Destiny 2: Harter Nerf für Sniper zur Season 10 – Doch keiner versteht, warum

In der kommenden Season von Destiny 2 bekommen die beliebten Sniper einen gehörigen Nerf. Doch der Grund dafür ist für viele Spieler nicht verständlich.

Das passiert mit Scharfschützengewehren: Wenn die Season 10 im März frischen Wind in Destiny 2 bringt, führt sie auch einige Anpassungen der Waffen-Balance ein. Gerade die Sniper werden dabei ziemlich hart getroffen.

So sehen die Nerfs für Scharfschützengewehre in Season 10 aus:

Warum kommt der Sniper-Nerf? Laut dem Destiny-Entwickler können Scharfschützengewehre aktuell aus großer Distanz und daher ohne Sicherheitsbedenken Schaden austeilen. Dafür, dass den Spielern keine Gefahr droht, ist der verursachte Schaden aber zu hoch.

Scharfschützengewehre verfügen über einen großen Nutzen und eine hohe Sicherheit aufgrund ihrer Reichweite und der erhöhte Schaden machte sie ihren Nahkampfgegenstücken zu weit überlegen.

Bungie im TWaB

Auch ein Blick auf die Nutzerstatistiken zeigt, dass die schlagkräftigen Präzisionswaffen im PvE häufig genutzt werden (via Destinytracker). Vor allem Izanagis Bürde sticht besonders hervor und hat sich gerade in den Endgame-Aktivitäten einen festen Platz gesichert.

destiny_2_Kriegsgeist_sniper_main
Ihr sollt euch nicht mehr hinten verstecken

So reagiert die Community

Die Spieler sind verwirrt und sauer: Bei den Hütern kommt der angekündigte Nerf nicht gut an. Vielen ist nicht klar, warum Bungie jetzt zu den alten Schadenswerten zurückrudert.

Es muss doch klar gewesen sein, dass bei einem so starken Buff auch die Nutzrate der Sniper stark steigen wird, heißt es in einem entsprechenden Reddit Thread. Weiterhin wird bemängelt: „Würde nicht jeder Boss einen Stampfer haben, würden auch mehr Nahkampf-Waffen genutzt werden“.

Den Spielern hat die aktuelle Sniper-Meta gefallen. Der hohe Schaden war eine Belohnung für präzises Zielen. Im Gegensatz zu den vorherigen stärksten Optionen, welche oft einfach Granatwerfer- oder Raketen-Dauerfeuer beinhalteten.

Es war die skill-lastigste [Meta], es waren Präzisions-Waffen, nicht einfach explosives Gespamme.

Ehroar via YouTube

Community gibt Boss-Design die Schuld: Der Redditor KlithTone stellt die These auf, dass Sicherheit kein Problem in Destiny 2 sei, sondern das Design vieler Boss-Kämpfe. Mittlerweile hat er dafür über 11000 Upvotes erhalten.

Laut ihm steht nahezu jeder Raid-Boss in Schadensphasen still und unbeweglich rum. Auch von Adds (wenn es welche gibt) geht zu dieser Zeit eigentlich nie eine echte Gefahr aus. Es ist verständlich, dass die Hüter auf einen unbeweglichen Boss so problemlos viel Präzisions-Schaden machen.

Auch fragt er, welche Waffe man denn sonst gegen den Boss aus dem Raid Garten der Erlösung nutzen solle, wenn kein Scharfschützengewehr? Der riesige Vex schwebt fast unerreichbar Meter hoch über schädlicher Radiolara-Flüssigkeit.

Als Grund für einen Sniper-Nerf kann Sicherheit also nicht gelten, stimmen ihm die Destiny-Spieler haufenweise zu. Der von Bungie gewählte Weg, Waffen nach Nutzung mit dem Nerf-Hammer zu bearbeiten, sei aktuell nicht verständlich.

Destiny 2 Garten der Erlösung Geweihter Geist
Komm da oben runter – der Boss schwebt über den Köpfen der Spieler

Was haltet ihr von dem Nerf für Scharfschützengewehre – ist es eine Chance für andere Waffen oder fandet ihr die Präzisions-Meta gut? Ob Schwerter in der nächsten Season so richtig reinhauen werden, wissen wir nicht, aber denkbar wäre es bei den grundlegenden Änderungen schon:

Destiny 2: Vergesst, was ihr über Schwerter wisst – Sie werden bald ganz anders
Quelle(n): Reddit, Ehroar
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
113 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Zeno

Endlich Schluß mit verstecken im PvP. Freut mich Bungi. Gut gemacht! Long range oneshotkill Bullet Magnetism byby! 😀

xXJD89Xx

Steht irgendwo das sniper so hart generft werden das sie keinen 1-hit headshot mehr im pvp machen, oder das die kugelrückführung bei der Widerruf ausm Spiel genommen wird? Ich denke nicht, also bleibt im pvp alles beim alten.

So verstehe ich den nerf zumindest.
Korrigiert mich wenn ich falsch liege.

Lightningsoul

Mein Gott, wenn Bungie weiterhin so patcht, knacken wir hier noch den Alltime Rekord von Destiny 2 Kommentaraktivität. Leider knacken wir dann auch den Alltime Low Rekord von aktiven Destiny 2 Spielern.

Wäre es mir wert!

😀 😎

Kevko Bankz

Sind Iza und Whisper eigentlich auch vom damagenerf betroffen oder wird lediglich der Buff von SK bei den legendären Sniper wieder rückgängig gemacht ? Weil ich glaube, dass Exos damals nicht vom Sniper Buff betroffen waren.

Antiope

Die müssen einfach mal schauen wie andere Spiele Bossdesign machen, wo die Spieler keine SSGs benutzen können aufgrund des Angriffsmusters. Aber wenn der Boss eben still steht, was erwartet Bungie?

Mizzbizz

Alsso ich find den hier sehr treffend: „Würde nicht jeder Boss einen Stampfer haben, würden auch mehr Nahkampf-Waffen genutzt werden“.
So sieht’s aus. Und dieser Stampfer kommt IMMER auch wenn man von hinten angreift, oder unsichtbar ist. Absolut unfaire Boss-Mechanik. Da kommt z.B. der 1-2 Punch auch nich durch, weil man nach dem Schuß quasi direkt weg gedrückt wird. Geil gemacht, Bungie!

Jupp911

Warum kommt der Sniper-Nerf? Laut dem Destiny-Entwickler können Scharfschützengewehre aktuell aus großer Distanz und daher ohne Sicherheitsbedenken Schaden austeilen. Dafür, dass den Spielern keine Gefahr droht, ist der verursachte Schaden aber zu hoch.

Alles wegen der Izanagi. Ja die kann Schaden austeilen, aber mal im Ernst das erwartet man auch von einer Exo Waffe. Der besch… designte Endboss im Garten der Erlösung mit seiner Minischadenszone ist sogar darauf ausgelegt ihn mit Sniper zu bekämpfen aber da findet Bungie mal wieder das uns das anscheinend zu leicht fällt. Wenn ich lese das man aus sicherer Reichweite damit schiessen kann fang ich fast zu kotzen an. In Destiny zu snipern ist eigentlich schon eine Beleidigung an diese Waffengattung. Nicht nur das man im PvP von einem Licht gewarnt wird nein die Karten sind so winzig das man mit Handfeuerwaffen zurück beschossen wird…lächerlich. im Raid steht man sogar ein paar Meter zu Füßen des Bosses wahrlich keine Sniper Distanz. In den meisten Strikes versteht Bungie unter Gestaltung von Schwierigkeit jemanden in einen meist engen Raum mit wenig Deckung zu stecken wo man möglichst dauerhaft wie ein aufgescheuchtes Huhn rumrennen soll anstatt mal halbwegs taktisch vorzugehen. Wer soll da in Ruhe snipern im ursprünglichen Sinne.
Aber Hauptsache genug one shot Waffen und Fähigkeiten im PvP damit es auch schön langweilig bleibt.

Antester

Wie schon so oft geschrieben: Das Bossdesign ist langweilig. Schadensphase/Immun/Schadensphase/… und wenn man zu dicht ist Stampfer er dich von der Map. Öde! Wo ist der Boss, der die Spieler zu fangen versucht um sie zu fressen oder dann zu werfen. Der durch lautes Brüllen die Spieler zurück drückt oder sonst irgendwas kreatives.
Klar wenn der Depp stampft und sonst stillsteht nutzt man natürlich ne Sniper, wer das als Shooter-Hersteller nicht rafft, soll wohl mal sein eigenes Spiel spielen anstatt zu kiffen oder was immer die Leute bei Bungie so in der Freizeit tun. Ersatzweise könnte man auch das Hirn vor solchen Entwicklungen oder Änderungen anschmeißen.
Beides ist Bungie aber scheinbar zu anstrengen und man lässt lieber alle Kreativität in das Everversum fließen.
Sorry, aber manche Begründungen die Bungie da liefet sind einfach zum an die Wand klatsch.

ChrisP1986

Jupp sehe ich genauso🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️

Scardust

Dieses ewige hin und her… hat was von den Angebotsblättchen der Discounter:

KW10 Brauchbarkeit der Waffen:
Scharfschützengewehre: Mittel
Automatikgewehre: gut
SMG: sehr gut
Schwerter: semi gut
Granatenwerfer: mittel
Raketenwerfer: schlecht

KW11 Brauchbarkeit der Waffen:
Scharfschützengewehre: gut
Automatikgewehre: sehr gut
SMG: mittel
Schwerter: schlecht
Granatenwerfer: schlecht
Raketenwerfer: gut

KW12 Brauchbarkeit der Waffen:
Scharfschützengewehre: schlecht
Automatikgewehre: mittel
SMG: sehr schlecht
Schwerter: sehr gut
Granatenwerfer: schlecht
Raketenwerfer: gut

KW13 Brauchbarkeit der Waffen:
Scharfschützengewehre: sehr schlecht
Automatikgewehre: schlecht
SMG: schlecht
Schwerter: mittel
Granatenwerfer: sehr gut
Raketenwerfer: sehr gut

So, da habt ihr die vorhersagen wie Bungie plant den Spielern Abwechslung zu bringen. 😀 😯 :mrgreen:

Jokl

Finde die Begründung macht den negativsten Teil aus, nicht der Nerf an sich.
Dazu kommt halt, dass glaube ich so gut wie keiner danach gefragt hat, während zig andere Baustellen bei den Waffen vorhanden sind, die einen großen Teil der Spieler stören und da kommt 0.

Das ist einfach schlechter Service, beweist wie weit man sich von seinen Kunden entfernt hat und das man sich weiterhin in einer gewissen Arroganz bewegt, man wüsste schon was am besten wäre.

Persönlich ist mir der nerf relativ egal, ich besitze von fast allen Waffen die ich gerne spiekle gute rolls.
Wenn ich dann zukünftig wieder den Sleeper Simulant auspacken müsste, weil der nun den höchsten DPS fährt, dann bitte.
Sniper im PVP wird sich nicht viel ändern, also auch Wurst.

Ich kann den Auszügen im Artikel, was die Argumente der Leute auf Reddit angeht halt nur beipflichten.
Wie lange Bungie sich auf den Mangel an echten Alternativen wird ausruhen können, wird man sehen.
Unserer Raidtruppe sondiert mittlerweile auch schon den Markt, was nichts mit dem Nerf hier zu tun hat, sondern eher mit dem schmalen Content, sollte S10 zb. keinen raid liefern, werden wir wohl die Spielzeit stark zurückdrehen.

Jürgen Janicki

*Orakelstimme*

Etwas großes kommt auf uns zu! Eine pve Aktivität mit langen Korridoren, zu einfach wäre es unseren Gegnern mit diesen Waffen zu zerschmettern!

*Orakelstimme aus*

Huch Was ist passiert 👀🤣🤣

Phoesias

„Scharfschützengewehre verfügen über einen großen Nutzen und eine hohe Sicherheit aufgrund ihrer Reichweite und der erhöhte Schaden machte sie ihren Nahkampfgegenstücken zu weit überlegen.„

Haben Scharfschützengewehre nunmal so an sich.

Die „Nahkampfgegenstücke“ ….haben so Ihren vorteil auf kurze Distanzen im Vergleich zu den Scharfschützengewehren , nerfen wir dann jetzt alle Close ranged weapons ?

WooDaHoo

Wart‘s nur ab. 😜

GameFreakSeba

Eben. Paradoxerweise bekommen die Schwerter einen Buff 🤔

ChrisP1986

Ja mit unendlich Munition im Nahkampf 😅 die wollen unbedingt, dass wir nur noch mit Pistolen Schwertern spielen 🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️

SAW

Das es eine „Skill-lastige“ Meta war braucht mir NIEMAND erzählen. Bei quasi jedem Boss war doch der obligatorische und riesige Unendlichkeitball am Gegner festgeklebt.

Major

Bungie kann hier „grundsätzlich“ nichts richtig machen. Egal was Sie tun irgendwer wird immer rum-mosern weil „er“ es besser weiß. Egal ob Waffe, Quest, Fähigkeit oder was auch immer. „…wenn Bungie es richtig machen würde…“ steht immer drin. Nach welchen Maßstäben? Weil du als einzelner Konsumer sowohl geplante Entwicklung als auch intere Statistiken zum Spiel so gut einsehen kannst? Wer gibt dir das Recht zu bestimmen was „richtig“ ist?

Aber: Alle meckern und spielen am Schluß dann trotzdem. Daher, einfach nur witzig

Chriz Zle

Zum Teil richtig, zum Teil falsch.

Alle meckern und spielen am Schluß dann trotzdem

Ich, wie auch viele aus meiner FL haben bereits vor einiger Zeit mit dem Spiel aufgehört. Ebenso sieht man hier auch viele Leute nicht mehr die früher sehr aktiv waren.

Klar gibt es einige die meckern, meckern und nochmals meckern aber nie aufhören zu spielen. Die sind dann auch selbst Schuld.
Ich für meinen Teil bin es leid mir das immer wieder zu geben, dann lieber aufhören und gut ist.

Medicate

ich versuche den Schritt auch mal. Bisher 1 Woche ohne Destiny 2 und andere Spiele sind einfach so viel abwechslungsreicher und auf andere Art gut oder besser 😉
Nächste Season kann mich eh mal xD

Chriz Zle

Also ich hab effektiv vor 6-7 Wochen aufgehört mit Destiny. Zwischendrinn mal 1-2 Stunden pro Woche eingeloggt um die Waffenbeutezüge mit Fraktalin abzuschliessen. Ansonsten nichts gemacht.
Farme seit Wochen nur noch Borderlands, räume in meiner Wohnung Sachen zusammen oder bin lieber mit Frau und Kindern unterwegs.

Dachte der „Ausstieg“ aus Destiny wird schwerer, aber es ging verhältnismäßig easy…….da war damals das aufhören mit Rauchen schlimmer XD…..doof nur das ich nach über einem Jahr dann doch wieder angefangen hab ^^

Antester

Geht wirklich ohne Probleme, eine Woche komplett was anderes gespielt und letzte Woche nur jeweils 1 Stunde für das EB um danach mit Freunden was anderes zu zocken. Da braucht es momentan nicht große Überredungskünste.

Medicate

Würde ja nicht sagen, hoffentlich wirst du nicht auch bei D2 rückfällig. Oder dann in D3. Destiny hat durchaus Potential.
Mir macht D2 viel Spaß, aber aktuell ist bis auf das von dir erwähnte Bounties durch Fractaline farmen nicht viel drin im Spiel weswegen man sich einloggen sollte. Pinnacle ist seit Wochen durch, Raids gehen kaum noch, Content nicht vorhanden…

Felwinters Elite

Stimme ich voll zu. Meine Fl ist sehr leer und ich selbst spiele maximal 1 – 2 Stunden die Woche noch pvp. Es gibt aber auch überhaupt keine Gründe mehr zu spielen. Destiny ist ein Lootshooter und es gibt keinen Loot zum nachjagen. Ich bin ein riesiger trials Fan aber ohne den passenden Loot (Der auch regelmäßige Updates erhält) sehe ich auch da schwarz. Starke und spaßige Waffen werden eh immer generft und da sehen viele inzwischen auch keinen Nutzen mehr sich diese zu erspielen, wenn die Quest schwierig wird .

Alitsch

das Spiel macht es auch einem gar nicht schwer los zu lassen, sieht bei mir ähnlich 1-2 Stunden nur noch im PVP.

Lightningsoul

Sehe ich genauso, viele meckern halt, weil sie etwas verbessern möchten, nicht um des Meckerns wegen. Und wenn es dann halt nach 5 Jahren immer nur schlechter wird, geht man halt irgendwann heimlich still und leise. 🙁

Alitsch

Es sind viele abgesprungen sogar die, die Ihre 10 Jahre Bungie Treue geschworen haben (aus meine PL)
Destiny 2 hat Routine/Fließarbeit eingeführt und damit das schlimmste was einen Spiel passieren kann die Langeweile.

Ich glaube Bungie hat sich damit abgefunden und weiterhin auf bewahrtes System hofft, auf die rettende Herbsterweiterung ob es diesmal reicht es ist eine andere Frage.

Die Stammkundschaft ist zu klein um so ein rießen Projekt zu tragen es sind die New Light Spieler die für Monetisierung für D2 sorgen. (Tress)
Ich frage mich wenn man Free Player base von gesamt Spieler-schaft abziehen würde, wie viele aktiver Spieler hätten wir wirklich noch im Destiny.

Das Spiel mit Anfang vom SK hatte es geschafft das Ich von Hardcore=>Gelegenheitsspieler werde.

Kevko Bankz

Schwachsinn ist, wenn man einfach jegliche Änderung seitens der Entwickler hinnimmt obwohl man dieses Spiel fast täglich spielt und mit einigen Änderungen unzufrieden ist. „Meckern“ oder wie ich es nenne „Kritik äußern“ gehört nun mal dazu. Feedback ist immer wichtig, egal ob positiv oder negativ. Solange es konstruktiv und nicht destruktiv geäußert wird, kann ein Entwickler sogar was mit diesem „Gemecker“ anfangen.
Du hast recht damit, dass, egal was Bungie machen wird, es immer irgendjemand geben wird, dem irgendwas nicht passt.
Aber warum sollte irgendjemand mir ein Recht erteilen müssen, außer mir selbst, um zu entscheiden, was ich für richtig oder für falsch halte ?
Ich versteh dein Post irgendwie so, als dürfte man seine Meinung zu einem Patch nicht geben dürfen, weil ja nur Bungie oder der mit den Statistiken weiß, was richtig und falsch sein soll, aber die, die das Spiel täglich spielen keine Ahnung hätten😂
Ist nicht böse gemeint und nur meine Meinung yo 🙂

Marek

So isses: Recht machen kann man es niemandem. Und einigen kann man nichts recht machen. Meckern und kritisieren – nur dann gilt man als echter Experte.

Ich habe einfach amateurhaft über 3k-Stunden gezockt und Spaß gehabt. Seit zwei Monaten ist Destinypause. DayZ auf dem PC ist ebenso ein verdammtes Suchtspiel … 🙂

Neo

Das ist der Sinn und Zweck eines Scharfschützengewehres…

Neo

Laut dem Destiny-Entwickler können Scharfschützengewehre aktuell aus großer Distanz und daher ohne Sicherheitsbedenken Schaden austeilen.

Andreas Straub

Ich werde in den nächsten Tagen mal wieder Destiny 1 anwerfen. Bin schon gespannt, was da noch lebt 😉

ChrisP1986

Mehr als man denkt, der Turm ist immer voll und sämtliche Playlisten sind genauso schnell in der Suche wie damals, sowohl PvP & PvE…👍🏻

Bozz Boruz

Es wirkt so unstrukturiert, alles was in den Köpfen der Herrschaften vorgeht so undurchdacht , so Ideenlos.
Keiner hat was gegen Sandbox Anpassungen oder einen Meta -Check. Gehört alles dazu und ist auch gesund wenn es richtig gemacht wird! Das Problem bei Bungie ist allerdings diese Rolle Rückwärts Mentalität. Dieser permanente Kurswechsel und Sprunghaftigkeit führt immer mehr zur Unverständnis. Ich weis nicht ob im Hintergrund irgendwelche Grabenkämpfe ausgetragen werden, normal ist das aber dieses managen ohne Strategie nicht mehr.

Mike

Das kommt davon wenn man sein eigenes Spiel nicht selbst spielt und nur nach Statistiken weiterentwickelt. Sieht man doch wenn die beim TWAB mal selbst spielen. Da rennt meine Oma schneller durch nen Vorhutstrike. Zudem klatschen wir halt die Raid/Dungeon Bosse zu einfach weg. Am liebsten wären denen doch alles 3-4 Phasen, immer wieder immun und mit Schild, so wie die Sonnenuhr. Nervig und von Spaß weit entfernt.

Lightningsoul

Exakt, Immunitätsphasen sind für mich der absolute Spaßkiller.

Medicate

Automatik wird doch gebufft. Der Grundschaden wird um 5-10% erhöht.
MPs haben seit dem Prallgeschoss Nerf auch nicht mehr die Range^^
Linear Fusi kann man ja kaum weiter nerven. Selbst mit Firing Line ist der Schaden (aktuell noch) auf Sniper Niveau. Deswegen vermutlich der Nerf der Sniper

Starthilfer

Wenn sie dann feststellen, dass Sniper immer noch zu beliebt sind werden sie dann vermutlich wieder in den Heavy-Slot verbannt 😆

Ich lach mir aktuell bei jeder neuen Destiny-News einen ab, weil es immer nur noch grotesker wird.
Man ist gefühlt schon Lichtjahre vom eigentlichen Spiel und seinen wirklichen Problemen entfernt.

Ron

Finde ich auch irgendwie krass. Nach D1 habe ich mir gedacht, dass D2 noch einen draufsetzt, aber dann kamen die Vanilla Probleme – ok, gut, mit Warmind und Forsaken war man wieder einigermaßen auf den Weg der Besserung, aber seit Forsaken ist da für mich nahezu nichts positives mehr passiert. Wir haben wieder Eliminierung im PVP bekommen, toll, das hatten wir schon 2015 😀 Auch im PVE keine Innovation, keine Verbesserung der Strikes, Raids, Storymissionen, keine neuen Modi bis auf Gambit, welches sich kaum durchsetzen konnte.
Also irgendwie stagniert das Spiel nur noch seit Jahren.

Medicate

Stimme ich zu, aber Gambit: Immerhin ist Dredgen der am weitesten verbreitete Titel im Spiel.
(Ja, ich hab ihn auch und gelegentlich benutze ich ihn im Team um Leute zu triggern) xD

Ron

Ja klar, das spielen schon einige, aber es ist halt auch nicht das Gelbe vom Ei geworden, wie manche es angekündigt haben. Also die ganzen Streamer damals vom Bungie Summit Event kamen, haben die ja so getan als hätten die dort den auferweckten Jesus Christus persönlich getroffen, so euphorisch und vielversprechend wurde Gambit von diesen Leuten angekündigt. Vor allem die deutschen Youtuber versprachen sich da den neusten Hit auf Twitch – selbst in der ersten Woche hat das damals auf der Plattform niemanden interessiert.

Lightningsoul

Ich muss zugeben, dass mir Gambit auf der Gamescom unfassbar viel Spaß gemacht hat, aber sobald man es eben online gegen Schwitzer spielt, ist der Spaß dann auch schnell verflossen (Sleeper, Wahrheit, Donnerlord, Queenbreaker usw. usf.).

DeLorean

Ich würde gerne mal das pve und das pvp Team kennenlernen welches das Balancing im Blick hat. Nicht um denen irgendwas an den Kopf zu werden, sondern um zu erfahren auf welchen Niveau Bungie Mitarbeiter spielen. Sind sie extrem gut oder Mittel oder vielleicht schlecht? Das spielniveau ist ja auch gleichzeitig der Blickwinkel von Bungie. Für den pvp Bereich glaube Ich,dass da nicht die besten Spieler im Hause sind (ohne wertung). Das würde z.B Waffen erklären die zielsuchende Geschosse haben für Leute mit nicht so guten aim. Oder mehr und mehr instand kill Fähigkeiten und die Meta für insta kill Waffen. Weg von zielen und gunfights hin zu insta kill Meta. Das wäre nicht wenn ein höheres skill Level bei Bungie herrschen würde. So lange sich am Personal nichts ändert, wird sich am schlechten pvp Zustand nichts ändern-meiner Ansicht nach.

ChrisP1986

Jupp, PvP ist dem Lead Designer „Lars Bakken“ zu verdanken und der spielt wirklich extrem schlecht😅😅

Andreas Straub

Wenn Bungie weiterhin all diejenigen Waffen nerft, die die meisten Spieler benutzen, wird bald niemand mehr irgendeine Waffe spielen. Das Ziel ist schon definiert.

Medicate

Schade, wenn man sich so gut an Sniper gewöhnt hat. Der Artikel und die Kritik auf Reddit trifft es schon sehr genau. Jede Alternative hat ein großes ABER.^^

Felwinters Elite

Ich bin sehr enttäuscht über diese Entscheidungen . Die Sniper haben sich endlich wieder gut angefühlt und werden jetzt wieder komplett gelöscht. Einen Nerf über den nachladevorgang der izanagi wäre völlig ausreichend gewesen.

Sicherlich Destiny ist zu leicht geworden . Aber das sind nicht die starken Waffen schuld sondern die schlechte Mechanik der Kämpfe . Bungie geht hier den leichtesten Weg aber mMn den völlig falschen. Die Adds in den Raids sind allesamt ein Witz und man braucht nicht mal Waffen um diese aufzuhalten . Lediglich die Mechanik kann einen aufhalten . Der Boss selbst macht in der Regel nicht viel .

Vielleicht sollte Bungie wie bei Riven mehr auf verschiedene Phasen gehen . Oryx hat mir auch immer sehr gut gefallen und da musste man über die Mechanik Dmg machen. Da war keine Dps Waffe notwendig .

Marki Wolle

Ja mega geil, die Random Nerfs aus dem Nichts sind immer noch die besten^^

Da lauert ein Heckenschütze mit Sniper und will den Raid Boss penetrieren, da kommt Bungie von hinten aus dem Gebüsch und sticht ihn mit einem Fraktalin Schwert gnadenlos ab – ich Chef du nix

Lässt man Bungie auch nur eine Sekunde aus den Augen passiert wieder gleich so etwas, man man man

Lightningsoul

Du beobachtest also Bungie? Mach deinen Job gefälligst mal gescheit! 😀

Antiope

😀

CptFellwurst

Es ist echt nur noch peinlich.
Die einzige Abwechslung die Bungie schafft ins Spiel zu bringen sind Nerfs und Buffs.
Wofür neue (richtig neue meine ich) Inhalte bringen wenn man doch mit recyclen und jede Saison bissle nerfen und buffen in deren Augen neuen Content schafft….

Schließlich müssen sich die Spieler dann eine neue/andere Meta suchen, die erstarkten Waffen im neuen Godroll farmen und ggf. andere Mechaniken und Wege nutzen um gewisse Resultate zu erzielen.
Bedeutet Grind und ausprobieren und somit Spielzeit.

Hey Bungie ich hab nen irre guten Plan für euch um die Waffen gebalanced zu bekommen und keine Ausreißer zuzulassen;
Wattebäuschchen – so in verschiedenen Farben und Schussfrequenzen. TTK aber bitte immer gleich!
Zur Not kann Bungie dann die himmelblauen nerfen falls nur rosafarbene genommen werden…
Ach ne warte mal, was ist dann mit den grünen….
mh – doch nicht so durchdacht 😀

Antiope

Ja, die Grünen nerfen sie natürlich nicht. Typisch Bungo.

Frau Holle2

in einem Spiel das momentan praktisch nix bietet was wirklich Spass macht wäre ich an solcher Stelle vorsichtig.
Ich kann das überhaupt nicht nachvollziehen….
Man findet jetzt schon kaum Spieler über die Spielersuche für raid z.B.
Und die Frage wie man den GdE – Boss sonst legen soll ist durchaus berechtigt….wishender ?
Nächste Season kommt auch nix grossartiges……..Langsam stirbt die Sache……und das von mir… spiele nix anderes……..

CptFellwurst

das kenne ich,
Spiele fast ausschließlich Destiny 2 wenn ich mal Zeit habe.
Hab mich bis vor S9 (Pause mal abgesehen) wie Bolle aufs we oder ein paar freie Stunden zum zocken gefreut.

Inzwischen ist es interessanter hier über das Spiel zu lesen und mitzudiskutieren als es zu spielen….
Und anstatt hier mit Feingefühl auf die Spieler zu hören und darauf hin Veränderungen zu implementieren, nimmt man einfach eine Statistik aus dem Spiel sagt das hier der Grund für den Unmut der Spieler herkommt.
Dann folgt wieder der gute alte Vorschlaghammer für die Gehirn-OP.

Nero00i

haha und schon ist einer „sniper“ keine sniper mehr.

Was stellt sich Bungie vor bei einer Sniper? Musst offen vorm gegner stehen, der haut dir schaden rein und mit glück killst in mit einem shoot?

Die logik an einer Sniper wird in Bungie ja mal direkt ignoriert.

Hier wird die Geschichte rückgängig gemacht. Zurück zur erfindung der Sniper. Zuerst dachten auch alle das man nah dran sein muss bevor man bemerkte das man die sniper als assist von weiter hinten nutzen sollte um nicht direkt abgeknallt zu werden.

GameFreakSeba

Selbst ich, der gar keine Sniper benutzt, weder im PvE und schon gar nicht im PvP, kann den Nerf nicht nachvollziehen. Ist aber nun mal so – wird ja bei Bungie ausgelost und nun wurde eben die Sniper gezogen 🤷‍♂️

RaZZor89

Bungie hat Feedback gesammelt!

Alitsch

Danke dir,der ist Gut und passend , hat mir sehr gefallen 🙂

ChrisP1986

Perfekt…😂😂😂👍🏻👍🏻👍🏻

RaZZor89

Anstatt andere Gattungen zu pushen werden weiter Nägel eingeschlagen. Man kann teilweise leider nur noch den Kopf schütteln… Das geht ganz schnell das man wieder kaum Sniper spielt weil die einem zu schwach vorkommen und das Gefühl wäre ja nicht das erste mal da

ChrisP1986

Anscheinend gefällt ihnen ihr eigenes Seasonpass bla bla bla nicht und deshalb will man den Stand vor S9 und wieder rumhacken weil doch die Flinten wieder zu stark benutzt werden 🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️😂😂😂📌📌🔨🔨⚒⚒

Marcel Brattig

Die denken nie bis zum Ende nach. Man muss sich doch Mal langsam fragen warum man selbst so dämlich ist.

Divine

Das die Izanagi generft wird war eigentlich seit SK zu erwarten.
Dann aber gleich alle anderen Sniper ebenfalls zu kastrieren ist halt typisch Bungie. 🤷‍♂️

Antiope

Ist halt einfach dumm. Typisch Bungo Bingo.

Mausermaus

Also das man sich jetzt wieder mal aufregt versteh ich nicht. Destiny ist zu einfach geworden bla bla bla…. 20% Weniger Schaden mit Sniper…. na und… dann geht der fight halt länger und man muss länger standhalten. Finde ich absolut gut was Bungie da macht.

Ron

Damit hat ja grundsätzlich niemand ein Problem, wenn es nicht immer so ein Karussell wäre: Mal einen Buff, mal einen Nerf, dann 20% mehr hier und dort und nächste Season wieder weniger – das ist halt das Nervige. Zudem sind ja die Sniper allgemein nie ein Problem gewesen, sondern halt nur einzelne Waffen, wie die Izanagi. Dagegen gibt es Scharfschützengewehre, die vorher niemand gespielt hat und jetzt erst recht niemand anrühren wird, weil diese noch schlechter gemacht werden. Das widerspricht ja auch ein wenig der Idee eines Lootshooters – ich verstehe wenn man eine Sniper ins Grab legen will, aber dann doch nicht 20 weitere mitnehmen.

Antiope

Wenn du die Izanagi WIRKLICH balanct, dann werden garantiert die ganzen Fanboys anrennen und sagen „Aber ne EXO(!!!!!) muss ja auch stärker sein“. Wie sich diese Logik begründet versteht zwar niemand, aber das ist eben das Problem. Exotische Waffen müssen mindestens 20% stärker sein als alles andere, am besten 100% stärker. Denn sonst ist es nur ne normale Waffe mit hässlichem Aussehen. Wenn es nach mir geht sollten sie Exotische Waffen und Gear aus dem Spiel nehmen, dann wäre ein für alle mal für Balance gesorgt, denn dann gibts nur noch Legendäre Waffen und da kann dann keiner sagen, dass die aber nicht gebalanct gehören, weil manche Stacheln haben und hässlich aussehen und manche eben nicht.

Millerntorian

Es geht nicht um schwer oder einfach und dieses Gerede von „man würde nur rummeckern über hohe Anforderungen“. Nicht zutreffendes Statement.

Es geht darum, dass die Mechaniken seitens Bungie für die meisten Bosse für die Tonne sind. Außer Rumgestampfe fällt denen eher wenig ein; ob dies nun Strikes, Special-Playlist-Events oder sonst was ist.

Was also tue ich, um mich adäquat auf solch einen komplett sinn- und mechanikfreien Kampf einzulassen? Ich wähle eine adäquate Taktik, die mir Fernkampf nahelegt. Es sei denn, du persönlich fliegst gerne mit einem gefühlten Arschtritt über die Map; dies kann ich natürlich nicht beurteilen.

Natürlich, 20% mehr oder weniger machen den Kohl nicht fett; dann dauert’s eben ein wenig. Ich bin es nur leid, bei solchen speziellen Themen (die aufzeigen, wie wenig ausbalanciert einzelnen Waffen gestaltet werden, sondern gleich der große Kamm rausgekramt wird, über den alles geschert wird), immer irgendwen zu lesen, der gleich impliziert, man würde über Schwierigkeitsgrade diskutieren.

Es geht um Inkonsequenz und eine nicht erkennbare rote Leitlinie in der Umsetzung seitens eines Entwicklers. 1 Schritt vor und 2 zurück. Und das, gelinde ausgedrückt, nervt mich.

Wer das allerdings absolut gut findet, Ok, das respektiere ich. Wir haben ja Meinungsfreiheit. Allerdings muss man sich dann auch ggf. den Vorwurf gefallen lassen, an der Sache vorbei zu diskutieren.

Alitsch

Bungie versucht PVP Prinzip in PVE zu integrieren da Sie es nicht trenne können , du soll überwiegend nur mit Primärwaffen Bosse killen.
Ironie Off

ChrisP1986

Ja mein ABSOLUTER FAVORIT ist die „schwebende“ Kugel im Gambit die einen mit seinem Stomp instand tötet!!!😂😂😂

Lightningsoul

Habt ihr euch mal von Riven platt wie eine Flunder schlagen lassen? Ist total geil, kann gerade auf jede Diät verzichten!

ChrisP1986

😂😂😂

Roland

Liebes mmo-team, ich wünsche mir den „down-vote“ zurück!

Alitsch

Ich schätze Bungie geht den Weg des leichten Widerstands , anscheinend es ist einfache und schnelle zu nerfen als Bossmechaniken zu überarbeiten.
Ich spekuliere mal das im Season 10 evtl ein Raid oder ähliches rauskommen wird , schließlich wurde Whisper generft weil damit Endbosse schnell down gegangen sind, hat leider nur kurz funktioniert die Hüter habe Izanagi entdeckt.
Ich frage mich wozu dann die Schwerter zu buffen ? um Ritter und andere Minions damit zu killen, solange Endbosse Ihren Stampfer haben mit XX-range bleibe Ich weiterhin bein MG oder Granatwerfer.

Es wird mich nicht wunder wenn diese als nächstes an die Reihe wären.
Also wenn Bungie den Kurs so weiter beibehält dann kann Ich mein Kontroller gleich Bungie in die Hand geben.

Wrubbel

Die Diskussion hatten wir neulich im Clan auch. War auch unser Fazit, dass die meisten Raidbossmechaniken ausschließlich starke Präzisionswaffen bevorzugen. Finde z.Bsp im Gambit bzw. bei Strikes ist es schon besser, da durch Addschaden oder Bossschaden und der Flinch nicht einfach in Ruhe dauerhaft snipen kannst. Hinzu kommt mMn der Perk Schützenlinie, welcher das gruppenkuscheln massiv aufwertet. Ähnliche Synergien gibt es bei Fusis und Schrotzen nicht. Vllt. drehen Sie einfach mal Röhrenlauf wieder zurück🤷🏻‍♂️

Ron

Das Rätsel wurde auf Reddit eigentlich schon gelöst: Bungie nerft nicht die Dinge, die zu stark sind, sondern die, die am häufigsten genutzt werden.
Einen ähnlichen Nerf hatten wir ja schon damals in D1, als es die Energiemunition im Schmelztiegel nur noch für Pistolen gab und Pumpen oder Sniper ohne starteten. Pistole wurde verschont, weil damals niemand den Mist freiwillig gespielt hat. Sniper dagegen waren damals das große Ding in Osiris, weil es andere One-Hit Waffen auf große Distanz nicht gab. Weil also jeder Sniper oder Pumpe spielte, wurden beide Waffenkategorien generft und wir hatten die Frankenstein-Meta samt Energiemunition nur für Pistolen. Das wollte damals auch niemand, aber es wohl zu viel verlangt einzelne Waffen wie Partycrasher etc. neu anzupassen.

Man kann es drehen, wie man es will, Fakt ist nämlich: Bungie kann keine Feinanpassungen vornehmen, die schauen nicht jede Waffe genau an und schrauben dann an den Feinheiten, nein, die haben da nur große Regler für jede Waffenkatergorie und diese kann man hoch oder runterschrauben – etwas anderes haben die seit 2014 nicht bewiesen und wir reden hier von 6 Jahren!
Das Schlimme ist ja noch, dass genau solche Anpassungen nur zwei oder drei Mal im Jahr vorkommen. Andere Spiele patchen jede Woche, beheben Fehler jede Woche, passen die Meta jede Woche an, schauen jede Woche, wo es Probleme gibt – in Destiny bekommt man dagegen so einen Mist wie jetzt nach einem halben Jahr serviert.

Das kann doch echt nicht sein, dass es ein Spiel seit 6 Jahren nicht gebacken bekommt seine Scharfschützengewehre oder Exos, die es seit D1 Vanilla gibt, wie TLW, in all der Zeit stabil zu patchen 😀

Mal sind Sniper zu stark, zu schwach, mal muss ne Exo Sniper angepasst werden, mal eine legendäre zu einer exotischen Sniper gemacht werden, die dann wiederum generft wird, im zweiten Teil jedoch in alter Stärke erscheint, um dann ein wenig später wieder den Nerf zu bekommen, mal sind die im ersten, zweiten oder dritten Slot und machen doch Probleme bla bla bla usw. Dasselbe auch mit TLW, ich weiß gar nicht wie viel auf und ab ich mit dieser Waffe schon alleine in D1 erlebt habe, jetzt wiederholt es sich in D2.

Also spätestens seitdem Modern Warfare raus ist und ich dort gesehen habe, wie groß die Waffenvielfalt ist, was man alles nur aus einer einzigen Waffen zusammenbauen kann und wie perfekt und rund die Balance dennoch ist, weil man mehrfach im Monat patcht, also seitdem widert mich Bungie wirklich nur noch an. Ironisch, dass der Publisher von Modern Warfare auch noch Activision ist – da waren sich die Leute doch so einig, dass es Destiny nur geschadet hat und sieh an, Activision ist weg und es läuft immer noch nicht rund im Hause Bungie.

Frau Holle2

*Activision ist weg und es läuft immer noch nicht rund im Hause Bungie*
den „Activision ist weg Welpenschutz“ haben sie meiner Meinung nach schon lange verspielt….

Ron

Natürlich. Die Argumentation war ohnehin absoluter Quatsch. Kein Publisher der Welt will ein Spiel am Boden sehen, welches man mit Geld unterstützt – das verstehen aber viele nicht, weil das Lieblingsspiel eben ein sehr emotionales Thema ist. Da sucht man sich lieber andere Sündenböcke und der große Riese, der die Geldscheine in der Hand hält, ist nun mal ein attraktives Ziel für solche Anfeindungen.
Activision hat das sinkende Schiff verlassen, nicht Bungie. Das haben ja auch Activisions Finanzberichte gezeigt, dass man mit der Entwicklung von Destiny 2 unzufrieden war.

Chriz Zle

Gerade der Shadowkeep Buff der Sniper hat mich mehr und mehr animiert diese auch im PVE zu nutzen.
Habe mir dann die Season Sniper mit echt guten Perks (Schwere Muni gibt auch Spezialmuni und mehr Schaden gegen Bosse und Fahrzeuge oder auch Hüter in ihrer Super) gefarmt.
Schon die Sniper vom Mond oder auch die Gambit Prime Sniper hab ich nach dem Buff richtig oft gespielt in PVE Aktivitäten.

Warum?

Weil sie endlich mal Schaden ausgeteilt haben! Und nu? Pustekuchen!

Niemand hat doch nach einem Sniper Nerf gefragt? Wenn Bungie das als Vorwand nimmt damit man Bosse anders beackert dann soll Bungie sich eher mal Gedanken über langweilige Boss Mechaniken machen!

Millerntorian

Tja, ich nutze sie selten bis gar nicht. Vlt. mal für einen Banshee-Bounty oder damals auf’m Mars mit der Borealis, als man diese Fokus-basierten Kügelchen abballern musste für irgendein Abzeichen oder Ähnliches (?????…..vergessen wie dieser Quest hieß…).

Was allerdings nicht bedeutet, dass mir die Erläuterung seitens Bungie behagt.

Hmmm, ok..eine Sniper ist eine Präzisionswaffe. Da muss gezielt werden und das eher kleine Magazin beschränkt einen. Dafür ist sie effektiv und auf Entfernung massig Schaden verteilend. Das ist der Sinn und Zweck eines Scharfschützengewehrs (!!!).

Zumindest dachte ich dies bisher.

Danke Bungie, nun habe ich dazu gelernt. Ich muss zukünftig also wieder, damit ich nicht nur Wattebällchen schleudere, 3cm vor einen Boss robben, welcher mir mit der allseits geliebten Stomp-Mechanik, auf die Bungie wohl das lebenslange Patent hält, den Arsch versohlt. Ja, das ergibt natürlich Sinn.

Wieso gebt ihr den Bossen eigentlich nicht alle den gleichen Namen? Zum Beispiel Rumpelstilzchen? Vlt. sollte ich auch aufhören, Bosse zu verkloppen und mir stattdessen lieber ein Deichkind-Video („Keine Party“) anschauen? Da wird ja auch nur wie bekloppt rumgehüpft.

Ich plädiere aus diesem Grund dafür, auch direkt meine geliebten Raketenwerfer Schlechtes Omen oder Wahrheit (oder sonst was) zu nerfen, denn auch damit kann ich noch viel zu weit weg stehen. Und dann noch mit Zielverfolgung…ich bin aber auch ein Cheater!

Antiope

Raketenwerfer machen aber weniger Schaden, daher ist das (noch) okay. Du darfst die Komodo benutzen, die ist schwach genug dass dir das gestattet ist. XD

Snake

Ich erinnere mich da grade vage an etwas was Bungie zu Beginn von D2 von sich gegeben hat: wir wollen nicht nerfen wenn es sich vermeiden lässt. Sieht man ja wie gut sie sich daran halten. Es geht wieder los wie in D1, ist eine Waffe zu stark wird zu praktisch unbrauchbar gemacht, beste Beispiel die allseits beliebte Vex Mythoclast.

Antiope

Das Problem ist aber auch, dass wenn weiter gebufft wird, und gleichzeitig die Hüter immer stärker werden plus Saisonartefakt, dann kann man bald mit ner Antiope nen Raidboss cheesen. Dementsprechend ist es vielleicht tatsächlich besser die Scharfschützengewehre zu nerfen und die Linearfusionsgewehre so zu lassen, anstatt die Linearfusionsgewehre zu buffen. Nur als Beispiel.

Antiope

Ich meine wäre alles kein Problem, wenn die Spieler nicht im Powerlevel steigen würden. Niemals im Level steigen würden. Dann wäre die Balance ganz einfach. Aber dann würden wohl viele Spieler abspringen, denn dann „gibt es ja nichts mehr zu tun“. Denn rein aus Spaß (also ohne Powerlevelsteigung) sondern eben looten für das Loot und spielen für den Spaß an der Mechanik, aber eben nicht für das Powerlevel, das wäre wohl vielen zu wenig und sie würden dem Spiel den Rücken kehren, „weil es ja nichts gibt worauf man hinarbeiten kann (Powerlevel)“. Viele WOLLEN ja auch ihr Powerlevel so steigern, dass sie sich irgendwann wie ein Gott fühlen, weil die Gegner einfach schwach werden im Vergleich zum Powerlevel. Wenn man das wegnimmt, tja.

ChrisP1986

@MeinMMO Team, weiß nicht wo ich das schreiben soll, aber führt ihr irgendwann mal noch eine Block Methode ein??? Will manches Zeugs von gewissen Leuten nicht mehr lesen müssen, geschweige denn von diesen Individuen eine Nachricht erhalten???

Mike

Sorry mal vorab will dich nicht persönlich angreifen aber ich halte das eigentlich für ein großes Problem unserer heutigen Zeit, dass man nicht mehr damit klarkommt, wenn jemand eine andere Meinung hat. Sicherlich gibt es auch genug Trolle, die es darauf anlegen andere zu provozieren, trotzdem sollte man das aushalten. Dann ist der Realitätsshock nicht immer ganz so groß.

ChrisP1986

Alles gut, nur wenn ich gewisses schon privat nicht ab kann, dann brauche ich sowas online in Anonymität, erst Recht nicht…
Denn jeder soll seine eigene Meinung kundtun wie er möchte, nur muss ich mir nichts unterstellen lassen, von mir wildfremden Personen die glauben nur sie und ihre „Denk/Sichtweise“, sei die richtige…😉😉😉
Und ja über Unwahrheiten regen sich seeeeehr, seeehr viele und auch wirklich nette, aufrechte Menschen auf…😉😉🤷🏼‍♂️
Und ja jeder Morgen an dem ich meine Augen öffne, leide ich unter Realitätsshock, da ich einfach aufstehen muss auch wenn ich darauf gar keine Lust habe…😉🤷🏼‍♂️🤷🏼‍♂️😅😅

Mike

Gebe dir da vollkommen Recht.

ChrisP1986

Dankeschön😄👍🏻

Der_Frek

Ich bin ja nun echt kein Mensch, der sich auf irgendeine Meta im PvE festfährt, sondern ganz gerne auch mal Sachen spielt, die zwar schwächer sind aber Spaß machen. Mit den aktuellen Sandboxanpassungen, geht Bungie allerdings einen Weg, der für mich nicht nachvollziehbar ist. Mag es Faulheit, Unvermögen oder Unwissen sein. Aber solange die Bosskämpfe so gestaltet werden, dass man immer nur kurze DPS Phasen hat, werden die Spieler immer die Waffen benutzen, mit denen sie in kürzester Zeit den meisten Schaden machen können und diesen auch ausspielen können. Bei vielen Bossen ist doch fast nichts anderes möglich, als auf Entfernung mit nem Rift und/oder einer Bubble genug Schaden in diese reinzupacken. Sei dies nun mit Granatenwerfern, Snipern oder auch Raketenwerfern. Jetzt den schwarzen Peter auf die Spieler zu schieben und zu sagen: ihr nutzt ja nur das und steht dabei auch ganz weit weg… komische Einstellung.

Ohne das automatische Nachladen wäre es auch vielleicht mal wieder an der Zeit, ehemals starke Perks wie Röhrenlauf oder Atemkontrolle wieder gut zu machen um diesen Nerfs einen Ausgleich zu geben. Mal gucken was noch kommt… aktuell bin ich echt ein wenig missmutig, wie das PvE in der nächsten Season dann wohl aussehen soll…

Btw… Auch danke dafür, dass Adaptive Sniper dann keine Super mehr One-Shotten können… Ist ja nicht so, dass diese dämlichen Roaming Supers schon schwer zu treffen wären, jetzt muss ich mich auch wieder auf Atemkontrolle dafür verlassen und verliere wertvolle Zeit, während die auf mich zustürmen. Was für eine behämmerte Entscheidung.

Der_Frek

Jeder zweite benutzt doch gerade „die langsamen“, denn Revoker ist doch vom gleichen Archetype ^^ Fuchsbiss ist auch extrem beliebt und man sieht es oft. Tatara Gaze ist einfach nur schlecht zu farmen, bzw. Es dauert halt einfach zu lange. Wozu das machen, wenn man einfach die Revoker nehmen kann, oder sich eine Beloved in der Menagerie farmen kann. Dazu hat es ein schlechtes Scope und ist in meinen Augen sowieso eher ein PvE Sniper. Mag auf dem PC anders sein, aber auf der Konsole ist das Gewehr einfach nur ein Mittelmaß.

So und jetzt erkläre bitte meinem Kühlen Schakal, dass er jetzt schlechter gemacht wird, weil niemand Tatara Gaze spielt ^^

Der_Frek

Jap und damit rollt man ja gerade den roten Teppich für die Revoker aus, Warum ein anderes Sniper nutzen, wenn ich damit immer einen Fehlschuss zurückbekomme und die Supers abschießen kann. Läuft das dann irgendwann darauf hinaus, dass die auch generft wird, oder vielmehr der ganze Archetype, weil alternativlos?

ChrisP1986

Genau das glaube ich auch!!!
Wie könnt ihr es wagen nur Widerruf zu zocken!!! Jetzt gibts keine Kugel mehr zurück und schon gar nicht mal langt ein HS!!!

Alfred

Und die logische Konsequenz, die Bungie, laut gesammelten Erfahrungen, daraus zieht bereitet mir Sorge 😕

ChrisP1986

Ja mir auch, habe langsam das Gefühl, wir sollen nur noch mit Pistolen rumlaufen, deren Reichweiten und Schaden stehen langsam aber sicher in keiner Relation zu HC, SMG, AR, etc… ich habe eine „Einsam“ bekommen in einem Gambit Prime-Match die ist in allen Belangen viel zu stark, da Sidearms doch nur als letzte Rettung dienen sollen und für den „Nahkampf“ gedacht waren…
Sehe ich jetzt schon immer problematischer für die Trials und erinnert mich viel zu arg an das Ende von D1…

Antiope

Naja MGs sind auch zu stark. Eigentlich müsste die man mit zwei Mann bedienen müssen und auf den Boden anbringen. Aber ist halt ein Spiel und in einem Spiel haben Revolver die REichweite von Snipern und mehr Schaden als ein Sturmgewehr. In der Realität wäre es halt genau andersherum. Wäre Bungie halbwegs an die Realität angelehnt würde niemand Revolver und Pistolen spielen, MGs auch nicht, weil der Aufwand zu lange dauert, alle würden Sturmgewehre spielen (Sturmgewehre für alles, auch als Behelfsmaschinengewehr und Pseudosniper) und als Nische mal Schrotflinten und Maschinenpistolen, und das wars.

ChrisP1986

Ja klar ist das nicht realistisch, wenn man es „realistischer“ wollte, muss man CoD zocken…🤷🏼‍♂️

Alfred

Letztendlich bestimmt doch derzeit nur deine Primärwaffe, ob du Widerruf oder Geliebt benutzt, ausser den beiden sieht man so gut wie keine anderen mehr im Tiegel.

Der_Frek

Bei mir ist die Wahl eher zwischen Kühler Schakal und Twilight Oath. Die Geliebt spiele ich zwar zur Zeit auch, allerdings versuche ich gerade auch mit der Falkner besser zu werden und da brauche ich jedes Stützrad, dass ich kriegen kann ^^

Alfred

Ausnahmen bestätigen die Regel, hab auch Kollegen, die viel, auch erfolgreich, die Tatara Gaze gespielt haben. Die Erfahrungen der letzten Wochen und Monate bestätigen aber, dass die generelle Auswahl doch eher auf die beiden genannten beschränkt ist.
Falkner hab ich aufgegeben, das war nix bei mir. Hab am Wochenende mal mit Autorifles gespielt, musste endlich meinen Suros-Kat fertig kriegen. Als die Suros dann durch war, kam Hartes Licht dran. Was Hartes Licht anstellt, hätte ich nicht erwartet, wenn mann dann den Buff für die kommende Season dazu nimmt, wird die richtig fies.

Rush

Lieber mr schakal , computer sagt nein 🙂 und bruce willis heult jetzt rum.

Antiope

Bin kein Snipermain. Spiele es nur gelegentlich in Komp, weil es halt Meta ist, aber ja spiele auf PC. Kann sein, dass die Tatara auf Konsole schlechter darsteht. Aufm PC finde ich die gut, aber ob das die Mehrheit aufm PC auch so sieht, keine Ahnung.

Der_Frek

Habe ich auch gerade gesehen ^^

Antiope

Echt? Ich benutze ausschließlich Tatarablick, weil die in meinen Augen leicht zu spielen ist. Träge finde ich die nicht ^^

Der_Frek

Mit M+T hast du da aber auch ganz andere Möglichkeiten, da du nicht wie Controller Spieler darauf angewiesen bist, wie die Waffe sich ADS verhält. Und die ist halt einfach Träge, im Gegensatz zu anderen Snipern ^^

Antiope

Ja, habe dann auch bemerkt, dass du mit dem Gamepad spielst. Daran hatte ich bei meinem Kommentar irgendwie nicht gedacht.

ChrisP1986

Ein leichtes eindämmen der Izanagi hätte doch schon gereicht oder??? Aber so wird sie ja quasi doppelt beschnitten oder nicht?🤔🤔🤔
Ich spiele selbst fasst kein PvE mehr, da es nichts mehr gibt was mich wirklich interessiert, aber gleich so vielen Leuten endlich den Wunsch erfüllen und anschließend doch wieder nehmen halte ich für ne ziemlich schlechte Idee…🤔🤔

Nakazukii

stört mich nicht brauche keine sniper um gut damage zu machen

Thorr

Dann müssen sie jetzt die gde boss anpassen in Sachen bossmechanik und leben weil grad der endboss wird dann komplett beschissen ohne Anpassung

gouly-fouly

Ach bungo, bongo, bungie,…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

113
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x