Die 5 schlimmsten Nerfs in der Geschichte von Destiny und Destiny 2

From Hero to Zero: Welche Waffen und Fähigkeiten in Destiny waren so stark, dass Bungie sich gezwungen sah, einzugreifen und sie zu schwächen? Wir blicken zurück auf einige der stärksten Waffen in Destiny und Destiny 2 und beleuchten, was aus ihnen geworden ist.

Was bedeutet eigentlich Nerf? Der Begriff „Nerf“ ist gängig in der Videospiel-Szene und beschreibt die Abschwächung eines Gegenstands, einer Waffe oder einer Fähigkeit.

Der Name Nerf kommt von einer Spielzeug-Art, die aus Schaumstoff besteht. Die Idee dahinter: Was vorher eine echte Waffe war, ist jetzt nur noch eine Attrappe, die keinem mehr weh tut.

Solche Nerfs werden immer dann vorgenommen, wenn sich bestimmte Aspekte eines Spiels als zu stark herausstellen und somit häufig genutzt werden.

Dies führt zu einer eingeschränkten Abwechslung bei der Waffenwahl oder (im Fall von Destiny) Klassenwahl. Doch „Nerfs“ führen zu Konflikten zwischen Spielerschaft und Entwickler, da

  • die Spieler Spaß mit „overpowered“ Equipment haben und möchten, dass dieses so im Spiel bestehen bleibt aber
  • die Entwickler lieber eine gleichmäßige Spielerfahrung wollen, in dem alle Aspekte des Spiels Anwendung finden. Für jede Situation soll es das passende Loadout geben, nicht für jede Situation genau eins.
Destiny-Artwork-Niederlage Neu

Darum hassen Destiny-Spieler Nerfs: Aufgrund dieser gegensätzlichen Sicht- und Herangehensweise werden Nerfs von der Community in der Regel nicht gut aufgenommen. Speziell auf Destiny und seinen Nachfolger Destiny 2 gemünzt gab es in der Vergangenheit fast immer Konfliktpotential, woran der Entwickler Bungie selbst nicht ganz unschuldig war:

  • Nerfs führten häufig dazu, dass nicht nur eine zu starke Waffe nutzlos war, sondern gleich eine ganze Waffengattung
  • Viele Nerfs sorgten für Seiteneffekte auf andere Waffen / Fähigkeiten
  • Aus PvP-Sicht getriebene Nerfs hatten mitunter große Auswirkungen auf den PvE-Part des Spiels, was vielen Spielern sauer aufstieß
destiny-2-eskalationsprotokoll

Wir wollen uns einigen Beispielen aus der Vergangenheit von Destiny und Destiny 2 widmen, welche als die schlimmsten Nerfs der Geschichte des Franchises gelten. Los geht es mit einer Tragödie, die wohl ihresgleichen sucht.

Die Vex Mythoclast – vom Mythos zur Lachnummer

Das konnte die Vex Mythoclast zum Start: Die exotische Primärwaffe, welche nur aus dem Raid „Gläserne Kammer“ zu erhalten war, gilt nach wie vor als einzigartig. Sie ist ein Fusionsgewehr, agiert unter dem Einfluss von fancy Vex-Technologie jedoch als Automatikgewehr.

Die ersten Spieler, die diese Wumme ergattern konnten und gleich mal im Schmelztiegel ausprobierten, trauten ihren Augen nicht. Denn die Waffe zerlegte jeden Hüter in Sekundenbruchteilen.

Wer die Waffe nie auf dem Höhepunkt ihrer Macht ausprobieren konnte, kann sich in folgendem Video ein Bild davon machen:

So wurde die Vex Mythoclast generft: Bungie reagierte recht schnell und dreht den Schaden der Waffe herunter. Für längere Zeit war die Vex Mythoclast nun eine immer noch starke Waffe im Schmelztiegel, die aufgrund ihrer Stabilität äußerst beliebt war. Doch schon bald nahm das wahre Drama um die Vex Mythoclast seinen Lauf.

Denn die Waffe war trotz ihres besonderen Schussverhaltens ein Fusionsgewehr – eine Waffengattung, mit der Bungie in Destiny 1 überhaupt nicht zurecht kam.

destiny-vex-mythoclast
Die Vex Mythoclast

Warum hatte Bungie mit den Fusionsgewehren Probleme? Wer mit einem Fusionsgewehr umgehen kann, hatte eine äußerst gefährliche Waffe im Schmelztiegel. Die Plan C und die Unendlichkeit zählen noch heute zu den besten Fusionsgewehren aller Zeiten. Doch auch etliche legendäre Varianten konnten mit den richtigen Perks punktgenau zielen und treffen.

In der öffentlichen Wahrnehmung waren Fusionsgewehre nie die dominante Waffengattung im Schmelztiegel. Bungie hingegen hat Zugriff auf allerhand Statistiken und Zahlen, die ganz offensichtlich zu einem anderen Schluss kommen ließen. Es folgte eine Odyssee quer durch Nerfs und Buffs:

  • Der Schaden wurde herabgesetzt,
  • die Projektilstreuung wurde erhöht,
  • die Stabilität wurde verringert,
  • die Reichweite wurde reduziert,
  • der Schaden wurde wieder erhöht
  • fast alle Änderungen betrafen PvE und PvP, obwohl Fusionsgewehre im Kampf gegen Aliens nie erste Wahl waren
destiny-vex-mytho2

Wenn aus zu vielen Nerfs ein Meme wird: In der Community galt es irgendwann als selbstverständlich, dass mit dem jedem Patch die Fusionsgewehre generft werden. Der Galgenhumor der Hüter verdeckte jedoch das wahre Opfer dieses Hickhack-Kurses: Die Vex Mythoclast.

Denn Bungie ist es nicht gelungen, die Vex Mythoclast separat von anderen Fusionsgewehren zu betrachten und zu behandeln.

Die Verringerung der Stabilität der Fusionsgewehre hatte zur Folge, dass die Vex Mythoclast auf einmal schwerer zu bändigen war als eine Katze in der Badewanne. Jeder Schadens-Nerf sorgte dafür, dass die Vex schwächer und schwächer wurde, bis sie schließlich in der Versenkung verschwand – eine wahre „Nerf-Tragödie“.

Auf Seite 2 geht es mit der legendärsten Waffe von Destiny weiter.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
13
Gefällt mir!

77
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Esprit
Esprit
1 Jahr zuvor

Außerdem vermisse ich die Geschichte vom „schlauen Drachen“. Einer der schlimmsten Nerfs der Destiny-Geschichte…

Esprit
Esprit
1 Jahr zuvor

Eine weitere Geschichte der Inkompetenz von Bungo…

Starthilfer
Starthilfer
1 Jahr zuvor

Die Bloom- Mechanik war der Tod der Handcannons. Mit einem Schlag alle Handfeuerwaffen sinnlos.

press o,o to evade
press o,o to evade
1 Jahr zuvor

wtf?

Guest
Guest
1 Jahr zuvor

Stimmt doch gar nicht.

Starthilfer
Starthilfer
1 Jahr zuvor

Doch für mich schon.
Ich habe zur Gattung Hüter gehört die im Schmelztigel die Gegner über max Distanz mit der Dorn und Hawkmoon wegballerte. Hat von einem Tag auf den anderen nicht mehr gefunzt. War extrem deprimierend für mich.
Seid her hab ich ein Bloom-Trauma wink

press o,o to evade
press o,o to evade
1 Jahr zuvor

hehe, katze in der badewanne!!
der war gut!
hauptsache jäger generft smile

schlimmster d1 nerf: dorn / hawkmoon
schimmster d2 nerf: smith / noseworthy
edit: turbine it’s homecoming time!

Mizzbizz
Mizzbizz
1 Jahr zuvor

Seh ich auch so. Aber wir wollen doch nicht vergessen, dass Destiny trotz allem immer wieder Spaß macht, oder?

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Schöne Auflistung; kann man wohl so stehen lassen denke Ich smile

Wobei der Nerfs der Schrotflinten in D1 für mich noch dazugehört.

Und eben das es nie wirklich viele Alternativen zu der von Bungie herbeigeführten Meta gab bzw. gibt

Coreleon
Coreleon
1 Jahr zuvor

Bei Nr5 musste ich wirklich lachen, wie wahr grin

Sunface
Sunface
1 Jahr zuvor

OT: Mal eine Frage außerhalb des Kontext.

Hat einer jemals den Schritt von Destiny PC hin zu Destiny PS4/XB gemacht? Mir macht das spielen auf der PS4 immer mehr Spaß und ich bin mittlerweile soweit das ich meinen PC gar nicht mehr aufrüsten möchte und einfach auf die PS5 umsteige was Gaming angeht. Gerade nach der Trennung von Activision stellt sich die Frage ob und wer die PC Version weiter treibt.
Zudem genieße ich das gamen auf der PS4 irgendwie viel mehr als auf dem PC. Discord wäre das einzige was mir wirklich da noch fehlt.

André Wettinger
André Wettinger
1 Jahr zuvor

Also ich hab den Schritt von PC auf PS allgm. gewagt und dass nach einem Jahrzehnt intensiven Gaming.
Kanns nur empfehlen. Ich komm auch jetzt so um die 1000 Euro im Jahr jetzt aus. Also deutlich billiger als PC. Außer es kommt’s ein neuer Konsolen Roll Out. Wird wenn wir Glück haben nächstes Jahr wieder sein.
Dann muss ich auch immer einen Nachtraghaushalt stellen.

Dann die Leute mit dem man zockt kennt man auch länger. Man trifft sich da oft in mehreren Games was am PC bei mir nicht der Fall war. Da hatte ich Leute für WoW die aber nicht wircklich einen Shooter zockten wie Kingping usw.

Sunface
Sunface
1 Jahr zuvor

Das mit den Leuten finde ich interessant. Ich hab da zwar auch meine Zockergruppe aber das bleibt meist bei einem Spiel. Ich dachte eigentlich das ich es schwerer finde auf der Konsole Mitspieler zu finden.

Starthilfer
Starthilfer
1 Jahr zuvor

Ich habe auf der PS4 meinen „Harten Kern“ an Buddys die alle breit gefächert Spielen. Nebst ESO spiel ich mit den Dudes aber hauptsächlich shooter wie Battlefield, Battlefront, CoD , Destiny oder Fortnite.
Kenne die meisten aber auch schon seid 2014 wink

Mizzbizz
Mizzbizz
1 Jahr zuvor

Jo hab ich. Is aber länger her. Bin früher auf PC Simulation gefahren (Porsche Cup) mit Lenkrad und Sitz, Schaltung , Handbremse usw… bin vor ca 10 Jahren auf PS umgestiegen und da auch mit Lenkrad usw gefahren. Es gab kaum Unterschiede, nur technischer natur ( motec, telemetriedaten auslesen). Und es ist einfach stressfreier, weil man nich für jedes Spiel erstmal zig Stunden den Rechner optimieren muß…. letzendlich ist es auch billiger. Es läuft insgesamt eben einfacher und macht dadurch mehr Spaß. Einschalten, und los gehts! smile

Starthilfer
Starthilfer
1 Jahr zuvor

Habe diesen Schritt nach Beendigung meiner WoW Karriere getätigt.
Hab das Spielen am Pc selten vermisst. Abgesehen von Skyrim hab ich keinen Titel mehr auf dem Computer gezockt.
Allerdings erscheinen einige Titel nach wie vor nur für PC und so trauere ich diesen halt hin und wieder etwas nach.
Würde aber nicht mehr zurück wechseln. Das Auf und Nachrüsten ist mir zu anstrengend.

Sunface
Sunface
1 Jahr zuvor

Mir würde da eigentlich nur Star Citizen einfallen das ich hin und wieder mal ganz gerne spiele und nicht auf den Konsolen verfügbar ist. Aber bis das mal raus ist muss ich meinen PC noch öfter upgraden smile

Marek
Marek
1 Jahr zuvor

Ich spiele noch auf beiden Plattformen. ArmA, DayZ und die Total-War-Reihe auf PC – das würde auf Konsole nicht funktionieren. Da es keine Run & Gun-Spiele sind, komme ich damit auch klar.

Sonst liebe ich das Spielen auf Konsole. Mit dem Controller bequem auf der Couch ist einfach entspannter. Statt Discord gibt es PS-Party, das reicht völlig aus.

Alexander Jahn
Alexander Jahn
1 Jahr zuvor

Bin auch vor 4 jahren auf ps umgestiegen und naja… meinen pc verwende ich jetzt nur noch für die uni oder manchmal fürs stream schauen, während ich auf der ps4 spiele.

Fatman
Fatman
1 Jahr zuvor

Der Gjallahorn und EP Shotgun Nerv wahren notwendig… Wer auch immer euch ins Gehirn geschissen hat hatte davor mexikanisch zum mittag. Spieler die die Gjallahorn nicht hatten wurden aus raids ausgeschlossen, hmm als xur sie das zweite mal bei hatte gab es das Problem nichtmehr genervt wurde trotzdem. Und die EP Shotgun musste natürlich auch weg, Puhh Gott sei Dank hab ich jetzt da sie nichtmehr so dominant ist auch die Zeit mich den richtig GEILEN Snipern und Fusionsgewehren zu widmen. Und überhaupt währen die so intelligent gewesen hätten Trench Barrel weitläufiger verfügbar gemacht währe dir EP Shotgun auch nur eine weitere Shotgun

m4st3rchi3f
m4st3rchi3f
1 Jahr zuvor

Extra angemeldet nur um erstmal die Redaktion anzupöbeln. Läuft bei dir.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Ich fühl mich da nicht angepöbelt – das zeigt das über das Thema kontrovers gesprochen wurde.

Und ich denke, man kann gut sehen, wer das differenziert betrachten kann und wer sagt: „NEIIIN MEIN GJALLAR!!!“ smile

So ist es ja auch auch „da draußen“ – dass Leute halt bei emotionalen Themen nicht für rationale Argumente zugänglich sind, sondern denen das total wurscht ist. smile

André Wettinger
André Wettinger
1 Jahr zuvor

Warum kann man sein Gegenargument nicht vernünftig wiedergeben??? Immer dieses FB Niveau ????

Destiny Man
Destiny Man
1 Jahr zuvor

Ich kommen beinahe die Tränen wenn ich den Artikel und die Kommentare so lese.. Und nein, das ist nicht ironisch gemeint.
Eisbrecher, Dorn, Letztes Wort, Schmähung und viele mehr, Dämmerbruch-Garnison und dieser lila Jägerhelm, Spezial-Muni..
Damals hat´s noch gefetzt im Schmelztiegel…

Bungieseil
Bungieseil
1 Jahr zuvor

Mir war der größte teil an nerfs seit D1 bekannt doch so zusammen gepackt lässt das Bungie ziemlich unfähig aussehen… ich meine eine tote Klasse (Jäger Klingen) nochmals zu nerfen?! Wie kommt man den auf sowas?? Mal davon abgesehen kosten nerfs ja auch resourcen… oder das mit der Mytho grenzt schon fast an dummheit… ich meine die Waffe an sich ist ein Fusionsgewehr was null mit Fusionsgewehren zu tun hat und dafür dann noch die Fusionsgewehre komplett zu nerfen?! Wäre ich Chef/Gamedirector würde ich ernsthaft an der Person zweifeln die sowas vorschlägt…
Ich mag Bungie/Destiny echt und man könnte genauso gut auch über 5 „positive“ nerfs oder Veränderungen Berichten die gut angekommen sind aber die Nerf Geschichten überwiegen leider mmn und hinterlässt ein bitteren beigeschmack…

Das mit dem Destiny 2 Nerf zum 1er habe ich so noch nicht gesehen sehr interessant und auch leider wahr

Guest
Guest
1 Jahr zuvor

Der für mich krasseste Nerf fehlt: Der Energiewaffen Nerf gegen Ende von D1. Für Pumpen und Sniper keine Munition zu Beginn und ebenso Verlust der Munition, wenn man starb. Pistolen hingegen wurden nicht vom Nerf betroffen. Was die Entwickler scheinbar total vergessen hatten war, dass es auch eine Exo-Sniper für den ersten Slot gab oder solche Waffen wie Schmähung oder Eisbrecher, die Munition erzeugen konnten.
Das führte dazu, dass schwache PVP-Spieler trotzdem von Sniper oder Pumpen weggefegt wurden und genervt zurück blieben. Starke Spieler, die die Jahre zuvor das Scharfschützengewehr liebten, mussten nun ihren Exo Slot für Kein Land außerhalb oder Eisbrecher opfern und mit Pistolen spielte damals auch niemand gerne oder freiwillig. Also glücklich hat dieser Patch absolut niemanden gemacht.

Diese Meta war der reinste Horror und für mich die größte Frankenstein-Meta, die es je gab. Einfach den leichtesten und faulsten Weg für den Patch genommen und fertig. Also dagegen war Destiny 2 Vanilla schon fast eine Wohltat.

Robert "Shin" Albrecht
Robert "Shin" Albrecht
1 Jahr zuvor

Ich hatte so schon das Gefühl, dass ich zu viel von destiny 1 hatte. Ich geb dir aber recht, das war wirklich übel und der sargnagel für den kompletten Schmelztiegel. Ich habe auch nie verstanden, warum man nicht zumindest in den privaten matches Vorgaben hinsichtlich Spezial Muni machen konnte.

Kevko Bangz
Kevko Bangz
1 Jahr zuvor

Kann sich noch jemand daran erinnern mit massig Beutezügen seine Waffen und Exos zu leveln ? Später wurden dann die Partkel des Lichts umfunktioniert, aber man musste immerhin noch kurz Viereck halten. Habe sogar den Glitch gemacht, dass man 2 mal am Tag neue Beutezüge holen kann, nur um effizienter zu leveln.

nabend
nabend
1 Jahr zuvor

„Der Nerf dieser Waffe war absolut notwendig und angebracht“
Selten was dümmeres gelesen, genau wegen solchen Waffen habe ich Destiny damals gezockt und genau wegen solchen Nerfs können die mich am Allerwertesten.

Robert "Shin" Albrecht
Robert "Shin" Albrecht
1 Jahr zuvor

Du findest es also legitim, dass eine einzige exotische Waffe benutzt wird, obwohl es eine große Auswahl gibt, die aber allesamt schlechter waren?

Du findest es also richtig, dass Leute aus Aktivitäten ausgeschlossen werden, die einfach nur Pech hatten und diese Waffe nicht gefunden haben?

Du hast Spaß daran mit der immer gleichen Waffe herum zulaufen, weil es keine sinnvolle Alternative gibt?

Der Nerf musste kommen. „Das dümmste, was du je gelesen hast“. Ich hoffe das war ein Scherz. Ich bin ja immer offen für Kritik und so. Aber sachlich darf es dann schon sein wink

Darius Wucher
Darius Wucher
1 Jahr zuvor

Dachte das gleiche wie du, hab aber nix geschrieben weil ich dachte dont feed the troll wink

nabend
nabend
1 Jahr zuvor

Ist die Waffe zu stark ist der Content zu schwach. Anstatt anspruchsvollere
Aufgaben zu kreieren, wird generft um in der ewig gleichen Suppe zu schwimmen.
Und zum Rest bullshit, habe die Gjallarhorn erst kurz vor dem Nerf bekommen und wurde von gar nichts ausgeschlossen. Wenn du ausgeschlossen wurdest, dann liegt es vielleicht an dir.

Robert "Shin" Albrecht
Robert "Shin" Albrecht
1 Jahr zuvor

Anspruchsvollere Aufgaben die den druck noch mehr erhöhen, mit der gjallarhorn zu spielen? Ist das dein Ernst?

Das mag komisch klingen, aber nicht nur du und ich haben Destiny gespielt. Da waren noch Millionen andere. Du wurdest nicht ausgeschlossen? Das ist schön für dich – aber nicht repräsentativ.

nabend
nabend
1 Jahr zuvor

Richtig, nicht nur ich und die c.a. 100 Leute aus der Freundesliste haben Destiny gezockt, sondern viel mehr. Trotzdem kenne ich keinen der ausgeschlossen wurde, freue mich aber über einen Link der deine Behauptung beweist.
Frage: Wieso levelt man bei Destiny hoch ?
Antwort: Um anspruchsvollere Aufgaben zu meistern.

Auch wenn es dich überrascht, aber die Gjallarhorn war eine Hilfe
und genau dafür war sie gedacht, wir haben uns gefreut wenn die jemand von unserem Clan bekommen hat, wieso sollten wir jemand ausschließen der sie nicht hat. Wir haben Atheon auch ohne Gjallarhorn gelegt, so what ?

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Richtig, nicht nur ich und die c.a. 100 Leute aus der Freundesliste haben Destiny gezockt, sondern viel mehr. Trotzdem kenne ich keinen der ausgeschlossen wurde, freue mich aber über einen Link der deine Behauptung beweist.

Das war früher ständig in FB-Grp.

„Suche wen für XYZ – nur mit Gjallarhorn.“

Hast du das nie gelesen? smile Das können dir sicher viele bestätigen, dass diese Postings Standard waren.

Darüber haben sich ja auch viele geärgert.

Marki Wolle
Marki Wolle
1 Jahr zuvor

Ist aber Teilweise auch heute noch so das von Emblemen bis hin zu anderen Absurden Sachen gefordert werden, vom Level abgesehen natürlich.

Schon lustig was da manche wollen^^

nabend
nabend
1 Jahr zuvor

Hust, inwiefern sind jetzt FB Gruppen repräsentativ ?

Das würde folgendes implizieren.
1. Die Mehrheit aller Hüter hat über FB Gruppen zusammen gespielt.
2. Bei der Mehrheit der FB-G Anfragen, wurde man wegen fehlender Gjallarhorn ausgeschlossen.

Beides falsch und jetzt ?

Die Gjallarhorn gab es afaik, mindestens 2x bei Xur zum kaufen, wenn sie jeder kaufen konnte wieso wurde sie dann trotzdem generft, da passt das „Wir wurden wegen fehlender Gjallarhorn
vom Raid ausgeschlossen“ Argument gar nicht mehr.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Hust, in wie fern sind jetzt FB Gruppen repräsentativ ?

Du hast gesagt: „Das ist nie passiert!“ Und wolltest dafür Beweise haben, wo das passiert ist.

Ich sage: Da und da ist es passiert. Und du sagst: „Mir egal!“

Du bist von „Das ist nie passiert. Ich und 100 meiner Freunde haben das noch nie erlebt. Beweis mir dass es passiert ist.“
Jetzt runter zu: „Na ja, es ist wohl doch passiert, aber … ehm … nur auf FB und das zählt nicht!“

„Die Gjallarhorn gab es 2mal bei Xur zu kaufen“ -> Ja, am Anfang, als kaum wer wusste, wie gut die Waffe ist. Und ganz am Ende, als sie 5 Minuten danach generft wurde.

Ehrlich gesagt, das sind auch Diskussionen, die mir zu doof sind. smile Wenn du da andere Erfahrungen mit Gjallarhorn gemacht hast, ist es super für dich.

Aber zu sagen, die sind absolut gültig und das galt für alle so und jeder, der was andere sagt, hat keine Ahnung -> Ist halt echt … tjo.

nabend
nabend
1 Jahr zuvor

Sorry, kannst du mir zeigen wo ich schreibe „so was ist nie passiert“ ?

Da steht:
1. Es ist mir nie passiert.
2. Und ich kenne keinen aus meiner FL dem das passiert ist.

Wie kann man hier diskutieren wenn es am Textverständnis fehlt,
ich meine es sind ganz simple Texte ?

Ja eben, wie so wurde sie 5 min nach dem zweiten mal generft, wo sie doch jetzt (theoretisch) alle haben konnten und niemand mehr ausgeschlossen wurde ??????? Da macht eure ganze Argumentation, doch überhaupt keinen Sinn mehr.

Marki Wolle
Marki Wolle
1 Jahr zuvor

Die Goldene Zeit des GHorns war vom 3. Monat nach Vanilla (Crota DLC) Release bis zum Anfang des 2. Jahres. Zu der Zeit gab es nur Lootglück oder nicht.

Glaub mir, auf Oryx hat niemand mehr mit den GHorn geballert, danach kam die Zeit der Sniper auf Kriegsfürst, Oger und Co.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Ja, es ist dir nie passiert und du wolltest Beweise haben, wo es passiert ist. Die hast du gekriegt – und es interessiert dich null.

Die Gjallarhorn war lange Zeit begehrt, weil sie lange Zeit nicht bei Xur war. In einem langen Intervall, in der die Waffe relevant war, war sie nicht bei Xur.

Er hat sie verkauft am:

19.9.2014 – wenige Tagen nach Release – kaum wer wusste, wie stark die Waffe ist oder hatte die Währung dafür.
14.8.2015 – kurz vor The Taken King – als die Gjallarhorn dann irrelevant wurde

In der Zeit dazwischen konnte sie nicht jeder problemlos haben – man brauchte Glück. Genau das hat ja dazu geführt, dass die Waffe so legendär war. Wenn Xur, die im Dezember verkauft hätte, wäre dieser Kult um sie nie entstanden.

nabend
nabend
1 Jahr zuvor

Wieder falsch, erstens frage ich nirgends nach Beweisen, zweitens
ist der Text von den FB-G doch kein Beweis für das Ausgeschlossen sein.
Man wird doch nicht vom Raid ausgeschlossen nur weil manche nach ner Gjallarhorn gefragt haben, kapiere deine Logik nicht ?

Hatte man keine Gjallarhorn, hat man halt eine eigene Suchanfrage gestartet oder noch simpler, einfach einen von
1000 anderen Suchanfragen die KEINE Gjallarhorn voraus setzten
angenommen.

Darum sage ich es dir nochmal, wer den Raid spielen wollte der konnte das auch problemlos.

Aber wenn das (laut dir) tatsächlich ein Problem gewesen ist, warum hat dann Xur die Waffe nicht viel früher wieder zum Kauf angeboten, Damit wäre doch das Problem sofort gelöst und das ohne Nerf.

Also sage ich es nochmals, der Nerf war für den Arsch.

Was ist mit der Boshaften Berührung (Touch of Malice), die war extrem wichtig für den Oryx Raid, wurdet ihr (hust) da auch ausgeschlossen ?
wink

m4st3rchi3f
m4st3rchi3f
1 Jahr zuvor

Wieder falsch, erstens frage ich nirgends nach Beweisen

Ähh, doch?

(…)freue mich aber über einen Link der deine Behauptung beweist.(…)

Und zum Rest:

Was ist mit der Boshaften Berührung (Touch of Malice), die war extrem wichtig für den Oryx Raid(..)

Die war über eine Quest durch jeden erspielbar, also blödsinniges Beispiel.

nabend
nabend
1 Jahr zuvor

Oh Gott gib ihnen Hirn !!!
Die Behauptung > Man wurde von den Raids ausgeschlossen< ist falsch, daran ändert ja auch nichts das es FB-G gab, die explizit nach der Gjallarhorn gefragt haben.
Weil es zig Gruppen gab, die NICHT danach gefragt haben und da man selbst ja auch Suchanfragen stellen konnte, ist die Behauptung
> Man wurde von Raids ausgeschlossen< kompletter bullshit.

Ich könnte weiter argumentieren das es ausser FB-G noch 100 andere Möglichkeiten gab um den Raid (ohne Gjallarhorn) zu spielen, aber was sind schon Fakten ?

Daneben hast du völlig ignoriert das, WENN es dieses Problem tatsächlich gegeben hätte, bungie ja ganz einfach die Gjallarhorn
öfters in Xurs Inventar packen hätte können, als sie es getan haben, denn sie war ja Bestandteil seines Inventars.

Und zuletzt was ist einfacher, die aufwendigste Quest in Destiny
zocken zu müssen (Boshafte Berührung) oder die Waffe bei Xur kaufen (Gjallarhorn) ?

m4st3rchi3f
m4st3rchi3f
1 Jahr zuvor

Warum kommst du mir jetzt mit irgendwelchen Sachen die ich nicht erwähnt habe oder auf die ich nicht eingegangen bin?
Legst du fest auf was ich antworten darf?
Ich habe lediglich 2 Argumente von dir widerlegt. That´s it.

Du bist der der sich hier total verzettelt und nicht mehr weiß was er eigentlich will. Von daher „Oh Gott gib IHM Hirn !!! „

nabend
nabend
1 Jahr zuvor

Du hast was widerlegt, komm geh dich pudern, so einen Mist habe ich echt schon lange nicht mehr gelesen, kannst du überhaupt irgendwas von dem was da steht lesen UND verstehen ???
Ich meine so wie du antwortest ja wohl ganz klar nicht.

Marki Wolle
Marki Wolle
1 Jahr zuvor

Naja das erste mal gab es die Gjallarhorn in der 2. bzw. 3 Woche zu kaufen.

Da waren viele noch mit anderen Dingen beschäftigt, ich war schon froh als ich mir zum ersten mal überhaupt was für 13 Münzen bei Xur kaufen konnte.

Der Raid wurde zu der Zeit gerade erst von den ersten in Angriff genommen, zumal Atheon runter zu schubsen vorerst die beste Wahl darstellte!

Das ab Crota die GHorn so abgehen würde ahnte da noch niemand.

Dann gab es das Ghorn 2 Wochen bevor das 2. Jahr startete und damit auch der Nerf.

Also Leute mit Loot Pech hatten keine Möglichkeit anderweitig daran zu kommen.

m4st3rchi3f
m4st3rchi3f
1 Jahr zuvor

Ein Paar Beispiele wo es um das Thema „GHorn only“ geht:
https://uploads.disquscdn.c
—————————————————————————
https://uploads.disquscdn.c
—————————————————————————-
https://uploads.disquscdn.c

LIGHTNING
1 Jahr zuvor

Mal OT:
Ich hab ja nix gegen Ausländer, ABER angeblich gibt es im QP doch kein SBMM?! Warum ist es dann so, wenn ich ein gutes Spiel mit guter Verbindung und 55 Abschüssen habe, dass im nächsten Spiel nur noch untreffbare mit OEM und Not Forgotten bewaffnete Lagger sind? Gibst dem halt 4 Headshots mit AoS, er rutscht auf dich zu, hat immer noch volle Energie und killt dich. Oder du siehst den Zipfel des linken Arms an ner Kante und bist plötzlich Oneshot tot durch Shotgun …

Verarschen kann ich mich auch alleine!

André Wettinger
André Wettinger
1 Jahr zuvor

Ist seit dem Patch so. Hab auch Federn gelassen ????????.

no12playwith2k3
no12playwith2k3
1 Jahr zuvor

Deswegen zerschnetzel ich dann wohl aktuell alles in der kompetitiven Playlist. Habe diese Woche meine ersten kompetitiven Matches gemacht seit über 15 Monaten. Fühle mich wie ein Halbgott xD.
Richtet sich das System nach dem Truppführer? Dann dürfen sich kompetitive PvP-Biester gerne bei mir melden, wenn sie mal einfach zersäbeln wollen…

Robert "Shin" Albrecht
Robert "Shin" Albrecht
1 Jahr zuvor

Wenn du halbwegs kompetent bist, spiegelt der punktestand nicht deinen Skill wieder. Das wird sich aber früher oder später angleichen. Wer eine 1er KD gespielt kann locker bis 1000 Punkte kommen bevor es interessant wird. Das ist normal. Schwierig wurde es, wenn man Leute außerhalb der eigenen Punkte Range bekommen hat.

no12playwith2k3
no12playwith2k3
1 Jahr zuvor

Das merkte ich auch schon. Aktuell spiele ich eine durchschnittliche K/D von mind. 2,0. Im Eisenbanner bin ich auf jemanden getroffen, der in fast allen Playlisten exorbitante ELO-Werte aufwies und auf seinem Schmelztiegel-Emblem 5500 Ruhmpunkte prangerten. Waren schon geile Duelle. Allerdings hat er ca. 75% der direkten Duelle gewonnen. Hatte aber auch die unverschämte Handfeuerwaffe mit dem Crit-Damage-Buff nach einer bestimmten Anzahl an Crit-Treffern…

Es vergeht einem nur immer und immer wieder der Spaß, wenn da einer nicht einmal offensichtlich durch die Gegend portet, aber dennoch eine gewisse Immunität gegen Schaden zu genießen weiß. Das, was LIGHTNING da beschreibt, ist mir auch bereits mehrfach widerfahren. Da kommt einer auf Dich zugesprungen mit seiner Pumpe, legst den Rückwärtsgang ein und hämmerst Salve um Salve rein und der Gegner nimmt keinen Schaden. Zack! Tot! Meist stirbt der allerdings dann 3-5 Sekunden später, wenn ich kurz vor’m Respawn stehe und ich habe einen weiteren Kill auf meiner Punktekarte. Kurioserweise spielen ALLE, die diese grandiose Eigenschaft besitzen, Pumpe und finden sich meist in den Playlisten ganz weit vorne wieder. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt…

LIGHTNING
1 Jahr zuvor

Ich hab ja auch generell nix gegen gute Gegner, aber Schaden sollten sie dann schon nehmen.

Es ist entweder Noobgemetzel vom Feinsten oder ein ewiges „machst 1 Kill und der nächste ist unzerstörbar und du bist tot“… irgendwie gibt’s nix dazwischen sad

André Wettinger
André Wettinger
1 Jahr zuvor

Ich hab nix gegen gute Gegner. Man muss auch verlieren können. Aber wenn ich wie vorgestern 2:0 führe und dann wird der Schalter umgelegt und man sieht den Gegner gegen die Wand laufen. Da weis jeder was los ist. 4:2verloren.
Aber seit dem Patch gibt es wircklich nichts mehr dazwischen.

Patrick BELCL
Patrick BELCL
1 Jahr zuvor

Was ich bei den Hunter nerfs wesentlich ätzender fand war: entfernen von fixer Zug aus dem skill tree, und wenn man als Jäger den Teleport nutzen wollte war deine Erholung gleich 0, während dem Warlock minimal Erholung abgezwackt wurde

so sehr sich auch in D2 über Hunter ausgekotzt wird.. in D1 wurde egal bei welchem Hotfix/Nerf erstmal als Punkt 1: „nerf hunters“ auf die Liste geschrieben

und dennoch sah man überwiegen Jäger wink

LIGHTNING
1 Jahr zuvor

Die ganzen Spezialmuni Nerfs waren auch für die Tonne. Wenn man bei Osiris die erste Runde gewonnen hat und ne Kiste aufgemacht hatte, war man versorgt für das restliche Spiel und die Gegner starteten mit 0 Muni – sehr fair. grin

Gast
Gast
1 Jahr zuvor

Ich habe „der Bote“ geliebt, bin mit der so eskaliert.. bis zum Nerf :/ gibt einige Waffen die in laufe der Zeit Top waren und dann schnellst möglich generft wurden..

Michael Pratscher
Michael Pratscher
1 Jahr zuvor

Am schlimmsten war für mich der Nerf der Lichtsensormine, welche danach nicht mehr an den Gegnern haften blieb… das war ätzend!

Antester
Antester
1 Jahr zuvor

Es ist schon komisch, das es immer den Jäger bei nerfs trifft. Aber es stimmt schon, das sich „mächtig fühlen“ fehlt in D2 völlig. Erst gestern am Spawn kurz abgelenkt und von 2—3 Schüssen eines Abfängers trotz LL650 weggepustet worden. Dann die Quest-Exos wie Dienstvergehen, man bewältigt diese lange Aufgabe, hat die Waffe endlich, aber so doll ist sie dann auch nicht. Gegen normale Adds sollte 1 Schuss auf den Körper reichen, 1 Schuss um ein Schild weg zu hauen etc. Aber da PVP und PVE nicht komplett getrennt sind, werden einige Waffen nicht so stark gemacht, wie sie sein sollten. Andersrum wird die Telesto gestutzt und dann kommt eine Jotünn, das versteh wer will.

Chris Brunner
Chris Brunner
1 Jahr zuvor

Dass die Dienstvergehen nicht exorbitant stark im PvE is, hat nix mit dem PvP zu tun. Die hat mittlerweile schon einen Buff erfahren und teilt grade gegen den Urzeitler und Invader gut Schaden aus.
Die Waffe entfaltet ihr hohes Potential halt gegen starke Adds.Die Telesto wird generft, ja. Aber ich muss nach viel Gameplay sagen: Jötunn ist in Komp fast Useless. Der Aim Assist jenseits von Gut und Böse bringt einem dort 0. Sie ist in schnellspiel deshalb so stark, weil die Leute dort zu offen spielen.
Die Telesto im vergleich ist einfach nur der größte Abfuck. Jeder noob kann damit spielen. Der Nerf ist also sehr wohl angebracht.

Antester
Antester
1 Jahr zuvor

So unterschiedlich sind die Erfahrungen. Mich hat Telesto im Pvp nie wirklich geärgert, nutze sie in PVE sehr gern, eher die Pumpenspieler (die aus 5km auf einen zulaufen oder hinter Ecken lauern), und Scharfschützen (weil man sich immer so böse Erschreckt). Die Dienstvergehen teilt (wo die Perks greifen) gut aus, ist aber mMn in PVE gegen Adds immer noch zu schwach für ein Exo. Da hat meine Vertrauen mit Libelle und Toben gefühlt mehr Wumms.
Zur Spielweise der Jötunn kann ich nix sagen, alles was nicht Quest-gebunden ist droppt bei mit als Exo nicht. Wie schon geschrieben alle 3-4 Wochen ein Exo und dann noch ein altes was ich längst besitze. Von den Neuen hab ich gerade mal 3 Stück. Bei mir ist die Dropprate 0,00000000001% und der Antidopplungspatch wohl nie angekommen.

no12playwith2k3
no12playwith2k3
1 Jahr zuvor

Einen habe ich noch: Der Eisbrecher Nerf!

Nur noch alle 8 Sekunden eine Kugel dazu statt alle 5 Sekunden. Oder anders gesagt: Man kam viel seltener in den Genuss des geilen Sounds. Den habe ich extra gesampled und verwende ihn noch heute als Nachrichten-Sound.

What_The_Hell_96
What_The_Hell_96
1 Jahr zuvor

Der schwarze Hammer wäre auch ne Option gewesen für hier, da ein nerf von Legendär zu Exo sonst nie stattgefunden hat????

Robert "Shin" Albrecht
Robert "Shin" Albrecht
1 Jahr zuvor

Doch – bei allen legendären Raid-Elementarwaffen.

A Guest
A Guest
1 Jahr zuvor

Als die Vex erhältlich und noch nicht generft war, war aber der spielerpool von destiny so groß, dass man sie praktisch nicht gesehen hat.

Ich hatte damals das glück, sie direkt im ersten run zu bekommen, nachdem wir ewig ausprobiert hatten, wo man atheon am besten herunter schubst.
Vor den ganzen nerfs habe ich genau 1x jemand anderen mit der vex gesehen, und das war im phogoth strike. Im pvp bin ich zu der zeit keinem mit der waffe begegnet, und ich spiele praktisch nur pvp.

Gleiches mit der pocket infinity – hat man am anfang auch kaum gesehen, bis die ganzen nerfs kamen und die standard-spieler dahinter kamen. Bubble + pi, das waren auch immer nette runden.

Irgendwie liest es sich in den nostalgie artikeln immer so, als wäre in jedem zweiten spiel einer mit der vex etc. herumgelaufen und hätte alles zerstört

Ismil422
Ismil422
1 Jahr zuvor

Naja, schlimmer als D2 zum launch kann es ja (hoffentlich) nicht werden.

no12playwith2k3
no12playwith2k3
1 Jahr zuvor

Der schlimmste Nerf war, das Entflammen abzuschaffen und zum Versengen umzufunktionieren. Fun kommt in der Strike-Playlist kaum noch auf…

Chriz Zle
Chriz Zle
1 Jahr zuvor

Ist echt so, ebenfalls das entfernen von Primärwaffenschaden Modifikator und Spezialwaffen Modifikator.

no12playwith2k3
no12playwith2k3
1 Jahr zuvor

Es war ja so: Dämmerungs-Strikes waren richtig pikant, wenn der richtige Entflammen-Modifikator aktiv war. Das war teils Nervenkitzel und vorsichtiges vortasten, bzw. bei dem Rasputin-Strike mit dem Kriegssatelliten-Opener richtig fordernd! Leere-Entflammen + Schar inkl. Akolyten, Ogern und Kreischern: Irre! Zumal ja die Kreischer in Destiny 1 ja nach dem Kill noch so eine zielverfolgende Scheiße abgesondert haben. Auch eine Erwähnung wert, wenn es um Nerfs geht xD

Dafür konnte man in den Playlisten mit Entflammen auch mal richtig die Sau rauslassen! Das fehlt irgendwie. Die Strikes sind größtenteils eher lahm…

Marki Wolle
Marki Wolle
1 Jahr zuvor

Warum hier nur Destiny 1 Vertreter sind?

Ganz klar, weil sie damals einfach noch mehr Sinn hatten für Waffen die Spaß machen.

Hätte man von Anfang an PVE und PVP getrennt hätte man sich nie aufregen brauchen, aber so kam immer der PVP daher und hat viele Waffen zu Schrott verarbeitet. Spaß am Ar***

André Wettinger
André Wettinger
1 Jahr zuvor

Der schlimmste Nerf wurde Destiny eher mit Destiny 2 verpasst. Obwohl man jetzt im Nachgang schon vom Worst Case sprechen kann. ????????

DerFrek
DerFrek
1 Jahr zuvor

Sagt der Artikel doch auch so ^^

André Wettinger
André Wettinger
1 Jahr zuvor

Hätte ich mal auch die 5 Seite gelesen.
Dachte Shini beleuchtet nur die Waffen. Haha falsch gedacht, er hat das ganze Game in Frage gestellt. Gut gemacht ????
PS: mit halben Popo halt ????????

Willy Snipes
Willy Snipes
1 Jahr zuvor

Ganz klar: Die Turbine.

HansWurschd
HansWurschd
1 Jahr zuvor

Wache teilweise noch immer schweißgebadet auf und denke daran zurück.

Sha
Sha
1 Jahr zuvor

Achja , TLW ,wie ich sie im Orginal Geliebt haben .
Da kommen Erinnerungen hoch . Die gute alte Zeit.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.