Eintausend Stimmen überragt alles in Destiny 2 und Ihr feiert das

Das Exotic „Eintausend Stimmen“ ist in Destiny 2 übertrieben stark. Einen Nerf wollen die meisten Hüter jedoch nicht.

Raid-Exotic ist völlig OP: Seit einer guten Woche hat Destiny 2 eine neue OP-Waffe. Es handelt sich um die „One Thousand Voices“ – die „Eintausend Stimmen“. Das ist ein exotisches Fusionsgewehr, das es nur mit einer geringen Wahrscheinlichkeit beim Endboss im Raid „Letzter Wunsch“ gibt. Daher haben zurzeit nur wenige Hüter diese Waffe in ihrem Besitz.

Was macht die Waffe so stark? Die Eintausend Stimmen feuert einen „riesigen, kontinuierlichen Todesstrahl“ ab. Dieser Strahl schießt präzise wie die Sleeper-Simulant und richtet dabei enormen Schaden bei direkten Treffern an.

Allerdings hat das Exotic auch etwas von einem Raketenwerfer. Denn der Strahl bleibt an Oberflächen haften und explodiert mit kurzer Verzögerung. So richtet die Eintausend Stimmen auch noch Flächenschaden an.

Wie das aussieht, zeigt Euch Nexxoss Gaming im Video:

Der Schaden, den die Waffe dabei anrichtet, ist enorm. Im PvP kann der Strahl mehrere Hüter auf einmal auslöschen und im PvE brutzelt das Exotic starke Strike-Bosse innerhalb von Sekunden nieder.

Die Eintausend Stimmen ist so mächtig, dass direkt Vergleiche mit der Gjallarhorn aus dem Jahr 1 von Destiny 1 aufkamen. Wir haben das Exotic bereits hier ausführlich vorgestellt – und Ihr habt fleißig kommentiert, wie Eure Meinung dazu aussieht.

Soll Eintausend Stimmen generft werden oder braucht Destiny 2 diese OP-Waffe?

Das sagt Ihr zu Eintausend Stimmen

Diese MeinMMO-Leser feiern die Eintausend Stimmen:

  • Laut Sven ist die Eintausend Stimmen genau das, was ein Raid braucht. Mit der Aussicht auf eine so starke Knarre „hätte ich auch diesen albernen Roboterclown auf seinem goldenen Thron öfter ins Jenseits geschickt.“
  • marty findet die Waffe super. Seiner Meinung nach sollen sie die Waffe ruhig so lassen, da dies einen guten Anreiz dafür schafft, den Raid zu spielen. Denn das mache einen Raid aus und es komme auch ein Feeling wie in der Gläsernen Kammer auf. Den Raid hat man in Destiny 1 auch zig Mal gespielt, um starke Waffen wie Schicksalsbringer und Co. zu erhalten.
  • stimmt dem zu: „Uaah das Teil sieht verdammt heftig aus! Das ist definitiv mal ein Ziel, für welches sich der Clear eines Raids lohnt.“
  • blacki hofft, dass die Waffe so bleibt, wie sie ist. OP-Waffen müssten auch mal sein. amanda-eintausend

Diese MeinMMO-Leser zweifeln:

  • Laut Manuel macht Bungie damit alles richtig, jedoch 9 Monate zu spät. Sein Clan bleibe überwiegend inaktiv, da hilft auch dieses Exotic nichts mehr. destiny-2-letzter-wunsch-raid

Diese MeinMMO-Leser fordern / prophezeien einen Nerf:

  • kritisiert: „Es ist mir ein Rätsel, wie die Entwickler bei all ihrer Erfahrung immer und immer wieder so über das Ziel hinausschießen.“
  • meint, dass der Nerf kommen muss und das zügig, denn im PvP sei das Ding einfach viel zu stark. Er hofft aber, dass Bungie die Waffe nicht totnerft. „Die Waffe scheint mega Spaß zu machen und man braucht auch Waffen, für die es sich lohnt zu grinden, aber trotzdem sollte die Balance ein wenig gehalten werden.“
  • Destiny Man erkennt eine Taktik von Bungie: „Jetzt, wo sie noch fast niemand hat, ist sie völlig OP und jeder will so ein Ding haben. Durch die Seltenheit ist es noch relativ unproblematisch. In einigen Monaten aber, wenn viele den Raid durch bzw. die Waffe haben, wird sie generft, damit nicht alle Boss-Mechaniken durch sie umgangen werden, indem jeder Einsatztrupp mit 2-3 von den Dingern den Boss in Sekunden legt.“eitausend-stimmen-destiny-2

Allgemein lässt sich die Stimmung so zusammenfassen: Einen Nerf wollen die meisten User erstmal nicht. Denn die Eintausend Stimmen stellt für viele momentan ein noch unerreichbares Ziel dar, dem sie schrittweise näher kommen wollen. Die Gier nach Macht treibt sie an und diese Motivation soll nicht durch einen Nerf gebremst werden.

Allerdings fürchten auch viele, dass die Waffe in Zukunft zu dominant wird, wenn zahlreiche Hüter sie besitzen. Denn dann wird man im PvE und PvP nur noch die Eintausend Stimmen sehen. Ob und wie Bungie darauf reagieren wird, werden wir in Zukunft sehen.

Vielen Dank für die zahlreichen Kommentare. Und grämt Euch nicht, wenn Ihr hier nicht im Artikel steht. Im nächsten Artikel dieser Art seid Ihr sicherlich dabei, wenn Ihr weiterhin fleißig kommentiert.

Mehr zum Thema
Destiny 2: Alle exotischen Waffen aus Forsaken, die bisher bekannt sind
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (8) Kommentieren (212)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.