12 Dinge, die ihr jeden Tag in Pokémon GO machen solltet

12 Dinge, die ihr jeden Tag in Pokémon GO machen solltet

Um in Pokémon GO möglichst viele Shinys, Erfahrungspunkte und weitere Boni mitzunehmen, lohnt es sich, manche Dinge täglich zu machen. Wir von MeinMMO erklären euch nachfolgend, worauf ihr achten solltet und warum es sich lohnt.

Um was für Tipps geht es? Wer regelmäßig Pokémon GO spielt weiß, dass verschiedene Interaktionen im Spiel auch zusätzliche Boni für euch bereithalten können. Das können zusätzliche Erfahrungspunkte (EP) oder Bonbons sein, aber auch die Chance auf Sternenstaub und Shinys.

Auch der Fortschritt bei verschieden Medaillen spielt dabei eine Rolle, da ihr diese auf euren Weg zu Level 50 brauchen werdet.

Manche von ihnen solltet ihr daher auf jeden Fall nutzen. Wir haben euch nachfolgend 12 Dinge zusammengefasst, die ihr am besten jeden Tag erledigen solltet und erklären euch, welchen Vorteil das für euch bringt.

Pokémon anklicken und fangen

Etwas, das zunächst selbstverständlich klingt, solltet ihr auf jeden Fall täglich machen: Pokémon anklicken und fangen. Denn vor allem der erste Fang des Tages lohnt sich richtig und auch die Chance auf ein Shiny solltet ihr euch nicht entgehen lassen.

Warum lohnt sich der erste Fang am Tag? Durch das tägliche Fangen des ersten Pokémon, erhaltet ihr eine kleine Belohnung in Form von 600 Sternenstaub und 500 Erfahrungspunkten. Fangt ihr täglich hintereinander Monster, dann könnt ihr diese Belohnung am 7. Tag nochmal verbessern. Somit bekommt ihr dann 2.500 EP und 3.000 Sternenstaub für den Fang eures ersten Monsters.

Warum lohnt es sich alle Monster anzuklicken? Doch der Fang-Bonus ist nicht alles. Es lohnt sich, die Pokémon, die in der Wildnis spawnen, anzuklicken. Auch wenn ihr euch im ersten Moment denkt, dass dieses eine Monster nutzlos für euch ist, kann sich dahinter mit etwas Glück ein schillerndes Exemplar verstecken.

Klickt ihr sie von vornherein nicht an, dann lasst ihr euch in schlimmsten Fall ein Shiny entgehen. Das begehrte Monster unterscheidet sich optisch von der normalen Form und ist meistens auch auf den ersten Blick zu erkennen.

Pokemon-Go-Webarak-Shiny
Shiny-Webarak

Warum lohnt sich der tägliche Spawn? Achtet beim täglichen erstmaligen Öffnen des Spiels auch auf den täglichen persönlichen Spawn. Diesen erkennt ihr am einfachen, weißen Kreis um das Pokémon.

Das Monster aus dem täglichen Spawn wird nur euch auf der Karte angezeigt und stammt aus einem speziellen Pokémon-Pool. Es orientiert sich somit nicht an den Spawns, die es beispielsweise gerade zu einem bestimmten Event gibt.

Hier lest ihr, was die unterschiedlichen Kreise zu bedeuten haben.

PokéStops und Arenen drehen

PokéStops dienen euch in erster Linie dazu, Items wie Bälle, Beeren oder Beleber zu sammeln, aber auch um Forschungsaufgaben zu bekommen. Doch ihr solltet diese nicht erst drehen, wenn ihr Items benötigt, sondern wenigstens einmal am Tag.

Warum lohnt sich das Drehen am PokéStop? Genau wie bei den Pokémon, erhaltet ihr auch beim ersten täglichen Drehen von PokéStops und Arenen einen besonderen EP-Bonus sowie zusätzliche Items. Dreht ihr an sieben Tagen in Folge an einer der Fotoscheiben, bekommt ihr 2.500 EP und weitere Items. Darüber hinaus erhaltet ihr an den Arenen täglich einen kostenlosen Raid-Pass.

Des Weiteren kommt ihr durch das Drehen von PokéStops sowie das Fangen von Pokémon an jeweils 7 Tagen in Folge im Fortschritt zur Medaille „Triathlet“ voran. Um diese auf Platin zu spielen, müsst ihr die 7-Tage-Challenge 100-mal geschafft haben.

Wie ihr selber PokéStops einreichen könnt und welche No-Gos jeder kennen sollte, hat uns YouTuberin ChaosLady im Interview verraten.

Feldforschungen lösen

Habt ihr an einem der PokéStops gedreht, dann erhaltet ihr neben dem täglichen Bonus auch eine Feldforschungsaufgabe. Dabei handelt es sich um Quests, die sich um verschiedene Kategorien, wie Fangen, Werfen, Kämpfen oder das Interagieren mit eurem Kumpel, drehen und euch spezielle Belohnungen bringen.

Warum lohnen sich Feldforschungen? Zum einen könnt ihr natürlich aus den Feldforschungen Belohnungen erhalten, bei denen ihr sogar auf das eine oder andere interessante Pokémon treffen könnt. Für das Lösen der Quests habt ihr zwar unbegrenzt Zeit, allerdings solltet ihr wenigstens eine der Feldforschungen täglich einlösen.

An jedem Tag, an dem ihr eine der Forschungen eingelöst habt, erhaltet ihr einen Stempel in der Fortschrittsleiste eurer „Feld“-Ansicht. Habt ihr 7 Stempel gesammelt, dann könnt ihr euch so einen besonderen Forschungsdurchbruch sichern, bei dem ihr ebenfalls auf ein Pokémon trefft. Dieser ändert sich monatlich, weshalb ihr im Forschungsdurchbruch Juni auf Klikk trefft.

Des Weiteren erhöht das tägliche Einlösen von Feldforschungen euren Fortschritt bei der „Pokémon-Ranger“-Medaille, für die ihr 2.500 Feldforschungen gelöst haben müsst, um Platin zu erreichen.

Hier findet ihr alle Feldforschungen im Juni 2022.

Täglich einen Raid spielen

Durch das Drehen an Arenen erhaltet ihr jeden Tag einen kostenlosen Raid-Pass. Diesen solltet ihr auch auf jeden Fall nutzen, um von coolen Pokémon-Begegnungen, Items, Sternenstaub und Erfahrungspunkten zu profitieren.

Warum lohnt sich der kostenlose Raid-Pass? Mit Hilfe des kostenlosen Raid-Passes könnt ihr vor Ort an einem beliebigen Raid teilnehmen. Vor allem die Level-5-Raids lohnen sich dabei besonders, denn diese enthalten oft legendäre Pokémon, wie Mewtu. Darüber hinaus bekommt ihr nach dem gewonnen Kampf nicht nur Items und Sternenstaub, sondern auch 10.000 EP.

Aber auch die anderen Raids solltet ihr nicht außer Acht lassen. So könnt ihr euch mit Mega-Raids entsprechende Mega-Energie für eure Mega-Pokémon sichern oder auch auf diverse Shinys hoffen. Selbstverständlich bekommt ihr auch hier nach dem Kampf entsprechende Belohnungen.

Pokémon-GO-Mega-Turtok-Mewtu-Kyogre-Raids-Titel
Mögliche Raid-Bosse der Level-5- und Mega-Raids

Außerdem erhöht ihr durch regelmäßige Raids euren Fortschritt bei den entsprechenden Platin-Medaillen, bei denen es gleich mehrere gibt:

  • Trainerhoffnung: 150 verschieden Pokémon-Arten in Raids besiegen
  • Champ: 2.000 Raids gewinnen
  • Kampflegende: 2.000 legendäre Raids gewinnen
  • Raid-Experte: 500-mal auf der Raid-Kampf-Anzeige landen
  • Trainerhoffnungen: 2.000 Raids mit einem Freund gewinnen

Übrigens: Habt ihr doch einmal vergessen euren Raid-Pass einzulösen, dann bleibt er euch sogar bis zum nächsten Tag erhalten und ihr könnt dann zwei kostenlose Raids machen.

Spielt mit eurem Kumpel und macht Schnappschüsse

Eine Sache, die im ersten Moment sehr banal klingt, aber aus eigener Erfahrung auch schnell vergessen wird, ist das Spielen mit dem Kumpel. Denn auch das solltet ihr am besten jeden Tag machen. Dabei solltet ihr auch das gemeinsame Laufen und die Schnappschüsse nicht vergessen, denn es kann sich für euch richtig lohnen.

Warum lohnt sich das Spielen mit dem Kumpel? Wenn ihr mit eurem Kumpel spielt, Schnappschüsse macht, ihn füttert oder auf Entdeckungstour geht, könnt ihr entsprechende Herzen verdienen. Diese dienen dazu, dass ihr in eurem Freundschaftslevel steigt. Interagiert ihr also täglich, dann steigt auch euer Freundschaftslevel entsprechend schneller.

Je nachdem, wie weit euer Status fortgeschritten ist, hilft euch euer Kumpel nun beim täglichen Spielen. So bringt er euch Geschenke und Items, hilft euch beim Fangen und erhält mit dem „Beste Kumpel“-Status sogar einen WP-Boost. Wie weit euer Fortschritt ist, seht ihr anhand der ausgefüllten Herzen im oberen Teil eurer Kumpel-Ansicht.

Pokémon-GO-Kumpel
Kumpel-Ansicht

Übrigens, wenn ihr 200 Beste Kumpel habt, dann erhaltet die Platin-Medaille „Bester Kumpel“.

Warum lohnen sich Schnappschüsse? Darüber hinaus lohnt es sich regelmäßig Schnappschüsse von eurem Kumpel zu machen. Mit etwas Glück taucht nämlich Farbeagle oder manchmal auch ein anderes Event-Pokémon im Foto auf. Zu bestimmten Events, wie dem Community Day mit Kapuno, habt ihr sogar die Chance auf bis zu 5 Fotobomben. Für die Platin-Medaille „Kameramann“ benötigt ihr nämlich 400 Begegnungen dieser Art.

Farbeagle als Photobomb

Warum lohnt sich das gemeinsame Laufen? Durch das gemeinsame Laufen erhaltet ihr zusätzlich die Möglichkeit nach einer gewissen zurückgelegten Strecke Bonbons zu finden. Das bietet sich vor allem bei Monstern an, bei denen euch noch Bonbons fehlen.

Tipp: Wenn ihr mit eurem Kumpel längere Zeit unterwegs seid, dann lohnt es sich, ihm einen Knursp zu füttern. Durch diesen verdoppeln sich die Herzen, die ihr in dieser Zeit mit ihm verdient, und es findet bereits nach der Hälfte der Distanz einen Bonbon.

Interaktionen mit Freunden

Natürlich solltet ihr auch täglich mit euren Trainer-Freunden interagieren. Das macht ihr am besten, indem ihr ihnen Geschenke schickt oder ihre Geschenke öffnet. Derzeit liegt das Limit bei täglich 30 Geschenken, die ihr öffnen könnt.

Doch auch mit Hilfe von gemeinsamen Raids oder Arenakämpfen, dem gegeneinander Kämpfen oder dem Tauschen von Pokémon könnt ihr eine Interaktion im Spiel auslösen.

Warum lohnt sich das Interagieren mit Freunden? Genau wie beim Kumpel, könnt ihr auch mit euren Freunden im Spiel im Freundschaftslevel steigen. Dazu müsst ihr oder euer Freund eine der oben genannten Interaktionen durchführen. Für das Erreichen eines bestimmten Freundschaftslevels erhaltet ihr einen EP-Bonus. Dieser sieht wie folgt aus:

FreundschaftslevelInteraktionEP-Bonus
Guter Freund1 Tag3.000
Superfreund7 Tage10.000
Hyperfreund30 Tage50.000
Bester Freund90 Tage100.000

Besonders lohnenswert ist es, wenn ihr gleich mehrere Aufstiege mit einmal habt, denn dann könnt ihr euch in Rücksprache mit euren Freunden ein Glücksei setzen und damit richtig EP farmen. Um der fehlenden Kommunikationsmöglichkeit im Spiel entgegen zu wirken, beschriften vor C-Days häufig Trainer ihre Kumpel-Pokémon mit eine Uhrzeit zum Aufstieg, meist direkt zum Event-Start.

Habt ihr mit 20 Trainern den „Beste Freunde“-Status, dann erhaltet ihr die Platin-Medaille „Bühnenstar“.

Pokemon-Go-Freundesaufstieg
An den Herzen seht ihr eurer Freundschafts-Level

Darum lohnt sich ein hohes Freundschaftslevel: Je nach Freundschaftslevel profitiert ihr von verbesserten Sternenstaubkosten beim Tauschen sowie bestimmten Angriffsboni wenn ihr gemeinsam in Raids oder Arenen kämpft. Nach dem Raid könnt ihr euch außerdem über zusätzliche Bälle beim Fangen des Raid-Bosses freuen.

Doch es gibt noch einen weiteren Vorteil, den ihr nicht außer Acht lassen solltet. Habt ihr den „Beste Freunde“-Status erreicht, dann habt ihr die Chance Glücksfreunde zu werden. Dieser besondere Status ermöglicht euch einen einmaligen garantierten Glückstausch.

Das lohnt sich vor allem deshalb, weil Glücks-Pokémon relativ stark sind, weil sie mindestens einen IV von 80 % haben. Zudem benötigt ihr für das Hochleveln dieser Monster nur die Hälfte des Sternenstaubs. Aus diesem Grund bietet es sich an, wenn ihr bei dieser Art von Tausch auf selten oder legendäre Monster oder Shinys setzt.

Tauschen von Pokémon

In Pokémon GO habt ihr die Möglichkeit bis zu 100 Tausch-Aktionen mit euren Freunden am Tag durchzuführen. Das solltet ihr auch auf jeden Fall ausnutzen. Auch ich tausche nahezu täglich 100 Pokémon und erkläre, warum ihr das auch machen solltet.

Warum lohnt sich das Tauschen? Das Tauschen bringt euch mehrere Vorteile. Zum einen erhaltet ihr bei jeder Tauschaktion eine gewisse Anzahl an Bonbons. Diese sind abhängig von der Entfernung, in der ihr die Monster, die ihr tauschen wollt, gefangen habt.

Während der Season of GO erhaltet ihr bei jedem Tausch einen zusätzlichen Bonbon und auch ein XL-Bonbon ist euch bei allen Distanzen sicher. Ihr könnt also durch das tägliche Tauschen richtig viele Bonbons farmen.

Zum anderen erhaltet ihr beim Tauschen die Chance auf sehr starke Monster, denn die Werte verändern sich dabei. Mit etwas Glück bekommt ihr so sogar ein Pokémon mit einer IV von 100 %. Aber auch Glücks-Pokémon können beim Tauschen dabei sein.

Pokémon-GO-Glückspokemon

Darüber hinaus bietet euch die Tausch-Aktion auch gleich eine Interaktion mit eurem Freund, um im Freundschaftslevel zu steigen.

Und auch in der „Gentleman“-Medaille sowie der „Pilot“-Medaille kommt ihr durch das regelmäßige Tauschen voran. Um diese auf Platin zu bekommen, müsst ihr 2.500 Pokémon bzw. Pokémon über eine Distanz von 10.000.000 km tauschen.

Wie unterscheidet es sich zum Glücksfreund? Anders als beim Glücksfreunde-Status ist es hier während des Tauschens Zufall, ob es ein Glückstausch wird. So habt liegt die Wahrscheinlichkeit auf einen Glückstausch bei etwa 5,77 %. Die Monster haben dann aber ebenfalls mindestens eine IV von 80 % und ihr spart Sternenstaub beim Power-Up.

Nach kostenlosen Angeboten schauen

Jeden Tag steht euch im Ingame-Shop des Spiels eine „tägliche Box“ zur Verfügung. Diese beinhaltet verschieden Items, wie Bälle, Beeren oder Tränke und kostet euch keine einzige Münze. Mit etwas Glück habt ihr aber auch eine bessere Box, wie sich in den sozialen Netzwerken immer wieder zeigt:

Pokémon GO: Trainer sagen, der geniale Trick mit den Daily-Boxen ist zurück

Doch nicht nur im Ingame-Shop könnt ihr kostenlose Angebote entdecken. Derzeit spawnt aufgrund des Pokémon GO Fests wieder ein rosafarbener Ballon im Spiel. Klickt ihr diesen an, dann erhaltet ihr ebenfalls kostenlos besondere Items, wie Bälle, Beeren oder mit etwas Glück sogar einen Knursp. Aber auch Sternenstaub kann hier abgerufen werden.

Warum lohnt sich der Blick auf kostenlose Angebote? Auch wenn die verfügbaren Items nicht immer die beliebtesten sind, solltet ihr die Angebote trotzdem jeden Tag checken. Immerhin kann sich auch ab und an etwas unerwartetes darin befinden, was ihr sonst verpassen würdet. Und da die Items eh nichts kosten, sollte man sie auch direkt mitnehmen.

Eine Übersicht von aktuellen Promo-Codes findet ihr außerdem bei uns auf MeinMMO.

Arenen besetzen, leeren und mit den Monstern interagieren

Um sich in Pokémon GO bestimmte Items, wie Fern-Raid-Pässe, oder auch Erweiterungen kaufen zu können, benötigt ihr Münzen. Diese bekommt ihr, wenn ihr Arenen besetzt. Aus diesem Grund solltet ihr auch jeden Tag mit euren Arenen und den Monstern darin interagieren.

Warum lohnt sich das Besetzen der Arena? Für jede vollen 10 Minuten, die ein Pokémon in einer Arena sitzt, erhaltet ihr 1 PokéMünze, die Währung im Spiel. Pro Tag könnt ihr bis zu 50 Münzen verdienen, egal wie lange oder in wie vielen Arenen ihr sitzt.

Besetzt am besten täglich Arenen in eurer Nähe, damit ihr die Münzen bekommt. Erhalten könnt ihr diese jedoch nur, wenn ihr auch aus der Arena geschmissen werdet. Es lohnt sich also, wenn ihr euch mit Spielern der anderen Trainer-Farbe vernetzt und euch von diesen dann aus der Arena werfen lasst, um eure täglichen Münzen zu bekommen.

Welche Arena-Verteidiger ihr am besten nutzen solltet, findet ihr in unserer Übersicht.

Warum lohnt sich das Angreifen der Arena? Aber auch ihr solltet regelmäßig Arenen angreifen, denn so könnt ihr euch die Platin-Medaille zu „Kämpferin“ sichern. Für diese müsst ihr 4.000 Arenakämpfe gewonnen haben.

Warum lohnt sich die Interaktion mit Pokémon in der Arena? Während euer Pokémon in der Arena sitzt, solltet ihr die Gelegenheit nutzen und ein paar überschüssige Beeren an die Monster verfüttern. Damit füllt ihr nicht nur ihre Herzen wieder auf und steigert ihr Durchhaltevermögen, sondern ihr bekommt auch etwas Sternenstaub als Belohnung.

Mit etwas Glück springt sogar ein Bonbon dabei raus. Dabei dürft ihr nicht nur eure eigenen Monster füttern, sondern auch die eurer Team-Kollegen.

Viel wichtiger ist dabei jedoch, dass ihr durch das Füttern an eurer Platin-Medaille „Beerenmeister“ arbeitet. Um diese zu erreichen, müsst ihr in Arenen 15.000 Beeren verteilt haben.

Team GO Rocket bekämpfen

Immer wieder findet ihr an den PokéStops im Spiel sowie in den schwarzen Ballons die Mitglieder von Team GO Rocket. So könnt ihr dort auf die typischen Rüpel treffen oder mit Hilfe eines Rocket-Radars auch auf die Rocket-Bosse Arlo, Cliff und Sierra.

Warum lohnt es sich gegen die Rocket-Bosse zu kämpfen? Besonders lohnenswert sind die Kämpfe gegen die drei Rocket-Bosse, denn diese bringen euch mit etwas Glück eine Begegnung mit einem Shiny. Darüber hinaus erhaltet ihr für den Sieg über die Bosse jeweils ein 12-km-Ei.

Darin befinden sich teilweise Pokémon, denen ihr im Spiel sonst nicht begegnen könnt, wie Ganovil oder Molunk. Schon deshalb solltet ihr euch die besonderen Eier möglichst oft sichern.

Hier seht ihr alle Monster, die ihr in den 12-km-Eiern finden könnt.

Warum solltet ihr gegen die Rüpel kämpfen? Damit die Bosse gefunden werden können, benötigt ihr allerdings einen Rocket-Radar. Um diesen zu erhalten, müsst ihr zunächst 6 Rüpel besiegen. Diese bringen euch jeweils ein mysteriöses Teil, was sich schließlich zum Radar zusammensetzt.

Darüber hinaus gibt es auch zum Team Rocket eine spezielle Medaille. So müsst ihr für die „Held“-Medaille in Platin 2.000 Mitglieder von Team GO Rocket besiegt haben.

Pokémon-GO-Rocket-Radar
Rocket-Radar

Warum lohnen sich die Crypto-Pokémon? Doch auch die Crypto-Pokémon, die ihr nach dem Kampf erhaltet, können sich richtig lohnen. Denn diese Monster verfügen über einen 20-prozentigen Angriffsbonus und machen so deutlich mehr Schaden. Dafür halten sie im Kampf weniger aus.

Habt ihr Exemplare, die als Crypto eher schlecht sind und habt für diese keine Verwendung in Raids oder der GO-Kampfliga, dann könnt ihr sie auch erlösen. Macht ihr das mit 200 Crypto-Pokémon, dann sichert ihr euch die Platin-Medaille „Erlöser“.

GO-Kampfliga nutzen

Wer sich gern in Kämpfen gegen andere Pokémon GO-Trainer misst, der sollte am besten jeden Tag in der GO-Kampfliga vorbei schauen. Dort stehen euch nämlich täglich 5 Kampfsets zur Verfügung, also insgesamt 25 Kämpfe.

Je nach Saison-Abschnitt könnt ihr eure Kampfkünste in der Super-, Hyper- oder Meisterliga messen. Außerdem finden regelmäßig spezielle Cups statt, die sich meistens thematisch an aktuellen Events orientieren.

Warum lohnt sich die GO-Kampfliga? Die GO-Kampfliga hält für die jeweils gewonnen Kämpfe verschiedene Belohnungen bereit. Neben Sternenstaub und diversen Items erhaltet ihr so auch Begegnungen mit verschiedenen Pokémon. Je nach Rang könnt ihr so auch auf die legendären Pokémon treffen, die es zu dieser Zeit in den Level-5-Raids gibt.

Darüber hinaus gibt es auch zur GO-Kampfliga verschiedene Medaillen, die ihr euch auf Platin sichern solltet:

  • Veteran der Superliga: 1.000 Trainerkämpfe in der Superliga gewinnen
  • Veteran der Hyperliga: 1.000 Trainerkämpfe in der Hyperliga gewinnen
  • Veteran der Meisterliga: 1.000 Trainerkämpe in der Meisterliga gewinnen

Pokémon bewerten und ausmisten

Eine Sache, die ihr am besten täglich machen solltet, ist das Bewerten und Ausmisten eurer Pokémon. Auch wenn es kein Problem ist, wenn ihr das nicht täglich macht, kann es euch im täglichen Spielen doch einige Vorteile bringen, eure Pokémon-Aufbewahrung etwas organisiert zu haben.

Warum lohnt sich das ausmisten? Vor allem vor größeren Events ist es ratsam möglichst viel Platz in der Pokémon-Aufbewahrung zu haben. Hat man zuvor allerdings länger nicht sortiert, dann kann das eine ziemlich zeitintensive Angelegenheit werden.

Aus diesem Grund solltet ihr euch jeden Tag ein paar Minuten Zeit nehmen und eure Pokémon-Aufbewahrung durchgehen. Bewertet eure neuen Fänge und schaut direkt, welche Monster ihr nicht mehr braucht.

Wer den Platz im Beutel hat und die Monster nicht direkt entsorgen muss, der sollte sich hierzu am besten einen Tag anlegen und die aussortierten Exemplare dorthin verschieben. So könnt ihr sie zum einen relativ schnell verschicken, falls ihr doch Platz benötigt, ohne vorab sortieren zu müssen und könnt zum anderen vom gelegentlichen Bonbon-Bonus gebrauch machen.

Diesen gibt es alle paar Wochen im Rahmen der Rampenlicht-Stunde oder auch ab und zu bei bestimmten Events. Ihr erhaltet dabei die doppelten Bonbons, wenn ihr eure Monster verschickt.

So funktioniert die Tag-Funktion

Um eure Pokémon sinnvoll zu sortieren, könnt ihr euch bestimmte Tags anlegen. Dazu geht ihr in eure Pokémon-Aufbewahrung und klickt oben in der Leiste auf „Tags“. Nun öffnet sich die Übersicht der bereits angelegten Tags. Um einen neuen Tag zu erstellen, klickt ihr einfach auf das „+“ am unteren linken Bildschirmrand.

Pokémon GO Tags
So funktioniert die Tag-Funktion

Vergebt hier euren gewünschten Namen, beispielsweise „Verschicken“. Nun geht ihr zurück in eure Pokémon-Aufbewahrung und sortiert eure Monster durch. Behelft euch hier am besten den Filtern wie „0*,1*,2*“, um schwächere Pokémon angezeigt zu bekommen, oder „Alter0“ für Pokémon, die ihr vor weniger als 24 Stunden gefangen habt.

Nun könnt ihr das Pokémon, welches ihr aussortieren wollt, durch langes gedrückt halten markieren und dann über „Tag“ der gewünschten Kategorie zuordnen. Wollt ihr die Monster aus einem Tag schließlich an Professor Willow senden, müsst ihr diesen nur in der „Tags“-Ansicht öffnen, die gewünschten Monster markieren und verschicken.

Habt ihr auch eine tägliche Routine im Spiel, mit Dingen die ihr unbedingt machen müsst? Was gehört bei euch jeden Tag dazu? Oder spielt ihr eher gelegentlich? Schreibt uns eure Meinung dazu gern hier auf MeinMMO in die Kommentare und tauscht euch mit anderen Trainern darüber aus.

Quelle(n): Niantic
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
24
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
khww

Mal eine doofe Frage, Franzi: machst du auch noch was anderes den Tag über als Pokemon Go zu spielen? Allein 100 PokemonS jeden Tag tauschen. So viele fange ich vielleicht in einer Woche. Und auch der ganze Rest. Meine Güte, das ist ein Spiel, ein Zeitvertreib, just for fun, keine Arbeit mit umfangreicher to-do-Checkliste!

Auch jeden Tag einen Raid machen, erst recht 5 Sterne und Mega-Raid. Witzig. Wie soll das geht, wenn man meist ganz alleine an einer Arena steht?

erzi222

definitiv lohnt sich nicht alles was hier erwähnt wird 😉 !

Vallo

Man könnte es auch umschreiben in: macht alles was das Spiel bietet.

Xpiya

Naja liegt im Auge des Betrachters. Es lohnt sich schon alles was erwähnt wird, aber mir wäre da meine Zeit zu schade für.

Aber 1x drehen, 1x fangen, 1x Aufgabe machen bekomm ich schon täglich hin und dauert ~1min.

Beim Rest mal mehr mal weniger. Raids/Kampfliga häufiger, außer es ist übelst verbuggt/ langweile Raids.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx