Destiny 2: Die besten 4 Waffen-Exotics, die ihr in Season 11 ausprobieren solltet

Bei Destiny 2 sind Schwerter als Power-Waffe voll angesagt. MeinMMO präsentiert euch 4 exotische Waffen, die euren Build in Season 11 super ergänzen und auf die ihr einen genaueren Blick werfen solltet.

Deswegen sind Schwerter so angesagt: In der Saison der Ankunft ist für viele Spieler im Power-Slot ein mächtiges Schwert gesetzt. Kein Wunder, die Klingen teilen guten Schaden aus, bieten seit ihrer Überarbeitung eine coole Spielweise und sehen stylisch aus.

Besonders angesagt sind die beiden neuen Schwerter aus Season 11. Die legendären Waffen haben frischen Wind ins Spiel gebracht und machen mal nebenbei den wertvollen Exotic-Slot frei.

MeinMMO stellen euch in diesem Artikel 4 exotische Waffen vor, die Spezial-Munition nutzen, enormen Schaden raushauen und euren „Weg der Klinge“-Stil ergänzen.

Wer eine exotische Waffe für den Primär-Slot sucht, sollte sich einen alten Bogen ansehen, der bei Hütern zum Überraschungs-Hit avanciert:

Destiny 2: Altes Exotic gehört jetzt plötzlich zu den Super-Waffen der Season 11

Chaperone – Ist jetzt 30 % stärker, macht aber doppelt so viel Spaß

Um dieses Exotic geht’s: Die etwas andere Schrotflinte der Chaperone feuert keinen breit gestreuten Projektil-Regen, sondern eine einzige Kugel. Diese sogenannten Slug-Projektile besitzen dafür die höchste Reichweite aller Schrotflinten.

Um die Reichweite von Chaperone und den Einfluss von Ornamenten darauf, entbrannten schon Diskussionen: Kosmetisches Item erhöht den Schaden von Schrotflinten

Bei Chaperone ist die Reichweite am Anschlag

Auch der exotischen Perk ist voll auf Präzision ausgelegt: Durch „Von der Straße“ erhaltet ihr nach einem Präzisions-Kill 10 Sekunden lang diese Vorteile:

  • Etwa 20 % mehr Präzisions-Schaden
  • Besseres Handling
  • Eine schnellere Feuerrate (circa 35 %) – Dieser Bonus ist versteckt, wird also bei der Perk-Beschreibung nicht genannt

Obendrauf kommt, dass Slug-Schrotflinten mit dem Start der Season 11 einen generellen Schadens-Buff von satten 30 % spendiert bekommen haben.

Deswegen solltet ihr die Schrotflinte spielen: Der Chaperone ergänzt euren Schwert-Build hervorragend. Erledigt einen kleinen Add und profitiert ganze 10 Sekunden von eurem Sniper in Schrotflinten-Form.

Majors haben gar nichts zu lachen und selbst Bosse sollten die Waffe jetzt fürchten. Denn durch die Buffs verdoppelt sich euer DPS-Wert im Prinzip. Ihr werdet übrigens mehr als nur einmal darüber staunen, wie hoch die Reichweite der Pumpe doch ist – Dass Slug-Schrotflinten mal gut im PvE sein werden, hätte man bis vor kurzem nicht für möglich gehalten.

Der vierte Reiter – Für Cowboys, die es „old school“ mögen

Um dieses Exotic geht’s: Der vierte Reiter ist eine weitere exotische Schrotflinte, die auf Traditionen pfeift. Statt in typischer Manier behäbig Blei rauszupumpen, donnern ganze Salven schneller als ihr gucken könnt aus den vier Läufen.

Rustikal und mit vier Läufen ausgestattet, das ist der vierte Reiter

Wichtig zu wissen ist, dass jeder schnelle Treffer mehr Schaden als der vorherige verursacht. Donnert ihr ein Magazin schnell in einen Gegner, habt ihr beim letzten Schuss sogar fast verdoppelten Schaden. Auf diese Weise erhaltet ihr den höchsten DPS-Wert im Spiel.

Der unglaubliche Schaden wird aber teuer erkauft:

  • Das Magazin ist schnell leer geschossen und muss oft nachgeladen werden
  • Ihr brennt quasi durch die Munitionsreserve
  • Die geringe Reichweite zwingt euch in den Nahkampf

Deswegen solltet ihr die Schrotflinte spielen: Der vierte Reiter gleicht keine Schwäche von Schwertern aus, sondern setzt auf die gleichen Stärken. Die Waffe ist ideal für alle, die das Weiße in den Augen ihrer Feinde sehen wollen – oder welche Farbe auch immer die fiesen Aliens haben.

Gebt dem Boss einen kompletten Burst aus eurer Pumpe und wechselt aufs Schwert, sollte er noch stehen können. Der vierte Reiter macht einfach Spaß: lautes Donner, ein heftiger Kick aber auch heftiger Schaden. Zudem bricht der Ballermann mit seiner „Wilden Westen“-Optik erfrischend angenehm mit dem SciFi-Setting von Destiny.

Falkenmond kommt – Destiny 2 bringt im Herbst eines der beliebtesten Exotics zurück

Izanagis Bürde – Eine Sniper, die gerne ein Schwert wäre

Um dieses Exotic geht’s: Die Sniper Izanagis Bürde hat lange Zeit den Spitzen-Platz der Exotics eingenommen. Grund dafür ist die besondere Eigenschaft „Geschliffene Klinge“: Dabei wird das ganze Magazin zu einer Art Super-Kugel zusammengepresst, die mehr Schaden anrichtet, als den Gegnern lieb ist.

Fehlschüsse werden bei Izanagis Bürde jedoch sehr hart bestraft. Geht das Nachladen los, macht sich der berüchtigte Reload-Nerf deutlich bemerkbar. Wer allerdings ein ruhiges Händchen hat, wird mit enormem Schaden pro Schuss belohnt.

Ada Black Armory Waffenkammer Exo Destiny 2
Izanagis Bürde ist das Prunkstück der Schwarzen Waffenkammer

Deswegen solltet ihr die Sniper spielen: Warum Schwert-Liebhaber Izanagis Bürde in Season 11 ausrüsten sollten, liegt an diesen Gründen:

  • Die Sniper ist selbst wie ein Schwert designt – Von der Optik, bis zu den Perk-Namen schreit alles nach Schwert
  • Das i-Tüpfelchen ist der satte, metallene Klingen-Sound, wenn ihr die exotische Fähigkeit aktiviert – Sind wir ehrlich, keiner spielt die Izanagie, ohne den Perk genüsslich lauschend zu aktivieren
  • Die Waffe gleicht die Schwäche von (den meisten) Schwertern aus: Ist ein Gegner unerreichbar weit weg, reicht ein Schuss um das Problem zu beseitigen und es kann weiter geschnetzelt werden

Auch wenn Izanagis Bürde nicht länger über allen Exotics thront, wäre es ein großer Fehler die Sniper nicht mehr im Inventar zu führen.

Dürresammler – Lasst eure Feinde ihre eigene Medizin schmecken

Um dieses Exotic geht’s: Der exotische Granatwerfer wurde mit der Season 11 ins Spiel gebracht und hat die Herzen der Hüter sofort im Sturm erobert. Das Besondere ist, dass er die sogenannte Fäule verschießt.

Diese breitet sich aus und befällt Feinde, was Schaden über Zeit bewirkt. Erledigt die Fäule einen Gegner, breitet sich der Effekt auf seine Artgenossen aus.

Exotic Launcher Grenade Dürre Season 11 Arrival ankunft Destiny 2
Der Dürresammler macht die Dunkelheit der Besessenen zu unserer Waffe

Den korrumpierenden Effekt kennen die Spieler sonst von den Besessenen, die sich in der Fäule verstecken und normalerweise uns damit vergiften – Es wurde höchste Zeit, dass wir den Spieß umdrehen.

Zu großer Popularität kam der Dürresammler vor Kurzem, weil er durch einen Bug selbst Raid-Bosse in Windeseile zersetzte. Das „Problem“ wurde mittlerweile beseitigt, aber die Waffe hat dabei nichts von ihrem Potenzial eingebüßt.

Deswegen solltet ihr den Granatwerfer spielen: Ihr könnt Dürresammler auf zwei Arten nutzen:

  • Ihr beschießt einen Feind direkt, was ihn stark vergiftet und über 7 Sekunden Schaden zufügt
  • Ein Schuss auf den Boden verseucht einen großen Bereich (auch für 7 Sekunden) – Gegner, die diese Fäule betreten, erleiden Schaden, solange sie sich dort aufhalten
  • Theoretisch könnt ihr einen Feind auch beide Methoden parallel einschenken, denn der Schaden ist stapelbar

In der Praxis sieht es dann so aus, dass ihr mit dem Dürresammler eine Feindgruppe beschießt oder einen Boss vergiftet und auf das Schwert wechselt. Nach 7 Sekunden wiederholt ihr den Vorgang. Seid ihr schon im Besitzt des exotischen Meistwerk-Katalysators, müsst ihr dabei nicht mal nachladen, das macht der Granatwerfer dann von alleine.

Der größte Destiny-Streamer, Gladd, liebt den Dürresammler innig und zeigt, wie man damit ganze Areale abschottet:

Gladd kann seine Liebe kaum in Worte fassen

Was haltet ihr von den vorgestellten Exotics, welches passt am besten zu eurem Spielstil? Habt ihr sogar einen Geheimtipp, den noch nicht alle Hüter auf dem Schirm haben? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Welche interessanten Exo-Waffen die Saison der Ankunft noch für uns bereithält, lest ihr in diesem Artikel: Alle neuen Exotics der Season 11, die bisher bekannt sind

Quelle(n): Ehroar auf YouTube
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!

22
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
SAW
9 Tage zuvor

Meistens spiele ich das gute alte Löwengebrüll. Ist mittlerweile mein Lieblingsexo und hat schon über 25k Kills drauf. grin

no12playwith2k3
9 Tage zuvor

Pumpenschrott spiele ich nicht. Aber der Dürresammler ist total witzig. Denke, den werde ich mitnehmen, wenn ich die Prophezeiung solo makellos in Angriff nehme.

Ansonsten ist Risikoreich in manchen Situationen, wie z.B. dem Kontaktevent teilweise saustark!

Tronic48
9 Tage zuvor

Dürresammler, eine der Besten Waffen, die in den Letzten Jahren gekommen ist, da hat Bungie alles Richtig gemacht, aber eine kleine Kritik habe ich dennoch, für den Kompletten Kat, muss ich mir wieder PVP antun, und bis jetzt habe ich den noch nicht, was wahrscheinlich auch so bleiben wird, aber was Sols, den braucht man auch nicht unbedingt, deshalb, scheiß drauf.

Die anderen Waffen gefallen mir nicht.

strahlemann
9 Tage zuvor

Der vierte Reiter ist es ein random drop oder wie bekommt man die jetzt ?

strahlemann
9 Tage zuvor

bzw Erben-Erscheinung und Auserwählte des Reisenden auch ein random drop oder wie bekommt man die jetzt ?

Tronic48
9 Tage zuvor

Erben Erscheinung, war zu bekommen, durch die Hüter Spiele, die ja jetzt vorbei sind, ob oder wie, wo, was, keine Ahnung. ob man die noch woanders her bekommt.

Tronic48
9 Tage zuvor
strahlemann
9 Tage zuvor

danke ^^ aber die Quest ist so nicht machbar bzw wurde zur neuen Saison gelöscht
normal wurde die Event waffen doch random drop bzw wurden anderst zugänglich gemacht

Tronic48
9 Tage zuvor

Ich denke die Waffen werden so oder so zum Loot Pool dazu kommen, so das man sie dann Über Random bekommt.

MikeScader
8 Tage zuvor

Genau so wird das sein, aber man weiß halt noch nicht wann die zum random Exos hinzugefügt werden oder ob sie es bereits sind. 🤷🏼‍♂️ Eine andere Möglichkeit verpasste exos zu holen gibt es ja jetzt auch beim cryptarchen für das exo item was man bei Stufe 55 des Seasonpass erhält. 🤔

D1vet
9 Tage zuvor

Chaperon mag ich gar nicht, ist irgendwie nicht mein Ding, Vierter Reiter hab ich nicht geholt, da ich in der letzten Saison auf die beschissenen Seraph Bunker nach einer Woche antesten direkt gepfiffen habe, war nicht Meins. Schrotflinten als Exo sind eh nicht mein Favorit, von daher pfeiff ich auf den 4ten Reiter. Iza hab ich lang nicht gespielt, nach dem Nerf von Gesetzloser im Tresor abgelegt und eingestaubt, kein Plan ob die noch top ist oder nicht…
Der Dürresammler ist nice, macht Spass den zu spielen…
Kat noch nicht geholt, da ich eigentlich von den immer gleichen Questsachen (wie zB so und so viel Kills im PVP, so und so viel Kills im Gambit, so und so viel Kills im PVE) die Fresse schon lange lange voll habe. Aber auch ohne Kat macht das Ding Spass..
Anmerkung: Ich gucke eigentlich nicht, was haut am meisten Schaden raus, ich spiel nur Waffen die mir SPASS machen, von daher ist meine Beurteilung vielleicht auch anders als die der meisten Spieler, kein Plan… Guter Schaden muss sein, aber der Spass an bestimmten Waffen ist mir wichtiger….War schon beim C64 so smile

Millerntorian
9 Tage zuvor

Ich wollte mich anfangs nicht so recht von dem Hype des Blobwerfer anstecken lassen…bis ich das Exo dann in der Hand hatte.

Selten habe ich so abgefeiert ingame, weil das Ding genau das tut, was ich von einem Spiel erwarte. Statt irgendwelche Dummbatzaktionen immer und immer wieder auf der Suchen nach irgendwelche Roles zu absolvieren, die einer Waffe gefühlt 0,25 mm mehr Reichweite verpassen, einfach ein Item, welches einfach nur Spaß macht. Genau so soll ein Exo funktionieren; ich möchte keine Betriebsanleitung lesen, oder mit irgendwelchen Handschuhen erst einmal drei Pirouetten rückwärts drehen, um Schaden optimal rauszuhauen…ich möchte, dass sich das Item einfach so besonders und einzigartig anfühlt und mir ein Grinsen ins Gesicht zaubert. Und ehrlich? Das ist mit dem Blobwerfer aber so was von gelungen.

Und ich muss nicht erst mal Raids laufen oder mich zig Tage im Tiegel rumtreiben; die vorgestellten weiteren Items (bis auf den leidigen 4. Reiter) kriegt man leider nicht mal eben im Tante Emma-Laden um die Ecke so nebenbei.

btt., es gibt leider viel zu wenige von diesen echt originellen Einfällen (na gut…ein paar. Graviton, Kolonie, Schwarze Klaue, usw…). Bungie, so darf es aber gerne weitergehen.

Missed Chance
8 Tage zuvor

Ich werde nicht mehr besser, und wenn ich ständig gegen viel stärkere Spieler antreten muss erst recht nicht. Der einzige Effekt ist, dass ich für Beutezüge jetzt deutlich länger brauche. Ob ich mir so noch mal Eisenbanner antun will … der Lag ist übrigens nicht besser geworden. Das ist doch wieder nur eine Mimimi-Aktion guter Spieler geworden, die für ihren Sieg nicht ackern, sondern ihn in den Schoß gelegt bekommen und sich wie die größten fühlen wollen, weil sie Spieler weit unter ihrem Niveau verkloppen können. Dass das die Auffassung von Spaß im PvP vieler Spieler ist, ist ein Armutszeugnis.

Der Blobwerfer ist eine OP-Waffe ohne jeden Skillcap. Dass Du einerseits eine Lanze für die Abschaffung des SBMM brichst, andererseits aber eine no skill Waffe feierst – ist das jetzt konsequent oder widersprüchlich?

Millerntorian
6 Tage zuvor

Der Blobwerfer ist eine OP-Waffe ohne jeden Skillcap. Dass Du einerseits eine Lanze für die Abschaffung des SBMM brichst, andererseits aber eine no skill Waffe feierst – ist das jetzt konsequent oder widersprüchlich?

Konsequent, denn im PVP würde mir im Traum nicht einfallen, diese Waffe zu nutzen. Bringe ich mich so um den Genuss des Kats? Womöglich, aber ich habe so meine Spieler-Prinzipien. Vor allem, wenn man in den letzten Jahrzehnten mehr als ausreichend Shooter gespielt hat.

Ich spreche (…und dies sollte eigentlich vielen bekannt sein, welche meine Beiträge regelmäßig verfolgen) primär immer für eine PVE-Orientierung. Dies ist meine Spielart in Destiny, Für PVP (warum ich dieses quietschbunte alberne Rumgehüpfe ingame Destiny nicht mag, habe ich in der Vergangenheit ausführlich erläutert) suche ich mir andere Spiele, welche deutlich anders umgesetzt sind.

btt., wer also der Meinung sei, er nutze eine Waffe, mit der man wie ein hirnloser Trottel einfach blind in irgendeine Richtung halten muss und mit fast 100er Wahrscheinlichkeit einen Kill ohne besondere Anstrengungen erreicht, der möge dies gerne tun. Ich selber führe mich ja auch wie so ein Trottel auf…allerdings NUR gegen NPC. Denn da ist es ausgesprochen unterhaltsam. Und so soll es letztendlich auch sein; denn nichts anders ist Destiny (mittlerweile für mich)…ein netter Zeitvertreib für ein paar Stündchen, wo man einfach ohne besonderen Anspruch unterhalten werden möchte.

Insofern, abschließend: ja , ich feiere die Waffe durchaus ein wenig. Denn das ist eine der wenigen Dinge, welches seitens der Entwickler mal in die richtige Richtung geht, alles andere was da in jüngster Vergangenheit kam und kommen wird, ist ja leider größtenteils Murks.

Antester
9 Tage zuvor

Dürresammler ist bei mir auch fest drin, mit Kat noch ne Ecke besser. Endlich kann man das Gekreische unterbinden und die Nahkampf NPCs nerven nicht mehr und mal ein echt gutes Exo für den allgemeinen Gebrauch. smile

ChrisP1986
8 Tage zuvor

muss die kills noch machen für den Kat alles andere ging irgendwie von selbst im PvP, nur im PvP damit spielen ist überhaupt nicht mein Spielstil.^^

Antester
8 Tage zuvor

Meiner auch nicht, zum Glück war ich schnell damit durch. Die beschränkte Map-Rotation hat manchmal auch was gutes.

ChrisP1986
7 Tage zuvor

Das stimmt allerdings auf kleinen Maps 6vs6 einfach unüberlegt in irgendwelche Gänge pfeffern und gut ist…😂😂😂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.