Destiny 2: Euch nerven Fusionsgewehre im Schmelztiegel? Das könnte bald vorbei sein

Destiny 2 will bald die Waffenbalance überarbeiten. Warum diesmal Fusionsgewehre im Fokus der Veränderungen stehen könnten und was aktuell das Problem ist, lest ihr hier.

Diese Aussage lässt die Community spekulieren: Auf Twitter teilte ein Community-Manager (Dmg04) von Bungie ein Video und lobte die Arbeit. Im Clip ging es um die Analyse von Fusionsgwehren.

Einige User fassten das Anschneiden des Themas Fusionsgewehre durch einen Bungie-Mitarbeiter als klare Botschaft auf: Fusionsgewehren geht’s wohl bald an den Kragen.

Dmg04 erklärte daraufhin, dass sich die Destiny-Entwickler das Feedback zu Fusionsgewehren schon länger anschauen. Bis zum März möchte man Einblicke in kommende Balance-Anpassungen aus verschiedenen Bereichen vorstellen.

Das Wort „Nerf“ nahm der Bungie-Mitarbeiter zu keiner Zeit in den Mund. Auch ging er nicht weiter auf zukünftige Änderungen ein. Das hält die Community jedoch nicht von Spekulationen um die Zukunft von Fusionsgewehren ab.

destiny-2-s9-exo-fusion-2
Das erste Fusionsgewehr der kinetischen Art: Bastion

Könnte die Ära der Fusionsgewehre bald vorbei sein?

So steht’s aktuell um Fusionsgewehre: Charakteristisch für Fusionsgewehre ist, dass sie nach kurzer Ladezeit mächtige Schüsse abfeuern. In Destiny 2 sind Fusionsgewehre Spezial-Waffen und werden bis auf wenige Ausnahmen im Energie-Slot geführt. Auch einige wenige Power-Waffen werden den Fusionsgewehren zugeordnet.

Gerade im Schmelztiegel sorgen die Fusionsgewehre für gemischte Gefühle. Für viele Hüter ist die futuristische Waffengattung aktuell zu stark und sie sehen die PvP-Balance in Gefahr.

Aus genau diesem Grund greifen aber auch zahlreiche Spieler zu Fusionsgewehren. Sie möchten sich mächtig fühlen. Bei einer Umfrage wähltet ihr zwei Fusionsgewehre allerdings zu den nervigsten PvP-Waffen überhaupt:

Das sind die 3 Waffen, die Euch im PvP von Destiny 2 am meisten nerven

Diese 2 Waffen spalten die Community: Bei genauerer Betrachtung stören eigentlich nicht alle Fusionsgewehre die Destiny-Spieler. Das Problem sind vielmehr diese Ausreißer:

  • Erentil FR4 – Das legendäre Fusionsgewehr steht stellvertretend für alle langsam ladenden und hart treffenden Vertreter. Besonders durch einige Perks wie „Wie ein Felsen in stürmischer See“ (eng. Firmly Planted) oder „Allerhöchste Eisenbahn“ (eng. Backup Plan) wird die Waffe übermächtig und kaum zu kontern.
  • Jötunn – Das exotische Fusionsgewehr verschießt einen zielsuchenden Feuerball. Dieser haut eigentlich alles bei einem Treffer aus den Latschen und man sieht ihn meistens nicht kommen.
Erentil Fusion Gewehr Destiny 2
Der Schrecken des Schmelztiegels: Erentil FR4

Die angeteaserten Anpassungen werden einiges an Fingerspitzengefühl seitens des Entwicklers erfordern. Denn schon zu Zeiten von Destiny 1 wurde an den Fusionsgewehren geschraubt. Damals verschwand die gesamte Gattung quasi von der Bildfläche.

Es bleibt spannend zu sehen, wie Bungie mit dem Thema umgeht und welche Anpassungen uns in Season 10 erwarten. „Werden weiterhin Nägel herausstechen“ oder hämmert man sie ein? Wie immer gilt, jeden Hüter wird man leider nicht zufrieden stellen können.

Seht euch hier das heiß diskutierte Video von CoolGuy zu Fusionsgewehren an. Darin erklärt er beispielsweise, was gerade Erentil so unglaublich dominant macht.

Wie steht ihr dem Thema Fusionsgewehre im PvP gegenüber? Während wir über die Zukunft von Fusionsgewehren aktuell nur spekulieren können, wissen wir bereits deutlich mehr über Änderungen an einer anderen Waffengattung:

Destiny 2: Vergesst, was ihr über Schwerter wisst – Sie werden bald ganz anders
Quelle(n): Gamerant, CoolGuy, Dmg04 auf Twitter
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
13
Gefällt mir!

200
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Ally13
5 Monate zuvor

Wenn sie die Jötunn nerfen, hat es sich für mich damit endgültig erledigt, vielleicht noch mal zu Destiny 2 zurück zu kehren.
Was die mit ihrem Spiel abziehen ist ein einziger Witz. Sie sollten das Projekt Destiny lieber anderen Entwicklern in die Hand geben oder gleich an die Wand nageln.

Martin G.
5 Monate zuvor

Besser es können keine Fusionsgewehre mehr im PVP benutzt werden. Eine Sperrung wäre die sinnvollste Lösung. Die ständigen Nerfs Einzelner Waffen nerven vielmehr!

Kastello
5 Monate zuvor

Ich bin für einen Nerf von allen fusis im pvp. Die Dinger sind einfach zu heftig. Hatte heute wieder sehr oft erentil und kluger Tadel vor mir und die haben mich gekriegt…auf einer Range…da hätte ich ne scout vermutet. Und die Ladezeit…man hört’s nur Kurz und Ende, nonstop oneshot und runde für Runde abgegeben. Das 2 Spieler mit fusis ein Team zerlegen (comp) und man auf sniper und Campen stellen muss ist bescheiden.

Oder macht die dust Rock genauso stark, one Shot auf 30m. Ohje da heulen alle fusi Spieler weil ihr Monopol flöten ist…

Roland
Roland
5 Monate zuvor

Hm da hast du nicht ganz Unrecht, wenn man bedenkt, dass dieser perk in D1 noch exotisch war
@SAW

SAW
5 Monate zuvor

Der einzige Perk der für PVP abgeändert werden müsste wäre Allerhöchste Eisenbahn.
Full damage ohne Ladezeit ist zu viel.

BoHu4
5 Monate zuvor

Pvp und PvE gehört getrennt. Das wäre der erste vernünftige Schritt in die richtige Richtung. Somit wären übermächtige Waffen aus dem PvE nicht im PvP zu finden. Anpassungen von PvP Waffen wäre viel leichter.

Qp kann man alles spielen was möglich ist bei einer Trennung . Comp nur skillvolle Waffen. Fertig.

CptFellwurst
5 Monate zuvor

Der Schmelztiegel allgemein nervt tierisch!
Unabhängig von den genutzten Waffen wird man für viele Waffen, sei es exo oder legendär, in den Schmelztiegel gezwungen gerade für spitzen pve Waffen wie die Spinne oder Gipfel ist das sehr ärgerlich. Entweder man brauch Wochen im qp (das es hier in irgend einer Form leichter wäre ist bullshit – laufen genauso schwitzer rum wie im komp) oder man ärgert sich dumm und dämlich als schlechter pvp Spieler in komp.
Mehr Frust in einem Game geht nicht.
Die guten pvpler regen sich über Meta auf, die schlechten oder die die keine Zeit oder Lust haben pvp zu spielen bekommen keinen Zugang da nach ein paar runden eh die Ps aus gemacht wird.

Zeno
Zeno
5 Monate zuvor

Auch die sogenannten Schwitzer haben mal angefangen PvP zu spielen. Das wird immer vergessen.Zielen und schießen kann jeder. Aber standhalten und weitermachen nachdem man unzählige Male auf die Fresse bekommen hat eben nicht. Da trennt sich die Spreu vom Weizen. Ich habe erst in der Saison 9 wirklich angefangen PvP zu spielen weil ich es auch bis dahin gehasst hatte. Diesmal bin ich dabei geblieben und habe mir die Maps und Spielmechaniken genauer angeschaut. Ich bin jeden Tag besser geworden und habe immer mehr Lust bekommen PvP zu spielen. In dieser Saison habe ich mir die Spinne, Redrix, Luna, NV und den Midakat erspielt. Habe 26 Goldmedaillien, 3370 Kills im Eisenbanner, den Kat für den Jadehasen, die Schwingen und die Mida gefarmt. Das alles mit Kinetikwaffen und HC, impulsgewehren. Ich habe weder eine Jötunn, Telesto, Sniper, Arbalest, Granatwerfer, Pumpe oder sonst eine oneshot Waffe benutzt. Ich spiele alle drei Charactere. Mein Trick? Training ist alles! Ich habe auch nicht mehr die Reaktionszeiten am Stick wie ein junger Mann. Ich bin 58 Jahre alt und habe trotzdem Erfolg und meist auch Spaß im PvP.

viper1970
5 Monate zuvor

Genau so sehe ich das auch. Ich spiele seit Season 8 wieder regelmäßig PVP. Zur Zeit mehr als wie PVE. Bin in D1 überhaupt zum PVP spielen gekommen. Mich stört es nicht mit welchen Waffen Andere spielen. Ich spiele meistens Automatik-, Sccout- und Impulsgewehr. Noch nie mit Sniper ode Granatwerfer im PVP gespielt. Mit Schrot, Fusion oder HC nur, wenn es eine Quest dazu gab, an der ich mich mal versucht habe. Am „Anfang“ hab ich mich auch über die Jötuun Spieler aufgeregt. Aber mittlerweile kann ich damit umgehen. bzw. Kontern. Nur im Komp tue ich mich schwer. Mangels Zeit und dementsprechend mangels Clan kann ich nur mit Randoms spielen.

WooDaHoo
5 Monate zuvor

Kommt mir bekannt vor. Ich kann zwar ganz sicher nicht mit deinem Pensum aufwarten aber bin ebenfalls ein ehemaliger PvP-Verächter, der aktuell kaum was anderes spielt. 😅 Es macht Spaß sich zu entwickeln und immer mal neues zu probieren. Ich bin zwar gerade an nem Punkt, wo ich das Gefühl hab mit meiner Frustroleranz und kleinen wöchentlichen Zeitpensum nicht mehr spürbar besser zu werden aber was soll‘s. Spaß muss es machen. Und wir alle fangen klein an. Und es gibt auch immer welche, die besser, schneller oder jünger sind. 🤗

Zeno
Zeno
5 Monate zuvor

Jötunn nervt richtig, dann die Gammelwaffen wie Sniper und andere Longrange Oneshot Waffen. Das Problem sind nicht die Waffen sondern die häufige Verfügbarkeit der Munition. Wenn Bungi die grüne Munition genauso limitiert wie die schwere Munition, entschärft das die Meta ausreichend. Man sollte auch keine dieser Munitionsarten aufsammeln können von von anderen Spielern gekillten Gegnern sondern nur noch die Munition die von einem selbst aus dem Spiel genommenen Spieler fallen gelassen wird. Das zweite Problem sind die , ich sage mal faulen Spieler im PvP, die alles geschenkt haben wollen. Wie meistens im Leben wird man besser in seiner Leistung wenn man übt und ausdauernd ist. Natürlich braucht es mit Fusi Waffen auch etwas Skill doch eben nicht so viel wie mit einer anderen Waffen. Ich selber nutze keine Waffen mit Zielsuch- oder Flächenschaden. Ich freue mich mehr über einen schwierigen Kill als über einen zu leichten. Wenn Bungi allerdings Belohnungswaffen aus den schwierigsten Kategorien des PvP nervt wie letztens Luna und NV oder auch Redrix ist das meiner Meinung nach der falsche Weg weil es die Motivation fürs Schwitzen killt und man danach eher das Gefühl einer Bestrafung denn einer Belohnung hat. Mich haben die Stärke der Luna oder NV als Gegner nie gestört weil sie auch nicht so zu sehen waren waren wie heute die Jötunn . Im Gegenteil war ich neidisch auf die Waffen und wollte sie unbedingt erspielen. Wenn man sie endlich erspielt hat und danach wirklich gut mit Handfeuerwaffen umgehen kann möchte man auch zeigen, dass man damit spielen kann. Nur das ruft dann die oben genannten Neider , die keinen Ehr!geiz entwickeln und sich die Waffen selbst erspielen wollen und gegen die Stärke der Waffen wettern. So wird das Komp zum Mainstream und ist nichts Besonderes mehr. Luna und NV fühlen sich heute eine bisschen so an: Außen Ferrari, innen VW Käfer. Schade! Bitte hört auf die Waffen zu nerfen, ändert lieber die Meta.

WooDaHoo
5 Monate zuvor

Ich finde die Luna (NF kann ich nicht einschätzen) noch immer herausragend. Sie ist nicht mehr so überlegen wie noch zu 180er-Zeiten, punktet aber auf Konsole durch hohe Stabilität und ungeändertem Schussverhalten. Jede andere 150er verzieht viel stärker. In meinen Augen ist sie jetzt genau richtig. Und auch damals, kurz bevor Luna/NF auf 150er Schussrate gebracht wurden, war das Teil auch ne Zeit lang extrem dominant und hat einem, wenn man sie nicht selbst hatte, ganz schön den Abend versauen können. Es gab im QP immer mindestens zwei oder drei Gegner, die mit Luna/NF und Staubrock abgefarmt haben. Das war auch nervig. Sehe ich zumindest so. 😉

Zeno
Zeno
5 Monate zuvor

Luna gegen Scharlach im direkten Duell verliert die Luna sobald du einen Fehlschuss mit der Luna oder NV hast . Herausragend sind Scharlach, Notration und Vertrauen. Luna und NV sind totgenerft , lohnen den Grind und das Schwitzen eigentlich nicht mehr (ausser für das Prestige) und nur noch Mittelmaß. NV spiele ich meist nur noch im PvE. Da kann sie sehr glänzen. Ich bin mir sogar sicher dass viele PvP Vets seid dem Nerf von Luna/NV kein PvP mehr spielen. Das war keine gute Entscheidung von Bungi. Denn die Anforderungen für diese Waffen wurden nicht generft und stehen nun in keinem Verhältnis zum Erfolg. Als ich das erste mal (diese Saison) die NV gespielt habe, war ich ein wenig entäuscht. So viel Schwitzen für eine zugegeben gute aber eben nicht mehr herausragende Waffe.

Der_Frek
5 Monate zuvor

Spielst du Konsole oder PC?

Luna und NF sind auch ganz sachlich betrachtet zumindest auf der Konsole noch 2 der besten Handfeuerwaffen. Der Faktor der da eine große Rolle spielt ist Einfach der Rückstoß, da du mit anderen Waffen viel mehr ausgleichen musst gekoppelt mit einer geringen TTK und du kannst 2 Crits und einen Körpertreffer machen.

Die Statistiken über die Waffennutzung lügen da ja auch nicht, da sind beide ganz oben dabei und das mit Abstand (Konsole). Den Nerf fand ich gerechtfertigt, die waren zu stark. Hatte die Luna ja in der Forsaken Season. Und auf der Konsole war sie damals Pflicht im Comp-Bereich. Es gab einfach keine Vielfalt mehr. Das hat Bungie mit dem Nerf aber erreicht. Sonst könntest du die von dir genannten Waffen auch heute noch gegen die beiden vergessen. Und ein guter NF Spieler macht dich alle Male damit platt. Egal was du nutzt.

Zeno
Zeno
5 Monate zuvor

Letztens habe ich mal die Mitternachtsputsch wieder ausgepakt und einen versuch gestartet nachdem ich gelesen habe dass man mit den meisten HC`s gar nicht richtig zielen muss für einen kritischen Treffer. Was soll ich sagen das stimmt. Ich habe bewußt ein wenig neben den Kopf gezielt oder auf den Hals. In beiden Fällen habe ich immer einen Headshot gemacht. Das ist bei den meisten random Handfeuerwaffen so außer bei der NV. Da muss ich sehr genau zielen. Folglich habe ich da einen deutlichen Nachteil gegenüber Randomwaffen. Folglich ist diese Waffe einfach nicht mehr überlegen und eigentlich nicht mehr besonders. Das Ganze habe ich natürlich mit Zielverbesserungsrüstungsmods gemacht. Was ich damit sagen will ist. Wenn ich so eine schwere und für viele Spieler unerreichbare Waffenquest wie für die NV mache und schaffe, möchte ich auch als Belohnung eine Waffe mit Alleinstellungsmerkmal bekommen, die dann eben auch dominant ist. Weil ich dann als Gegner einer solchen Waffe weiß dass der der mich gerade rausgenommen hat was kann. Das ärgert mich weit weniger als wenn ich von Noobs mit Fusis oder anderen zielsuchenden Waffen laufend raus genommen werde. Im Gegenteil spornt mich das dann eher an auch eine NV zu bekommen. Ich behaupte sogar, dass durch den Nerf von Luna, Redrix und NV das Spielniveau stark gesunken ist. Ich werde zwar immer noch oft von der Luna rausgenommen. Aber öfter von der Scharlach und der Vertrauen oder der Dorn, Dienstvergehen und öfter auch von der Ikelos. Von der NV immer seltener weil die kaum noch einer spielt im PvP.

Der_Frek
5 Monate zuvor

Warte… dein Argument ist also, dass die NF schlecht ist, weil sie nicht einfach ist? Wäre ja auch noch schöner. Der Redrix Nerf hat auch das PvP nicht betroffen.

Versuch doch mal gegen einen Spieler, der auch zielen kann, alle Schüsse der Mitternachtsputsch zu Treffen, während er dich mit der Luna/NF beschießt. Ich garantiere dir, du ziehst den kürzeren. Redrix, Luna und NF sind genau da wo sie hingehören. Eine Spitzenwaffe muss nicht alles übertrumpfen, aber besser sein als Standardwaffen, wenn man sie meistert. Genau das trifft auf die alle zu.

Klar sinkt das Spielniveau, da niemand sich in eine Waffe reindenken will, sondern immer das nimmt, das mit dem geringsten Aufwand den meisten Erfolg bringt.

So und jetzt nochmal du. In einem anderen Kommentar erzählst du was davon, dass man einfach üben muss und sprichst jetzt davon, dass andere Waffen besser sind weil einfach. Komme ich nicht ganz mit.

Zeno
Zeno
5 Monate zuvor

Also ich bin oft mit der Ikelos, Vertrauen, Scharlach oder Notration teilweise oneshot rausgenommen worden im direkten Duell mit Luna oder NV. Der Aimassist der Luna liegt bei 75, der der Notration bei 100.Mit entsprechenden Mods sogar bei 110. Ein Fehlschuss mit der Luna reicht um in einem direkten Duell gegen andere 180er oder 150er Handfeuerwaffen den kürzeren zu ziehen. Luna und NV sind nur noch Mittelmaß und teilweise unterlegen. Dabei bleibe ich. Der Aufwand für die Waffen lohnt nicht mehr wirklich ,höchstens als Statusobjekte. Hab auch schon einen Lunaspieler mit der Mitternachtputsch im direkten Duell besiegt, mehrmals sogar auch mit anderen Handfeuerwaffen. Wie denkst du habe ich mir die Luna erspielt im Komp? Mit dem Finger auf die Gegner gezeigt und Peng gesagt? grin Das sind keine Spitzenwaffen mehr!

Zeno
Zeno
5 Monate zuvor

Klar hat der Redrixnerf das PvP betroffen. Die Waffe war durch den Desperado Perk wieder viel zu stark im PvP. Großer Aufschrei dann Nerf.

Der_Frek
5 Monate zuvor

Es gab weder einen Aufschrei noch war das Ding zu stark, die Redrix wurde nur im PvE Schaden begrenzt 😅 Im PvP ist sie genauso wie am Tag als sie ins Spiel kam.

Ich beende die Diskussion hier dann mal.

Zeno
Zeno
5 Monate zuvor

MeinMMO zu Redrix Nerf: Ansturm und Desperado hat es wohl besonders hart getroffen. Die Perks erhöhen zwar noch immer die Feuerrate, senken dabei jedoch nun auch den Schaden der Waffen. Je schneller Ihr also feuert, desto weniger Schaden macht jede Kugel.
Das betrifft PvE wie auch PvP. Oder sind die Waffenperks da unterschiedlich?

Der_Frek
4 Monate zuvor

Die Perks sind nicht unterschiedlich, die Schadenswerte aber schon. Ganz einfach erklärt: Jede Waffe hat einen bestimmten Grundschaden, je nach Art und Feuerrate, der sie angehört. Auf diesen wirken bestimmte Multiplikatoren. Der erste ist der Krit-Multiplikator für Schwachpunkte, bzw. Kopfschüsse. Der Grundschaden und der Krit-Multiplikator sind fix und das sind auch die Zahlen, die du im Schmelztiegel siehst. Deswegen machen sowohl eine NF, als auch eine Mitternachtsputsch beide 68 auf den Kopf.

Im PvE kommen dann noch weitere Multiplikatoren dazu. Je nach Aktivität, wird dann der Schaden der Waffe hochgezogen. Perks wie Toben oder Kill Clip haben in beiden Aktivitäten auch nochmal andere Werte.

Bei Desperado war es von jeher so, dass sich im PvP der Schaden erstmal gar nicht verändert hat, nur die Feuerrate wurde höher. Im PvE allerdings, hattest du noch eine leichte Schadenserhöhung. Diese wurde beim Nerf dann zu einem Negativ Multiplikator, entsprechend wird die Waffe im PvE dann „schwächer“. Da dies ja aber im PvP gar nicht wirkt, ist die Waffe dort nach wie vor gleich.

Kastello
5 Monate zuvor

True! Luna und NF sind im pvp nix mehr wert. Holt euch lieber ne gescheite Notration oder dienstrevolver. Oder sprayed halt mit der Scharlach oder verflossen.

Schon ätzend das die besten pvp waffen im pvp vielen pve Waffen unterlegen sind.

Kastello
5 Monate zuvor

Keine Ahnung was es daran nicht zu verstehen gibt, erentils und jötuuns holen einen aus sniperranges. Die dust Rock aus 5-9m. In der jetzigen Pistolen Meta kann man als Pumpespieler easy von anonymer Herbst oder bruchlicht geholt werden. Zumal mit der Pumpe gezielt werden muss. Trifft da nen pellet nicht riskiert man einen Konter. Die Jötuun fliegt allein aufS Ziel mit sehr hoher Treffsicherheit, die erentil, elatha oder Bastion spamen den Raum vor einem unausweichlich zu. Man muss ja erstmal wissen was der andere da spielt…im Fall Jötuun sieht man die feuerkugel kommen, wenn man den Schuss nicht gehört hat…ist’s zu 99% zu spät zum ausweichen.

Ja von mir aus nehmt pvp aus dem spiel. Dann kann ich’s endlich löschen. Spiel ja nicht umsonst seit 2 Wochen wieder CS 😂

press o,o to evade
5 Monate zuvor

wtf my erentil??!
please noooooo!!!

spiel ich halt mit der pumpe.

ohje, fingerspitzengefühl war schon immer so eine sache bei bungie.
naja, abwarten und tea-baggen….

DeejayDMD
5 Monate zuvor

wenn sie die fusionswaffen schwächer machen, wird wieder eine andere waffe die beste sein, ein unendlich dummer kreislauf. sollen sie alle waffen durch eine einzige primär- und sekundär-paintballwaffe oder lasertag im standard pvp ersetzen (gleiche stats), damit jeder die selben voraussetzungen hat und gut ist. dann ist der schmelztiegel ein sport und keiner kann heulen das irgend eine waffe zu stark sei, weil dort nur das können des hüters zählt. seperate modi wo man dann auch normale waffen nutzen kann, damit pve waffen auch im pvp genutzt werden dürfen und andere variationen und alle haben was für sich dabei. wer dann was spielt ist jeden selbst überlassen.

Mizzbizz
5 Monate zuvor

Ach das soll Bungie mal lassen. Ich finds eigentlich ganz ok im Tiegel zur Zeit. P.S. Nur für die Meta-Fanatiker: Ich spiel Jadehase, Python, Rand Transit. Leere Jäger, Nachtpirscher. Rockt! Wer’s nich drauf hat, abschieben! silly

Tronic48
5 Monate zuvor

Jetzt mal ehrlich, merkt hier einer noch was, wie oft soll man dieses Thema noch Diskutieren.

Es wird doch jetzt schon fast über jede Waffe im PVP gemeckert, und Bungie soll es richten, machen sie es falsch, wird weiter gemeckert, machen sie es richtig, wird gemeckert, weil sie dann womöglich OP ist, das hört doch nie auf.

Mir zeigt es auf jeden Fall eines, PVP ist einfach nur scheiße, fast keiner ist zufrieden, egal was Bungie auch macht, und die ganzen nerfs kommen doch nur wegen den PVP Spielern, weil die sich immer wieder aufregen.

Bungie sollte sich einfach eines überlegen, PVP und PVE ein für alle mal Trennen, oder am besten PVP gleich ganz entfernen, den nur dann wird es ruhe geben, und wer weis, vielleicht bekommen wir dann das Destiny Universum, was wir uns doch alle wünschen, oder?, weil sie sich ja dann nur noch auf das PVE konzentrieren müssen.

So, und wer jetzt meint, was redet der da für ein misst, der sollte mal den ultimativen vorschlag machen, wo dann alle zufrieden sind, ich glaube das würde auch Bungie gerne hören wollen, aber ich weis es schon, so eine Lösung gibt es nicht.

Der_Frek
5 Monate zuvor

Ich kann dir jetzt aber auch ne ganze Menge Beispiele für PvE Nerfs nennen. Einfach alles aufs PvP zu schieben ist auch ein wenig einfach gemacht.

Vielleicht entspannen sich auch einfach mal alle und warten ab was passiert.

Roland
Roland
5 Monate zuvor

Pvp komplett zu entfernen wäre der größte Fehler, den bungie aktuell machen kann, gibt es nicht wenige Spieler, welche da noch Hoffnungen reinstecken.

Ich verstehe die Diskussion generell nicht: erentil hat zu viel Reichweite, paar schrottis ebenso, fertig. Wenn ich nun mal nen schlechten Lauf hatte, ich im Sekundentakt von denen gekillt wurde, hat es mich trotzdem nicht zum leaven gebracht.

Mist redest du nicht, aber werden die Waffen nicht bereits hinsichtlich pvp/pve separat verbesssert/angepasst?

Hinzukommt, dass es zum Teil auch ein hausgemachtes Problem ist: seit Menagerie 4fach Loot oder dem aktuellen fraktalin godroll-gefarme ohne seinen arsch bewegen zu müssen rennt jeder nach kürzester Zeit mit nem god Roll rum. Ein arschtritt für unsere hardcore-farmer, Inflation am waffenmarkt.

Die ultimative Lösung gibt es nicht, aber solche Aktionen sind doch nur Mist!

Achja: für jotünn braucht man mehr skill, als für ne Schrotti!

Ron
5 Monate zuvor

Wenn du den PVP Modus killst, dann killst du auch das ganze Spiel. Siehe Anthem, da waren die Leute doch auch so scharf darauf, dass es nur PVE gibt und wo sind diese Leute heute? Ja richtig, in anderen Spielen unterwegs. Dabei waren das vor allem hier viele Leute, die den alleinigen Fokus auf PVE als ganz, ganz große Stärke von Anthem sahen.

Ohne PVP hätte sich damals nach Taken King keine Sau mehr für das Spiel interessiert, weil ein Jahr lang nahezu null PVE Content kam. Die Leute haben sich in dieser Zeit aber gut mit Trials übers Wasser halten können. Ein gut funktionierender PVP Modus ist Gold wert, weil es immer ein guter Zeitvertreib bleiben wird. Ich habe auf der PS4 über 140 Leute, die ich in Destiny 1 „kennengelernt“ habe. Nicht eine Person davon hat dieses Spiel nur wegen PVE gespielt und nicht eine Person davon spielt derzeitig noch Destiny 2, weil im Schmelztiegel eben nichts los ist. Selbst die großartige Forsaken Erweiterung hat extrem viele dieser Leute kalt gelassen, weil eben nur wenig für den Schmelztiegel kam. Also die Effizienz von PVP sollte man wirklich nicht unterschätzen.

Tronic48
5 Monate zuvor

Da liegst du aber so was von falsch, Das Anthem gefloppt ist lag nicht an dem fehlenden PVP Modus, sondern einfach am fehlenden PVE Content.

Würde Bungie, nach dem Wegfall des PVP Modus in Destiny 2, genug Content bringen, im sinne von einer 3 Erweiterung, Story besser und abwechslungsreicher/spannend erzählen, würde das eher mehr Spieler zu Destiny 2 locken, da würde ich jede Wette eingehen.

So wie es jetzt ist, laufen doch eher die PVP Spieler davon, wenn das so weiter geht, weil Bungie das nicht richtig hinbekommt, und eines versichere ich dir, das werden sie auch nie.

PVP und PVE gleichermaßen zu Balancen ist fast unmöglich, das sollte so langsam jeder kapiert haben, das Gemeckere wird immer so weiter gehen.

Ron
5 Monate zuvor

Natürlich werden die das nicht in den Griff bekommen, aber wie gesagt, ich glaube dennoch, dass Destiny 2 PVP nicht überleben kann. Sehr viele Spieler sind davon gelaufen, das stimmt, aber es sind auch viele hoffnungsvoll zurückgeblieben und warten auf Verbesserungen.
Wie ich schon sagte: Die Zeit zwischen Taken King und Rise of Iron hat sehr gut gezeigt, wie wertvoll der Schmelztiegel für Destiny ist.

Tronic48
5 Monate zuvor

Bin ich voll bei dir, wenn sie es hinbekommen würden, was aber eben nie passieren wird.

Amigo
5 Monate zuvor

Die MiMiMi Fondation hat wieder zugeschlagen. Jeder einigermaßen geschickter Spieler weicht diesen Waffen aus. Wenn man nur rumsteht und auf den Ei schlag warte… Selbst schuld. Jeder Pumpen oder Sniper Spieler landet auch One Shots. Ich bin Heute zig mal von der Bastion, Gipfel und der Symmetrie rausgenommen worden. MiMiMi.. Waffen sofort sperren… Nein, Nur weil ich die eine oder andere Waffe nicht beherrsche oder habe. Meint ihr das wahre Leben ist Fair? Der der auch trotzdem besteht.. wie nennt man solche leute noch gleich. Vorschlag Waffenrotation, jede Woche wird einfach mal ein Typ für PvP komplett gesperrt. Mi Mi Mi

vv4k3
5 Monate zuvor

ja du bist hier gerade irgendwie die gröβte Heulsuse 😘

Jupp911
5 Monate zuvor

Ja die meisten können ausweichen weil fast 80% Jäger unterwegs sind. Mit meinem Jäger schaffe ich das auch aber manche benutzen Jötunn wie ne shotgun und da kommst du mit nem Warlock nicht soeben weg. Naja und man kann das ganze auch weniger arrogant ausdrücken. Mimimi Fraktion muss ja nicht sein. Verstehe mich nicht falsch wegen mir brauchen sie Jötunn nich nerfen, eine oneshoot knarre mehr oder weniger macht bei dem aus vielen Gründen unbalancierten PvP Modus auch nichts mehr aus. Waffenrotation wäre übrigens schonmal interessanter wenn schon kein getrennter PvP PvE Waffen und Rüstungspool da ist das würde die meisten Probleme bis aufs schlechte MM schonmal verringern. Aber auch hier wie immer jedem das seine. Ein sogennater mimimi hat genauso recht auf seine Ansicht wie ein Sog. Schwitzer.

Torchwood2000
5 Monate zuvor

Wenn die an der Jötunn rumspielen, gibt es für mich einen weiteren Grund noch weniger zu spielen! Ja, ich gebe zu im Schmelztiegel überlebe ich nur mit Jötunn so einigermaßen. Sollte sich das ändern, ist der Schmelztiegel für mich in Zukunft gestorben. Dann wird’s langsam echt leer auf der Liste warum ich D2 spielen möchte.

Mizzbizz
5 Monate zuvor

LOL, Du spielst Jötunn? Was is denn mit dir los? wink

Zeno
Zeno
5 Monate zuvor

Wenn die an der Jötunn rumspielen, gibt es für mich einen weiteren Grund noch weniger zu spielen!

GUT!

Ron
5 Monate zuvor

Ich bin mir sicher, dass du diesen Mist (diese Waffe) nicht nötig hast. Du kannst deine Kills zu 100% auch mit anderen Waffen, egal wie schlecht du spielst, da bin ich mir wirklich sowas von sicher! Probier es doch mal mit Suros, Hard Light ist jetzt auch gut geworden – das sind wirklich Waffen, an die man sich sehr schnell gewöhnen kann. Du darfst halt nur nicht aufgeben, wenn es mal nicht klappt und auch nicht direkt die Waffe wechseln. Bleib da einfach am Ball und ich versichere dir, nach 10 Runden machst du mit Hard Light deine Kills. Darfst da die Faulheit nur nicht gewinnen lassen.

Nemesis1104
5 Monate zuvor

solange die für PvP verändert werden, meinetwegen, aber in PvE ist eine Fangfrage oder Jötun speziell in dem einen oder anderen Raid hilfreich. Warum also in PvE nerfen!?

Zeno
Zeno
5 Monate zuvor

Das war jetzt mal eine gute Antwort!!!

Jupp911
5 Monate zuvor

Hm kann man sicherlich unterschiedliche Meinungen zu haben. Die beiden oben genannten Waffen sind im PvP auch ziemlich stark. Im Moment wird man gefühlt fast jedes zweite Mal von Jötunn im PvP gelegt. Naja braucht ja auch kein Skill das Ding. Erentil haut einen auch aus den Latschen ist aber aufgrund der Reichweite eher wie ne starke Shotgun zu sehen. Für PvE wiederrum finde ich Jötunn von der Stärke her genau richtig, im Gengenteil da würde ich mir mehr so Waffen wünschen aber nur für PvE. Aber da hat jeder Wohl seine Eigene Meinung zu.

mistral75
5 Monate zuvor

Wenn ich die Statistik anschaue sind Fusionsgewehre unter 2% aller Kills (alle Plattformen). Da wird aus meiner Sicht aus einer Mücke ein Elefant gemacht. Da stören mich LH, NF und Mindbender viel mehr und die haben um Faktoren mehr Kills

Source: guardian.gg

Zeno
Zeno
5 Monate zuvor

Statistiken lügen. Wer denen glaubt ist selbst schuld!

mistral75
5 Monate zuvor

Klar normalerweise würde ich auch sagen: traue keiner statistik die du nicht selbst gefälscht hast.
Aber hier sind es ja die reinen Zahlen und keine versteckte Auswertung

Ron
5 Monate zuvor

Das Problem ist nicht die Prozentzahl, sondern einfach das Gefühl, das sich dabei einstellt, wenn man von solchen Waffen abgeknallt wird. Wenn mich ne Erentil oneshottet, da kann ich dir in 90% der Fälle sagen, dass der Spieler mich mit einer anderen Waffe nicht abgeknallt hätte – es war halt einfach nur ein unnötiger Kill, den dieser Spieler der Waffe zu verdanken hatte und nicht seinen Fähigkeiten.

Darksoul
5 Monate zuvor

Ich habe ansich nichts gegen die Waffengattung,allerdings nervt einfach die overpowerte Schlagkraft und ein Stück weit die Physik.
Die Errentil killt dich auch aus der Luft wenn man versucht drüber zu springen instand.
Dann ist eben auch die perverse Reichweite.
Die Ladezeiten sind okay.
Die schlimmsten sind Telesto,Erentil,Jütün, und paar andere die aber nicht ganz soo stark sind.
Aber es wird allgemein eine bessere Sandbox gefordert.
Auch die ollen pumpen nerven wie Sau abgesehen davon würde es auch mal wieder frische ins Spiel bringen.Gerade wenn die Trials starten sollen wäre es bitter nötig.

Jupp911
5 Monate zuvor

Lol sind sie zu stark bist du zu schwach. Ich bin schon Deiner Meinung die Waffen sind stark aber nur im PvP. Ich finde nicht das immer nur an den Waffen geschraubt werden sollte. Ich fände besser wenn im PvP mal die Hüter viel mehr aushalten würden damit es mal richtige taktische Feuergefechte gibt. Meiner Meinung nach sollte ausser einer Super im PvP gar nichts oneshooten weder Waffe noch Fähigkeit. Ich spiele ja echt gerne den PvE Part aber PvP macht in anderen Spielen meistens mehr Spaß. Aber jedem das seine.

Jokl
5 Monate zuvor

Ist das denn auf PC und Konsole ähnlich?
Dachte ja auf dem PC ist das Portfolio was breiter, weil mehr Waffen „gut“ sind.
Auf Konsole spielt zb. kaum einer 110er HCs, da sie einfach schwer zu kontrollieren sind, selbst die 140er wie ein Pik Ass sind eher selten.

Das die Leute oneshot Waffen nutzen ist ja grundsätzlich mal kein Wunder, gerade im Komp nimmt doch jeder das was ihm am besten liegt und eben Wirkung hat.
Ich spiele da doch um zu gewinnen, nicht um mal meinen Tresor Gassi zu führen ^^.
Würde ich gerne mehr Vielfalt auf der PS4 haben, ja, ich hätte auch gerne nen Konto das nie leer wird und jeden Abend ne andere scharfe Frau im Bett, „hätte hätte Fahrradkette“.

Ja man sollte gewisse Dinge ändern, bei Bungie hab ich halt immer bedenken, da das Ergebnis danach so aussieht, dass der Tresor wieder um ein paar Waffen reicher wird ^^

ChrisP1986
5 Monate zuvor

Das stimmt total und da gebe ich dir vollkommen Recht.
Beim Thema balancing könnte man manchmal meinen, dass Bungie noch nie in ihrem Leben, auch nur ansatzweise zuvor schon einmal Erfahrung mit sowas gemacht hätten bzw haben… 😂😂😂
Schlimmstes Bsp.: VEX-Mythoclast…🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️

Jokl
5 Monate zuvor

Ja die knapp 2 Wochen oder wie lange die so übel war, sind halt extreme, nur hatten die zu der Zeit ein paar wenige Leute.
Ne Erentil bekomme ich bei Banshee hinterhergeworfen, nach ein paar tausend Waffenteilen, wird schon was dabei sein oder eben ab in die Manege smile

Aber generell bin ich da voll deiner Meinung, die MA bei Bungie kennen ihr Spiel wohl nur in der Theorie und in Zahlencodes ^^

ChrisP1986
5 Monate zuvor

Ja man und selbst bei den Zahlencodes bin ich mir nicht mal mehr so sicher…😂😂

mistral75
5 Monate zuvor

Ja auf PC (Überleben) ist die Fusionsgewehre bei 2-3% aller Kills. Auf Console bei 9%. Aber noch auf Console ist nichts im Vergleich zu HC 33%, Schrotflinte und Sniper bei je 14%.

Nuppi
5 Monate zuvor

Bungie sollte gut darüber nachdenken ob und was mit den Fusis passiert. Werden wieder diejenigen bestraft,die sich eine Spitzenwaffe ERSPIELT haben ( siehe Einsiedlerspinne)? Wen es stört gegen solche Waffen zu spielen kann sich ja schließlich auch eine erspielen. Mich kotzt dieses ständige rumgeflame langsam echt an. Kein Wunder,das sich immer mehr Gamer nach alternativen umschauen. Abgesehen davon laufen im PvP deutlich mehr Schrotzen ,Schulterangriffe und Handnovas rum….. und ….heule ich deswegen und „Renn gleich zu Mutti“ ?

ChrisP1986
5 Monate zuvor

Weiß ich nicht, machst du das??? 😂😂😂😉😉😉
Spaß bei Seite… Die Schulterangriffe(mit Schädelfeste, echt ekelhaft…)/ Handsupernovas und Pumpen nerven mich auch…
Habe aber in letzter Zeit tatsächlich endlich mal wieder mehr Sniperduelle…👍🏼👍🏼👍🏼👌🏼👌🏼👌🏼

Jupp911
5 Monate zuvor

Da bin ich bei Dir. One Shoot Fähigkeiten wieder einzuführen fand ich eh doof. Kein Charakter sollte das haben oder jeder gleichermaßen in jedem Fokus.
Da fragt man sich warum Sie urpünglich die Granaten und den normalen Nahkampfangriff so nutzlos gernerft haben. Die meisten Warlock Granaten sind so gefährlich als würde man den Gegner anspucken smile

Zeno
Zeno
5 Monate zuvor

Sniperduelle? Aber über Schulterangriffe meckern. Das passt! Spielen wie ein Feigling und wenn man aufs Maul bekommt im Nahkampf, heulen. Hab den jetzt aber nicht kommen sehen mit seiner Schulter. Hab durchs Scope geschaut die ganze Zeit in meiner Gammelecke. Mir macht das besonders viel Spaß solche solche Luschen aus dem Spiel zu boxen!

ChrisP1986
5 Monate zuvor

Moment mal, ich bin kein Camper!!!
Und stell dir vor, ich spiele keinen Jäger!!! Bin Titan!!!

Zeno
Zeno
5 Monate zuvor

Dann müsstest du aber wissen wie man einen Schulterangriff kontern kann.

ChrisP1986
5 Monate zuvor

Jupp weiß ich auch nur funktioniert es leider nicht immer zu 100% und Barrikade hin oder her, ne Handnova hält fast gar nichts auf…

Zeno
Zeno
5 Monate zuvor

Das stimmt schon, gibt ein paar Fähigkeiten die schwieriger zu kontern sind. Doch jeder Character hat Vor- und eben auch Nachteile. Zu 100 % kann man nichts kontern. Ist aber auch nicht schlimm da man ja keinen Permadeath hat. Aber man kann seinen Konterskill trotzdem verbessern. Novas kann man abschießen. Hab ich schon oft geschafft. Mit Vorpalmod kann man Hüter sehr gut aus der Super nehmen. Und heranstürmende Titanen nehme ich inzwischen sehr oft heraus. Wenn man Platz nach hinten hat ist das kein Problem. Ich nutze den Schulterangriff gerne gegen Sniper , Jötunn und Pumpenspieler. Oft komme ich dabei zu spät oder verschätze mich in der Reichweite des Schulterangriffs oder ich haue einfach daneben. Will sagen. der Schulterangriff ist mächtig aber nicht übermächtig und bedarf wie bei allem im PvP viel Übung!

ChrisP1986
5 Monate zuvor

Es ging mir auch vielmehr um den Aspekt, dass diese Fähigkeiten aufgrund ihrer Exos fast unbegrenzt zur Verfügung stehen und das ist einfach zu arg…
Du kannst mir halt auch nicht einfach irgendwelches Zeugs unterstellen, wenn du gar keine Ahnung davon hast, wie ich überhaupt Spiele usw…
Das hat mich gerade einfach nur gestört… Aber alles gut…👍🏼👍🏼👍🏼

Zeno
Zeno
5 Monate zuvor

Na ja, wer Sniper spielt muss irgendwo auf Distanz lauern. Macht ja sonst keinen Sinn. Das Gleich gilt für alle Distanzwaffen wie z:Bsp. die Arbalest. Nun gibt es auch speziell für diese Waffen extrem verstärkende Rüstungsmods die “ immer“ aktiv sind und sich nicht erst aufladen müssen wie z,Bsp. Exos. Das fiese an Sniper ist dass man sie auf dem Radar nicht sieht und mit bloßem Auge erst dann wenn sie rot leuchten. Dann ist es aber meist zu spät, weil raus genommen. Das einzige Mittel: Distanz verkürzen und flankieren und dann gerne mit Schulterangriff weil ich Sniper noch weniger leiden kann als Jötunn Spieler. So, jetzt ist es raus!

ChrisP1986
5 Monate zuvor

So und ich spiele beides, Sniper und Nahkampf, meine meisten kills im PvP bestehen aus Meele… Nur im Comp. ist das etwas mehr Sniper und das auch aus 2m Entfernung, die Distanz, ist mir gelinde gesagt, völlig Schnuppe…
Von Hardscopen halte ich mal gar nichts und das macht mir auch keinen Spaß!
Mir gehts nur ums Prinzip und wenn das deine Meinung ist, ist das auch vollkommen okay, aber behaupte nicht irgendwelche Dinge von mir/über mich, die nicht der Wahrheit entsprechen…
Das mache ich doch bei dir auch nicht, oder gilt hier einzig und allein nur deine Meinung????
Und von Arbalast brauchen wir gar nicht erst anfangen, mit diesen derzeitigen Artefaktmods besitzt die ne so riesige Crit.Box das man bis zu 2cm daneben zielen kann und es ist ein HS.
Nur ist das nicht auf meinen Mist gewachsen, sondern die Schuld von Bungie…

Zeno
Zeno
5 Monate zuvor

Da hat dich eben mein Vorurteil getroffen. Magst du auch die Ausnahme der Sniperspieler sein. Für mich ist das dreckiges Gameplay genauso wie in Ecken mit der Pumpe lauern. Gut das Bungi zu verantworten mit den unsäglichen Waffenquests für diese Waffen.

ChrisP1986
5 Monate zuvor

Jupp, ich hasse Camper und Hardscoper genauso sehr, glaub mir da könnte ich einfach nur kotzen!!!!!
Das alleine ist schon der Grund, weshalb ich auch immer in Bewegung bin…
Pumpenhocker sind für mich das letzte!!!!
Bungie trägt da komplett die Schuld, mit ihrem „Waffenverschenkenquestsystem“!!!
Deren Artefaktmods steigern das ganze leider noch zusätzlich in ein komplett „falsches“ Level…

Nikushimi
5 Monate zuvor

Mein reden, mit Pumpen, Schulterangriff und Novavombe per Hand. Mein reden

Antiope
5 Monate zuvor

Ich spiele gerne ab und zu ein Fusionsgewehr in PVE, aber eigentlich nicht in PVP. Bungie wird die Dinger gleichermaßen nerfen, sodass sie in PVE unbrauchbar sind. Als ob die sich die Mühe machen es nur für PVP anzupassen. Glaube ich nicht dran.

Alitsch
5 Monate zuvor

Ich finde es unnötig, wieder so ein Fall für Kräftefalschverteilung vom Bungie. Für mich gehören Fusi und Sniper zur am wenigsten benutzten Waffen im PVP. ( für die braucht man Skills damit diese scheinen können ausgenommen Jotünn)
Es ist wieder Kopfsache sobald man Angst von einer Waffe bekommt, sieht man diese aufeinmal überall. Spiele öfters PVP , diese Waffen sind nervig gib Ich zu aber treffe Sie bei einen oder zweit einmal in den 4-5 Match.
Viel nerviger ist der Matchmaking letzte Zeit als diese Kindergarten mit Fusi nerf.
Anscheind die Kräfte fürs Nerf kann Bungie entbehren/ bereitstellen aber darüber hinaus ????

GameFreakSeba
5 Monate zuvor

Wenn Fusis generft werden, sollten auch die Shotguns angepasst werden.

ChrisP1986
5 Monate zuvor

Ja man! Schulterangriffe(mit Schädelfeste, echt ekelhaft…)/ Handsupernovas(mit Kontraversaler Halt) durch die Exos ist das viel zu oft und teilweise uneingeschränkt möglich… Im PvP echt furchtbar, hatte mal eine Runde, da war ein Titan dabei der hat tatsächlich nicht einen normalen Kill gemacht, nur Schulterangriff, sonst gar nichts…

GameFreakSeba
5 Monate zuvor

Auch schon zwei Mal erlebt ! Entweder hatte er Fähigkeiten-Beutezüge dabei oder er dachte, er wäre im Hexenkessel 🤔😁

ChrisP1986
5 Monate zuvor

Ja so kann man sich das ungefähr vorstellen…^^
Ich frage mich bei sowas halt immer wo da noch der Spaß bleibt/ist…🤔🤔🤔🤷🏼‍♂️🤷🏼‍♂️🤷🏼‍♂️

GameFreakSeba
5 Monate zuvor

Du sagst es

Zeno
Zeno
5 Monate zuvor

Also ich hab Spaß mit der Schädelfeste! grin

Motzi
5 Monate zuvor

Es gab schon zu Destiny 1 Zeiten, den Spieler „Melee-Only-Titan“, der im PvP nicht einen Waffenkill gemacht hat. Dafür mehrere Zehntausend Nahkampfangriffe smile

Zeno
Zeno
5 Monate zuvor

Was ist denn das Problem? Den sieht man rechtzeitig kommen, läuft rückwärts und pumpt ihn voll egal mit was. Geht natürlich nicht wenn ich laufend durch ein Zielfernrohr schaue und meine Umgebung vernachlässige. Sind Jäger denn nicht sehr viel beweglicher als Titanen? dann können sie auch einfach ausweichen. Oh Entschuldigung, jetzt habe ich das Wort können benutzt.

Zavarius
5 Monate zuvor

Eine willkommende Neuigkeit für das PvP. Ein Schlag in die Fresse für PvE Spieler, die Fangfrage/ Jötunn führen. Dieses „Wir differenzieren PvE von PvP“ machen die auch nur nach Lust und Laune.

Marcel Brattig
5 Monate zuvor

Mit Fangfrage ist es doch lustig. Sie ist nicht op und auch nicht zu schwach im pvp eigentlich genau die richtige Art Fusionsgewehr. Zumindest für mich. Sowohl pve und PvP.

Zavarius
5 Monate zuvor

Korrekt. Deswegen schrieb ich, dass es ein Nachteil für jene wäre, die aktuell diese Fusis im PvE nutzen. Werden sie nämlich generft oder „““Überarbeitet“““ WEGEN DEM PVP – trifft das genauso die PvE Spieler.

Jürgen Janicki
5 Monate zuvor

Oh man, dass die pumpen cowboys es nicht gern sehen, dass man sie kontern kann geht in die nächste Runde 😂😂

Da gibt’s meiner Meinung nach deutlich größere Probleme, zb den aim assist und die Anziehungskraft von dem verschissenem shoulder charge oder die Wirkung der handsupernova… Ich persönlich spiele momentan den oberen solar warlock und evtl könnte der Nahkampf mit den projektilen auch zu stark sein, weiß aber nicht ob es nicht am Artefakt mod liegt 🤷‍♂️

weedy_zh
5 Monate zuvor

Jup, liegt an dem artefaktmod, dass der solarnahkampfblabla so stark ist beim warlock..
Ohne ist der nur gerade mal solala 😁

Nikushimi
5 Monate zuvor

Also ich spiele selbst Fusionsgewehre. Gegnern mit einem Fusionsgewehr laufe ich kaum über den Weg. Selbst die hier oft gehassten Jötunn und Telesto sehe ich kaum noch im PvP.
Auch Sniper sind eine Minderheit im PvP, zumindest von dem was ich bei meinen Random-Teamkollegen und Gegnern sehe.
Doch was ich ständig sehe und in der absoluten Mehrheit, sind Spieler mit ihren Schrotflinten.

Da, Fusionsgewehre sind stark, das sind die Pumpen aber auch und das nicht zu knapp. Wenn Bungie die Fusis nerft sollten sie das Selbe auch mit den Pumpen tun. Die sind immerhin schon jetzt überwiegend im PvP vertreten.

Bei Snipern muss man gut zielen können.
Bei Fusis kommt es aufs Timinig an und darauf die richtige Reichweite zu haben und dann je nach Fusionsgewehr kommt das zielen.
Bei Pumpen muss man schnell sein und es riskieren dicht an den Feind ranzukommen und es lebend wieder da wegzuschaffen. Auch hier kommt es auf die richtige Entfernung und dabei auf das zielen an.

Jede dieser Gattungen erfordert Skill und man muss damit umgehen können.
Kann mir vorstellen, das die Pumpenspieler rumheulen, weil sie von nem Fusi weggeholt werden, weil sie so schnell gar nicht an den Gegner rankommen um ihn wegzuholen.
Kann mir vorstellen, das Sniper rumheulen, weil es ja so unfair ist, das der Fusispieler auf Nahkampf spielt, er damit nicht klar kommt, weil er doch lieber Snipern wollte.
Kann mir vorstellen, das der Fusispieler rumheult, weil das Fusi vom Gegner schneller lädt als sein eigenes.

Ich kann nur für mich sprechen, aber ich finde Pumpen sind aktuell in der Übermacht und nicht Fusionsgewehre und das dürfte eher daran liegen, das der größere Teil mit Pumpen eher klar kommt.
Ansonsten finde ich die stärke Verhältnisse eher ziemlich ausgeglichen.

Takumidoragon
5 Monate zuvor

Bei Snipern muss man gut zielen können.

Als jemand der ohne Sniper nie in den Tiegel geht musste ich ja ein bisschen kichern. So viel AA wie die Teile haben, da reicht es halbwegs in der Nähe des Lebensbalkens zu sein ^^

Nikushimi
5 Monate zuvor

Spiele auch keine Sniper, war deshalb nur eine Annahme mit dem zielen XD

Zeno
Zeno
5 Monate zuvor

Wie alles was du hier schreibst. Annahmen!

Zeno
Zeno
5 Monate zuvor

Wie immer schreibst du absoluten Müll hier. Dir begegnen keine Fusi im PvP? Dann gammelst du bestimmt in irgendeiner Ecke rum und wartest bist das Spiel vorbei ist. Anders kann ich mir das nicht erklären. Kaum einer spielt Jötunn? Au weija. Das tut jetzt aber schon ein bisschen weh. Bungi denkt sich dasmit den Fusis im PvP jetzt so ein wenig aus weil denen so langweilig ist.

Chris
5 Monate zuvor

Hier will ich mal einschreiten. Er hat geschrieben „kaum“ und nicht „keine“. Das zum Einen. Zum Anderen liegt er damit nicht falsch. Ich treffe vor allem in Comp kaum noch auf Jötunn und selten mal ein oder zwei Fusis. Die meisten Leute spielen Mindbanders oder Dust Rock. Da auf vielen Maps die Heavy drinnen, an x Ecken, spawnt haben Shotguns fast immer nen Map Vorteil. Wen wundert es also auch, dass Shotguns so viel gespielt werden? Über nen überfälligen Nerf von Shotguns lässt sich streiten und das sieht auch jeder ein bisschen anders. Aber er gibt ja auch an, dass er nur für sich spricht. Also als Müll kann ich seine Aussagen nicht sehen.

Nikushimi
5 Monate zuvor

Danke schön

Nikushimi
5 Monate zuvor

Ich glaube, du warst schon länger nicht mehr im Pvp unterwegs.
Und wenn der Herr nicht konstruktiv bleiben kann, dann sollte er seine Finger still halten und keinen Mist daher schreiben, wie du es schon seit längerem tust

Nikushimi
5 Monate zuvor

Ich glaube, du warst schon länger nicht mehr im Pvp unterwegs.
Und wenn der Herr nicht konstruktiv bleiben kann, dann sollte er seine Finger still halten und keinen Mist daher schreiben, wie du es schon seit längerem tust

Zeno
Zeno
5 Monate zuvor

Ich bin jeden Tag im PvP. Der einzige der hier Mist schreibt und seine herausragenden Noobfähigkeiten damit verteidigt bist ja eindeutig du! lol

Alex
5 Monate zuvor

Mehr DMG abfall auf Distanz, recht Simpel, schrotzen brauchen ebenfalls einen Max Reichweiten Nerf und schon hätte man weniger Probleme, Fusionsgewehre gehören in die Mittlere Reichweite und Shotguns wirklich in den Nahkampf, Slugs ausgenommen.
Ich spiel mit Fangfrage sehr gern im PvP, für mich die beste Fusi, Erentil finde ich eher so meh..
Und Jötun, zumindest am PC kein Problem auszuweichen, auf Konsole kann ich mir vorstellen das es etwas schwerer ist.
Aber allgemein ist die Sandbox momentan eigenartig im PvP.

Antiope
5 Monate zuvor

Ich würde die Schrotflinten nicht nerfen. Aber manche Perks die mit einer Schrotflinte zu übermächtig sind eben mal genauer betrachten. Auch einige Schrotflinten die lächerlich einfach zu spielen sind wie Lord der Wölfe würde ich mal genauer anschauen, wenn ich der Entwickler wäre.

Die stinknormalen Schrotflinten, Perks ausgeklammert, sind völlig gebalanct. Counterplay ist halt angesagt. Gibt halt nur einige Perks und einige Vertreter der Gattung die zu stark sind. Vielleicht gibt es auch Exotics die Pumpen zu sehr boosten, aber das weiß ich nicht. Bevor man die Waffengattung generell nerft, sollte man vorher alles andere betrachten. An und für sich finde ich die Pumpen, mit ein zwei Ausnahmen völlig gebalanct.

Alex
5 Monate zuvor

Ich meine ja die Maximale Reichweite die meisten Shotguns nutzen diese ja nicht aus, aber Vertreter wie Mindbender etc sind da einfach zu gestört auf was für eine reichweite die One shot killen.
Counterplay ist Generell angesagt, darum geht es ja nicht, Erentil kann man auch Problemlos ausspielen es geht darum das manche Perks die Teile zu Stark machen, bei Shotguns z.b. Slideshot, meiner Meinung nach, da könnte auch einfach die Reichweite runter nehmen, quasi nur noch die Version mit Stabi möglich machen und schon wäre es entspannter.

Antiope
5 Monate zuvor

Achso, ja dann sind wir da ja ähnlicher Meinung. Die sollten halt die Waffen einzeln betrachten, genau.

Mahagosh
5 Monate zuvor

Dann bitte auch gleich den Perk „im Rutschen“ für Schrotflinten sperren. Dann haben wenigstens alle was davon (von der Überarbeitung)

Mahagosh
5 Monate zuvor

Und Vollchoke natürlich! 😉

mistral75
5 Monate zuvor

Du hast Quickdraw insbesondere auf Mindbender vergessen

Zeno
Zeno
5 Monate zuvor

Und bitte die Bunny Hasen Jäger auch. Ich treffe die einfach nicht mit meiner Jötunn wenn die immer so rumhüpfen! grin

Mahagosh
5 Monate zuvor

Jaaa 😂

Ed von Frag
5 Monate zuvor

Mich stört eigentlich nur der Toaster extrem, Erentil is onehit aber das sind Shotties und Rifles auch, seh ich kein Problem. Aber die Zielsuch Nummer der Jötunn geht halt gar nicht.

ChrisP1986
5 Monate zuvor

Und das noch um einiges stärker sogar als bei Raketenwerfen/ Wahrheit, hinzu kommt auch noch der Umstand, dass Sie auf sämtliche Entfernungen keinerlei Schadensabfall besitzt + Schaden über Zeit + No AIM…

RyznOne
5 Monate zuvor

D2 und PVP sind Dinge die nur bedingt passen meiner Meinung nach.
Wer nur PvP spielen will, spielt battlefield oder cod.
Destiny ist ein PVE Spiel das sein PVP am Leben hält indem man PVE Spitzenwaffen an PVP klemmt. Oder spielt irgendwer den Gipfel in PVP?
Und da liegt meiner Meinung auch das Problem. Wer regt sich über die Meta auf? Leute die Raids spielen?
Von mir aus sollen sie ein PvE und ein PvP Spiel draus machen und die Diskussion was zu stark ist verschwindet ins PVP, ohne das im PVE die Nägel geschliffen werden.
Ist nur eine ehrliche Meinung von jemandem der gerne PVE spielt und auch mal PVP, jedoch nicht versteht warum die Leute künstlich ins competitive gezwungen werden während sie nur entspannt Farmen wollen.

Nero00i
5 Monate zuvor

Destiny 2 will bald die Waffenbalance überarbeiten

Haha da musste ich lachen. „Überarbeiten“ Das einzige was sie machen ist deaktivieren oder nerfen was geht.

Ich sehe da nichts von überarbeiten. Einen Ausgleich der einzelnen Waffen schaffen das wäre eine überarbeitung.

Antiope
5 Monate zuvor

Waffen überarbeiten und nächste Season neue Perks erfinden und alles von vorne. XD

Chris
5 Monate zuvor

Da werden sich die Pumpgun Bobs aber noch umsehen. Hab mal mein Spielverhalten mit Fusionsgewehre angeschaut. 95% meiner Kills mache ich auf einer Range, in der Shotguns nur schon den Damage Dropoff haben. Auf die riesige Range, auf die sie mit ein wenig Glück killen kann, nutze ich sie gar nicht & es kommen auch selten solche Situationen bei meinem Gameplay. Die meisten, die wegen ner Ehrentil sich beschweren, zocken selber Mindbander oder Dust Rock. Denen passt es halt nicht, dass die Fusis ideal sind, um Shotguns zu Kontern & diese Tatsache ändert sich auch mit nem Range Nerf nicht.
Ich hoffe noch, dass man bei Sniper ein wenig Handling und Flinch anpasst.

Nikushimi
5 Monate zuvor

Ganz meiner Meinung vielen Dank. Meine Gedanken und mein Kommentar sind weiter oben.

Felwinters Elite
5 Monate zuvor

Ich finds ja immer lustig wenn sich Leute über erentil beschweren und dann permanent mit mindbender rumrennen . Leute die jötunn op finden kann man eh nicht ernst nehmen

Ron
5 Monate zuvor

Leute, die Jötunn in einem Shooter akzeptieren, welches sich selbst kompetitiv nennt, umso weniger. Kenne Mobile-Shooter, in denen man mehr für einen Kill machen muss grin

Von OP war bei Jötunn bei vielen auch gar nicht die Rede, sondern lediglich von idiotensicher. Perfekt für Leute, die nicht mal einen Hüter treffen könnten, der zwei Meter von einem entfernt steht und die Größe eines Ogers hat. Ist halt ein starker Kontrast zu D1, da ging es i.d.R. noch darum den Helm zu treffen mit Dorn, Kein Land außerhalb, Griff von Malok, Icebreaker etc. – damals gab es halt weitaus weniger Spielzeug für schlechte Spieler, die haben höchstens mal geglänzt, wenn sie die schwere Munition hatten.

Der_Frek
5 Monate zuvor

Also eine Icebreaker finde ich 5mal abgefuckter als eine Jötunn ^^

Ron
5 Monate zuvor

Das Ding ist in PVP harmlos, wenn man den Kopf nicht treffen kann. Icebreaker hat damals auch keine Sau gespielt, erst als man die Energiemunition umstellte für alle sekundären Waffen, außer für Pistolen. Da waren Schmähung, Icebreaker und Kein Land außerhalb wieder attraktiv, aber nicht weil das im PVP starke Waffen waren, sondern weil niemand Bock hatte Munition zu farmen.

Der_Frek
5 Monate zuvor

„Man muss aber den Kopf treffen“

Solche Aussagen finde ich in diesem Spiel, wo die „besten“ Waffen, mit denen das am leichtesten ist und zu 90% durch Bullet Magnetism provoziert wird schwierig ^^ Solange das existiert, hat Jötunn in seiner aktuellen Form eine Daseinsberechtigung.

Ron
5 Monate zuvor

Sehe ich anders. Sicher gab und gibt es in Destiny Sniper, mit denen man den Hals anvisieren kann und denn dennoch den vollen Helmtreffer bekommt, mit Sicherheit auch Waffen, bei denen man um 10 cm am Helm vorbei trifft und auch ein Helmtreffer registriert wird, aber da sehe ich doch schon einen gewaltigen Unterschied zu Jötunn, welches in keinster Weise eine ähnliche Präzision erfordert.
Also da muss man schon bei den Zahlen, den Trefferzonen der jeweiligen Waffen bleiben und da stellt man schon große Unterschiede zwischen einer Sniper und Jötunn fest.

Anders ausgedrückt: Wenn du aus 15 Metern schießt und der Charakter sich rechtzeitig duckt (ich rede nicht von einer Links- oder Rechtsbewegung, wie die Ausweichrolle des Gegners), dann landest du mit der Sniper keinen Hit und erst recht keinen Headshot. Es gibt keine Sniper im Spiel, die eine derartige Zielkorrektur hat – selbst Schleierschatten, die Sniper aus House of Wolves, welches eine extreme Zielkorrektur hatte, konnte einen solchen Unterschied nicht ausbalancieren.
Mit Jötunn würde dasselbe Beispiel aber aufgehen, weil das Ding nicht nur AOE Schaden macht, nicht nur vollkommen ignoriert, welchen Körperteil du triffst, sondern zudem auch noch sich deutlich stärker automatisch in Richtung des Spielers bewegt.
Das ist also schon ein ganz anderes Kaliber und auch ein anderes Problem als Bullet Magnetism oder Auto Aim.

Der_Frek
5 Monate zuvor

Dann mache ich drei Schritte zur Seite und schon ist das kein Problem mehr? Wenn ich mal Typen sehe, die Jötunn in Schmelztiegel nutzen dann haben die danach trotzdem eine negative KAD und ein durchschnittlicher Sniper geht mit viel mehr Kills da raus.

Mit welcher Begründung sollte Bungie denn die Waffe jetzt ändern, wenn die laut den Statistiken eh keiner nutzt und auch die Killausbeute der Leute nicht so hoch ist? Bei einer Luna haben alle aufgeschrien. Dabei war die Waffe so dermaßen überpowert auf der Konsole. Es war quasi unmöglich nicht auf den Kopf zu schießen und du hattest zu der Zeit auch nicht viel um dagegen zu halten. (Auf der Konsole wohlgemerkt).

Ich verstehe deinen Ansatz ja irgendwo. Trotzdem finde ich, dass aktuell alles eh so einfach ist, als dass die Jötunn keinen Unterschied macht.

Man könnte sie ja in den Powerslot packen, aber ich bezweifle, dass sie dann den PvE-Spielern noch gerecht wird. Entsprechend richte ich mich lieber auf so etwas ein und lasse es wie es ist, wenn es nen Weg gibt, die Waffe in Ruhe zu lassen.

Und wenn ich dann unter dem Strich der Meinung bin, dass das ne Nohand Waffe wäre…. tja… dann muss ich mit meinen „skillvollen Waffen“ halt so gut werden, dass mir das Ding nicht gefährlich wird.

Ron
5 Monate zuvor

ich sage ja nicht, dass man diese Waffe nicht kontern kann. Habe ja auch schon oft genug gegen Leute gewonnen, die damit rumgelaufen sind. Ich finde halt einfach, dass der Anspruch im gesamten Schmelztiegel den Bach runtergeht, wenn man solche und andere Waffen solcher Art toleriert.
Ich sage auch nicht, dass Destiny ein knallharter kompetitiver Shooter werden muss, aber allgemein muss da ein Mittelweg her, bei dem man sich nicht zu billig verkauft.

Anders ausgedrückt: Es muss nicht Waffen für jeden noch so schlechten Spieler im Spiel geben, damit dieser auch einen Kill und ein wenig Glücksgefühle bekommt. Es gibt im Spiel schon sehr starke Granaten, mit der Super bekommt auch jeder etwas gebacken, mit der schweren Munition sowieso, aber das alles sollen auch Ausnahmen bleiben und nicht auch noch die Waffen betreffen.

Der_Frek
5 Monate zuvor

Okay, dass der Schmelztiegel den Bach runtergeht, da sind wir uns einig 😅 Aber ich mache das eher am Gesamtpaket fest.

Antester
5 Monate zuvor

Im PvE kann das gerne alles so bleiben. Nur im PvP gibt es halt ein paar Kombies die nerven. Wenn Fusi im PvP eine vernünftige Reichweiteneinschränkung bekommen ist es doch ok. Mich hat an der Jötunn eigentlich immer nur die Zielsuche in Kombi mit der Reichweite genervt, sprich das man von hinten außerhalb des Radars ohne Skill weggeballert wurde. Sieht man das Ding, kann man ja ausweichen. Erentil mit Allerhöchster Eisenbahn ist im Tie-Break schon böse in Verbindung mit Unsichtbarkeit.
Das Problem ist aber wieder das Bungie nicht trennen kann und wahrscheinlich an der Jötunn so rumdreht, das du im PvE besser mit Erbsen wirfst, als das Ding mitzunehmen.

ChrisP1986
5 Monate zuvor

Jupp, sehe ich ganz genauso und im PvP müsste sie in den Heavy-Slot, dann wäre sie mir persönlich und etlichen anderen Leuten, mit denen ich gesprochen habe genauso, gleiches gilt für Erentil bzw Fusis im allgemeinen…
Da wir aber alle Bungie mittlerweile „kennen“, wissen wir ja, dass sie sowas nicht können…🤷🏼‍♂️🤷🏼‍♂️🤷🏼‍♂️

Zeno
Zeno
5 Monate zuvor

Wer macht denn das Gesamtpaket aus? Überwiegend die Spieler mit fehlendem Skill oder der fehlenden Bereitschaft sich diesen anzueignen. Dann natürlich die Meta. Die kann aber geändert werden über zb. limitierte Munition für bestimmte Waffenarten, besseres Matchmaking andere Karten , Hitboxen , besser motivierendes skillbasierendes Belohnungssystem. Waffennerfen ist nicht der richtige Weg.

Zeno
Zeno
5 Monate zuvor

Grüne Muni begrenzen reicht. Die liegt ja überall rum. Sollte nach ein paar Sekunden einfach verschwinden. Oder nur eine Ladung pro Runde. Man muss die Waffen nicht ändern sondern die Meta.

Zeno
Zeno
5 Monate zuvor

Genau!

Antester
5 Monate zuvor

Auf den Punkt gebracht!

GameFreakSeba
5 Monate zuvor

Die Ausnahme war doch die Unendlichkeit – bis zum Nerf 🤷‍♂️

Felwinters Elite
5 Monate zuvor

Also im kompetetiv Bereich des Pvp sieht man keine Jötunn . Es ist eine reine Quickplay Waffe da sie einfach im komp nicht stark genug ist. Im Qp wo viel mehr Chaos herrscht kannst du sicherlich deine kills damit machen . Aber das finde ich auch ok so. Da können sich schlechte Spieler im qp auch mal austoben . Dafür sind exotische Waffen da . Finde jötunn genau richtig so wie sie ist .

Zeno
Zeno
5 Monate zuvor

Im Freelance sieht man laufend Jötunn. Ist ja meist Idiotensicher.

Ron
5 Monate zuvor

„Finde jötunn genau richtig so wie sie ist“

und das von jemanden, der sich Felwinters Elite nennt <.<

Zeno
Zeno
5 Monate zuvor

Sehr gut geschrieben. Niemand möchte sich noch anstrengen und durchbeißen für Erfolg. Dabei wissen wir. Übung macht den Meister. smile

Zeno
Zeno
5 Monate zuvor

Gut geschrieben!

Tronic48
5 Monate zuvor

Oh man, und wieder dieses Thema, und wir alle wissen wie man dieses Problem am besten aus der Welt schaffen kann, (ich sage es nicht), aber bis Bungie darauf kommt, spielt wahrscheinlich keiner mehr Destiny.

Waffen wie das Fusionsgewehr, (Jötunn), sind Spitzen Waffen, und Exo zugleich, die sind so wie sie sind, genau das was sie sein sollen, Spitzen Waffen, mal sehen was sie sind wenn Bungie daran herumbastelt, wahrscheinlich sind sie dann für die Tonne.

vv4k3
5 Monate zuvor

? Seit wann ist Jötunn eine Spitzenwaffe?
Früher hat man sie durch rng in den Schmieden erhalten und jetzt gibt es anscheinend eine Quest für New Light Spieler? Letzteres weiβ ich nicht mit Sicherheit. Meine nur mal was gelesen zu haben.

Aber die Jötunn war noch nie eine Spitzenwaffe.

Tronic48
5 Monate zuvor

Was ist deiner Meinung nach eine Spitzen Waffe, ist eine Spitzen Waffe nur eine weil sie schwer zu bekommen ist, oder weil sie nenn hohen DMG macht, oder wie gesagt, wie definierst du eine Spitzen Waffe.

Wenn ich mit der Jötunn ein Boss in ein paar Sekunden umhaue, wie z.b. die Bosse bei den Altären der Sorgen, wo andere ganze Magazine leer ballern, dann ist das für mich eine Spitzen Waffe.

vv4k3
5 Monate zuvor

Meine Definition einer Spitzenwaffe: Schwere und aufwenige Quest (Steps)

Damit nicht jeder mit der Waffe rumläuft.

Tronic48
5 Monate zuvor

aha, na dann, dann ist das eben so, dazu sage ich nichts mehr.

vv4k3
5 Monate zuvor

Bungie bezeichnet einige legendäre Waffen in Destiny 2 als Spitzenwaffen (engl. Pinnacle Weapons), die hinter langwierigen Quests versteckt und mit enorm viel Aufwand und Zeit verbunden sind. Mit der Saison der Unvergänglichen wurden die Spitzenwaffen durch Ritual-Waffen ersetzt.

also … ok

Antiope
5 Monate zuvor

Dann sind ja 99% der Exotics keine Spitzenwaffen…

Die Jötunn bekommste hinterhergeworfen fürs NICHTSTUN. Die Komodo hingegen musste dir im PVP erspielen und es ist durchaus Arbeit involviert. Die Izanagi bekommt man auch relativ schnell. Also ein System dahinter ist da sicher nicht. Manche Waffen sind einfach OP und manche nicht. Aber nicht weil sie Exo oder Spitzenwaffen sind sondern weil Bungie keinen Plan mehr hat und sich verzettelt.

Jokl
5 Monate zuvor

Hör mir bloss auf mit Izanaghi!!! Kotz ich gleich im Strahl!

Takumidoragon
5 Monate zuvor

Also damals nannte man sowas Godroll oder Exo ^^

Ich werde meine Ruhe auch nicht Spitzenwaffe nennen, nur weil das Ding mehr DPS hat als die Metawaffe Izanagi

Der_Frek
5 Monate zuvor

Ich glaube ihr redet aneinander vorbei 😅

Antester
5 Monate zuvor

Eindeutiger Fall von Leerzeichen überlesen.

Antester
5 Monate zuvor

Er meint Spitzen Waffe (für NoHands) nicht Spitzenwaffe.

vv4k3
5 Monate zuvor

Noobwaffen also? Warum sagt man dann nicht Noobwaffen? 😂😅

Antester
5 Monate zuvor

Spitzen Noobwaffe, ok so?

vv4k3
5 Monate zuvor

perfekt 👌 😂

Antiope
5 Monate zuvor

Es ist doch egal ob die Waffe Spitzenwaffe heißt weil sie schwer zu bekommen ist und/oder weil sie overpowered ist. Fakt ist, dass Waffen gebalanct sein sollten. Und wer sagt, dass Exos von Waffenbalance ausgenommen werden sollten? Finde das so einen Bullshit. Die Exos bekommst du fast immer hinterhergeworfen, gibt Ausnahmen, aber viele legendäre Waffen musste monatelang farmen für den richtigen Roll und dann sind die Exos oft einfach trotzdem stärker. Wo ist da denn der Sinn? Also Waffen balancen egal ob Exo oder nicht und gut ist. Alles andere schadet dem PVP und auch wenn es viele nicht zugeben wollen in Zeiten von Cheesing und Skipping auch dem PVE erheblich.

Jokl
5 Monate zuvor

Ok, notiert, Antiope bekommt keine Gjallahorn 2.0 grin

Wobei die ist eigentlich nen perfektes Beispiel, im PVP war die nie ein Thema, der Rest ist bekannt Oo grin

Fakt ist doch, dass PVP einfach viel mehr Ressourcen und Fachkenntnisse benötigt, als Bungie seit über 5 Jahren bereits ist dafür aufzubringen!

Antiope
5 Monate zuvor

Will ich auch gar nicht grin
Ich will ein Spiel das Spaß macht und herausfordernd bleibt. Wenn da jemand kommt und beim Raid vorschlägt zu cheesen spreche ich mich immer dagegen aus. Dann könnte ich auch gleich raiden sein lassen, wenn es mir nur um den Loot geht, und nicht um den Spielspaß.

Jokl
5 Monate zuvor

Das Fusi Prob ist doch ähnlich wie bei den Schrotzen, die range fürn onehit ist teils absurd, das ist alles.
Wie sie das hinbekommen wollen, gerade wo das nur ein paar Vertreter sind, die hier herausragen, ohne gleich wieder alles zu killen, wage ich mittlerweile zu bezweifeln.

Aktuell finde ich Hunter, die alle 5 Sekunden unsichtbar sind einfach am schlimmsten.
Gepaart mit Artefakt Mod + gewisse Exos, versauen den Spaß.
Da spiele ich lieber gegen 3 Warlocks mit Erentil + Notration!

Motzi
5 Monate zuvor

Du meinst wohl Jäger, die alle 5 Sekunden mal kurz sichtbar sind. grin

Jokl
5 Monate zuvor

Sorry, du hast Recht :).
Komp läuft aktuell so, du hast nen roten Strich, dann isser weg, du hörst noch dieses Geräusch und kurz darauf macht die Schrotflinte Plopp ^^
Das die sich mal unsichtbar machen können, hey alles gut, das Jäger was schüchtern sind macht ja nix, aber aktuell ist es einfach broken!

kotstulle7
5 Monate zuvor

Genau das ist es. Die Range ist das größte Problem, dann kommt die Feuerrate dazu. Und dann sollten die Nahkämpfe mal angeglichen werden

Antester
5 Monate zuvor

Bungie hat mitgehört: Der Titanen Nahkampfangriff wird verstärkt und alle andern abgeschwächt.

kotstulle7
5 Monate zuvor

Rip destiny XD

Antester
5 Monate zuvor

Was das war gar nicht dein Ansinnen, zu spät. Aber gut, wir werden das Feedback sammeln und in einer der folgenden Seasons das Ganze noch mal überarbeitet.

Dat Tool
5 Monate zuvor

37 Episodes later….

Jokl
5 Monate zuvor

werden Schwerter angepasst, also Hey, hört auf zu jammern ihr Weicheier grin

KingK
5 Monate zuvor

„Warum diesmal Fusionsgewehre im Fokus der Veränderungen stehen könnten und was aktuell das Problem ist, lest ihr hier.“

Ich kenne die Antwort, ich kenne die Antwort!!!

*Weil Erentil*

Case closed 😊

Da muss einfach ein Nerf kommen. Die high impacts mappen so extrem, selbst wenn du gerade um die Ecke rutschst. Und 80m „snipes“ habe ich vorhin erst in einem Video gesehen.
Im Comp ist es auch gerade Mode, dass Teams bei drohender Niederlage auf ein bis zwei Erentils wechseln. Und leider kann man die nicht immer outplayen.

Jötunn zB ist total harmlos. Da ist es super easy auszuweichen und den Gegner auszuspielen. Stört mich eigentlich gar nicht und sieht man auch immer seltener.

Wrubbel
5 Monate zuvor

Net schwer zu erraten, wer ein wenig im Tiegel unterwegs ist😅

Der_Frek
5 Monate zuvor

Oder Daumen hat 😅

Der_Frek
5 Monate zuvor

Warte… ich wurde immer ins Delirium gedisliked und wüst beschimpft, wenn ich gesagt habe die Jötunn wäre gar nicht so schlimm. Und du bekommst Zuspruch? Er ist wahrhaftig der King 😱

… und danke für den Kommentar, ich hätte so ziemlich das gleiche schreiben wollen ^^

Loki
5 Monate zuvor

Vielleicht haben die Leute herausgefunden wie man einfach zur Seite ausweicht.

Der_Frek
5 Monate zuvor

Wie mir hier vielfach erklärt wurde, ist das gar nicht möglich 😅

Takumidoragon
5 Monate zuvor

Das muss bei dir schon bald am Namen liegen XD

no12playwith2k3
5 Monate zuvor

Hab’s mir auch gedacht. Im teils unübersichtlichen Quickplay mag das ja auch möglicherweise zutreffen mit der Jötunn. Erfahrungsgemäß wird man da allerdings meist von der Seite erwischt. Wer sich so erwischen lässt, der wird auch von vielen möglichen anderen Waffen von der Seite geholt.

Frontal sieht und hört man doch, wie das Projektil auflädt. Total easy, dem auszuweichen.

vv4k3
5 Monate zuvor

Das stimmt nicht! Du wurdest bisher nur wegen deinen Hasstiraden gegen Jäger ins Delirium gedisliked 😎👉👉

Der_Frek
5 Monate zuvor

Ich würde es trotzdem wieder tun 😇

Erinnerst du dich noch an den lustigen Gesellen, der damals unter jedem Artikel über die Jötunn geheult hat? Mit dem hast du dich glaube ich auch mal angelegt, daher blieb mir dein Name in Erinnerung 😂

vv4k3
5 Monate zuvor

Echt? 😂 ne keine Ahnung mehr leider 😔

Oder warte … warte … war das die Diskussion bzgl. High Comp und Jötunn? Wo ich dem sagte, dass man die Waffe ab 3500 ca nicht mehr sieht und man wirklich easy ausweichen kann und er anderer Meinung war und ich voll der Trottel bzgl. Comp wäre? 😂

Der_Frek
5 Monate zuvor

Jo genau der 🤣

kotstulle7
5 Monate zuvor

Bin auch gerade überrascht ^^

KingK
5 Monate zuvor

Ich glaube aktuell haben die meisten erkannt, dass die Jötunn ihren kurzen Peak hatte, nun aber nicht mehr der Rede wert ist^^

KingK
5 Monate zuvor

Hast nen like von mir bekommen 😘

Chris
5 Monate zuvor

Ach…. ich pack schon die Erentil aus, wenn die Leute meinen Permanent mit der drecks Shotgun ums Eck zu campen. Jötunn ist nur auf wenigen Maps in Comp wirklich mächtig, sonst sehr leicht zu dodgen, hast schon recht.

Takumidoragon
5 Monate zuvor

Verpasste Chance beim Titelbild JöJö zu schreiben statt HöHö.

Das einzige was ich gerne sehen würde ist tatsächlich nur Backup Plan raus. Denn damit wird der einzige Nachteil von High Impact Fusionsgewehren, die Ladezeit, einfach weggenommen. Genau das gleiche bei der Mindbender mit Quickdraw. Alle Probleme die Aggressive Schrotflinten haben sind damit weg.

Den Damage Floor von Fusis können wir aber auch anpassen. Das die Teile nie weniger als 37 Schaden pro Bolt machen ist ja der Grund warum die Erentil so ne riesige Range hat

vv4k3
5 Monate zuvor

letztens habe ich mal wiedereine Jötunn angetroffen im PvP. Son fliegender Warlock hat sie benutzt. Yoa … beim ersten Mal hat er mich überrascht, aber das wars dann auch schon. Der hat kein Land mehr gesehen, denn da oben hat ihn jeder abknallen können.

Eher die ganzen Affen haben mich zur Weiβglut gebracht. Also wirklich jeder hat eine Shotgun dabei gehabt … seit langem habe ich wieder PvP gespielt und viele Loadouts ausprobiert, aber die Affen kamen alle. In den Arsch getreten haben die mir … so sehr, dass ich sogar danach in die Menagerie ging um ne Dust zu farmen 😅, hab auch eine.gute erhalten und bin wirklich am überlegen selbst zu nem Affen zu werden … 😡

Deswegen: Scheiss auf die Fusis, verringert endlich mal die beschissene Reichweite von den beschissenen Shotguns. 9m sind zu viel.
Oder einfach Fullchoke entfernen.
Denn nen Bodykill innerhalb 9m ist zu krass.

Takumidoragon
5 Monate zuvor

Eher die ganzen Affen haben mich zur Weiβglut gebracht.

*Wütendes Affengebrüll*

vv4k3
5 Monate zuvor

das schlimme ist ja, dass die Maps teilweise so verwinkelt sind, dass sie beim Engagement bereits innerhalb 9m sind und ich die net mal mit ner Sidearm down kriege.
Es macht doch keinen Spaβ jede Begehnung aus dem Weg zu gehen und erstmal paar Schritte wieder zurückzulaufen. Der Affe kommt eh net raus und falls doch mit Sprint und Slide und da haben wir den gleichen Käse.

Also ich rede hier nur von Classic Mix usw, kein Comp. Im Mix will ich einfach nur Spaβ haben und nicht jeden meiner Schritte planen usw .

Takumidoragon
5 Monate zuvor

Du ich bin da komplett bei dir. Die einzigen Shotguns die so ne Reichweite haben sollten sind Sachen wie Gute Knochenstruktur, Gunnoras Axt, Chaperone und die neue Blasphemer, weil die halt Slugs benutzen und man den Kopf treffen muss

vv4k3
5 Monate zuvor

so! und nicht anders! danke🙏

Der_Frek
5 Monate zuvor

Fullchoke lassen wir mal schön drin ☝🏻😩 als Super Killer mit One-Two Punch ist das unabdingbar.

Ich wäre für nen totalen Dmg Dropoff nach 5 Metern. Dann muss man denen das Teil in den Rachen halten und diese aus „15 Metern mit der Shotgun anschießen und danach mit der HC clearen“ Geschichte wäre auch erledigt.

vv4k3
5 Monate zuvor

Fullchoke lassen wir mal schön drin

Du kannst Glattrohr behalten. Habe eh keine Ahnung warum Vollchoke besser sein soll wie Glattrohr. Ich verstehe die Kombi Vollchoke & Schnappschuss schon, aber mit Glattrohr hat man ja wenigstens Crittreffer.

Ich habe jetzt eine Dust mit Glattrohr, Slide und Snapshot. Habe meinem Hunter seine alten Stompees zurückgegeben und Hochsprung ausgewählt. Ich werde jeden von oben umnieten damit. Mir egal. Habe bisher noch nie mit Shotguns gespielt (deswegen habe ich die Chaperon auch nicht, net mal 20 Kills gemacht 😂), werde am Anfang auf die Fresse kriegen, aber irgendwann wirds laufen.

Ich wäre für nen totalen Dmg Dropoff nach 5 Metern.

Darüber habe ich auch schon nachgedacht. Mit ein paar Feinheiten mit den Archetypen und somit wäre das Problem gelöst.

Takumidoragon
5 Monate zuvor

Glattrohr erhöht den Spread der Kugeln extrem stark. In der Kombi die der gute Frek spielt geht es ja darum mit allem zu treffen damit One-Two Punch aktiviert wird

vv4k3
5 Monate zuvor

Passgenauer Schrotflinten-Lauf. Vergröβert die Reichweite beträchtlich auf Kosten der Projektilstreuung.

shit … heiβt dass dann, dass der Spread gröβer ist. Habe das so interpretiert, dass der Spread kleiner wird 😭😭😭😭😭😭 dann kann ich ja die Dreckswaffe auch gleich zerlegen

Takumidoragon
5 Monate zuvor

Das ist wieder der Fluch der Übersetzung xD

Im Englischen heißt es: „Greatly increases range at the cost of MORE projectile spread“

vv4k3
5 Monate zuvor

ach verdammte scheisse. Siehste! Habe zuvor nur auf engl. gespielt und seit SK auf deutsch gewechselt 😂 … wird Zeit wieder zu switchen. Son Dreck …

Der_Frek
5 Monate zuvor

Naja so als Frosch hat man ja auch den Vorteil die Crit Punkte nutzen zu können, wenn man von oben auf den Gegner fällt ^^

Bei Fullchoke machst du keinen Crit Dmg mehr, hast aber einen engeren Streukreis. Zusammen mit Opening Shot kannst du dir ab 5-6 Metern sicher sein, dass die ganze Ladung trifft. Nur so wird ja One-Two Punch getriggert und du kannst den Melee nachsetzen. Das hat schon extrem vielen heranstürmenden Strikern das Leben gekostet und meinem Team den Sieg beschert. Ne Zeitlang habe ich Supers regelrecht gejagt im Comp. Gerade in der alten Sandbox 😅

vv4k3
5 Monate zuvor

ich habe eine Hawthrone Shotty mit Fullchoke und Doppelpunch. Wollte die ursprünglich nehmen mit Handschlag des Lügners. Ich wollte ausprobieren ob ich einen Hüter, nachdem ich einen anderen Hüter mit allen Kugeln getötet habe, mit einer Nahkampfattacke (oberer Arkusstree) töten kann und ggf danach gleich den dritten Gegner mit Handschlag d.L..
Aber der Effekt ist ja megaaaaa kurz … also so kurz, dass man es nur so benutzen kann wie du. Also Shot + Schlag unmittelbar danach.

Ich war etwas enttäuscht bei meinen Tests dann 😔

Der_Frek
5 Monate zuvor

Handschlag des Lügners nutze ich immer mit Haudegen-Waffen. Das macht auch Spaß ^^

Takumidoragon
5 Monate zuvor

Es ist ein schweres Timing aber durchaus möglich ^^

Hatte das mal im Comp. Hab nen Typen in der Super der Low war mit allen Kugeln getroffen, wurde von einem gehauen und hab der nächsten Super eins übergebraten. So ne hohe Zahl seh ich nicht mal mit ner Sniper xD

vv4k3
5 Monate zuvor

ja aber wie oft passiert sowas? 😅

Ich habe noch alte Zwillingsnarr mit Traction (oder Verbesserter Bomber) und nem Vorbildmod drinne. Das will ich als nächstes mit der Shotty ausprobieren und gucken wie es läuft.

no12playwith2k3
5 Monate zuvor

Ach! Den Shotguns bin ich mittlerweile ganz gut Herr geworden. Die meisten versuchen sich sofort hinter der nächsten Ecke zu verpieseln, wenn sie von mir in der Rückwärtsbewegung angeschossen werden, in der Hoffnung, dass man sie jagt. Granate hinterher, feddich!

Schlimm ist teilweise wirklich, wie abartig einfach es anscheinend als Jäger möglich sein kann, mit Sidestep-Hüpf-Sidestep-Hüpf-Sidestep zu agieren. Da kann die Abklingzeit gerne mal deutlich erhöht werden!

Bienenvogel
5 Monate zuvor

„Ära der Fusionsgewehre“ Wann hat die angefangen? grin

Also ich hab schon mitbekommen das die beiden wohl öfters benutzt werden. Aber mMn sind die genauso „nervig“ wie alle 1-Hit-Kill Waffen im PVP.

Solange Bungie die Fusis im PVE so lässt wie sie sind, ist es mir relativ egal muss ich sagen. Spiele so selten PVP und wenn dann so gut wie nie mit Spezialwaffen.

no12playwith2k3
5 Monate zuvor

Du hast es quasi selbst angesprochen: Gerade im kompetitiven PvP kommt es auf höheren Stufen nicht selten vor, dass bei einer bevorstehenden Niederlage das gesamte Gegnerteam auf Erentil wechselt und nur noch hinter Ecken lauert.

Motzi
5 Monate zuvor

Es ist zwar hin und wieder recht frustrierend, wenn man zB mit der Erentil geholt wird, aber wie will man Fusionsgewehre ändern, ohne dass sie komplett nutzlos werden?
Einzig eine Reduktion der Reichweite bzw ein erhöhter Damagedrop ab einer bestimmten Entfernung wäre denkbar.
Aber dann kann man auch gleich zur Shotgun greifen, die auch schneller schießt.
Dringlicher, auch in Bezug auf die wohl kommenden Trials, wäre eine Verbesserung hinsichtlich der Verbindungsqualität. Was da aktuell an Spielern über die Map portet ist unglaublich. Man fällt teilweise um, und erst danach kommt die Animation, dass der Gegner seine Super zündet und auf einen schießt. Ist traurig, wenn man selbst eine gute Verbindung hat und bei Spielen wie Titanfall oder Battlefield einen Ping von 20ms hat.
5 Jahre Destiny lassen mich jedoch daran zweifeln, dass je die wirklich dringlichen Probleme in Angriff genommen werden. So werde ich mir die Trials nicht antun. Höchstens mal mit schön weit entfernten VPN, der auch vor Ddos schützt wink

Zeno
Zeno
5 Monate zuvor

Munition limitieren

Ron
5 Monate zuvor

Und jetzt klatschen wieder alle, weil Bungie so „schnell und toll“ reagiert grin wie lange nerven diese Waffen schon im Schmelztiegel? Schon weit über ein Jahr und erst jetzt reagiert man. In der Zeit ziehen andere Entwickler ganze Spiele hoch, Bungie dagegen schafft es nur ein paar Waffen anzupassen. Wobei ich mal auf den Nerf gespannt bin, da ja nur einzelne Fusionsgewehre nerven. Bestimmt wird man aber wieder die ganze Gattung nach unten schrauben, war ja selten anders seit 2014.

Z31TG315T
5 Monate zuvor

Echt jetzt?! Klar die eine oder andere Waffe nervt im PvP wie Jötünn/Erentil aber ich sehe das als Herausforderung
Irgendwann spielen sich alle Waffen gleich das braucht auch kein Mensch 🖖

Z31TG315T
5 Monate zuvor

Ich finde hüpfende Hüter mit Schrotflinten nervig, aber das ist Teil des Spiels 😉

Loki
5 Monate zuvor

Ich als Erentilspieler kann sagen, das Ding ist zu einfach. Wie oft ich schon Kills quer über die halbe map gemacht habe

Takumidoragon
5 Monate zuvor

Projektile! Wie in D1, da musste man wissen wie man schießen muss

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.