Destiny 2: Gambit-Modus – Tipps, Tricks und Loadout-Empfehlungen

Mit Forsaken kommt der Gambit-Modus in Destiny 2. Hier sind Tipps, Tricks und Loadout-Empfehlungen, mit denen Ihr in diesem neuen Modus erfolgreicher seid.

Gambit ist ein Hybrid-Modus, der erstmals PvE und PvP in Destiny 2 verbindet. Es gilt, im Wettlauf gegen ein anderes Hüter-Team Partikel in eine Bank zu schmettern, um so den Urzeitler heraufzubeschwören und ihn anschließend zu Fall zu bringen. Das Team, das zuerst den Endboss besiegt, gewinnt die Gambit-Runde.

Wie geht man an Gambit heran? Allerdings hat Gambit neben diesem PvE-Aspekt auch PvP-Anteile – denn sobald man 25 und 50 Partikel gesammelt hat (und wenn das Gegner-Team gegen den Urzeitler kämpft), öffnet sich ein Portal, mit dem man zu den gegnerischen Hütern gelangt und diese für jeweils 30 Sekunden abballern darf. So manch ein Hüter fragt sich da, wie man diesen „PvEvP-Modus“ am besten angehen soll.

3 Empfehlungen für den perfekten Gambit-Loadout

Die Seite Polygon sprach mit Bungies Design-Leads Lars Bakken und Robbie Stevens über Gambit und fragte, welche Tipps zu diesem Modus sie für die Hüter haben.

Direkt von Bungie stammen die drei folgenden Empfehlungen für Loadouts.

D2_Forsaken_Gambit_Vendor
Der Drifter, der Vagabund, leitet Gambit

Spielt im Team und übernehmt verschiedene Rollen

Wenn Ihr im vorgefertigten Einsatztrupp mit 4 Hütern ein Gambit-Match startet, könnt Ihr vorab Eure Rollen und Eure Loadouts festlegen.

  • PvE-Rolle: Sammelt Ihr vor allem Partikel und verteidigt die Bank, wählt einen Loadout, den Ihr auch im Dämmerungsstrike nehmen würdet. Bakken empfiehlt eine Shotgun, eine Sniper oder ein Fusionsgewehr und eine dazu passende Primärwaffe.
  • PvP-Rolle: Wollt Ihr den PvP-Part übernehmen und häufig durch das Portal zu den Gegnern huschen, wählt Euren besten PvP-Loadout. Bakken empfiehlt die Schwingen der Wachsamkeit, eine Sniper und einen Raketenwerfer, um viel Chaos zu stiften.

Aktuell starke PvP-Waffen findet Ihr übrigens hier in der Übersicht:

Destiny 2: Diese Waffen dominieren jetzt im PvP – seit Update 2.0.0

Habt keine Angst, den Loadout während eines Matches zu wechseln

Falls Ihr mit Eurer Ausrüstung im Gambit-Match nicht zufrieden seid, dann sucht Euch einen ruhigen Ort, um schnell die Waffen, Rüstungen oder den Fokus anzupassen.

Laut Stevens bestraft Euch der Gambit-Modus nicht so sehr wie der Schmelztiegel, wenn Ihr während des Matches die Waffen wechselt. Nach dem Wechsel behaltet Ihr einen Großteil der entsprechenden Munition.

gambit-destiny-2

Gerade in den ersten Wochen werdet Ihr viel experimentieren müssen, auf welchen Maps und gegen welche Gegner welche Items am besten sind. Seid mutig und nehmt auch Änderungen während einer Gambit-Partie vor.

Eure Subklasse ist entscheidend

Wählt eine Hüter-Subklasse – einen Fokus – mit dem Ihr gut und gerne spielt und kombiniert ihn mit Exotics, die den Fokus verstärken. So verbessern viele der neuen exotischen Rüstungsteile die neuen Fokus-Alternativen aus Forsaken.

Ein paar Anregungen von Bakken:

  • Titan-Hämmer sind stark gegen PvP-Gegner, aber auch mächtig im PvE
  • Eine Goldene Kanone mit 6 Schuss scheint keine gute Idee im PvE zu sein, in Gambit kann sie aber gegen Blocker und gegen einen Ansturm vieler Gegner herausragen
  • Die langsame Version der Nova-Bombe ist im PvP nicht zu empfehlen, aber im PvE kann sie zerstörerisch sein

Es wird nicht möglich sein, den „perfekten Loadout“ für alle Rollen in Gambit zu finden. Sprecht Euch deshalb mit Euren Kollegen ab und seht zu, gute Kombinationen zu erstellen.

Alles zu Destiny 2: Forsaken – Release-Date, Features, Season Pass

10 Tipps, um in Gambit besser zu werden

Hier sind ein paar allgemeine Tipps zu Gambit, die von Bakken, Stevens und direkt aus der Community stammen.

Wenn nichts funktioniert, sammelt Partikel

Laut Bakken wurde Gambit als Spielmodus designt, in dem alle Destiny-Spieler Spaß haben können. Egal, ob sie ansonsten PvE oder PvP bevorzugen.

Aufgrund der Komplexität von Gambit kann es leicht passieren, dass man die ersten Runden planlos herumrennt und sich verloren fühlt. Hier empfiehlt Bakken, dass man sich zunächst darauf konzentriert, PvE-Gegner zu besiegen und Partikel in die Bank zu bringen.

destiny-2-gambit-hüter

Denn auf der grundlegendsten Ebene geht es in Gambit genau darum. Wenn Ihr Partikel sammelt und zur Bank bringt, helft Ihr definitiv Eurem Team. Seid Ihr noch unsicher, rennt lieber einmal mehr zur Bank, bevor Ihr sterbt und die Partikel verliert.

Bleibt am Leben

In manchen Destiny-2-Aktivitäten kann es „cool“ und belohnend sein, wenn man sich mit seiner Super in die Gegnermassen stürzt, Dutzende Feinde erledigt und sich dabei selbst opfert, um direkt wiederbelebt zu werden. Gambit ist keine dieser Aktivitäten.

Zu sterben bringt in Gambit große Nachteile. Denn alle Partikel, die Ihr beim Tod mit Euch tragt, sind für immer verloren. Sie fallen dann nicht auf den Boden und können auch nicht von Mitspielern aufgehoben werden. Dieser Partikel-Verlust schadet Eurem Team enorm.

Spielt also sicher, wenn Ihr eine große Menge Partikel mit Euch tragt!

Bewegung und Multitasking sind wichtig

Man verliert in Gambit, wenn man immer nur seinen Teamkameraden hinterher läuft. Ballert nicht zu viert auf jeden einzelnen PvE-Gegner, sondern verteilt Euch. Schaut, wo Ihr am dringendsten gebraucht werdet.

D2_Forsaken_Gambit_06

Schnappt Euren Mitspielern nicht die Partikel weg, sondern sucht Euch eigene Gegner. Oder besiegt Feinde bei der Bank. Oder kümmert Euch um den gegnerischen Hüter, der durch das Portal kam.

Blockiert ständig die gegnerischen Hüter

Blocker sind zusätzliche Feinde, die man dem anderen Team schicken kann, indem ein Hüter eine gewisse Anzahl an Partikeln in die Bank pfeffert. Die Blocker blockieren die gegnerische Bank und machen sie erst wieder frei, wenn sie besiegt sind.

  • Haut Ihr 5 Partikel gleichzeitig in die Bank, taucht beim Feind eine Besessenen-Phalanx auf
  • Haut Ihr 10 Partikel auf einmal rein, taucht ein Besessenen-Ritter auf
  • Haut Ihr 15 Partikel rein – was das Maximum ist, das man tragen kann – kriegt der Feind einen Besessenen-Oger an den Hals

Es ist eine Verschwendung, wenn Ihr 4, 9 oder 14 Partikel zur Bank bringt. Macht die 5, 10 oder 15 nach Möglichkeit voll.

Haltet stets die Punkte-Anzeigen im Blick

Am oberen Bildschirmrand in der Mitte seht Ihr ständig, wie viele Partikel Euer Team und das gegnerische Team bereits in der Bank haben. Haltet ein Auge drauf, um mitzubekommen, wann sich die Portale öffnen und die Urzeitler erscheinen.

destiny-forsaken-gambit-hüter

Zudem seht Ihr, wie viele Motes die Mitspieler gerade mit sich tragen. Schnappt einem Mitspieler daher nicht ein Partikel vor der Nase weg, wenn Ihr seht, dass er bereits 14 hat, sodass er die 15 vollmachen und so einen Oger auf die Feinde hetzen kann.

Sorgt für starke Invasionen

Ihr müsst nicht sofort in die gegnerische Arena stürmen, sobald sich das Portal öffnet. Ihr könnt vorab noch Vorbereitungen für die Invasion treffen, wie:

  • Legt vorher all Eure Partikel in die Bank
  • Schaut, dass Ihr eine volle Super habt
  • Schaut, dass Ihr Schwere Munition habt
  • Schickt den Gegnern vorher einen Blocker, der sie ablenkt

Sucht Euch während der Invasion zügig den Gegner, der die meisten Partikel trägt, und besiegt ihn. So schadet Ihr dem gegnerischen Team am meisten.

Kommt ein gegnerischer Hüter in Eure Arena, kommuniziert miteinander, wo er sich befindet, und eliminiert ihn schnellstmöglich.

Passt Eure Strategie an

Wenn Ihr Eure erste Gambit-Runde verliert, dann besprecht, was Ihr besser machen könnt, und passt die Strategie an.

Haben die Gegner beispielsweise viele Oger auf Euch losgelassen, ist es laut Stevens eine gute Strategie, dem Feinde anfangs viele 5-Partikel-Blocker zu schicken und schnell eine Invasion zu ermöglichen.

D2_Forsaken_Gambit_04

Sammelt also möglichst schnell 25 Partikel und besiegt während der Invasion die gegnerischen Hüter, die gerade dabei sind, 15 Partikel auf einmal zu sammeln.

Gebt nicht frühzeitig auf

Jedes Team will in Gambit schnell in Führung gehen und diese auch halten – allerdings sind Comebacks immer möglich.

  • Wenn Ihr am Boden seid, spawnt ein leuchtender Gegner, der allerhand Partikel droppen lässt. Tötet ihn und holt wieder auf.
  • Die Urzeitler-Phase des Gegners könnt Ihr in die Länge ziehen, indem Ihr immer wieder durch das Portal geht und gegnerische Hüter besiegt. So werden die Lebenspunkte des Urzeitlers wieder aufgeladen.

Bakken und Stevens betonen, dass man niemals chancenlos ist. Man kann immer das Spiel drehen.

Nutzt Eure Super weise

Während Euer PvP-Spieler seine Super-Angriffe bei den Invasionen einsetzen darf, sollten die anderen Hüter darauf achten, dass sie im Kampf gegen den Urzeitler ihre Super voll haben.

Der Endboss lässt sich mit den Super-Angriffen relativ schnell besiegen. Wenn Ihr diese konzentriert einsetzt, habt Ihr den Urzeitler zügig down – und das Match gewonnen.

Kümmert Euch um die Lieutenants des Urzeitlers

Wenn der Urzeitler spawnt, kommt er nicht allein. Er bringt einige starke Lieutenants mit, die selbst viele Lebenspunkte haben und den Schadenswiderstand des Urzeitlers erhöhen.

Besiegt also zunächst die Lieutenants, wartet ab, bis kein gegnerischer Hüter in Eurer Arena ist, und ballert dann gemeinsam alles auf den Urzeitler (Super, Schwere Waffen).

Wie funktioniert Gambit eigentlich?

In Gambit treten zwei Hüter-Teams mit jeweils 4 Spielern gegeneinander an. Sie werden in zwei verschiedene Arenen teleportiert, wo sie PvE-Feinde besiegen und Partikel sammeln müssen.

Sobald man 25 und 50 Partikel gesammelt hat (und wenn das Gegner-Team gegen den Urzeitler kämpft, sobald es 75 Partikel hat), öffnet sich ein Portal, mit dem man zu den gegnerischen Hütern gelangt und diese für jeweils 30 Sekunden abballern darf. Pro offenes Portal kann immer nur ein Hüter die gegnerische Arena betreten.

Habt Ihr 75 Partikel in Eurer Bank, kommt der Urzeitler. Besiegt ihn, um die Runde zu gewinnen. Aber Achtung: Wenn ein gegnerischer Hüter Spieler aus Eurem Team besiegt, werden die Lebenspunkte des Urzeitlers aufgeladen.

Das Team, das zuerst 2 Runden gewinnt, ist der Sieger in Gambit.

Das ausführliche Regelwerk findet Ihr hier:

Destiny 2: Gambit – So funktioniert der neue Modus in Forsaken
Autor(in)
Quelle(n): polygonpolygon
Deine Meinung?
12
Gefällt mir!

55
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Dirk
Dirk
1 Jahr zuvor

Wie setze ich den gambit ruf zurück ???

Malcom2402
Malcom2402
1 Jahr zuvor

Mein Loadout war folgendes:
Nachtschatten
Die Vorhut Pumpe (Name habe ich vergessen)
D.A.R.C.I

Wir haben es so gespielt:

Der PvP Spieler hat nur unterstützt die Gegner zu clearn
EIner hat immer 5er Mote Stacks reingeworfen um die Gegner zu nerven, und die anderen zwei haben versucht 15er zu sammeln. Ich bin dann meisten Rüber und habe die Dudes mit der DARCI genervt.

Alexhunter
Alexhunter
1 Jahr zuvor

Also 15er Stacks zu sammeln lohnt sich in den meisten Fällen einfach nicht. Es sei denn man hat schon „aus Versehen“ mal eben 13 eingesammelt.Beste Erfahrungen haben wir gemacht, wenn wir ständig 5er reinhauen und das permanent. So ein 15er Oger ist doch genauso schnell Down und stellt kein Team vir eine Herausforderung. 3 kleine Schildtypen nerven da schon mehr, als ein einziger Oger. Außerdem läuft man so nicht der Gefahr viele Motes auf einmal zu verlieren, wenn ein Invader kommt der auch was drauf hat. Die erste Heavy die in der Mitte spawnt ist immer nur für den Invader… Weiterlesen »

Malcom2402
Malcom2402
1 Jahr zuvor

Die Spiele im Squad haben wir auch fast alle gewonnen. Und das hat mit der Taktik eigentlich ganz gut funktioniert.

NuckyNuck
NuckyNuck
1 Jahr zuvor

1 x gezockt. War nicht schlecht, aber ins pvp-Lager wechsel ich wegen dem neuen mod nicht.

Ace Ffm
Ace Ffm
1 Jahr zuvor

Hat wahnsinnig viel Spass mit meinen Clankollegen gemacht! Toller neuer Modus. Der Mix aus PvE und PvP ist toll gelungen. Find ich richtig gut!

Malcom2402
Malcom2402
1 Jahr zuvor

Ja ich fands auch richtig geil. Leider hatte ich nicht so viel Zeit ihn zu spielen. Und ich bin sicher das ich die ersten 2 Wochen von Forsaken meine Schwerpunkte auf den reinen PvE Teil legen werde ^^

Ace Ffm
Ace Ffm
1 Jahr zuvor

Hat ja keine Eile. Lassen wir es gemütlich angehen.

P-Natra
P-Natra
1 Jahr zuvor

Sowas von langweilig. Mit Randoms nicht spielbar. Vorallem, wenn man gegen ein 4er Team spielt! Auch die Spots wo die Gegner Wellen spawnen. Immer dieselbe Reihenfolge. Wird zu eintönig und berechenbar. Als 4er Team haben wir fast immer gewonnen, aber alleine oder zu zweit unspielbar, wenn die Randoms nix machen. Nervig!

Stratoryx
Stratoryx
1 Jahr zuvor

War random die restlichen 3 bei.mir im team auch haben gegen 4er clan 2:0 gewonnen schlechte argumentation weils immer jemand gibt der schlechter oder besser ist als man selbst

Tom Gradius
Tom Gradius
1 Jahr zuvor

Hat mir keinen Bock gemacht. Overhyped und nervig, so habe ich den Modus empfunden

Der Schmelztiegel bockt dafür aber wieder.

garrit1
garrit1
1 Jahr zuvor

Geiler Modus, lange nicht mehr soviel Spaß in Destiny gehabt.
Allerdings ist es ein Teammodus, was mit randoms meiner Erfahrung nach eine Katastrophe war.
Bleibt abzuwarten wie viel Loot, Gegner und Maps kommen.

Niwwa 85
Niwwa 85
1 Jahr zuvor

Die sollen einfach wieder Osiris und Eisenbanner in D1 aktivieren.Da hät ich richtig Bock drauf

Lotofmimimi
Lotofmimimi
1 Jahr zuvor

Zwar nur gewonnen, trotzdem lahm. Wenn das matchmaking nicht besser wird, dann ist es leider wie vieles, Lootrush.

Low
Low
9 Monate zuvor

Aha

Marki Wolle
Marki Wolle
1 Jahr zuvor

Ganz nett, für Loot farmen etwas zu langwierig. Es gibt genauso viel Loot wie bei jedem anderen PVP Modus.

Da der Spieler der durchs Portal geht, einem Zeitlimit unterliegt kann man in der Funktion kein Gamechanger werden, also gerade dieser „PVP Aspekt“ bringt nicht wirklich viel. Vielleicht ändern sie ja noch etwas.

BigFlash88
BigFlash88
1 Jahr zuvor

hast du gesehen dass man dem boss am ende sehr viel leben zurück geben kann? wenn der infiltrator alle 4 hüter killt wird der boss zu 100% geheilt, haben so heute 2 runden noch verloren die eigentlich schon sicher gewonnen waren

Marki Wolle
Marki Wolle
1 Jahr zuvor

Ja habe ich gesehen, wenn ich mich nicht irre beträgt das Limit 30 sec., man spawnt meistens weiter weg braucht also erstmal 10 sec um näher ran zu kommen, dann die Leute killn und dann noch zum Boss hin.

Außerdem wo ich heute einmal alle 4 platt gemacht habe gab es einen 10 Sekunden Bonus wofür auch immer, jedenfalls scheint es unterschiedlich zu sein was bei einem 4er Kill passiert.

Auch hatte ich mehrere Runden wo einfach mal gar keiner durchs Portal wollte LOL etc.

paul neumann
paul neumann
1 Jahr zuvor

Ah ja

huhu_2345
huhu_2345
1 Jahr zuvor

Ist da eigentlich der Lichtlevelvorteil aktiv?
Schliesslich ist es ja mehr PvE.

huntersyard
huntersyard
1 Jahr zuvor

soll wohl aktiv sein jo

Guest
Guest
1 Jahr zuvor

Ist mir ein Rätsel, wie dieser Modus auf Dauer Spaß machen soll. Die Abwechslung ist einfach nicht gegeben. Nahezu jede Runde läuft identisch ab mit kaum Unterschieden. Bei den PVE Gegnern gibt es null Überraschungen, alles Bewegungsabläufe, die man in Destiny schon seit Jahren kennt. Zugegeben, das Infiltrieren des feindlichen Gebietes ist witzig und sorgt für etwas Spannung, aber wir reden hier auch nur von ein paar wenigen Aktionen, die pro Spielzug ausgeführt werden können. Der Rest spielt sich so, als würde man 20 Mal hintereinander vor den selben Strikeboss stehen, ohne das man sich davor den Weg dahin freikämpfen… Weiterlesen »

Felwinters Elite
Felwinters Elite
1 Jahr zuvor

Abwarten wie viele Karten es gibt und was die sich noch einfallen lassen. Aktuell finde ich es sehr spaßig

Guest
Guest
1 Jahr zuvor

was sollen die sich denn da einfallen lassen? Die einzige Neuerung wäre ja, wenn man a) neue Karten hätte und b) neue Gegner. Letzteres kannst du in Destiny fast vergessen.

Marki Wolle
Marki Wolle
1 Jahr zuvor

Naja ist mal wieder ein etwas anderer Modus, für mich weder besonders gut noch schlecht.

Mehr so Plan C kein richtiges PVE und auch kein richtiges PVP.

Für mich kommt es wirklich auf den Loot an bzw. exklusiven Loot ob ich den Modus öfter spiele.

Wenn es dort den normalen PVP Lootpool gibt werde ich vielleicht sogar lieber den Modus spielen als mir das normale 4vs4 anzutun, gegen 6vs6 Eisenbanner kommt der Modus natürlich nicht an.^^

BigFlash88
BigFlash88
1 Jahr zuvor

hab heute 2 spiele gespielt macht recht viel spaß, freu mich drauf es mit kollegen zu zocken

Metalhead
Metalhead
1 Jahr zuvor

ja ganz nett, aber dauerbrenner wird das bei mir nicht.
man muß sich nicht mal absprechen, einfach töten sammeln, abgeben, rüber, und repeat.
kurzer spaß smile

Felwinters Elite
Felwinters Elite
1 Jahr zuvor

Also diesem bakken würde ich nicht vertrauen . Einzige wichtige Waffe für pvp und pve ist sleeper .

Genisis_S
Genisis_S
1 Jahr zuvor

Ich warte immer noch auf Gegner, die den Modus verstehen… Hab jetzt gestern mal schnell 4 Runden gespielt und jedes Mal haben wir die Partie gewonnen, während aus dem Gegnerteam nicht ein einziges Mal jemand auf unserer Seite war. (75 zu 9 als Ergebnis der zweiten Runde ist nicht nur auf unsere Stärke zu schieben. Da spielt ganz schön Unfähigkeit der anderen mit) Jedes Mal wenn ich auf der anderen Seite war, haben die alle 15 Partikel bei sich und keiner von denen löst die ein. Die ballern nur ohne Sinn und Verstand die ganzen Adds weg und das wars.… Weiterlesen »

Mr TarnIgel
Mr TarnIgel
1 Jahr zuvor

Ist echt so. So viele können oder wollen den Modus nicht verstehen. So schwer ist das ja nicht.

Sorry aber manchen scheinen einfach zu blöd zu sein um ein simples Spiel Prinzip zu verstehen.

Ihr armes Ps4ler durch das free to play von destiny 2.

RagingSasuke
RagingSasuke
1 Jahr zuvor

Es ist aber ganz lustig das ganze kanonenfutter in den quickplays wegzuhauen XD ist entspannt xD

Andreas Straub
Andreas Straub
1 Jahr zuvor

Das hilft bestimmt, alle neu hinzugekommenen Spieler auch in Zukunft vom PvP fernzuhalten, Es sind ja auch jetzt schon zu wenig Spieler im PvP um sinnvolles matchmaking zu erlauben …..

Wenn man das lange genug macht, bleiben nur die Schwitzer. Dann wird Quickplay wie heute schon competitive,

KingK
1 Jahr zuvor

Was sollen wir dann tun? Uns brav hinsetzen und von den Newbies abknallen lassen? Im Schmelztiegel gibt es keine Gnade!

Marki Wolle
Marki Wolle
1 Jahr zuvor

Doch wenn Lord Shaxx auf den Tisch haut^^

KingK
1 Jahr zuvor

Nein^^

Andreas Straub
Andreas Straub
1 Jahr zuvor

Die einzige Hoffnung ist, dass Bungie schnellstmöglichst das SBMM wieder in den Griff bekommt und gleichzeitig durch Forsaken genug neue Spieler in den PvP Spielerpool kommen. Sonst bleibt das PvP kaputt.

KingK
1 Jahr zuvor

Ich weiss nicht wovon du sprichst. Der Schmelztiegel ist doch nicht kaputt. Ich finde immer schnell matches. SBMM kann wieder weg und soll bloß nie wieder kommen. Gibts bei anderen guten PvP Shootern auch nicht…

Andreas Straub
Andreas Straub
1 Jahr zuvor

Zwei Fragen:

1) was passiert, wenn Einsteiger konsistent vernichtende Niederlagen erleben?
2) was passiert, wenn dann nur noch die guten Spieler im Schmelztigel verbleiben?

Richtig! Die verbliebenen guten Spieler liefern sich nur noch schwitzige Spiele. Nichts anderes ist im competitive PvP passiert.

Wenn der Schmelztigel neues Blut erhalten soll, muss es auch für Einsteiger möglich sein zu lernen und gegen gleichwertige Spieler anzutreten. Zufälliges Matching ist da ein echtes Problem. Das weiß aber auch Bungie. Deswegen gab es ja in der Vergangenheit SBMM.

KingK
1 Jahr zuvor

Also ich hab damals auch vernichtend auf die Nase bekommen im Schmelztiegel. Und ich bin trotzdem wieder aufgestanden und hab mich nach oben durchgekämpft. Dass jetzt alle Neulinge deswegen dem PvP fern bleiben ist quatsch. Sowas passiert bei anderen Shootern auch nicht. Mal kommst du gegen Gleichgesinnte raus, mal kriegst du deine Packung. So läuft das nunmal.

Andreas Straub
Andreas Straub
1 Jahr zuvor

Nun, weshalb ist dann die Anzahl der PvP Spieler in Destiny 2 immer weiter gesunken, bis Bungie vorgestern das SBMM mangels genügend Spielern aufgeben musste (zu Beginn spielte sicher auch das Team Shooting eine wichtige Rolle)? Nicht das SBMM ist das Problem, sondern die Spielerzahl. Deshalb mussten ja schon sehr früh die Playlists für Kontrolle und Konflikt zusammengelegt werden (hat Bungie selbst bestätigt). Ganz schlimm würde es, als das Matchmaking einem Bug bekam. Ergebnis: endgültig zu wenig Spieler für das SBMM. Keine gesunde Entwicklung. Dies ist jedoch in erster Linie ein Problem Bungies und nicht der Spieler.

huntersyard
huntersyard
1 Jahr zuvor

weil pvp in d2 scheisse war !!!
nur 4vs4 und ne auswahl für einzelne modis gabs doch da noch nie für control und clash oder irre i mich?weil nur teamshot gezählt hat usw.
wer kein team hatte konnte nix reissen…pdn hatte auch nach 3-4 monaten seinen reiz verloren..
und weils so extrem langweilig war…

zocke auch erst wieder pvp seitdem 6vs 6 wieder eingeführt wurde…
und ob mit matchmaking oder ohne is mir wurst..aber ttk und slotänderungen habn mir greicht um wieder spass zu haben…

KingK
1 Jahr zuvor

Also bis zum aktuellen Patch war PvP absoluter Käse bei D2. Du sagst es bereits: teamshot durch die viel zu zähe ttk! Da hatte einfach keiner Bock drauf und das mit Recht.
Wann waren denn bitte Kontrolle und Konflikt getrennt? Ich kenne bei D2 seit jeher nur die Schnellspiel PL und kann mich nicht erinnnern da mal gezielt einen Modus zur Auswahl gesehen zu haben.
Und wenn du selbst zugibst, dass die Zahlen im PvP wieder steigen, seitdem das sbmm abgeschaltet ist, dann müsstest du doch sehen, dass das die richtige Medizin ist. Werde da jetzt nicht ganz schlau draus bei dir?!

RagingSasuke
RagingSasuke
1 Jahr zuvor

Genau so! Das ist die Einstellung die shaxx uns gelehrt hat! XD

RagingSasuke
RagingSasuke
1 Jahr zuvor

Naja aber was soll ich tun? Aus dem Visier gehen und mir sagen das ich ja den künftigen tiegel vernichte? Wenn sie da rumlaufen, können Sie sich denken das bei einem ein Jahr alten Spiel so einige Leute da rumlaufen die dich komplett zerfetzen…

Marc R.
Marc R.
1 Jahr zuvor

Was heißt hier „Arme PS4ler durch das free to play“.
Ich habe vorher schon jede Menge Spieler erlebt, die max. PL hatten, aber nach fast einem Jahr immer noch nicht wissen, wie man das Besessenen PE auf heroisch triggert.

Von Vorherrschaft möchte ich gar nicht reden und dabei erwähnen, dass das Ziel des Modus vor JEDEM Match von Shaxx genannt wird (und trotzdem schaffen es immer viele Spieler, die Signums zu meiden wie die Pest)

Mr TarnIgel
Mr TarnIgel
1 Jahr zuvor

Ja da hast du auch Recht mit.
Mich würde es sehr interessieren ob manche es nicht verstehen oder es absichtlich falsch machen weil sie darauf kein bock haben.

Marki Wolle
Marki Wolle
1 Jahr zuvor

Ja gerade bei Gambit ist der Fehler Raum für Randoms sehr hoch.

Wenn welche Kontrolle Matches nicht verstehen oder verstehen wollen siehts bei Gambit düster aus.

– Einfach Partikel sammeln und nicht abgeben = Trolln
– Nie durchs Portal rennen
– Nicht auf den Boss konzentrieren etc.

Bei dem Modus kann man sogar aktiv das Team behindern, indem man so viele Partikel wie möglich wegschnappt und einfach nicht abgibt.

Marc R.
Marc R.
1 Jahr zuvor

Dann am besten aber noch mit bereits 15 gesammelten Motes zum Gegner gehen und sich direkt abschiessen lassen.

Scofield
Scofield
1 Jahr zuvor

Finde den Modus ganz nett habe aber momentan noch Zweifel, dass das für dauerhafte Beschäftigung reicht. Kann aber auch sein das es nur an den im Moment noch fehlenden Belohnungen liegt.

Frenzy
Frenzy
1 Jahr zuvor

Primevil sind spawnkillbar – warum wird das nicht erwähnt xD

Melting point
2 novas

und bisschen schwere und der Boss ist in nicht mal 10 sec down

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

„Bakken empfiehlt eine Shotgun, eine Sniper, ein Fusionsgewehr und eine dazu passende Primärwaffe.“

Klar rasiert man mit diesem Loadout alles; man hat ja immerhin vier Waffen dabei ;-P

LIGHTNING
1 Jahr zuvor

Hab ich mir auch gedacht. Aber die ersten 3 sind wohl eine Oder-Verknüpfung abgetrennt durch Kommas. grin

Sleeper is übrigens OP in Gambit. Kannst den Invader mit Körpertreffer quer durch die Map oneshotten. sad

Andreas Straub
Andreas Straub
1 Jahr zuvor

Ja, da muss wohl dringend nachgebessert werden.

Higato
Higato
1 Jahr zuvor

Nö, nicht (wie schon zu oft) PvE wegen PvP leiden lassen! Denn genau das würde passieren…

Tom Ttime
Tom Ttime
1 Jahr zuvor

jau, habs nun mit „oder“ klarer formuliert smile

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.