Wenn Ihr heute in Destiny 2 einloggt, solltet Ihr Euch als Erstes die Top-Sniper holen

Das Warten auf Izanagis Bürde hat enldich ein Ende. In Destiny 2 ging gestern ein Hotfix live, der die verbuggte Quest für die Top-Sniper reparierte. Daher können sich jetzt Spieler das exotische Scharfschützen-Gewehr holen und das sollten sie auch.

Das ist die Vorgeschichte: Zum Launch von Shadowkeep (Anfang Oktober) hat Bungie die Schmieden der schwarzen Waffenkammer überarbeitet. Seitdem ist die Quest für das exotische Sniper Izanagies Bürde praktisch nicht mehr lösbar. Wir berichteten, dass neue und wiederkehrende Spieler die geforderten Aufgaben nicht abschließen können.

Der Destiny-Entwickler wollte das Problem daraufhin beheben, doch die veröffentlichten Patches und Content-Updates konnten die Quest-Reihe nicht wirklich fixen.

Einige der bestehenden Ungereimtheiten konnten zwar ausgebügelt werden, doch schlichen sich neue Probleme mit dem Patch ins Spiel ein.

Bei Izanagis Bürde handelt es sich aktuell um eine der stärksten Waffen im PvE. Daher waren viele Spieler enttäuscht, dass die Quest so lange buggy war. Denn sowohl Destiny-Veteranen, als auch neue Spieler konnten die Exotische Quest nicht beenden.

Destiny 2 Black Armory gear 1
Die Black Armory wollte nicht so richtig funktionieren

Hotfix schafft Abhilfe

Die Quest ist repariert: Gestern Abend ging Update 2.6.1.1 als Hotfix live. Neben Änderungen an Eurer Spitzenbelohnung – diese lässt Euch nun deutlich einfach Richtung 960 grinden – wurden die langwierigen Bugs an der Izanagi-Quest beseitigt.

Diese Probleme wurden jetzt behoben:

  • Ein Bug wurde behoben, durch den Schmiedeschlüssel nicht zum Quest-Fortschritt von „Rätselhafte Kiste“ (Izanagis Bürde) zählte. Davon betroffene Spieler sollten die entsprechende Aufgabe nach Einloggen richtig markiert sehen.
  • Ein Bug wurde behoben, bei dem der Obsidian-Kristall keinen Quest-Fortschritt gewährte. Davon betroffene Spieler müssen einen seltenen Schwarze Waffenkammer-Beutezug annehmen, ihn abschließen und einlösen, um einen neuen Obsidian-Kristall zu erhalten.

Dank der Änderungen sollten jetzt alle Hüter in der Lage sein die Exo-Quest zu beenden und Izanagis Bürde endlich Ihr Eigen nennen können.

Stolz präsentiert der Jäger seine Bürde

Top-Sniper Izanagis Bürde

Was macht die Sniper so besonders? Die Sniper Izanagis Bürde ist eine absolute Top-Waffe und zählt zum Besten, was die Hüter aktuell in ihrem PvE-Arsenal haben können.

Deshalb versuchen neue Spieler, aber auch noch der ein oder andere Veteran, sich das begehrte Schießeisen zu besorgen. Wie genau das funktioniert, erfahrt Ihr hier: So bekommt Ihr die exotische Sniper Izanagis Bürde

Das exotische Scharfschützengewehr wird im Primär-Slot ausgerüstet (braucht Spezial-Munition) und kann dadurch in Kombination mit der Einsiedlerspinne-MP und einem Granatwerfer verwendet werden – ein Top-Loadout für das PvE.

Izanagis Bürde destiny 2

Dieses Projektil verfügt dann über zusätzliche Reichweite und richtet höheren Schaden an – Je nachdem, wie viele Kugeln sich gerade im Magazin befinden (maximal 4). Denn der Effekt kann bis zu 4x gestapelt werden. Damit richtet die Sniper gewaltigen Schaden im PvE an und kann im PvP mit nur einen Körpertreffer töten.

Den Meisterwerk-Katalysator, der Izanagis Bürde noch besser macht, gibt es über die heroische Menagerie: Lohnt sich ein Ausflug in den heroischen Modus der Menagerie?

Dieser Katalysator verstärkt den Schaden vom intrinsischen Perk „Geschliffene Klinge“ um circa 20 %.

Habt Ihr Euch die Top-Sniper endlich geschnappt und geht gleich auf Großwildjagd? Weitere Top-Exos für Shadowkeep findet Ihr praktischerweise hier:

Destiny 2: Die besten 5 Waffen-Exotics fürs PvE in Shadowkeep
Autor(in)
Quelle(n): Bungie
Deine Meinung?
Level Up (4) Kommentieren (68)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.