4 Dinge, die Destiny 1 noch immer deutlich besser macht als Destiny 2

Destiny 1 hat einige tolle Features, die Hüter in Destiny 2 schmerzlich vermissen oder die im Nachfolger schlechter gelöst sind. Das macht der Vorgänger deutlich besser.

So entwickelte sich Destiny 2: Als Destiny 2 im September 2017 erschien, enttäuschte es vor allem die Hüter-Veteranen, nachdem die Story durchgespielt war. Denn das Endgame war lahm und bot keine Langzeitmotivation. Zudem stand Destiny 1 in 2017 deutlich besser da und bot haufenweise Content, weshalb viele Spieler bald ihre alten Hüter vermissten.

In den vergangenen 2 Jahren bastelte Bungie gehörig an Destiny 2 und verbesserte es nach und nach. Inzwischen bietet es so viele Inhalte, dass künftig Aktivitäten gestrichen werden müssen, wenn neue hinzukommen, damit es nicht aus allen Nähten platzt. Destiny 2 ist mächtig gewachsen und wächst noch weiter.

Dennoch gibt es einige Aspekte des Spiels, die der Vorgänger, die Destiny 1, deutlich besser gelöst hat. Und mit Shadowkeep sollte sich an diesen Aspekten auch noch nichts ändern. Die Idee zu diesem Artikel stammt von XHOUNDISHx, dessen Video wir hier einbetten:

Strike-spezifischer Loot war cooler

So ist es in Destiny 2: In Destiny 2 gibt es Prämien, die ausschließlich über Strikes zu ergattern sind. Allerdings geht das nur über die Nightfalls, die wöchentlich rotieren.

Die normale Strike-Playlist verkümmert währenddessen stark. Hüter kritisieren seit Langem, dass es sich kaum lohnt, die Strikes zu spielen.

Übrigens: Selbst die Nightfall-exklusiven Prämien gab es nicht zum Launch von Destiny 2. Sie mussten erst nachträglich eingeführt werden.

So machte es Destiny 1 besser: In Destiny 1 jagten die Hüter gezielt nach Strike-exklusivem Loot und konnten zig Stunden darin versenken. Denn von so mancher Waffe wollte man einen God-Roll, weshalb die Strikes mitsamt deren Loot in Destiny 1 deutlich spannender und motivierender waren. Zu den begehrtesten Exklusiv-Waffen zählten die Imago-Schleife aus dem „Der Unsterbliche Geist“-Strike und der Griff von Malok aus dem Omnigul-Strike.

Es gab übrigens auch coole Strike-exklusive Rüstungsteile, wie Taniks‘ Umhang oder die Kapuze von Malok.

malok
Kapuze von Malok

Darüber hinaus wurde in Destiny 1 ein Skelettschlüssel-System eingeführt, mit dem man gezielt an strike-spezifischen Loot kommen konnte. Wer in Destiny 2 den Nokris-Nightfall rauf und runter spielen musste, um für den Wanderer-Titel endlich den Strike-Loot zu erhalten, wird sich des Öfteren ein solches System auch in Destiny 2 gewünscht haben.

Die Händler enttäuschen in Destiny 2

So ist es in Destiny 2: Mehrere Händler langweilen seit geraumer Zeit die Hüter.

  • Alle Fraktions-Händler haben seit einer Ewigkeit gar keinen Nutzen mehr, nachdem die Fraktions-Rally auf Eis gelegt wurde.
  • Der Waffenmeister Banshee-44 ist auch nicht mehr so spannend wie einst in Destiny 1, als er wöchentlich den Waffentag veranstaltete und Waffen mit Top-Rolls mitbringen konnte.
  • Und die Händler in den verschiedenen Welten haben längst frische und größere Inventare nötig.

So machte es Destiny 1 besser: In Destiny 1 hatten die Händler im Turm deutlich größere Loot-Pools, deren Items wöchentlich rotierten. Es war spannend, jede Woche die Händler abzuklappen und zu schauen, ob ein Palindrom mit God-Roll dabei war.

Zudem sorgte Banshee-44s Waffentag für ein wenig Abwechslung und die Fraktionen lockten mit exotischem Exklusiv-Kram, wenn man sich eine Weile in deren Dienste stellte. Dass man über einen längeren Zeitraum Fortschritt bei bestimmten Händlern erzielt, damit die ihren Loot rausrücken, fehlt in Destiny 2 zurzeit komplett.

destiny-2-fraktionen-anführer
Stehen in Destiny 2 nur doof rum – die Fraktionen

PvP braucht mehr Liebe

So ist es in Destiny 2: Das PvP in Destiny 2 stand schon seit dem Launch in der Kritik. Da jeder Modus im 4v4 gespielt wurde, keine Level-Vorteile aktiviert waren und gerade die Trials hart enttäuschten, fühlte sich alles im Schmelztiegel wie ein langweiliger Einheitsbrei an.

Im Laufe der Jahre gab’s zwar auch im PvP neue Inhalte, aber seit Forsaken ist nicht mehr viel passiert. Neue Karten, neue Modi, mehr Abwechslung ist dringend nötig. Mit Shadowkeep kommen zwar 2 „neue“ Karten hinzu, diese sind aber alte Maps aus Destiny 1. Mehr Liebe für das PvP, Bungie!

So machte es Destiny 1 besser: Kurzum – Trials! Dieser Modus wird in Destiny 2 schmerzlich vermisst, in Destiny 1 sorgte er wöchentlich für eine neue Herausforderung für die PvP-Profis und für alle, die gnadenlos in den Trials scheitern wollten.

Das Besondere an den Trials in Destiny 1 war auch, dass sie eine eigene, kleine Geschichte erzählten. Es ging nicht nur darum, das coole Trials-Gear zu ergattern, sondern auch darum, zu dem mysteriösen Leuchtturm zu kommen. Die Trials hatten etwas Geheimnisvolles und Anziehendes.

destiny-2-sonnenwende-rüstungsglühen

Hüter wollen coole Rüstungen

So ist es in Destiny 2: In Destiny 2 mangelt es an Rüstungsteilen mit verrückten, visuellen Features. Dabei waren diese in Destiny 1 sehr begehrt. Dies ist wohl ein Grund, weshalb so viele Spieler vor Kurzem die Sonnenwende-Rüstung ergattern wollten, da diese mit einem Rüstungsglühen ausgestattet werden kann.

Allgemein kommt das Design vieler Rüstungsteile in Destiny 2 nicht so gut an wie einst die D1-Rüstungen. Zu den wenigen Ausnahmen zählt die Rüstung aus dem Eskalationsprotokoll, das in Shadowkeep wieder an Bedeutung gewinnt.

So machte es Destiny 1 besser: Viele Hüter fanden zahlreiche Rüstungsteile aus Destiny 1 kreativer, cooler und besser für einen Hüter geeignet als so manche Klamotte aus Destiny 2. Dazu kommt, dass Destiny 1 gegen Ende auch noch viele Rüstungsteile mit beeindruckenden, visuellen Effekten brachte, wie die Raid-Rüstung oder das Trials-Gear:

destiny-hüter
destiny-rise-trials-waffe

Gerade die Rüstung aus Spitzenaktivitäten in Destiny 1 zerstört visuell so ziemlich alles, was man aus Destiny 2 kennt.

Was vermisst Ihr in Destiny 2, was Destiny 1 deutlich besser machte?

Die Erweiterungen und DLCs von Destiny – Vom Besten zum Schlechtesten
Autor(in)
Deine Meinung?
21
Gefällt mir!

90
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Veldrin Minamoto
Veldrin Minamoto
2 Monate zuvor

Ich sehe es ganz anders. Meinetwegen könnten die ganzen Rüstungen und vor allem exotischen Sachen schlichter und eleganter oder einfach realistischer sein. Diese Flügel, Hörner, Feuer und Geblinke macht es nicht cool, sondern albern. Aber das ist nur meine Meinung. Mehr Anpassungsmöglichkeiten um die Exotics nomaler aussehen zu lassen wäre doch ganz nett für die die eben eher auf „Weniger ist mehr“ stehen.

Und das in PVP die Levelvorteile deaktiviert sind ist doch gut. Der persönliche Skill sollte entscheiden und nicht das Level. Level ist für PVE! Bei PVP soll man sich anstrengen und nicht durch Grind Vorteile haben. Einige meiner Freunde würden Destiny gar nicht spielen, wenn PVP die Levelvorteile aktiviert hätte, weil sie sowas ablehnen, da auch nicht jeder Zeit hat für Grind.

PetraVenjIsHot
PetraVenjIsHot
4 Monate zuvor

Interessant, dass keiner mehr die Heavy und Special Synthesen nennt, die Raid Banner scheinen echt eine geniale Idee gewesen zu sein. Könnten sie mal für die alten Raids nachpatchen smile

Christian H
Christian H
4 Monate zuvor

Naja ich glaube damit haben sich die meisten Spieler schon angefreundet.

Klar ist es manchmal nervig wenn dir einer vor der Nase die Heavy klaut aber naja egal. Ich habe mich mittlerweile daran gewöhnt das ich kaum mit der Heavy spiele.

Shadows of Yor
Shadows of Yor
4 Monate zuvor

Das sind alles Punkte denen ich nur zustimmen kann

LIGHTNING
4 Monate zuvor

Mein Nummer 1 Kritikpunkt wird immer bleiben, dass man in D2 die Heavy mit Shotgun gnadenlos dominieren kann und dann quasi das ganze Match mit Heavy rumläuft. Das ist so ein seltendämlicher Schwachsinn. Früher konnte man wenigstens gezielt zur gegnerischen Heavy gehen und sie ihnen wegballern.

Versteh halt echt nicht wer sich diesen Müll ausgedacht hat. Bzw. egtl. ist es ja geklaut von Quake und UT. Nur, dass das halt komplett andere Spiele waren und es eine Mapcontrol gab mit Armor etc.

Naja, Balancing werdens eh nie hinbekommen. Schade!

Christian H
Christian H
4 Monate zuvor

Ein Balancing wird nie möglich sein.

Selbst wenn alle Waffen die selben Perks und Stats hätten wäre es immer noch nicht möglich.

Ein guter PVP spieler kann dir mit ner blauen Waffe das Hirn aus der Hülle schießen.

Solange nicht alle Menschen gleich sind und alle gleich schlecht oder gut spielen wird eine Balance nicht möglich.

LIGHTNING
4 Monate zuvor

Das halte ich jetzt mal für grundsätzlich falsch. Vielleicht hast du auch das Wort Balancing nicht verstanden. Schach ist zum Beispiel perfekt gebalanced, aber dennoch verlierst du 99,999% aller Partien gegen den Weltmeister.

Gutes Balancing hatte zum Beispiel auch CS, StarCraft etc.!

Aber natürlich wird es für gewisse Super und Waffen immer bessere Maps und Positionen geben, das kann man ja dann entsprechend über den Spielstil ausgleichen.

Was man aber nicht ausgleichen kann, sind bescheidene Spawnpunkte von schwerer Munition, die allesamt nah an irgendwelchen Ecken gebaut sind. Hier muss man nur mit Pumpe warten und dann rumrutschen, wenn der Timer auf 0 ist.

Die Lösung wäre halt es so wie früher zu machen. Klar kann ich dann auch zur gegnerischen Heavy rutschen, aber dann muss ich mich halt mit 3-6 Hütern anlegen, statt nur mit 1-2.

Marki Wolle
Marki Wolle
4 Monate zuvor

Genau meine Predikt!????????????

Super Artikel!

Man könnte jetzt noch: Mehr Strikes, Loot, Welten, Missionen, Exos etc… mit anführen aber wir wollen ja nicht kleinlich sein????

Christian H
Christian H
4 Monate zuvor

Was die Planten betrifft muss es nicht ständig ein neuer sein. Ja sicher ist es toll wenn ein neuer Planet auftaucht.

Aber wie wäre es mal wenn man einen Planten komplett ausbaut. In D1 war es nur ein Trostland alias Kosmodrom. In D2 kommt man da nicht mal mehr vorbei.

Und der Planet Erde ist noch immer ausbaufähig. Für den Sparrow wäre eine Reise viel zu lang. Da könnte man wieder andere Sachen einbauen. Gleiter o.ä. um weit entferne Ziele innerhalb des Planten schneller zu erreichen.

Da müsste man nicht auf das Schiff zurückgreifen das eigentlich nur weit entferne Ziele Mond, Mars what ever erreichen sollte.

Aber wahrscheinlich ist das wieder so ein Ressourcen Problem das ohne große Firma im Hintergrund für Bungie alleine kaum möglich wäre selbst wenn sie auf so eine Idee kommen würden.

cyber
cyber
4 Monate zuvor

Ich möchte mich dem vollumfänglich anschließen.
Und natürlich hatte D1 den Glüh-Hüü Shader!

Jokl
Jokl
4 Monate zuvor

Ich hoffe zwar das mit Armor 2.0 ein wenig Flex reinkommt, muss aber zugeben das ich da eher dran zweifel.
Es fehlt aktuell an so vielen Stellen, was jeglichen Content einfach recht schnell zur Monotonie verdammt.
Rüstungen, es gibt wenige die vom Design ansprechend sind, dazu fehlt spezifischer Loot, der einen Anreiz setzt und gerade das Raidgear ist hier für mich die persönlich größte Enttäuschung.
Die Perks unterscheiden sich nicht, man hat lediglich mit der Oppulenz die Möglichkeit bekommen ein paar Zusatzmods zu nutzen, die spezifisch etwas Verbesserung erlauben.
Bei den Waffen ist es noch schlimmer, mir fällt aktuell nur die Bedrohungslevel aus dem GDV Raid ein, wo man neben der Ikelos noch Röhrenlauf als „special“ Perk bekommt.
Der Rest sind die Spitzenwaffen, die zugegeben teilweise sehr gut sind, allerdings auch erst recht spät eingeführt wurden.
Als jemand der gerne raiden geht vermisse ich einfach Waffen wie den viel zitierten Schicksalsbringer, Vision der Konfluenz, die Crota Raid Waffen und viele mehr, die legendär waren und trotzdem special!
Heute jagt man das Raid Exo und dann hat der raid seinen Reiz verloren, zumindest geht uns das so.
Seit bei uns jeder 1k Voices hat, waren wir nicht mehr im LW, das wird mit Anarchy ähnlich laufen, da freut sich jetzt schon jeder wenn man nicht mit sinnfreifen Dynamos und grölenden Riesen zugespamt wird.

RagingSasuke
RagingSasuke
4 Monate zuvor

Das gameplay aus D1 ist immernoch um längen besser als bei D2. Jede aktion, egal ob nachladen oder spontane richtungswechsel fühlen sich einfach flüssiger in D1 an.

kotstulle7
kotstulle7
4 Monate zuvor

Ich fand die strike spezifischen Lootkisten schon immer kacke, das hat für mich persönlich den Reiz einen Strike zu spielen vermindert.
Wenn die da wären, würde jetzt jeder mit ner Godroll Streben des Gedankendrehers herumrennen ^^
Damit will ich nicht sagen, dass ich gegen strike-spezifischen Loot bin, ich bin sogar dafür die tatsächlich in die normale playlist zu packen, ABER BITTE keine Kisten die diesen Loot garantieren. Ein Godroll muss besonders sein und wofür man entweder Glück oder harter Grind von nötig sein soll
Edit.
Übers PVP braucht man nicht reden, hier muss dringend nachgebessert werden. Kenne soviele, dessen Hauptgrund es ist nicht zu kommen, dass Trials fehlen.
Wenn ich etwas zu sagen hätte, Trials rein udn jeden Monat oder 2. eine remastered D1 Map in d2

Chriz Zle
Chriz Zle
4 Monate zuvor

Das wäre ja das letzte den NF Loot einfach in die normalen Strikes zu packen.
Ne ne ich erwarte das die Strikes einen eigenen Loot Pool bekommen.

Pzycrow
Pzycrow
4 Monate zuvor

Auf jedenfall das Händler Inventar! Hab mich ewig gefragt warum das nie rotierte in D1. Als sie das am Ende eingeführt haben hab ich das richtig gefeiert. Das und die Fraktionen müssen zurück kommen. Und wenn erstmal nur als Händler. Events kann man sich ja später noch einfallen lassen. Dann hätte ich noch gerne ein sortierten Tresor. So wie es in 3rd Party apps aufgebaut ist zb ishtar commander oder DIM. Weiß es nicht mehr genau aber in D 1 war es mein ich hinterher auch geordneter

No Name
No Name
4 Monate zuvor

Menschen sind Jäger und Sammler, in D1 wurde dies besser umgesetzt, es konnte hinter jeder Tür (bungie hatte immer was versteckt) hinter jedem gegner (geringe chance auf exos, aber nicht zu gering) oder hinter der Dämmerung, wo man erst alles umhauen musste, was verstecken. Das steuern der Charaktere war schneller und fühlte sich nicht träge nach Lags an. Jedes Item konnte ein Gott sein und jede Waffe konnte auf seine eigene Art gespielt werden. Die Raids waren nicht nur Raids, es war wie Ostern denn Bungie hatte uns so viel zu Suchen gegeben. Auch wenn man keine Lust auf stessige Raids oder Pvp hatte, konnte man auch einfach mal locker Mats farmen gehen… Die Trials!!!!! Ich verstehe Bungie nicht… als Bungie D2 vorgestellt hat und die neuen Trials im 4on4 Modus wusste doch jeder das es nicht gut wird… Bungie macht das spiel mit absicht kaputt…. Ist es wegen einer neuen IP oder ist es Arroganz ?

Patrick BELCL
Patrick BELCL
4 Monate zuvor

mMn kann man das teilweise schon mit blanker Arroganz betiteln
nen F*** drauf geben was die Community fordert, weil man selbst weis es ja besser was die Leute wollen

Shin Malphur
Shin Malphur
4 Monate zuvor

So ist es aber auch: Die Community weiß nicht was sie will! Wenn wir nur nach Kundenwünschen gehen, haben wir einen D1 Reskin. Natürlich gibt es auch ein paar gute Ideen, aber zu 99% liest man nur: Nerft dies! Nerft das! Mehr Rüstung! (Obwohl deiejenigen die danach schreien noch nicht mal ein Set vollständig haben). Mehr Exos! Usw…

Viele wollen mehr Quantität statt Qualität. Ich denke Bungie ist aktuell auf einem guten Weg. Ich spiele seit der D1 Beta Destiny und D2 hat mich bisher auch einfach deutlich länger gefesselt und ich jage viel mehr Exos und Rüstungen hinterher als in D1. Einiges haben sie einfach besser gemacht, aber es ist natürlich nicht perfekt.

Patrick BELCL
Patrick BELCL
4 Monate zuvor

Wenn wir nur nach Kundenwünschen gehen, haben wir einen D1 Reskin.

Das würd ich so nicht ganz unterschreiben..
man hätte einfach das was funktioniert hat in D1, nehmen sollen und erweitern anstatt wieder von 0 anzufangen

Strikes zB waren in D1 um Welten besser, den Aufbau usw ausgeschlossen das ist Geschmackssache, aber zB die Modifikatoren die wir in D2 haben sin dein absoluter Witz
Der Loot ganz zu schweigen
Die Raids nichtmehr die Bedeutung wie sie mal hatten, ganz zu schweigen von der Atmosphäre
PvP ein Sweatfest jedesmal wenn du reingehst weil Trials einfach fehlt und den Schwitzern langweilig ist

und und und

warum man sich die alten Rüstungen zurückwünscht? weil die neuen einfach crap aussehen
warum man sich trotz viel geflame über alte exos doch irgendwo freut? weil kaum gute nachkommen

aktuell haben wir was den Loot angeht, weder Quali- noch Quantität
wir haben zu wenig Loot und der is nichtmal gut

Die nerfs sind größtenteils gerechtfertigt weil Bungie (auch wenn sies behaupten) einfach nichts oder einfach zu wenig testen und es einfach droppen

ich kann für mich sagen das D2 bei weitem nicht dieses fesseln hat, das D1 hatte
eine oder sogar mehrere wochenlange abstinenz wie ich sie in D2 jetzt schon des öfteren hatte, gabs bei mir in D1 nie auch wenn da der content neutral betrachtet, weniger war

Shin Malphur
Shin Malphur
4 Monate zuvor

So unterschiedlich sind die Geschmäcker…Bei D1 war vieles auch einfach undurchsichtig/unübersichtlich. Das ist in D2 zB deutlich besser.

Grad bei den Strikes dürften gerne ein paar mehr sinnvolle Mechaniken zurück kommen. Das fehlt mir auch. Ich bin sehr zuversichtlich, dass Bungie ab Shadowkeep einiges zurückbringen wird, was die Spieler vermissen, ohne neue Spieler zu vernachlässigen.

Was Nerfs und Buffs angeht: Bisher wird gefühlt gar nicht vorher getestet, wie die Auswirkungen sind…siehe Novawarp-Nerf. Das Teil war danach völlig unbrauchbar. Wozu eine neue Super bringen, wenn sie dann nicht gespielt werden kann.

Patrick BELCL
Patrick BELCL
4 Monate zuvor

ich sag ja auch nicht das in D2 alles scheiße ist xD
übersichtlicher find ichs zB auch (außer den Tresor… als Ordnungs Freak bekomm ich da alle Gefühlszustände ????)
auch lost sectors zB fand ich ne coole idee, nur halt einfach grottig umgesetzt

gibt vieles was ich in D2 wesentlich besser finde, weil es das in D1 zB nicht gab
aber soziemlich alles, wo der Name übernommen wurde aus D1 aber die Mechanik „neu erfunden“ wurde, is meiner Meinung katastrophe

Fraktionen, Trials, strikes, pvp Playlists, Dämmerung (jetzt mal ganz ehrlich ne dämmerung hat früher nerven und controller kosten können xD) usw.. das fand ich in D1 alles besser

Shin Malphur
Shin Malphur
4 Monate zuvor

Ja Dämmerung ohne fixe Modifiers führt nur dazu, dass man seine Standardkonfig durch rennt. Das ist etwas schade…
Strikes find ich in Ordnung aber keine Motivation sie zu spielen, Fraktionen fand ich eigentlich ganz cool mit dem Buff den man aufbauen konnte, aber das fehlt jetzt einfach. Trials hab ich nie gespielt, dafür mag ich den PvP nicht genug, daher kann ich dazu nichts sagen. Bei D1 war ich ausschließlich Kanonenfutter, bei D2 hab ich auch mal ne Runde gewonnen^^

Patrick BELCL
Patrick BELCL
4 Monate zuvor

zwecks dämmerung: da gehts mir weniger um die standard konfi sondern das man die Dämmerung mMn einfach nichtmehr ernst nehmen kann dadurch das man sie einstellen kann wie man will, und genau den selben loot bekommt wie wenn man schwitzt

Fraktionen hätte man zB ne Kombi aus D1 und D2 machen können
Dauerhaft ruf für die gewählte Fraktion sammeln und von mir aus dann nur alle 8 Wochen eine Woche lang Ruf ergattern extrem mit eben Fraktionsrally
aber das wäre ja wieder ein Lootpool mehr den Bungie bereit stellen müste, sieht man die Motivation dahinter eh bei Vorhut, Schmelztiegel, Gambit usw

und Trials fehlt halt einfach punkt aus Ende xD in einer langen langen Liste von dummen Entscheidungen seitens Bungie, war trials entfernen, die dümmste (dicht gefolgt von hardreset)

Rob Lui
Rob Lui
4 Monate zuvor

Mir fehlt es, die Fähigkeiten im Fokus selbst bestimmen zu können, um selbst Synergien zu schaffen und den Fokus besser auf den eigenen Spielstil oder die Situation anpassen zu können. Die 3 fehlenden fokusse fehlen zudem auch, vor allem der Bladedancer. ????
Und Rift? Was ist verdammt nochmal mit Rift? Das war so ein geiler „fun“ – Modus der einfach mal Abwechslung rein brachte. Aber nein!!! Wir haben ja jetzt Vorherrschaft, welches erst im Jahr 3 von D1 dazu kam ????

Frau Holle 1
Frau Holle 1
4 Monate zuvor

Strikeloot… ja… was hab ich die Kapuze und den Griff von Malok gefarmt…..
Bei Omnigul hat man sie extraschnell im ersten Raum umgelegt, das man im 2ten noch ne Chance hatte…

Chriz Zle
Chriz Zle
4 Monate zuvor

Warum nicht im 1. Raum getötet und dann Wipe? So konnte man es unendlich farmen?!

Frau Holle 1
Frau Holle 1
4 Monate zuvor

das meinte ich….aber manchmal ist das Luder ja entwischt…

v AmNesiA v
v AmNesiA v
4 Monate zuvor

Warum 2. Raum? wink
Wir haben sie immer direkt im ersten Raum gelegt und uns dann sofort direkt mit der Gjallarhorn selbst umgelegt, wenn die Waffe gedroppt ist oder auch nicht.
So konnte man sie ratz fatz im ersten Raum abfarmen und pro Stunde mehrere Wummen bekommen. wink

Frau Holle 1
Frau Holle 1
4 Monate zuvor

jaaahaaa… meinte ich doch soo…. ist schon ne Weile her.. wink

Frau Holle 1
Frau Holle 1
4 Monate zuvor

oder den Warlockreif….. ja … den wollte keiner…. gefühlt hab ich den 100 mal bekommen….

Andreas Straub
Andreas Straub
4 Monate zuvor

Sparrow Racing und die Fraktionen fehlen mir in D2 am meisten.

QRNE
QRNE
4 Monate zuvor

Die Sparrow Races sind in Destiny so fehl am Platz…ein Rennen in einem Shooter? Und dann noch eine schlechte Latenz/Ping-Überprüfung? Nein danke, fehlt mir überhaupt nicht!

Heimdall
Heimdall
4 Monate zuvor

Dann bitte auch direkt alle Jump´n´run Passagen entfernen, ist ja schließlich ein Shooter xD *Ironie Ende*
Wenn du scheiß Internet hast hast du in PvP Aktivitäten sowieso nix zu suchen mmn.
Und so als Spaß für zwischendurch war es ganz witzig

QRNE
QRNE
4 Monate zuvor

Stimmt, weil man im Shooter ja nicht läuft und springt *Ironie Ende* wink
Du kannst noch so gutes Internet haben, man hat zur späteren Stund‘ Mitspieler aus der immer weiter westlicheren Region und dann merkt man, dass die Verbindungsprobleme zunehmen!

Millerntorian
Millerntorian
4 Monate zuvor

Nun, man darf ja kontrovers denken und diskutieren. Ist eben Geschmackssache.

Wenn man vlt. nach diversen Stunden Rumballern auch mal ein wenig Zerstreuung suchte, waren die Rennen durchaus eine schöne Alternative. Muss ja nicht immer GT Sport & Co. sein, wenn man durch die Gegend flitzen will. Und ob nun alles in D2 immer so shooterlastig ist, stelle ich durchaus auch ansatzweise in Frage.

Ich stelle mir grad vor, wie ich in Battlefield oder COD nach Aufforderung durch eine ältere dickliche Dame lustige Kuchen und Plätzchen für meine Mitspieler backen gehen…

Insofern, ich bin ein Freund solch netter Eventgimmicks zur zeitlich befristeten Auflockerung des Spielerlebnisses Destiny in seiner Gesamtheit. Zumindest deutlich kurzweiliger als das letzte sogenannte Event, welches nur stupides und stundenlanges Dahingrinden war, um dann final (wer es denn wollte) noch mal in den Geldbeutel greifen zu dürfen.

Und wie Heimdall so schön anführte. Stichwort Whisper, Ausbruch oder Dreaming City Time Trial Ascendenten Challenge…also ich erinnere mich nicht daran, in allen gespielten Shootergames (und eigentlich seit den Anfängen dieses Genres alle mal durchgespielt) wie ein verrückter Frosch auf Speed hätte agieren zu müssen.

QRNE
QRNE
4 Monate zuvor

Da hast du recht, mir hat es nur leider nicht zugesagt und mehr für Frust gesorgt. Auch weil meiner Meinung nach die Maps nicht sauber waren und man gut und gerne an den unmöglichsten Stellen hängen blieb. Aber auch das kann man natürlich wieder gut finden und dem Spiel als eigenen Charakter zuteilen.
Zu den J’n’R-Passagen … die waren schon bei Destiny von Anfang an dabei und gehören daher für mich auch zum Spiel dazu. Aber gut, wie du schon sagst, sind es sehr subjektive Punkte. wink

Christian H
Christian H
4 Monate zuvor

Naja fehl am Platz würde ich nicht sagen. War mal eine Abwechslung.

Und manche Stunts die man gemacht hat um noch zu überleben war auch nicht schlecht.

Was mir allerdings gefehlt hat waren Sparrow Waffensysteme im SRL: Dann hätten wir vl. so etwas wie Mario Kart gehabt oder wie bei Death Race mit Plattform fallen.

Fly
Fly
4 Monate zuvor

Hoff einfach das Marcus Ren die neue Jäger-Vorhut wird, dann muss es einfach wieder die SRL geben. ^^

IOMWGI
IOMWGI
4 Monate zuvor

Sparrow Racing ist aber nur was als Event für ein zwei Wochen, aber auf Dauer auch langweilig. Ich vermisse die Sparrow-Hupen, aber die sollen ja Gerüchten zufolge mit Shadowkeep wiederkommen.

Andreas Straub
Andreas Straub
4 Monate zuvor

Ja natürlich als (vielleicht zweimal jährliches) spezielles Event!

Pzycrow
Pzycrow
4 Monate zuvor

Auf SRL hätte ich auch wieder Bock. Aber geil wäre, das ganze a la Mario Kart mit items aufsammeln und Gegner weg ballern ????

Sunface
Sunface
4 Monate zuvor

Jep das würde ich so unterschreiben. Der Rest ist für mich in D2 besser

Darius Wucher
Darius Wucher
4 Monate zuvor

Hat beides Vor und Nachteile ich denk man kann das nur mit ner persönlichen Note sagen was man selber besser findet.
Ich persönlich find (jetzt) D2 deutlich besser/ macht mir mehr Spaß ????

Bienenvogel
Bienenvogel
4 Monate zuvor

Ich finde es immernoch Schwachsinn den Strike-Loot nur in die Dämmerung zu packen. Das war damals nur ein Versuch, diesen Modus irgendwie relevant zu halten. Dafür hat man die normalen Strikes entwertet. Vielleicht sollte man sich in Zukunft von der Dämmerung verabschieden. Welchen großen Nutzen hat sie denn noch, außer um mal wieder für irgendwelche Quests gespielt zu werden? ????

Medicate
Medicate
4 Monate zuvor

Kann mit den Modifikatoren schwerer sein als ein Raid grin
Wäre schon schön, wenn die normalen Strikes mehr Liebe abbekommen würden. Bin die außer dem Event und der Wendigo nicht gelaufen. Wozu auch. Hässliche Rüstung mit schlechten Rolls. gg

Kartoffelsack
Kartoffelsack
4 Monate zuvor

In D1 waren die mit den passenden Mods noch ne echt spaßige Herausforderung. Auch war das eine Aktivität, die recht guten Loot gebracht hat, da Exos generell nicht so häufig waren. Die Exorate zu Forsaken war genau das Richtige. Leider aber zu spät und jeder hatte schon alles. Sonst wären „Exokisten“ und Dämmerung (falls die Rate wie in D1 war) viel attraktiver gewesen. Das hat viel in D1 ausgemacht. Jetzt spiele ich einfach total Random und Exos fallen absolut random vom Himmel. Das gezieltere Suchen nach Exos durch schwierige Aktivitäten mit höhren Droprates war halt 1000x besser und vermisse ich bis heute in D2. Nichts fühlt sich schwer an und alles fühlt sich austauschbar an.

v AmNesiA v
v AmNesiA v
4 Monate zuvor

Für mich steht etwas grundlegendes ganz vorne, weswegen sich D1 insgesamt besser anfühlt:

Das Gunplay und das Charakter Movement!

Das ist in D1 viel besser, und ich verstehe bis heute nicht, wieso man daran rumgewurstelt hat (man erinnere sich bspw. an die D2 Beta).
Ja, es wurde mit der Zeit etwas angepasst, aber reicht leider immer noch nicht heran.
Wenn man heute mal D1 anschmeisst und bspw. ins PvP geht, da werden einem die Unterschiede sehr deutlich. Das fühlt sich in D1 insgesamt gesehen anders und besser an.

barkx_
barkx_
4 Monate zuvor

+1

Habe die Primus aus D1 und D2 verglichen und an der Waffe fühlt man den Unterschied auch sehr gut. Generell ist D1 immer noch knackiger mMn.

Hoffe ja dass für D3 wieder die D1 Basis in Gun und Gameplay übernommen wird.

KingK
4 Monate zuvor

…plus mehr Einstellungen auf Konsolen, so dass man endlich die nervige stick acceleration abstellen und Totzonen einstellen kann.

Freeze
Freeze
4 Monate zuvor

nur weil das alle anderen Spiele können, muss das Bungie auch? xD

KingK
4 Monate zuvor

Sogar Bungies Spiel kann das, aber eben auf dem PC^^

Sunface
Sunface
4 Monate zuvor

Das Movement ist für mich in D2 perfekt Gunplay ebenso

Alexander Mohr
Alexander Mohr
4 Monate zuvor

Ja, ich find das Gunplay und Movement auch super. Daran kann ich nicht meckern. Und jaaa, ich hab D1 gezockt. PvP bräuchte eine eigenen Lootpool, genauso wie die Strikes, dann wäre alles gut.

Sunface
Sunface
4 Monate zuvor

Ich spiele PvP super gerne aber ich bin auch genervt davon. Die Super sind alle zu schnell ready. Mit den ganzen Waffen – Skilltree Synergien, Granaten, Klassenfähigkeit und demnächst noch Finishern steht man da in einem Feuerwerk der Effekte und fühlt sich dennoch klein. Weil es einfach zu viel von allem ist. Ein Super im Spiel ready wäre perfekt. Damit ist das dann noch was besonderes. Wenn man dann drauf geht ists okay.
Ich finde auch das Klassenfähigkeiten nicht oneshotten sollten. Wie Seismic Strike. Wenn man dann den Seismic Strike mit dem Messer des Hunter vergleicht, das ja auch sehr viel Schaden macht wenn man einen Headshot landet, dann ist das Messer im Vergleich aber deutlich anspruchsvoller zu treffen.

Aber gut Striker Titans kontert man eben auch nur mit einem Striker Titan smile

Jokl
Jokl
4 Monate zuvor

die kontert man mit na Pumpe!
Die Messer kann man werfen und sich in Sicherheit brungen, mit doppel Kreis, der Titan muss rennen und in Pumpenreichweite laufen.
Will auch jetzt hier keine meine Fähigkeit ist schlechter als deine Debatte führen :), bei den Supers bin ich voll deiner Meinung!
Nach ca. 2 Minuten wird jedes QP zur Farce, damit hab ich mich schon abgefunden, selbst im Komp wird das kaum noch taktisch genutzt, zumindest kommt mir das so vor.

Alexander Mohr
Alexander Mohr
4 Monate zuvor

Pumpe? Kann man das essen?
????
Nein nein, sowas bekommt mein Warlock nicht in die Hand gedrückt.

Alexander Mohr
Alexander Mohr
4 Monate zuvor

Die meisten Roamingsupers dauern zu lange und halten zu viel aus, aber es ging ja ums Gunplay und Movement, das ist einfach spitze.
Die Schadensresistenz der Novawarp is OK und bei kill mehr Superenergie gehört verboten.

KingK
4 Monate zuvor

Movement wollte ich auch noch ansprechen, danke!
Ich finde es echt anstrengend wie träge sich die Chars spielen und ich habe nicht mal mehr D1 als Vergleich Zuhause. Hätte die Disc damals mal nicht weggeben sollen…

Fly
Fly
4 Monate zuvor

Sei froh, nachdem ich damals zwei Runden mit Last Word im D1 Tiegel gedreht hatte, konnte ich den in D2 für zwei, drei Wochen einfach nicht mehr spielen… ^^“

KingK
4 Monate zuvor

Ist wahrscheinlich wirklich so^^

Psycheater
Psycheater
4 Monate zuvor

Für Mich gehört ganz klar das Setting und vor allem das Design der Waffen mit in die Liste

Patrick BELCL
Patrick BELCL
4 Monate zuvor

Sowas kommt halt bei rum wenn man ständig meint das Rad neu erfinden zu müssen
Never change a running system

Funktionierende Dinge hernehmen, verbessern, erweitern
und nicht: alles auf 0, wir machens jetzt besser – wir sehen wie gut sie das können

What_The_Hell_96
What_The_Hell_96
4 Monate zuvor

Es hat in beiden Spielen punkte, die das jeweils andere besser macht.
In D2 ist besser: – Spitzenwaffen
-Dungeon
-mehr arten von Waffen
-schnellreise
-es gibt ne Comp Playlist
– mehr Content das Jahr hindurch

In D1 war besser: -Fraktionen
-Waffentag
-Händlerinventar
-Strike Spezifischer loot
-sparrow racing
– Trials
– PvP Modi einzeln anwählbar

Um nur auf die schnelle paar Punkte aufzuzählen. Oder anderst gesagt, hätte man alles bisherige auf D1 aufgebaut hätten wir wohl ein nahezu perfektes Spiel.

Bienenvogel
Bienenvogel
4 Monate zuvor

Absolut. Es gibt vieles im D2 was ich bei D1 schmerzlich vermissen würde. Von daher kann ich nicht einfach sagen D1 war besser. Beide haben ihre Vor-und Nachteile.

Fly
Fly
4 Monate zuvor

Allein das der Char sich an Kanten hochziehen kann, hat sicherlich viele Millionen Tode (und nicht wenige davon bei mir) verhindert, seitdem es D2 gibt. ^^

Bienenvogel
Bienenvogel
4 Monate zuvor

Sehr gutes Beispiel. grin

Wrubbel
Wrubbel
4 Monate zuvor

Und selbst darüber fluchst du noch???? mache ich ganz gerne bei Stunde Null Hero wenn er die Kante wieder nicht ordentlich greift aber missen will ich es auf gar keinen Fall.

Frau Holle 1
Frau Holle 1
4 Monate zuvor

OOOOOH ja……..

Sleeping-Ex
4 Monate zuvor

Genau der richtige Artikel um die Stimmung vor Shadowkeep nochmal anzuheizen. ????

Dat Tool
Dat Tool
4 Monate zuvor

Hier wird subtil vorm Kauf gewarnt ????

KingK
4 Monate zuvor

Die Warlock Handschuhe aus dem Vex Strike waren auch der Hammer. Und bei einigen Rüstungen gabs doch auch diese Chromata oder wie die hießen. Der Tron Titan war da z.B. eine Zeit lang mein Favorit. Hab die Tage auch alte Bilder aus D1 Zeiten auf dem Laptop entdeckt. Da hatte ich das komplette KF HM Raidset in schwarz und es hatte grünes Glühen zwischen den Gelenken. Ich glaube das war nen spezieller Shader, wenn man alle Teile aus dem HM hatte? Sowas fehlt halt wirklich.
Tja und PvP… Am liebsten hätte ich viele D2 maps gestrichen und dafür viele aus D1 zurück. Oder wenigstens mal neue, die wirklich gelungen sind. Außerdem die alten Playlists zurück. Kontrolle und Konflikt einzeln anwählbar, 3v3 Gefecht und natürlich die guten alten Trials.

D2 bleibt für mich bis heute hinter D1 zurück, auch wenn es viele coole Neuerungen in D2 gibt, die ich gerne in D1 gesehen hätte (Spitzenwaffen, das baldige Armor 2.0…).

Fly
Fly
4 Monate zuvor

Kennst noch die Titanen-Handschuhe vom Schildbrüder-Strike? Die waren auch fetzig, mit eingebauter Kettensäge. xD
Oder die Jäger-Handschuhe von Phogoth, mit den Ketten dran.. ach ja…

KingK
4 Monate zuvor

Oh ja! Gerade die Jäger Handschuhe waren ziemlich nice^^

TheDivine
TheDivine
4 Monate zuvor

Wird mir immer ein Rätsel bleiben wie man funktionierende Ideen und Content aus einem Vorgänger nicht übernehmen will…????‍♂️
Das wären teils schon einfache Dinge die minimalen Aufwand erfordern würden.

Wrubbel
Wrubbel
4 Monate zuvor

Den Fehler machen leider auch andere Spiele. Frag mal die Spieler von Div2????

barkx_
barkx_
4 Monate zuvor

War gestern noch in Washington unterwegs. Hab nach 90 min aber wieder ausgemacht ….. vermisse meinen Predator und Nomad.

Wrubbel
Wrubbel
4 Monate zuvor

Mir ein absolutes Rätsel was sich bei den Sets gedacht haben.

TheDivine
TheDivine
4 Monate zuvor

Da ist alles noch weit schlimmer als in Destiny…????
Auch das so simples Spaß zeugs wie Sparrow Racing, hupen usw einfach nicht kommt…unverständlich.

Scofield
Scofield
4 Monate zuvor

Oja Destiny 1. Das wahre Destiny in meinen Augen. D2 wird selbst mit shadowkeep und damit der letzten Erweiterung niemals an das Level von d1 rankommen. Die Rüstungen, die wiederspielbarkeit, einfach das flair, die Waffeb, die community, die damals noch nicht zerbrochen war. Das einzige was d1 von d2 gefehlt hat war ne dungeon wie der zebrochene thron.

DerFrek
DerFrek
4 Monate zuvor

Zumindest Strike-Loot, PvP und Händler sollten Dinge sein, die man mit ein wenig Aufwand und Liebe wieder hin bekommt. Da müsste man sich halt nur mal drum kümmern…

An vernünftige Rüstungen glaube ich auch schon gar nicht mehr oder gar so cool designte Waffen wie in D1.

Genjuro
Genjuro
4 Monate zuvor

Yep, vier wirklich gute Punkte. Wie siehts eigentlich mit den Händlern zu Shadowkeep aus? Bekommen die neue Ware, weiss das einer?

WooTheHoo
WooTheHoo
4 Monate zuvor

Die Rüstengen kommen wohl im 2.0-System zurück.

Chriz Zle
Chriz Zle
4 Monate zuvor

Rüstungen kommen in 2.0, Planeten Händler bekommen wirklich nur die Rüstung aber keine Änderung an Waffen, Turm Händler sollen wohl auch kein großes Update bekommen nach aktuellem Stand.

Genjuro
Genjuro
4 Monate zuvor

Danke euch beiden. Hab es gerade eben im neuen Bericht von Sven gelesen dass die Händler nix neues bekommen. Schade….

Heimdall
Heimdall
4 Monate zuvor

Als Destiny 2 im September 2019 erschien

Ich glaub ihr irrt euch da im Datum xD

Tom Ttime
Tom Ttime
4 Monate zuvor

lol, wird gleich ausgebessert, danke smile

Dat Tool
Dat Tool
4 Monate zuvor

Ich habs neulich noch zu nem Kumpel gesagt. Wenn man erstmal Destiny2 Pvp zockt merkt man, wie sehr man die Modi in Destiny vermisst. Ich habe es nie gerne gespielt aber verdammt nochmal lasst mich das Sigma wieder einsammeln….

KingK
4 Monate zuvor

Stimmt, da muss ich direkt an RoI denken, wo es echt ein angenehme Meta hatte und einige guter PvP Maps (z.B. Ikarus).
Die Sigma haben genervt aber auch gebockt. Genau wie der Rift Modus. Konnte halt super ätzend sein, aber auch super spaßig z.B. auf Maps wie Sektor 618.

Oh Mann, da wird man richtig wehmütig ????

Chriz Zle
Chriz Zle
4 Monate zuvor

Und täglich grüsst das Murmeltier smile Die Thematiken braucht man, denke ich, nicht immer wieder durchkauen.

Ich hoffe das diese Punkte mit Jahr 3 / Shadowkeep beseitig werden, aber bisher glaube ich nicht dran das jeder Strike exklusiven Loot bekommt, es exklusive Lootdrops nach PVP Matches gibt, Händler wöchentliche RR bekommen usw.

TheCatalyyyst
TheCatalyyyst
4 Monate zuvor

Eigentlich hätten die Strikes ja schon Loot Drops. Nur halt nicht in der Playlist. Müssten sie nur denen, die Cosmetics-Drops haben eine Waffe oder Rüstung spendieren und zack gehts in die Playlist. Da dann noch die Schwierigkeit wieder ein bisschen hoch und das wärs. Kann ja wohl nicht soo schwer sein… smile

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.