:

Rückstoß (Recoil) Destiny 2
Das Letzte Wort als Vergleich – Quelle: Fallout Plays

Geheime Statuswerte spielen eine Rolle: Um die Unterschiede auszugleichen, greift bei Controllern der sogenannte Aim-Assist. Dabei handelt es sich um einen versteckten Wert, der je nach Waffe, Perks und Mods variiert. Mehr Aim-Assist bewirkt simplifiziert:

Bei den Tests ist zu beachten, dass auf bewegungslose Flächen geschossen wurde. Dort greift kein Aim-Assist. Im echten Duell dürfte in vielen Fällen daher von etwas anderen Resultaten ausgegangen werden.

Destiny 2: Besser als Maus und Controller? Das kann Gyro-Aiming

Das müsst ihr über Rückstoßrichtung wissen: Nicht nur Stabilität beeinflusst den Kick und Rückstoß (eng. Recoil) eurer Waffen. Ein weiter versteckter Wert ist für den Rückstoß sehr wichtig: die Rückstoßrichtung.

Dieser Wert beeinflusst, in welche Richtung die Waffe beim Feuern wahrscheinlich ausschlägt. Zusammengefasst lässt sich sagen:

  • Bei ungeraden Werten (10, 30, 50, 70, 90) verzieht die Waffe nach links
  • Bei gerade Werten (20, 40, 60, 80) geht der Kick eher nach rechts
  • Bei Werten mit „5“ am Ende (beispielsweise 25, 55, 95) ist der Rückstoß nahezu vertikal

Ihr könnt also mit Blick auf die Rückstoßrichtung bestimmen und euch darauf einstellen, in welche Richtung der Kick beim Schießen geht.

So verhält sich die Rückstoßrichtung – Quelle: Fallout Plays

Bei welchen Waffen spielt Stabilität eine Rolle in Destiny 2?

Bei seinen Untersuchungen zum Thema Stabilität hat der Experte Fallout Plays einige Waffen ausgemacht, die von Stabilität profitieren. Aber auch wenn es allgemeine Trends gibt, müsse jede Waffe im Zweifelsfall einzeln untersucht werden.

Normalerweise gilt, treffen die Waffen härter, kicken sie auch härter.

Übersetzung von Fallout Plays via YouTube

Auch spielt es eine Rolle, welche Mods und Ausrüstung benutzt wird oder wie sich andere Statuswerte in das Gesamtbild einfügen.

Fallout ist ein absoluter Experte, auch wenn es nicht immer so aussieht – Quelle: YouTube

Bei diesen Waffen lohnt sich Stabilität:

2 Twitch-Streamer ziehen 9-Jährigen auf höchsten PvP-Rang in Destiny 2

Diese Waffen benötigen kaum Stabilität:

  • Raketenwerfer – die mächtigen Waffen feuern einfach viel zu langsam, um den Rückstoß zu spüren. Es sei denn ihr verwendet einen vollautomatischen Raktenwerfer-Build
  • Granatwerfer – auch wenn einige Granatwerfer, die Boss-Killer, relativ schnell ballern, ändert Stabilität nicht wirklich viel am Verhalten
  • Lineare Fusions-Gewehre
  • Schrotflinten – Die meisten Shotguns benötigen kaum Stabilität. Wer seine God-Roll Mindbender jagt, wird auf andere Attribute setzen.
  • Bögen – Bei einem Kampfbogen geht der Kick kurioserweise nach unten, nicht nach oben. Aber Stabilität ändert daran nur minimal etwas.
  • Scharfschützengewehre – Bei den meisten Scharfschützengewehren, spielen Folge-Schüsse keine Rolle. Ihr wollt den einen, perfekten Schuss. Eine kleine Ausnahme bilden die Schnellfeuer-Sniper.

Wer sich die Untersuchungen von Fallout Plays in voller Länge anschauen möchte, kann dies hier tun:

Welcher Wert ist euch bei Waffen besonders wichtig? Fandet ihr die Informationen zu Stabilität und Rückstoß interessant? Warum ein Perk die Stabilität fast irrelevant macht, lest ihr hier:

Destiny 2: Ihr liebt Handfeuerwaffen im PvP? Probiert diesen Perk aus
Quelle(n): Fallout Plays, Reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!

48
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Lightningsoul
1 Monat zuvor

Ich empfehle jedem mal DARCI mit Catalyst zu spielen. Es gibt nur eins, das stabiler ist: Chuck Norris bei Liegestützübungen. eek razz

Wrubbel
1 Monat zuvor

Jo, da ratterst das Magazin einfach durch. Meine Lieblingswaffe beim GdV-Boss

Lightningsoul
1 Monat zuvor

Find sie im PVP super. War meine einzige Heavy in Y1, die ich da gespielt habe (ca. 90% meiner Heavykills overall). LUL

Wrubbel
1 Monat zuvor

Echt? Respekt. Im Pvp muss ich Widerruf oder Geliebt spielen um mit Snipern etwas mal hinzubekommen 😅🙊

Lightningsoul
1 Monat zuvor

Die isch end nice, kannste direkt double tappen oder so …!

Millerntorian
1 Monat zuvor

Sehr anschaulich erläutert. Danke dafür.

Ich habe aber gerade vor ein paar Tagen 2 Varianten des Gönner der verlorenen Hoffnung getestet. Beide Varianten mit Explosiven Geschossen, Version A mit Schnelltreffer [Dank an WooTheHoo für den Tip] , Version B mit Fullauto-Modus [Hier geht der Dank an KingK für den Tip], um eine der beiden ggf. zum Meisterwerk aufzurüsten. Variante A auf mom. 2 Stabi, Variante B mom. auf Stufe 3 Stabi.

Ist die Schnelltreffer-Variante angenehm liegend und erstaunlich konstant im Handling, so erinnert mich Variante B eher an ein altes „Hartes Licht“ in Scout-Verpackung. Extrem unruhig und verziehend. Schon nach 2 bis 3 Schüssen weicht das Trefferbild extrem in gefühlt alle Richtungen ab; selbst bei nah stehenden Gruppen von NPC musste ich deutlich mit den Controller gegensteuern. Und dies trotz z.B. auch eines Korkenzieher-Drall mit +4 auf Stabi und einer Gesamt-Stabi mom. bei 50 liegend.

Vlt. sollte ich es mal mit einem Gegengewicht-Mod versuchen. Für den Moment kann ich die oben geposteten Ausführungen zumindest für eine Scout-Full-Auto Variante nicht vorbehaltlos gedanklich mitgehen.

Vlt. hat jemand aber einen konstruktiven Tip.

Der_Frek
1 Monat zuvor

Was hast du denn für einen Magazin Perk auf Variante B? Und nutzt du Apps für das Inventar? da kann man die Rückstoßrichtung sehen. Infos, die ich bräuchte um dir zu helfen grin

Ansonsten vielleicht mal die Info, dass Explosivgeschosse das Fadenkreuz verschwimmen lassen (durch die „Hitze“ nehme ich an?!) Und es im allgemeinen schwierig machen den Punkt auf dem Gegner zu halten. Vor allem mit Vollauto.

Millerntorian
1 Monat zuvor

Bevor ich umständlich ein Bild hochlade…(das wäre übrigens schön, wenn dies hier wieder einfacher ginge).

Gem. DIM:

– Korkenzieher Drall: jeweils +4 auf Reichweite, Stabilität und Handhabung
– Taktisches Magazin (Stabilität): +4 Stabi, +9 Nachladetempo, +1 Magazin
– Fullauto
– Explosive Rounds
*Stufe 3 Stabilität (mom. also +2 Stabi)

Damit kommt das Scout auf folgende Gewichtung:

*Feuerrate (fest) 200
– Schlagkraft 60
– Reichweite 44 (vernachlässige ich aber, da die Explosivgeschosse dies in hohem Maße kompensieren)
– Stabilität 50
– Handhabung 71
– Nachladetempo 67
– Zielhilfe 67
– Zoom 20

* Das Ganze bei einer Rückstoßrichtung von 59 und ’nem 16er Magazin

Mögliche Mods zur Optimierung wie z.B. Präzisionswaffenzielen oder Gegengewicht wären ausrüstbar.

Der_Frek
1 Monat zuvor

Also bei dem Roll würde ein Gegengewichtsmod noch was helfen. Der gibt dir +15 Rückstoßrichtung und du würdest damit bei 64 ankommen. Damit würde sich dein Rückstoß nahezu vertikal verhalten. Ansonsten ist da nicht mehr viel rauszuholen, wirkt für mich eigentlich ganz gut. Das einzige wäre stabile Geschosse für noch mehr Stabilität.

Das Ding ist aber einfach folgendes: Mit den Vollauto-Scouts bist du auf der Konsole permanent am Gegensteuern und es gibt wirklich wenige Situationen, wo dieser Perk da richtig scheinen kann (Ausnahme wäre z.B. Randy, aber die hat das intrinsisch und kommt mit Schnelltreffer und Zen Moment).

Mit Schnelltreffer hingegen, gibt es bei jedem Präzisionstreffer mehr Stabilität und und dein Aim-Assist bleibt stabiler (Könnte da jetzt in die Tiefe gehen, aber ich will nicht ^^. Merke dir nur, dass es normalerweise so ist, dass der Aim-Assist mit jedem Schuss nachlässt. Mit Schnelltreffer wirkst du dagegen). Außerdem lädst du schneller nach, was auch nett ist.

Unter dem Strich bleibt dir also gerade die Wahl zwischen folgenden Dingen:

Variante A: Du hast nahezu gleichbleibenden Aim-Assist, besser werdenden Rückstoß mit jedem Präzi-Treffer und Gesetzloser-Light.

Variate B: Du musst nicht tippen… Das war es auch schon… Die Waffe schießt nicht schneller oder besser dadurch. (Ersteres gilt ausschließlich für Shotguns)

So ähnlich habe ich es Woohoo damals auch erklärt, deswegen hat er diesen Roll mit Schnelltreffer so gejagt wink

Millerntorian
1 Monat zuvor

Super Frek! grin

Damit kann ich mehr als nur ein wenig anfangen. Danke für die tollen und verständlichen Ausführungen. Ich denke, damit wird die Entscheidung zugunsten Variante A fallen (eh mein leichter Favorit) und es werden ein paar Kerne etc. zur MW-Optimierung in die Hand genommen.

Schön, dass man neben den täglichen netten Blödeleien hier im Forum auch mal ernst sein kann und einem so fundiert geholfen wird.

Top! Nochmals Danke im Voraus; ich werde berichten.

Der_Frek
1 Monat zuvor

Ach gerne. Ich beschäftige mich halt immer mit den Mechaniken, probiere viel und solche Videos wie die von Fallout sauge ich regelrecht auf. Im Wissen, dass das nicht jeder tut, teile ich das auch gerne mit und helfe, wenn jemand nach guten Rolls auf Waffen sucht. Und dazu gehört auch mal zu erklären warum was wie funktioniert.

Deswegen, für sowas bin ich immer zu haben…. Ab von den ganzen Blödeleien, die ich hier so betreibe ^^

vv4k3
1 Monat zuvor

This is ten percent luck
Twenty percent skill
Fifteen percent concentrated power of will
Five percent pleasure
Fifty percent Blödsinn
And a hundred percent reason to remember the name / Der_Frek

WooDaHoo
1 Monat zuvor

Vielen Dank auch nochmal von mir für den Schnelltreffer-Tipp! Die Jagd hat mich dazumal den letzten Nerv gekostet aber es hat sich gelohnt. Generell bist du ja stets mit Rat und nützlichen Tips zur Stelle. smile Blödeleien helfen mir oft genug über den Tag und sind somit integraler Bestandteil der täglichen Routine geworden. Leider auch zunehmend das Unverständnis und die (notwendige) Kritik am Lieblingsspiel. wink

Jokl
1 Monat zuvor

Du scheinst ja ein Freund von Scouts zu sein, daher noch als Empfehlung die schwarzer Scorpion :).
Die ist, finde ich, auch ohne Schnelltreffer und Co,. recht genau, ich weiß nicht mal ob die den Perk überhaupt haben kann, aber sie spielt sich echt angenehm und du musst keine Randys Quest machen smile
Ach ja, ist eine Elementarwaffe (Arcus), dein weltberühmter Bogen wäre da natürlich im Wege grin

BoHu4
1 Monat zuvor

Zur Nf/Luna/ Last Word kannst mir sagen, sehr leichte Handhabung sowie Kontrolle des Rückstoßes. Minimales nach unten drücken des rechten Stick und alles fliegt in einer Bahn. 3 Kritische zu 90% easy

WooDaHoo
1 Monat zuvor

Ich hab dem Letzten Wort letztens auch nochmal eine Chance gegeben. Der Rückstoß ist auf Konsole schon heftig aber es stimmt, man gewöhnt sich mit der Zeit daran. Eigentlich tendiere ich momentan dazu, statt TLW eine Sidearm-Pistole auszurüsten um den Exoslot frei zu halten. Der Vorteil des Letzten Wortes ist natürlich die Reichweite. Auf dem Papier ist diese sehr gering aber ich hab es recht häufig geschafft, dem flüchtenden Hüter auf größere Reichweite noch einen Headshot mit der Zielvorrichtung zu verpassen. Da ist der Rückstoß zwar echt übel aber wenn man nur den einen Goldenen hinterher setzen muss, passt das schon. Luna ist wegen der Verlässlichkeit und des 180er-Rückstoßes eh meine Lieblings-HC. ^^

Chris
1 Monat zuvor

Danke, ihr erwähnt das mit den Unterschieden, in dem Rückstoß, zwischen PC und Konsole endlich mal Ausführlich in einem Artikel. Ich treff nämlich so oft auf Leute, die das nicht wissen. smile

Persönlich hätte ich gerne den Rückstoß auf Konsolen wie auf dem PC, den Aim-Assist samt Bloom können sie dafür gerne entfernen. Ich mag diesen Zufallsfaktor im Gunplay nicht und der Rückstoß macht halt so viele Waffen trivial oder nur sperrlich verwendbar. Zudem bestimmt er auch zu stark die Meta im Bezug auf Perks.
Ich konnte leider nur über Umwege das Gunplay vom PC bzw. M&K mit einem Ps4 Controller erleben. Wenn ich ihn nämlich auf PC normal verbinde, wird auf jeden Fall der Rückstoß stärker als mit M&K. Lange Rede gar kein Sinn: Es spielt sich super, genauso sollte sich das Gunplay auf der Konsole anfühlen.

Bozz Boruz
1 Monat zuvor

Hab mir den Clip jetzt auch ma länger angesehen, lange Rede kurzer Sinn:Was nützt mir der Aim Assist auf Controller, wenn ich die Waffe nicht mehr kontrollieren kann.?! Ebenso stellt sich mir die Frage in welchem Verhältnis eigentlich der Aim Assist zum Bloom steht? Hab ich einen höheren Bloom bei höheren Aim Assist oder müsste der eigentlich kleiner sein etc.?! Ganz ehrlich, ich hab´s aufgegeben. Ich spiel nach Gefühl und aus Sicht eines Konsoleros bleibt dir daher sowieso keine allzu große Auswahl. (Bezüglich PVP-Meta)

GameFreakSeba
1 Monat zuvor

Du solltest grundsätzlich nach Gefühl spielen. Hab die Luna und NF erspielt, freute mich wie ein Schneekönig und nach paar Runden kam die Ernüchterung…..
Ich hab immer mit Impuls gespielt, wenn ne Handfeuerwaffe dann die Scharlach.
Ich komme mit Luna und NF nicht zurecht. Meta hin oder her 🤷‍♂️

Bozz Boruz
1 Monat zuvor

Grundsätzlich nach Gefühl geht nicht immer, Waffenauswahl ist schon Map und Lobby Abhängig.
Was mich aber ma interessieren würde, warum kommst du mit den beiden HC ´s Luna & NF nicht zurecht?
Tust du dich mit Scharlach wirklich leichter…interesannt..

GameFreakSeba
1 Monat zuvor

Wenn ich das wüsste 😅
Irgendwie komm ich mit einzelnen Schüssen im PvP nicht zurecht. Ich bevorzuge Bursts wie eben bei der Scharlach oder Impuls wie Schwingen oder Hochofen.
Keine Ahnung warum.

RagingSasuke
1 Monat zuvor

Bin seit D1 HC Fan und ich find die scharlach einfacher als nornale HC’s
Irgendwie fühlt die sich an wie ne Impuls auf nahkampf xD

GameFreakSeba
1 Monat zuvor

Wie sieht’s denn mit dem Perk „Pfeilspitzenbremse“ aus ? Damit dürfte doch der Rückstoßwert einer jeden Waffe auf 100 gehen oder wie war das ?

Wrubbel
1 Monat zuvor

+15 auf Rückstoß

GameFreakSeba
1 Monat zuvor

Danke. Obwohl ich sämtliche Apps habe, ist mir das nie aufgefallen. Dachte immer es wäre auch so ein „geheimer“ Perk, der das Rückstoßverhalten auf Max pusht.

Der_Frek
1 Monat zuvor

Das ist was anderes, mit dem Wert bestimmst du ob die Waffe nach links oder rechts kickt. Da möchtest du einen Wert mit 5 haben.. heißt 45,55,65,etc. damit die Waffe senkrecht nach oben zieht…. oder zumindest nahezu ^^ 100 passt auch.

OliSaw
1 Monat zuvor

Pfeilspitzenbremse +30, wenn Du dann noch Gegengewichtschaft drauf machst, haste nochmals +15

Jokl
1 Monat zuvor

Die Gehäuse, zumindest bei den HCs sind für mich da eklatanter.
Luna/NF mit Präzisionsgehäuse verziehen kaum, auch die NF, die weniger Stabi hat als die Luna, schießt wie ein Schienengewehr.
Alle anderen Knarren, verziehen recht heftig, deswegen kann man die 140er und 110er auf Konsole auch nur schwer kontrollieren
Gestern mal wieder ein paar Runden mit Dorn gespielt, geht einfach nicht klar, wenn man das mit der Luna vergleicht, dabei mag ich die Knarre eigentlich gerne und es sind beides 150er.

TLW ist ja eher nen Beispiel das ich persönlich nicht so gut gewählt finde, gerade auf eine Wand ….
A. muss man sie aus der Hüfte nutzen, sonst ist vorbei und B. sobald der Fächerperk aktiv ist, wird die Waffe halt genauer, das hat wenig mit hidden Perks oder Aimassi zu tun.

Hochofen, Heilige Herkunft, Notration sind da denke ich besser geeignet.

Anderes Bsp. Randys, die Werte sind alle recht mau, betrachtet man einfach nur die Balken, die Waffe ist aber sehr stabil und man muss nicht groß korrigieren, hab da nen Gegengewicht reingepackt und sie verzieht fast gar nicht.

Takumidoragon
1 Monat zuvor

Der Grund warum sich Luna/NF anders schießen lassen als jede andere 150er liegt daran, daß sie immernoch Präzisionsgehäuse, also 180er sind. Benutzen immer noch die gleiche Schussanimation mit veränderter Feuerrate

Jokl
1 Monat zuvor

Sag ich ja :), Dienstvergehen oder Dienstrevolver, die verziehen kaum. Den D-Revolver hab ich mit hoher RW und Impact, Mess und Kill Clip, Stabi ist bei ca 50%, der verzieht kaum.
Daher finde ich, gerade bei HCs, die Stabi Geschichte schwierig, das Gehäuse macht viel mehr aus.

Auf PC kommt mir das eh so vor, als wenn die quasi keinen recoil haben, ergo auch gar nicht groß gegensteuern müssen.
Ob dem so ist oder das nur so wirkt, das kann sicher jemand der Crossave nutzt besser einschätzen smile

Jupp911
1 Monat zuvor

Lol wer extra erklärt braucht das schnell feuernede Waffen besser mit hoher Stabilität sind…letztendlich merkt man schon nach ein paar Schuss ob einem eine Waffe gefällt/liegt oder nicht genau wie ein fod roll nur dann eines ist wenn es zum jeweiligen Spielstil passt.
Einfach mal ein wenig selbst probieren.

Bienenvogel
1 Monat zuvor

Stabilität und Nachladen waren eigentlich schon immer mit das Wichtigste für mich was Destiny angeht. 🤔 Das war schon in D1 spürbar, wo der Revolverheld noch den Perk hatte, der pro Präzi-Treffer die Stabilität erhöhte. Gibts ja jetzt mit dem „Mäh sie nieder“ zum Glück wieder. Beim Stürmer und aktivem Frontalangriff ist es noch krasser, da schießt quasi alles wie ein Strich.

KingK
1 Monat zuvor

Schönes Vergleichsbild vom TLW. Man merkt ja immer schnell auf der PS4, wer da gerade M+T spielt. Mit Controller kickt die so heftig, dass es fast unmöglich ist die Schüsse ordentlich zu platzieren. Aber es gibt da so einige Aim Götter, die damit immer on point sind 😏

Der_Frek
1 Monat zuvor

Die PS4 setzt das aber nicht so um. Du gaukelst ja der Konsole mit einem Xim-Adapter vor, dass du einen Controller angeschlossen hättest. Nichtsdestotrotz lässt sich das glaube ich mit ner Maus besser kontrollieren. Vor allem, weil du den Controller Aim-Assist noch mit aktiviert hast. Deswegen gibt’s auf dem PC ja diese krassen Unterschiede und irgendwie können die ganzen Controller Spieler da auch ganz gut mithalten.

Aber ich weiß was du meinst… mittlerweile kann ich ganz gut mit der umgehen, aber letztens hatten wir nen Typen im Comp… sobald der dich mit TLW im Visier hatte warst du fällig. Und bewegt hat der sich auch nicht wie ein Controller Spieler.

Takumidoragon
1 Monat zuvor

Ich würde nicht mal sagen das man damit erkennt wer mit M+T spielt.^^

Ne sehr hohe Trefferquote ist bei mir auch drin, vielleicht liegt das aber auch daran, das ich das Ding eher wie ne Sidearm spiele ¯\_(ツ)_/¯

KingK
1 Monat zuvor

Unter anderem schon, doch. Natürlich ist das nicht automatisch gleich jeder, der damit nen kill macht^^

Nic
1 Monat zuvor

Mit einem Controller kannst Du den Recoil gut kompensieren mit etwas Übung. Ausserdem darfst Du die TLW auch nicht gezielt benutzen, sondern aus der Hüfte.
Aber ja, es gibt immer noch TLW’s die auf 500m one shotten. Aber das liegt nicht am Controller/Maus…..

kotstulle7
1 Monat zuvor

Du hättest auch meinen Namen nennen können ^^

KingK
1 Monat zuvor

Entschuldigung, wer sind Sie? 🤔

Takumidoragon
1 Monat zuvor

Warum ist eigentlich, egal wo man was zu Fallout sieht, immer dieses eine Bild von ihm verlinkt? XD

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.