Destiny 2: Gambit-Modus – Tipps, Tricks und Loadout-Empfehlungen

Mit Forsaken kommt der Gambit-Modus in Destiny 2. Hier sind Tipps, Tricks und Loadout-Empfehlungen, mit denen Ihr in diesem neuen Modus erfolgreicher seid.

Gambit ist ein Hybrid-Modus, der erstmals PvE und PvP in Destiny 2 verbindet. Es gilt, im Wettlauf gegen ein anderes Hüter-Team Partikel in eine Bank zu schmettern, um so den Urzeitler heraufzubeschwören und ihn anschließend zu Fall zu bringen. Das Team, das zuerst den Endboss besiegt, gewinnt die Gambit-Runde.

Wie geht man an Gambit heran? Allerdings hat Gambit neben diesem PvE-Aspekt auch PvP-Anteile – denn sobald man 25 und 50 Partikel gesammelt hat (und wenn das Gegner-Team gegen den Urzeitler kämpft), öffnet sich ein Portal, mit dem man zu den gegnerischen Hütern gelangt und diese für jeweils 30 Sekunden abballern darf. So manch ein Hüter fragt sich da, wie man diesen „PvEvP-Modus“ am besten angehen soll.

3 Empfehlungen für den perfekten Gambit-Loadout

Die Seite Polygon sprach mit Bungies Design-Leads Lars Bakken und Robbie Stevens über Gambit und fragte, welche Tipps zu diesem Modus sie für die Hüter haben.

Direkt von Bungie stammen die drei folgenden Empfehlungen für Loadouts.

D2_Forsaken_Gambit_Vendor

Der Drifter, der Vagabund, leitet Gambit

Spielt im Team und übernehmt verschiedene Rollen

Wenn Ihr im vorgefertigten Einsatztrupp mit 4 Hütern ein Gambit-Match startet, könnt Ihr vorab Eure Rollen und Eure Loadouts festlegen.

  • PvE-Rolle: Sammelt Ihr vor allem Partikel und verteidigt die Bank, wählt einen Loadout, den Ihr auch im Dämmerungsstrike nehmen würdet. Bakken empfiehlt eine Shotgun, eine Sniper oder ein Fusionsgewehr und eine dazu passende Primärwaffe.
  • PvP-Rolle: Wollt Ihr den PvP-Part übernehmen und häufig durch das Portal zu den Gegnern huschen, wählt Euren besten PvP-Loadout. Bakken empfiehlt die Schwingen der Wachsamkeit, eine Sniper und einen Raketenwerfer, um viel Chaos zu stiften.

Aktuell starke PvP-Waffen findet Ihr übrigens hier in der Übersicht:

Mehr zum Thema
Destiny 2: Diese Waffen dominieren jetzt im PvP - seit Update 2.0.0

Habt keine Angst, den Loadout während eines Matches zu wechseln

Falls Ihr mit Eurer Ausrüstung im Gambit-Match nicht zufrieden seid, dann sucht Euch einen ruhigen Ort, um schnell die Waffen, Rüstungen oder den Fokus anzupassen.

Laut Stevens bestraft Euch der Gambit-Modus nicht so sehr wie der Schmelztiegel, wenn Ihr während des Matches die Waffen wechselt. Nach dem Wechsel behaltet Ihr einen Großteil der entsprechenden Munition.

Gerade in den ersten Wochen werdet Ihr viel experimentieren müssen, auf welchen Maps und gegen welche Gegner welche Items am besten sind. Seid mutig und nehmt auch Änderungen während einer Gambit-Partie vor. gambit-destiny-2

Eure Subklasse ist entscheidend

Wählt eine Hüter-Subklasse – einen Fokus – mit dem Ihr gut und gerne spielt und kombiniert ihn mit Exotics, die den Fokus verstärken. So verbessern viele der neuen exotischen Rüstungsteile die neuen Fokus-Alternativen aus Forsaken.

Ein paar Anregungen von Bakken:

  • Titan-Hämmer sind stark gegen PvP-Gegner, aber auch mächtig im PvE
  • Eine Goldene Kanone mit 6 Schuss scheint keine gute Idee im PvE zu sein, in Gambit kann sie aber gegen Blocker und gegen einen Ansturm vieler Gegner herausragen
  • Die langsame Version der Nova-Bombe ist im PvP nicht zu empfehlen, aber im PvE kann sie zerstörerisch sein

Es wird nicht möglich sein, den „perfekten Loadout“ für alle Rollen in Gambit zu finden. Sprecht Euch deshalb mit Euren Kollegen ab und seht zu, gute Kombinationen zu erstellen.

Mehr zum Thema
Alles zu Destiny 2: Forsaken – Release-Date, Features, Season Pass

10 Tipps, um in Gambit besser zu werden

Hier sind ein paar allgemeine Tipps zu Gambit, die von Bakken, Stevens und direkt aus der Community stammen.

Wenn nichts funktioniert, sammelt Partikel

Laut Bakken wurde Gambit als Spielmodus designt, in dem alle Destiny-Spieler Spaß haben können. Egal, ob sie ansonsten PvE oder PvP bevorzugen.

Aufgrund der Komplexität von Gambit kann es leicht passieren, dass man die ersten Runden planlos herumrennt und sich verloren fühlt. Hier empfiehlt Bakken, dass man sich zunächst darauf konzentriert, PvE-Gegner zu besiegen und Partikel in die Bank zu bringen.

Denn auf der grundlegendsten Ebene geht es in Gambit genau darum. Wenn Ihr Partikel sammelt und zur Bank bringt, helft Ihr definitiv Eurem Team. Seid Ihr noch unsicher, rennt lieber einmal mehr zur Bank, bevor Ihr sterbt und die Partikel verliert. destiny-2-gambit-hüter

Bleibt am Leben

In manchen Destiny-2-Aktivitäten kann es „cool“ und belohnend sein, wenn man sich mit seiner Super in die Gegnermassen stürzt, Dutzende Feinde erledigt und sich dabei selbst opfert, um direkt wiederbelebt zu werden. Gambit ist keine dieser Aktivitäten.

Zu sterben bringt in Gambit große Nachteile. Denn alle Partikel, die Ihr beim Tod mit Euch tragt, sind für immer verloren. Sie fallen dann nicht auf den Boden und können auch nicht von Mitspielern aufgehoben werden. Dieser Partikel-Verlust schadet Eurem Team enorm.

Spielt also sicher, wenn Ihr eine große Menge Partikel mit Euch tragt!

Bewegung und Multitasking sind wichtig

Man verliert in Gambit, wenn man immer nur seinen Teamkameraden hinterher läuft. Ballert nicht zu viert auf jeden einzelnen PvE-Gegner, sondern verteilt Euch. Schaut, wo Ihr am dringendsten gebraucht werdet.

Schnappt Euren Mitspielern nicht die Partikel weg, sondern sucht Euch eigene Gegner. Oder besiegt Feinde bei der Bank. Oder kümmert Euch um den gegnerischen Hüter, der durch das Portal kam. D2_Forsaken_Gambit_06

Blockiert ständig die gegnerischen Hüter

Blocker sind zusätzliche Feinde, die man dem anderen Team schicken kann, indem ein Hüter eine gewisse Anzahl an Partikeln in die Bank pfeffert. Die Blocker blockieren die gegnerische Bank und machen sie erst wieder frei, wenn sie besiegt sind.

  • Haut Ihr 5 Partikel gleichzeitig in die Bank, taucht beim Feind eine Besessenen-Phalanx auf
  • Haut Ihr 10 Partikel auf einmal rein, taucht ein Besessenen-Ritter auf
  • Haut Ihr 15 Partikel rein – was das Maximum ist, das man tragen kann – kriegt der Feind einen Besessenen-Oger an den Hals

Es ist eine Verschwendung, wenn Ihr 4, 9 oder 14 Partikel zur Bank bringt. Macht die 5, 10 oder 15 nach Möglichkeit voll.

Haltet stets die Punkte-Anzeigen im Blick

Am oberen Bildschirmrand in der Mitte seht Ihr ständig, wie viele Partikel Euer Team und das gegnerische Team bereits in der Bank haben. Haltet ein Auge drauf, um mitzubekommen, wann sich die Portale öffnen und die Urzeitler erscheinen.

Zudem seht Ihr, wie viele Motes die Mitspieler gerade mit sich tragen. Schnappt einem Mitspieler daher nicht ein Partikel vor der Nase weg, wenn Ihr seht, dass er bereits 14 hat, sodass er die 15 vollmachen und so einen Oger auf die Feinde hetzen kann. destiny-forsaken-gambit-hüter

Sorgt für starke Invasionen

Ihr müsst nicht sofort in die gegnerische Arena stürmen, sobald sich das Portal öffnet. Ihr könnt vorab noch Vorbereitungen für die Invasion treffen, wie:

  • Legt vorher all Eure Partikel in die Bank
  • Schaut, dass Ihr eine volle Super habt
  • Schaut, dass Ihr Schwere Munition habt
  • Schickt den Gegnern vorher einen Blocker, der sie ablenkt

Sucht Euch während der Invasion zügig den Gegner, der die meisten Partikel trägt, und besiegt ihn. So schadet Ihr dem gegnerischen Team am meisten.

Kommt ein gegnerischer Hüter in Eure Arena, kommuniziert miteinander, wo er sich befindet, und eliminiert ihn schnellstmöglich.

Passt Eure Strategie an

Wenn Ihr Eure erste Gambit-Runde verliert, dann besprecht, was Ihr besser machen könnt, und passt die Strategie an.

Haben die Gegner beispielsweise viele Oger auf Euch losgelassen, ist es laut Stevens eine gute Strategie, dem Feinde anfangs viele 5-Partikel-Blocker zu schicken und schnell eine Invasion zu ermöglichen.

Sammelt also möglichst schnell 25 Partikel und besiegt während der Invasion die gegnerischen Hüter, die gerade dabei sind, 15 Partikel auf einmal zu sammeln. D2_Forsaken_Gambit_04

Gebt nicht frühzeitig auf

Jedes Team will in Gambit schnell in Führung gehen und diese auch halten – allerdings sind Comebacks immer möglich.

  • Wenn Ihr am Boden seid, spawnt ein leuchtender Gegner, der allerhand Partikel droppen lässt. Tötet ihn und holt wieder auf.
  • Die Urzeitler-Phase des Gegners könnt Ihr in die Länge ziehen, indem Ihr immer wieder durch das Portal geht und gegnerische Hüter besiegt. So werden die Lebenspunkte des Urzeitlers wieder aufgeladen.

Bakken und Stevens betonen, dass man niemals chancenlos ist. Man kann immer das Spiel drehen.

Nutzt Eure Super weise

Während Euer PvP-Spieler seine Super-Angriffe bei den Invasionen einsetzen darf, sollten die anderen Hüter darauf achten, dass sie im Kampf gegen den Urzeitler ihre Super voll haben.

Der Endboss lässt sich mit den Super-Angriffen relativ schnell besiegen. Wenn Ihr diese konzentriert einsetzt, habt Ihr den Urzeitler zügig down – und das Match gewonnen.

Kümmert Euch um die Lieutenants des Urzeitlers

Wenn der Urzeitler spawnt, kommt er nicht allein. Er bringt einige starke Lieutenants mit, die selbst viele Lebenspunkte haben und den Schadenswiderstand des Urzeitlers erhöhen.

Besiegt also zunächst die Lieutenants, wartet ab, bis kein gegnerischer Hüter in Eurer Arena ist, und ballert dann gemeinsam alles auf den Urzeitler (Super, Schwere Waffen).

Wie funktioniert Gambit eigentlich?

In Gambit treten zwei Hüter-Teams mit jeweils 4 Spielern gegeneinander an. Sie werden in zwei verschiedene Arenen teleportiert, wo sie PvE-Feinde besiegen und Partikel sammeln müssen.

Sobald man 25 und 50 Partikel gesammelt hat (und wenn das Gegner-Team gegen den Urzeitler kämpft, sobald es 75 Partikel hat), öffnet sich ein Portal, mit dem man zu den gegnerischen Hütern gelangt und diese für jeweils 30 Sekunden abballern darf. Pro offenes Portal kann immer nur ein Hüter die gegnerische Arena betreten.

Habt Ihr 75 Partikel in Eurer Bank, kommt der Urzeitler. Besiegt ihn, um die Runde zu gewinnen. Aber Achtung: Wenn ein gegnerischer Hüter Spieler aus Eurem Team besiegt, werden die Lebenspunkte des Urzeitlers aufgeladen.

Das Team, das zuerst 2 Runden gewinnt, ist der Sieger in Gambit.

Das ausführliche Regelwerk findet Ihr hier:

Mehr zum Thema
Destiny 2: Gambit - So funktioniert der neue Modus in Forsaken
Autor(in)
Quelle(n): polygonpolygon
Deine Meinung?
Level Up (10) Kommentieren (54)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.